Dometic
hubstuetzen

niesmann clou 570 kaufen?


deanween am 22 Apr 2009 11:24:45

hallo,

wir sind eine familie mit 2 kindern, 3 und 5 jahre alt, und werden uns ab anfang august für 3-4 monate mit einem wohnmobil, dass wir noch nicht besitzen auf die reise durch europa machen.
neben massenhaft anderen fragen gilt es vorerst ein mobil zu finden.

preisvorstellung ca. 15-20 000 t euronen
alkoven wegen der schlafplätze
max gewicht 3,5 tonnen
niesmann clou?

ich hab noch nicht verstanden warum die meisten clou 570 4t oder mehr wiegen, es gleich aussehende fahrzeuge jedoch auch mit 3,5 t gibt. kann mir das einer erklären? gibt es andere grundlegende unterschiede?
ein älterer clou wäre uns sehr sympathisch. hab auch konkret ein angebot, allerdings in schweden (da leben wir) und da ist die auswahl leider kleiner.

der konkrete wagen ist ein bj. 89 auf einem VW lt 35, diesel mit
120 000km. kostenpunkt ca. 16 000,- euro. muss der sehr gut aussehen für das geld?
worauf ist besonders zu achten (neben dichtigkeit)?

danke für alle tips

Anzeige vom Forum


Haikumsai am 22 Apr 2009 11:38:38

deanween hat geschrieben:
ich hab noch nicht verstanden warum die meisten clou 570 4t oder mehr wiegen, es gleich aussehende fahrzeuge jedoch auch mit 3,5 t gibt.


Das ist so, damit du auch noch etwas zuladen kannst.
Niesmann+Bischoff Clou 570 S, Leergewicht lt. Brief: 3420 Kg

--> Link
Z.B. dein Zubehör, Klamotten, Essen und Trinken usw.....

Michi[/b]

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 22 Apr 2009 11:48:38

Und ein stabilere Bauweise,bessere Dämmung, einen Doppelboden, größeren Wassertank, Wechselrichter u.v.a.m.besitzen.

Anzeige vom Forum


walter@bibuu am 22 Apr 2009 11:56:32

Hallo,

also nur mal als Anhaltspunkt.

Ich fahre einen Clou 570S auf Mercedes 611er, das Leergewicht ist mit 3415 kg, lt. Fahrzeugpapieren, angegeben.
Das zulässige Gesamtgewicht ist dann 4600kg bei einem Clou der eine Fahrzeuglänge von 610 cm hat, also kein Riesenteil.
Ich kann mir nicht vorstellen das Du einen Clou, beladen, unter 4 Tonnen bewegen kannst. Meine Meinung!

Kurz noch zu dem hohen Eigengewicht des Clou. Soweit mir bekannt liegt das an der Art des Aufbaus der Kabine. 50 mm Alusandwich plus recht massivem Alurahmen haben eben ein anderes Gewicht wie die oft verwendeten 2 bis 3 cm starken Holzlatten/Styropor und Abdeckung Aufbauten.
Z.B. mein vorheriger Chausson mit 5,81 Meter Länge hatte aufgelastet ein zulässiges Gesamtgewicht von 3,5 t, leer wog er 2475 kg.

Fazit: Wenn Du unter 3,5 t wegen einer Beschränkung wie z.B. dem Führerschein Klasse B bleiben mußt dürfte ein Clou für Dich ausfallen.

Capella1 am 22 Apr 2009 12:25:52

Der von Dir beschriebene Clou Bj 89 ist noch gute Qualitätsarbeit. Die sind noch unkaputtbar. (Eigene Erfahrung)

Willi

Lancelot am 22 Apr 2009 13:04:08

Hmmm .. "unkaputtbar" ist leider garnix, auch kein alter Clou ... kommt halt auf den Pflegezustand an. Aber er ist in jedem Fall noch Qualitätsarbeit gewesen ... :)

Nur auf LT-Basis ... :( ... eher nicht: (besonders) lahme Krücke, ich würde da lieber MB bevorzugen (die auch keine Rennsemmeln sind).

toli269 am 22 Apr 2009 13:10:14

Hallo

zur Gewichtsfrage würde ich auch sagen, dass 3,5 bei dem Fahrzeug eher umrealistisch sind. Die 4 t sind schon ok.
Aber den Preis finde ich vorsichtig gesagt ein Unding. Es geht hier um ein Qualitätsfahrzeug, ok. Aber 16000 € für ein 20 !! Jahre altes Fahrzeug ?? Mach sich doch einer mal die Mühe und stellt den Neupreis von 1989 mal gegenüber. Wenn Du dem ersten Käufer gesagt hättest, den kannst Du nach 20 Jahren für 32000 DM wieder verkaufen, dann hätte der sich kaputtgelacht. Meiner Meinung nach zu Recht.


Toli

Lancelot am 22 Apr 2009 13:25:47

toli269 hat geschrieben:Aber den Preis finde ich vorsichtig gesagt ein Unding. Es geht hier um ein Qualitätsfahrzeug, ok. Aber 16000 € für ein 20 !! Jahre altes Fahrzeug ?? Mach sich doch einer mal die Mühe und stellt den Neupreis von 1989 mal gegenüber.


Na ja Toli,

der Preis bildet sich halt immer nach Angebot und Nachfrage, alte Clou´s werden schon (wenn sie top in Ordnung sind) in dieser Größenordnung gehandelt ... schau halt mal rein bei mobile.de oder ähnlich :) .

Ein 20 Jahre altes Womo hat noch einen ca-Restwert von 12% des damaligen Listenpreises (nochmal: wenn´s in Ordnung ist, die Laufleistung normal ist, Pflegezustand angemessen :!: ). Neu dürfte das Auto sowas um die DM 250.000 - 300.000 gekostet haben, das sind ca. t€ 137, davon 12% Restwert = € 16.500 ... paßt doch :D :D

Scout am 22 Apr 2009 13:53:40

Hallo!
Wir hatten einen Clou 570 auf VW LT 45 Basis. Allerdings war das Baujahr älter.
Vom Aufbau war der gut.
Er war nicht winterfest.
Wasserleitungen an der Außenwand sind während der Fahrt eingefroren. Ich habe dann an Wasserleitungen dünne Heizungsschläuche verlegt.
Vorteil war, dass wir nie in einem Stau gefahren sind, wir fuhren immer voraus.
Bei der kleinsten Steigung 30-50 km/h.
Man ist gezwungen Autobahn zu fahren, damit Laster überholen können. Auf National-, oder Bundesstraßen mit LKW-Verkehr war es nervend, ständig die dicken Brummer dicht hinter einem zu sehen.
Bei starkem Gegenwind hatte ich den Eindruck, dass ich nicht von der Stelle komme.
Im ersten Gang kam man jeden Alpenpass hoch. Man musste nur ab und zu mal die Fahrradfahrer überholen lassen.


Wolfgang

Capella1 am 22 Apr 2009 14:07:31

Lancelot hat geschrieben:
toli269 hat geschrieben:Aber den Preis finde ich vorsichtig gesagt ein Unding. Es geht hier um ein Qualitätsfahrzeug, ok. Aber 16000 € für ein 20 !! Jahre altes Fahrzeug ?? Mach sich doch einer mal die Mühe und stellt den Neupreis von 1989 mal gegenüber.


Na ja Toli,

der Preis bildet sich halt immer nach Angebot und Nachfrage, alte Clou´s werden schon (wenn sie top in Ordnung sind) in dieser Größenordnung gehandelt ... schau halt mal rein bei mobile.de oder ähnlich :) .

Ein 20 Jahre altes Womo hat noch einen ca-Restwert von 12% des damaligen Listenpreises (nochmal: wenn´s in Ordnung ist, die Laufleistung normal ist, Pflegezustand angemessen :!: ). Neu dürfte das Auto sowas um die DM 250.000 - 300.000 gekostet haben, das sind ca. t€ 137, davon 12% Restwert = € 16.500 ... paßt doch :D :D



Soviel hat der Clou 570 damals nicht gekostet.
Wenn ich mich recht erinnere lag der Preis bei ca. 120000 DM.
Ob wir unseren Bürstner allerdings 20 Jahre fahren können , wage ich zu bezweifeln. Bis dahin lösen sich die meisten heutigen Mobile selbst auf.

Liebe Willi

Lancelot am 22 Apr 2009 14:35:32

Capella1 hat geschrieben:Soviel hat der Clou 570 damals nicht gekostet.
Wenn ich mich recht erinnere lag der Preis bei ca. 120000 DM.


Hast (nicht ganz) Recht :) , hab extra mal gegoogelt und die Preisliste 1989 gefunden: --> Link

Ein Clou 570 auf LT hat damals nackt DM 125.000 gekostet, mit dem üblichen Zubehör also wahrscheinlich so um die 150 - 160.

Dann paßt meine schöne Rechnung nicht ganz ... :(

Anzeige vom Forum


Capella1 am 22 Apr 2009 15:08:34

Lancelot hat geschrieben:
Capella1 hat geschrieben:Soviel hat der Clou 570 damals nicht gekostet.
Wenn ich mich recht erinnere lag der Preis bei ca. 120000 DM.


Hast (nicht ganz) Recht :) , hab extra mal gegoogelt und die Preisliste 1989 gefunden: --> Link

Ein Clou 570 auf LT hat damals nackt DM 125.000 gekostet, mit dem üblichen Zubehör also wahrscheinlich so um die 150 - 160.

Dann paßt meine schöne Rechnung nicht ganz ... :(


Hallo Wolfgang
Ich hatte damals einen und hatte 120000 gezahlt. Da warst Du noch ein gern gesehener Kunde, für das Geld. Ich bleibe dabei unkaputtbar.
Da werden unsere hobel schon wieder Staub und Asche sein , da wird es die alten Clous immer noch geben.

LG Willi

fuzzy am 22 Apr 2009 15:14:18

aus eigener Erfahrung weiß ich das das fahrzeug Deiner Begierde nicht ohne fachkundige Begleitung besichtig werden sollte.

Es gibt gute und vor allem leider auch sehr schlechte bis hin zum Totalschaden.

--> Link

nimm Dir einen Sachverständigen mit das ist gut angelegtes Geld !

Vor allem den Boden in der Kabine und die Heizung sowie alle Rohre gründlich in Augenschein nehmen.

Besonders interessant ist für Dich :

--> Link

unbedingt lesen

frankiafred am 23 Apr 2009 00:46:03

Moin,
möchte Fuzzy beipflichten.Der Clou war mal unser Traummobil.Infolge dessen haben wir uns ausgiebig mit diesen Fahrzeugen beschäftigt.Das Problem bei den Clou Fahrzeugen ist meiner meinung nach,selbst richtig schrottige Fahrzeuge strahlen noch diesen "Trutzburgcharakter" (wirken unzerstörbar)aus.Wie Fuzzy schon schrieb,nimm fachkundige Begleiter mit.Wir haben uns seinerzeit etliche Clou Niesman angeschaut und waren teilweise geschockt vom Zustand (und Preis).Für ein gepflegtes (insbesondere technisch gepflegt) Clou Niesmann Mobil das Topp in schuß ist,kann man 16000€ ausgeben - finde ich.
Fred

canter am 24 Apr 2009 23:51:09

Hallo,

fuzzy hat ja schon die wichtigen Links eingestellt. Was den Neupreis angeht kenn ich den von unserem 670er mit Stockbetten auf LT von 1981.
Listenpreis war mit unserer Ausstattung ca. 180.000,- DM.
Bei dem angedachten von euch sollten die Wasserleitungen, die Heizung ( wenn Alde WW heizung ) und der Kabienenboden ( war bei denen dann ja aus Holz ) genau geprüft werden. Lahm waren die bis auf die allerletzten auf Iveco Turbo Daily alle.
Was das Gewicht angeht sind 3,5t zGg. knapp. Unserer hat 4,5t.
Bei Fahrzeugen die neu lackiert wurden, muss man damit rechnen das sich an den Übergängen der RInganker zu den Wänden Risse im Lack bilden.
Was den LT als Chassis angeht rostet der nicht ganz so schlimm wie der Daimler. Beim LT Fahrerhaus gammeln gerne der Scheibenrahmen und die Türunterkannten. Der Rahmen ist genau wie beim Daimler sehr abhängig von der Pflege der Vorbesitzer.
Eine genaue Kontrolle der anbauten ( Reling, Markise, Leiter,... ) ist wg. der gefahr undichter Stellen nötig. Auf dem Dach sollten die Übergänge RInganker auf Dach geprüft werden. Bei vielen wurden die dauerhaft mit dünnem Alu Riffelblech - Sikaflex abgedichtet und verklebt.

deanween am 26 Apr 2009 15:11:25

vielen dank für die zahlreichen und guten tips.

betreffend gewicht haben wir keine andere wahl als ein mobil mit 3,5 t zu kaufen - kein C führerschein.

ansonsten werd ich so genau wie möglich schauen und wenns ein händlerfahrzeug wird ev eine dichtigkeitsprüfung verlangen.

ich sag bescheid wenn ich was gefunden hab.

grüsse aus schweden

Georg

farmerj am 26 Apr 2009 15:22:42

Lancelot hat geschrieben:Hmmm .. "unkaputtbar" ist leider garnix, auch kein alter Clou ... kommt halt auf den Pflegezustand an. Aber er ist in jedem Fall noch Qualitätsarbeit gewesen ... :)

Nur auf LT-Basis ... :( ... eher nicht: (besonders) lahme Krücke, ich würde da lieber MB bevorzugen (die auch keine Rennsemmeln sind).


Da kann ich Lancelot nur zustimmen...kenn zwar das MB Fahrzeug nicht, aber den LT..........

und der ist nicht nur lahm sondern auch laut.......sehr sehr laut...
noch dazu, da der Motor genau zwischen Fahrer und Beifahrer sitzt.

Ist nur was, wenn du nicht gern mit deiner Frau, oder sie nicht gern mit dir spricht............... :D :D


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Gebrauchtes WoMo wo kaufen?
Auch schon reingefallen bei mobile.de
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt