Dometic
anhaengerkupplung

Dieseloptimierung kein Chiptuning 1, 2


etlam am 13 Jun 2007 12:30:47

Hallo zusammen.
Ich fahre einen Knaus auf Fiat Ducato 2,5 Liter TDI CAT (ohne Chipsteuerung) mit 85 KW und ca. 90.000 km Laufleistung GG 3,8 Tonnen. Leider ist dieser insbesondere bei hügeligen Straßen doch sehr träge und nun denke ich über eine "Dieseloptimierung" nach. Im Internet habe ich ein Angebot in Hamburg für 615 € gesehen. Es soll 15 PS mehr bringen. Hat jemand Erfahrung mit Dieseloptimierung möglichst mit dem gleichen Motor und sind 15 PS mehr wirklich spürbare Verbesserung? Worauf sollte man achten wenn man dies durchführen lässt und gibt es noch günstigere Angebote.

Vielen Dank im Voraus.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

rapid am 13 Jun 2007 13:13:41

Hallo etlam,

du meinst das --> Link, oder?

Ich kann dir zwar keine Erfahrungen damit schildern, aber auch keinen
Unterschied zum Chiptuning feststellen. Das Prinzip ist doch gleich,
es wird aktiv (per Prozessorsteuerung) in die Kennkurven des
Motormanagements eingegriffen. Genaue technische Angaben inwieweit
sind leider nicht zu finden, auch auf den Herstellerseiten nicht, was mich
schon etwas stutzig macht.

Erfahrungen damit würden mich jetzt aber auch interessieren.

rapid

etlam am 13 Jun 2007 13:46:02

@rapid
Ich habe einen Diesel ohne elektronische Steuerung. Ich meinte eine mechanische Optimierung. Das Hopa Dingens ist doch was elektronisches und wohl was ähnliches wie ein Chiptuning.

rapid am 13 Jun 2007 14:25:55

Hallo etlam,

A ging ich von einem Fehler deinerseits aus, denn (Beispiele):

--> Link
--> Link
--> Link

und B könntest du doch einmal einen Link geben,
um zu zeigen was du denn genau meinst, um es denen,
welche dir helfen wollen, etwas einfacher zu machen ;-)

rapid

etlam am 13 Jun 2007 15:42:01

Qrapid
Also es wurden seiner Zeit zwei unterschiedliche Motoren mit je 85 KW ausgeliefert. Der eine mit elektronischen Motorsteuerung der andere ohne elektronische Steuerung. Ich habe leider den ohne elektronische Steuerung und habe gehört, dass es hierfür eine sogenannte Dieseloptimierung gibt. Das heißt es wird an den entsprechenden mechanischen Teilen (Einspritzpunpe etc.) veränderte Einstellungen vorgenommen bzw. Teile ausgetauscht, so dass der Motor mehr Leistung erhält. Das Angebot was ich meine siehst du hier:
--> Link

nager69 am 13 Jun 2007 17:26:58

Die Optimierung ist nicht so schwer, kann man auch selber machen!

Du hast bei dir eine Bosch Einspritzpumpe drin. In dieser wird die Dieselmenge in Abhängigkeit von der aufgeladenen Luft geregelt. An dieser Pumpe gibt es eine Stellschraube, die über eine Feder gesteuert wird. Diese Feder kann man austauschen (gibt es manchmal bei ebay mit Anleitung zur Optimierung für 20-30 Euro). Aber oft reicht es, die Stellschraube nur um eine 1/8 bis 1/4 Umdrehung nach rechts zu drehen. An diese Schraube(Kegel) kommst du , wenn du den Deckel der Einspritzpumpe abschraubst (4 Schrauben). Dann schaust du von oben direkt drauf und verdrehst sie - und schon hast du mehr Leistung! Markiere aber zuerst die Originalstellung, so dass du jederzeit zurücktunen kannst. Beim Gasgeben darf der Auspuff maximal ein leicht graues Lüftchen von sich geben, ist es eine schwarze Wolke, dann hast du zuviel gedreht!

Wenn du in die falsche Richtung drehst, dann hast du übrigens weniger Leistung!

Aber jeder gute Boschdienst macht dir das auch für 100-200 Euro incl Leistungsmessung vorher - Hinterher!

aus Bous

Alex aus SLS

Gast am 13 Jun 2007 20:15:34

Gibt es so eine einfache Anleitung auch für eine mechanische Lucas Einspritzung?
Ford Transit 2.5l Diesel ohne Turbo, 51 kW Herstelldatum des Fahrgestells Nov.1991
siehe auch Avatar Foto.

Dietrich

nager69 am 13 Jun 2007 20:54:21

Hallo,

mit der Lucas kenne ich mich nicht so gut aus, weiß allerdings, dass mein Freund mit seinem Transit und Lucas Turbo Einspritzung nichts dran drehen konnte. Aber hier hilft dir der freundliche Boschdienst sicher auch weiter, bei Saugern kann man generell nicht so viel Leistung wie beim Turbo rausholen (5-10%) im Gegensatz zum Turbo (10-20% - mehr nur mit Zusatzkühlung etc.)

Wichtig: Achtet auf die Kühlung. Mit mehr eingespritztem Diesel steigt auch die Hitze im Kolben. Deshalb bei starkem dreh an der Einspritzpumpe größeren Ladeluftkühler, Ölkühler und wenn möglich Tropenkühler (größere Kühlerversion als der Originalkühler) einbauen. Und immer die Wassertemperatur im Auge behalten!!!!!

aus Bous

Alex aus SLS

etlam am 14 Jun 2007 15:57:40

@Alex
Hast du hiermit schon Erfahrung gemacht? Ich möchte natürlich auch nicht meinen Motor schrotten. Lt. Aussage des Technikers aus Hamburg wird die Einspritzpumpe komplett überarbeitet und auch größere Bohrungen etc. vorgenommen. Er sagt er hat seit über 15 Jahren Erfahrungen mit der Dieseloptimierung und auch etliche Womokunden. Deshalb hatte ich gedacht dass ggfs. welche hier im Forum schon was berichten könnten. Wenn er aber nur wie du schreibst eine Feder austauscht ist natürlich 600 € bischen üppig.

Hans-Jörg am 14 Jun 2007 16:34:11

Hallo Etlam!

Hab den gleichen Motor wie Du und hatte auch das gleiche Problem!

Bei --> Link wurde mir um € 150,-- geholfen!

Einbau eines anderern Teiles (kegelförmig!) in die E-Pumpe ergab ein
spürbaren Leistungsschub und deutlich mehr Drehmoment bei eher
geringerem Verbrauch!

Würde ich sofort wieder machen!



Hans-Jörg

nager69 am 14 Jun 2007 19:19:30

Hallo Etlam,

ich habe meine Einspritzpumpe auseinadergenommen und auch schon selber optimiert. Dieseltech bohrt da nichts (was wollen die an der Pumpe bohren) und baut die Pumpe auch nicht aus. Es funktioniert wie oben beschrieben - der Kegel muss nicht unbedingt ausgetauscht werden, da er konisch verläuft und so durch die Drehung die Einspritzung ein andere Kennlinie bekommt. Ich würde mich an die Firma des Vorredners halten! Oder den nächsten Boschdienst fragen - der Meister kann dir das sicher genau erklären!
Ich glaube nicht, dass du bei Dieseltech zuschauen dürftest bei ihrer Arbeit!!! Frag einfach mal - denn es ist in maximal 30 Minuten vollbracht - und das für 600 Teuros!!!

aus Bous

Alex aus SLS

Gast am 14 Jun 2007 20:17:20

Hallo Alex,
habe mal die web Seite von Dieseltec durchstöbert, die bieten für meinen Transit Leistungssteigerung von 51 auf 61 kW, Drehmoment +12% für 519 Euro an: --> Link. Das finde ich preislich gar nicht mal so schlecht, wenn es Garantie gibt und mit vorher/nachher-Messung der Erfolg belegt ist. Habe per email gefragt, funktioniert auch bei Lucas EP. Auf die Anfrage haben sie sehr schnell reagiert.
mw-fahrzeugtechnik scheint sich auf den Ducato spezialisiert zu haben.
Ich denke, ich werde mal den lokalen Bosch-Dienst konsultieren, HH ist doch ganz schön weit weg von DA.
Danke für deine Infos
Dietrich

etlam am 14 Jun 2007 23:24:41

150 € statt 600 € ist doch ein erheblicher Unterschied gerade wenn die gleichen Arbeiten durchgeführt werden. Ich wurde aber auch schon vor Billiganbietern gewarnt mit dem Hinweis, wenn es nicht richtig gemacht wird dann schrottet der Motor etc. Kann natürlich auch nur dazuführen dass etliche lieber 600 € ausgeben und sich somit sicher fühlen weil es ja teuer ist. :wink:
@Hans-Jörg
Wie lange fährst du schon mit dem Tuning herum und hast du das gefühl dass der Motor leidet bzw. räuchert.

fliegenpups am 15 Jun 2007 14:40:55

Hallo Etlam,

ich fahre einen 2,8 Liter TDI Ducato Bj.99 und hab so ca. 75 € bei ebay ausgegeben. Verkäufer war Mirsad, der auch hier im Forum vertreten ist/war unter dem usernamen bim_bim.

Es handelte sich um ein paar Einzelteile wie von Alex beschrieben ( Feder, Unterlegscheiben und Einbauanleitung ).
Der Einbau kann anhand der Anleitung von jedem Laien durchgeführt werden.

Ich hab den Umbau ( ca. 1 Stunde ) bei ca. km-Stand 150.000 vorgenommen und kann bei jetzt km-Stand 168.000 nur positives berichten.


Henning

Povanz am 27 Jun 2007 20:50:39

Hallo Alex

Meinst Du vielleicht diese stellshraube auf der rechten seite wenn man von oben auf die Pumpe schaut?
Ich habe diese reingedreht nachdem eine Dichtung an der Pumpe defgekt war und mein Ducato nicht mehr so gut lief!
Er raucht aber nun recht stark hat aber gerade Neue AU bekommen!


Christian aus Blieskastel

nager69 am 11 Jul 2007 19:53:56

Hallo Povanz,

die meine ich nicht, die regelt nicht die einspritzmenge in abhängigkeit vom Ladedruck, sondern nur die gennerelle Einspritzmenge. Du musst, wenn du von oben draufschaust, erstmal die vier Schrauben des Deckels lösen und dann den Deckel anheben. Dann schaust du von oben auf den Kegel, den du drehen kannst.

aus Bous

Alex aus SLS

etlam am 11 Jul 2007 21:58:09

So liebe Leute ich habe es gemacht.
Ich habe mir diesen Tuning-Kit für 70 €, der nur aus zwei Federn (von denen man nur eine benötigt), zwei Unterlegscheiben und zwei DIN A4 Seiten Beschreibung bestand, gekauft und eingebaut. Einbau war kinderleicht und hat nur deshalb ca. 45 min. gedauert, weil ich sehr vorsichtig vorgegangen bin. Beim Wechsel der Feder (mehr Power) hat die Sache 5 min. gedauert.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, bin jedoch erst ca. 500 km damit gefahren. Das Leistungsloch zwischen 4. und 5. Gang ist nahe zu verschwunden.
Würde mich nun doch mal interessieren, was die Dieseltuner nun anderes machen was 600 € rechtfertigen sollte und das gleiche Ergebnis liefert!

Schnulzenfutzy am 11 Jul 2007 22:07:14

Hallo, Habe vor 2 Jahren die Optimierung bei Dieseltec in Hamburg machen lassen .Von der Leistungssteigerung ok aber leicht verdientes Geld. 1 Probefahrt vorher ,dann die Einstellung an der Pumpe ,2. Probefahrt alles in allem 3Std und das für 615 Euro. mein Womo auf Citreon C25 2,5 Turbodiesel.Habe keinen LLK,bei längeren Steigungen muss man die Temperatur im Auge behalten.

psbu am 12 Jul 2007 09:46:46

Hallo Schnulzenfutzi,

ich würde meinen C25 auch gerne tunen.
Hast Du in Deinem Citroen eine Bosch oder Lucas
ESP verbaut ?


Schnulzenfutzy am 12 Jul 2007 10:06:49

Hallo, ich habe bei mir eine Lucas drin.Es im Forum ja noch einn Carlsaue, sind wir ja schon zu zweit mit unserem Exoten. Schönes Wochenende an alle ,Schnulzenfutzy

KNAUS708 am 12 Jul 2007 11:04:28

Leute, ich hätte bzgl. Tuning meine Bedenken. Vor ein paar Tagen habe ich über meinen defekten 5. Gang berichtet (Getriebeschaden). Nach Chiptuning oder Dieseloptimierung erzeugt der Motor doch noch mehr Drehmoment und die Belastung fürs Getriebe wird grösser. Wenn Euch das Getriebe um die Ohren fliegt gibts bestimmt auch lange Gesichter.

Also ich lass meinen Motor so wie er ist. Geköpftes Kind scheut eben die Guillautine.

von Rudy

dokabastler am 12 Jul 2007 14:01:14

Hi,

zu Hopa.....ich hab vor ca. 8 Jahren in meinen Audi Avant TDI 2,5 (der damals schwächere mit 115 PS) eine Hopa - Steuergerät einbauen lassen.....bei km-Stand 55000 ca. hat ca. 1000 DM gekostet damals.

Das sitzt im Fußraum und greift m.E: in die Elektronik ein....vermutlich wird einfach bei geringerer Drehzahl bereits mehr eingespritzt. Auf jeden Fall war und ist die Anfahrschwäche weg und es ist viel mehr Dampf da.....ich bin nach wie vor sehr zufrieden.....hat meinem trägen Audi viel gebracht, wenngleich die heutigen Gölfe trotzdem an der Ampel locker an mir vorbeifahren......mir egal..
Dabei braucht der Wagen im Schnitt so 6,5 Liter...nach der leistungssteigeurng eher weniger als vorher.....


Morgen werde ich meinen 400.000 km drauffahren...und die Steuerung geht immer noch...Motor lebt auch noch...Kupplung und Getriebe ist auch noch das erste......

Ich denk für gemäßigte Leistungssteigeurng sind die Motoren schon geeignet........ich mein besonders meinen 2,5 er mit 115 PS...im Rennsport hätte der wahrscheinlich 600 PS..


günter

nager69 am 12 Jul 2007 14:45:08

Hallo Etlam

Glückwunsch, dass du dich für die do it yourself Methode entschieden hast, ich hoffe, es werden noch andere folgen!

Der Citroen hat auch die Bosch-Pumpe und mit ihm kann man auch das Federpaket benutzen - 70 € ist für ein par Federn und eine Kopie immer noch viel, aber günstiger als die Dieselteclösung allemal!

aus Bous

Alex aus SLS

etlam am 13 Jul 2007 14:30:19

@alex
Nochmal vielen Dank für deinen Tipp. Ich hatte zwar auch schon vorher von der Federlösung gehört habe mich aber erst nach denen Erfahrungsbereicht und nach einem Telefonat mit einem weiteren professinellen Tuiner, der für den Umbau der Einspritzpumpe ca. 150 bis 200 € haben wollte, dafür entschlossen. Auf meine Frage hin, was der Tuiner aus HH denn nun anderes machen würde als er und was 600 € rechtfertigen würde, hatte er auch keine Antwort. Wie er das Tuining aber durchführt wollte er auch nicht verraten. Wahrscheinlich werden alle die Feder einbauen und unterschiedlich viel Geld abkassieren, genau so wie du es auch schon vermutet hast.

Gast am 17 Jul 2007 14:55:29

etlam hat geschrieben:So liebe Leute ich habe es gemacht.
Ich habe mir diesen Tuning-Kit für 70 €, der nur aus zwei Federn (von denen man nur eine benötigt), zwei Unterlegscheiben und zwei DIN A4 Seiten Beschreibung bestand, gekauft und eingebaut. Einbau war kinderleicht und hat nur deshalb ca. 45 min. gedauert, weil ich sehr vorsichtig vorgegangen bin. Beim Wechsel der Feder (mehr Power) hat die Sache 5 min. gedauert.
Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, bin jedoch erst ca. 500 km damit gefahren. Das Leistungsloch zwischen 4. und 5. Gang ist nahe zu verschwunden.
Würde mich nun doch mal interessieren, was die Dieseltuner nun anderes machen was 600 € rechtfertigen sollte und das gleiche Ergebnis liefert!


Hallo,
ich hab da eine Frage an Dich. Wie sieht es nach dem Tuning mit der Rusbildung aus? Macht er beim Gasgeben ne dicke Wolke, oder ist das eher unauffällig?

Ich hab angeblich in meinem 2.8iDTI dieses Pumpen Tuning drin. Wenn ich aufs Gas steige, dann macht er ein richtig schönes schwarzes Wölkchen. Würde mich interessieren, ob das normal ist.

Danke,
aus München

etlam am 17 Jul 2007 17:09:20

Also ich trete eigentlich nicht richtig durch. Es ging mir um mehr Drehmoment zur Überbrückung 4. / 5. Gang. Es ist deutlich besser geworden. Ich kann nun im 5. Gang 70 km/h fahren und sogar an leichten Steigungen noch beschleunigen. Das war vorher undenkbar. Eine dicke Rauchwolke habe ich nicht feststellen können. Ich würde sagen, dass schon sichtbar mehr Ruß aus dem Auspuff kommt, wenn dem Motor die Mehrleistung abverlangt wird - ich finde es aber nicht sonderlich auffällig.

Gast am 17 Jul 2007 22:10:46

Ich hab gerade gesehen, das Du auch einen Knaus 685 hast. Dann sind wir ja fast mit dem selben Gefährt unterwegs.
Ich muss sagen, das unser Knausi zwar bei 70 im 5.Gang durchziehen würde, ich find das nur Geräusch mäsig so gequält, das ich lieber runterschalte. Ab 80 kann mann voll durchsteigen, dann zeiht er auch richtig locker los.

aus München

etlam am 18 Jul 2007 14:00:30

@oschi-andi
Beachte das ich den 2.5 TDI mit 116 PS habe. Du hast einen anderen Motor.

Povanz am 19 Jul 2007 11:21:35

nager69 hat geschrieben:Hallo Povanz,

die meine ich nicht, die regelt nicht die einspritzmenge in abhängigkeit vom Ladedruck, sondern nur die gennerelle Einspritzmenge. Du musst, wenn du von oben draufschaust, erstmal die vier Schrauben des Deckels lösen und dann den Deckel anheben. Dann schaust du von oben auf den Kegel, den du drehen kannst.

aus Bous

Alex aus SLS



Hallo Alex


Was soll ich jetzt machen? Ich habe ja diese Schraube an der Seite verstellt.Er läuft zwar sehr gut aber raucht auch sehr! Soll ich nun die Schraube zurück drehen?Aber dann stimmt ja gar nichts mehr!
Welche schraube oben muß verstellt werden und in welche richtung?Reindrehen oder rausdrehen?Oder braucht man sogar diesen Federsatz?

aus Blieskastel

Chris :-o

nager69 am 19 Jul 2007 11:32:55

Hallo Chris

du musst die schraube wieder in Originalstellung zurückdrehen (bis er nicht mehr rußt!

Dann öffnest du die vier Schraube des Deckels. Von oben siehst du nun auf eine Membran und eine mittige Schraube (Kegel) hier markierst du die Ausgangsstellung, damit du wieder zur not auf diese zurückdrehen kannst.
Jetzt kannst du diese mittige Schraube nach links (glaube ich) drehen, um mehr leistung zu bekommen. (max eine viertel Umdrehung). Mit der neuen Feder würdest du ein noch besseres Ergebnis erzielen.
Ich hab damals auch eine neue Feder eingebaut. Damit erhälst du auch die genaue Anleitung, wie es zu machen ist

aus Bous

Alex aus SLS

Povanz am 19 Jul 2007 12:04:36

Ok!

Woher bekomme ich diese Feder??
Meine Angst darin ist das nachher gar nichts mehr stimmt!Wenn ich jetzt die Seitliche Schraube herraus drehe, wird nämlich das Standgas auch verstellt!

Hast du eine Zeichnung von diesen Schrauben und so????


nager69 am 19 Jul 2007 15:16:24

Du musst die Seitliche Schraub nur wieder in die Originalstellung schrauben!

Wo du die Feder bekommst, musst du den Vorredner fragen, aber ich glaub ein Forenmitglied vertreib sie.

Wenn du das ganze so markierst, wie ich es beschrieben habe, dann kannst du es ja wieder in die Ausgangsstellung zurückdrehen.

Du brauchst keine Angst haben!

aus Bous

Alex aus SLS

flashmot am 19 Jul 2007 21:28:54

Hallo,

ich fahre einen 2,8 Liter TDI Ducato Bj.00 und bin beim Tüv nicht durch die AU gekommen. Die Werte wären zu schlecht. Gerade mal 65000 km drauf. Naja, habe mir gedacht den Luftfilter und Kraftstofffilter tauschen und mal längere Zeit vor der Messung Vollgas fahren, das reicht. Pustekuchen, Werte gleich schlecht !!! keine AU. Da ich schon 1 Monat drüber war, ging ich zum "freundlichen" Boschhändler. Hier wurden mir direkt 2 Jahre gegeben(für 3,85t 1 Jahr zuviel). Dann habe ich in einer Fiat-Werkstatt nachgefragt. Hier sagte man mir das man dort nichts einstellen könnte und die Fehlerbehebung teuer wird(z.B. neue Pumpe etc). Jetzt lese ich was von Verstellschrauben an denen die Leistungssteigerung erlangt werden kann. Kann das sein das die bei mir verstellt ist, da mein WoMo etwas rust. Laufen tut er super, Verbrauch liegt bei 10,2 Liter(Vollintegrierter 3,85t Euramobil)

nager69 am 20 Jul 2007 07:23:33

Es ist schon möglich, dass bei dir gedreht wurde.... Wenn du einen TDI oder idTD hast, dann ist das mechanisch möglich bei JTD wäre dann ein Chiptuning durch eine extra Box oder direkt in der Motorsteuerung drin.

Da fast alle 2,8 JTD von Haus aus zu wenig Leistung hatten (weit weniger als angegeben), haben viele Besitzer ein Chiptuning gemacht oder durchführen lassen. Wenn der Chip umprogrammiert wurde, kann das selbst eine Fiatwerkstatt nicht erkennen, es sei denn, dass Steuergerät wird zu Fiat eingeschickt.

aus Bous

Alex aus SLS

flashmot am 20 Jul 2007 16:03:58

Hallo Alex,

ich habe einen 2,8 idTD. Ist ein BJ. 2000. Die JTDs sind m.E. erst Ende 2001 auf den Markt gekommen. An welchen "Schrauben" kann ich denn drehen, um die Abgaswerte wieder ins rechte Licht zu führen? Und wieviel muß ich drehen. Wer kann das mit Meßgerät richtig einstellen (Fiat-Werkstatt wohl schon mal nicht). Denn ich möchte die Gewißheit haben, mit einem intakten WoMo durch die Länder zu fahren.

Klaus

nager69 am 20 Jul 2007 21:37:08

Hallo Klaus,

jeder gute Bosch-Service kann das, die stellen dir auch die Einspritzpumpe wieder richtig ein. Solange sie die Pumpe nicht ausbauen müssen wird es auch nicht so teuer.

da ich nicht weiß, was bei dir gedreht wurde, kann ich auch nicht sagen, welche Stellschraube zurückgedreht werden muss.

Entweder es ist die reguläre Dieseleinspritzmenge, dies ist ein plombierte Schraube an der Seite der Pumpe - oder es ist der besagte Kegel, für den du erstmal den Deckel der Pumpe öffnen musst (vier Schrauben) und dann durch ausprobieren den Kegel von oben drehen. Immer nur leicht verstellen und dann Probefahrt machen


aus Bous

Alex aus SLS

flashmot am 23 Jul 2007 19:38:05

Hallo Alex,

ich habe mir diesen Tuningsatz(stärkere Feder) auch besorgt. Bevor ich mit dem Einbau anfange möchte ich natürlich genaueres wissen. Die Einbaubeschreibung ist sehr dürftig. Ich habe folgendes Bild der Einspritzpumpe gefunden und frage (Dich) mich wo die Feder reinkommt, wo ich die 4 Schrauben des Deckels finde und die darunter befindliche Einstellschraube. Kannst Du weiterhelfen?
Klaus

[mod="Flywolf"] Urheberrecht beachten [/mod]

opa am 23 Jul 2007 23:10:24

nager69 hat geschrieben:Es ist schon möglich, dass bei dir gedreht wurde.... Wenn du einen TDI oder idTD hast, dann ist das mechanisch möglich bei JTD wäre dann ein Chiptuning durch eine extra Box oder direkt in der Motorsteuerung drin.

Da fast alle 2,8 JTD von Haus aus zu wenig Leistung hatten (weit weniger als angegeben), haben viele Besitzer ein Chiptuning gemacht oder durchführen lassen. Wenn der Chip umprogrammiert wurde, kann das selbst eine Fiatwerkstatt nicht erkennen, es sei denn, dass Steuergerät wird zu Fiat eingeschickt.

aus Bous

Alex aus SLS


hallo nager69,
hast du eventuell Info wo man günstig einen 2,8 JTD Chip-Tuning bekommt.
Fahre einen Bürstner A-747-2

opa aus neunkirchen,bouzonville ( ganz in deiner nähe )

flashmot am 24 Jul 2007 04:45:05

Hallo Alex,

anbei noch ein Bild in Farbe.

Klaus

nager69 am 24 Jul 2007 17:30:25

Hallo Klaus,

Auf dem Bild ist der Deckel der EinspritpPumpensteuerung unten!!!!!! (so steht die Pumpe auf dem Kopf) vier schrauben müssen losgedreht werden
(Das unterste Teil, dass auf dem Bild zu sehen ist, ist die Steuerung)

Hallo Opa,

billige Leistungssteigerung ist schwierig (nicht individuell auf den Motor abgestimmt) - zu Chiptuning wurde hier ja schon viel geschrieben - gutes Chiptuning kostet ca 1000 € mit TÜV nochmals mindestens 100.

Und auch der Versicherung melden!!!!!!!!!! sonst verliert man den Versicherungsschutz!!!


Ich würde es bei tec-power in Remagen machen lassen (die geben Garantie auf Motor und Getriebe, Programmieren den Chip individuell mit den Parametern deines Motors und machen dass auf für Aufbauer (Niesmann und Bischoff Flair) - und machen Leistungstests vorher und nachher. Und haben eun TÜV Gutachten für Ihre Lösung!!!!
Lass die Hände von Billig-Lösungen von ebay - dass kann auch zum plötzlichen Hitzetod führen - wie auch zu viel gedrehe an der Einspritzpumpe - aber das kann jeder individuell einstellen - beim Chip gibts nur ganz oder garnicht - da kann man selber nichts mehr dran nachjustieren (verringern). Darum sollte man sich einen Tuner suchen, der.


Bei meinem neuen Womo lasse ich die Finger davon (130 PS sind mehr als genug) meine alter hatte nur 90 PS bei 4,5 Tonnen da musste ich was tun


P.S. natürlich ist jeder Eingriff in das Motormanagement vom TÜV abzunehmen und einzutragen und der Versicherung zu melden- aber manchmal muss man ja die Einspritzpumpe reinigen und reparieren.

etlam am 11 Okt 2007 20:29:00

@alle
1. Gibt es eigentlich bei der Federlösung Probleme bei der Abgasuntersuchung?

2. Kann man dem Motor auch etwas mehr Luft zur Verfügung stellen, so dass er nicht mehr so räuchert. Sollte dann wohl auch mehr Leistung bringen. Wenn ja was muss man tun? Einen anderen Luftfilter etc.? Wer weiß was?

flashmot am 12 Okt 2007 00:18:50

Hallo Etlam,

ich habe einen Sportluftfiler genommen, welcher den Vorteil bietet ausgewaschen zu werden. Ich lasse meinen Abgaswert erstmal richtig einstellen, bevor ich an den Federntausch gehe.

Klaus

forchh am 28 Jan 2008 11:51:57

Kann bitte einer sagen, ob die Teile (Feder etc.) noch irgendwo erhältlich sind?

Danke

Gast am 18 Feb 2008 16:35:12

hallo

hier bin ich. hat mit meinem alten account probleme gegeben und jetzt neu angemeldet.ist alles wie beim alten.
so sollte die pumpe aussehen. an alle die wegen einstellung usw posten. die pumpe kann im eingebauten zustand eingestellt werden

gruß
mirsad

esy am 20 Feb 2008 20:19:55

Hallo Alex

Bei meinem 2,5 l TDI von 95 ist eine Einstellschraube auf dem Deckel,wie wird dise eingestellt?



Hans

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Lichtmaschine wieder hinüber !
Ducato 230 2 8 idtd rußt schwarz nach Zahnriemenwechsel
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt