Caravan
luftfederung

brauche perspektivisch neue Starterbatterie, AGM? Lifepo?


Mann am 15 Sep 2020 17:40:28

Bei mir steht perspektivisch eine neue Starterbatterie auf der Agenta, da mich das Säurestand kontrollieren tierisch nervt, habe ich nachgedacht über AGM, bzw. Lifepo4. Betreffs Lifepo Starterbatterie gibt es ja ein Angebot von CS Batteries. Meine Frage könnte es nicht optimal sein eine Lifepo4 Batterie als Starterbatterie zu verbauen wenn ich die Aufbaubatterie auch schon Lifepo4 habe? Kann es da irgendwelche Konflikte geben, z.b. eine Batterie zieht die andere leer, ich habe keinen Booster verbaut und will eigentlich auch keinen, das System läuft gut so.
Oder sollte ich lieber in Richtung AGM gehen, oder ganz gewöhnlich wieder eine herkömmliche Starterbatterie einbauen? Die geeignete Ladeschlussspannung für jeden Batterietyp kann ich garantieren da ich 2 Ladegeräte habe, eins für Aufbau, eins Starter.
Ich danke für Hinweise und Gedanken zum Thema.


fschuen am 15 Sep 2020 17:56:35

LFP-Batterien sind optimal als Aufbaubatterie, vor allem mit Wechselrichter - sie schaffen im Gegensatz zum Blei den Spagat zwischen hohen Strömen (wie AGM) und hoher Entladetiefe (wie Gel), bei viel weniger Gewicht und hoher Lebensdauer. Bei Starterbatterien ist das ein bisschen differenzierter zu sehen. Erstens kann man durch die Integration in die Fahrzeugelektrik die Ladung nicht einfach wegschalten, und zweitens haben die Plug-N-Play-Lösungen immer ein BMS drin. Das ist normalerweise einfach überflüssig, bei Fahrzeugbatterien aber ein Sicherheitsrisiko - wenn dir die Batterie bei laufendem Motor weggeschaltet wird, läuft die Spannung gegen 100V hoch. Das sollte man auffangen, oder gleich das BMS rauswerfen (ist natürlich ein bisschen die Brutalo-Methode). Es bedarf also mehr Planung und Bastelei, hat aber auch Vorteile: weniger Gewicht, immer genug Strom für's Radio und vielleicht ein paar Tassen Kaffee, und kein Nach- oder Erhaltungsladen über die Winterpause. Ich hoffe, das hilft bei der Entscheidung.

Gruss Manfred

CamperJogi am 15 Sep 2020 18:47:14

Moin

Ich werde wieder AGM nehmen. Mehr brauche Ich nicht - das ist mein Argument. Und das meine Ich auch so für meine Aufbaubatterien.

Gruss
Jürgen

Anzeige vom Forum


Ludwig50 am 15 Sep 2020 19:59:27

CamperJogi hat geschrieben:Moin

Ich werde wieder AGM nehmen. Mehr brauche Ich nicht - das ist mein Argument. Und das meine Ich auch so für meine Aufbaubatterien.

Gruss
Jürgen


Ich hab mir die 80Ah von CS gegönnt, 1500A Kaltstartstrom ist ein Wort, passt gut zu meinem 5.9 l Diesel, brauch ich sonst zwei Blei-Akkus parallel.

Werde berichten ;)

Marsu123 am 16 Sep 2020 06:28:57

Mann hat geschrieben:Bei mir steht perspektivisch eine neue Starterbatterie auf der Agenta, da mich das Säurestand kontrollieren tierisch nervt, .


Moin,

warum kaufst du nicht einfach eine Wartungsfreie ?
z.B.: --> Link
Ich habe ewig keinen Säurestand mehr kontrolliert.

Grüße Ralf.

frankkk am 16 Sep 2020 07:08:12

Hallo Mann
Warum immer so teuer einkaufen.Die letzte Batterie ich gekauft habe war eine Varta Professional Dual Purpose 12V 90Ah LFD 90.
Wartungsfrei einbauen und läuft.
2 Jahre Garantie ,Lebendsdauer ca 5-7 Jahre und das für 85 €.
gruss Frankkk

Stocki333 am 16 Sep 2020 07:14:38

Hallo
Du kennst ja das Thema mit dem Laden bei tiefen Temperaturen mit LiFePo4 Zellen. Hast du ein Saisonkennzeichen geht sich das aus. Mit den CS Accu. Bei Ganzjahresnutzung bleibt dir nur der Weg mit einer Winston Starterbatterie. Die haben den Nachteil, das keine Balncer eingebaut sind. Also öffnen und Balancer einbauen ist aber kein Hexenwerk.
Allerdings eine AGM Batterie kostet auch nicht die Welt, und hält auch 5 Jahre.
Du hast die Wahl. Pest oder Cholera. :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Franz

CamperJogi am 16 Sep 2020 08:07:33

Stocki333 hat geschrieben:Du hast die Wahl. Pest oder Cholera. :mrgreen: :mrgreen:
Gruß Franz



:lol:

Gruss
Jürgen

Mann am 16 Sep 2020 09:07:04

Marsu123 hat geschrieben:
warum kaufst du nicht einfach eine Wartungsfreie ?
z.B.: --> Link
Ich habe ewig keinen Säurestand mehr kontrolliert.

Grüße Ralf.


naja wartungsfrei bedeutet ja nur, dass du nicht mehr rankommst um die Flüssigkeit zu kontrollieren bzw. aufzufüllen, fehlen kann Flüssigkeit bei einer wartungsfreien ja auch.
Ich will sagen, wenn ich meine nicht wartungsfreie herkömmliche nicht mehr kontrolliere ist sie auch wartungsfrei.

Marsu123 am 16 Sep 2020 09:17:34

Mann hat geschrieben:naja wartungsfrei bedeutet ja nur, dass du nicht mehr rankommst um die Flüssigkeit zu kontrollieren bzw. aufzufüllen, fehlen kann Flüssigkeit bei einer wartungsfreien ja auch.
Ich will sagen, wenn ich meine nicht wartungsfreie herkömmliche nicht mehr kontrolliere ist sie auch wartungsfrei.


So einen Blödsinn habe ich lange nicht gehört.
Die Wartungsfreie aus meinem Link verlieren keine Flüssigkeit !
Deine 0/8/15 Batterie schon, wenn du dann dort nicht nachfüllst liegen bald die Bleiplatten frei und die Batterie verabschiedet sich...….

Mann am 16 Sep 2020 09:26:09

Marsu123 hat geschrieben:
So einen Blödsinn habe ich lange nicht gehört.
Die Wartungsfreie aus meinem Link verlieren keine Flüssigkeit !
Deine 0/8/15 Batterie schon, wenn du dann dort nicht nachfüllst liegen bald die Bleiplatten frei und die Batterie verabschiedet sich...….


ich weiß nicht ob es Blödsinn ist, ich habe es schon oft so gelesen wie von mir beschrieben, auch hier im Forum.

Marsu123 am 16 Sep 2020 09:42:14

--> Link
Auszug :
Die versiegelte und wartungsfreie Vetus SMF Bordbatterie wurde speziell für den Einsatz an Bord von Yachten konzipiert und muss nie nachgefüllt werden....

Mann am 16 Sep 2020 10:00:35

Marsu123 hat geschrieben:https://www.bauhaus.info/bootsbatterien/vetus-bootsbatterie-smf/p/25228920
Auszug :
Die versiegelte und wartungsfreie Vetus SMF Bordbatterie wurde speziell für den Einsatz an Bord von Yachten konzipiert und muss nie nachgefüllt werden....


ja, aber ich hab gar keine Jacht und suche auch keine Bordbatterie..... und für das Geld bekomme ich schon fast diese,
--> Link

Marsu123 am 16 Sep 2020 11:41:57

Mann hat geschrieben:
ja, aber ich hab gar keine Jacht und suche auch keine Bordbatterie..... und für das Geld bekomme ich schon fast diese,
--> Link



Ah, ok, dein Wagen hat eine erweiterter Start-Stop-Funktion, das wusste ich nicht sorry, dann ist deine natürlich viel besser geeignet.

andwein am 16 Sep 2020 12:06:16

Marsu123 hat geschrieben:......warum kaufst du nicht einfach eine Wartungsfreie ? Ich habe ewig keinen Säurestand mehr kontrolliert.
Grüße Ralf.

Das solltest du aber jetzt dringend tun!!
Ich habe/hatte im Audi im Skoda,im Ford Transit und in meinen Ducs "wartungsfreie Nass-Batterien" als Startbatterien, allerdings lustigerweise mit Befüllöffnungen. Beim allen drei Fahrzeugen habe ich vor drei Jahren den Säurestand kontrolliert und für die vier Batterien ca. 1,5l Batteriewasser nachgefüllt.
Eigentlich sollten die Werkstätten nach "Inspektionsvorgabe" die Batterie kontrollieren. Anscheinend tun sie das aber nur sehr oberflächlich, beim Ford Transit muss man das extra in Auftrag geben. Übrigens "Wartungsfrei ist für den Nutzer, der sein Fahrzeug regelmässig zu den Inspektionen gibt, nicht für die Werkstätten!
Wenn ihr eure Nass Batterien nach 3-4 Jahren wechseln wollt, dann verlasst euch auf das "Wartingsfrei" oder "SMF für sealed maintenance free"
Gruß Andreas

Mann am 16 Sep 2020 12:44:22

Marsu123 hat geschrieben:Ah, ok, dein Wagen hat eine erweiterter Start-Stop-Funktion, das wusste ich nicht sorry, dann ist deine natürlich viel besser geeignet.


habe keine Start/ Stop Funktion, möchte aber gern eine wirklich wartungsfreie, deshalb eine AGM.

Grüße

Marsu123 am 16 Sep 2020 13:01:12

Marsu123 hat geschrieben:......warum kaufst du nicht einfach eine Wartungsfreie ? Ich habe ewig keinen Säurestand mehr kontrolliert.
Grüße Ralf.


andwein hat geschrieben:Das solltest du aber jetzt dringend tun!!
….
Wenn ihr eure Nass Batterien nach 3-4 Jahren wechseln wollt, dann verlasst euch auf das "Wartingsfrei" oder "SMF für sealed maintenance free"
Gruß Andreas


Hallo Andreas,

ich fahre diese Batterien schon sehr lange die älteste müsste jetzt 10 oder 11Jahre alt sein (ist immer noch in Benutzung).
Da kannst du nix kontrollieren oder nachfüllen.
Diese Batterien sind komplett geschlossen.

Grüße Ralf.

andwein am 18 Sep 2020 11:29:08

Marsu123 hat geschrieben: Hallo Andreas,
ich fahre diese Batterien schon sehr lange die älteste müsste jetzt 10 oder 11Jahre alt sein (ist immer noch in Benutzung).
Da kannst du nix kontrollieren oder nachfüllen. Diese Batterien sind komplett geschlossen. Grüße Ralf.

Nur zur Info: das kann sein, muss aber nicht. Ja, es gibt Nassbatterien, die einen total geschlossenen Deckel haben (aber trotzdem zwei seitliche Entgasungsöffnungen), aber bei meinen Audi/Skoda Batterie kann man die obere "Werbefolie" abziehen, darunter sind die Einfüllstopfen. Bei vielen Batterien kann man die Stopfen durch die Folie sogar fühlen!
Wie gesagt: nur ein Hinweis, jeder wie er es sieht, Gruß Andreas

fschuen am 18 Sep 2020 14:18:06

Noch ein Wort der Warnung: je nach Fahrzeug muss auch die passende Batterie verwendet werden - man kann eine Nassbatterie nicht ohne weiteres gegen eine AGM tauschen. Auch im Aufbau muss ich da die Ladespannung anpassen, und beim Fahrzeug geht das meistens nicht. Nur LFP passt von der Spannung (weil diese im Bereich der Vollladung steil ansteigt) und von der Grösse (weil sie kleiner ist) immer. Ob sie von Nutzungsprofil, Preis und Beschaffbarkeit passt, muss jeder für sich entscheiden.

Gruss Manfred

Mann am 18 Sep 2020 14:25:59

Marsu123 hat geschrieben:
So einen Blödsinn habe ich lange nicht gehört.
Die Wartungsfreie aus meinem Link verlieren keine Flüssigkeit !
Deine 0/8/15 Batterie schon, wenn du dann dort nicht nachfüllst liegen bald die Bleiplatten frei und die Batterie verabschiedet sich...….


bist du immer noch der Meinung das ich Blödsinn schreibe wenn ich schreibe das sog. wartungsfrei Flüssigkeit verlieren können?

Marsu123 am 18 Sep 2020 14:38:59

Mann hat geschrieben:
bist du immer noch der Meinung das ich Blödsinn schreibe wenn ich schreibe das sog. wartungsfrei Flüssigkeit verlieren können?



Ja.
Ich habe dir einen Link zu einer bestimmten Batterie geschickt.
Diese verliert KEINE Flüssigkeit ! Die ist komplett geschlossen, keine versteckten Verschraubungen oder sonst was, die ist ZU !
Kannst dich gerne selbst davon überzeugen, habe eine 10-11 Jahre alte Batterie in einem meiner Wagen.

Bau deine Start Stop Batterie ein und gut ist.
Ich bin hier raus.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Luftdruck 215 70R15 CP
Hymer 674SL - Duci 250ger Leichter Dieselmief
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt