Dometic
motorradtraeger

Knaus Van TI Vansation - Weinsberg Caracompact PEPPER 2021


jimbo82 am 14 Sep 2020 11:52:14

Hallo zusammen,

kurz zu uns, wir sind Mitte 30 und wohnen in NRW.
Wir spielen schon seit längerem mit dem Gedanken uns ein Wohnmobil zu kaufen.
Letztes Jahr waren wir auf der Messer, dieses Jahr ein Wohnmobil gemietet und letzte Woche waren wir erneut auf der Messe.

Wir haben uns fast alle Wohnmobile (Marken) und Wohnmobiltypen angesehen (Kasten, TI, "Vans", VI).

Zum Schluss blieben für unser Bedürfnis eigentlich nur der Caracompact PEPPER und der Kanus VAN TI Vansation übrig.
Es sollen 140 Ps mit Automatik werden mit ein wenig weitem Zubehör und etwas Rabatt liegen wir ziemlich genau bei 60.000€.

Beim Caracompact finden wir den Tolilettenbereich etwas zu eng. Beim VAN TI finde ich das Schwenkbad nicht wirklich gut gelöst, es fühlt sich qualitativ einfach nicht besonders gut an.
Das trifft beim Kanus auch auf die schieebtür vom Bad zu.

Sonst gefallen uns die Modelle sehr gut!

Ich finde in den Preislisten kein Zubehör um die Dinette in ein Bett zu verwandeln. Dieses Zubehör solle es aber geben.....
Es werden auch 2+1 Schlafplätze angegeben. Welche Möglichkeiten gibt es hier?
Es geht darum die ersten 1-4 Jahre mit einem Kleinkind zu vereisen.

Generell würde es mich interessieren, wo ihr persönlich die Vor und Nachteile der beiden Modelle seht, vielleicht haben wir ja etwas vergessen oder übersehn?!

Danke!


siusebem am 14 Sep 2020 12:47:30

Für welchen Grundriss hast du dich denn beim Pepper entschieden?
Ich habe einen MEG mit 2 Längstbetten, die ganz einfach zu einem Bett vergrößert werden können.
Wir fahren so mit unserer 6 jährigen Enkelin schon eine Weile, sie liegt dann zwischen uns.
Die Dinette läßt sich mit den Polstern der Zweierbank plus Fahrersitz zu einem Notbett umbauen.


jimbo82 am 14 Sep 2020 13:18:50

Vielen Dank für die Antwort und das tolle Bild. :top:
Für den Aufbau mit Längsbetten.
Genau die Info mit dem Bild habe ich gesucht.

Weiß jemand ob das beim Knaus auch möglich ist?
Ich konnte auf der Messe den Tisch bei beiden Modellen gar nicht verstellen, dachte das geht überhaut nicht.

Wie bist du insgesamt mit dem Caracompact und dem Platzbedarf im Bad zufrieden?

Anzeige vom Forum


siusebem am 14 Sep 2020 13:37:40

Also „verstellbar“ ist der Tisch, indem du das Tischbein teilst, also das untere Stück kann man rausziehen/abziehen. Dann hat das Bein die Länge, dass der Tisch auf der Wandseite dann in die untere Schiene der zwei Schienen eingehängt werden kann.
Naja was das Bad angeht, das ist eigentlich unbrauchbar, in jeder Hinsicht. Ist nur für den Notfall, was die Waschangelegenheit angeht, Klo benutzen wir aber. Habe einmal zum testen drin geduscht, ist eine Herausforderung.
Da wie aber zu 90% auf Campinglätzen stehen, und dort dann Duschen/Waschen ist es ein Kompromiss.
Ansonsten bin ich mit dem Pepper zufrieden, Weinsberg ist eben die „Billigversion“ von Knaus.

jimbo82 am 14 Sep 2020 14:55:38

Gibt es beim Knaus die gleiche Möglichkeit die Dinette umzubauen?

Danke!

etyp2000 am 14 Sep 2020 14:59:53

jimbo82 hat geschrieben:Weiß jemand ob das beim Knaus auch möglich ist?
Ich konnte auf der Messe den Tisch bei beiden Modellen gar nicht verstellen, dachte das geht überhaut nicht.

Wie bist du insgesamt mit dem Caracompact und dem Platzbedarf im Bad zufrieden?


Hallo jimbo82,

wenn du im Knaus auch den an der Seitenwand einhängbaren Tisch hast, geht es auch hier. Ich habe den Knaus VAN I 600 ME,
innen nahezu baugleich mit dem Caracompact Pepper. Im VAN I kannst du nur das Sitzpolster verwenden und nicht das Lehnenpolster, aus
Platzgründen. Aber du kannst ein "eigenes" Zusatzteil einlegen. Im VAN TI könnte es aber genauso passen wie im Pepper.



Und mit dem Bad und dem verschiebbaren Waschbecken hat wohl jeder so seine eigenen Erfahrungen. Klar, ist immer irgendwie ein Kompromiss.
Ich selbst finde es gut so, kann prima drin duschen und mich waschen ;D bei 175 cm Grösse, ich hab mich mit den Gegebenheiten arrangiert :mrgreen:

jimbo82 am 14 Sep 2020 15:28:27

Vielen Dank!

Also haben beide Modelle die gleiche Schlafmöglichkeit, sehr schön :)

Habe beide Modelle gleich konfiguriert:
Der Weinsberg 62.927€
Der Knaus 64.847€

Schwierige Entscheidung, die Modelle sind wirklich sehr ähnlich.

Der Bürstner hat wohl einen Ladebooster drin. Hat der Knaus das auch?
Ich finde es beim Knaus im Elektro Paket, aber irgendwie muss die Batterie ja auch geladen werden...
Ausserdem gibt es den nicht einzeln, nur im Paket. Notfalls muss man den Ladebooster nachträgliche einbauen. Sollte ja kein Problem sein, oder?

siusebem am 14 Sep 2020 16:31:18

Würde mich mal interessieren, ob du beide gleich konfiguriert hast.
Also du hast dann in beiden sozusagen die gleiche Ausstattung was so an Zubehör dazu gekommen ist, und was serienmäßig vielleicht schon drin ist.
Es wundert mich nämlich, dass da nur 2000 € Unterschied sein sollen.
Was Booster angeht, den kann man leicht selbst nachrüsten, mitunter ist es ja so, dass in Paketen Dinge drin sind, die eigentlich keiner braucht.

jimbo82 am 14 Sep 2020 16:45:52

Ja ist identisch, kann man ja selber ausprobieren (konfigurieren).
Bei dem einen ist ein Gasauszug notwendig (Gasflaschen hintereinander), beim anderen nicht nebeneinander.
Aber im Grunde zu 98% ist die Ausstattung, die Preislisten ähneln sich zu 99%.

siusebem am 14 Sep 2020 16:55:29

Ich hatte ja nun schon einen Knaus, und jetzt einen Weinsberg. Wenn da nun „nur“ 2000€ dazwischenliegen, würde ich den Knaus nehmen.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die verwendeten Materialen (Möbel, Beschläge und Armaturen), und mitunter Kleingkeiten im Knaus besser sind.
Die Verarbeitung insgesamt ist aber bei beiden, naja nicht immer Top.

morpheus22 am 15 Sep 2020 18:35:39

Der Pepper ist nur 6,74m lang,der Knaus ist ca.20cm länger,was sich natürlich irgendwo bemerkbar macht.
Die 2.000€ kommen mir auch etwas wenig vor.
62k für einen Pepper finde ich schon heftig, okay ihr habt ja das früher nicht lieferbare Automatikgetriebe drin.

Was mir jedoch negativ am Knaus auffällt, die Toilette (Dometic) lässt sich im Gegensatz zur Thetford nicht inkl. der Schüssel drehen, da aber der Platz zur Wand zu eng ist, kann man quasi nur quer sitzen, man kann zwar den Sitz drehen, aber das Loch zur Kassette bleibt stehen, d.h. außermittig, ihr versteht auf was ich hinaus will :roll:
Beim Live TI und Sky TI ist beim Schwenkbad eine Thetford Banktoilette drin. Beim Pepper ist zwar auch die Dometic drin, aber da kann ich gerade drauf sitzen und alles ist gut. Grundsätzlich würde ich bei dem geringen Aufpreis zum Knaus raten, weil doch einige Details besser gelöst sind, wie z.B. 3. Schublade am Küchenbereich statt Klappe, schöneres Kochfeld,zwar nur 2-flammig,aber das 3-flammige im Pepper ist maximal mit 3 Töpfen aus der Puppenküche nutzbar ;D also faktisch auch nur 2 Flammen nutzbar. Der Gaskasten ist beim Knaus natürlich besser nutzbar, beim Pepper nur mit Auszug wirklich gut. Dann hat der Knaus, wer's braucht, einen schmalen aber hohen Kleiderschrank mit Stange.
Ach ja, dann wäre da noch der zusätzliche Sitz beim Knaus im Essbereich zu erwähnen, finde ich persönlichnicht schlecht, wenn man auch mal zu zweit am Tisch sitzen möchte, ohne die Sitze zu drehen.
Grundsätzlich hat man meistens eine Kröte zu schlucken, man muss es fürsich bewerten, was einem mehr liegt. ;D

siusebem am 15 Sep 2020 19:17:19

Letztendlich hat man nur eine Chance das richtige zu wählen, man mietet beide Modelle einmal.
Denn was wirklich „persönlich“ geht oder nicht, kann man nur in der Praxis erleben.
Jeder muss wirklich wissen, was garnicht geht, dann etwas anderes auswählen, und sich mit dem einen oder anderen abfinden. Jetzt nicht falsch verstehen, aber in dieser Preisklasse kann man nicht wirklich wunschlos glücklich sein. Es ist letztendlich ein Kompromiss, den man eingehen muss.
Ich bin im Großen und Ganzen mit dem Pepper zufrieden, aber es ist nun einmal keine S-Klasse, damit komme ich klar.

jimbo82 am 16 Sep 2020 08:42:34

Vielen Dank für die hilfreichen Antworten! SUPER
Ich denke es wird der Knaus. Ich denke für 60T machen wir hier nicht viel falsch.
Und später wird man Ihn gegeben falls vielleicht besser verkaufen können als den Weinsberg.

Danke euch

Wenn noch jemand Erfahrungen mit den beiden genannten Modellen hat, würde es mich sehr freuen wenn man noch ein paar Erfahrungen geschildert bekommt.

siusebem am 16 Sep 2020 09:13:54

Was den Weinsberg angeht, kannst du dich ja in dem Beitrag durchwühlen. --> Link

RichyG am 16 Sep 2020 10:00:35

jimbo82 hat geschrieben:Wenn noch jemand Erfahrungen mit den beiden genannten Modellen hat, würde es mich sehr freuen wenn man noch ein paar Erfahrungen geschildert bekommt.

Ja ich :ja:
Wir fahren seit 2/15 einen Weinsberg CaraCompact 600 MEG. Wir sind seit vielen Reisen und 50.000 Kilometern höchst zufrieden. Reklamationen: Nicht wirklich. Ausschließlich Kleinigkeiten, die ich selbst behoben habe. Die Verarbeitung unseres Fahrzeugs ist sehr gut. Wir sind sehr viel auf schlechten und sehr schlechten Wegen unterwegs. Die Möbel sind wie am ersten Tag, obwohl wir darin wirklich viele Wochen leben und auch kochen, toilettieren ( :wink: ) - allerdings inzwischen mit Trenntoilette - und auch immer wieder mal duschen. Alles funktioniert tadellos bis auf den Dometic-Kühlschrank dessen Probleme auch aus anderen Fahrzeugen bekannt sind. Dieses (Hochsommer-) Problem haben wir mit einer Kompressorkühlbox gelöst.
Unser CC wurde zwar inzwischen etwas auf unser Reise- und Wohnverhalten angepaßt, ist aber noch immer absolut zweckmäßig für uns. Entgegen der Behauptung man könne diese "Baumarktfahrzeuge" nach fünf Jahren vergessen, bringt uns unser "BobbyCar" stets zuverlässig zu den abgelegendsten Zielen in ganz Europa. Ich hätte keinerlei Bedenken gehabt, damit die Sechsmonatstour durch Marokko zu unternehmen. Und hier war keineswegs das Überwintern auf einem Campingplatz gemeint.
So wird er nun das nächste halbe Jahr sein Können auf kleinen und kleinsten Sträßchen Italiens unter abermaligen Bweis stellen.
Fazit: ICH bin froh, mich nach langen Recherchen für genau dieses Fahrzeug entschieden zu haben und kann es nur weiterempfehlen, da es genau auf unser Reiseprofil passt und uns sicher noch viele Jahre ein gemütliches Zuhause auf Rädern sein wird!!!

oxi79 am 18 Sep 2020 15:57:16

jimbo82 hat geschrieben:Hallo zusammen,

kurz zu uns, wir sind Mitte 30 und wohnen in NRW.
Wir spielen schon seit längerem mit dem Gedanken uns ein Wohnmobil zu kaufen.

Danke!


Hallo Jimbo,
Deine Schilderung kommt mir sehr vertraut vor. Wir kommen ebenfalls aus NRW, sind ende 30 ;) und standen bis vor wenigen Tagen ebenfalls vor der Wahl zwischen Pepper und Vansation (650meg). Entschieden und bestellt haben wir uns nach langem Überlegen für den Knaus. Ausschlaggebend waren letztendlich eher Kleinigkeiten wie der zusätzliche Sitz (da für 2 Personen bei kleineren Pausen kein drehen der Sitze erforderlich), die für uns idealere Nasszelle (sicherlich Geschmacksache) und letztendlich der recht geringe Aufpreis zum Knaus (bei einigen CM mehr Länge). Bzgl. Deiner Frage nach dem Notbett bin ich auch neugierig. Wir haben uns für die L-Sitzgruppe mit Teleskop-Hubtisch entschieden. Ob sich daraus noch ein (not) bett gestalten ließe ist mir unklar. Da wir keinen Anhang haben, interessierte uns da bei der Auswahl nur beiläufig bis gar nicht. Positiv überrascht bin ich vom angegebenen Liefertermin. Nach Aussagen auf dem Caravan Salon zu urteilen, sind wir bereit von min. einem Jahr ausgegangen. Bestätigt wurde uns nun Mitte April (2021) +- 2 Wochen.
Unabhängig vom Thema und aus Anlass meiner ersten Wortmeldung: Großes Lob an die Forum Community! Auch wenn erst kürzlich angemeldet, habe ich bereits im Voraus fleissig mitgelesen und mich u.a. von den kniffligen Lösungen im Abschnitt "Van I" begeistern lassen. Insbesondere für Erstbesitzer ein riesen Fundus an wertvollen Tipps, Tricks und Lösungen! Top! :top:
Viele Grüße Andreas


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Challenger 250 - 260 oder Chausson 650 - 640 ?
Hymer ML-T 580 4x4 schon wieder das Gewicht
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt