CampingWagner
luftfederung

Wohnmobil kaufen oder Hotelzimmer mieten günstiger ? 1, 2


mafrige am 01 Jan 2009 23:30:58

Hallo alle und ein gesundes und frohes neues Jahr!

Anlehnend an einem Thread hier im Forum wo das Thema "off topic" war, möchte ich dieses obige Thema aufgreifen!

Wir sind vor unseren Wohnmobilkauf immer in Hotels gewesen(ca. 4-6 Wochen verschieden verteilt).
Durch meinen Ruhestand habe wir beliebig viel Zeit zum Reisen und wir entschieden uns fürs Wohnmobil.

Hier nun unsere Rechnung:

- 43.000,- € Wohnmobil neu inkl. Extras (Markise, Campingmöbel, Sat-TV...)
Berechnung: 10 Jahre 33 T€ Wertverust (Restwert nach 10 Jahren 10 T€)
- 4850 €/Jahr (33 T€ /10 Jahre + Zins 43 T€ a'3,5 %/ Jahr=1550 €)
- 4850 /100 Reisetage = 48,50/Tag

Bei 100 angenommenen Reisetagen, kann ich also meine Unkosten mit 48,50 €/Reisetag annehmen.
Andere Kosten wie Inspektionen/Werkstatt sind bei meinem PKW den ich ja fürs Hotel bräuchte (30 T€ Mittelklasse) sogar noch höher als beim Fiat 2,8l Ducato!
Dazu kommt beim Wohnmobil noch:
- Verflegung wie zu Hause / im Hotel so nicht möglich !
- schlafe in meinen Bett
- kein Koffer schleppen
- man Fährt seine Ziele nacheinander ab - bei Hotel meist Sternförmig (gleicht den höheren Spritverbrauch aus!)
- Spaßfaktor...und... und...

Also lohnt sich ein Wohnmobil, oder ?
Übrigen wer mehr als 100 Tage reist, oder wenn man die Hotelkosten mit realistischen mind. 100 € /Tag einsetzt, ist das Ganze noch Wirtschaftlicher auch bei doppelt so teuren Wohnmobilen!

Anzeige vom Forum


bluestar11 am 01 Jan 2009 23:38:39

evtl kommen aber noch Platzgebühren dazu, falls ihr nich nur frei steht und die sind hier und da mal ganz schön happig!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

mafrige am 01 Jan 2009 23:46:26

Hallo bluestar11,

natürlich gibts hier und da noch nicht erwähnte Kosten!
Aber im Hotel inkl. Frühstück ja auch und wie !

Anzeige vom Forum


Gast am 01 Jan 2009 23:47:32

Hallo gerhard,

meine Rechnung sieht so aus:

Zinslverlust aus 43.000 zu 3,5% für 10 Jahre = 17.661,00
Wertverlust 33.000 = 33.300,00
Versicherung 600 jährlich = 6.000,00
Steuern 500 = 5.000,00
Reparaturen 1.000 jährlich = 10.000,00
Reifen 2 Sätze a 600 = 1.200
Gesamtkosten = 73.161,00

Versicherung, Steuer, Reparaturen usw. geschätzt


73161 : 10 Jahre : 100 Reisetage pro Jahr = 73,61 + Stellplatzgebühr + V/E Kosten pro Tag

Wenn das Womo 100.000 kostet und du weniger Reisetage hast, kannste fast im Interconti wohnen.

westy75 am 01 Jan 2009 23:50:06

Ich habe NIE nachgerechnet, da man ein Hobby meiner Meinung nach nicht in Zahlen fassen kann.
Lohnt es sich, ins Fitness-Studio zu rennen? Lohnt es sich, ein Instrument zu lernen? Lohnt es sich, ein Buch zu kaufen, um es dann nur ein oder zwei mal zu lesen?
Völlig unsinnige Fragen, die ich ohne nachzudenken mit JA beantworten kann.
Die Vorteile des Campens kennen wir alle. Es wäre Perlen vor die Säue geworfen, in diesem Forum darüber zu schreiben.....
Übrigens: in meinem Freundes- + Bekanntenkreis werden PKW gefahren, die durch die Bank mehr gekostet haben, als mein (gebrauchtes) Reisemobil.
Dafür fahre ich halt mit der S-Bahn zur Arbeit und mit dem (geteilten) Kleinwagen oder dem Fahrrad zum Einkaufen.
Und am Wochenende bin ich wirklich frei :D
Mein Reisemobil ist UNBEZAHLBAR !

Viele ,
westy75

Gast am 01 Jan 2009 23:52:40

@westy75

hätten wir ein Womo, wenn wir das nicht genau so sehen würden wie du?
Ist aber doch mal Interessant, sich die Kosten mal vor Augen zu halten-oder?

Gast am 01 Jan 2009 23:53:07

ich glaube dass die rechnung so nicht aufgestellt werden kann , da die gründe Womo zu fahren nicht monetär erfassbar sind.

du hast bei deiner rechnung z,B die stellpatz oder camping kosten vergessen . sicher es gibt viele die nur frei stehen , dann kann man das aber auch nicht mit dem komfort eines hotels vergleichen .
ich will in meinem urlaub wenn möglich in erster reihe stehen , ausserdem geniesse ich gerne den luxus eines guten cp ... und dann zahlst du z,B in ?ten, wo ich gerade meinen winterurlaub mache mal locker 50 euro am tag ... plus strom, brötchen , thermen eintritt, sauna, frühstück und abendessen. . ein hotel wird da eventuel guenstiger sein ...

nein ich fahre mit dem womo. weil ich völlig frei bin wann ,ich ,wo hinfahre , und wenn ich wieder weg will , das auch ohne rücksicht auf buchungen nach meinem gusto machen kann .
und ich gebe zu .. nach 2 tagen wird es mir in der regel langweilig und ich will weiter .....mach das mal als hotelurlauber ..

also...ich glaube nicht dass womofahren auf dauer günstiger ist als in hotels, oder besser pensionen und ferienwohnungen zu urlauben .. zumal man schnell auf den geschmack kommt , und dann noch tv,solar,moppel,vorzelt,moped,ein moped und den passenden träger, bald dann nen hänger , nach dem ersten winterurlaub sowiso ein grösseres womo will

aber versuchs erst mal ... wirst schon sehn

klaus

mafrige am 01 Jan 2009 23:57:46

Hallo Schimisbella,
73161 : 10 Jahre : 100 Reisetage pro Jahr = 73,61 + Stellplatzgebühr + V/E Kosten pro Tag


Für 73,61 €/Tag + Stellplatz 12 € inkl. V/E = 85 € /Tag bekommst du aber kein so tolles Hotel in einer Urlaubsregion, wo man auch was erleben kann!
Dazu möchtest du ausser Frühstück noch 3 weitere Mahlzeiten einnehmen und vielleicht auch eine Flasche Wein trinken und das im Hotel !

oldie2002 am 02 Jan 2009 00:01:54

wohnmobil fahren kannst und darfst du nicht wirtschaftlich rechnen.
wohnmobil fahren ist ein hobby und eine weltanschauung. ich würde niemals wieder hotelurlaub machen, ich habe beruflich in so vielen hotels übernachten müssen, dass es mir zum hals heraushängt. du musst wissen, was du und vor allen dingen deine frau im urlaub für wünsche hast/hat.
es kann euch niemand bedienen, du musst deine exkremente selbst entsorgen, du musst für frischwasser, gas, lebensmittel, bier und alles sonstige sorgen. finger schnippsen ist da nicht, es kommt kein kellner, der dir das lätzchen umbindet, aber du bist frei und diese freiheit kostet ihren preis, wenn ihr gewillt seid, diesen preis zu bezahlen, dann kauft euch ein wohnmobil, wenn nicht, seid ihr im hotel besser aufgehoben.

westy75 am 02 Jan 2009 00:05:00

@ schimisbella:
Interessant ist es sicherlich. Aber ich glaube, dass man nicht 1:1 rechnen kann. Wenn ich nur meinen Haupturlaub als Grundlage nehme (15 Tage), komme ich im Hotel natürlich billiger.
Aber wenn ich die vielen Wochenenden, Feste und Kindergeburtstage rechne, bei denen mein RM zu Ehren kam, sieht es doch schon anders aus.
Und es käme doch kaum jemand auf die Idee, ein oder zwei Wochenenden im Monat ins Hotel zu gehen, nur weil da ein schönes Museum oder ein tolles Thermalbad oder ein schöner Zoo oder .....in der Nähe ist.
Vielleicht ist es ja auch besser, nicht so genau nachzurechnen.... :D


Viele ,
westy75

mafrige am 02 Jan 2009 00:07:52

@Klaus 1960: Hallo Klaus, ich habe für ?ten mal so Hotelsuche eingegeben: 2,5 Sternehotel ab 120 €/Tag, 3 Sterne ab 200 €/Tag.
Klaus man klaubt ja nicht wie hoch die Preise wirklich sind!

Deshalb wollte ich ja über die Kosten mit euch diskutieren. :D

Anzeige vom Forum


Gast am 02 Jan 2009 00:09:53

@westy75

sehe ich alles genau so, ich habe diesen Thread auch nicht eröffnet sondern mafrige.

FastFood44 am 02 Jan 2009 00:13:16

Wie heißt es???
Man soll Birnen nicht mit Äpfeln vergleichen!!!

Hotel etc ist für uns Urlaub.
Womo ist für uns Reisen.

Urlaub ist für uns an EINEM Ort sitzen.
Reisen ist die Welt entdecken.

Wir kämen auch nicht auf die Idee mit einem Wohnmobil tagelang an einem Ort/CP zu verbringen. Das ist für uns selber nicht der Sinn eines Womos. Bekannte sehen das wieder anders.
Wenn ich an einem Ort bleiben will, dann würde ich das Hotel vorziehen.

Wir wollen was erleben, die Welt erkunden und was sehen.
Deswegen haben wir uns das Womo gekauft.

Mehr kann ich nicht sagen, denn Birnen und Äpfel kann man echt nicht miteinander vergleichen :!:

GRUSS PETRA

Gast am 02 Jan 2009 00:14:21

mafrige hat geschrieben:@Klaus 1960: Hallo Klaus, ich habe für ?ten mal so Hotelsuche eingegeben: 2,5 Sternehotel ab 120 €/Tag, 3 Sterne ab 200 €/Tag.
Klaus man klaubt ja nicht wie hoch die Preise wirklich sind!

Deshalb wollte ich ja über die Kosten mit euch diskutieren. :D



dann such mal mit HRS

da wirds billiger

aber nochmal ... klar ein guter grund ist , dass man an weihnachten, an sylvester,fasching ostern, iund in den schulferien immer noch irgendwo unterkommt .

und in meinem beruf muss man urlaub nehmen , wenns gerade machbar ist , lange vorher reservieren kann ich nicht ... das ist mein hauptgrund

klaus

mafrige am 02 Jan 2009 00:15:05

@ westy 75:
...Interessant ist es sicherlich. Aber ich glaube, dass man nicht 1:1 rechnen kann. Wenn ich nur meinen Haupturlaub als Grundlage nehme (15 Tage), komme ich im Hotel natürlich billiger....

Genau das möchte ich ja mit diesen Thread wiederlegen.
Wenn ich 15 Tage Urlaub im Hotel gemacht habe, waren meine Ausgaben ca. 2-3000 €.
(siehe mein Beispiel ?ten -7 Tage nur Hotel 3 Sterne mind. 1400 € !)

FastFood44 am 02 Jan 2009 00:16:56

Außerdem:

Reisen, Freiheit etc ist für uns ein Stück Lebensinhalt das uns unglaublich viel gibt. Uns Freunde macht und Glück bereitet.
Lebensqualität pur!!!

Wie soll man das in Geld berechnen????

mafrige am 02 Jan 2009 00:19:48

@FastFood44: Hallo Petra, hier wollte ich Kosten vergleichen und die sind gleich!
Wenn ich 14 Tage reise oder an einem Ort bleibe egal, am Ende kann ich ja nachrechnen, was mir das gekostet hat, oder..?

FastFood44 am 02 Jan 2009 00:24:54

Natürlich kann man nachrechnen und die KOSTEN vergleichen.
Aber unter dem Strich sind es einfach Birnen und Äpfel und die bleiben nun mal trotzdem verschieden.

;D

Stefan-Claudia am 02 Jan 2009 00:25:40

Millionen von erwachsenen Männer spielen seit Jahren mit ihrer Modelleisenbahn, geben ein Vermögen aus, fahren Runde um Runde und kommen keine Meter weiter !

Oder geben für Frauen aus, so ein Freudiger Besuch kostet auch nich grad wenig, und wenns die eigene ist wird auch schon mal etwas investiert in Silikon und so, die Götter in Weiß verdienen nicht schlecht.

Oder die ganzen Oldtimer, ich mein jetzt die Autos, da fragt auch keiner was das an Schotter kostet,

und nun kommt einer der vom Fach der Erbsenzähler und rechnet auf die dritte Stelle nach dem Komma die Vor- und Nachteile des Wildstehens aufgeschlüsselt in Viertausendstel Quadratcent`s mit separater Bewertung der
Ver-Be-und-Ent-Sorgungskosten minus der Stellplatzproblematik geteilt durch Solarpaneele eingespeißter Energie mal der Sonderausgaben gerechnet aus Reifenplatzer und Strafmandate abzüglich der bestimmt gesparten Hotelkosten und verringerung der Abnutzung oder des nichtvorhandenseins eines PKW`s abzüglich des nicht vorhandenseins eines Hotelforums ähnlich eines Wohnmobilforums !
:wink:

mafrige am 02 Jan 2009 00:36:25

@ hallo Stefan-Claudia,

hier gehts doch nicht um Erbsen zählen oder andere Dinge sondern nur um ein einfaches Thema "Kosten".
Es wird doch keiner gezwungen irgenwelche Kosten zu nennen, aber ich merke, das Thema ist nicht so beliebt, aber warum?

wolfherm am 02 Jan 2009 00:49:52

Hallo,

mir macht das Womo einfach Spaß. Da rechne ich nicht. Bequemlichkeit beim Reisen kann man nicht in Zahlen ausdrücken.
Stellplatzkosten kann man auch vernachlässigen. In den Hotels musst du für die Tiefgarage auch mindestens 10 bis 15 Euro pro Nacht rechnen.

Was solls - es macht Spaß. Das reicht mir.

manni63 am 02 Jan 2009 01:10:27

Hey

Jemand der versucht ein WoMo aufzurechnen, ob es sich lohnt oder nicht, der sollte lieber ins Hotel gehen :D

Denn die Freiheit des Reisens mit seinem eigenen "Zuhause" ist durch fast nichts zu ersetzen :wink:

Rechnen wird sich eine WoMo fast nie.... und das ist auch gut so.
So kommen auch nur die in den Genuß, die es auch wirklich wollen :)

abo1 am 02 Jan 2009 03:20:44

mafrige hat geschrieben:....
Es wird doch keiner gezwungen irgenwelche Kosten zu nennen, aber ich merke, das Thema ist nicht so beliebt, aber warum?



hallo

evt weil sich der eine oder andere vermutlich ganz gerne ein bisserl in die tasche "mogelt" (um nicht zu sagen lügt), oder?

guck doch mal auf airberlin.de die städteflug preise

um das geld eines hin- und rückfluges für zwei personen (zb wien-paris-wien zu ostern ´08 ZWEI personen tour retour um 130,-) schaff ich mit einem üblichen womo nicht mal die hälfte der spritkosten EINER strecke (von tour-retour ganz zu schweigen ...)

da bleiben einige hundert euro ersparniss die ich den hotelrechnungen gutschreiben kann ...

aber sei es wie es sei

wohnmobil fahren ist eine kultur, ein (lebens)stil und es ist ist mit geld kaum aufzuwiegen.

preiswert oder gar "billig" ist es meines erachtens - wenn man es ernsthaft mit alternativen dazu vergleicht - kaum.

lg
g

Gast am 02 Jan 2009 10:23:47

vor allem wenn ich in einem Hotel bin, wo mir die Gegend doch nicht so gefällt wie im Prospekt abgebildet war, oder das Wetter plötzlich umschlägt und es dort 2 Wochen regnet,
da fahr ich mit meinem Wohnmobil einfach wo anderst hin, mach das mal mit dem Hotel :D :D :D

wilma57 am 02 Jan 2009 10:26:16

Moin WOMO-Freunde,
wenn man anfängt die Kosten für ein WOMO aufzurechnen, sollte man besser die Finger davon lassen :wink: , rechnen wird es sich nie!
Zu den "normalen Kosten" (Anschaffung,Wertverlust ,Steuern, Rep.,...) muss man dann auch noch die Zeit und den Aufwand für die Pflege und Erhaltung rechnen (Ein/Ausräumen, Tanks reinigen/füllen/leeren, Reinigung, ...), da kommt einiges zusammen.
Ich denke, WOMO-Fahren ist eine Lebenseinstellung und als solche muss man es sehen. Entweder ich kann und will es mir leisten oder eben nicht!!!

Mit internetten n
Willy

toyota am 02 Jan 2009 11:38:21

Die Freiheit mit unserm Womo ist für uns unbezahlbar.Da haben wir noch nicht gegen gerechnet.
Jürgen

a.miertsch am 02 Jan 2009 11:41:29

Hallo mafrige,
wundere dich doch nicht über die Reaktionen. Vergleiche pflegen zu hinken.
Hotelreisen muß man sich leisten können. Wohnmobilreisen ist eine Leidenschaft. Insofern sind es auch nicht Äpfel und Birnen, die man miteinander vergleicht, es sind Welten, die sie trennen.
Wenn Du es in Heller und Pfennig ausrechnen mußt, versuch die Rechnung doch mal mit einem guten Gebrauchtmobil zu machen. Erheblich günstiger im Preis, weniger Wertverlust, meistens vollständig ausgerüstet usw.
Ja, es ist gebraucht, aber buchst Du nur in Hotelneubauten? Die sind doch auch gebraucht. Wie gesagt, Thread(sich winden osä.). :help:
a. miertsch

Trialer am 02 Jan 2009 12:07:44

Ich hoffe, daß jetzt viele ins Hotelzimmer ziehen damit ich mehr Platz auf den schönsten Plätzen der Welt habe. :wink:

Gast am 02 Jan 2009 12:08:48

Hallo
Ich habe mir ein Ur-Alt Mobil gekauft super in Ordnung ...billig .... und kaum Geld reinstecken müssen.
Wir fahren mit 4- Kopf... Familie und möchte nicht Nachrechnen ob`s rentabel ist :!:( jedes WE Unterwegs und immer im Urlaub ).

Es ist mir egal ob es sich rentiert ... Ich habe immer meine Freiheit kann auch dahinfahren wo kein Hotel steht und bin ungebunden in jeder Beziehung :!:

Ich fahre Wohnmobil weil mir kein anderes Hobby diese Freiheit geben kann :!: ...
PS: Ich habe früher mal Pferdesport betrieben ( Springreiten ) Ihr glaubt ja gar nicht wie billig Wohnmobil fahren dagegen ist .... und es war auch" nur "Hobby :D


Carsten

dscho am 02 Jan 2009 12:17:59

Hallo,

wir sind eine Familie mit 3 Kindern und sind im Jahr ca. 3 Monate unterwegs, wenn wir dann für 5 Leute Hotelkosten hätten, wäre uns nur ein Urlaub von 14 Tagen möglich.

Also rechnen brauche ich da nicht mehr. Außerdem kann man so einen Urlaub im Hotel nicht erleben.
Man lernt viel mehr von Land und Leuten kennen und schätzen.

Wir möchten nicht mehr auf unser Wohnmobil verzichten, haben uns gerade wieder ein neues zugelegt. Es ist unser 4. Reisemobil.


Dscho

ronoh am 02 Jan 2009 12:58:52

Hallo,

möchte auch kurz meinen "Senf" dazu geben.

Wir haben uns erst im Okt.08 ein gebrauchtes WOMO zugelegt aus folgendem Grund:
Bedingt durch unseren sogenannten "Rassehund" sind wir sehr oft unterwegs (Ausstellung, Verbandstreffen u.s.w.). Wir waren es leid jedes mal in den Pensionen oder Hotels nach zu fragen Hund ja oder nein.

Wir haben uns im Sommer 2008 dann ein WOMO gemietet, und sind in der Lüneburger Heide herumgereist. (Verbandstreffen inklusive) Das hat uns so gut gefallen das wir uns entschlossen haben ein WOMO zu kaufen.

Wir freuen uns jedenfalls darauf das es, ab März, los geht, da werden wir fast jedes Wochenende unterwegs sein.

:womobus:

Gogolo am 02 Jan 2009 13:06:16

Ich werde den Teufel tun und hier zu rechnen anfangen - nicht einmal ansatzweise! Entweder ich stehe zu meinem Hobby WoMo-fahren oder nicht. Und selbst wenn es sich hundertmal nicht rechnet: es ist mir schlichtweg egal, denn das Geld, das ich dafür ausgebe ist ja gar nicht meines - sondern das Geld meiner Erben, die nach meinem Ableben halt dann weniger Vermögen erben werden :D :D :D

Die einzige Rechnung, die ich überschlagsmäßig anstelle hinsichtlich der Rentabilität ist, ob mir ein gemietetes WomO billiger käme als ein eigenes. Aber selbst da ist mir da ergebnis relativ egal, denn ein Mietmobil kommt für mich ohnehin nicht in Frage.


Habe die Ehre

Gogolo

piccolino am 02 Jan 2009 13:10:49

Kollegen, viele Rechnungen hier stimmen natürlich so nicht... Die Hotelkosten sind doch teilweise viel zu hoch angesetzt.. Man kann doch bitte ein 45.000€ WoMo nicht mit einem 5 Sterne Hotelzimmer vergleichen...denkt nur mal an die Diskussion "wo duschen", Toilette entsorgen usw. (ich bin lieber in meinem WoMo.. aber vergleichbar ist das nicht)... Urlaub in Urlaubsregionen sind auch nur in der Hochsession richtig teuer...bei gedachten 100 Tagen bin ich aber auch in der Vor- und Nachsession unterwegs.. usw...
Vor 30 Jahren bin ich mit nem von mir ausgebauten Hanomag F10, nem Dachzelt Frau + 2 Kindern in den Schulferien losgefahren... da war das Reisen billiger als mit Neckermann, heute fahre ich nur mit meiner Frau und Hund mit nem einfachen WoMo (Elnagh) ca. 50 Tage im Jahr - weil beide berufstätig - und es ist erheblich teuer, als würde ich ins Hotel gehen, oder ne Pauschalreise buchen. (Vollkasko und Steuer sind ja schon weit über 1000 €). Wie viele hier schon geschrieben haben... rechnerisch lohn es sich - fast - nie... schöner ist es aber meistens... es ist eben ein Hobby.. und Hobbies kosten nun mal meistens..

Lauterberger am 02 Jan 2009 13:14:12

Hallo,

im Grunde ist hier fast alles gesagt, was auch uns bewegt.

Eines fehlt vielleicht noch !

Zu schönen Zeiten sind schöne Ferienwohnungen und günstige Hotel`s
ausgebucht.

Kenne in Enkirch an der Mosel eine 3* Wohnung, die beim Auszug schon immer wieder für das nächste Jahr gebucht wird.

Was bleibt ist die weniger schöne Zeit und die teuren Hotel`s !

Oder ein WOMO !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Dietmar

a.miertsch am 02 Jan 2009 13:35:09

@ piccolino,
In welcher Branche ist Dein Hund berufstätig? :ironie: :heiss:
Herzliche !
Albert

toli269 am 02 Jan 2009 15:13:27

Hallo

ich geb auch mal meinen Senf dazu:
Ich denke, wenn man sich ein bisschen Mühe gibt wird man rechnerisch sowohl das WOMO, als auch das Hotel als günstiger darstellen können. Kommt halt drauf an, was man alles einrechnet. ALs Hotelgast muss ich zB. Essen gehen, im WOmo kann ich viel billiger selbst kochen. Wir z.B. sparen auch onch den Zweitwagen durch unser WOMO, das relativiert die jährlichen Fixkosten.

Die eigentliche Entscheidung wird denke ich nicht am Preis getroffen, sondern bei der Überlegung: Was will ich? Ein Hotelurlaub ist einfach was ganz anderes als WOMO-Urlaub.
In anbetracht der Tatsache, dass wir ein WOMO haben, ist wohl klar, welcher Urlaub uns mehr Spaß macht. :D


Thomas

lia-mark am 02 Jan 2009 16:19:54

".....Und es käme doch kaum jemand auf die Idee, ein oder zwei Wochenenden im Monat ins Hotel zu gehen, nur weil da ein schönes Museum oder ein tolles Thermalbad oder ein schöner Zoo oder .....in der Nähe ist......"
Also jörg und ich haben das immer so gemacht, weil das ein hobby von uns ist alles schöne zu erkunden.... und da sind wir doch jetzt mit unserem ducato viel billiger dran und ärgern uns nicht schon eher auf die idee gekommen zu sein.
haben viel spaß und wirklich erholung, nicht pünktlich beim frühstück sein zu müssen etc., und da zahlen wir gerne mal zwischen 10-15 euro pro tag auch wenn andere das hier als viel zu teuer empfinden. Wir sparen eine Menge und können so noch öfter los.

In diesem sinne... noch einen schönen 02.01.09
Liane

Fee am 02 Jan 2009 16:30:21

So richtig vergleichen kann man das ja nicht....Aber auf so eine Idee
würde ich auch nicht kommen. Womo ist schliesslich ein Hobby und
nicht nur Mittel zum Zweck Urlaub zu machen. Wirtschaftlich ist das auch nur in wenigen Fällen.

iku am 02 Jan 2009 16:52:53

Komisch, wenn man das hier als Neuling so liest.
Wenn ich mafrige richtig verstanden habe, dann will er nicht wissen, ob er im Hotel billiger leben kann als im Womo, sondern hat nur ein Thema reingestellt, über das man doch diskutieren kann. Wieso wird denn der arme mafrige so angemacht? Verstehe ich nicht. Ich finde es auch interessant, mal auszurechnen, wie so die Urblaubsbilanz aussieht. Ob es sich um ein teures oder preiswertes Hobby handelt etc. Ist einfach nur interessant. Will doch keiner, wenn er merkt, wie teuer das ist, wieder ins Hotel, oder? Denn darum geht es hier nicht.

Es ist nur ein Gesprächstema!!!!! KEIN FÜR ODER WIDER.

Also bei uns würde sich das vielleicht sogar als preiswerter herausstellen, da wir sehr viel unterwegs und in Hotels sind, sowohl im Urlaub als auch auf der Durchreise. Aber wir haben ja noch keinen echten Blick dafür. Bis gespannt, wie später die Wirklichkeit aussieht.

LG iku

Gast am 02 Jan 2009 17:43:50

ich glaube es ist nicht geschickt in einem Aquarianerforum darüber diskutieren zu wollen, ob es nicht besser ist das Aquarium ohne Fische zu betreiben. :D :D

al am 02 Jan 2009 18:09:24

ich hab schon auf so viel verschiedenen weisen urlaub gemacht. zum schluss blieb nur noch ferienhaus und womo übrig.
keine festgelegten essenzeiten, kein kleiderzwang, keine dünnen wände (dem nachbar beim erbrechen zuhören, o.ä.)..... keine bahnstreiks, keine probleme mit urlaubsfliegern usw.

es soll menschen geben, die haben geld auf der bank. ich glaube auch nicht das die permanent nachrechnen, ob sich das sparen noch lohnt oder der preisverfall schneller war.

es soll doch nur spass machen :!:

und dazu brauch ich meine freiheit. wo, wann und überhaupt.

iku am 02 Jan 2009 18:18:10

Hi diga,

dat hinkt doch jetzt aber ein winziges bisschen, oder?
Er will ja nicht wissen, ob es schlau ist, sich ein WOMO kaufen und trotzdem besser weiterhin Hotelurlaub zu machen, weil sonst die Betriebskosten des Womos vielleicht zu hoch sind, sondern wie hoch die Kosten für ein eigenes Aquarium im Verleich zu einem häufigen Besuch in einem öffentlichen Aquarium ist. Ohne dabei allerdings das Anschaffen eines Aquariums in Frage zu stellen. Nur interessehalber.

Ich verstehe beim besten Willen nicht, was daran nun schlimm sein soll.
Oder wäre es für euch taktisch klüger gewesen zu fragen: Was kostet euch euer Hobby? Und wenn ja, warum?
Nix für ungut
iku

Gast am 02 Jan 2009 19:35:32

Schimisbella hat geschrieben:Zinslverlust aus 43.000 zu 3,5% für 10 Jahre = 17.661,00
Wertverlust 33.000 = 33.300,00
Versicherung 600 jährlich = 6.000,00
Steuern 500 = 5.000,00
Reparaturen 1.000 jährlich = 10.000,00
Reifen 2 Sätze a 600 = 1.200
Gesamtkosten = 73.161,00


das ist wohl eine sehr realistische Rechnung.

mit einem Urlaubsbudget von 7316 € im Jahr kann ich rein rechnerisch

- 100 Tage Womo zu 73 € pro Tag
- 30 Tage Womo zu 243 € pro Tag
- wahrscheinlich 4-5 Monate im Hotel in der Türkei überwintern
- ein bis 2 Nächte im 7-Sterne-Hotel in Dhubai verbringen

wo ist das Problem? Soll doch jeder auf seine Art glücklich werden, ganz so wie es verfügbare Zeit, Kontostand und Freude am Leben möglich machen.

grüße klaus

zeltfex am 02 Jan 2009 19:35:57

HOTEL - NEIN DANKE

man weiss doch nie wer vorher seinen Kopf (oder was anderes) auf dem neu bezogenen Hotel-Kopfkissen gehabt hat.......

ich hab noch NIE nachgerechnet was mich mein Hobby Wohnmobilfahren schon gekostet hat - ich mach es, weil ich seit über 25 Jahren Spass und Freude dran habe.

Richard

Leser am 02 Jan 2009 19:41:31

Schimisbella hat geschrieben:Ist aber doch mal Interessant, sich die Kosten mal vor Augen zu halten-oder?


Nöö!!, es gibt wirklich Interessanteres (jedenfalls für mich).

Leser


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wohnmobil in der Schweiz kaufen.
Möchten uns ein Wohnmobil kaufen.
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt