Zusatzluftfeder
hubstuetzen

LCD-Fernseher im Wohnmobil


Sunny85 am 24 Jan 2009 14:39:45

Hallo zusammen,

wir übelegen uns, für unser Wohnmobil einen LCD-Fernseher anzuschaffen. Leider konnte uns bis jetzt noch kein Händler darüber Auskunft geben, ob man auch einen "normalen" Fernseher also ohne 12V-Anschluss nehmen kann. Wenn, dann würden wir den Fernseher nur betreiben,wenn wir auch ans normale Stromnetz angeschlossen wären und eben nicht unterwegs. Weiß jemand, ob evtl. ein Problem mit den Spannungsschwankungen bestehen könnte?

Ich hoffe auf schnelle Antworten!

Viele

Wolfros am 24 Jan 2009 17:00:00

Hallo Sunny85,

am normalem Stromnetz geht jeder Fernseher. Netzschwankungen wird es heute nur noch in weitläufigen Netzen geben( X km vom Trafo entfernt).



Wolfgang

locker am 24 Jan 2009 17:07:04

Hallo Sunny,

deine Sorgen sind unbegründet. Wenn du den LCD nur an 230 Volt betreibst,
ist bei den heutigen modernen TV Geräten entweder ein externes oder ein internes Schaltnetzteil vorhanden.
Diese vertragen in der Regel Spannungsschwankungen von 170-250 Volt.
Stärkere Schwankungen habe ich selbst in Rumänien nicht gemessen. Das war bisher unser schlimmstes
Land, was Stromversorgung betrifft.
Dort ist es üblich dass an CP´s bis zu 4 Womos gemeinsam an einer einzigen
Steckdose hängen müssen. Dann ist keine Saeco mehr zulässig, aber TV ist kein Problem.

, Walter

dieter2 am 24 Jan 2009 18:08:00

Klar kannst Du auch einen "Normalen" ohne 12V nehmen.
Einen kleinen Wechselrichter vor schalten und es funzt.

Kannst auch gleich Deine Digicam,Handy u.Notebook drann laden.

Die meisten LCDs selber verlangen 12V und haben fürs 230V Netz ein Vorschaltgerät dabei.

Dieter

44keule am 24 Jan 2009 22:30:00

Hallo
Weiß jemand ob im Betrieb eines Wechselrichters mit modifizierter Sinuswelle die LCDs oder Notebooks Schaden nehmen können.
mfg.roli

tec1998 am 24 Jan 2009 23:44:03

Um mal auf die Frage von 44keule zu kommen, also Schaden können die Geräte nicht nehmen. Aber durch den modifizierten Sinus sind eventuell Einschränkungen beim betrieb mit Geräten die solche Schwankungen erzeugen (LCD TV, Radios) zu erwarten. Verbraucher wie (Notebooks, Fön usw) dürften kein Problem sein.

abo1 am 25 Jan 2009 00:48:48

tec1998 hat geschrieben:Um mal auf die Frage von 44keule zu kommen, also Schaden können die Geräte nicht nehmen. ...


hallo

da habe ich von kollegen hier im forum aber schon anderes gehoert ...

lg
g

mafrige am 25 Jan 2009 12:34:07

Hallo Sunny85,

erstmal herzlich Willkommen im Forum.

Wenn man in Google "LCD 12V" eingibt, kommen diese Ergebnisse: --> Link

Also es gibt eine grosse Auswahl an LCD- Fernseher meist mit DVB-t (das ist das digitale Fernsehen, über Antenne, was man heutzutage benutzt).
Welches Gerät gut oder schlecht ist, kann ich nicht beantworten, da ich selbst ein 17" Laptop zum TV sehen benutze.
Aber es kommen bestimmt noch Empfehlungen von Forenteilnehmern.

Sunny85 am 25 Jan 2009 15:17:56

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten!!
Jetzt habe ich natürlich ein neues Problem :-)
Wenn ich mir einen DVB-T Fernseher kaufe und in einer Gegend bin (z. B. im Ausland) und keinen Empfang habe, kann ich das gleiche Gerät dann mit einer Sat-Schüssel nutzen? und brauche ich dafür noch einen extre Receiver?
Fragen über Fragen. Vielen Dank im Voraus für Eure Antworten!!!

Es grüßt Sunny 85!!

mafrige am 25 Jan 2009 16:25:29

Hallo Sunny85,

für Satellitenfernsehen brauchst du einen Receiver. (Satschüssel vorausgesetzt)
DVB-s (Satreceiver) sollte vom Fernseher immer getrennt sein, weil einige Satellitenanlagen, im Receiver, ihre Steuerung haben.

Im übrigen ist DVB-t auch im Ausland empfangbar, natürlich in Landessprache.

a.miertsch am 25 Jan 2009 18:58:17

Hallo sunny 85,
wir haben seit 3 Jahren einen LCD 230V mit 12V Vorschaltgerät und betreiben es seitdem direkt mit 12V vom Bordnetz ohne Probleme. Haben jetzt noch eine DVB-T Antenne(aktiv) und einen Rec. dazugkauft, für alle Fälle, das Ganze zusammengeschaltet und es funzt, wie hier so schön gesagt wird. :wink:

Viel Glück
Albert

winni2008 am 12 Mär 2009 22:37:48

Hallo A.miertsch
ich habe auch einen LDT 15-150 DVB-T von Silva -Schneider ist ein gutes Gerät aber ich getraue mich nicht dieses direkt am Zigarettenanzünder an zu schließen. In der Betriebsanleitung steht 12 Volt mit 4,5 A
Kannst du mir einen Rat geben.

Danke im Voraus und allzeit gute Fahrt

Winni2008

a.miertsch am 20 Mär 2009 10:25:40

Hallo winni2008,
entschuldige die späte Antwort, habe diesen Faden nicht mehr verfolgt.
Also wegen der 4,5A mach Dir man keine Sorgen. Das ist ein max- Wert
und heißt für Dich im Klartext der Verbrach beträgt max. 54Watt.
Eine Aufbaubatterie mit 90-100 Ah Kapazität verkraftet da 3-4Std.FS spielend.
Freundliche
Albert

a.miertsch am 20 Mär 2009 10:31:25

@ winni 2008,
noch was vergessen, wenn Du an den Zigatettenanzünder gehst, mußt Du schon aufpassen, der geht über die Starterbatterie und es kann Dir passieren, dass Du am anderen Tag Startprobleme bekommst.
Albert

pedro am 20 Mär 2009 11:14:14

Hallo,

praktische Erfahrung mit 220 V LCD Fernseher:

220V Außenanschluß >>>>>>>>>>>>>>>>>>>> LCD kein Problem
220V aus billigen Conrad Wechselrichter 600W >>>> LCD keine Probleme

12V am LCD nicht vorhanden

gruß pedro

Gast am 20 Mär 2009 11:35:29

Sind eigentlich FS mit 12 V, also Geräte die für Fahrzeuge gedacht sind, wegen der Erschütterungen anders gebaut als "richtige" 230V Standgeräte?

Unser LCD FS hat die modifizierte Sinuswelle des WR auch anstandslos vertragen, der Receiver leider nicht.

Funbaer am 21 Mär 2009 23:38:15

Hallo Rider

ich denke, dass ist eine berechtige Frage.
Auf der Reise &Camping i9n Essen hat mir ein findigeer Verkäufer genau das zur Antwort gegeben, als ich darauf anspielte, dass er mir ja nur einen Monitor und keinen Fernseher vorgestellt hat.
Also noch Receiver, Antenne etc kaufen.

Dann kam mein Einwurf, wir könntne doch den TV aus unserem Schlafzimmer zu Hause mitnehmen.
Und dann kam der Knaller:

Es sei Vorschrift, dass die Geräte, die im Womo eingebaut sind, auch so gebaut seiien, dass sie bei einem Unfall nicht auseinanderfallen.

Also ich weiß nicht, ob das eine Begründung ist.

Ralf

Gast am 22 Mär 2009 10:30:27

Hallo Ralf *grins*

das ist wohl die allerblödeste Begründung die sich ein so genannter "Verkäufer" ausdenken kann. Ach ja, viel gedacht scheint er sich dabei ja nicht zu haben. So einem Typen sollte man antworten, dass man andere Menschen nicht für dümmer halten sollte als man selber ist, oder ob er den Schwachsinn den er erzählt eigentlich selber glaubt. :D

Fakt ist imho, dass die Belastung der Innereien eines FS durch die Erschütterungen im WOMO größer ist als beim Standgerät zu Hause. Ob die Hersteller da techn. Unterschiede machen, wäre mal interessant zu erfahren, obwohl ich das bezweifle. Wir haben den kleinen FS aus dem Büro öfters mitgenommen und es hat ihm nicht geschadet.

boulette am 24 Mär 2009 20:54:45

Hallo

also der Unterschied zu "normalen" Geräten könnte nur in der Eingangsspannung liegen. Verträgt er 10 . . . 15 V oder müssen es genau 12 V sein ? Ansonnsten ist nach meiner Erfahrung bei allem wo Camping draufsteht nur ein kräftiger Preisaufschlag der wahre Unterschied. Die Leute sind verunsichert und kaufen deswegen (zur Sicherheit) Campinggeräte.

fjordrocker am 04 Mär 2012 20:48:24

Moin
passt nicht ganz zum Thema, wenn komplett falsch
dann bitte verschieben.
Wollte nur mal zeigen was so geht
Hab ich bei einer Ausstellung gesehen.



fjordrocker

black-edition am 04 Mär 2012 21:12:13

Kann diesen wärmstens empfehlen:

--> Link

Stecker mit passender Buchse aus dem Zubehörshop besorgen- bei Bedarf entweder DVB-T Antenne oder SAT- Receiver dran -läuft..

Helmchen am 04 Mär 2012 21:50:41

Funbaer hat geschrieben:Hallo Rider

ich denke, dass ist eine berechtige Frage.
Auf der Reise &Camping i9n Essen hat mir ein findigeer Verkäufer genau das zur Antwort gegeben, als ich darauf anspielte, dass er mir ja nur einen Monitor und keinen Fernseher vorgestellt hat.
Also noch Receiver, Antenne etc kaufen.

Dann kam mein Einwurf, wir könntne doch den TV aus unserem Schlafzimmer zu Hause mitnehmen.
Und dann kam der Knaller:

Es sei Vorschrift, dass die Geräte, die im Womo eingebaut sind, auch so gebaut seiien, dass sie bei einem Unfall nicht auseinanderfallen.

Also ich weiß nicht, ob das eine Begründung ist.

Ralf



:kuller: :kuller: :kuller: :kuller: :kuller:

Ostwestfale am 04 Mär 2012 23:16:30

Ich habe mir einen 19 Zoll Fernseher bei RAL geholt:

- externes 12 V Netzteil (Wird mit einer Spezailschaltung - siehe Ebay Buck-Boost - stabilisert auf 12,0 V betrieben.
- integrierter Satellitenempfänger
- integrierter DVB-T Empfänger
- integriertes Breitbandkabel mit HDTV
- DVD-Player für die Kiddies
- HDT- Eingang
- Sub-D als Computer monitor.


199 Schleifen.


Den ersten musste ich zurück schicken - da war die Elektronik auf einmal kaputt.

Den zweiten haben ich mit 5 Jahren Garantie erstanden - im Laden selbst.


Bon Voyage

oberstdorfer am 04 Mär 2012 23:28:18

Ich würde diesen nehmen

Gibts in 19/22/24 Zoll

Der hat alles was man braucht 230 und 12 Volt DVB-T DVB S2 und einen DVD-Player, der Vorteil ist man hat für alles nur eine Fernbedienung und auserdem hat er noch HD Auflösung und nicht nur HD Ready was nur bedeutet das HD umzurechnen geht.

--> Link

pasca80 am 06 Mär 2012 10:32:53

Suche auch ein neues Gerät! Allerdings in 15 Zoll und da wirds leider kompliziert!

Er sollte folgende Merkmale haben:

12 Volt
DVB-S2
Ci-Slot
optional DVD

Hat jemand so ein Gerät oder kann etwas empfehlen?

Gast am 06 Mär 2012 10:45:19

oberstdorfer hat geschrieben:Ich würde diesen nehmen

Gibts in 19/22/24 Zoll

Der hat alles was man braucht 230 und 12 Volt DVB-T DVB S2 und einen DVD-Ich hasbe Player, der Vorteil ist man hat für alles nur eine Fernbedienung und auserdem hat er noch HD Auflösung und nicht nur HD Ready was nur bedeutet das HD umzurechnen geht.

--> Link


ich habe das gleiche Gerät, ich kann den Fernseher auch empfehlen, beim Ton muss man ein paar abstriche machen.

jonathan1

Gast am 06 Mär 2012 13:47:49

Hier::::::::::::::::: 85Teuronen. Vesa, HDMI, 12V 2A, 1,4kg !!!!!

Ist doch was für Sparfüchse.

--> Link

anneli-m am 06 Mär 2012 20:31:44

Hallo
Ich habe einen ganz normalen Sharp Aquos 20 Zoll an der Wand bammeln.Zusätzlich zur Bas 60 habe ich einen DVB-T Ufo auf das Dach montiert.Das Ganze an einen Kombireceiver geschalten welcher sich selber die gerade empfangende Antenne aussucht. Das funktioniert einwandfrei.Brauche in Deutschland die BAS nur noch selten auszufahren.


Martin Höche

fr33rid3r am 07 Mär 2012 00:49:18

Die 12 Volt - Geräte der Fa. ENOX sind super! Leider kenne ich von denen keinen 22" mit DVD - Player.

Als besonders klasse wird der 19" (siehe Link) aber diskutiert. Sowohl hier, als auch in anderen einschlägigen Foren (einfach mal googlen). Daher kann ich Dir den nur wärmstens ans Herz legen. Er hätte zudem auch noch Tuner für DVB-S und DVB-T.

Aber schau selbst mal:

--> Link


der addi

woslomo am 08 Mär 2012 10:36:33

fr33rid3r hat geschrieben:Die 12 Volt - Geräte der Fa. ENOX sind super! Leider kenne ich von denen keinen 22" mit DVD - Player.

Als besonders klasse wird der 19" (siehe Link) aber diskutiert. Sowohl hier, als auch in anderen einschlägigen Foren (einfach mal googlen). Daher kann ich Dir den nur wärmstens ans Herz legen. Er hätte zudem auch noch Tuner für DVB-S und DVB-T.

Aber schau selbst mal:

--> Link


der addi

Der hat ja auch einen satten Preis.
Da bekommt man locker etwas Brauchbares zum halben Preis und wenn der dann nach 2 oder 3 Jahren den Geist aufgibt, hat man immer noch keinen Verlust gemacht, wenn man sich dann einen Neuen holt.
Ich bin auch gerade auf der Suche. Habe mich aber noch nicht entschieden.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kathrein HDP 160 analoger Positionierer ab Mai weiter nutzen
Welche Rückfahrkamera
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt