Dometic
hubstuetzen

TÜV wie oft über 3,5 t?


scubafat am 06 Sep 2020 08:37:13

Ich habe einen Hymer MLT der jetzt zwei Jahre alt ist und das erste mal zum TÜV musste. Er ist mit über 4 Tonnen also über der 3,5 Tonnengrenze.
Nun hat es TÜV und Gasprüfung gegeben und ich soll nächstes Jahr wieder zum erscheinen. Meinen Informationen nach gilt die ersten 72 Monate ein 24 Monate Intervall!
Der Prüfer beharrte aber darauf, dass ich ab dem zweiten Jahr jährlich erscheinen muss!
Denke ich nun falsch oder haben sich die Vorschriften geändert?


oxanoc am 06 Sep 2020 08:39:34

Über 3,5t jährlich TÜV Gas alle Jahre

scubafat am 06 Sep 2020 08:48:23

Okay dann haben die also alles richtig gemacht! Danke!

Anzeige vom Forum


wolfherm am 06 Sep 2020 08:58:14

oxanoc hat geschrieben:Über 3,5t jährlich TÜV Gas alle Jahre



Seit wann gilt das? Bisher war es so: In den ersten Jahren alle 2 Jahre nach dem 72. Monat jedes Jahr.

Sammy69 am 06 Sep 2020 08:58:41

Hallo,
der TÜV-Prüfer sollte mal zur Nachschulung:
--> Link

Also in der Tat die ersten Prüfungen alle zwei Jahre: 2,4,6
und dann erst jährlich!

Grüße
Andreas

marvin42 am 06 Sep 2020 09:00:33

scubafat hat geschrieben: Meinen Informationen nach gilt die ersten 72 Monate ein 24 Monate Intervall!

:tach:
Moin,
ich war im April zur HU und habe in 2 Jahren den nächsten Termin. --> Link hier steht das auch so
über 3.500 bis 7.500 kg zGG nach 24 Monaten das 1. Mal dann alle 24 Monate; ab dem 7. Zulassungsjahr alle 12 Monate

scubafat am 06 Sep 2020 09:01:13

Sammy69 hat geschrieben:Hallo,
der TÜV-Prüfer sollte mal zur Nachschulung:


Grüße
Andreas

Insbesondere im Thema Freundlichkeit! Da hat mich dermaßen beleidigt, dass ich kurz davor war zu gehen! Nur dann hätte ich ja keine TÜV bekommen. Das WoMo ist 2 Jahre alt und hat erst 2500 km runter!

kamikaze am 06 Sep 2020 09:06:20

ät scubafat

und wenn du nach 5 Jahren und 11 Monaten zum TÜV gehst, dann sind die 72 Monate noch nicht rum und so bekam ich nochmals 2 Jahre.
Gruß
Günter

Helmchen am 06 Sep 2020 09:15:26

Das scheint aber wohl nicht mehr zu gelten, hat mir der DEKRA-Mann gesagt. Ist wohl jetzt anders formuliert?

scubafat am 06 Sep 2020 09:18:54

Danke euch für eurer Schwarmwissen. Selbst dachte ich ja auch so, nur der TÜVler ist da anderer Meinung gewesen.
Jetzt kann ich mich mit dem auch noch rumstreiten :cry:
Der wird bestimmt auf die jähliche Frist bestehen!

Elgeba am 06 Sep 2020 09:44:53

Fahr einfach zu einer anderen Prüfstelle einer anderen Organisation,dann brauchst Du Dich mit dem Typen nicht mehr zu streiten.


Gruß Bernd

scubafat am 06 Sep 2020 09:48:42

Elgeba hat geschrieben:Fahr einfach zu einer anderen Prüfstelle einer anderen Organisation,dann brauchst Du Dich mit dem Typen nicht mehr zu streiten.


Gruß Bernd

Habe ich mir auch schon gedacht und werde es so machen!

rena am 06 Sep 2020 09:49:32

kamikaze hat geschrieben:ät scubafat

und wenn du nach 5 Jahren und 11 Monaten zum TÜV gehst, dann sind die 72 Monate noch nicht rum und so bekam ich nochmals 2 Jahre.
Gruß
Günter


Genauso haben wir es auch gemacht und ebenfalls weitere 2 Jahre bekommen.

rena am 06 Sep 2020 09:51:17

[/quote]
Habe ich mir auch schon gedacht und werde es so machen![/quote]

Nur, jetzt hast du die Plakette mit 1 Jahr, oder??? Dann könnte es schwierig werden, wieder auf 2 Jahre zu kommen.

scubafat am 06 Sep 2020 09:55:33

Och nö, warum das denn nun? War ja nicht mein Verschulden!

hexagon am 06 Sep 2020 09:59:42

Hallo Roger,
ich würde mich an den Vorgesetzten des TÜV Prüfers wenden.

scubafat am 06 Sep 2020 10:00:32

Genau so werde ich es machen! Danke euch!

dieter2 am 06 Sep 2020 10:03:57

Ich würde wieder zu den fahren und auf Änderung bestehen.

Elgeba am 06 Sep 2020 10:34:56

Ich denke das Du da gute Chancen hast.Ich habe mich nach Streitigkeiten mit einem Prüfer des TÜV Hessen direkt an seinen Vorgesetzen in Wiesbaden gewandt und habe recht bekommen,die TÜV Plakette wurde zugeteilt und man hat sich entschuldigt.Es ging dabei um meinen Anhänger auf dessen Deichsel ich eine Alukiste montiert hatte,der Prüfer hat beim Werkstatttermin die Abnahme verweigert weil das nicht zulässig wäre.Die Kiste ist seit 6 Jahren dort montiert und es gab nie Probleme.


Gruß Bernd

scubafat am 06 Sep 2020 10:36:01

Danke auch dir Bernd!

Elgeba am 06 Sep 2020 10:54:31

Ich habe noch etwas wichtiges vergessen: Ich habe sogar eine Tasse Kaffee bekommen!!! :mrgreen:


Gruß Bernd

scubafat am 06 Sep 2020 10:59:30

Und ich einen Anschiss, warum man solch ein WoMo fährt, und dann so wenig km drauf hat.
Außerdem konnte er trotz COC und aller Unterlagen keine Schlüsselnummer für den Sprinter finden. Seine Aussage war, dass solche Exoten leider nicht in seiner Datenbank wären und ich mir lieber was anderes kaufen hätte sollen. Und dann kam der weitere Anschiss, weil bei der Gasprüfung der Anzünder für den Herd nicht ging.
Und so ging es weiter .... :ja:

Elgeba am 06 Sep 2020 11:09:14

Ich habe mal erlebt das der Inhaber der Autowerkstatt in der ich seit über 40 Jahren Stammkunde bin einen Prüfer aus der Werkstatt gewiesen hat weil er sich seinen Kunden gegenüber so benommen hat wie der Prüfer mit dem Du zu tun hattest.Der betreffende Prüfer hat jetzt Hausverbot und es kommt ein anderer Prüfer der weiß wie man sich zu benehmen hat.


Gruß Bernd

scubafat am 06 Sep 2020 11:10:10

Eins wollte ich noch klarstellen, alle anderen Prüfer dort sind sehr nett und freundlich!

HaJo55 am 06 Sep 2020 11:14:03

Moin,
ich habe im Mai eine 2-Jahres Plakette bekommen. Carado A361 aufgelastet auf 3,85t Erstzulassung 2017 als Mietfahrzeug.
Grüße aus dem herbstlichen S-H.
Ha-Jo

Elgeba am 06 Sep 2020 11:16:18

So kenne ich das auch,sind auch nur Menschen.Als ich meinen Motorroller zur Abnahme hatte dauerte die Pobefahrt ca.eine halbe Stunde,es war aber auch wirklich schönes Wetter und der Eisverkäufer kam auch gerade vorbei....


Gruß Bernd

Inselmann am 06 Sep 2020 11:18:02

scubafat hat geschrieben:Eins wollte ich noch klarstellen, alle anderen Prüfer dort sind sehr nett und freundlich!


Jeder hat mal nen schlechten Tag. Gib ihm nochmal ne Chance. Wenn er wieder so unfreundlich ist, dann schreib seinem Chef nochmal mit der ganzen Sachlage. :ja:

scubafat am 06 Sep 2020 11:20:51

Genau dieser Prüfer hat leider viel zu oft schlechte Tage! Aber egal, ich werde morgen dort vorsprechen und sehen was passiert!
Danke euch und ich werde dann morgen berichten was mein Exotenmobil für TÜV Regeln hat!

scubafat am 07 Sep 2020 10:36:05

Ich war gerade beim TÜV. Man schaute nur auf die Unterschrift die auf dem TÜV Bericht stand und es kam die Anmerkung „mal wieder der Herr Oberingenieuer“ :cry:
Danach bekam ich meinen Bericht über 24 Monate und eine Entschuldigungstirade :D

Womofreund2 am 07 Sep 2020 12:39:29

Glückwunsch! Ich war im Dezember mit unserem 9jährigen 3,85t'er beim TÜV und hab auch wieder 2Jahre bekommen. War bestimmt auch ein Oberingenieur. :mrgreen:

mithrandir am 07 Sep 2020 13:10:33

Ich hatte bei den letzten drei Untersuchungen auch Glück und bekam zwei Jahre "aufgebrummt" ;-)
Mal ist man der Hund, mal ist man der Baum.

oxanoc am 08 Sep 2020 08:59:02

oxanoc hat geschrieben:Über 3,5t jährlich TÜV Gas alle Jahre

Sorry, hatte vor den Jahre die 2 vergessen.

wolfherm am 08 Sep 2020 09:02:57

Ist trotzdem nicht so ganz richtig. Schau dir mal die Beiträge oberhalb an.

scubafat am 08 Sep 2020 09:21:43

wolfherm hat geschrieben:Ist trotzdem nicht so ganz richtig. Schau dir mal die Beiträge oberhalb an.

Ja da hat jemand geschlafen! Er darf beim TÜV anfangen :D

Elgeba am 08 Sep 2020 21:00:09

scubafat hat geschrieben:Ich war gerade beim TÜV. Man schaute nur auf die Unterschrift die auf dem TÜV Bericht stand und es kam die Anmerkung „mal wieder der Herr Oberingenieuer“ :cry:
Danach bekam ich meinen Bericht über 24 Monate und eine Entschuldigungstirade :D



Und keinen Kaffee?Nicht mal im Plastikbecher? :lol:


Gruß Bernd

scubafat am 08 Sep 2020 21:02:37

Nööö keinen

Elgeba am 08 Sep 2020 21:36:50

Ich fass es nicht!


Gruß Bernd

scubafat am 09 Sep 2020 06:19:13

Na ja, bei Kaffee und Espresso bin ich eh pingelig. Von daher hats gepasst!

speeedi am 09 Sep 2020 08:02:50

mithrandir hat geschrieben:Ich hatte bei den letzten drei Untersuchungen auch Glück und bekam zwei Jahre "aufgebrummt" ;-)
Mal ist man der Hund, mal ist man der Baum.

Womofreund2 hat geschrieben:Glückwunsch! Ich war im Dezember mit unserem 9jährigen 3,85t'er beim TÜV und hab auch wieder 2Jahre bekommen. War bestimmt auch ein Oberingenieur. :mrgreen:

Man soll ja schlafende Hunde nicht wecken aber ich überlege gerade : Was passiert wenn das erste Jahr vorbei ist und in den zweiten Jahr hat man einen durch einen technischen Defekt einen Unfall ob nun unverschuldet oder selbst verschuldet ?
Was wenn einem Sachverständigen auffällt das die zwei Jahre Tüv eigentlich nicht legal sind und der Defekt im ersten Jahr hätte erkannt werden können ?
Was sagt die Versicherung ? U.S.W .
Versteht mich nicht falsch ich gönne Jeden seine 2 Jahre aber jeder der ein Wohnmobil über 3,5 Tonnen fährt sollte ja wissen das nach einer gewissen Zeit die 2 Jahres Abnahme vorbei ist.
Somit ist auch jeder selber verantwortlich dafür das das auch eingehalten wird . Der Tüv scheint sich ja manchmal gerne über alles hinweg zu setzen hat sich aber auch an gewisse Regeln zu halten .
Also könnte es hier versicherungstechnisch Probleme geben ?
Ich glaube nicht das bei einen 9 Jahre alten Womo hier die Ausrede zählt= " Wiso der Tüv hat ja 2 Jahre gegeben ".
Vieleicht liege ich hier auch falsch :)
mfg Dieter

pipo am 09 Sep 2020 08:11:51

speeedi hat geschrieben:Ich glaube nicht das bei einen 9 Jahre alten Womo hier die Ausrede zählt= " Wiso der Tüv hat ja 2 Jahre gegeben ".

Das Thema wurde hier schon durchgekaut und das Fazit war, dass der Fahrzeugführer für einen mangelfreien Zustand seines Fahrzeugs verantwortlich ist. Dh. wenn dieser Fehler auffällt muss man dies korrigieren lassen.

Ich bin ehrlich, ich habe mich auch schon zweimal über ein Jahr mehr Ruhe gefreut :wink:

NB69G am 09 Sep 2020 08:27:22

Bei mir war es genau anders herum. Bin mit meinem Arto damals nach 16 Jahren beim TÜV gewesen und bekam 2 Jahre TÜV und 2 Jahre Gas. Hab ich erst nach ein paar Wochen gemerkt. Als ich mich dann an unabhängiger Stelke nach der rechtlichen Situation erkundigt habe, sagte man mir, dass ich dennoch nach 1 Jahr wieder zur HU erscheinen müsse. Diese Verpflichtung ist unabhängig vom Stempel. Ich hab dann die Prüfstelle angerufen, die haben mir dann einen Prüfer mit Plakette und neuem Bericht nach Hause geschickt und sich vielmals entschuldigt.
Grüße
Gerhard

mithrandir am 10 Sep 2020 16:46:46

pipo hat geschrieben:[
Das Thema wurde hier schon durchgekaut und das Fazit war, dass der Fahrzeugführer für einen mangelfreien Zustand seines Fahrzeugs verantwortlich ist. Dh. wenn dieser Fehler auffällt muss man dies korrigieren lassen.

So isses. Die Ausrede gilt auch nicht, wenn du jedes Jahr beim TÜV warst. Der TÜV ist ja kein Freibrief sich nicht um den zustrand zu kümmern, der ist ja nur der Notnagel, der hilft, dass nicht komplett verlotterte Büchsen auf unseren Straßen rumgurken.
Letzten Endes muss es jeders elbst mit seinem eigenen Gewissen vereinbaren.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Chausson 627GA Rücktritte wegen zu langer Lieferzeit
Verhalten Reklamation undichte Dachluke
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt