Caravan
motorradtraeger

Motorradtransport 1, 2


wolfi48 am 20 Aug 2010 10:56:11

Hallo,

ich möchte mein Motorrad (Kawasaki Eliminator 125 ccm) oder einen Roller mit auf Reisen nehmen.
Da aber das Gewicht meine Restladekapazität überschreitet verbietet sich der Anbau eines Motorradträgers.

Aus diesem Grund erwäge ich, einen Motorradanhänger anzuschaffen.

Ins Auge gefasst habe ich die Kurzanhänger von Sawiko "Wheely" oder SMV "Alu-Star-Rolly" mit Zulassung auf 100 km/h.

Hat schon wer Erfahrungen mit einem dieser Anhänger und kann davon berichten?

Bin auf Eure Antworten gespannt.


Wolfgang

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Plaggehu am 20 Aug 2010 11:39:38

Es würde mich sehr freuen, wenn zu diesem Thema Meldungen, Erfahrungen und Meinungen kämen, da auch mich das sehr interessiert.

Hier 2 Links dazu:

--> Link
--> Link

Dethleffsfahrer am 20 Aug 2010 12:16:08

Erfahrungen, weil selber in Benutzung, nein!!
Aber auf Grund der einfachen Konstruktion oder gerade deshalb halte ich diese Kurzanhänger für gut und glaube nicht das man da was fasch machen kann. Falls Ihr aber öfter als im Urlaub einen Anhänger benötigt würde ich einen normalen Kasten eventl. mit Plane und ausreichend Befestigungspunkten als universeller einsetzbar sehen.

Plaggehu am 20 Aug 2010 12:42:16

Seh ich genauso, allerdings sind diese kleinen, handlichen Dinger mit um die 2000 € auch nicht gerade billig. Normale Anhänger inkl. Plane kriegt man vermutlich für die Hälfte.

Gogolo am 20 Aug 2010 15:44:34

Ich werde mir im Herbst (wenn ich wieder in D zurück bin) den Wheely von Sawiko kaufen. Den SMV nehme ich definitiv nicht, denn da habe ich schon (selbst) gesehen, dass die Aufhängung der Deichsel einfach weggebrochen ist, da unterdimensioniert für diese Aufgabe. Auch kann man den Wheely noch "aufrüsten" (z.B. mit einem zusätzlichen Fahrradträger für 2 Fahrräder) - siehe Sawiko-Katalog.


Habe die Ehre

Gogolo

schleifer am 20 Aug 2010 15:51:52

ich habe den Agados Kangaroo 15 mit einem zuläsigen Gesamtgewicht von 750kg. Vorne auf der Deichsel aus dem Wohnwagenbereich einen Fahrradträger und bin ganz zufrieden damit kostet mit Fahrradträger 1.300,00 Euro und ist einfach perfekt.



Ralf

ulli572001 am 20 Aug 2010 16:55:09

Hallo Wolfi48

Den Wheely von Sawiko hole ich morgen für mich ab.
Ist schon eine superkleiner Praktisches Anhänger.
Aber warum willst du eine 100er Zulassung?
Hinter deinem Wohnmobil hintergehängt darfst du doch sowieso nicht schneller als 80 kmh fahren.
Da Gesamtzuggewicht dann über 3,5 to. und du somit unter LKW fällst.

klauspeter29 am 20 Aug 2010 20:29:40

ulli572001 hat geschrieben:Hallo Wolfi48

Den Wheely von Sawiko hole ich morgen für mich ab.
Ist schon eine superkleiner Praktisches Anhänger.
Aber warum willst du eine 100er Zulassung?
Hinter deinem Wohnmobil hintergehängt darfst du doch sowieso nicht schneller als 80 kmh fahren.
Da Gesamtzuggewicht dann über 3,5 to. und du somit unter LKW fällst.


Hallo,

Wohnmobile > 3,5 t fallen unter die Ausnahmeregelung wie die Reisebusse :
auf Autobahnen Tempo 100. Insofern ist die Frage nach der 100er Regelung schon sinnvoll

Etirell84 am 20 Aug 2010 20:55:19

du holst Ihn am Samstag ab ? Das ist möglich ? Berichte bitte mal über die Abholung und den Ablauf ! Spiele auch gerade mit etlichen Gedanken bzgl. Rollertransport.

ulli572001 am 21 Aug 2010 06:43:29

Das Thema mit der 100 ist hier schon ausgiebig behandelt worden.Es steht fest das es keine Außnahme mit Anhänger gibt und jeder über 3,5 to. 80 kmh fahren muss.
Werde über die Abholung berichten.

hoelle1 am 21 Aug 2010 07:31:50

Hallo zusammen,
Anhänger oder nicht?
Wenn ich schon einen Anhänger mitnehmen muss, Gewichtsmäßig oder so, warum dann die Variante "Roller/Motorradanhänger"?

Ich nehme den Anhänger mit weil mein Gewicht am Zugfahrzeug zu groß ist und bürde meinen Bremsen über den Weg des Anhängers eine deutlich erhöhte Belastung auf. Die Federn und das Zugfahrzeug entlaste ich übehaupt nicht. Die Anhängevorrichtung wiegt fast soviel wie das Motorrad/ Roller.
Wenn es nun doch wirklich ein Anhänger sein soll dann:
Warum dann nicht einen normalen Anhäger mit Motorradschiene und das Schwere vom Fahrzeug noch auf den Anhänger. Sollte dieser auch noch gebremst sein wäre es noch sinnvoller.
Ein anderer Vorteil wäre auch die Nutzungsmöglichkeit des Anhängersanderweitig.


Wolfgang

ulli572001 am 21 Aug 2010 12:13:43

Also eben den Anhänger von Sawiko abgeholt!
Ist ein ungebremster Anhänger und in diesem Fall gilt bei 100er Zulassung :
in Kombination wenn Zugfahrzeug mit ABS ausgerüstet ist und eine Leermasse des Zugfahrzeuges mindestens 2500 kg beträgt darf gemäß.3.Änd.Vo.z.9.Ausn.VO.StVO. die Höchstgeschwindigkeit 100 kmh betragen.

Gilt nur bei ungebremsten Anhänger.

Übergabe bei Sawiko sowie die Einweisung wie immer vorbildlich und ohne Probleme.

Werden demnächst dort auch Tagfahrlicht und eine Alarmanlage nachrüsten lassen.
Die Werkstatt dort kann man unbedenklich empfehlen.

tgessner am 21 Aug 2010 15:46:17

Hallo zusammen,

Bei einer kleinen und leichten Maschine reicht vielleicht ein ungebremster Anhänger - und wie Ulli schreibt, kann man unter gewissen Voraussetzungen auch für ungebremste Anhänger eine 100 km/h Zulassung bekommen.

Sicherer und besser geht es jedoch mit einem gebremsten Hänger, da hier nicht das Zugfahrzeug die gesamte Bremsleistung aufbringen muss. Und eine 100 km/h Zulassung ist fast immer möglich.

Ich transportiere meine Maschine - und oft auch noch die meines Bruders - auf einem gebremsten Stema-Motorradanhänger. Wenn zwei Maschinen auf die Reise mitgehen, kommen da schon einmal gut 750kg Gesamtmasse mit Hänger zusammen. Soviel Gewicht ungebremst zu transportieren ist bei einem sowieso immer an der Gewichtsgrenze operierenden WoMo m.E. ziemlich grenzwertig.

,

Thomas

migula am 21 Aug 2010 16:14:35

Damit das Gewicht nicht "grenzwertig" ist wird ja der Anhänger genutzt. Wenn es mit den Bremsen Probleme geben könnte, wird die Anhängelast vom Hersteller entsprechend festgesetzt. Z.B. bei ungebremsten Hängern auf 550 kg. D.h. erst in den Kfz.-Schein schauen was unbegrenzt möglich ist. Führerscheininhaber der Klasse B dürfen immer ungebremste Anhänger mitführen, auch wenn durch den Hänger die 3,5 t überschritten werden.

hoelle1 am 22 Aug 2010 10:34:10

Hallo zusammen,
Bitte lest die Ausnahmereglung für den Betrieb mit Anhänger und der 100er Regelung richtig.
"Personenkraftwagen mit Anhänger (Kombination) und für sonstige mehrspurige Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse bis zu 3,5 t mit Anhänger (Kombination)......"

Welches Womo schaft es mit Anhänger unter 3,5to zu bleiben?

Also vergesst es mit 100 für Womo mit Anhänger.


Wolfgang

gary32 am 22 Aug 2010 17:16:21

Hallo,

hier eine interessante Lösung aus England:

--> Link

,

gary32

pilote600 am 22 Aug 2010 17:52:33

Eine AHK wiegt ca 30-50kg, ausser einem Mofa wird es wohl kaum so leichte Krafträder geben.
Zum Tempo 100, war Anfang des Jahres hier Thema, und nach zich Seiten und guten Quellen war man sich zum Ende einig dass es eben mit einem Womo dass an der 3,5t Grenze kratzt nicht mit Tempo 100 durch die Lande schaukeln darf, aber mit LKW hat das noch nichts zu tun.

Gast am 22 Aug 2010 17:55:16

gary32 hat geschrieben:Hallo,

hier eine interessante Lösung aus England:

--> Link

,

gary32


Ich bezweifle so rein aus dem Bauch heraus, dass es in Deutschland dafür eine ABE gibt.

Longo

pilote600 am 22 Aug 2010 18:04:29

longo hat geschrieben:
gary32 hat geschrieben:Hallo,

hier eine interessante Lösung aus England:

--> Link

,

gary32


Ich bezweifle so rein aus dem Bauch heraus, dass es in Deutschland dafür eine ABE gibt.

Longo



das hoffe ich doch sogar sehr

bertel am 22 Aug 2010 18:24:38

das habe ich dazu im net gefunden:
--> Link

gruß
bertel

ulli572001 am 26 Aug 2010 16:47:05

Gestern beim TÜV gewesen!

Aussage dort mit Wohnmobil und Anhänger der eine 100er Zulassung hat darf ich auch 100 fahren wenn das Zugfahrzeug die Voraussetzung erfüllt.

--> Link

brainless am 27 Aug 2010 20:56:41

Letztes Wochenende habe ich mir bei einem Bekannten den "Wheely" angesehen, nachdem ich vor vierzehn Tagen schon das zweifelhafte Vergnügen hatte, den Rolly begutachten zu dürfen.
Kurz und knapp meine Meinung:
Beide, so genannte, "Anhänger" vereinen in unnachahmlicher Weise die Nachteile der Trägerbühne (zu klein und zu hoch, wenig flexibel) mit den Nachteilen eines Anhängers ( verkehrsrechtliche Beschränkungen, Zuglänge und schlechte Rangierbarkeit) !

...und beide tun das auch noch zu horrenden Preisen.

Welche, akzeptablen, Motive mag ein Käufer dieser "Dinger" haben?

Für den gleichen Preis gibt es
- eine Anhängerkupplung, plus
- eine Trägerbühne bis 125 kg Tragkraft, plus
- einen gebremsten Anhänger ( mit 1.000 kg zGG.langer Deichsel)

Damit ich absolut flexibel und kann mir situativ aussuchen, was ich brauche,


brainless :wink:

8redsuzi1 am 27 Aug 2010 22:03:26

Hallo ich habe einen Humbauer 750kg Aluanhänger mit zwei zu öffnenden Schlägen. Motorradschiene (49Euro) drauf und fertig. Auf dem Hänger transportiere ich eine Suzuki Intruder 800, alles kein Problem. Außerdem kann ich den Hänger auch außerhalb der Urlaubs-Motorrad-Transportsaison nutzen. Hinter meinem Detelffs Globetrotter 2,5 TD (95 Ps) merke ich den Anhänger auch den Gotthard hoch gar nicht. Außerdem ist auf dem Hänger noch problemlos ein Boot oder auf der Rückreise eine Palme zu transportieren. 8redsuzi1
PS: Kosten Hänger 660 Euro, Schiene 49 Euro, Seilwinde/Selbstbau 20 Euro, Auffahrrampe Brett/Diele 2m lang ca. 5 euro

Gast am 28 Aug 2010 00:58:16

Kann mich Nredsuzil nujr anschließen. Habe meinen Hänger allerdings
mit Hochplane und Spriegel ausgerüstet,fahre darauf einen Roller,
Campingmöbel,Angelzeug und vorne auf der Deichsel noch eine
Alukiste mit Kleinkram,100er Zulassung, optimal.

Arno

KONNI am 28 Aug 2010 13:00:13

Hallo, wir haben bis vor kurzem auch eine Motorradhalterung an unserem Womo gehabt, aber durch die langen Schürzen oder wie das heisst hinten am Concorde haben wir Löcher dafür reinsägen müssen und das war nicht optimal, die Halterung hat immer dagegen geschlagen, nun haben wir die Löcher über die ganze Länge mit einem Metallblech zugemacht und haben uns einen Hänger gekauft, wo wir auch noch unsere 2 Elektrobikes mitnehmen können, die sondt in der Garage waren. Der hat 599.-€ komplett gekostet. Die Anhängerkupplung war schon dran.
Einen Nachteil hat das ganze, da wir grundsätzlich keine Autobahn fahren, der Brennerpass ist nun für uns tabu. Geschwindigkeit ist nicht so schlimm, wir rasen eh nicht, 90 war der Durchschnitt bisher auch nur.

MobilIveco am 28 Aug 2010 15:09:54

Hallo Wolfgang

(Ablaßhahn gefunden?) Ich würde mich auch hoelle1, brainless und 8redsuzi1 anschließen.

Wenn der Hänger schon unbedingt sein muss, dann kommt es doch auf den 1m mehr oder weniger auch nicht mehr an. Außerdem wirklich universell nutzbar und weitaus preiswerter!
Wir haben den Roller (Peugeot Ludix 50ccm) in der Garage. Aber so eine 125'er hat natürlich auch ihren Reiz. Hast du eigentlich3,5 oder 4 to?

Gast am 29 Aug 2010 22:40:49

pilote600 hat geschrieben:Eine AHK wiegt ca 30-50kg, ausser einem Mofa wird es wohl kaum so leichte Krafträder geben.
Zum Tempo 100, war Anfang des Jahres hier Thema, und nach zich Seiten und guten Quellen war man sich zum Ende einig dass es eben mit einem Womo dass an der 3,5t Grenze kratzt nicht mit Tempo 100 durch die Lande schaukeln darf, aber mit LKW hat das noch nichts zu tun.


Hey Ralph
Deine Rechnung geht aber so nicht auf, denn Du hast die Deichsellast vergessen, also minmum 80 - 130 Kg musst du rechnen, AHK 30-50 und Deichsellast 50-80 Kg. Dafür transportierst du bestimmt schon einen Roller.

pilote600 am 30 Aug 2010 08:51:36

Ernesto hat geschrieben:
pilote600 hat geschrieben:Eine AHK wiegt ca 30-50kg, ausser einem Mofa wird es wohl kaum so leichte Krafträder geben.
Zum Tempo 100, war Anfang des Jahres hier Thema, und nach zich Seiten und guten Quellen war man sich zum Ende einig dass es eben mit einem Womo dass an der 3,5t Grenze kratzt nicht mit Tempo 100 durch die Lande schaukeln darf, aber mit LKW hat das noch nichts zu tun.


Hey Ralph
Deine Rechnung geht aber so nicht auf, denn Du hast die Deichsellast vergessen, also minmum 80 - 130 Kg musst du rechnen, AHK 30-50 und Deichsellast 50-80 Kg. Dafür transportierst du bestimmt schon einen Roller.



Ein Rollerträger wiegt nix????

Ich denke doch, ungefähr auch so viel wie eine AHK, oder?

Denke Rechnung geht (zu ende gedacht) schon auf

wernair am 30 Aug 2010 17:40:32

@ Konni

sehe ich da einen Burgmann Roller? 400er oder 650er ?
Habs gerade gesehen, Silver Wing, auch klasse :D
Hatten selber einen 650 Burgmann, mit CD-Player, Griff- u. Sitzheizung, Koffer u. mehr. Leider haben wir uns davon trennen müssen.

manni63 am 30 Aug 2010 17:47:37

Hey

Ich fahre so meine BMW "spazieren" :D

[albumimg]4209[/albumimg]

Habe ne 100`er Zulassung. Wenn ich den Hänger nicht brauche, kann ich ihr hochkannt an die Wand stellen :wink:

Plaggehu am 30 Aug 2010 18:47:44

manni63 hat geschrieben:Hey

Ich fahre so meine BMW "spazieren" :D

[albumimg]4209[/albumimg]

Habe ne 100`er Zulassung. Wenn ich den Hänger nicht brauche, kann ich ihr hochkannt an die Wand stellen :wink:


Dein Hänger würde mich interessieren.
Fabrikat? Preis? Ist die Spur breit genug, dass er bei größeren Schlaglöchern nicht gleich ins Kippeln kommt ? Und gibt es den auch mit frestem Dach oder stabiler Plane?

Sorry für die vielen Fragen. :roll:
Danke für deine Antworten im Voraus!

manni63 am 31 Aug 2010 08:41:32

Hey

Der Anhänger ist von der Fa. Stema, Typ MT 500

Hier nähere Infos: --> Link

Festes Dach gibt es nicht. Habe ihn gebraucht für 380,-€ gebraucht.
100er Zulassung ist kein Problem :)

Habe ihn schon 3 Jahre und bin sehr zufrieden. Waren gerade damit am Waginger See.... ohne Probleme (auch bei meiner Reisegeschwindigkeit von 110km/h) :wink:
Mann merkt ihn überhaupt nicht und du kannst ihn "hochkannt an die Wand stellen, wenn du ihn nicht brauchst :razz:

Gast am 31 Aug 2010 09:06:19

Hallo,

und so fährt meine BMW mit.

Ist ein Baumarktanhänger neu für 370 € mit 100 KM Zulassung.

Benutzte den Anhänger auch für rund ums Haus.

Habe eine Motorradschiene draufgeschraubt und Halteösen montiert.

Ist zwar ein wenig kurz für die Dicke, macht aber dem Nutzen keinen Abbruch.

Plaggehu am 31 Aug 2010 09:16:41

@ Manni und Paulus

Vielen Dank für Eure Infos! Beides klingt wirklich sehr interessant. Ich persönlich würde allerdings nicht ohne Plane oder Abdeckung losfahren, weil du sonst vermutlich nach jeder längeren Fahrt zunächst den Dieselstaub und sonstigen Dreck vom Motorrad/Roller abwaschen darfst, bevor du ihn benutzen kannst.

Oder sehe ich das übertrieben?

pilote600 am 31 Aug 2010 10:48:03

Plaggehu hat geschrieben:@ Manni und Paulus

Vielen Dank für Eure Infos! Beides klingt wirklich sehr interessant. Ich persönlich würde allerdings nicht ohne Plane oder Abdeckung losfahren, weil du sonst vermutlich nach jeder längeren Fahrt zunächst den Dieselstaub und sonstigen Dreck vom Motorrad/Roller abwaschen darfst, bevor du ihn benutzen kannst.

Oder sehe ich das übertrieben?


ist doch kein Problem, bei den BM Anhängern gibt es Plane/Spriegel für wenig Geld als extra

Plaggehu am 31 Aug 2010 10:52:51

pilote600 hat geschrieben:
Plaggehu hat geschrieben:@ Manni und Paulus

Vielen Dank für Eure Infos! Beides klingt wirklich sehr interessant. Ich persönlich würde allerdings nicht ohne Plane oder Abdeckung losfahren, weil du sonst vermutlich nach jeder längeren Fahrt zunächst den Dieselstaub und sonstigen Dreck vom Motorrad/Roller abwaschen darfst, bevor du ihn benutzen kannst.

Oder sehe ich das übertrieben?


ist doch kein Problem, bei den BM Anhängern gibt es Plane/Spriegel für wenig Geld als extra


Sorry, was sind "BM-Anhänger" :oops:

tgessner am 31 Aug 2010 13:21:01

Plaggehu hat geschrieben:@ Manni und Paulus

Vielen Dank für Eure Infos! Beides klingt wirklich sehr interessant. Ich persönlich würde allerdings nicht ohne Plane oder Abdeckung losfahren, weil du sonst vermutlich nach jeder längeren Fahrt zunächst den Dieselstaub und sonstigen Dreck vom Motorrad/Roller abwaschen darfst, bevor du ihn benutzen kannst.

Oder sehe ich das übertrieben?


Selbst auf einem offenen Anhänger sind die Maschinen hinter dem Womo einigermassen vor Dreck geschützt. Die einzige Ausnahme ist Salzstaub, wie ich in diesem Jahr erleben durfte: Auf dem Rückweg über den Brenner hat es mir die Maschine komplett mit der weissen Pampe zugesaut. Da hätte ich viel für einen geschlossenen Anhänger gegeben. Ansonsten ist selbst für mich als "Putzfetischist" der offene Hänger ausreichend.

, Thomas

Plaggehu am 31 Aug 2010 13:34:18

tgessner hat geschrieben:
Plaggehu hat geschrieben:@ Manni und Paulus

Vielen Dank für Eure Infos! Beides klingt wirklich sehr interessant. Ich persönlich würde allerdings nicht ohne Plane oder Abdeckung losfahren, weil du sonst vermutlich nach jeder längeren Fahrt zunächst den Dieselstaub und sonstigen Dreck vom Motorrad/Roller abwaschen darfst, bevor du ihn benutzen kannst.

Oder sehe ich das übertrieben?


Selbst auf einem offenen Anhänger sind die Maschinen hinter dem Womo einigermassen vor Dreck geschützt. Die einzige Ausnahme ist Salzstaub, wie ich in diesem Jahr erleben durfte: Auf dem Rückweg über den Brenner hat es mir die Maschine komplett mit der weissen Pampe zugesaut. Da hätte ich viel für einen geschlossenen Anhänger gegeben. Ansonsten ist selbst für mich als "Putzfetischist" der offene Hänger ausreichend.

, Thomas


Danke für die Info! Werde dann mal vermutlich zunächst einen normalen Anhänger kaufen mit der Option, eine Plane nachzukaufen.

Lancelot am 31 Aug 2010 14:12:47

Plaggehu hat geschrieben:Sorry, was sind "BM-Anhänger" :oops:


Bau - Markt Anhänger :wink:

Lancelot am 31 Aug 2010 14:14:36

Plaggehu hat geschrieben:Werde dann mal vermutlich zunächst einen normalen Anhänger kaufen mit der Option, eine Plane nachzukaufen.


Paß aber auf, daß der für die Aufnahme von Spriegeln (die Holme, die die Plane halten/tragen) vorgerüstet ist.

Plaggehu am 31 Aug 2010 14:23:54

@ Lancelot

Danke für die Hilfe!

pilote600 am 01 Sep 2010 06:49:32

Hinterm Womo haben die kleinen Planenanhänger (oder auch Koffer) NUR VORTEILE!

1. Der Inhalt ist geschützt vor: Regen, Schmutz, Nässe, Blicken und damit in gewisser weise auch vor übermütigen die gerne sabotieren

alzu am 01 Sep 2010 07:00:55

Hallo,
habe kürzlich ein Zwischending von Bühne und Anhänger gesehen. Ist über 2 Kupplungen mit dem Womo verbunden und steht auf 2 dreh(lenk)baren Rädern. Somit gibt es auch keine Rangierprobleme. Ob das Ding auch eine Zulassung kriegt??????
aus Oberösterreich
Alfred

tgessner am 01 Sep 2010 12:12:04

pilote600 hat geschrieben:Hinterm Womo haben die kleinen Planenanhänger (oder auch Koffer) NUR VORTEILE!

1. Der Inhalt ist geschützt vor: Regen, Schmutz, Nässe, Blicken und damit in gewisser weise auch vor übermütigen die gerne sabotieren


Absolut richtig. Wenn ich nur eine Maschine transportieren würde, dann wäre meine Wahl wohl ein Agados-Koffer mit Klappdeckel. Für zwei Maschinen wird es dann etwas schwieriger (read: teurer). Die entsprechenden Koffer liegen dann beim NP meist jenseits von 4k €. Aber das war ja auch gar nicht die ursprüngliche Frage....

Der Planenanhänger ist ein guter Kompromiss, da man etwas Schutz hat und gleichzeitig die beengten Platzverhältnisse des Koffers beim Beladen durch Abplanen umgehen kann.

,

Thomas

chrisk am 01 Sep 2010 13:42:14

tgessner hat geschrieben:Wenn ich nur eine Maschine transportieren würde, dann wäre meine Wahl wohl ein Agados-Koffer mit Klappdeckel.


So einen Agados hatte ich mal für knapp 2 Jahre. Wieso so kurz ? Schlecht, schlechter, Agados.
Ich habe den durch einen Humbaur Koffer ersetzt.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Kindersitz Babyschale im Wohnmobil
Erfahrung mit Ankaufportalen für WoMo
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt