Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Ducato 290: Bj 1993 laden der Fahrzeugbatterie ?


allwangh am 12 Apr 2008 20:05:37

Hallo,

hatte das WoMo über den Winter an das Stromnetz angeschlossen gehabt und dachte die Starter-Batterie müsste mit aufgeladen werden ... ist aber scheinbar nicht der Fall.

Ist es normal beim Ducato 290 Bj. 1993, dass über den Netzanschluss nur die Aufbaubatterie geladen wird oder liegt hier ein Defekt vor?
Wie und wo soll ich ggf. nachschauen?

Laderegler und Bordbatterie 88 Ah sind unter dem Beifahrersitz . Staterbatterie ist auch eine 88 Ah.

Vielen Dank im voraus schon mal

Hubert.

Anzeige vom Forum


guter_Junge am 12 Apr 2008 20:17:24

Vom Laderegler geht ein Kabel zur Starterbatterie...suchen und ebenfalls
das eingebundene Sicherungsgehäuse. Sicherung prüfen - ist sicherlich defekt.
Bei Deinem Fahrzeugtyp ist die Sicherung evt. direkt auf der Starterbatterie.
2. Prüfung: Motor starten und am Voltmeter (Aufbau) die Ladespannung prüfen.
Aufbau,- Starterbatterie min 13-13,5 Volt

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

abo1 am 12 Apr 2008 20:26:21

hallo

ich kenne die type nicht im detail

bei diesen baujahren war es aber durchaus NICHT üblich das das 230volt ladegerät auch die starterbatterie mit lädt

lg
g

Anzeige vom Forum


guter_Junge am 12 Apr 2008 20:37:09

abo1 hat geschrieben:hallo
ich kenne die type nicht im detail
bei diesen baujahren war es aber durchaus NICHT üblich das das 230volt ladegerät auch die starterbatterie mit lädt lg
g


Ja dann schau Dir mal die verbauten EVS-Ladegeräte von 1987 bis 1993 an.

friedhelm28 am 12 Apr 2008 20:47:01

Hallo Hubert

Ich habe den gleiche Ducato schon 10 Jahre. Wenn Du an Strom gehst, wird nur die Wohnraumbatterie unter dem Beifahrersitz geladen. Beim Fahren wird von der Lichtmaschine erst die Starter und wenn diese voll ist die Bordbatterie geladen. Wurde, ich glaube bis 1996 bei Hymer so gemacht.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:

guter_Junge am 12 Apr 2008 20:54:34

friedhelm28 hat geschrieben:Hallo Hubert

Ich habe den gleiche Ducato schon 10 Jahre. Wenn Du an Strom gehst, wird nur die Wohnraumbatterie unter dem Beifahrersitz geladen. Beim Fahren wird von der Lichtmaschine erst die Starter und wenn diese voll ist die Bordbatterie geladen. Wurde, ich glaube bis 1996 bei Hymer so gemacht.

Ich hoffe ich konnte ein wenig helfen.

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:


Auch Du friedhelm28 solltest den Fehler suchen!
Die Starterbatterie wird sogar über 230 Volt vorrangig wie beim Fahren geladen.
Lustig! Bei meinen alten Womos ging das schon seit den 80ziger Jahren.

friedhelm28 am 12 Apr 2008 21:09:15

Hallo guter_Junge

Danke für den Tipp. Aber ich habe im Schaltplan nachgesehen, wie ich vor Jahren in Norwegen war und dort mit leerer Batterie liegen geblieben bin, da meine ich auch gesehen zu haben das nur die Wohnraumbatterie geladen wird. Ich bin Exra auf ein Campingplatz gefahren um an Strom zu kommen, so das die Batterie geladen wird. Aber diese tat mir den Gefallen nicht.
Das wäre super wenn Du mir auch weiterhelfen würdest, ich wüßte nicht wo ich anfangen sollte zu suchen.
Hubert, es tut mir leid wenn ich Dir etwas falsches als Tipp geschrieben habe. Aber so war meine Erfahrung.

Danke noch einmal guter_Junge für den Tipp

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:

guter_Junge am 12 Apr 2008 21:19:09

Hallo friedhelm28,
das Suchen ist nicht schwierig.
Ein Blick auf die Starterbatterie und alle abgehende +Kabel bis zum Anschluß verfolgen.
Achte auch darauf ob ein Verteilerkasten über der Batterie angebracht ist.
Wie gesagt alle Kabel prüfen!

guter_Junge am 12 Apr 2008 21:26:43

Nochwas friedhelm. Lese gerade, dass Du Dich mit Schaltplänen auskennst.
Sollte Dein Ladekabel nicht zu finden sein, dann lege ein neues und schließe es
an das Ladegerät an. Du kannst das. Berichte bitte nach dem erfolgreichen Bastelvorgang.

WoMo_1 am 12 Apr 2008 21:28:45

Hallo Hubert,
bei meinem Hymer B544 (Bj. 1991,auf Ducato 280) wurde nur die Aufbaubattarie im 230V-Betrieb
durch das Ladegerät geladen. Mein Ladegerät (Schaudt) hatte auch nur einen Ladeausgang.
Als ich das Womo aus dem Winterschlaf holte, war die Starterbattarie vollkommen leer (Verbraucher vergessen).
Aufbaubattarie hatte eine Spannung von 13,8 V, da in größeren Abständen das Womo ans Netz kam. Erneutes Laden,
nach 15 Minuten wieder 14,1 V auf der Aufbaubatterie erreicht. Jetzt hätte die Starterbattarie
geladen werden müssen. Nach weiteren 4 Stunden immer noch kein Ladestrom und ein entsprechendes Kabel war auch nicht vorhanden.
Habe mir ein neues LG (Calira LG 416-DS/IU) eingebaut und ein entsprechendes Kabel zur Starterbattarie gelegt.
Funktioniert einwandfrei.

Gast am 12 Apr 2008 21:30:46

guter_Junge hat geschrieben:Die Starterbatterie wird sogar über 230 Volt vorrangig wie beim Fahren geladen.


Das ist so ziemlich die einzige Variante die mir neu wäre. :D
Muß aber auch nichts heißen.

Wie welche Ladestation was wann lädt sollte man in den Unterlagen lesen.

Das mit der Sicherung der Ladeleitung im Motorraum, sehr oft als fliegende Ausführung, ist sehr oft der Fehler wie g.J. ja schon schrieb, nur erkennt man das bei den Calira EVS schon daran das die Spannung im Panel für die Starterbatt. nicht mehr angezeigt wird.

@ Friedhelm

Das Deine Starterbatt auch bei Anschluß an 230V nicht geladen wurde kann auch daran liegen das Deine Aufbaubatt. zB. noch keine 13,8V Spannung erreicht hatte, was bei einer größeren oder mehreren Batt. mit den 12 oder auch 15A Ladestrom bei recht leeren batt schon einige Stunden dauern kann, erst dann schaltet zB. Calira die Starterbatt dazu.

friedhelm28 am 12 Apr 2008 21:36:01

Ja hallo,

ist Sie nun vom Werk bei Hymer aus angeschlossen oder nicht? Dann hatte ich ja doch den richtigen Tipp gegeben.

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:

guter_Junge am 12 Apr 2008 21:39:26

Ein Ladeausgang besagt nicht, dass die Starter nicht geladen wird.
100% ist hier ein Relais eingebaut.

Gast am 12 Apr 2008 21:40:06

friedhelm28 hat geschrieben:Ja hallo,

ist Sie nun vom Werk bei Hymer aus angeschlossen oder nicht? Dann hatte ich ja doch den richtigen Tipp gegeben.

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:


Das hängt von der bei Dir verbauten EVS (Ladestation) ab, da wurde oft auch mal gewechselt, das mußt Du also speziell für Deines nachlesen.

friedhelm28 am 12 Apr 2008 21:43:06

Hallo Mario

Doch, diese war Propevoll da ich Solar auf dem Dach habe. Deshalb bin ich am überlegen einen Duo-Solarregler einzubauen der dann im Stand auch die Starterbatterie wieder vollmacht. (Das werde ich auch machen)

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:

Gast am 12 Apr 2008 21:48:50

guter_Junge hat geschrieben:Ein Ladeausgang besagt nicht, dass die Starter nicht geladen wird.
100% ist hier ein Relais eingebaut.



:?: :?: :?:

Ein Relais haben die freilich, nur ob und wann es angesteuert wird kann ich zB. nicht für alle Modelle hellsehen, dafür haben die Hersteller leider zu unterschiedliche Varianten eingebaut.
Ich kenne aber inzwischen die Variante mit und ohne Ladung der Starterbatt. bei 230V Anschluß. :wink:

guter_Junge am 12 Apr 2008 21:49:35

@WOMOMario
Das ist so ziemlich die einzige Variante die mir neu wäre.
Muß aber auch nichts heißen.


Muß nichts heißen. Richtig, kommt nur darauf an, welcher Anschluß wo und vorrangig
angeschlossen wurde.
Morgen stehen etliche Bastler am Womo und wundern sich, dass die Starter plötzlich geladen wird. :D

friedhelm28 am 12 Apr 2008 21:50:34

Hallo guter_Junge und Mario

Danke für Eure Tipps. Ich werde das in der nächsten Woche überprüfen.
Wie schon geschrieben, ich bin der Meinung gewesen das die Starterbatterie bein 92 Hymer, wie bei mir nicht geladen wird. Dieses habe ich soweit ich einen Schaltplan lesen kann von diesem bestätigt bekommen.
Ich werde wie guter_junge geschrieben hat mal an der Batterie vorne nach Sicherungen suchen.

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:

allwangh am 12 Apr 2008 21:54:08

Vielen Dank für die Antworten.

Eine Anleitung habe ich leider keine,werde morgen mal schauen was für ein EVS verbaut wurde und dann berichten...

allwangh am 12 Apr 2008 22:15:35

Nochmals hallo,

ist mir gerade so eingefallen:

Wenn die Starterbatterie über die Ladestation geladen wird ,

müsste doch die Spannung 1-2 Volt höher als 12 Volt sein,

um ja dann zu laden...


Wie hoch sollte denn die Spannung Euerer Meinung sein beim Laden?

abo1 am 12 Apr 2008 22:47:05

allwangh hat geschrieben:Wie hoch sollte denn die Spannung Euerer Meinung sein beim Laden?



hallo

ich glaube da hat kürzlich mal wer was dazu geschrieben....


--------------snip---------------

hallo

anbei - weils ja threatthema ist und evt auch mal für wen von interesse sein könnte - die richtigen ladespannungen in abhängigkeit von der batterietemperatur

um eine batterie voll (und richtig) zu laden ist je nach batterietemperatur eine geänderte ladespannung nötig.

ein laden mit zu geringer spannung führt zur sulphatierung der platten und verringert die lebensdauer, ein laden mit zu hoher spannung führt zu zellkorrosion und zerstört die batterie.

anhand der untenstehenden spannungen kann man sehr gut sehen wie ungeeignet das laden mit den fixen 13,8 volt eines üblichen lichtmaschinenreglers oder mit einem 0-8-15 ladeblock mit W-kennlinie eigentlich ist.

ebenfalls erkennen kann man dass der direkte betrieb von 12 volt LEDs ohne schutzschaltung oder von unterhaltungselektronik die eigentlich für 12volt gedacht ist bei verwendung aktueller moderner ladetechnik nicht unkritisch ist.

unter "erhaltungsladung" findet man die richtige spannung die an der batterie auf dauer anliegen sollten um ihre kapazität zu erhalten, unter "sättigungsladung" jene spannung die am ende des ladevorganges für zwei bis sechs stunden an der batterie anliegen sollte um diese tatsächlich voll zu machen und die auch zur akkupflege (umkehrung von sulphatierungsansätzen) empfehlenswert ist

die spannungen wurden nach der - dem aktuellen wissenstand entsprechenden - formel 0,0039volt/zelle/grad temperaturunterschied zu +25grad errechnet

+55 grad erhaltungslad. 13,10 volt sättigungslad. 13,90 volt
+45 grad erhaltungslad. 13,33 volt sättigungslad. 14,13 volt
+35 grad erhaltungslad. 13,57 volt sättigungslad. 14,37 volt
+25 grad erhaltungslad. 13,80 volt sättigungslad. 14,60 volt
+15 grad erhaltungslad. 14,04 volt sättigungslad. 14,84 volt
+05 grad erhaltungslad. 14,27 volt sättigungslad. 15,07 volt
- 05 grad erhaltungslad. 14,50 volt sättigungslad. 15,30 volt
- 15 grad erhaltungslad. 14,74 volt sättigungslad. 15,54 volt
- 25 grad erhaltungslad. 15,20 volt sättigungslad. 16,00 volt
- 35 grad erhaltungslad. 15,43 volt sättigungslad. 16,24 volt

irrtümer vorbehalten

lg
g

edit:
entgegen der weitläufigen meinung sind diese werte sowohl für säure- als auch für gelbatterien die richtigen, der unterschied in der ladetechnik der beiden batterietypen bezieht sich nur auf die länge der sättigungsladung.


-----------------------snip---------------------

lg
g

Gast am 13 Apr 2008 11:22:57

Hallo,
weil schon immer wissen wollte, wie das funktioniert, hab ich mal zum Schraubenzieher gegriffen und nachgeschaut:

Das Ladegerät hat nur einen Ausgang zum Elektroblock, von dort geht’s direkt weiter zur Aufbaubatterie. Im Elektroblock wird über eine Diode und einen niederohmigen Widerstand ein Abzweig zur Starterbatterie gebildet.
Ergebnis: Die Aufbaubatterie wird immer geladen, die Starterbatterie erst wenn die Spannung der Aufbaubatterie ca 0,7V über der Spannung der Starterbatterie liegt.
(sollte eine Schottky-Diode verbaut sein, ist die nötige Differenz nur 0,3V). Der Widerstand ist so bemessen, dass der Strom auf rund 2A begrenzt wird, also nichts zum Schnellladen einer leeren Starterbatterie.

Identisch ist es mit dem inneren Aufbau einer Solarreglers mit 2 Ausgängen, auch hier ist die Dioden-Widerstandskombination zu finden.

Was anderes ist es bei sog. Duo-Ladegeräten, die sind in der Lage unabhängig 2 verschiedene Batterien korrekt zu laden, haben also auch Anschlüsse für 2 Temperatursensoren. Die gehören aber der Preisklasse jenseits 500 € an und sind in Womos serienmäßig wohl selten verbaut

willi

allwangh am 13 Apr 2008 11:41:02

Hallo,

also hier mal das Foto von meinem EVS Gerät
Vielleicht hat jemand das gleiche in seinem Duc hängen ... :)

Bild

So und über der Starterbatterie habe ich so einen grauen Kasten hängen, es steht nur " bitron" video drauf und es gehen etliche Kabel rein :eek: :eek:

Bild

Bild

Ist es vielleicht eine Steuerung für die Ladung der Startbatterie???

Wer kennt sowas und was macht das Gerät genau?

Dann hängt hier noch ein kleines schwarzes Kästchen mit Kabel rein?

Bild

Was soll dies denn sein :?:

Meine Vorgänger haben hier wohl einiges rumgebastelt und ich hab natürlich keine Unterlagen oder Schaltpläne hierüber.

Hier das ganze von weiter weg..

Bild

Wer könnte mir hier aushelfen und eventuell einen Schaltplan vom Original DUC 290 mailen, damit ich erst mal seh,wie es standardmäßig sein sollte.

Hubert

allwangh am 13 Apr 2008 11:55:32

willi_chic hat geschrieben:Hallo,
weil schon immer wissen wollte, wie das funktioniert, hab ich mal zum Schraubenzieher gegriffen und nachgeschaut:

Das Ladegerät hat nur einen Ausgang zum Elektroblock, von dort geht’s direkt weiter zur Aufbaubatterie. Im Elektroblock wird über eine Diode und einen niederohmigen Widerstand ein Abzweig zur Starterbatterie gebildet.
Ergebnis: Die Aufbaubatterie wird immer geladen, die Starterbatterie erst wenn die Spannung der Aufbaubatterie ca 0,7V über der Spannung der Starterbatterie liegt.
(sollte eine Schottky-Diode verbaut sein, ist die nötige Differenz nur 0,3V). Der Widerstand ist so bemessen, dass der Strom auf rund 2A begrenzt wird, also nichts zum Schnellladen einer leeren Starterbatterie.

Identisch ist es mit dem inneren Aufbau einer Solarreglers mit 2 Ausgängen, auch hier ist die Dioden-Widerstandskombination zu finden.

Was anderes ist es bei sog. Duo-Ladegeräten, die sind in der Lage unabhängig 2 verschiedene Batterien korrekt zu laden, haben also auch Anschlüsse für 2 Temperatursensoren. Die gehören aber der Preisklasse jenseits 500 € an und sind in Womos serienmäßig wohl selten verbaut

willi


Hallo,

tut mir leid,

aber ich kann mit deinem Beitrag nicht wirklich was anfangen....nur graue Theorie....

Lädt mein Modell nun bei Netzbetrieb die Starterbatterie mit oder nicht???

Gast am 13 Apr 2008 12:17:44

Hallo allwangh,

ich fürchte Du bist noch nicht durch mit Deiner Elektroinstallation...
auf dem Bild deines EVS12/07 sind links 2 Ausgänge mit mehrpoligen Steckern zu erkennen, der obere sollte in eine Kiste gehen, die die Sicherungen, Abgänge zu den Verbrauchern und zum Kontrollpanel enthält.
Die untere Ausgang geht laut Aufdruck in Richtung Batterien (evtl sogar über die gleiche Kiste) In der Kiste spielt sich das was ich beschrieben habe.
Vorschlag: verfolge mal die beiden Ausgänge vom EVS, und schaue wo Du landest.
Das mit dem Motorraum dürfte nicht zielführend sein

grüße willi

rimo am 13 Apr 2008 12:20:21

Hallo,

ob die Starterbatterie vom Ladegerät mitgeladen wird hängt nicht vom Hersteller des Fahrzeuges ab, sondern vom Hersteller des Aufbaus und dem verbauten Ladegerät.

Bei meinem früheren Hymercamp Bj. 1991 war ein Schaudt Ladegerät eingebaut und dieses hat definitiv die Starterbatterie nicht mitgeladen (ging auch aus dem mitgelieferten Schaltplan von Hymer hervor).


Dieter

honda-daddy am 13 Apr 2008 12:45:46

Hallo Allwangh

Lädt mein Modell nun bei Netzbetrieb die Starterbatterie mit oder nicht???

ich messe mit einem Voltmeter beide Batterien, dann sehe ich ob diese geladen wird oder nicht.
Bei meinem Knaus habe ich eine Voltanzeige für Aufbau und Starterbatterie

LG hotte

derwiederlebt am 13 Apr 2008 12:47:42

Hallo Hubert,

ich habe das Calira 12/12. Das sich nicht sehr von deinem 12/07 unterscheiden dürfte.

Hier kannst du von Calira die Bedienungsanleitung runterladen:
--> Link

Bei mir wird die Starterbatterie geladen, sobald die Aufbaubatterie eine bestimmte Spannung erreicht hat.
Das kannst du so feststellen:
Hänge den Landstrom ab.
Mach das Autoradio an. (ersatzweise Innenbeleuchtung in Fahrerkabine)
Klemme die Startbatterie ab.
Wenn das Autoradio jetzt aus geht, ist die Start- und Aufbaubatterie getrennt, wie es sein soll.
Hänge 230V wieder an dein Womo.
Wenn Ladegerät nicht angeht (rotes lämpchen auf dem Panel) dann starte es von Hand, indem du auf das rote Lämpche draufdrückst, dann müßte es an gehen.
Soald deine Aufbaubatterie eine Bestimmte Spannung erreicht hat, macht es Klick und das Relais im 12/07 Schaltet die Starterbatterie dazu und das Radio geht an.
Wenn sich das Ladegerät selbständig wieder abschaltet und das Autoradio ist nicht angegeangen, dann wird die Startbatterie nicht mitgeladen.
Entweder macht es das 12/07 nicht oder die Verbindung ist defekt (Kabel oder Sicherung)

Hoffe, das hilft dir weiter

derwiederlebt

Gast am 13 Apr 2008 13:02:47

ok, wieder was dazu gelernt,
das Calira ist wohl Ladegerät und Elektroblock in einem

allwangh am 13 Apr 2008 13:39:21

derwiederlebt hat geschrieben:Hallo Hubert,

ich habe das Calira 12/12. Das sich nicht sehr von deinem 12/07 unterscheiden dürfte.

Hier kannst du von Calira die Bedienungsanleitung runterladen:
--> Link

Bei mir wird die Starterbatterie geladen, sobald die Aufbaubatterie eine bestimmte Spannung erreicht hat.
Das kannst du so feststellen:
Hänge den Landstrom ab.
Mach das Autoradio an. (ersatzweise Innenbeleuchtung in Fahrerkabine)
Klemme die Startbatterie ab.
Wenn das Autoradio jetzt aus geht, ist die Start- und Aufbaubatterie getrennt, wie es sein soll.
Hänge 230V wieder an dein Womo.
Wenn Ladegerät nicht angeht (rotes lämpchen auf dem Panel) dann starte es von Hand, indem du auf das rote Lämpche draufdrückst, dann müßte es an gehen.
Soald deine Aufbaubatterie eine Bestimmte Spannung erreicht hat, macht es Klick und das Relais im 12/07 Schaltet die Starterbatterie dazu und das Radio geht an.
Wenn sich das Ladegerät selbständig wieder abschaltet und das Autoradio ist nicht angegeangen, dann wird die Startbatterie nicht mitgeladen.
Entweder macht es das 12/07 nicht oder die Verbindung ist defekt (Kabel oder Sicherung)

Hoffe, das hilft dir weiter

derwiederlebt


Vielen Dank derwiederlebt,

für diesen sehr qualifizierten Hinweis, jetzt werd ich mal auf die Suche gehen...

Hubert

friedhelm28 am 13 Apr 2008 15:43:44

rimo hat geschrieben:
Bei meinem früheren Hymercamp Bj. 1991 war ein Schaudt Ladegerät eingebaut und dieses hat definitiv die Starterbatterie nicht mitgeladen (ging auch aus dem mitgelieferten Schaltplan von Hymer hervor).


Hallo Hubert

Wie ich Dir schon anfangs mitgeteilt habe ist es bei mir genau so wie rimo oben schreibt. Ich hatte mich nur verunsichern lassen, weil guter_Junge es anders geschrieben hatte. Aber man kann bei der Modellvielfalt als Werkstattmeister auch nicht alles genau Wissen. Ich habe aber schon sehr viele und sehr gute Tipps von guter_Junge übernommen die alle Klasse waren. Aber es geht eindeutig keine Leitung vom Ladegerät zur Starterbatterie.
Ich werde aber zur Sicherheit Morgen noch einmal bei Hymer nachfragen, das will ich nun aber genau Wissen.

Einen schönen Sonntag noch Friedhelm :lenker: :womobus:

Gast am 13 Apr 2008 17:29:47

allwangh hat geschrieben:Hallo,
Lädt mein Modell nun bei Netzbetrieb die Starterbatterie mit oder nicht???




Ja Deins lädt die Starter mit, und zwar nach diesen Kriterien.

--> Link

Lese Dir das bitte mal in Ruhe durch, dann verstehst Du Deine Station.

Dein 12/7 Automatik ; dem Lebenden sein 12/12Automatik und mein 15/12 Automatik machen das gleiche, nur haben wir drei unterschiedliche Ladeleistungen (Amper) und meines weil unterm Amaturenbrett verbaut auch eine etwas andere Bauform.

Interessant wäre jetzt noch welches Bord-Control Du hast, ich habe das 804, bei dem ist zum Beispeil die Ladekontrolle (auch Resettaste) grün.

Meine Voltanzeige im Panel ziegt zB. 0,2Volt zu wenig an, also bitte nicht so ganz auf die genannten Schaltspannungen beim beobachten vertrauen, könnte also auch bei Dir minimal abweichen zu dem beschriebenen Werten.
Was ich auf Deinen Bildern allerdings vermisse oder einfach nicht sehe ist das Kabel mit dieser 40A Sicherung????
Bild siehe Unten



Hallo friedhelm28

Bei den Schaudt Geräten gibt es sehr viele die die Starterbatt. nicht mit laden.

Gast am 13 Apr 2008 18:27:56

allwangh hat geschrieben:Was soll dies denn sein :?:

Meine Vorgänger haben hier wohl einiges rumgebastelt und ich hab natürlich keine Unterlagen oder Schaltpläne hierüber.

Hier das ganze von weiter weg.
Bild


Das haben Deine Vorbesitzer nicht verzapft, so sieht das bei mir und anderen auch aus. :D
Ich bin bisher der Meinung das es das in der Anleitung genannte Tremat-Teil sein müsste (Trennrelais-Kühlschrankrelais)?
Nur konnte mir das bisher leider keiner bestätigen, und ich hatte auch keine Muße das komplett nachzuverfolgen.

Aber wie schon geschrieben, vermisse ich da eben bei Dir die 6mm2 Leitung mit der 40A Inleinsicherung. :nixweiss:
Habe es mal reinggemalt wie es bei mir aussieht, nur das ich da jetzt auch einen Sicherungsautomat drinn habe.

derwiederlebt am 13 Apr 2008 18:58:04

> Ich bin bisher der Meinung das es das in der Anleitung genannte
> Tremat-Teil sein müsste (Trennrelais-Kühlschrankrelais)?

Mario, das ist im Calira 12/12 mit drin. Jedenfalls sind dort 2 Relais, eines ist definitiv das Trennrelais, das andere dürfte für den Kühlschrank sein.

derwiederlebt

allwangh am 13 Apr 2008 19:16:25

WOMOMario hat geschrieben:
Interessant wäre jetzt noch welches Bord-Control Du hast, ich habe das 804, bei dem ist zum Beispeil die Ladekontrolle (auch Resettaste) grün.



Danke WoMoMario und die anderen für die Ausführungen, ich glaube habe den Fehler gefunden:

Die Sicherung 25A in der Leitung 21-22( 6 mm²) ist defekt.Neue 25 A rein, wieder defekt, neue rein, wieder defekt...nach jedem Anlassen fliegt sie...
Also werde ich morgen mal eine 40A besorgen...

Habe aber einen Unterschied zur Calira Anleitung gefunden,
es war schon immer eine 25 A Sicherung anstatt die 40A im Kreis 21-22 verbaut( in der 6mm² zu Versorgerbatterie), seitdem ich das WoMo habe.Sie ist noch nie geflogen gewesen...

Vor ca. 5 Wochen hatte ich das WoMo kurz gestartet, nachdem es seit September 2007 am Netz war.

Vielleicht war die Batterie übervoll, beim Anlassen hier muss die 25 A Sicherung geflogen sein...und seitdem wurde wahrscheinlich die Starterbatterie wieder über die Versorgerbatterie entladen.

Kann das so sein :?: :?: :?:
Komisch nur, dass diese volle Batterie nur 5 Wochen gehalten hat, und letzte Woche nicht zum Anlassen reichte...

Ich hatte auch keine verbraucher im WoMo eingeschaltet.

Habe übrigens das Bord-Control 800 eingebaut. Eine 40A Sicherung wie in deinem Bild ( i.d. Leitung 26-27) habe ich auch nicht im Motorraum gefunden...


Hubert

Gast am 13 Apr 2008 19:26:09

derwiederlebt hat geschrieben:> Ich bin bisher der Meinung das es das in der Anleitung genannte
> Tremat-Teil sein müsste (Trennrelais-Kühlschrankrelais)?

Mario, das ist im Calira 12/12 mit drin. Jedenfalls sind dort 2 Relais, eines ist definitiv das Trennrelais, das andere dürfte für den Kühlschrank sein.

derwiederlebt



Peter ich weiß das da auch zwei Relais drin sind, und war immer auch Deiner Meinung, wenn man sich die Schaltbider anschaut sollte das auch so sein eigentlich, nur was ist dann das Zeug im Motorraum???
Ich denke inzwischen das die im Motorraum von den im Gerät verbauten angesteuert werden, wenn es wirklich keiner ganz genau weiß sollte sich vielleicht einer erbarmen und mal bei Calira oder besser noch Dethlefs anrufen. :D

Gast am 13 Apr 2008 19:51:53

@ allwangh

23 ist die Ladeleitung der Aufbaubatt. und sollte über das Trennrelais und dann 26-27 Ladeleitung Starterbatt. das Wechselseitige Laden je nach Stromquelle ermöglichen. da gehört die 25A Sicherung rein,
21-22 ist die Versorgungsleitung für die Aufbaustromkreise, das gehört ne 40A rein und die sollte aber nicht auf den Startvorgang reagieren.

Wenn zB. das Trennrelais hängt,
(kommt durch Überlastung und Alter nicht gerade selten vor)
passiert genau das bei Dir beschriebene, Du startest und die Sicherung fliegt.(und zwar die 25 der Vbatt. Ladeleitung)

Nach 5 Wochen kann zB. auch ein Radio-Standby oder ähnliches die Batt entleeren. Da heißt es mal die A messen die noch fließen wenn Du meinst da ist alles aus.


Ich an Deiner Stelle würde mal die Kabel der Klemmen 26-27 verfolgen, die müssen zur Starterbatt. gehen und die 40A Sicherung haben, vielleicht findest Du die ja auf diese Weise.


Ps.
Ich hatte heute zB. das Phänomen das mein Trennrelais auch beim Starten verbunden blieb, das lag aber an meiner Solaranlage und den sehr vollen Batterien (475AH, alles Starterbatt.) insgesamt. Normaler Weise reicht Zündung und das damit verbundene Vorglühen zu einem Spannungsabfall, so das das Trennrelais vor dem eigentliche Starten die Verbindung trennt, Heute aus genannten Gründen aber nicht, so hat sich der Starterstrom auf die komplette Gesamtkapazität + Solar verteilt und die lacht sich über diesen lächerlichen Strom meines 1,9td und dem Spielzeugstarter kaputt. :D
Da ich auch meine Lade-Kabelquerschnitte + Absicherungen verdreifacht habe,
(ich bevorzuge das Mehrkabelsystem, lieber drei mal 16mm2 oder vier mal 10mm2 als 1 mal 50mm2,
verlegt und klemmt sich viel besser und bringt im Endeffekt sogar sehr viel mehr)
Fliegt da auch keinerlei Sicherung.

friedhelm28 am 14 Apr 2008 19:00:35

Hallo zusammen.

Ich war heute bei Hymer. Bei meinem Hymercamp 64 Bj. 5/92 290 er. wird die Starterbatterie bei Anschluss an die 230 Volt Steckdose nicht mit geladen.
Genau so wie es im Schaltplan drin steht.

Viele Friedhelm :lenker: :womobus:

Euskirchner am 10 Apr 2019 20:50:22

moin
ich ziehe das Thema nochmal hoch in der Hoffnung das irgend wer einem Schaltplan vom 290 Ducati Aufbau hat Knaus 520 ist ein Traum aber so grob könnte ich auch die andern adaptieren lg Hans

andwein am 11 Apr 2019 12:01:08

Euskirchner hat geschrieben:....ich ziehe das Thema nochmal hoch in der Hoffnung das irgend wer einem Schaltplan vom 290 Ducati Aufbau hat Knaus 520 ist ein Traum aber so grob könnte ich auch die andern adaptieren lg Hans

Wenn du jetzt noch schreibst welches Ladegerät bei dir verbaut ist könnte man vielleicht teilweise helfen. Einen Verkabelungsplan gibt es meines Wissens nicht und das Ladegerät kann von Cramer sein.
Gruß Andreas




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Video Ducato 230 Wärmetauscher wechseln
Welche AHK für FiatDucato Hymer Camp 55?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt