CampingWagner
hubstuetzen

Brauche neue Solarmodule, keine Flexible


filfin am 03 Sep 2020 17:32:33

Hallo an Alle,
nachdem jetzt das zweite Mal innerhalb von vier Jahren meine flexiblen Solarmodule den Geist aufgegeben haben, suche ich nun starre Solarmodule guter Qualität und Leistung.
Mein Solarregler ist ein 430 mppt Votronic, Batterie eine Winston. Auf dem Dach habe ich Platz für zwei Solarpanele ,pro Panel ca.140 X 70 cm. Da ich mich nicht so gut in der Materie auskenne, wäre ich für jeden guten Rat dankbar. Was ich mir mal rausgesucht habe, wäre von Offgridtec das Panel OLP 155w Schindeltechnologie ?!Würden von der Größe her gut passen.
Gruß Ralf


huohler am 03 Sep 2020 18:07:54

Offgridtec ist nicht schlecht!
Alternative, gleiche Leistung, etwas kleiner, auch als 24V Version erhältlich und dabei günstiger: Prevent Schindeltechnologie 150W --> Link

Hubert

filfin am 03 Sep 2020 18:59:30

Hallo Hubert,
erstmal Danke,
welchen Vorteil hätte ich mit der 24V Version gegenüber der 12V Version.
Ich bin ein Laie in der Solartechnik.
Gruß Ralf

Anzeige vom Forum


huohler am 03 Sep 2020 21:07:02

filfin hat geschrieben:Hallo Hubert,
erstmal Danke,
welchen Vorteil hätte ich mit der 24V Version gegenüber der 12V Version.
Ich bin ein Laie in der Solartechnik.
Gruß Ralf


Es gibt Leute die meinen damit mehr Ertrag zu haben.
Der Hintergrund ist folgender:
Dein Solarregler ist ein MPPT Regler. Das bedeutet er wandelt eine hohe Panel Spannung in eine niedrigere Ladespannung mit höherem Strom um.
Wenn morgens die Sonne aufgeht erreicht er ausreichende Spannung schon z.B. 15 Minuten eher in denen er Strom erzeugen kann.
Es gibt hier einige die das als kleinen Vorteil sehen.
Ich sehe das nicht so weil:
- In diesen Morgenstunden (das gleiche am Abend) ist der Strom (Ertrag) sehr gering so dass der Unterschied kaum Messbar ist.
- Um so größer der Unterschied zwischen Solarspannung und Ladespannung desto größer sind die Verluste die im MPPT Regler entsteht.
- Um so größer die Verluste im MPPT Regler desto wärmer wird er was sich langfristig eher negativ auf die Lebensdauer des Reglers auswirkt.

Die Unterschiede kann man aber in der Summe fasst vernachlässigen. Allerdings wenn du später mal ein Modul auswechseln musst, soll die Modul Spannung annähernd die gleiche sein wie bei dem anderen Modul. Bei 12V Modulen hast du dann die größere Auswahl.
Ich habe deshalb bewusst 12V Module gewählt.

Hubert

Mattes007 am 03 Sep 2020 21:17:16

filfin hat geschrieben:welchen Vorteil hätte ich mit der 24V Version gegenüber der 12V Version.



Ganz kurz erklärt:

Höhere Spannung am Solarpanel bei gleicher Leistung bedeutet weniger Strom, d.h. dünnere Kabel sind bei definierten Spannungsverluste durch das Kabel. Der MPPT Regler regelt aus hoher Spannung und weniger Strom, dann die notwendige Ladespannung und gibt die Solarleistung mit mehr Strom an die Batterie. Eine Abschattung von Teilen des Panels oder eine Wolke reduziert den Solarertrag, d.h. die Spannung sinkt, kann aber zum Laden der Batterie noch reichen.

Trashy am 03 Sep 2020 21:32:47

Der Mehrertrag von 24V ist marginal.
Allerdings wird an einem trüben Wintertag noch ein Ladeerhalt abgegeben. So ist ohne Landanschluss die Akkupflege gesichert. Ein deutlichet Vorteil.
Dünnere Leitungen etc. runden die Sache ab.
Empfehlung
Votronic MPPT weil auch der Starterakku gepflegt wird.
Prevent kann ich auch empfehlen.

huohler am 03 Sep 2020 21:35:58

Trashy hat geschrieben:Empfehlung
Votronic MPPT weil auch der Starterakku gepflegt wird.


Trashy, wer lesen kann ...
Er schrieb bereits:
filfin hat geschrieben:Mein Solarregler ist ein 430 mppt Votronic, Batterie eine Winston.


Hubert

SusanneHo am 03 Sep 2020 21:53:14

Mattes007 hat geschrieben:Eine Abschattung von Teilen des Panels oder eine Wolke reduziert den Solarertrag, d.h. die Spannung sinkt, kann aber zum Laden der Batterie noch reichen.


Stimmt, und stimmt eben nicht ganz.
Höhere Spannung entsteht bei Modulen aus mehr Waver in Reihe, sprich die Reihen sind größer/länger.
Wird nur ein Waver in einer Reihe beschattet, bricht die Spannung eh fast komplett ein, egal ob aus 18 24 32 usw Volt Strings.

Deshalb sind bei Anlagen wo Abschattung nicht ausgeschlossen werden kann,
mehrere kleine parallele Reihen immer von Vorteil.
Ist das gleiche wie bei mehreren Modulen ob parallel oder Reihenschaltung.
Module sind Stromquellen und nur bedingt Spannungsquellen.
Da wir auf Womodächern keine "Großanlagen" mit hunderte Meter Kabel haben, ist das Mehrgewicht für entsprechend stärkere Kabelquerschnitte nicht wirklich von Belang.

Zu der Dämmerungsgeschichte, einfach mal nen Test machen, und Du wirst sehen das beide Arten zur selben Zeit bei gleichen Bedingungen mit identischer geringer Ladung(Leistung) starten.

Den Rest hat ja Hubert schon ausgeführt.

filfin am 04 Sep 2020 11:43:13

Hallo.
an Alle die mir geschrieben haben Danke. Da das Kabel bei mir gerade einmal 160 cm lang ist bis in das Womo, ist der Gewichtsunterschied ob 4mm oder 6mm eigentlich egal.
Daher werde ich 12 Volt Module bestellen. Ob Prevent oder Offgridtec weiß ich noch nicht. Werde mit den Größen Angaben von beiden Anbietern aufs Dach gehen und es ausmessen welche besser passen und diese dann Bestellen.
Danke noch mal
Gruß Ralf


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Faltbare Solarmodule bis 180Wp, welche sind empfehlenswert?
4qmm Litze verlängern - Löten oder Crimpen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt