aqua
luftfederung

Wasser bunkern


Gast am 25 Feb 2008 20:27:51

Hallo,

hab mal 'ne blöde Frage:
Wie bunkert Ihr Wasser an Kränen, bei denen man keine Gießkanne oder ähnliches drunter bekommt,
z.B. an einer Tankstelle oder sowas.

Im Womo-Handbuch wurde ein handelsüblicher Gartenschlauch beschrieben, der mit einem Stück dehnfähigem Fahrradschlauch verbunden wird. Der Fahrradschlauch kann dann über den Wasserhahn gezogen werden.
Soweit die Theorie. In der Praxis will mein Mann da nicht ran, weil Fahrradschläuche wohl kaum lebensmittelecht sind.

Hat jemand Tipps, außer das Wasser mühsam mit einem Litermaß vom Kran in die Gießkanne zu pütkern?


Lancelot am 25 Feb 2008 20:31:57

Google doch mal nach "Wasserdieb", gibt´s im Zubehörhandel und ist ein Universalanschlußstück (mit Gummidichtung) und Gardena-Anschluß.

Damit hats bei uns noch immer gepaßt ... wenn der Schlauch lang genug ist.

Lancelot am 25 Feb 2008 20:33:25

Schau mal da : --> Link

Anzeige vom Forum


topolino666 am 25 Feb 2008 20:46:20

Im Womo-Handbuch wurde ein handelsüblicher Gartenschlauch beschrieben, der mit einem Stück dehnfähigem Fahrradschlauch verbunden wird. Der Fahrradschlauch kann dann über den Wasserhahn gezogen werden.
Soweit die Theorie. In der Praxis will mein Mann da nicht ran, weil Fahrradschläuche wohl kaum lebensmittelecht sind.

Halo!

Auch wir fahren mit dem "Schulzes- Entnahmeschlauch", d.h. an einem Ende mit einem nur ca. 7 cm langen alten Fahrradschlauch (am anderen Ende ist ein 1/2-Zoll Anschluss der eigentlich 90 % passt!!)

Den "Hygienefaktor" :D Fahrradschlauch klammern wir einfach aus, - seit wir den Gardena-Filter in der Mitte unseres Schlauches haben, und wir sehen welcher Dreck sonst im Tank gelandet wäre ist das Stückchen Fahrradschlauch zu vernachlässigen.

Den Fahradschlauch verwenden wir eh nur an Brunnen oder so bei Hähnen ohne Gewinde. Dass man den Schlauch nicht immer an den Hahn halten muss haben wir so einen kleinen blauen Fahrradspanngurt dabei mit dem man den Fahrradschlauch an den Hahn klemmen kann.



topolino
Matthias

Gast am 25 Feb 2008 20:54:16

Man, Ihr seid ja schnell.

Der Wasserdieb ist interessant.

@ topolino666

Hallo Matthias,

mein Mann meint wohl weniger den Dreck, als die Schadstoffe, die der Schlauch selber ans Wasser abgeben könnte.

Dieser Gardena-Filter ist das was Besonderes?
Wie funktioniert der??

Lancelot am 25 Feb 2008 21:00:20

kimbi hat geschrieben:mein Mann meint wohl weniger den Dreck, als die Schadstoffe, die der Schlauch selber ans Wasser abgeben könnte.


Tipp: Wasser schneller laufen lassen, dann haben die "Schadstoffe" keine Zeit .... :D

Ernsthaft: lebensmittelechten Schlauch verwenden.

Gast am 25 Feb 2008 21:24:10

Hallo Wolfgang,

lebensmittelechten FAHRRADSCHLAUCH???? :gruebel:

Für's "normale" Befüllen des Tanks haben wir einen GARDENA-Spiralschlauch.
Mir geht es mehr um das Befüllen des Tanks mittels Kanister oder Gießkanne, wenn kein Kran in Reichweite ist.

Flywolf am 25 Feb 2008 23:34:58

Achtung!
Der hier angesprochene Filter ist im Normalfall von Kärcher und nicht von Gardena. Da hatten wir hier sogar schon Fotos davon. Einfach mal suchen.
Wolf

topolino666 am 26 Feb 2008 08:24:07

Achtung!
Der hier angesprochene Filter ist im Normalfall von Kärcher und nicht von Gardena.


Hallo!

Vollkommen richtig!!! :oops: Der Filter ist bei mir per Gardena-Verschlüsse in den Schlauch geklippst, deshalb mein Irrweg!!! :sorry:

Zu den Fahrradschlauch-Schadstoffen :twisted: :

Entweder Wasser schneller laufen lassen (der ist gut, Lancelot!!), oder eben ein Stück weit "ignorieren":
Bei richtiger Anwendung läuft eigentlich kein Wasser durch den Fahrradschlauch: Italienischer Wasserbrunnen ohne Gewindeanschluss: Vom Prinzip berühren sich Dein Gartenschlauch und der gewindelose Wasserhahn direkt (also "Loch zu Loch") der Fahrradschlauch ist nur dazu da, dass der Gartenschlauch nicht vom Loch des Wasserhahnes wegrutscht. Das Wasser das in den Tank läuft kommt eigentlich kaum mit dem Fahrradschlauch in Berührung - es läuft ja sozusagen direkt vom Wasserhahn in den Gartenschlauch! Schwierig zu erklären, aber wir wollen diesen Adapter nicht missen und am Ende muss es jeder selbst wissen. Man kann das Fahrradschlauchstückchen ja auch auswaschen, schrubben,... ich denke beim wasserbunkern gibt es andere und grössere Gefahren.



topolino
Matthias

Lancelot am 26 Feb 2008 08:38:06

Also ich verstehe nicht was Ihr immer mit Euren "Fahrradschläuchen" habt ... kauf Dir den Wasserdieb für € 5,85 und gut isses ... da ist auch eine Schelle dran zum Befestigen an dem Wasserhahn, damit ist Ein-Mann-Betrieb möglich.

Außerdem würde ich in der Tat keinen Fahrradschlauch verwenden, weil die meines Wissens innen mit Talkum oder ähnlich behandelt sind, ob ich DAS in meinem Wassertank haben möchte .... :(

Gast am 26 Feb 2008 09:05:15

kimbi hat geschrieben:Man, Ihr seid ja schnell.

Der Wasserdieb ist interessant.

@ topolino666

Hallo Matthias,

mein Mann meint wohl weniger den Dreck, als die Schadstoffe, die der Schlauch selber ans Wasser abgeben könnte.

Dieser Gardena-Filter ist das was Besonderes?
Wie funktioniert der??


Dieser Filter( Kärcher) erhält man in den Gartenabteilungen der Baumärkte und zwar dort wo die Hochdruckpumpen für Kärcher-Geräte verkauft werden es braucht an noch dazu ein kurzes Stück Schlauch und zwei Anschlussstücke des Gardena -Systems....
Es schon deine Wasserpumpe im Wohnmobil vor Schmutz..... und hält den Tank sauber. Man wundert sich ,was im Filter so alles hängen bleibt.
Der Filter kann problemlos gereinig werden

Gast am 26 Feb 2008 09:49:34

@Lancelot,

vielen Dank für den Link, dieses Teil suche ich schon lange, nur leider bisher ohne Erfolg. Uns hat mal ein älteres Pärchen in Spanien dieses Teil geliehen, klappte super und ich habe es schon oft vermißt. Hab ich gleich bestellt.

Matthias

Ps Eine Frage noch, trinkt ihr das Wasser aus dem Tank? Bei uns wird das nur zum Abwaschen, Duschen, sauber machen genutzt, alles andere mit Mineralwasser aus der Flasche, was weiß ich was in xy aus der Leitung kommt?

veltliner37 am 26 Feb 2008 09:53:15

Grüß euch !

Also der "Wasserdieb"ist schon erste Wahl, aber ......
er geht nicht auf jeden Wasserhahn hinauf - es gibt da ja auch unterschiedliche Stärken und Größen !!

Daher habe ich auch die "Fahrradschlauchvariante" in Verwendung und mache mir um eine etwaige " Wasservergiftung" keine Gedanken !!
Da gibt es ja andere "Gefahren" - wie z.B. den Wasserhahn, den irgendwelche Vorbenutzer beim Entleeren der Kassette bis zum Anschlag in den Entleeerungsstutzen steckten !!
Wir verwenden das Wasser im Tank nie zum Trinken, sondern haben dazu einen eigenen Behälter für Trinkwasser oder nehmen eben Mineralwasser!!!

veltliner37

Lancelot am 26 Feb 2008 10:21:59

veltliner37 hat geschrieben:Also der "Wasserdieb"ist schon erste Wahl, aber ......
er geht nicht auf jeden Wasserhahn hinauf - es gibt da ja auch unterschiedliche Stärken und Größen !!


Hmmm ... habe ich bisher noch nicht erlebt, dafür ist ja der Gummianschluß (= deeeeeehnbar) gedacht, manchmal gehts halt etwas schwerer drauf oder aber es tröpfelt etwas beim befüllen, aber geklappt hats (bisher) immer.

Wir behandeln unser Frischwasser vorsichtshalber mit Certisil, weil wir (außer im Winter) das ganze System immer "randvoll" haben, um einer Veralgung/ Verschleimung etc. vorzubeugen. D.h. eigentlich könnten wir es trinken .... tun wir aber auch nicht, dafür haben wir Mineralwasser an Bord ... zum Zähneputzen allerdings nehmen wir schon unser Frischwasser.

Gogolo am 26 Feb 2008 10:24:45

veltliner37 hat geschrieben:Grüß euch !

Wir verwenden das Wasser im Tank nie zum Trinken, sondern haben dazu einen eigenen Behälter für Trinkwasser oder nehmen eben Mineralwasser!!!




Off topic:

...und ich dachte immer, ihr trinkt nur Veltliner.... :D :D :D


Habe die Ehre

Gogolo

veltliner37 am 26 Feb 2008 10:30:18

I c h brauche das Mineralwasser zum "Gspritzten" !!!!!

Gschamster Diener !!!

veltliner37

ka10 am 27 Jun 2020 17:23:27

hallo zusammen...
ich würde, nachdem ich auf dem CP in St. Peter-Ording mal wieder etwas beobachtet habe, fragen wie Ihr das mit dem Schlauch an den Versorgungsstationen macht...?
Ich halt es wie mein Vater seit den 60igern mit einem 10l Faltkanister, auch, wenn ich da ein paar mal zum Hahn laufen muss...
Beobachtung:
Reisemobile stehen in Reihe an, da wird der Schlauch in den Wasserstutzen gehalten während unten das Abwasser rausplätschert.... dann fällt der Schlauch in die Grube... rausholen und wieder rein in den Trinkwasserstutzen..., der nächste spült seinen WC-Tank mit dem Schlauch nach.. und ohne weitere Reinigung der nächste wieder rein in den Wassertankstutzen...
nach dem Motto: was nicht umbringt härtet ab...?!
Grüße--- Wolfgang

mikedu71 am 27 Jun 2020 17:30:57

Ich habe immer meinen eigenen Wasserschlauch mit diversen Anschlüssen dabei.
Verwende nie die da hängenden.

Elgeba am 27 Jun 2020 18:57:31

Ich fülle nur mit der Kanne und direkt am Hahn,solche Schläuche sind für mich absolut Tabu.


Gruß Bernd

Pechvogel am 27 Jun 2020 19:07:44

Ich halte das wie mikedu71:
grundsätzlich nur mit meinem eigenen Schlauch und eigenen Schraub-Anschlüssen. U.U. auch noch haushaltsübliches Desinfektionsmittel vorher drauf.

Und wenn es wirklich ganz schlimm sein sollte: es gibt in der Nähe bestimmt noch andere V/Es!!


Grüße
Dirk

Godin1201 am 27 Jun 2020 20:16:16

Elgeba hat geschrieben:Ich fülle nur mit der Kanne und direkt am Hahn,solche Schläuche sind für mich absolut Tabu.


Gruß Bernd

Das nützt nicht viel, wenn der Vorgänger den Wasserhahn in den Auslaufstutzen der WC Kassette steckt. Habe ich diese Woche noch auf dem Stellplatz Vogelsang beobachtet. Er hat sich zwar entschuldigt als ich ihn darauf ansprach und wir haben den Hahn desinfiziert, in Coronazeiten hat man ja solche Mittel dabei. Ich hoffe nur das der Betreiber die schöne neue Anlage besser Kennzeichnet.

AriMichael am 27 Jun 2020 20:38:59

Gast hat geschrieben:Dieser Gardena-Filter ist das was Besonderes? Wie funktioniert der??


Moin zusammen,
ich nutze diesen hier von Mi:Ka:Fi
--> Link
Kann man wunderbar mit dem Gardenasystem verbinden.

hesida am 27 Jun 2020 21:31:05

Gast hat geschrieben:Hallo,

hab mal 'ne blöde Frage:
Wie bunkert Ihr Wasser an Kränen, bei denen man keine Gießkanne oder ähnliches drunter bekommt,
z.B. an einer Tankstelle oder sowas.


Die Frage ist wirklich blöd, und geht wie vieles hier neuerdings im Forum um

„Wie bekomme ich was möglichst umsonst oder wenn es verboten ist trotzdem?“

Das fängt an mit Übernachten an verbotenen Plätzen oder hier mit Wasserentnahme an Stellen wo es in großen Mengen nicht erwünscht ist.
Vielleicht hat es noch keiner gemerkt, aber Wasser kostet Geld.
Wenn hier ein kleiner Hahn eingebaut ist dann ist die große Wasserentnahme nicht gewünscht.
Kann man das nicht akzeptieren?

alzu am 28 Jun 2020 08:55:55

et hesida,
ich tanke auch ab und an mal an einer Tankstelle Frischwasser. Natürlich frage ich vorher und 1 oder 2 Euro für die Kaffeekasse kann ich finanziell verkraften.
Ich verwende auch den Kärcher Wasserfilter, den Wasserdieb von Gardena habe ich dabei, brauche ihn aber äußerst selten.
Und noch eine bescheidene Frage: Gibt es überhaupt Gießkannen aus lebensmittelechtem Kunststoff?

Elgeba am 28 Jun 2020 09:04:16

Ja, gibt es im Zubehörhandel,z.B. bei Movera.


Gruß Bernd

Trashy am 28 Jun 2020 09:04:41

Klasse.
Hier in der Nachbarschaft wollen die Tanken kein Geld und rücken aus kein Wasser raus. Das könnte man nicht verbuchen.
Kein Service beim Tanken.
Also ist für den Notfall ein Kanister dabei.

pwglobe am 28 Jun 2020 16:52:21

Hallo,
ich habe immer ein ganzes Sortiment an Wasseranschlüssen, inkl. „Wasserdieb“, dabei, für den absoluten Notfall auch noch einen Kanister. Ich hatte noch nie Probleme Frischwasser zu bekomme, Stellplätze gibt es doch mittlerweile wie Sand am Meer und mit den gängigen Apps findet man sie spielend leicht. Früher wurde schon mal der Schlauch über die Friedhofsmauer geworfen, oder der Außenhahn am Sportplatz genutzt, um Wasser zu bunkern. In Italien und Frankreich gibt es immer noch den öffentlichen Wasserhahn, meist in der Nähe des Marktes und sogar kostenlos.
Auch das Entsorgen ist kein Problem, wenn mal wirklich kein Stellplatz in der Nähe ist, kann man auch bei der nächsten Kläranlage fragen, klappt prima und kostet nur ein Trinkgeld.

CorinnaKBF am 02 Jul 2020 11:55:52

Nachdem ich mal einen Gardenaschlauch unter dem Mikroskop angeschaut habe (sieht aus, wie Mondkrater) und mir erklärt wurde, was da alles drin wachsen kann, habe ich einen Schlauch nach der Trinkwasserverordnung. Dazu alle möglichen Gardenaanschlüsse, Wasserdieb usw. Am Ende einen guten Nano Filter, bevor es in den Tank geht und vorm Wasserhahn eine UV Lampe - Damit fühle ich mich in allen Belangen gut.
Und sollte ich mal nach Afrika oder Asien kommen, werde ich vielleicht auch noch aufrüsten :-)

launig am 02 Jul 2020 13:18:56

Hast du mal geschaut wie es in den Wasserzuleitungen unter der Strasse aussieht ? :lach:
Aber wenn es ein gutes Gefühl gibt sind alle Maßnahmen gut.
.

CorinnaKBF am 03 Jul 2020 11:12:00

launig hat geschrieben:Hast du mal geschaut wie es in den Wasserzuleitungen unter der Strasse aussieht ? :lach:
Aber wenn es ein gutes Gefühl gibt sind alle Maßnahmen gut.
.

Nun, da hoffe ich, dass der stetige Wasserfluss zumindest keine Algen wachsen lässt. Denn das tun sie im Gardenaschlauch :-)

huohler am 03 Jul 2020 11:52:11

Algen sollen gesund sein ... :lol: --> Link

Hubert

surfoldie11 am 03 Jul 2020 16:40:52

Nö danke. Jedes Frühjahr gibts Angebote für Gartenschläuche en Masse. Kaufen und ins Womo. Den "Alten" hängste/stellste in den Garten oder büschen Tankreiniger in den Schlauch, eine Nacht drinne lassen dann ablassen beim reaktivieren der Karre, da muss ja eh der Tank/Leitungen gereinigt werden-eigentlich.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Putzen unterm Solarpanel
Weinsberg CaraCompact EDITION PEPPER
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt