Caravan
anhaengerkupplung

Solar Panel beschädigt.


hobby690 am 08 Mär 2010 19:53:02

Hallo zusammen,

eventuell habt ihr ja eine gute Idee.
Eines meiner 3 Solar-Panels ist wohl mit einem Stein oder etwas Anderem beworfen worden.
Die Glasplatte über dem eigentlichen Panel ist überall gerissen.
Messungen ergaben, dass das Panel noch voll arbeitet.
Kann ich jetzt eine Plexiglasplatte komplett über die beschädigte Platte kleben?
Für Tips bin ich sehr dankbar.

hobby690

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

bert am 08 Mär 2010 20:17:02

Sch...e, wer tut so was?
Ich bin mir nicht sicher ob Plexiglas die Hitze dauerhaft verträgt.
Die Module sind in einem Laminat eingelegt,
die Glasplatte ist speziell für diese Zwecke.
Hab leider keine gute Idee, vielleicht mal bei einem Glaser fragen.
Es soll ja ev. Schneedruck aushalten und auf der Autobahn auch nicht abfliegen.
Wenn die Module in Serie geschalten sind nimmt dir das schlechteste den Wirkungsgrad der anderen weg!

bert

Gast am 08 Mär 2010 20:25:48

Hallo hobby690,

also ich würde die feinen Risse mit ..nicht lachen jetzt :) mit Nagellack versiegeln und fertig :!:

Also, Nagellack war in vielen Situationen mir ein guter Helfer.. z.B. bei meinem alten BMW Motorrad eine Dauerhafte Lösung der oft rissanfälligen Zündspule die durch den Nagellack dicht wurde(und die liegt im Spritzwasserbereich)

Eine Plexiglasscheibe reduziert möglicherweise die Leistung des Moduls!

Anzeige vom Forum


marmarq am 08 Mär 2010 20:34:34

Ne klare selbstklebende UV -Beständige Fensterfolie, sauber geschnitten und verklebt tuts auch.


Mani

Nordstern am 08 Mär 2010 20:35:10

Versuch es doch mal bei Car-Glas.Die Rep doch auch Windschutzscheiben.Vielleicht können die Dir das ja dichtschmieren.
mfg
Wolfgang

hobby690 am 08 Mär 2010 20:35:19

@ all,

bei den Modulen handelt es sich um Solara SM 220 S/M 55 sollen über 300,-- /Stck. kosten.
Mir stellen sich einige Fragen:
Was passiert, wenn Feuchtigkeit unter das Glas kriecht und dann friert?
Wird dann Glas weggesprengt?
Kommt es bei eingedrungener Feuchtigkeit zu Kurzschlüssen?
Werden dann auch die Batterien geschädigt?

ein ratloser
hobby690

kassiopeia am 08 Mär 2010 20:36:20

wenn ich die Herstellerinfos richtig verstanden habe muss es nicht nur wasserdicht, sondern auch luftdicht versiegelt werden...

petermann am 08 Mär 2010 22:06:32

hobby690 hat geschrieben:Hallo zusammen,

eventuell habt ihr ja eine gute Idee.
Eines meiner 3 Solar-Panels ist wohl mit einem Stein oder etwas Anderem beworfen worden.
Die Glasplatte über dem eigentlichen Panel ist überall gerissen.
Messungen ergaben, dass das Panel noch voll arbeitet.
Kann ich jetzt eine Plexiglasplatte komplett über die beschädigte Platte kleben?
Für Tips bin ich sehr dankbar.

hobby690


Ruf mal deine Versicherung an ist Glasbruch ,auch beim scheinwerferglas zahlen die warum beider Solar Platte nicht ist doch auch Glas oder.

Peter

siwoma am 08 Mär 2010 22:10:08

Hallo Hobby 690,

mal eine blöde Frage:
Kannst Du das nicht Deiner Versicherung weitergeben?
Da die Module ja fest am Fzg. angebaut sind, müsste den Schaden doch eigentlich die Teilkasko abdecken?

Viele

Wolfgang

Roadrunner1278 am 08 Mär 2010 22:10:55

Hi,

ist ja übel, aber ein Anruf bei der Versicherung ist auf jedenfall nicht falsch.

WomoKindi am 09 Mär 2010 00:47:33

marmarq hat geschrieben:Ne klare selbstklebende UV -Beständige Fensterfolie, sauber geschnitten und verklebt tuts auch.
Mani


Ist wenn die Versicherung nicht zahlt auf alle Fälle die beste Lösung, aber eine ohne UV-Schutz nehmen, sonst ist das kontraproduktiv.
Ein paar warme Tage mit Sonne abwarten so das die Feuchtigkeit die da schon drinn ist so weit wie möglich verdunstet.
Die Folie gibt auch eine gewisse festigkeit zurück, ruhig eine etwas dickere nehmen, die unter Einbruchsschutz vertrieben werden.
zB. --> Link

andwein am 09 Mär 2010 11:04:40

Hallo @Hobby600,
Den Schaden der Versicherung melden, neues Panel und das alte in den Keller. Danach einen Reparaturversuch mit CarGlas:
Die Saugen die Luft raus und verpressen Kunstharz in die Risse.
Alle auf jeden Fall Luftdicht, wasserdicht und UV-beständig.
Natürlich ist durch die Trübung der Wirkungsgrad eingeschränkt, aber du kannst dann das "Schrottpanel" mal versuchsweise als 2. Panel installieren.
Nur ein laut gedachter Gedanke, Andreas

WomoKindi am 09 Mär 2010 11:12:08

Bei den sehr langen und vielen Rissen kann man die Steinschlagrep.Methode von Karlgas oder anderen Anbietern vergessen.

oldie2002 am 09 Mär 2010 11:15:55

ich persönlich würde versuchen, über die tk der versicherung das teil ersetzt zu bekommen und es in jedem falle austauschen, da alle reparaturversuche nur flickwerk sind und bei der fahrt sehr hohe sogkräfte auf die platte wirken, dass ich ständig angst hätte, dass teile vom dach fliegen und dafür bist du haftbar

Signo am 09 Mär 2010 12:22:46

WomoKindi hat geschrieben:Bei den sehr langen und vielen Rissen kann man die Steinschlagrep.Methode von Karlgas oder anderen Anbietern vergessen.


Hallo,
ich würde trotzdem mal bei Carglass nachfragen. Es handelt sich ja nicht um eine Verbundglasscheibe.

Signo

kamann am 09 Mär 2010 13:53:33

jo;
jeden abend im tv: "carglas repariert carglas tauscht aus"
vieleicht tauschen sie auch diese scheibe.... fragen kostet nichts!!
mfg

petermann am 09 Mär 2010 21:43:24

kamann hat geschrieben:jo;
jeden abend im tv: "carglas repariert carglas tauscht aus"
vieleicht tauschen sie auch diese scheibe.... fragen kostet nichts!!
mfg


Blödsinn man kann Steinschlag reparieren aber solche Risse doch nicht!!!!!!!!!
hobby 690 mach das Panel Runter und ein Neues drauf wenn da Wasser eindringt gibst ein Kurzschluss und wahrscheinlich ist dann dein Laderegler auch noch übern Jordan,keine experimente lohnt nicht.
gruß Peter

WomoKindi am 09 Mär 2010 23:11:56

petermann hat geschrieben:
kamann hat geschrieben:jo;
jeden abend im tv: "carglas repariert carglas tauscht aus"
vieleicht tauschen sie auch diese scheibe.... fragen kostet nichts!!
mfg


Blödsinn man kann Steinschlag reparieren aber solche Risse doch nicht!!!!!!!!!

Mit dem Harz das durchschnittlich nach einem Jahr wieder rausbröckelt (Dank normaler Umwelteinflüsse), kann man schon die ganzen Risse zukleistern lassen, nur kostet das bei der Anzahl und länge mehr wie 2-4 neue Panels. :D

petermann hat geschrieben:hobby 690 mach das Panel Runter und ein Neues drauf wenn da Wasser eindringt gibst ein Kurzschluss und wahrscheinlich ist dann dein Laderegler auch noch übern Jordan,keine experimente lohnt nicht.
gruß Peter


Davor braucht man keine Angst haben, da sich das sollte es wirklich passieren hinter der Beipassdiode abspielt und sich nicht auf parallel geklemmte Module oder den Regler auswirkt. :wink:

byemmy am 10 Mär 2010 12:41:10

oldie2002 hat geschrieben: ... und bei der fahrt sehr hohe sogkräfte auf die platte wirken, dass ich ständig angst hätte, dass teile vom dach fliegen ...


Wo ist denn das Panel montiert ... auf einem Ferrari??? :lol:

spaetaufsteher am 17 Mär 2010 18:15:26

Guten Tag, was Hat denn am Ende die Versicherung gesagt?
das wäre doch für alle interessant.
Danke Jost

hobby690 am 17 Mär 2010 23:05:10

Hallo zusammen,

habe mit dem Versicherer telefoniert. Der Schaden kann nicht über die Teilkasko abgewickelt werden, Glas wird so definiert: Muss man durchgucken können bzw. Licht(Beleuchtung) scheint durch. Schaden könnte über die Vollkasko abgewickelt werden. Aber da 500€ Selbstbeteiligung kommt hierbei nichts raus. Ausserdem sollte man überlegen wegen dem Schadensfreiheitsrabatt.

hobby690

jorgito am 17 Mär 2010 23:48:07

schadensfreiheitsrabatt ???? bei der teilkasko wirst du nie hochgestuft......nur wenn du haftpflicht - oder vollkaskoschaden hast.


grüßle

jorgito

traveller-71 am 18 Mär 2010 00:08:26

Hallo jorgito,

jorgito hat geschrieben:schadensfreiheitsrabatt ???? bei der teilkasko wirst du nie hochgestuft......nur wenn du haftpflicht - oder vollkaskoschaden hast.


... lese Dir die Zeilen nochmal durch. Dann wirst Du feststellen, dass sich der Schadenfreiheitsrabatt auf die Vollkasko bezogen hat und das ist richtig.

hobby690 am 18 Mär 2010 09:27:52

Hallo zusammen,
habe mich jetzt mal mit Splitterschutzfolien beschäftigt.

Leider lassen die ca. 20% der Sonneneinstrahlung nicht durch, dadurch werden die Panels zu unterschiedlich in der Leistung.

Sollte jemand eine Folie kennen, die kaum Strahlung filtert bitte melden.

Ich werde jetzt mal zum Glaser gehen und probieren eine Scheibe aufzukleben.
Mal gucken was der meint, ob man das richtig dicht und zum Halten kriegt.

Melde mich dann.

hobby690

RG Regalbau am 18 Mär 2010 19:38:42

Hallo,

Wo ist denn das Panel montiert ... auf einem Ferrari???


Es sind schon ganze Dachhauben und Hekis weggeflogen.
Beim Überholen, oder Begegnungsverkehr mit LKW´s.
Was so ein Sog anrichten kann , ist nur schwer vorstellbar.

womo815 am 04 Sep 2011 14:24:03

Hallo,
Ich habe den alten Thread hier noch einmal heraufgeholt, weil ich das Problem mit Rissen im Solarpanel vergangene Woche erfolgreich mit "Wasserglas" repariert habe. Wasserglas ist eine Art Flüssigglas ( einfach mal bei Wikipedia googeln) ich habe das Zeug mit einem Schwamm über das Panel verteilt, so dass die Flüssigkeit in die Risse gezogen ist. (Unbedingt sofort danach die Scheibe mit Zewa abwischen, damit keine matte Glasschicht auf der Oberfläche entsteht) Wasserglas härtet nach kurzer Zeit zu Glas aus und verschliesst die Risse - das ist wichtig damit im nächsten Winter der Frost die Risse nicht vergroessert. Leistung des Panels liegt bei 100%. Wasserglas gibt es z.B. In der Apotheke oder im Töpferbedarf - letztere machen damit Tonkrüge wasserdicht. Vielleicht spart der Tipp je dem Ein oder Anderen ein paar Euronen für ein neues Solarpanel.

,
michael

Sina1 am 04 Sep 2011 15:19:21

keine schlechte Idee, 1818 erfunden und 2011 haben die Japaner ihren Reaktor damit dichtbekommen...:

--> Link

... könnte man sich noch für andere Dinge am Womo vorstellen, z.B. Versiegelungen von Flächen, die feucht werden könnten, wie Dusche usw.

LG




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Befestigungsspoiler Solarmodul
Sybac-Solaranlage
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt