Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

suche Wohnmobil-Versicherung für Mietfahrzeug


tigger1902 am 21 Aug 2009 16:37:36

Hallo....
kann mir vielleicht jemand eine Versicherung nennen, die auch ein Wohnmobil versichert, das auch vermietet werden soll?
Ich habe bereits den ganzen Morgen herum telefoniert, aber habe keinen Erfolg gehabt :-((
Die RMV versichert nur gewerblich, wenn man mindestens 3 Fahrzeuge in der Vermietung hat- wir möchten uns aber doch nur 1 Fahrzeug anschaffen....
Ich würde mich riesig freuen, wenn wir auf diesem Wege eine Versicherung finden würden.....

besten Dank im Vorraus
Claudia

Anzeige vom Forum


fuzzy am 21 Aug 2009 16:45:15

schwieriges Thema !!!!

lies Dich mal da ein :

--> Link

--> Link

schön auch das hier :

--> Link

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

eugi am 24 Aug 2009 14:57:55

Hallo Claudia,

ich gehe mal davon aus, dass hinter Deiner Frage die Idee steckt, über ein solch ein "kleines Vermietgeschäft" die Finanzierung des WoMo's zu stützen. Falls das so ist, dann kann ich Dir leider nur raten: vergiß es.

Warum? 2 Gründe:
1. Auf die Idee sind schon sehr viele gekommen (u.a. wir auch). In den frühen Jahren des Wohnmobiltums gab es auch Versicherer, die gegen entsprechend gehobene Gebühren solche Fahrzeuge versichert haben. Da diese privat geprägten Vermieter aber sehr oft zu Gunsten der Kosten die Sicherheitsauflagen für Vermietfahrzeuge nicht beachtet haben, stiegen die Unfallzahlen in diesem Sektor mit dem heutigen Ergebnis: Einen Versicherer für ein Einzel-Vermiet-WoMo findest Du nicht, und wenn, dann zu solch hohen Tarifen, dass sich das nicht mehr lohnt.
2. Viele haben früher ihre WoMos als Vermietfahrzeuge angemeldet, vielleicht auch noch als solche versichert, aber nie tatsächlich vermietet. Trotzdem wurde beim Finanzamt zunächst die MwSt vom Kaufpreis zurück geholt und jedes Jahr auch noch ein Verlust aus V&V angemeldet. Heute macht das kein Finanzamt mehr mit. Da wird argumentiert, dass das eine sog. Schein-Selbständigkeit sei, die nur dazu diene, die MwSt zu vermeiden, und dass der Eigennutz bei 100% liege.

Als Fazit hat man gegen 2 Institutionen (Versicherer und Fiskus) zu kämpfen, einen Kampf, den man nicht gewinnen kann.

Oder: Man stellt sich tatsächlich 3 oder mehr WoMos auf die Einfahrt...

Besseres kann ich Dir leider nicht raten.

LG Eugen

Anzeige vom Forum


camperfrank am 24 Aug 2009 15:11:54

Unterstreiche ich genauso. Und um die eigene Privatnutzung kommst du auch nicht herum.

Das Finka unterstellt "Liebhaberrei" ohne das Ziel was zu erwirtschaften.....

macherknox am 24 Aug 2009 17:07:47

Hallo Claudia,

Du hast einiges zu bedenken, wenn Du ein Womo vermietest. Es gibt wohl überhaupt nur eine Versicherung, die einzelne Womos auch gegen Unterschlagung versichert, und das ist ja eh' der Alptraum, daß es einfach nicht aus dem Mieturlaub zurück kommt.

Ich kann daher nur diese Firma nennen: Versicherungsmakler: L. Funk & Söhne GmbH
+49 711 222938-0 und nach Herrn Giannou fragen. Mehr weiß ich auch nicht mehr.

Das ist signifikant teurer als eine Versicherung ohne Vermietung und wird dann wohl über die Basler Versicherung abgebildet.

viel Spass
Max

kruemel733 am 24 Aug 2009 18:35:54

Hallo,
die Generali hat es auch mal einzeln versichert, weiß nicht, ob es noch geht.
Ansonsten rate ich von Einzelvermietung auch dringend ab.....
Und für Verwandte kann man denke ich, es bei einem normalen Versicherer einfügen lassen?!

inetter am 07 Aug 2016 21:05:18

Was es doch für viele Schlaumeier gibt. Jeder hat irgendeinen Senf abzugeben, aber kein einziger beantwortet die gestellte Frage.
Es gibt Portale (shareacamper, campanda, csmperpaul), über die man sein WoMo vermieten kann. Diese bieten auch Versicherungen exakt für die Zeit der Vermietung an. Ist zwar sauteuer für den Mieter, aber funktioniert.

bluecamper am 07 Aug 2016 21:11:27

Inetter,

schau mal auf die Daten der Treats.....

frankjasper8 am 07 Aug 2016 21:16:06

inetter hat geschrieben:Was es doch für viele Schlaumeier gibt. Jeder hat irgendeinen Senf abzugeben...


Dir ist aber schon aufgefallen, daß die letzte Meldung in diesem Threat schon 7 Jahre zurück liegt... :wink:
Für den Fragesteller hat sich das wohl inzwischen erledigt, trotzdem schönen Dank für Dein Statement;
vieleicht braucht es ja nochmal jemand.

rklueber am 05 Apr 2019 22:25:53

Ich weiss, der Thread ist alt ... .

Wie ist das denn bei ShareACamper/Campando et al.
Man hat ne normale Versicherung und für die Vermietung ist das Fahrzeug dann über den Anbieter versichtert. Verstanden.
Aber ist denn det Fall Unterschlagung auch mitversichtert?

In den Versicherungsbedingungen finde ich dazu keine für mich abschließende Aussage.

Zum Beispiel: Im Falle einer Unterschlagung haftet der Mieter in voller Höhe.

Heisst die Versicherung haftet im dem Fall nicht, richtig?

pipo am 06 Apr 2019 08:53:42

rklueber hat geschrieben:Aber ist denn det Fall Unterschlagung auch mitversichtert?

Von welcher Seite aus siehst Du denn das Thema? Mieter oder Vermieter?
Ich kenne es so, dass eine Versicherung gegen Unterschlagung vom Vermieter extra abgeschlossen werden muss. Kostet ab 100€ aufwärts.

Zum Beispiel: Im Falle einer Unterschlagung haftet der Mieter in voller Höhe.
Heisst die Versicherung haftet im dem Fall nicht, richtig?

Steht diese Klausel im Mietvertrag? Ich verstehe es irgentwie nicht :gruebel:

inetter am 03 Mär 2020 12:10:30

Dir ist aber schon aufgefallen, daß die letzte Meldung in diesem Threat schon 7 Jahre zurück liegt... :wink:
Für den Fragesteller hat sich das wohl inzwischen erledigt, trotzdem schönen Dank für Dein Statement;
vieleicht braucht es ja nochmal jemand.[/quote]



Ja, Frankjasper8, mir ist das tatsächlich aufgefallen. Mich ärgert es aber einfach, wenn die Qualität dieses Forums hier, in dem ich schon sehr wertvolle Hinweise von kompetenten Wohnmobilisten bekommen habe, durch Schaumschläger verwässert wird.

Birdman am 03 Mär 2020 13:09:10

inetter hat geschrieben:Ja, Frankjasper8, mir ist das tatsächlich aufgefallen. Mich ärgert es aber einfach, wenn die Qualität dieses Forums hier, in dem ich schon sehr wertvolle Hinweise von kompetenten Wohnmobilisten bekommen habe, durch Schaumschläger verwässert wird.

Oha, und für die Antwort hast Du fast 4 Jahre benötigt? Respekt!

inetter am 08 Mär 2020 22:33:24

Gut Ding will Weile haben. Man wird doch vorher mal nachdenken dürfen, bevor man was von sich gibt, oder?!




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Umwelt Pickerl Österreich für Womo 3,5to?
Warnleuchte ab 3,5 Tonnen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt