CampingWagner
hubstuetzen

Bürstner Nexxo T729 - Klebeband nach Reparatur auf dem Dach


Reibi am 14 Aug 2020 11:14:39

Hallo an Alle,

ersteinmal möchte ich mich vorstellen. Reibi 59 Jahre jung und seit 2016 mit Familie und unserem Bürsti unterwegs. Habe oftmals in dieses Forum geschaut und viel gelesen, aber mir nie die Zeit genommen mal tiefer zu gehen und etwas von mir zu schreiben. Sorry, dass ich so lange gewartet habe, bin aber nun auch offiziell mit Überweisung beigetreten. Nicht nur nutzen auch etwas beitragen.

Leider haten wir mit unserem Bürsti Bj. 02/2016 einen veritablen Wasserschaden was zu einem Austauch der rechten Seitenwand führte. Gerade aktuell passiert.
Lief alles über Dichtigkeitsgaranite, da wir uns immer an die Kontrolltermine gehalten haben. Bei Übergabe nach reparatur konnte man uns leider nicht sagen wo und wie genau das Wasser eingetreten ist.
Da der Schaden im Januar 2020 festgestelt wurde, wurde eine Notabdichtung durch Servicebetrieb Bürstner auf dem Dach verklebt um weiteren Schaden zu verhindern.

Das diese Notabdichtung auf dem Dach verblieb haben wir gerade nach Abholung festgestellt, hatte nicht gedacht das man beim Service in Kehl auch noch auf das Dach schauen sollte.
Meine Reklamation, wieso ist diese Notabdichtung noch drauf ist, wie und mit welchem Lösemittel mache ich am besten das Klebeband und Kleberückstände weg wurde wie folgt vorab tel. beantwortet. Dieses Klebeband machen wir seit 1,5 bis 2 Jahren auf jedes Neufahrzeug und diese verbleibt da. Die unsaubere Abdichtung wird im Servicebtrieb nachgearbeitet.
Nun meine Zweifel und Frage, wer hat einen Bürstner in den letzten 2 Jahren neu geholt und auf dem Dach Klebebänder, füge mal ein Bild von mir bei. Diese Bänder soll es auch in Weiss mit 10 cm breite geben.
Will mit der Frage klären ob man mich an des Nase führen will, denn wenn Wasser eintritt ist es meist von oben da die Schäden bei uns oben rechts in den Schränken deutlich erkennbar waren. Dann wird uns jetzt eine neue rechte Seite eingebaut, der Ort des Wassereitrittes ist aber unbestimmt, nun lassen wir einfach mal die Notabdichtung drauf und nach Garantieablauf ist der Kunde der Depp.
Anbei Bild mit Schaden Schrank hinten rechts und Bild unsaubere Arbeit nach Reparatur mit Notabdichtungsband und Notabdichtung hinten quer.

Vorab herzlichen Dank für Eure Hilfe.

Moderation:Bei der Erstellung Deines Themas wurde Dir der Hinweis angezeigt, welche Informationen im Titel des Themas anzugeben sind. Bitte mache Dich unter --> Link mit unseren Regeln vertraut und vergib zukünftig einen aussagekräftigen Thementitel. Dein Beitrag wurde ggf. geändert.



klink_bks am 14 Aug 2020 11:19:31

:) Hallo Reibi ! :)

Leider ist dein Bild nicht sichtbar,
nur zur Info für dich. Helfen kann ich dir aber leider nicht,
weil wir ein anderes Fahrzeug haben.

Gruss von der schönen Mittelmosel
Achim

Reibi am 14 Aug 2020 11:30:37

2 Versuch mit den Bildern, sorry wenn ich eine falschen Titel für den Wasserschaden wählte.

Habe die Bilder mal verkleinert.

Anzeige vom Forum


Marsu123 am 14 Aug 2020 11:35:45

Reibi hat geschrieben:
Meine Reklamation, wieso ist diese Notabdichtung noch drauf ist, wie und mit welchem Lösemittel mache ich am besten das Klebeband und Kleberückstände weg wurde wie folgt vorab tel. beantwortet. Dieses Klebeband machen wir seit 1,5 bis 2 Jahren auf jedes Neufahrzeug und diese verbleibt da. Die unsaubere Abdichtung wird im Servicebtrieb nachgearbeitet.


Hallo,

die Antwort hat dir doch Bürstner schon gegeben (Unterstrichen in deinem Text)
Das Dichtband muss entfernt werden und das Dach fachgerecht abgedichtet werden.
Alles andere ist Pfusch und ein Fall für einen Anwalt.

Grüße Ralf.

Reibi am 14 Aug 2020 11:55:15

So jetzt aber


Wasserschaden Schrank hinten rechts

Klebung hinten quer

unsaubere Arbeit

Reibi am 14 Aug 2020 12:04:32

Hallo Ralf,

Danke für die Nachricht, Bürstner will dass Klebeband dort belassen. Daher meine Frage, ist bei Neufahrzeugen seit 1,5 - 2 Jahren oben ein Klebeband drauf.
Wenn die mich / uns auf den Arm nehemen wollen müssen die schwer heben können.

huohler am 14 Aug 2020 12:19:40

Unglaublich!
Ich würde mal zum Bürstner Händler gehen - eine Haushaltsleiter mitnehmen - und von etlichen Dächern der Neuwagen dort Fotos machen.
Ich wette da hat keiner solche Klebebänder.

Hubert

Hornberger am 14 Aug 2020 12:22:34

Hallo, einzig und allein der Logik folgend, ist der Wasserschaden n i c h t beseitigt, weil die Ursache n i c h t gefunden und benannt werden konnte.
Eine "Notabdichtung" bleibt eine Abdichtung "zur Not" und nicht auf Dauer.
Wenn hier die Hinhaltetaktik betrieben werden soll, dann benötigt es nach meinem Empfinden eine strenge Anmahnung eines Rechtsanwaltes, der logisch schlußfolgern kann und dies dem Hause Bürstner bzw. dem Servicebetrieb mit Fristsetzung zur dauerhaften Beseitigung deutlich macht.
I c h wäre sehr erzürnt, wenn die Ursache des Wasserschadens nicht festgestellt und beseitigt worden wäre.
Klebeband (Panzerband) kann ich mir selbst auf das Dach und die "schlecht" aussehenden Fugen kleben.
Weshalb gibt es Fristen und Kosten für Dichtigkeitsprüfungen, wenn im Schadenfall ein solches Ergebnis eintritt.
"Notabdichtungen" auf dem Dach eines 4 Jahre alten Wohnmobils? Das soll o.k. sein?
Gruß Holger

DoReNo am 14 Aug 2020 15:16:47

Hallo
..das sieht nicht nur grauslich aus sondern stellt m.M. keine vollständige Schadensbeseitigung dar.
A und O einer Wasserschadensreparatur ist vorab die Reparatur der Wassereintrittsstelle sonst kann man auf den nächsten Wasserschaden warten.
Ein Panzertape ist eine Notlösung bis zur ordnungsgemäßen Reparatur..nichts anderes!
Die “fachgerechte“ Dichtung, sh Ihr Foto, hätte ich besser hinbekommen
Ich würde Fotos und genaue Beschreibung der Angelegenheit direkt per Einschreiben an die Fa Bürstner senden und fragen ob deren “Fach“betriebe bzw Vertretungen solche Stümperei von Reparatur wirklich in deren Namen vornehmen sollen und ob Panzertape nun als fachgerechte Abdichtung eines relativ jungen Mobils bürstnerischer Vorgehensweise entspricht.

Bestehen Sie auf
1) Benennung der Wassereintrittsstelle
2) Beseitigung/Reparatur von dieser in fach- und ordnungsgemäßer Ausführung.
und dies Alles GANZ WICHTIG noch vor Ablauf der Garantie.
Mir drängt sich der Verdacht auf, dass man sich mit Tape über die Garantiezeit rettet und der Kunde (Sie!) dann mit einem erneuten Wassereintritt auf Reparaturkosten sitzenbleibt.
Wenn Fa Bürstner nicht reagiert....Beratung beim Anwalt.
Gibt hier im Forum einen Anwalt welcher Ihnen raten könnte.

andwein am 14 Aug 2020 16:34:45

Reibi hat geschrieben:mit unserem Bürsti Bj. 02/2016 einen veritablen Wasserschaden was zu einem Austauch der rechten Seitenwand führte. Das diese Notabdichtung auf dem Dach verblieb haben wir gerade nach Abholung festgestellt,

Ja, das ist eine echte Bürstner Qualitätsreparatur. Ich hatte auch mal einen, den Schriftverkehr möchte ich hier nicht wiedergeben, dauert zu lange.
Gruß Andreas

peter1130 am 14 Aug 2020 17:07:40

Auf meinem 2018er Bürstner sind in Langsrichtung Klebebänder aufgeklebt. Das war aber serienmäßig so. Das ist bei anderen Modellen von Bürstner auch so.

Auf der Querabdichtung wie bei dir habe ich das noch nicht gesehen.

Reibi am 14 Aug 2020 17:41:28

Hallo Holger, Hallo DoReNo, Hallo an Alle
Danke für Deine/Eure Nachricht und Mühe die Ihr Euch gemacht habt.
Unsere Zweifel haben uns ja zur Nachfrage im Forum gebracht. Da die gesamte rechte Wand erneuert wurde ist die Arbeit im Service-Center in Kehl gemacht worden. Lt. Auskunft des Servicemitarbeiters war die Schadenstelle nicht genau lokalisierbar, habe leider versäumt auf das Dach zu schauen da mir gesagt wurde, Fhzg. wurde abgesprüht und ist dicht. Da erwarte ich ja nicht das da oben auf dem Dach noch das Notreparaturband ist.

Da Bürstner mittlerweile ja 10 Jahre Dichtigkeitsgarantie lt. Prospekt gibt kommt einem schon der Gedanke wie das denn da gemacht wird wenn die Aussage des Mitarbeiters stimmt mit dem Klebeband.

Denke, dass wir nicht ohne Anwalt weiter machen werden. Irgendwo ist schluß mit Lustig, hatten schon bei Auslieferung mal einen Anwalt dran und dann fluppte es.

Duelken50 am 19 Aug 2020 20:56:13

Hallo zusammen.
An meinem Nexxo T728, Baujahr 06/2016, EZ 10/2017, hatten wir im gleichen Jahr auch an der rechten Seite einen Wasserschaden. Hinter dem Hängeschrank vorne rechts neben der Tür lief Regenwasser bis auf das Sitzpolster. Der Händler hat das Womo in seiner Werkstatt getrocknet und den Schaden behoben. Seine Aussage: die Fugen Wand/Dach und Kabine/Dach waren nicht vollflächig verklebt/mit Dichtmaterial ausgefüllt. Bis heute ist der Aufbau dicht. Klebeband auf dem Dach war nie zu sehen. Auch keine Streifen von Kleberesten.
Gruß Helmut


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Knaus Sun TI 650 MEG Bj 2011 Wasser in der Dachhutze
Neuaufbau Frankia A600 Peugeot J5
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt