Dometic
hubstuetzen

Campingtoilette


transi am 23 Dez 2008 20:21:01

Hallo zusammen,

ich habe mir anfang des Jahres eine Campingtoilette gekauft, da ich mit meinen beiden Töchtern eine Woche lang unterwegs war und für ein wenig Komfort sorgen wollte.

Man verkaufte mir dazu eine blaue Flüssigkeit, die ich auch nach Vorschrift dosiert eingefüllt habe. Ich hatte einmal gehört, dass das Ergebniss nach ein paar 'Sitzungen' eine nach Kaugummi riechende blaue Flüssigkeit sein soll, die dann in eine dafür vorgesehene Stelle entleert werden kann. Auch spezielles Toilettenpapier wurde natürlich benutzt.

Das 'Ergebniss' war aber etwas anderes, als es eigentlich sein hätte sollen... (Denke ich zumindest)

Natürliche Farbe ;-) und keinerlei Zersetzung. Selbst das Toilettenpapier war noch Intakt. Wofur also teures Spezialpapier, wenn es nicht besser zersetzt wird.

Habe ich da etwas falsch gemacht, oder sind die Campingtoiletten wirklich eine solch unangenehme Geschichte? Das entleeren jedenfalls hat wirklich keinen Spass gemacht :(

Manfred

bert am 23 Dez 2008 20:46:38

Hallo Manfred

Das entleeren meiner Kassette hat mir auch noch nie Spass gemacht.
Das spezielle Papier kannst du dir sparen.
Bei ordentlicher Dosierung sollte das Mittel jedoch helfen den Geruch zu verbessern.
Im Stand würde ich verstehen wenn sich da nichts ändert, aber während der Fahrt wird die Sache dann schon zu einer Brühe.
Vor der Benützung den Tank mit ca. 1l Wasser auffüllen damit das Mittel wirken kann.
Auch das Papier sollte sich auflösen, war jedenfalls bei mir immer so.
Ist aber wie vieles andere auch eine Glaubensfrage,
die Einen schwören auf die beschriebenen Mittelchen, die Anderen auf Schmierseife.
Dann gibt es noch die Sog Benützer wo die meisten nichts reinkippen.

Bert

hymi01 am 02 Sep 2010 15:46:18

Hallo,
wir haben früher auch "Chemiebomben" für das WC benutzt. Seit ich gelesen habe, dass in den USA bei den Mietmobilen Schmierseife empfohlen wird, benutzen wir sie nur noch.

Die Vorteile:
Kostengünstig (Ltr 1,-€), umweltfreundlich bei Dosierung von 2 Eßlöffeln je Füllung, nimmt die Gerüche -bei großer Hitze sollte man eh jeden 2. Tag leeren-, und der Pott ist mit einer Spülung sauber weil sich keine Ränder bilden und der Inhalt ist super aufgelöst, auch das Toilettenpaper (Marke FAVORA von Lidl) !!!!

Also nach meiner Meinung geht es auch ohne Chemiebomben, aber die Chemieindustrie und die Händler wollen natürlich verdienen.
Nee, is klar.

tiracontina am 02 Sep 2010 15:56:22

Hallo Manfred,

Dass bei Eurer Toilette noch alles stückig und intakt war, hängt wohl damit zusammen, dass die Toilette nicht geschüttelt wurde, wie es bei unserer Toilette während der Fahrt nun einmal automatisch passiert.

Wenn wir mal ein paar Tage stehen, dann kommen die U-Boote auch im Stück aus der Kassette. :oops:

Ich schätze mal der Verkäufer ist davon ausgegangen, dass die Toilette nur für die flüssigen Ausscheidungen verwendet wird. Dann hat man bei Ausleeren nur den süßlichen Geruch der Chemie und die Flüssigkeit hat eine satt blaue Farbe. Kommen feste Ausscheidungen mit dazu, wechselt die Farbe in einen hässlichen Braunton und der Geruch ist auch nicht mehr wirklich süßlich.

Das Spezialtoilettenpapier haben wir noch nie benutzt. Das normale von Discounter löst sich genauso gut bzw. schlecht auf.

LG
tiracontina

hamoja am 02 Sep 2010 15:56:29

Allerdings sollte man trotz Chemie
nicht warten bis der Füllstandsanzeiger "voll"
anzeigt!
Sonst können sich auch mit Chemie Gerüche entwickeln.

matthiast4 am 02 Sep 2010 16:16:06

hymi01 hat geschrieben:Hallo,
wir haben früher auch "Chemiebomben" für das WC benutzt. Seit ich gelesen habe, dass in den USA bei den Mietmobilen Schmierseife empfohlen wird, benutzen wir sie nur noch.

Die Vorteile:
Kostengünstig (Ltr 1,-€), umweltfreundlich bei Dosierung von 2 Eßlöffeln je Füllung, nimmt die Gerüche -bei großer Hitze sollte man eh jeden 2. Tag leeren-, und der Pott ist mit einer Spülung sauber weil sich keine Ränder bilden und der Inhalt ist super aufgelöst, auch das Toilettenpaper (Marke FAVORA von Lidl) !!!!

Also nach meiner Meinung geht es auch ohne Chemiebomben, aber die Chemieindustrie und die Händler wollen natürlich verdienen.
Nee, is klar.


Wollte das jemand wissen?

klauspeter29 am 02 Sep 2010 16:54:04

Hallo,

wir benutzen seit einiger Zeit Ammovit und haben auch bei stehender Toilette immer eine relativ geruchsarme fließfähige Brühe.

Das ist aber schon einmal hier --> Link abgehandelt worden

Wohnifahrer am 02 Sep 2010 17:26:40

@mathiast4
Ich finde die Info interessant! Brauchst ja nicht lesen wenns Dich nicht interessiert!

bernhard31 am 02 Sep 2010 20:53:59

Danke für den "Schmierseife"-Tipp.
Und - darum lese ich im Forum, damit ich wieder etwas Neues lerne oder erfahre. Wenn jemand das zuviel ist, muss er es ja nicht lesen.
Ich bedanke mich auf jeden Fall für alle Tipps welche ich immer wieder aus dem Forum holen kann.

viszlat am 02 Sep 2010 22:19:39

richtig,nur die harten kommen in den garten.

Chris_62 am 02 Sep 2010 22:47:58

Das mit der Schmierseife will ich auch mal probieren !

Wir nehmen schon länger diese Zahnreinigungstaps aus dem Aldi .

Sind damit echt zufrieden !

Aber Schmierseife ist sicher umweltverträglicher !

:dankeschoen: für den Tipp !!!

uschi-s am 02 Sep 2010 23:18:25

Wir benutzen seit einiger Zeit ganz normalen Toilettenreiniger, immer ein bisschen mehr als zu Hause zur Reinigung. Der Vorteil ist, dass wir auch dort Entsorgen können, wo keine Chemie erlaubt ist. Alles ist relativ geruchneutral und das Ergebnis nicht schlechter als bei den teuren Mitteln aus dem Fachhandel.
Aber die Schmierseife werden wir jetzt auch einmal testen.

frankiafred am 03 Sep 2010 00:04:54

Moin,
würde dem Threadstarter auch AMMOVIT empfehlen.Der Tipp von blackraider war sehr gut.Habe sehr gute Erfahrungen gemacht.Auch sehr kostengünstig! Übrigens - transi - die Brühe die du dann entsorgst,ist schwarz (erinnert vielleicht nicht so sehr an die "Geschäfte" :) ).
Fred

fuchsbau am 04 Sep 2010 12:50:40

Neuer Aspekt des "angenehmen" Themas:

Habe jetzt zum ersten Mal registriert, dass man den Schiebemechanismus der Kassette komplett abdrehen und getrennt spülen kann (zumindest bei meiner Dometic). War erstaunt, was sich da alles so ansammelt und sicher zur Geruchsbildung beiträgt. Die Reinigungsöffnung der Kassette wird dadurch viel größer und ist nun auch mit einer normalen Klobürste zugänglich.
Wie oft reinigt ihr denn diesen Schiebemechanismus? Habe das an den Entsorgungsstationen noch nie beobachtet. Nehme fast an, dass das viele ebenfalls gar nicht wissen, obwohl dies in der Bedienungsanleitung steht.

clebre am 12 Sep 2010 17:13:37

matthiast4 hat geschrieben:
hymi01 hat geschrieben:Hallo,
wir haben früher auch "Chemiebomben" für das WC benutzt. Seit ich gelesen habe, dass in den USA bei den Mietmobilen Schmierseife empfohlen wird, benutzen wir sie nur noch.

Die Vorteile:
Kostengünstig (Ltr 1,-€), umweltfreundlich bei Dosierung von 2 Eßlöffeln je Füllung, nimmt die Gerüche -bei großer Hitze sollte man eh jeden 2. Tag leeren-, und der Pott ist mit einer Spülung sauber weil sich keine Ränder bilden und der Inhalt ist super aufgelöst, auch das Toilettenpaper (Marke FAVORA von Lidl) !!!!

Also nach meiner Meinung geht es auch ohne Chemiebomben, aber die Chemieindustrie und die Händler wollen natürlich verdienen.
Nee, is klar.


Wollte das jemand wissen?


Ja! Ich!

war für mich der interessanteste Beitrag (natürlich rein subjektiv!!!).


clebre

Bauloewe2000 am 12 Sep 2010 19:14:19

hallo, habe alle Texte gelesen.
Wir haben bislang nur kleine Geschäfte im Topf erledigt.
Große nur auf Stell-Rast-oder Campingplätze wo ein WC vor Ort ist.
Dadurch beim Leeren keine Gerüche, haben auch noch einen Sog am Fahrzeug, der die Gerüche direkt nach Außen führt.
Die Aldisilbertabletten nehmen wir zur Reinigung, der Topf wird blitzblank.

aus NRW

Jupp :womobus: :roll: :!:

somami2006 am 03 Apr 2012 04:17:15

Hallo, ich bin neuer gebraucht-Wohnwagen Besitzer und habe hier mal mit gelesen.
leider ist mir nicht ganz klar welche Schmierseife Ihr meint.
Flüssige oder feste eine bestimmte Marke oder ist das völlig egal.

Wie funktioniert das mit den Zahnreinigungstabs.

Falls es ausschlaggebend ist, es ist ein Wohnwagen mit festem Thedford WC, mit von aussen entleerbarem Tank.

Wäre echt nett wenn Ihr eingefleischten Hasen mich mal aufklären könntet.

Sicher muss sich jeder selbst irgendwie schauen womit er am besten klarkommt, allerdings muss man erstmal wissen wie es funzen soll.


Habe die Ehre
somami2006

Gast am 03 Apr 2012 09:19:54

somami2006 hat geschrieben:Hallo, ich bin neuer gebraucht-Wohnwagen Besitzer und habe hier mal mit gelesen.
leider ist mir nicht ganz klar welche Schmierseife Ihr meint.
Flüssige oder feste eine bestimmte Marke oder ist das völlig egal.

Wie funktioniert das mit den Zahnreinigungstabs.

Falls es ausschlaggebend ist, es ist ein Wohnwagen mit festem Thedford WC, mit von aussen entleerbarem Tank.

Wäre echt nett wenn Ihr eingefleischten Hasen mich mal aufklären könntet.

Sicher muss sich jeder selbst irgendwie schauen womit er am besten klarkommt, allerdings muss man erstmal wissen wie es funzen soll.


Habe die Ehre
somami2006


Das mit der Schmierseife und der Zahnreinigungstabs ist noch aus der Zeit, wo es keinen Internethandel gab und geeignete Produkte sauteuer oder unpraktikabel waren.

Das mit der Schmierseife funktioniert so, das darin enthaltene Fett oder Parafin einen Film bildet der die Gerüche bindet und verhidnert das sich Ablagerungen fest an den Gefäßwandungen verbinden können. Dazu eignet sich also am besten die billigste Flüssig-Seife die man findet. Zahnreinungstabs haben gebunden Aktivsauerstoff der Ablagerungen und Keme entfernen kann, aber eben auch Geruchs- und Geschmachsstoffe die Ablagerungen begünstigen.
Es gibt da besseres!

Die Toelette reinigt man am besten wie zu Hause mit Domestic oder ähnlichem. Auch den Tank. Ab und zu sollte der Verschlussmechanismuss und der Dichtungsgummi des Tanks aber gefettet werden. Es geht alles an Fett :!: :wink: Ich nehme das gleiche wie für die Fahrräder.
Für den Frischwassertank und die Leitungen gibt es verschiedene Mittel. Radikalste Lösung ist eine Behandlung mit Schwimmbadchlorzusatz ans dem Baumarkt. Vorsicht: Chlor greift nicht nur Augen und Schleimhäute an sondern auch Gummi und damit die Dichtungen! Daher nur beahndeln wenn notwendig.

Alles weitere kann man hier im Forum seitenweise nachlesen. Bitte dazu die Suchfunkton benutzen. zB. Tankreinigung und Tankdesinfektion eingeben

Mittel für den Campingbereich gibt es hier
--> Link

Jörg

birki am 03 Apr 2012 10:17:25

Sehr interessante Beiträge und super Tipps für ein Neuling wie mich. Ich werde sicher alles mal ausprobieren und werde so sicher das geeignete finden. Ich war nämlich mit dieser blauen Chemie nie wirklich zufrieden.

Echt spannend, was Schmierseife und Co. alles bewirken können. Viel Wirkung für wenig und sogar z.T. noch umweltfreundliche Mittel.

Auch das Ammovit ist klasse, da würde sicher alles aufgelöst :)

Danke euch allen :)

mfg birki

somami2006 am 03 Apr 2012 23:15:20

Hallo,
erstmal danke für die schnelle Aufklärung, welches von den Produkten die du per link eingestellt hast, ist den Empfehlenswert.
Ich bin wirklich blutiger Anfänger, habe den WW schon gekauft, aber noch nicht zu hause. Natürlich bin ich jetzt ganz heiß und möchte alle vorbereitungen schon getroffen haben, wenn ich den WW bekomme, damit ich sofort losfahren kann. :D

Gast am 04 Apr 2012 01:07:25

Hallo,

Thema Klopapier: Das Spezialpapier für Chemietoiletten ist Geldschneiderei, sonst nichts. Für meine Thetford Toilette mit Entlüftung nehme ich keine Chemie, nur ab und zu mal billige Schmierseife von Aldi. Als Klopapier ist Recyclingpapier sehr gut. Das hat sich bei mir immer aufgelöst, ich fahre aber auch viel und das Klo wird bewegt, das spielt scherlich eine Rolle.
Tut euch und anderen den Gefallen, nicht das bunte, dreilagig-superflauschige zu benutzen. Das hängt dann noch ewig in den Gitterrosten der Bodeneinlässe. Sieht nicht schön aus...


CarbonUnit

Tipsel am 04 Apr 2012 01:42:35

Aldis dreilagiges, das mit der Sonne und den blauen Wölkchen, macht auch keine Probleme.

Schmierseife kann je nach Marke auch mal flockig werden, und bleibt an den Kassettenwänden hängen. Sowas brauch ich nie wieder. Weiß aber nicht, obs nicht die grüne von Frosch war. Jedenfalls nehm ich keine Schmierseife mehr.
Und Zahnreinigungstabs reinigen nicht wirklich, sondern desinfizieren. Und weil ich für meine Dritten auf 100 ml ein Tab brauche. Also müsste man entsprechend auf den Kassetteninhalt hochrechnen. Das wären bei 17 Litern 170 Tabs :eek:

Nee, da muss ich nen Rechenfehler drin haben. Kann ja wohl nicht sein, aber lass es mal als Denkanstoß so stehen.

Ein Schluck DanKlorix dürfte die gleiche Wirkunbg haben. Aber eigentlich müssen wir die Fäkalien ja nicht keimfrei machen, sondern nur ab und zu mal die Kassette reinigen. Und da mach ich von Zeit zu Zeit mit DanKlorix eine Rollkur mit der Kassette, und alles ist gut. Seit vielen Jahren.

somami2006 am 04 Apr 2012 03:05:52

Ist das nicht ein reinigungsmittel?? oder gibt es für die Toilette auch sowas???

Tipsel am 04 Apr 2012 03:28:11

DanKlorix ist ein Reinigungsmittel. Für alles. Ein Schluck macht auch die Unterhemden in der Waschmaschine herrlich weiß. Chlorbleichlauge ists glaub ich.

Und für die Kassetten im Womo gibts Geruchsneutralisierer, wie Aqua kem. Es fördert auch die Zersetzung der Fäkalien.
Aber wirklich reinigen tut es nicht.

Und den Geruch kriegt man aus dem Womo nie mehr raus.
Man selbsts riechts nicht mehr nach ner Weile, aber andere riechen es. Und ich mag diesen Geruch garnicht, denn die Wirkung ist für mich egal, denn nur für die paar Minuten beim Leeren der Kassette kann man die Luft anhalten, denn nichts menschliches ist uns fremd.

Gast am 04 Apr 2012 12:18:53

Tipsel hat geschrieben:Also müsste man entsprechend auf den Kassetteninhalt hochrechnen. Das wären bei 17 Litern 170 Tabs

das ist kein Rechenfehler....vollkommen richtig gerechnet

ich hab mich schon immer gewundert wie die Aldi-Tab-Fraktion mit der 30-fachen Verdünnung so "blitzsaubere" Kassetten hinbekommt

ist halt wie mit der alternativen Medizin, ein Zuckerwürfel in den Bodensee, kräftig umgerührt, ins Fläschle gefüllt und geschluckt, eher geringe Wahrscheinlichkeit daß ein Zuckermolekül im Schluck ist, aber der Glaube versetzt Berge. Evtl hilft auch Ganderwasser --> Link

und wer heilt hat Recht

grüße klaus

Altmaerker39638 am 04 Apr 2012 14:17:51

Wer`s billig und gut haben will - Ammovit -. Immer einen Messbecher voll mit 1/2 Ltr Wasser rein.
Und dann zur Säuberung mal in den Tank etwas DanKlorix rein und das Reinigungsmittel schön durchschütteln lassen... :D
Wer noch Duft liebt - flüssig Seife.` Haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht.

rabi am 04 Apr 2012 14:33:14

Nur mal so am Rande, da bei allen Gelegenheiten Chlorreiniger angesprochen werden, hier das Sicherheitsdatenblatt von Dan Klorix:
--> Link

Interessant ist vor allem die Reaktion mit Säure, Chlorgas ist wirklich gefährlich. Auch die Wirkung auf Klärbakterien ist weit heftiger, als die von AquaKem.

matro am 04 Apr 2012 15:45:18

also bei uns habe ich die thetford toilette etwas umgebaut, und mir somit die sog-entlüftung gespart: das überdruckventil, welches ja ohnehin praktischeweise in den innenraum führt, und somit stinkt, hab ich entfernt und zugeklebt.
dafür an den auslaufstutzen einen schlauchabgang angebastelt und einen 3/4 zoll schlauch draufgesteckt, der wird dann durch den unterboden nach außen geführt, so dass die gase nach draussen abziehen können.
fürs spülwasser kommt ein bisschen schmierseife rein, das zeug bildet einen film im klo, dadurch bleibt auch fats nix kleben :wink:
und wenn wir in den süden fahren wo es richtig warm ist, dann kommt ein dosierbeutel klochemie in den fäkaltank.
damit haben wir bisher ganz gute erfahrungen gemacht.
ich denke aber so ganz wird man den geruch nie ganz wegbekommen.... es ist nun mal ein kübel kacke, den man mit sich rumfärht :D

gruß

matthias

Roman am 04 Apr 2012 22:21:53

matro hat geschrieben:ich denke aber so ganz wird man den geruch nie ganz wegbekommen....


Doch mit ner SOG.

Und zum Thema Ammovit ist auch schon vieles geschrieben worden. Alle, die es bisher getestet haben, auch ich, sind zu der Erkenntnis gelangt, dass es 3-4 Tage benötigt, bis die Wirkung einsetzt. Dann habe ich aber schon wieder zweimal entleert.....



Roman

somami2006 am 05 Apr 2012 00:09:46

Na da hab ich ja wieder schwung in einen alten thread gebracht.
Das Amovit einige Tage braucht habe ich auch schon mehrfach gelesen, so lange wollte ich mit der Entleerung auch nicht warten, so groß ist der Güllekübel beim WOWA ja auch nicht.
Villeicht ist es wirklich eine Kombination die ich versuchen werde.
Das mit der Schmierseife ins Spülwasser hört sich gut an, aber kommt das Wasser dafür nicht aus dem selben Frischwassertank wie für die Küche???
In den Güllekübel vorher etwas wasser mit DanKlorix oder AquaKem, ich werde beides ausprobieren.

Das waren viele Gute Ratschläge, jetzt liegt es wohl an mir meine eigenen Erfahrungen zu machen.

Wie gesagt ich habe den WOWA nocht nicht bei mir und habe deshalb auch noch keine Einweisung.

Das mit dem Überdruck Ventil finde ich schon reichlich merkwürdig, hat sich bei der Konstruktion irgnedwie denn keiner Gedanken gemacht?? Warum leitet man sowas nach innen. Für mich unverständlich.
Die Idee dort einen eigenen Abgasschlauch zu istallieren und nach unten zu leiten ist super, ich denke den Gedanken werde ich weiter Spinnen oder kopieren, vielen dank dafür.

Mike

rabi am 05 Apr 2012 09:00:38

somami2006 hat geschrieben:In den Güllekübel vorher etwas wasser mit DanKlorix oder AquaKem, ich werde beides ausprobieren.


Ich schrieb weiter oben über die Reaktion von DanKlorix mit Säure...Urin ist in der Regel sauer. :roll:

Altmaerker39638 am 05 Apr 2012 10:51:43

Sorry, über wieviel Hektolieter redest Du ??
Wir reden doch über 50 - 100 ml und außerdem... "...Zersetzt sich sehr langsam unter Bildung von Sauerstoff und Kochsalz..."
Also keine Panikmache!

km99 am 05 Apr 2012 11:31:27

rabi hat geschrieben:Ich schrieb weiter oben über die Reaktion von DanKlorix mit Säure...Urin ist in der Regel sauer. :roll:
Viel Gemüse essen, dann steigt der PH-Wert... :D


Klaus

Gast am 05 Apr 2012 20:45:47

leute als chemiker krieg ich mit euch das wahre grauen.
dan chlorix ist nicht schlecht, besser wäre aber wenn man schon klassisch mit chlorbleiche rangeht es mit NaOCl-pallets oder flüßig verdünnt als 15-20% lösong rangeht zu beziehen beim schwimmbadzubehör oder man sollte am allerbesten vorkonfektionierten abwassertankreiniger verwenden, denn man spart ja nix durch planlose chemiebaukastenspielerei. zum schluß ist die brühe teuer als die brocken. das klopapier nehm ich auch nur vom aldi, es löst sich gut auf
lg
olly

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Frischwassertankanzeige
frostschaden wasserpumpe
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt