aqua
anhaengerkupplung

Mit dem Wohnmobil zum Oktoberfest nach München 1, 2, 3


Gast am 16 Sep 2010 11:37:25

Hallo zusammen,

hier ein Info vom ADAC:

--> Link

BOWO am 16 Sep 2010 16:07:04

Zum Oktoberfest einen Stellplatz in München zu finden ist faktisch unmöglich.
Nicht umsonst sprechen deie Münchener immer vom Italiener WOMO-Stau am 2. Wochenende der Wiesn. Die Iatliener glauben jedes Jahr aufs neue mit dem WOMO dort einfach hinfahren zu können - und verstopfen jedes Jahr die Stadt da sie keine Abstellplätze finden. :cry:

Lancelot am 16 Sep 2010 16:44:26

BOWO hat geschrieben:Zum Oktoberfest einen Stellplatz in München zu finden ist faktisch unmöglich.


Nur wenn ca. 1.250 Sonder-SP nicht reichen ...

1. Sonderstellplatz München-Riem, De-Gasperi-Bogen
Zur Oktoberfestzeit werden ca. 1000 Stellplätze für Wohnmobile mit sanitären Einrichtungen an der Messe Riem bereitgestellt. Das Festgelände ist von dort aus mit der U-Bahn (10-Minuten-Takt) in ca. 20 Minuten erreichbar. Am Parkplatz Siegenburgerstraße wird ein Faltblatt des Kreisverwaltungsreferats verteilt, das über den Wohnmobilstandplatz München-Riem informiert.

2. Sonderstellplatz Siegenburger Straße
Ebenfalls nur zur Oktoberfestzeit wird der Parkplatz an der Siegenburger-/Garmischer Straße für Campingfahrzeuge freigegeben (ca. 250 Stellplätze). Die Theresienwiese ist von hier aus zu Fuß in 30 Minuten erreichbar. Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Wiesn von hier aus folgendermaßen erreichbar: Mit der StadtBus-Linie 133 bis Heimeranplatz und dort umsteigen in U4/U5 Richtung Theresienwiese. oder mit der Straßenbahnlinie 18 ab Fachnerstraße bis Holzapfelstraße.
Zur elektronischen Fahrplanauskunft (EFA)


Quelle : --> Link

In der Innenstadt allerdings ... :(

brawo1 am 16 Sep 2010 16:50:37

Habe mir gerade die ADAC-Seite durchgelesen und bin gewaltig am staunen. Das sind ja Preise, die ich in dieser Höhe noch nirgends gehört habe.

35,00 und 24,00 € für 2 Personen je Übernachtung auf einem Parkplatz. Ich würde solche Preise nie akzeptieren.

Lancelot am 16 Sep 2010 16:55:32

brawo1 hat geschrieben:35,00 und 24,00 € für 2 Personen je Übernachtung auf einem Parkplatz. Ich würde solche Preise nie akzeptieren.


Glaub´s mir ... DAS ist der preiswerteste Posten im Oktoberfest :D

hast29 am 16 Sep 2010 17:12:58

Mit der Firma, für die wir arbeiten, war ich im vergangenen Jahr auf der Wiesn.
Es war unter der Woche und die Womos haben in den Seitenstraßen geparkt.
Sicherlich nicht einfach, aber eine Möglichkeit.

Zur Wiesn selber:
Ich hatte ja alles umsonst, über Bahnfahrt, Hotel und essen.
Aber dieses Jahr habe ich abgelehnt...ist irgendwie nicht mein Ding....

Acki am 16 Sep 2010 17:17:52

brawo1 hat geschrieben:Habe mir gerade die ADAC-Seite durchgelesen und bin gewaltig am staunen. Das sind ja Preise, die ich in dieser Höhe noch nirgends gehört habe.

35,00 und 24,00 € für 2 Personen je Übernachtung auf einem Parkplatz. Ich würde solche Preise nie akzeptieren.

Angebot und Nachfrage, so geht es!
Und: "In der Not frisst der Teufel Fliegen"

Gast am 16 Sep 2010 17:23:15

brawo1 hat geschrieben:Habe mir gerade die ADAC-Seite durchgelesen und bin gewaltig am staunen. Das sind ja Preise, die ich in dieser Höhe noch nirgends gehört habe.

35,00 und 24,00 € für 2 Personen je Übernachtung auf einem Parkplatz. Ich würde solche Preise nie akzeptieren.


:bindafür: Bin absolut Deiner Meinung.
Allerdings - wie Lancelot weiter unten schon andeutet: Anteilig runter gerechnet, ist das noch günstige, wenn man die Preise für Bier und Grillhendl veranschlagt - Fahrgeschäfte ohnehin mal vernachlässigt.

Lancelot am 16 Sep 2010 17:24:53

hast29 hat geschrieben:Es war unter der Woche und die Womos haben in den Seitenstraßen geparkt.
Sicherlich nicht einfach, aber eine Möglichkeit.


Nein Sabine, KEINE (legale) Möglichkeit, weil

a. ausdrücklich verboten
b. stark kontrolliert (speziell zur Wiesn-Zeit)

Klar gibt´s immer welche, die es einfach drauf ankommen lassen, aber gerade zu der Zeit würde ich abraten ... zu "anderen Zeiten" kann man sich immer irgendwo "verkrümeln", aber da ... :nein:

hymervollhund am 17 Sep 2010 10:05:54

Hätte auch gerne das Oktoberfest besucht, aber leider haben wir in dieser Zeit andere Termine :(

Habe mir aber schon überlegt doch einfach ein gutes Stück außerhalb auf dem Land zu stehen und dann die Straßenbahn zu benutzen. Ist doch in München kein Problem!

LG
Chris

uschi-s am 17 Sep 2010 10:27:20

Ja Chris, ich möchte auch so gerne, vor allem würde ich mir gerne den Umzug mal ansehen, nicht nur im Fernsehen. Aber jedes Jahr kommt etwas dazwischen, dieses Jahr ist es auch wieder eine große Veranstaltung, die es verhindert. Ich würde es aber auch so machen, parken evtl. in Wolfratshausen oder an einem der Bayerischen Seen, dann mit der S-Bahn oder der Bahn nach München reinfahren.

macherknox am 17 Sep 2010 11:14:16

Hallo allerseits,

wir haben letztes Jahr, wie eigentlich immer in München, direkt am Olympiastadion geparkt. Da ist genug Platz, kostet nich viel und die U-Bahn fährt auch.

Ich denke, das wird auch dieses Jahr gehen.

viele

pipo am 17 Sep 2010 11:19:13

Hier die offizielle Info der Stadt München:
--> Link

Gestern wurde schon fleißig aufgeräumt und die Abschleppdienste machen auch vor keinen 10 Tonner halt (Gestern mehrfach beaobachtet) :roll:

Scorpiostefan am 18 Sep 2010 23:45:32

hier der Link aus dem letzten Link:
--> Link
Was ist campieren?
Parkverbot für Wohnmobil wäre eine eindeutige Aussage. Campieren würde doch zumindest voraussetzen daßß jemand im Womo schläft.
Wenn niemand darin schläft besteht doch kein Unterschied zu einem parkenden PKW.
Warum muss man Anwohner vor Womos schützen? Wenn der Anwohner 17:00 vor seinem Haus keinem Parkplatz findet ist es doch egal ob ein PKW oder ein Womo an seinem Stammplatz steht. Ein Womo fällt natürlich mehr auf.
Oktoberfest steht im Moment nicht auf unserer "to do before die" -Liste,
aber in unserem alten ford Scorpio haben wir schon öfter eine einzelne Nacht verbracht - Rücksitze umgelegt ergibt 1,75m ausgestreckte Liegefläche und wir hätten die Münchner Gesetze eingehalten.
Vielleicht hätten wir zu Zeiten des Guidomobils eine Lobby gehabt....

meitemark am 19 Sep 2010 01:06:26

Hallo Scorpiostefan,
auch in München kannst Du mit dem WOMO übernachten, jedoch nicht in den
beiden roten Bereichen um das Oktoberfest und den Finanzämtern. Hier ist
eine Parkverbotszone für WOMO`s während der Wiesen eingerichtet und
diese wird auch überwacht, notfalls auch abgeschleppt. Vor einem oder zwei
parkenden WOMO`s in einer Strasse braucht kein Anwohner geschützt
werden und einen Stammplatz hat im Stadtbereich sowieso kein Auto. Wenn
jedoch wie vor der Einrichtung der Parkverbotszonen die Strassen in diesem
Bereich so mit Wohnmobilen vollgestellt waren, dass zwischen 10 WOMO`s
noch 2 PKW Platz hatten (mit allen Begleiterscheinungen), musste gegen
diese Auswüchse etwas unternommen werden. Der Tipp von macherknox
mit dem Parkplatz am Olympiastadion ist schon gut. Von hier geht die
U-Bahn ohne Umsteigen zur Wiesen.

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

WoMo-Tour an der Elbe zwischen Wörlitz und Bad Schandau
Hamburg Stellplatz Strand Pauli oder ?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt