Caravan
motorradtraeger

Wer weiss etwas über Chausson V594


erdi am 09 Sep 2020 11:10:34

Hallo Allerseits, wir haben starkes Interesse am Chausson V594 Kastenwagen. Hat da schon jemand Erfahrung gesammelt?! Bitte gern Eure Meinung über diesen Hersteller/Qualität ect…
Besten Dank im Voraus!
Gruß Erdi


Stuckbert am 11 Sep 2020 13:02:23

Hi,
ich kann dir zwar nichts über den Chausson V594 speziell sagen, bin aber seit kurzem Besitzer eines Karmann Davis 540, der ja baugleich mit dem Chausson V594s aus dem selbem Trigano Werk ist.
Eventuell hilft euch das ja auch weiter, wenn hier sonst keiner antwortet ;)

Erstmal: Alles was ich schreibe ist meckern auf hohem Niveau - grundsätzlich bin ich Zufrieden mit dem Fahrzeug (mit dem Händler nicht, aber das ist ne andere Geschichte).
Grundsätzlich ist das Fahrzeug sehr durchdacht. Alles sitzt fest an seiner Stelle, nichts knarzt oder wackelt von sich aus und die Isolierung (dieses VPS System mit Polyesterfastern in Alumatten) scheint mir subjektiv tatsächlich besser zu sein, als ich es aus vergleichbaren Fahrzeugen anderer Hersteller kenne. Im geschlossenem Fahrzeug konnte ich bis jetzt auch direkt an Straßen stehen und durchschlafen, auch bei 30°C Tagen.

Was mir gut gefällt:
* Generelle Verabeitungsqualität, alles ist dicht, nichts knarzt oder knackt
* Raumkonzept, viel Stauraum, viel Licht
* Nicht-beworbene Vorteile wie viele USB Dosen oder zusätzliche 230V Steckdose im Bad
* Gute Isolierung
* Trotz erster Bedenken wegen Lautstärke der Heizung unterm Bett funktioniert diese wunderbar leise
* Generell viel geboten zu vergleichsweise niedrigem Preis

Was mir nicht gut gefällt:
* Als Kühlschrank ist kein Dometic mit Silent Funktion wie z.B. bei Knaus verbaut, sondern einer von Vitrifrigo (aber auch nicht günstiger in der Anschaffung, wenn man danach sucht), welcher in seinen Arbeitsphasen nachts relativ laut sein kann - und da direkt neben dem Bett platziert für meinen ziemlich empfindlichen Schlaf durchaus störend. Ich dämpfe das ab, indem ich ihn Nachts runterstelle, was sich aber bei Außentemperaturen von 30°C am Kühlgut bemerkbar macht.
* Die AGM Batterie für den Aufbau ist bei mir im Heck über dem linken Hinterrad unter der Heizung platziert. Dort ist leider kein Platz für eine zweite Batterie angedacht, wodurch man die z.B. über der Elektronik installieren müsste (so würde es die Werkstatt machen, mit der ich darüber geredet habe). Ich weiß aber nicht ob das bei der 6m Version genauso ist.
* Die Sitzbank auf der Dinette ist nur aufgelegt und die Rückpolster mit Klettband befestigt. Hier ist z.B. bei Knaus ein richtiges Metallhalterungsgestänge verbaut, womit sich die Rückbank auch noch auseinander ziehen lässt. Ich fand das ganze vom Eindruck irgendwie "billig", auch wenn man dadurch recht komfortabel an den Stauraum unter der Sitzbank kommt, die ja bei anderen Herstellern durch die Heizung belegt ist.
* Die Elektronik ist verteilt verbaut - so richtig schlau bin ich noch nicht daraus geworden. Es ist kein Ladebooster serienmäßig verbaut, was aber auch nur einen Unterschied macht, wenn man nicht oft am Strom hängt.
* Durch den Pilzlüfter vom Bad ist wichtiger Platz für Solarpanels belegt - aber auch das ist wohl bei der 6m Version anders.
* Die Schränke sind nicht durch eine Rückwand hinterlüftet, sondern liegen direkt an der Isolierung an - ist bei vielen günstigeren Herstellern so. Hochpreisigere Hersteller verbauen eine dünne Spanrückwand, die im Winter weniger Probleme mit feuchter Kleidung zur Folge haben.
* Der Laderaum/Kofferraum ist vom Wohnraum nur mit einem Netz abgetrennt - hier nutzt z.B. Knaus einsteckbare Hölzer, die ich wesentlich schöner finde

Es gab in meinem Fall einige Garantiefehler, meines Eindrucks teilweise durch unsaubere Verarbeitung entstanden, auf deren Abwicklung ich jetzt warte. Ich denke aber, das gibt es bei jedem Hersteller.
Beispiel ist z.B. dass sich ein Spalt zwischen Arbeitsplatte der Küche und Rand bildet. Gerne kann ich hierzu später nochmal mehr schreiben.

Wie gesagt, ich weiß nicht ob alles genauso auf Chausson zutrifft - da es aber im selbem Werk gebaut wird, gehe ich davon aus, dass sich viel ähnelt

HoWe1909 am 11 Sep 2020 20:09:11

Wir sind gerade intensiv auf Kastenwagensuche und haben uns auch Karmann, Chausson und Challenger angeschaut, die ja alle aus der Trigano-Gruppe stammen. Vor meiner Kritik weise ich ausdrücklich darauf hin, dass es sich um meine persönliche Meinung nach dem Inspizieren und nicht Nutzen dieser Fahrzeuge handelt, d.h., dass ich mir die Fahrzeuge intensiv angeschaut aber niemals genutzt habe.
Das Fazit von mir und meiner Frau ist: Es handelt sich um Kastenwagen mit teils wunderschöner Optik, die aber auf den ersten und zweiten Blick der Verarbeitung eines Sunlight oder Adrias nicht standhalten können. Wir waren überrascht, dass schon bei Austellungsstücken Möbel und Schränke diverse Defekte aufweisten. Von daher würden wir so einen Kastenwagen nicht kaufen...
Vielleicht haben wir aber auch nur die Negativbeispiele gesehen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gibt es einen solchen Grundriß?
Kastenwagen als Freizeitmobil UND Büro nutzen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt