CampingWagner
luftfederung

300ah Lithium und 165ahGeel verbinden?


Paderborner781 am 21 Aug 2020 13:01:10

Hallo Experten, ich brauche euren Rat.
In meinem Womi sind seit 4 Jahren 3 165ah Geel Batterien verbaut.Ferner ein 1500Watt Victron WR.
Auf dem Dach sind 570Wp Solar.
Jetzt hat sich eine Batterie stark verformt. Ich möchte die "kranke" rauswerfen. Daher habe ich eine 300ah Lithium gekauft.
Frage: Kann ich eine der noch gesunden 165. mit der 300. parallel schalten? Oder nur als Reserve mitnehmen,wir überwintern in Portugal.
Den Solarregler von Victron will ich auf 4 umstellen. Beide Bat. arbeiten bis 14,6 V.
Das Womi ist ein Pilote 781,die Bat.haben ihren Platz unter der Sitzbank.
Bitte um Eure Meinung.
Gruß aus Paderborn


pfeffersalz am 21 Aug 2020 13:51:21

Ich bin zwar kein Experte, gebe dir aber aus eigener Erfahrung den Rat : schmeiß die Bleibatterien raus und freue dich an der Power der 300 Ah Lithiumbatterie.

fschuen am 21 Aug 2020 13:52:23

Das geht, einfach parallel schalten - ist aber sinnlos. Bei der Kapazität wirst du sie nicht brauchen, und wie fit sie noch ist, weisst du ja auch nicht. Ich würde sie als Reserve mitnehmen, und dann ggfs nicht wieder zurückbringen. Das spart dir den Einbau und ggfs. Überlegungen mit der richtigen Einstellung der Ladegeräte.

Gruss Manfred

Anzeige vom Forum


Stocki333 am 22 Aug 2020 07:06:53

Paderborner781 hat geschrieben:Daher habe ich eine 300ah Lithium gekauft.
Frage: Kann ich eine der noch gesunden 165. mit der 300. parallel schalten? Oder nur als Reserve mitnehmen,wir überwintern in Portugal.

Wenn du die im Hybrid laufen läßt. Die Blei bekommt nur Arbeit wenn die Lithium sich dem Ende der Kapazität nähert.
Ich war vor 2 Jahren in Portugal. mitte Dez - Mitte Februar. Also die Zeit mit geringen Solarertrag.
Und bin trotz 2 E-Bike gerade so mit dem Strom ausgekommen.
Meine Ausstattung:
300 Ah Winston
300 Watt 36 Volt Module.
Wechselrichter 2,5 Kw
Minibackgrill 1200 Watt
Kaffeemaschine. Ca. 12 Tassen pro Tag.
2 Accus a, 500 Wh Verbrauch Pro Tag. ca. 40 Ah. Beide.
Laptop und Tablet.Handy.
Bedingt durch die geringe Solaranlage war nach 5 Tage der Acccu runter. Durch Entsorgungsfahrten und Einkaufen ging sich das gerade aus.
Ladeleistung 55 Ah.
Mit deiner Solarleistung von 570 Watt bist du um einiges besser aufgestellt.
Ich würde die Alte Blei nicht anschliessen. Das Risiko wäre mir persönlich zu groß.
Du müßtest eigentlich damit Autark sein. Mit der doppelten Solarfläche wie ich. Ab Ende Februar kannst du Strom verkaufen.
Gruß Franz

Stocki333 am 22 Aug 2020 07:14:54

Die Lithium setzt den Solarstrom viel besser um. So Pi x Daumen hast du um 50Watt mehr auf dem Dach. Ist nur ein Gedankenspiel. Aber trifft ungefähr den Nagel auf den Kopf.
Die Lithium hat fast keinen Peukert Wert. Und der Ladewirkungsgrad liegt bei 98 %.
Franz

HartyH am 22 Aug 2020 08:01:53

Stocki333 hat geschrieben:Die Lithium setzt den Solarstrom viel besser um. So Pi x Daumen hast du um 50Watt mehr auf dem Dach. Ist nur ein Gedankenspiel. Aber trifft ungefähr den Nagel auf den Kopf.
Die Lithium hat fast keinen Peukert Wert. Und der Ladewirkungsgrad liegt bei 98 %.
Franz

Hallo Paderborner,

der Franz hat das gut beschrieben.
Ich würde es genauso machen. Lithium und Solar.
Und wenn du eine gesunde Gel als Reserve mitnehmen willst, solltest du dran denken, diese ab und zu zu laden.
Das wird dann doch schon etwas tricky.

bigben24 am 22 Aug 2020 09:39:52

Braucht man da nicht 2 Laderegler? Einen für PB und einen für LiFe? Die Ladeschlußspannungen sind doch unterschiedlich, oder?

Gruß

andwein am 22 Aug 2020 12:28:56

Stocki333 hat geschrieben:Die Lithium setzt den Solarstrom viel besser um. So Pi x Daumen hast du um 50Watt mehr auf dem Dach.
Franz

Diesen Satz verstehe ich jetzt nicht. Der Wirkungsgrad ist eine Sache der Batterie, OK, aber der Peukert Faktor betifft eigentlich die Stromentnahme egal ob Solar oder 230V.
Aber ist sicher nur mein Unverständnis, Gruß Andreas

HartyH am 22 Aug 2020 13:53:05

andwein hat geschrieben:"Stocki333": "Die Lithium setzt den Solarstrom viel besser um. So Pi x Daumen hast du um 50Watt mehr auf dem Dach.
Franz"
Diesen Satz verstehe ich jetzt nicht. ...
Aber ist sicher nur mein Unverständnis, Gruß Andreas

Hallo Andreas,

:lol: du hast das schon richtig erkannt.
Unser Franz hat es bestimmt anders gemeint und nur etwas umständlich augedrückt.
Ich habe es so interpretiert, wenn viel Strom von den Solarmodulen kommt, nimmt eine Lithium diesen komplett auf. Ein Bleiakku dagegen begrenzt allmählich den Strom zum Ende der Ladung.

Paderborner781 am 22 Aug 2020 14:31:34

bigben24 hat geschrieben:Braucht man da nicht 2 Laderegler? Einen für PB und einen für LiFe? Die Ladeschlußspannungen sind doch unterschiedlich, oder?

Gruß

Hallo, erst mal sage ich Danke.
An Bigben 24, in meinem Text hatte ich beide Batterien mit 14,6 Ladeschlußspannung erwähnt.
Werde es so machen,wie von Fuschen vorgeschlagen.
Euch Allen eine gute Zeit.
Der Paderborner

andwein am 22 Aug 2020 15:39:30

HartyH hat geschrieben: :lol: du hast das schon richtig erkannt.
Ich habe es so interpretiert, wenn viel Strom von den Solarmodulen kommt, nimmt eine Lithium diesen komplett auf. Ein Bleiakku dagegen begrenzt allmählich den Strom zum Ende der Ladung.

Na ja, vorausgesetzt sind beide zu 90% geladen stimmt das schon so ungefähr. Sind beide leer oder halbleer wage ich es zu bezweifeln. Bei meinem Verständnis hängt das immer von der Ausgangsspannung des Solarreglers ab und wenn der so ca. 14,2 V anbietet fließt bei mir immer Strom. Bei Blei vielleicht ein bisschen weniger. Aber so richtig hat das hier im 1:1 Vergleich noch keiner getestet und gemessen. Aber vielleicht habe ich das auch überlesen?
Gruß Andreas

camperkarl am 22 Aug 2020 17:51:34

Hallo,
auch ich habe mir 300 Ah Winston Lifey eingebaut. Dazu ein 2000W Multiplus. Die zwei installierten Gel mit zusammen 160 Ah habe ich erstmal als Reserve und Backup eingebaut gelassen. Auch das Original Ladegerät ist noch vorhanden.
Die Gel Batterien habe ich am Natoknochen ausgeschaltet. Ebenso das Ladegerät. Wenn erforderlich kann ich die Batterien alternativ oder auch parallel betreiben. Den Fall, daß die Lithium leer waren hatte ich erst einmal.
Viele Grüße Camperkarl

Stocki333 am 23 Aug 2020 06:52:27

andwein hat geschrieben:Diesen Satz verstehe ich jetzt nicht. Der Wirkungsgrad ist eine Sache der Batterie, OK, aber der Peukert Faktor betifft eigentlich die Stromentnahme egal ob Solar oder 230V.
Aber ist sicher nur mein Unverständnis, Gruß Andreas

Hallo Andreas
Das mit dem Unverständnis ist sicher ein böses Gerücht, oder. :ja: :lach: ;D .
Ich wollte das einfach nur mit einfachen Worten beschreiben, Wie der Unterschied ist zwischen Blei und Lithium.
Ist nur ein Gedankenspiel

Darum auch dieser,leider unglückliche, Satz. Und das Forum ist voll von genauen Definationen. Mit Warum , Weshalb und Wieso.
Du hast natürlich Recht. Ganz korrekt ist die Aussage von mir nicht. Wußte auch nicht den Wissenstand des TE.
Schönen Sonntag Franz

andwein am 23 Aug 2020 10:21:26

Stocki333 hat geschrieben:...Ich wollte das einfach nur mit einfachen Worten beschreiben, Wie der Unterschied ist zwischen Blei und Lithium.

Hallo Franz.
erstens freue ich mich dass es dir wieder gut geht. Zweitens war es einfach eine Frage, ich habe es halt aus deiner Feder nicht verstanden. Und drittens: Das mit den Erklärungen per Text, ohne das Gesicht des anderen zu sehen, ist z.B. für mich das größte Problem bei der Schreiberei.
Gruß Andreas

Stocki333 am 24 Aug 2020 07:00:00

andwein hat geschrieben: Das mit den Erklärungen per Text, ohne das Gesicht des anderen zu sehen, ist z.B. für mich das größte Problem bei der Schreiberei.

:bia:

dieter2 am 24 Aug 2020 10:03:14

Nur mal so zum Verständnis.
Lithium und Geel parallel verbinden heist doch das man die Lithium auch nur 50% entleeren kann.
Denn wenn man die Lithium 80-90 % entleert sind die AGM auch 80-90 % leer durch das Paralel schalten, was sie dann schädigt.

MountainBiker am 24 Aug 2020 10:23:54

Hallo,

Denn wenn man die Lithium 80-90 % entleert sind die AGM auch 80-90 % leer durch das Paralel schalten, was sie dann schädigt.


Nein das ist eben nicht der Fall und das liegt an der Leerlaufspannung der unbelasteten Batterie:

(1) Bleibatterien 12,8V;
(2) LiFePO4/LiFeYPO4-Batterien 13,1-13,2V (erst ab SoC unter 5% sinkt die Spannung darunter);

d.h. erst wenn die Lithium-Batterie leer ist wird die Bleibatterie entladen, darauf basieren ja alle Hybrid-Systeme und auch das Hymer-Smart-Battery System!

dieter2 am 24 Aug 2020 14:12:07

MountainBiker hat geschrieben:d.h. erst wenn die Lithium-Batterie leer ist wird die Bleibatterie entladen, darauf basieren ja alle Hybrid-Systeme und auch das Hymer-Smart-Battery System!


OK, jetzt hab ich´s kapiert :ja:


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

LifePo4 24v 800amp Verschaltungsplan - Unterstützung erbeten
Winston LiFeYPO4 - Drift, Werte OK? und wie Upgrade auf 2P?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt