Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Navigation


Gast am 31 Mär 2003 18:47:26

Ich befasse mich zur Zeit mit der Anschaffung eine Nav.- Systems.
Bei meiner suche bin ich auch auf ein Gerät von Garmin gestossen. (Garmin Street-Pilot de Luxe )
Das ganze Gerät kostet mich in der Schweiz gegen 2200 Franken (netto)
Umgerechnet ca 1460 euros.
Hat jemand schon Erfahrungen mit diesem Gerät ???
Ist der preis OK ?????

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

[Admin] am 31 Mär 2003 18:53:39

besitzt Du ein Notebook?

Gast am 31 Mär 2003 19:01:58

Dirk hat geschrieben:besitzt Du ein Notebook?

Ja , ich besitze eines- Nur leider einen Psion 5 mx mit Speichererweiterung .

[Admin] am 31 Mär 2003 19:09:49

steck eine GPS Maus dran, besorge Dir Map&Guide GPS und Du hast Dein Navi für kleines Geld..............

monnemer am 31 Mär 2003 19:48:50

Hallo,
habe seit Jahren ein NAVI von VDO . Das mit dem großen Bildschirm. Finde das dies für mich das beste ist da ich noch die Rückfahrkamera dran habe und ein Staumelder der gleich die Umleitungsempfehlung gibt.
Die kleinen Navis verliere ich immer das Gefühl wo ich gerade bin. VDO kann ich von 100 Meter bis 100 KM einstellen dannn sehe ich alle Bahnlinien, Straßen Seen etc. Somit habe ich den besseren Überblick.
Ist auch gekoppelt mit dem Tacho des KFZ damit das Signal sagt wie weit ich gefahren bin.
Also den Garmin kenne ich auch oder den Palm. Man muß Ihn halt zu Haus immer laden glaube ich. Ist nix für mich.
Viel Glück beim weiteren suchen.

Gast am 31 Mär 2003 20:52:27

Dirk hat geschrieben:steck eine GPS Maus dran, besorge Dir Map&Guide GPS und Du hast Dein Navi für kleines Geld..............


Danke Dirk,
habe ich dann die Möglichkeit einer Sprachausgabe der Anweisungen ?

[Admin] am 31 Mär 2003 21:22:40

eigentlich ja, aber die Tonqualität ist beim Psion nicht berauschend.
Ich hab ein ganz normales Notebook mit GPS - und habe deshalb eine Navi mit 15 Zoll Display :D - nutze es aber kaum........

cadillacman am 04 Apr 2003 23:29:48

Hallo,

ich habe in allen Fahrzeugen Becker 4720 und bin ohne wenn und aber zufrieden ...

Akustische und Optische Führung sind super.

caddy

pirelli am 07 Apr 2003 23:32:46

Hallo Ihr,

fahre wie Cadillacman mit Becker 4720 und bin rundum zufrieden ! Ohne Abstriche. Man braucht kein Riesendisplay, die sehr gute akustische Führung des Becker-Systems ist wichtiger und für den Notfall hat man noch das kleine Display.

pirelli

mikel am 08 Apr 2003 08:48:42

Servus.

Kleiner Hinweis für Navi Interessierte:
Es gibt eigentlich nur 2 Arten von Navi Systemen, da es nur 2 Hersteller der Navigationsdaten gibt. Dies sind zum einen Teleatlas (verwendet von Mercedes, Audi, Becker, Blaupunkt etc) und der andere ist Navtech (verwendet zum Beispiel von uns (BMW), VDO, Clarion etc.) . Navtech hat zur Zeit eine weitaus größere Flächendeckung als Teleatlas, da der Hauptabnehmer von Teleatlas (Mercedes) sehr große Auflagen an Teleatlas stellt.
Die meisten sind auch untereinander kompatibel. Man kann z. B. eine VDO Navi CD ohne Probleme in einem BMW Navirechner einlegen, funzt ohne Probleme. Nur bei den älteren Clarion Rechnern die BMW verbaut hatte, gibt es eine längere Rechenzeit, da ausser den Navidaten auch ander Daten auf der VDO CD sind wir z.B. der Marco Polo Führer, und der "alte" Rechner mit soviel Datenmengen seine Mühe hat sie schnell zu lesen.

Bei weiteren Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mikel
Winnebago

rainerbo am 22 Apr 2003 13:38:59

Hallo zusammen,
ich habe hier jetzt so viele Meinungen zur Navigation gelesen. Hier nun meine Meinung :
Da ich ständig in Deutschland LKW's überführe und dabei immer andere Betriebe anfahre war für mich Navigation sinnvoll. Zuerst hatte ich mit einem Laptop mit 10" Display gearbeitet. Trotz guter Fixierung war das Teil ständig Vibrationen ausgesetzt und nach ca. 1 1/2 Jahren das Gehäuse unbrauchbar geworden (Schrauben ausgerissen, Bruch im Kunststoff usw.) Ich musste mir ein komlett neues Gehäuse anschaffen.
Danach bin ich auf einen PDA umgestiegen und zwar Ipaq 3850, habe diesem eine 256 MB Speicherkarte spendiert, die Software TomTom Navigator angeschafft und kann nun dank der 256 MB Karte Deutschland komplett aufspielen ohne ständig vom PC nachfüttern zu müssen. Mittlerweile habe ich auch die Karten für das europäische Ausland, so dass ich auch für den Urlaub bestens ausgerüstet bin.
Die Software Tomtom Navigator macht einen sehr zuverlässigen Eindruck, gibt übersichtliche Kommandos auf dem Display und hat Sprachausgabe, die meines Erachtens ausreichend ist.
Will also jemand kein fest installiertes System in sein Kfz einbauen, kann ich dieses portable System sehr empfehlen.
Alle Komponenten habe ich bei ebay ersteigert und lag so bei ca. 1000.- EUR. Gekauft wurde : PDA, GPS-Maus, Speicherkarte und Software.
Ach ja, wenn ich in einer fremden Stadt spazieren gehe, habe ich meinen PDA als elektronischen Stadtplan auch dabei, wäre mit dem Laptop etwas lästig.

mit freundlichem

Rainer

schmidts am 23 Apr 2003 09:09:02

@rainerbo

genau die TomTom Navigatorsoftware ist schon toll und man findet auch das nächste Mc Donalds :). Somit hat dann jeder Leihwagen GPS :)

Ich habe mal einen Loox benutzt, ist halt Geschackssache ob Compaq oder Siemens.

maximilian am 27 Apr 2003 20:55:34

Hallo,
ich habe ein Blaupunkt Radio mit Navigation (kein DX) eingebaut. Es verwendet die Teleatlas Software. Gibt es regelmäßig als Sonderangebot bei Saturn oder Media Markt für 699 oder 799 Euro. Einbaukosten beim Verkäufer selbst ca. 100 Euro oder beim Bosch Dienst ca. 200 Euro. Es muss aber vorher abgeklärt werden, ob ein Anschluss am Getriebe für den Speedgeber vorhanden ist. Sonst müsste dieser noch eingebaut werden. Beim Fiat Ducato war der Einbau unproblematisch, einwandfreie Funktion, teilweise sogar besser als beim Werkseinbau von Daimler oder BMW. Das Radio hat sogar noch einen CD Spieler, der allerdings nicht benutzt werden kann, wenn die Navi-CD drin ist, außerdem vier Audioausgänge für die Lautsprecher vorne und hinten, die man so getrennt ansteuern kann, wenn also die Mitfahrer hinten während der Fahrt ihre Ruhe haben wollen (und umgekehrt).

Viele

Gast am 25 Mai 2003 09:14:41

Wegen der Audioqualität des Psion...
via Kopfhörerbuchse und einer Adapterkassette ins Kassettenfach des Autoradio's rein, so kannst du die Lautstärke besser regulieren und hörst die Ansagen aus den Lautsprechern des WoMo's.
:idea:

womifreedom am 18 Jun 2003 14:38:18

Hallo,

ich bin beruflich viel unterwegs und habe in den letzten Jahren mehrer Navi-Geräte gehabt. 2 von BMW, eins von Audi mit Telematik und den Traffic-Star von Becker. Navi über PC habe ich auch.

Ganz ehrlich: Zum Nutzen ist das Becker eindeutig am besten, es ist schnell, eindeutig, verständlich.
Ausserdem ist es noch günstig und paßt als Autoradio in den DIN-Schacht.
Man hat zwar kein Display (wofür, hab ich nie gebraucht als ich es hatte) und es braucht recht lange um die Strecke am Anfang einzulesen aber insgesamt super praxisgerecht.

kfzdedi am 24 Jun 2003 21:29:46

Hallo,
bei Aldi Nord gabs PDA`s im Angebot komplett mit allem was man für Navigation braucht. Hab ich mir geholt für 499€ und bin begeistert,denn es muß nicht stationär eingebaut werden und ich kann es in jedem Fahrzeug benutzen mit dem ich gerade losfahren will.
Alles in allem für mich die preiswerteste Alternative und flexibel dazu. :idea:

Detlef

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

SAT-Anlage
Welche ist die richtige Sat-Anlage?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt