aqua
luftfederung

Beleuchtung Sawikoträger


apnl am 02 Sep 2010 21:53:51

Für Fahrräder oder Moped haben wir uns einen Sawiko Träger gekauft. Die 4 Jahre, seit wir diesen besitzen sind auch nicht spurlos an ihm vorübergegangen. Die Rückleuchten mussten bereits mehrfach geklebt werden, nun war es soweit, dass wir zumindest eine Glasabdeckung erneuern wollten. Also Glas demontiert und nach Hersteller und Art.-Nr. im Internet gesucht. Gefunden hatte ich lediglich den türk. Hersteller "Farplas" aber das Glas war im Internet nur bei der Fa. Sawiko zu finden. Als ich den Preis sah musste ich mich erst einmal setzen. 45,-- € für das bisschen Plastik?

Auch im Zubehörhandel, Fehlanzeige.

Ich habe ich mich dann zum Totaltausch der Rückleuchten entschieden:

Kosten:
2 x neue Hella Leuchten 80,-- € (je 40,-- €)
Optional: Ersatzglas für die Hella 17,-- €

Also wenn jemand das gleiche Problem hat mal darüber nachdenken, ob der Totaltausch auf Dauer nicht günstiger kommt


Armin

Anzeige vom Forum


rieckmann am 02 Sep 2010 22:02:01

Hallo Armin,
danke für den Tipp.

Mustest du dafür neue Löcher bohren oder passten die Leuchten auf anhieb ?

Kannst du auch noch mal die Hella Artikel-Nr. nennen ?


Fred 8)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

apnl am 02 Sep 2010 22:08:16

rieckmann hat geschrieben:Hallo Armin,
danke für den Tipp.

Mustest du dafür neue Löcher bohren oder passten die Leuchten auf anhieb ?


Fred 8)


Die Löcher für die Befestigung passten. Ich musste lediglich eine Unterlegscheibe darunter legen, da die Leuchten wegen einer Niete nicht plan anlagen.
Lediglich die Kabelzuführung passte nicht. Bei den vorhandenen Leuchten wurden die Kabel rückseitig Mitte untere Hälfte, bei den Neuen ober Hälfte eingeführt. War aber kein Problem


Armin

Anzeige vom Forum


apnl am 02 Sep 2010 22:25:39

rieckmann hat geschrieben:
Kannst du auch noch mal die Hella Artikel-Nr. nennen ?


Fred 8)


Sorry hab ich übersehen

links 2SK 003 567-331
rechts: 2SK 003 567-321


Armin

oldi am 02 Sep 2010 23:30:00

da kann man sich hier für den preis --> Link gleich 5 paar kaufen, das reicht dann für die nächsten 20 jahre,

gruß peter

apnl am 02 Sep 2010 23:38:14

Hi Peter

richtig, nur passen die nicht weil nicht breit und hoch genug. Wem das nichts ausmacht sicherlich eine Alternative. Für mein Auge wäre das nichts.


Armin

oldi am 02 Sep 2010 23:44:53

hallo armin

die gibt es auch in anderen größen für 19 euro.

--> Link


hab gerade mal geschaut was die hella im ek kosten...stück 20,71 euro, das sind 100 prozent aufschlag.

das ist schon ein hammer.

gruß peter

apnl am 02 Sep 2010 23:53:52

Hi Peter,

klar die Hella hab ich im Netz ohne intensives suchen bereits für ~ 32 € gesehen. Hätte also sparen können. Da sind dann aber die Versandkosten nicht dabei. Mein Händler ist mir in vielen Bereichen schon sehr entgegen gekommen, dann sollte man nicht auf den letzten Euro schauen.

Bei dem Noname-Produkt hab ich immer so ein wenig meine Bedenken, weil zu billig (vielleicht unbegründet). Alleine die Überlegung, dass ich zwei Leuchten für 15 € also eine für 7,5 € erhalte, irgendwo macht sich der Preis doch bemerkbar. Da kostet ja ne Fahrradlampe mehr. Wer billig kauf, kauft oftmals zweimal.

Jetzt hab ich mit Hella wenigstens ein deutsches Produkt und Arbeitsplätze in Finnland gesichert, da Made in Finland :)


Armin

oldi am 03 Sep 2010 00:03:47

hallo armin

da hast du vollkommen recht was deinen händler betrifft.

nur manche artikel kommen vom selben hersteller mit unterschiedlichen namen und der preisunterschied besteht nur darin wieviel leute mitverdienen wollen.

gruß peter

rieckmann am 03 Sep 2010 09:30:00

Hallo und danke für die Info !


Fred 8)

chrisk am 03 Sep 2010 09:37:14

Ich suche noch immer nach dem tieferen Sinn der Umbauaktion.
Jetzt musst Du 2x die neuen, jetzt hässlicheren Rückleuchten schrotten, damit der Umbau kostenneutral wird.

Wie oft fährt man eigentlich seine Rückleuchten kaputt ?
Das habe ich die letzten 25 Jahre noch nicht einmal fertig gebracht und war dabei wirklich sehr oft mit Anhänger unterwegs.

Anzeige vom Forum


ferienfahrer am 03 Sep 2010 11:05:31

chrisk hat geschrieben:Wie oft fährt man eigentlich seine Rückleuchten kaputt ?


Naja, manche brauchen halt länger bis sie's gelernt haben. Aber keine Sorge, immer weiter üben und irgendwann klappt es dann mal.

Zur Not mal mit Tempo 50 rückwärts gegen die Wand fahren.

dieter2 am 03 Sep 2010 11:10:31

chrisk hat geschrieben:Ich suche noch immer nach dem tieferen Sinn der Umbauaktion.


Allein das die für diese eine Plastikkappe mehr haben wollen wie 2 komplette Rückleuchten kosten
währe für mich Grund genug :roll:

Diese Stunde umbau kostet einen ja nichts.

Und ob die häßlich sind ist doch wurscht,die sollen am Träger nur leuchten,mehr nicht :wink:

Dieter

apnl am 03 Sep 2010 11:29:54

chrisk hat geschrieben:Ich suche noch immer nach dem tieferen Sinn der Umbauaktion.
Jetzt musst Du 2x die neuen, jetzt hässlicheren Rückleuchten schrotten, damit der Umbau kostenneutral wird.


Bei mir waren beide Lampengläser vorbelastet. Eines musste ich in jedem Fall wechseln, das andere war bereits geklebt.
Bei einem der Gläser (das Geklebte) muss mal jemand hängen geblieben sein, da mir absolut unbekannt ist, wie dies beschädigt wurde. Das andere hat beim diesjährigen Urlaub in einer Hecke gelitten. Aufgrund der Fahrzeuglänge musste ich mit dem Träger etwas in die Hecke rein fahren. Offensichtlich war da ein etwas stärkerer Ast, der das Glas beschädigt hat. Und dies ist eine Situation, die jederzeit wieder vorkommen kann.

Da davon auszugehen war, dass die zweite Leuchte früher oder später auch noch ersetzt werden muss hat sich die Beschaffung bei mir bereits amortisiert.

Über hübsch und hässlich lässt sich vortrefflich streiten, sicherlich hatten die seitherigen etwas eleganteres.

Was mich jedoch maßlos geärgert hatte, war die Tatsache, dass ich trotz intensiver Suche nach dem Glas nur die Fa. Sawiko für eine Ersatzlieferung ausfindig machen konnte . Über die HP des Herstellers war nichts vernünftiges zu finden. NAch langem suchen hatte ich zwar die Bestellnummer und auch das Glas gefunden, eine Suche im Internet über diese Art.-Nr. war jedoch ergebnislos. Bei dem Sawikoangebot hatte ich den Eindruck, dass mit 45,-- € eine Monopolstellung ausgenutzt wird.
Dann wäre da auch noch die Frage:
Was passiert, wenn bspw. Sawiko künftig andere Leuchten verbaut? Ist dann die Ersatzteilversorgung nach wie vor gewährleistet?
Und gerade die letzte Frage stelle ich mir bei Hella nicht so problematisch vor.

Aber letztendlich muss jeder für sich selbst entscheiden, ob sich so etwas für ihn lohnt oder nicht.
Mit meinem Posting wollte ich lediglich eine alternative Lösung aufzeigen.


Armin

apnl am 03 Sep 2010 11:32:52

ferienfahrer hat geschrieben:
chrisk hat geschrieben:Wie oft fährt man eigentlich seine Rückleuchten kaputt ?


Naja, manche brauchen halt länger bis sie's gelernt haben. Aber keine Sorge, immer weiter üben und irgendwann klappt es dann mal.

Zur Not mal mit Tempo 50 rückwärts gegen die Wand fahren.


Du scheinst ja ein ganz schlauer zu sein. Denk auch mal dran, dass es Leute gibt, die an Deiner Kiste hängen bleiben und sich nicht darum kümmern.


Armin

chrisk am 03 Sep 2010 11:52:51

apnl hat geschrieben:Bei mir waren beide Lampengläser vorbelastet. Eines musste ich in jedem Fall wechseln, das andere war bereits geklebt.


Das rückt die Sache natürlich in ein ganz anderes Licht :wink:
Farplasgläser kann normal jeder Autoteilehändler und auch Anhängerhändler beziehen.
Und 45 € kosten die aus Erfahrung auch nicht wirklich.

apnl am 03 Sep 2010 12:06:17

chrisk hat geschrieben:Farplasgläser kann normal jeder Autoteilehändler und auch Anhängerhändler beziehen.


Gut, das kann natürlich sein. Ich habe bei meinem Händler gefragt und der kannte farplas noch nicht einmal.


Armin

womo351 am 25 Okt 2015 13:45:18

Hallo Armin,
habe dein tipp übernommen, habe das Problem jetzt das die Lampen nicht mehr funktionieren, hast du ein Anschlußplan der Hella Heckleuten? viele Dank schon mal im voraus.

womo351

kawaudi am 25 Okt 2015 14:45:42

Hallo Armin, ich kämpfe mit dem ähnlichen Problem. Ich bin beim Rückwärtsfahren an einer Hecke hängengeblieben und habe dabei die gesamte Listleiste, nebst Beleuchtung geschrottet.
Zum Glück habe ich noch ein gebogenes Profil, pulverbeschichtet und mit ausgestanzten Löchern liegen und habe mich für eine Komplettlösung entschieden.
Anfänglich dachte ich an eine LED-Lösung, habe dies aber wegen der benötigten Lastwiderstände verworfen. Macht ja wirklich keinen Sinn LED-Technik wegen niedrigerem Energiebedarf einzubauen und diese dann mit einem Lastwiderstand zum Funktionieren zu bringen...
Bei mir kommt jetzt dies hier zum Einsatz:
--> Link

volki am 25 Okt 2015 16:13:09

Na , ihr "Geiz ist Geil"-Schreiber :cry:
habt ihr eigentlich auch bedacht, dass der Heckträger "zugelassen" sein muss, oder wie immer das in der EU heisst.
Wenn der Träger, von Sawiko in der Türkei bestellten, aber wahrscheinlich einem Hella-Modell nach gebauter Leuchte ausgerüstet ist, und der Träger so "zugelassen" ist, könnt ihr nicht irgendwelche x-beliebigen Leuchten, nur weil die billiger sind, anbringen. Denn dann entspricht der Träger nicht mehr der "Zulassung".

Ich habe auch einen Heckträger, aber für eine Vespa, von SMV. Mit EU-Zulassung
Der hat Hella-Lampen. Auf den Glas steht eine Nummer, nach diese kann man Ersatz bestellen, aber eben nicht für "5 Euro". Musste aber nicht bei SMV bestellt werden, da das "Hella-Glas" überall erhältlich ist
So wird es wohl auch beim Sawiko-Träger sein, denn die Nummer auf dem Glas war nicht eine Ersatzteil-Nummer :!: , sondern eine Bauart-Nummer, zu der das Glas allein, dann eine Ersatzteil-Nummer bekam.

dieter2 am 25 Okt 2015 16:31:20

Die Aspöck Leuchten haben eine E Nummer, kann man problemlos montieren.

Die sind super, haben eine Steckverbindung zum Kabel.

Dieter


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Ich bekannte mich zum Kastenwagen..aber der KW nicht zu mir
Frage an die routinierten Winterfahrer hier:
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt