Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

Bürstner 532-2 Delle


ChristianOL am 23 Aug 2020 10:14:57

Hallo zusammen,

Ich bin absoluter Neuling und bräuchte mal eure Hilfe. Vorab schon mal vielen Dank dafür!
Ich bin auf der Suche nach einem wintertauglichen und autarken Wohnmobil und bin dabei auf den Bürtner 532-2 gestoßen und habe mir bereits einen angeschaut. Das Mobil hat 120tkm runter und ist Baujahr 2002. Hat zusätzliche Batterien verbaut, einen 80l Festtank und soll 15.500 EUR kosten.
Leider hat er ein paar Macken. Nichts wildes, bis auf eine Beule, siehe Foto.
Wie schätzt ihr das ein? Ist das problematisch? Kann dort Feuchtigkeit eindringen? Kann man das kostengünstig reparieren lassen? Und was sagt ihr zu dem Preis?



ChristianOL am 23 Aug 2020 10:32:57

Verbaut ist ein 2.3 mit 110 PS.

Hornberger am 23 Aug 2020 10:41:59

Hallo, für mich ist schon das Foto und der Hersteller abschreckend genug.
Hol Dir doch keinen unkalkulierbaren Ärger ins Haus. Hier gibt es ausreichend Beiträge über Wasserschäden bei alten Fahrzeugen.
Wer will das schon?
Entweder sparen oder finanzieren und ein "neueres" Mobil kaufen, bei dem Freude aufkommen kann.
Die Luft ist raus bei einem 18-jährigen Mobil, dessen Besitzer sich nicht um die fachgerechte Beseitigung aufgetretener Schäden gekümmert hat. Die "Beule" und das verschmierte Fugensilikon macht mir nur deutlich, wie gleichgültig der Besitzer mit seinem Mobil umgegangen ist.
Nein, Finger weg und "Bürstner" hier im Forum als Suchwort eingeben und nachlesen.
Gruß Holger

Anzeige vom Forum


chrisc4 am 23 Aug 2020 11:02:06

Ich sehe das nicht so dramatisch!
In diesem Preissegment muß man halt ein paar Dinge inkauf nehmen.
Wenn es nur um die gezeigte Delle geht, dann man man damit leben!
Ich kann auf dem Bild nichts bedrohliches erkennen, was die Dichtigkeit betrifft.
Man könnte die Stelle und die Vertiefung gut anschleifen, mit Polyesterspachtel zuspachachtel, überlackieren, dann ein Wohnmobil-Aufkleber drüber kleben. Da gibt's es unendlich viele in Internet.

Gruß
Hans

ChristianOL am 23 Aug 2020 11:09:55

Was sagst du dazu:


Hornberger am 23 Aug 2020 11:26:34

Was sagst du dazu:

Genug schwarze und graue Dichtungsmasse hat der dilletantische Vorbesitzer ja zur Verfügung gehabt.
Nimm das nächste Mal einen Experten mit einem Feuchtigkeitsmeßgerät und einer guten Nase mit.
Was ich hier häufig nicht mehr verstehe, daß Menschen "sehenden Auges" einen Haufen sauer verdientes Geld in "alte, lädierte und ausgelutschte Kisten" stecken.
Wenn ich ein so "schlampig" behandeltes Wohnmobil sehe, dann schaudert es mich.
Natürlich können Schäden entstehen. Die müssen dann aber von einem Handlungsprofi beseitigt werden und nicht mit einem "Geschmiere" aus schwarzem und grauem "Silikon".
Ich hoffe, daß Dir die Beseitigung eines Wasserschadens erspart bleibt!
Erfahrungen muß scheinbar jeder selbst machen, Ratschläge werden oft als "Schläge" verstanden.
Gruß Holger

chrisc4 am 23 Aug 2020 11:32:21

Der gebrochene Fensterrahmen und die sehr unprofessionelle Abdichtung sehe ich schon eher als Problem. Da müsste eigentlich ein neues Fenster rein. Das wird vermutlich schwierig zu bekommen sein. Das würde ich zuvor abklären.

Gruß
Hans

mkiefer am 23 Aug 2020 12:14:21

Hallo,
Ich persönlich würde die Kiste nicht kaufen.
Wenn du Pech hast, geht da noch ne Menge Zeit, Ärger, Arbeitskraft und Geld hinein.

Spar die das Geld, und dann kauf dir später was besseres.

Für mich ist das nix.

Schau mal im Forum unter Bürstner Wasserschaden nach.

Ich habe mir auch so eine Kiste 2002 gekauft mit Wasserschaden. Ich bin kein Handwerker, daher hat es mich viele Euro gekostet und ich habe die Kiste nach 3 Jahren mit Verlust in Zahlung gegeben.

Micgael

ChristianOL am 23 Aug 2020 12:20:34

Okay, ich hätte gedacht, das Fenster ist eher unproblematisch, weil es für Bürstner genügend Ersatzteile geben müsste. Ist dem nicht so?
Was ist mit den Kratzern/Rissen im Alkoven?

gustavohellowien am 23 Aug 2020 12:44:43

Kratzer sind unbedenklich. Sind halt nicht schön. Bei Rissen würde es anders aussehen.

Das Fenster gehört auf jeden Fall erneuert!

Schau bei Dometic nach. scheint ein Seitz/Dometic Fenster zu sein.

Grüße
Robert

Pechvogel am 23 Aug 2020 13:02:47

Beschädigungen in Form von Kratzern und "Eindrücken" am Alkoven haben viele.

Eine Delle, wie auf dem ersten Bild, wäre mir, sofern das Alublech keinen Riss hat, lieber als wenn da jemand versucht hätte was zu reparieren und mit Aufkleber zu verstecken.

Das Fenster im Alkoven wäre für mich zumindest "untersuchungsbedürftig".
OK, schön ist die Reparatur definitiv nicht. Ob ICH aber das ganze Fenster "rausgerissen" hätte sofern es nicht undicht ist, glaube ich nicht.
Also auf Feuchtigkeit prüfen und falls dahingehend Auffälligkeiten sind, auswechseln. Und wenn es das Fenster nicht mehr gibt dann nimmt man ein anderes und passt das ein. Wird täglich zigmal gemacht. ( ok, nicht täglich ist aber kein Hexenwerk ).

Das sich das "Silikon" ( was ja keins ist ) aus den werksseitigen Abdichtungen ( z.B. Kantenleisten ) rausdrückt ist normal. Das es dabei "unansehnlich" wird ist auch normal.
Man könnte es abtrennen ( z.B. mit einem Kunststoffspachtel ). ICH würde das aber lassen da diese Dichtungen arbeiten, d.h. das Material drückt sich zwar raus, wird aber u.U. auch wieder rein gezogen.

Ok, das Womo ist 18 Jahre alt und hat die Erde auch schon fast dreimal umrundet. Neuzustand ist anders, Garantie bestimmt auch abgelaufen.
Die Schäden aber
1. noch im Rahmen
und
2. hätte man beide Schäden relativ einfach verbergen können ( hinten spachteln und / oder Aufkleber; vorne je nach Material schleifen und lackieren )

So gesehen also vielleicht ein "ehrliches Mobil"?!?

Wenn man allerdings handwerklich so ganz unbegabt sein sollte dann sollte man sich vielleicht überlegen ob 18 Jahre und 120.000km in regelmäßiger Werkstatthand nicht teurer werden als ein neues Mobil. Wobei die in der Regel auch nicht frei von Mängeln sind, wie man hier im Forum zahlreich lesen kann.



Grüße
Dirk

chrisc4 am 23 Aug 2020 14:20:05

mkiefer hat geschrieben:Hallo,
Ich persönlich würde die Kiste nicht kaufen.

Schau mal im Forum unter Bürstner Wasserschaden nach.

Micgael


Dann suche auch Mal nach Knaus Wasserschaden, Dethleffs Wasserschaden usw.
Da stehen genau so viel drin!
Bürstner war in dieser Zeit überproportional erfolgreich in diesem Marktsegment, dadurch gibt es viel mehr Fahrzeuge als von anderen Herstellern, die jetzt in die Jahre kommen!
Das ist kein Problem einer speziellen Marke sondern im dem Alter ist der Pflegezustand entscheidet, wo hat das Fahrzeug gestanden, im Freien? unter einem Dach? In einer Halle?
Wurde es auch im Winter benutzt, Stichworte Salz und Kondensfeuchtigkeit usw.
Wie viele Vorbesitzer haben das Wohnmobil ausgebeutet, ohne etwas zu investieren?

Gruß
Hans

Stefan-Claudia am 23 Aug 2020 14:39:12

Pechvogel hat geschrieben:So gesehen also vielleicht ein "ehrliches Mobil"?!? Dirk


Hallo Christian, den Ausführungen von Dirk ist nicht hinzuzufügen !
dafür ein +

Jagstcamp-Widdern am 23 Aug 2020 16:47:42

die schäden sind überschaubar, der aufgerufene preis nicht!

alleswirdgut
hartmut

huohler am 23 Aug 2020 17:01:39

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:die schäden sind überschaubar, der aufgerufene preis nicht!

alleswirdgut
hartmut


Ich glaube du hast keine realistische Vorstellung von den derzeitigen Gebraucht Preisen. Wenn das Mobil nur diese beiden Schäden hat und der Aufbau trocken ist, ist das ein derzeit üblicher Preis. Im Bereich unter 15k findest du fasst nur noch Torfbuden und/oder sie sind erheblich älter.
Hubert

Jagstcamp-Widdern am 23 Aug 2020 17:25:28

mir ist klar, dasz diese preise aufgerufen werden, mir ist aber nicht klar, dasz die auch jemand zahlt :!:
leute - überlegt mal: 15 riesen für einen 18-jährigen, ausgelutschten fiat :?: :?: :?:

getz noch :?:

alleswirdgut
hartmut

Pechvogel am 23 Aug 2020 17:36:41

Jagstcamp-Widdern hat geschrieben:die schäden sind überschaubar, der aufgerufene preis nicht!

alleswirdgut
hartmut


Preise richten sich nun mal eben nach Angebot und Nachfrage. Da haben Käufer im Moment eher die schlechteren Karten.

Und wenn ich mir überlege dass z.B. für ein 28 Jahre altes Womo mit Motorschaden statt der Schrottpresse noch fast 5.000,- aufgerufen werden

--> Link

oder für einen umgebauten Krankenwagen mit fast 400.000 km aus 2007 noch fast 10.000,-

--> Link

dann ist das Angebot des TE doch fast 'n Schnäppchen ( an den TE: NEIN ich habe jetzt nicht gesagt dass Du den ungesehen kaufen sollst! :lol: Ich hab' das Womo nicht gesehen. )


Grüße
Dirk


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dethlefs esprit rt 7014
Frage WoMo bis 5,40-6,00m für 2 mit Dusche WC Sitzgruppe
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt