Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Lichtprobleme Bürstner A620 Bj 1989 Duc 280


MartinOL am 02 Sep 2020 11:19:13

Hallo,

mit meinem Wohnmobil habe ich Lichtprobleme.

Mir fiel auf, das ich hinten nur noch Teelichter als Beleuchtung habe und vorne die Standlichtbirnen gar nicht leuchten.

Vor dem Versuch der Diagnose habe ich an der Rückwand zu den Rückleuchten den Anschlußblock gereinigt und die Kabel zu den Rücklichtern durchgemessen. -> alles super.

Nun habe ich das Licht wieder ausprobiert und:

Wenn ich das Standlicht anschalte, glimmen die Lämpchen und wenn ich das Massekabels abziehe leuchten die Blinker!
Wenn ich daraufhin die Sicherung für das linke Standlicht herausnehme gehen die Blinker aus.

Hat irgendjemand das Phänomen schon mal gesehen und weiß, wie es behoben werden kann?

... und jetzt schon vielen Dank für das Durchlesen und Gehirnjogging.

Viele Grüße aus Oldenburg,
Martin Schütt


andwein am 02 Sep 2020 11:54:05

MartinOL hat geschrieben:.....mit meinem Wohnmobil habe ich Lichtprobleme. Mir fiel auf, das ich hinten nur noch Teelichter als Beleuchtung habe und vorne die Standlichtbirnen gar nicht leuchten. Viele Grüße aus Oldenburg, Martin Schütt

Tolle Beschreibung. Das sind bei einem 31 Jahre alten Ducato keine "Phänomene" sondern einfache Masseproblemekontaktprobleme.
Du must nicht nur die zuführenden sichtbaren Kabel messen sondern auch die rückführenden Masseverbindungen.
Abschrauben, sauber machen, einfetten, wieder anschrauben und schon klappt es mit dem Strom.
Gruß Andreas

MartinOL am 02 Sep 2020 12:17:43

(et)andwein,

Schon einmal danke.

Nur, vergessen zu erwähnen, den Anschluss für die Rückleuchten habe ich schon direkt mit der Batterie verbunden, ohne Änderung.

Viele Grüße,
Martin Schütt

Anzeige vom Forum


altenrather am 02 Sep 2020 12:24:52

Du hast vom Batterie Minusanschluss eine parallelleitung an den minusanschluss der Platine gelegt und das Problem ist immer noch?

andwein am 03 Sep 2020 11:02:30

MartinOL hat geschrieben:....Nur, vergessen zu erwähnen, den Anschluss für die Rückleuchten habe ich schon direkt mit der Batterie verbunden, ohne Änderung. Viele Grüße, Martin Schütt

Ja, und die Schlussfolgerung ist, das Problem liegt in der Rückstromleitung, also Masseproblem. Oder hast du Plus/Minus Leitung direkt von der Batterie an die Rückleuchten gezogen??
Gruß Andreas

MartinOL am 03 Sep 2020 23:20:48

Hallo,
erst noch mal weiter Danke.

Bisher hatte ich „nur“ die Masse „gebrückt“. Dummerweise komme ich nun erst am WE dazu weiter zu testen.
-> aber mein erster Verdacht, den ich nun aber noch nirgends verorten konnte wurde, scheint für alle der primäre Verdacht zu sein. Ich war bisher nur zu ungeduldig/hab etwas wenig Zeit.

Nun bin ich erst mal weiter motiviert und gehe weiter dran.

MartinOL am 03 Sep 2020 23:22:49

(Et)altenrather,

Die Masse der Batterie hab ich mit der Masse für die hintere Leuchteneinheit gebrückt.

altenrather am 04 Sep 2020 08:01:08

Wenn du jetzt 100% Masse hast und immer nach eine Lichtorgel, wäre jetzt der nächste Schritt, ob auch genug Strom an jeder einzelnen Glühlampe ankommt.
Wichtig ist, das du diese Messung bei voller Batterie machst oder noch besser, laufender Motor.
Nur wenn du ausreichend Strom hast, kannst du vernünftig messen, und es schleicht sich kein Messfehler ein.

MartinOL am 05 Sep 2020 18:47:13

Hallo zusammen,

es ist etwas mehr zusammen gekommen.

Ein Kabel (Plus) der linken Positionslampe ist durchgescheuert (30 Jahre an einer Schraube) gab ab und zu anscheinend einen Kurzen (in der Wand).
Das Kabel (Plus) zur rechten Positionsleuchte muß ich jetzt noch testen. Da gibt es irgendwo einen echten Kurzen.

Gesamt ist es bisher noch kein direktes Masseproblem. Aber die Masseanschlüsse zu reinigen hat etwas zur Helligkeit beigetragen.
... und das Standlicht vorne funktioniert schließlich auch noch nicht.

Ich melde mich wieder.

Viele Grüße aus Oldenburg,
Martin Schütt

MartinOL am 06 Sep 2020 20:17:54

So,

nun ist es geschafft.

Also zusammengefasst:
- Ein Kabel (+) war (in der Wand) an einer Schraube durchgescheuert. Wand mußte geöffnet werden.
- Eine Kabel (+) von einem Positionslicht war spröde geworden und hat auf den Kontakt mit dem Stevker verzichtet. Kabel gekürzt und neuen Stecker drauf.
- vorne waren beide Fassungen vom Standlicht total vergammelt. Stecker waren mit der Fassung festgegammelt und ließen sich nicht lösen. -> neue (gebrauchte Fassung) und neue Stecker.

Schlimm war das Kabel in der Wand. Externe Batterie angeschlossen und mit 21Watt belastet, abgewartet und mit Thermokamera gefunden.

So, danke an alle die geantwortet haben und mich dadurch aufgebaut/angespornt haben.

Viele Grüße aus Oldenburg,
Martin Schütt


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fertigakku 100Ah Ist drinnen, was draufsteht???
Umsteiger auf LifeYPo4 - LifePo4 - Kaufberatung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt