Norbert B. am 08 Jul 2008 18:26:00

Hallo,

Es hat ja Geregnet wie die wilde Wutz und siehe da 2 Seitz Fenster liesen Wasser rein .
Nach 7 Jahren.
Also innen die Abdeckung abgepoppelt ( 4 musste ich anbohren um sie rauszubekommen ) Schrauben raus und dann .
Hab ich mich erschrocken , ich konnte das aussen teil gerade nochmal festhalten. Und das ist von Innen sehr schwierig.
Da war doch keinerlei Dichtmasse, nichts . Ist das normal ?
Ich werde mir jetzt eine tube Sika , welche eigentlich , kaufen , aussen drauf und dann alles wieder zusammenschrauben.
So meine Fragen wo bekomme ich die Abdeckungen für die Schrauben und welches weisses Sika nehme ich ?
Werde auch noch alle anderen Fenster nacharbeiten.
Das passiert mir nicht nochmal.

jonathan am 08 Jul 2008 18:36:13

Nimm kein Sika-das klebt so fest, daß du im Reparaturfall die Rahmen nicht mehr ohne grössere Schäden abbekommst. Nimm Dekalin, da kannste auch die überquellende Masse abtupfen, es später ohne Zerstörungen wieder abbauen und es dichtet hervorragend.
Werner

PeterK am 08 Jul 2008 18:46:21

Wir hatten unsere S4-Fenster zuerst auch ohne zusätzliche Dichtmasse eingesetzt, da die Kabinenwand glatt ist und eine Dichtung im Außenrahmen des Fensters drin ist. Das wurde an einem Fenster jedoch nicht dicht. Nun sind alle Fenster mit Dekalin abgedichtet. das Wasser hat keine Chance mehr .... :D

heinzelmo am 08 Jul 2008 19:28:26

Da die Fenster oft nach unten rutschen und dann der obere Dichtrand nicht ausreicht lege bitte auf den unteren Holzrahmen ca 2-3 mm starke Abstandsteile. Der Tip ist vom Wohnwagenhersteller und hat sich in der Praxis sehr bewährt. Ansonsten nur Dekalin auf keinen Fall Sika.
und viel Erfolg
Heinz

Gast am 08 Jul 2008 20:53:33

Unser Heckfenster S4 war auch undicht. Ich habe das Teil ausgebaut, mich über die nicht mehr ganz gute Gummidichtung geärgert und habe es dann wieder mit der Gummidichtung und reichlich Dekalin eingebaut. Ein Jahr später wieder undicht. Also wieder ausgebaut. Das Wasser hat sich seinen Weg zwischen Rahmen und Gummidichtung gesucht. Also Gummi und Dekalin restlos entfehrnt und noch mal mit nur Dekalin eingedichtet. Seit dem ist Ruhe.

Fazit, wenn der Gummi alleine nicht reicht, dann sollte man den Gummi restlos entfehrnen und das Fenster nur mit Dekalin eindichten.


aus München

abo1 am 08 Jul 2008 22:11:52

hallo

auf jeden fall nur dekalin verwenden!
kein sika

lg
g

intertrailer am 08 Jul 2008 23:03:02

Hallo!

Die Gummidichtung sollte wirklich nur bei geraden Wänden verwendet werden. Bei Wölbungen ist der Gummi zu hart und der Obere und untere Rahmen liegt nicht mehr voll an. Ohne Dichtung passt der Rahmen die Wand noch etwas an.
Verstehe die Ablehnung gegenüber Sika (nicht nur hier) eigentlich nicht so recht. Hatte bei mit Sikaflex verbauten Klappen und Fenster noch kein Problem. Allerdings haltet es wirklich gut und das sollte ja auch so sein.

lg Ferdl

turbokurtla am 09 Jul 2008 07:10:56

Bau sie mal wieder aus, Ferdl.
Dann weißt Du warum.
Kurt

Gast am 09 Jul 2008 18:52:48

Sika ist nicht gleich Sika. Ist aber hier schon öfter besprochen worden.

Es gibt von Sika-flex das "SikaLastomer 710" das Zeug ist auf Butyl basis hergestellt und ist optimal für Fenster, Dachlucken u.s.w.
Das Sikaflex im Bereich Dichmassen Top Produkte herstellt, ist glaube ich unbestritten. Also spricht nichts gegen Sika 710 für Fensterdichtungen.

Was es bedeutet wenn jemand Sika Karosserieklebstoff zum dichten her nimmt habe ich heute erst feststellen müssen. Meine Satelliten Antenne wollte ich heute demontieren. Die Grundplatte aus 5mm Alu ist mit sechs dicken Schrauben auf dem Dach verschraubt. Zusätzlich haben die Idi... bei der Montage die komplette Platte großflächig mit Sika (nicht 710) mit dem Dach verklebt. Nach 2 Stunden schuften mit Schneidedraht habe ich aufgegeben. Ich habe vieleicht 10% der Fläche ausgeschnitten, Das Zeug ist zäh wie sau. Ich habe keine Ahnung wie ich die Platte runterbekommen soll. Weiß jemand Rat?

aus München

turbokurtla am 09 Jul 2008 19:41:19

Zur Info
Wenn von Sika gesprochen wird, meinen 99% die Klebevarianten 221 oder 252, denn das sind auch die meist verwendeten Mittel in dieser Branche. Was beim Lösen dieser Verbindungen passiert, hat Oschi-Andi ja beschrieben.
710 bekommst Du bei fast keinem Händler, und verwenden tut es auch keiner.
Ist aber auch 3 x so teuer wie herkömmliche Dichmittel wie Dekalin oder Scheibendicht.
Ich selbst habe es in über 20 Jahren in dieser Branche noch nie verwendet.
@ Norbert
Mach also Deinen Gummi raus und dichte die Fenster mit Dekalin ein. Ev., wie beschrieben, dünne Holzleiste unten rein.
Dann sind sie dicht.
Kurt

Gast am 09 Jul 2008 22:01:19

turbokurtla hat geschrieben:Zur Info
.........710 bekommst Du bei fast keinem Händler, und verwenden tut es auch keiner.
Ist aber auch 3 x so teuer wie herkömmliche Dichmittel wie Dekalin oder Scheibendicht.........


Komisch, da habe ich andere Erfahrungen gemacht.

z.B. Fritz-Berger :
Dekalin Abdichtmasse 9,49 EURO
Sikaflex Lastomer 710 9,49 EURO

Also Preis gleich. Qualität meiner Meinung nach besser. Erhältlich im Internet praktisch überall und zum billigsten Preis 8,49EURO für eine einzelne Kartusche. Also für den der ab und zu mal eine Kartusche braucht stimmt das mit dem 3* so teuer nicht. Im Großhandel kann das natürlich anders ausschauen.

Trotzdem, hast du vieleicht einen Tip wie ich meine Aluplatte vom Dach bekomme?

aus München

Norbert B. am 10 Jul 2008 18:30:29

Danke ,
für die Antworten.
Hab drei Tuben Dekalin bestellt.

FrancisD am 06 Jul 2013 17:07:20

Habs noch nicht ausprobiert, aber gerade das Datenblatt für Sikaflex 221 gelesen,
falls nicht zu empfindliche Kabel oder so unter der Decke verlaufen vielleicht mit einer Heißluftpistole versuchen, Haltbarkeit ist mit bis 140° angegeben.
Vielleicht wirds dann weich..
Noch experimenteller (keine Ahnung obs funktionieren kann): Die Glasumwandlungstemperatur von Sikaflex liegt bei -45 Grad. Nehme an, es wird dann sehr spröde.
Wenn Du also irgendwie an Trockeneis rankommst oder die Fläche anders stark abkühlen kannst, kriegst Du das Zeug vielleicht so mürbe..
Francis

mantishrimp am 06 Jul 2013 21:29:31

Hallo Francis,

der Thread ist von 2008, das Problem hat er mittlerweile bestimmt schon gelöst :D

captnsharky am 07 Jul 2013 09:12:43

Aber immerhin: Selbst nach 5 Jahren kann man als Hilfesuchender noch mit Antworten rechnen... :D

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Chausson und Challenger - Abdichtung Bugbereich
Beulenpest Forster Einschätzung erbeten
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt