Caravan
motorradtraeger

Ausbau Gelenkbus 0503 zum Wohnmobil 1, 2, 3, 4, 5


Beefeater57 am 12 Feb 2017 00:30:21

Ein Gelenkzug wiegt leer um die 21t,je nach Ausführung und voll um die 29 t.Die Gesundheitsprüfung für den entsprechenden Führerschein muß bei über 50 Jährigen gemacht werden,egal ob gewerblich oder nicht.

Bernd

mk9 am 12 Feb 2017 12:06:40

Ein ( mein ) letzter Kommentar zu dem Thema " Gelenkbus = Wohnmobil "

Seinerzeit hätte man nur sagen / schreiben sollen: " Schön, dass Du Dich im Forum angemeldet hast, und zu Deinem Vorhaben " Vergiß es ".

Er hat vermutlich das erreicht, was er wollte. Nämlich viele Zugriffe ( über 7.800 ). Darüber würden sich viele Forenfreunde freuen, wenn deren schöne Reiseberichte, mit sehr viel Zeitaufwand erstellt, angeklickt und gelesen würden.

Und so ein Schwachsinn ( Gelenkbus zum WOMO auszubauen ) erzielt so viele Zugriffe. Für mich war das für den Themeneröffner ein " 10 Tage Erlebnis ".
Besser wäre es, als " Eintagsfliege " zu bezeichnen.

In diesem Sinne sollte das Thema in die Versenkung verschwinden.

Schönen Sonntag.

Manfred

AndreI am 12 Feb 2017 16:23:20

Schön das das Forum und der Beitrag "noch lebt".
Ich bin über die Kritik überrascht, auch über die Aussagen.
Also, der Gelenkbus steht vor der Tür. Bilder habe ich auch. Muss ich mal sehn wie ich welche hoch bekomme. Komisch das ich das überhaupt nachweisen muss.
Führerscheine hab ich alle, also auch D und DE. Auch die Kennziffer "95". An einem Dauerstellplatz, oder auch nur eine Nacht, habe ich auf einem CP kein Interesse. Ist nicht meine Welt. Parkplätze für LKW und Busse gibt es überall, Motorrad habe ich dabei. Habe nicht vor Tisch und Stühle rauszustellen und zu Grillen.
Verbrauch von dem Gelenkbus sind 25L Diesel auf 100km. 228kw und 10L Hubraum mit ordentlich Nm. Habe ich bereits auf 600km getestet als ich den letztes Jahr gekauft habe. 95km/h Zulassung hat er auch, läuft 100Km/h. Reifen, Bremsbeläge und Bremstrommeln sind neu. Rost ist nicht vorhanden. TÜV ist frisch 1 Jahr und SP 6 Monate "ohne erkennbare Mängel". Von den 30T€ Budget sind jetzt 20T€ reingeflossen, bin noch nicht fertig, komme aber auch nicht mehr raus. Ersatzteilpreise sind überschaubar, Bremsbeläge werden bei Bedarf genietet und sind nicht teuer, Reifen kostet einer neu unter 200,-€. Geht also alles. Für mein Auto hab ich früher auch schon 2T€ für einen Satz Reifen hingelegt.

Habe jetzt Beleuchtung und Elektrik komplett, ordentlich nach Hausstandart mit Sicherungskasten und Fi, 2800W Solarzellen auf dem Dach, 1000Ah Solarbatterien, Wechselrichter und Generator. 1000L Frischwassertank, 250L Fäkalientank und 250L Brauchwassertank für Waschbecken und Dusche. Sanitärbereich bin ich fertig, Hauswasserwerk mit 5 Bar. Kompressor, der an den Bus angeschlossen ist auch verbaut. Dusche, Toilette, Pissoir und Waschbecken funktionieren und Trennwand ist Verbaut. Ebenso mein Arbeitsbereich mit Schreibtisch, PC usw.. Werkstatt ist zwischenzeitlich auch eingerichtet, fehlt noch die Küche und das Wohnzimmer. Mir bleiben noch knapp 3 Wochen dafür.

Dann lade ich mal Bilder hoch....

Andre


Der "DerBus" ist mittlerweile ein Oldtimer, 75ér glaub ich, und ein "Historisches Fahrzeug", deshalb ohne Sondergenehmigung zugelassen.

babenhausen am 12 Feb 2017 16:49:35

228kw und 10L Hubraum


75ér glaub ich, und ein "Historisches Fahrzeug", deshalb ohne Sondergenehmigung zugelassen.



Toller Motor den du da hast
hat der schon einen Turbo?
Für ein solches Baujahr richtig viel Dampf aus wenig Liter.Hast du ei H-Kennnzeichen als Wohnmobil oder als Bus?

andwein am 12 Feb 2017 16:59:31

AndreI hat geschrieben:..Ich bin über die Kritik überrascht, auch über die Aussagen. Also, der Gelenkbus steht vor der Tür. Bilder habe ich auch. Muss ich mal sehn wie ich welche hoch bekomme. Komisch das ich das überhaupt nachweisen muss.

Du musst nichts nachweisen oder beweisen. Du hast einen Gelenkbus, das ist OK, du willst ihn ausbauen, auch das ist OK, du willst in wieder zulassen, auch das wird möglich sein. Du willst in ausgebaut auf dein Grundstück stellen, auch das ist kein Problem.
Du willst in als Wohnmobil zulassen, das wird nicht gehen. Du willst auf einen Stell- oder Campingplatz, das wird wendekreismässig unmöglich. Wohnmobiltechnisch war das zu 95% ein Fehlkauf, Wohntechnisch und basteltechnisch ist das eine tolle Herausforderung, das einige kfz-technische und handwerkliche Fähigkeiten verlangt.
Nur eine kurze Zusammenfassung von mir, Gruß Andreas

Gast am 12 Feb 2017 17:07:23

mk9 hat geschrieben:In diesem Sinne sollte das Thema in die Versenkung verschwinden.

Bevor Du Andre jetzt auch in die Troll-Ecke stellst, schau doch mal in sein Album.. :wink:

Kann nur sagen "Hut ab!" und "mutig, mutig!", vor Allem, wenn ich das Teil von aussen (vor dem Haus) betrachte. Huh! Das nenn' ich mal lang..
Und der Ausbau und die sonstigen Daten können sich nun wirklich sehen lassen. Die 2,8kWp Solar auf dem Womo toppt wohl auch so leicht keiner.

Aber fahren möchte ich sowas nicht müssen. Bin trotzdem sehr gespannt auf weitere Infos von Andre zum Fortgang seines Projekts. :zustimm:

AndreI am 12 Feb 2017 18:15:46

Hatte schon mal geschrieben...weg?
Ja klar hat er einen Turbolader. Motor ist S2 und Erstzulassung des Busses ist ´98. H-Kennzeichen dauert noch 10 Jahre.
Leergewicht ist 12to., Maximales Gewicht wegen der Achsen 24to..
Das Fahrzeug hat jetzt 168Tkm runter, ist noch genug Potenzial für die Welt zu erkunden. Wenn ich ihn zugelassen bekomme.

Was wisst ihr denn über Alternativen?
Tageszulassung in England?
1. Wohnsitz in Portugal oder Spanien?
Wie sieht es da mit der Fahrzeuglänge aus?
Andere EU Staaten?

Ich habe mit dem Fahren kein Problem. 100T LKW und Busfahrer auch nicht. Gut, bin jetzt kein LKW Fahrer, bin aber einige Jahre Bus gefahren im Fern und Linienverkehr. Vorher katte ich einen LKW, 12mtr. und auch keine Probleme. Rückwärts geht das wie mit einem Anhänger und vorwärts auch. Das Gelenk läuft immer der Mittelachse hinterher und die ist eigentlich vom Radstand kürzer wie beim Reisebus. Sonst würden die ja auch nicht in den Städten eingesetzt.
Alles kein Problem wenn man sich traut auch mal loszufahren...

Andre

mk9 am 12 Feb 2017 21:07:12

Ich wollte keinen Kommentar mehr zum Thema abgeben.

Aufgrund der Tatsache, dass da etwas komplett falsch aufgefaßt wurde, möchte ich dazu Stellung nehmen.


1. Ich habe einen Fehler gemacht, u.z. dass ich die erwähnten 30 T€ irrtümlich dem Themeneröffner s-map zugeordnet habe.

2. Mit meinem Kommentare war überhaupt nicht Andre gemeint, denn der hatte ja schon den Bus ausgebaut, konnte also damit nicht gemeint sein. Hätte man aber auch im Text entnehmen können.

3. Thomas ( hundefreund02 ) hat gemeint, dass ich Andre in die Troll-Ecke gestellt hätte, nein ihn nicht, aber nach wie vor bin ich mir bei s-map nicht so sicher.

Mir ist jetzt auch egal, was Ihn über mich denkt. Ich habe etwas ins rechte Licht gerückt, was total falsch aufgefaßt wurde.
Und bei Andre habe ich mich per KN auch entsprechend gemeldet. Ich weiß sehr wohl, was sich gehört. Das ist hier im Forum wohl nicht immer der Fall, leider.

Schönen Abend und Gruß vom linken Niederrhein
Manfred

klink_bks am 12 Feb 2017 21:59:42

:) Hallo Manfred ! :)

Hatte mir das gedacht, dass du das irgendwie mit den beiden Threadschreibern verwechselt hast.
Finde aber gut, dass du das hier so klar stellst.
Daumen hoch dafuer :top:

und Gruss von der schoenen Mittelmosel
Achim

Gast am 12 Feb 2017 23:30:12

AndreI hat geschrieben:Leergewicht ist 12to., Maximales Gewicht wegen der Achsen 24to..

12to. Zuladung dürfte auch ein neuer Rekord hier im Forum sein. :razz: Wer bietet mehr?

Spass beiseite.. Ich finde, Du solltest für Dein Bus-Projekt einen neuen Thread erstellen. Der Urspungsthread ist schliesslich über 12 Jahre alt und der Titel mit dem 0503 passt nicht mehr zu Deinem Projekt. Die Bilder in Deinem Album machen jedenfalls Lust auf mehr.

Was ich nicht verstehe.. Du baust oder lässt so ein Riesen-Schiff ausbauen und weisst vorher noch nicht, wie Du es zugelassen bekommst? :eek:
AndreI hat geschrieben:Wenn ich ihn zugelassen bekomme. Tageszulassung in England? 1. Wohnsitz in Portugal oder Spanien? Wie sieht es da mit der Fahrzeuglänge aus? Andere EU Staaten?

Daß der '98er Bus erst 168Tkm drauf hat, ist auch erstaunlich. Hätte er also in den 19 Jahren nur 9Tkm p.a. zurückgelegt. Untypisch für einen Gelenkbus, der normalerweise im Linienverkehr läuft. Aber man sieht ja auf Seite 2 Deiner Galerie --> Link, daß der eher in anderer Funktion gelaufen ist. (Keine Fenster etc.)

War wohl Promo-Bus für M+E Handwerk/Industrie? Jedenfalls kannste den Motor wohl bei guter Pflege noch 800Tkm fahren.. :wink:

babenhausen am 13 Feb 2017 08:10:39

Du hast Ja viel vor
Bin mal auf die Zulassungsarie gespannt
deine Bilder zeigen dass du noch viel vor hast und es sehr gut machst.
Informiere dich aber auch mal Parken in geschloßenen Ortschaften über 7,5 to
Das Bildchen in deinem Album .... Kinderwagen Gehweg ohhh das kann Ärger geben mit der nächsten Helicopter-Mutti im SUV Panzer.

AndreI am 13 Feb 2017 12:30:08

Ja, ist kein Dauerzustand hier in der Einfahrt, soll es ja auch nicht. In 3 Wochen muss ich weg, das Haus ist verkauft. Ich stelle mich erstmal an die Mosel bei einem Bekannten bis ich das mit der Zulassung geklärt habe.
Habe mich ja natürlich vorher beim TÜV Montabaur erkundigt. Leider ist das dem Prüfer egal. Heute sieht er das anders.

Danke Manfred.

Andre

babenhausen am 13 Feb 2017 14:44:35

Kläre das mal mit dem Prüfer
Zugelassen ist das Fahrzeug ja du kannst ja auch mit einer KoM Zulassung unterwegs sein.
Ist allenfalls eine Frage der Versicherungsprämie und der Steuer.
Wie beim WoMo hast du mit Bus keine Fahrverbote etc
Lenk/Ruhezeiten auch nicht da nicht im Wettbewerb zu den Gewerblichen (Privatfahrt)
Maut fällt in D derzeit auch noch flach
Klaus

Pijpop am 13 Feb 2017 15:16:37

Falls Du außerhalb Deutschlands eine Zulassung bekommen solltest - diese EU Zulassung garantiert NICHT eine
anschliessende Zulassung in Deutschland.

In GB bis zu 2,60 cm breit - no Problem

US Wohnmobil mit 13 und mehr Metern mit bulgarischer Zulassung : Geistert durchs Netz.

Mit eingetragener Breite von 2,60 Metern oder einer Länge von 12,30 Metern haste gelitten oder viel, viel Glück.
Du wirst lesen müssen - erkennen was nicht geregelt ist - Du wirst mit Fachleuten und mit sog. Fachleuten
Dich auseinandersetzen müssen - Du hast Dich bei den Wohnbussen schon ein wenig eingelesen?

Das Zauberwort soll Bestandsschutz sein - Pustekuchen - was vor 4 Jahren in Berlin ohne Probleme
zugelassen wurde - kann dir heute ein Sachbearbeiter in Hessen oder RLP verweigern.
Grund: So hier nicht zulassungsfähig.

Das Der Bus ein H hat ist auch so eine Geschichte - wurde der vor 30 Jahren umgebaut?!

bluecamper am 13 Feb 2017 19:49:56

Hallo,

so wie das Fahrzeug aussieht, war es ja nie ein kommunales Fahrzeug, sondern ein Promo Fahrzeug.
Vielleicht kann das ja der Schlüssel zur Zulassung sein.
Sonderfahrzeuge für Promo- Zwecke.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Abdichten von Leisten am Koffer
Bau Laborfahrzeug, Leerkabine mit Gas Generator, Leistung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt