Caravan
hubstuetzen

Rom als Ziel, wieviel schafft man noch?


moltis am 07 Dez 2010 07:48:43

Hallo zusammen,
wir als absolute Neulinge mit WM, wollen nächstes Jahr nach Rom.
Die Fahrt soll über Pisa gehen, kommen aus dem Raum Berlin.
Wieviel ist in 2 Wochen Urlaub an km überhaupt so möglich. Ohne Stess.
Wieviel fahrt ihr so und wieviele Tage sollten wir in Rom mit 2 Kindern einplanen. Muß man CP vorbuchen bei Rom, oder findet man immer was,
auch in den Ferien.
Vielen Dank schon mal

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

hoepe am 07 Dez 2010 07:56:05

Hallo,
das Streßempfinden ist natürlich immer sehr individuell. Wir haben in den letzten Jahren immer so um die 2000-2500km max. in 2 Wochen durchgezogen. Allerdings sind wir meistens nicht nur 1 Tag an einem Platz sondern bleiben dann schon ab und zu ein paar Tage (wie z.B. Rom waren wir dann 4 Tage)
Am Start plane ich immer eine erste große Etappe.
In Richtung Rom oder Süditalien z.B. ist die erste Etappe immer so um die 800km, nachts losfahren und dann am Vormittag ankommen. Dann bleibe ich dort erstmal 2-3 Tage um mich zu erholen und dann geht es in Etappen weiter.
Es gibt aber sicher Leute, die lieber jeden Tag woanders sind und dann jeden Tag fahren.

Bzgl. Rom:
ca. 150km vor Rom gibt es den Bolsenasee. Ist ein schöner See, ideal auch für einen Zwischenhalt. sehr sauber, es gibt eine schönene Stellplatz und auch nette Campingplätze.
In Rom waren wir bei Happy Camping. Reservierung hängt natürlich von der Jahreszeit ab. Mit Bustransfer zum Bahnhof, in 20min in der Innenstadt. An Ostern und im August habt ihr vermutlich gar keine Chance, in der Nebensaison sind wir bisher immer ohne Reservierung gut untergekommen. Und wir haben auch immer die ACSI-Karte dabei, gibt in der Nebensaison die Möglichkeit, Plätze für 15€/Nacht zu bekommen.
Peter

loewe am 07 Dez 2010 08:22:56

Hallo,
gar nicht so einfach, eine Antwort darauf zu finden.
wie alt sind denn die Kinder?

bernierapido am 07 Dez 2010 12:44:31

Wir sind in 14 Tagenb Herbstferien mit dem Wohnwagen in zwei Tagen nach Pisa gefahren, dort 2 Tage geblieben, dann weiter nach Rom,
Camping Tiber Village an der Via Tiberiana im Norden von Rom.
Im Shuttlebus oder 15 mion zu Fuß geht es zur Metro-Station "Prima Porta und von da aus zur Station Flaminio und über die Piazza del Populo ins Herz von Rom. Nach Süden über die Via del Corso gelangt man zu Fuß (viele tolle Geschäfte) oder mit Minibussen ins Antike Rom.
Rechts und links dieses Corso gibt es aber noch die Spanische Treppe dieser berühmte Brunnen, dessen Name mir jetzt nicht einfällt.

Oder man geht nach Westen raus und gelangt direkt zum Vatikan.
Oder nach Osten in den Park der Villa Borghese.
Wir sind 3 Tage dort geblieben, Meist früh morgens bis nachmittags dann zurück zum Camping, ausruhen und Frisch machen und abends noch wieder bis fast Mitternachts.

Dann sind wir zurück und haben auf dem Weg durch die Toskana in Sienna einen Tag, in einer dieser berühmten Toskanischen Städte auf einem super Stellplatz und dann noch 3 Tage in Florenz auf dem Caming Michelangelo (auch fußläufig zum Stadtzentrum) verbracht.
Auf dem Rückweg haben wir noch in Kärnten übernachtet und eine Bergwanderung gemacht um die Eindrücke aus Italien sacken zu lassen.

anna3b am 07 Dez 2010 17:31:54

Hi,
haben die Tour nach Rom schon zweimal gemacht. 14 Tage sind gut zu schaffen. Unsere Kiddis waren damals 10/13 Jahre alt. Die Herbstferien haben wir als absolut ideal empfunden - schön ruhig, wenig Touristen :D leere Stellplätze und entspannte Betreiber. Das Meer ist im Oktober noch wunderbar warm und man wird nicht bei 40 Grad langsam gar gekocht. Da unsere Kids eher Wasserfreunde als Antikensüchtige waren haben wir CPs am Mittelmeer ausgesucht. Ich kann den Platz in Lido die Ostia bei Rom nur empfehlen - in 5 Minuten zu Fuß am Wasser und mit der Metro in 40 Minuten an der Pyramide/Zentrum war echt gut zu bewältigen - unterwegs noch in Ostia die antike Stadt ansehen - kam echt gut. Die Plätze in Rom sind im Sommer proppenvoll und auch nicht wirklich preiswert :eek: . Wir sind auf der großen Tour sogar noch bis Neapel weitergefahren - Amalfiküste entlang geht aber nur im Herbst, da die Strecken im Sommer für WOMOS gesperrt sind. Eine nette Zwischenstation hatten wir auch in Civitaveccia ein Platz dirket am Meer mit direktem Strandzugang (C P Tuscia Tirrenica), nette kleine Altstadt - aber auch nur in´m Herbst genießbar und leider recht teuer.....
Pisa und/oder Florenz als Zwischenhalt sind auch für Kinder/Jugendliche toll einzuplanen. Wir haben einen enspannten Nachmittag im Botanischen Garten von Pisa mit Blick auf den Turm und Riesenbambuswald verbracht.
Im Sommer werdet ihr die Route halt genau planen und buchen müssen - auch die Italiener sind dann alle unterwegs :D :D - im Herbst mussten wir nirgendwo vorbuchen - war eher das Problem "e chiuso" geschlossen..... :?
Werde beim Schreiben schon wieder ganz kribbelig - Italien ruft schon wieder....
Anne

homa am 07 Dez 2010 17:41:44

moltis hat geschrieben:Hallo zusammen,
wir als absolute Neulinge mit WM, wollen nächstes Jahr nach Rom.
Die Fahrt soll über Pisa gehen, kommen aus dem Raum Berlin.
Wieviel ist in 2 Wochen Urlaub an km überhaupt so möglich. Ohne Stess.
Wieviel fahrt ihr so und wieviele Tage sollten wir in Rom mit 2 Kindern einplanen. Muß man CP vorbuchen bei Rom, oder findet man immer was,
auch in den Ferien.
Vielen Dank schon mal


Warum über Pisa? Der schiefe Turm ist relativ klein und ziemlich unspektakulär.
Florenz, Siena, Lucka und San Gimignano sind u.E. deutlich interessanter als Pisa.


Tipsel am 07 Dez 2010 17:47:41

Ich finde Pisa für die Kinder schon interessant, wenn man schon mal in der Gegend ist.

Wir waren auch nur wegen der Kids dort. Und sie waren sehr interessiert, weil sie sich den Turm noch schiefer vorgestellt hatten. Nun wissen sie, wie schief er wirklich ist.

Übrigens waren beide später alleine nochmal dort. Also hat der Turm einen bleibenden Eindruck hinterlassen.

bernierapido am 07 Dez 2010 19:16:25

Viele glauben, der "schiefe Turm von Pisa" sei die einzige Atraktion.
Drumherum ist auch nicht viel sehenswertes aber weiter im Süden, die Altstadt von Pisa ist wirklich schön.
San Giminiano, hatte den Namen vergessen, waren wir auch. auf einem Stellplatz mit Sanitäreinrichtung um einen Sportplatz herum.

anna3b am 07 Dez 2010 21:34:41

Ja, ja Lucca,Pisa, Florenz, San G. ...
die ganze Toskana ist sehenswert :)
Auch die vielen kleinen Dörfer und erst recht im Norden díe Cinque terre
Ist eben Italien.... vieel schönes zu sehen...
Was man allerdings davon in 14 Tagen schaffen kann, hängt definitiv von Jahreszeit und Alter der Kiddies ab :D
Im Sommer: viel heiß, viel Stau, viel Voll = leider nicht so viel in kurzer Zeit anzusehen und vorher genau zu planen und vorauszubuchen
Im Herbst oder Frühjahr: entspannte Besichtigungen, wenig Stau aber auch nicht alles geöffnet bzw. noch zu kalt zum Baden dafür keine Vorausbuchung nötig. Einfach auch mal einen Tag länger bleiben oder früher wieder abreisen - eben die Vorzüge des WOMOS genießen.
Italien mit Rom und Neapel war übrigens auch unsere erste WOMO tour - damals noch mit geliehenem Auto.
Also Molits
für detailliertere Empfehlungen mal genauere Zeit und Alter der Kids mitteilen.
Wir sind übrigens auch im Großraum Berlin anzutreffen - haben also die gleich lange Anfahrt bis zu den "sonnigen Gefilden" :D
Für Infos über Rom kann ich euch die "Roma antiqua" Seite empfehlen - googlet das mal.
Schöne Planung noch
Anne

Leser am 08 Dez 2010 02:52:25

moltis hat geschrieben:Hallo zusammen,
wir als absolute Neulinge mit WM, wollen nächstes Jahr nach Rom.
Die Fahrt soll über Pisa gehen, kommen aus dem Raum Berlin.
Wieviel ist in 2 Wochen Urlaub an km überhaupt so möglich. Ohne Stess.
Wieviel fahrt ihr so und wieviele Tage sollten wir in Rom mit 2 Kindern einplanen. Muß man CP vorbuchen bei Rom, oder findet man immer was,
auch in den Ferien.
Vielen Dank schon mal


Hallo,

"ohne Stress" ist ja ein dehnbarer Begriff, wir waren im Oktober in Rom, 4 Tage hin, 6 Tage in Rom, 4 Tage zurück, Stress hatten wir keinen.
Gestanden haben wir im Rom hier: --> Link , wir fanden den Platz ideal, stadtnah, ruhig, sehr gute Anbindung an den ÖPNV, und da wir noch längst
nicht alles gesehen haben werden wir das nochmal wiederholen.

Rom ist mehr als nur eine Reise wert.

Leser

moltis am 08 Dez 2010 07:49:21

Also danke an Alle,
da muß ich mir wohl ein Buch anlegen um mir alle Sehenswürdigkeiten auf der Strecke zu merken.
Unsere Kinder sind 10 und 14 Jahre alt.
Gehen gerne ins Wasser, aber viel viel lieber schauen sie sich etwas an.
Der Große steht schon in den Startlöchern und würde am liebsten morgen losfahren. Der ist so ein richtiger Fan der alten Kulturen und schleppt uns in jedes Loch, wenn wir unterwegs sind. :roll:
Letzten Sommer waren wir in Venedig, Menschen, Menschen, Menschen.
Gab es eigentlich eine Stadt????
Das in Rom wird wohl nicht der Hit. Leider haben wir aber nur den Sommen in den Ferien. Also durch. Ich werde wohl die Plätze vorbuchen.
Lasse mir vom ADAC mal eine Reiseplanung zuschicken.
Bin für Infos und Erfahrungen immer zu haben.
Tschüß bis bald.

loewe am 08 Dez 2010 09:16:57

Hallo,
Ihr wollt im Sommer reisen, die Kinder 10 + 14 Jahre, sind durchaus kulturinteressiert und ein bißchen Wasser zwischendurch ist auch nicht schlecht. Das sind doch Infos, damit kann man was anfangen.
Zu Euren Fragen.
Wieviel fahrt Ihr so?
Das ist natürlich total unterschiedlich. Wenn Du aber von einem Autobahn-Stundenschnitt von 80 km und von 50 km auf der Landstraße ausgehst, kannst Du Dir selbst berechnen, was Du Dir zumuten willst. Für 500 km Autobahn musst Du also gut 6 Stunden reine Fahrzeit (ohne Pausen) einrechnen.
Wenn Du Dir +/- 500 km als Tagespensum vornimmst, dann brauchst Du für die direkte Anreise von Berlin nach Rom 3 Fahrtage. Das selbe zurück nochmal 3 Tage, sind schon 6 Tage von 2 Wochen (14 Tage) weg.
In 3 Tagen von Berlin nach Rom zu rauschen und sich dann ins Großstadtgetümmel zu stürzen, ist m.E. auch nicht so entspannend. Vielleicht solltet Ihr die Anreise auf 5 Tage ausdehnen und dabei Euren Pisa-Besuch (1 Tag) und 1 Badetag an der toskanischen Küste einbauen. Dann seid Ihr am Tag 6 in Rom.
Wieviel Tage Rom sollen wir mit 2 Kindern einplanen?
Da Eure Kinder ja schon "groß" und auch noch kulturinteressiert sind, habt Ihr die Chance, mehr als einen Tag ohne größeres Gemecker in Rom zu verbringen. Wenn Ihr das mit der Anreise so wie oben beschrieben machen wollt, habt Ihr maximal 5 Tage in Rom (3 Tage braucht Ihr für eine entspannte Rückfahrt). Rom im Sommer ist heiß, voll und teuer. Ob Ihr das 5 Tage aushalten wollt, oder lieber auf der Rückfahrt noch einen oder zwei Tage am Meer oder in einem toskanischen Städtchen verbringt, könnt Ihr dann ja entscheiden.
Wieviel ist in 2 Wochen Urlaub so möglich ohne Stress?
Ergibt sich aus dem o.g.
Muß man CP vorbuchen?
Rom auf alle Fälle.
Toskanische Küste in der Hauptsaison auch. Nach langem Suchen kann man da zwar immer noch was finden, ist aber stressig. Es gibt auch jede Menge WoMo-Stellplätze in der Toskana, die sind aber meistens im Landesinneren. Da muß man dann halt zum Baden an die Küste fahren.


carthamen am 08 Dez 2010 12:18:40

loewe hat geschrieben:Hallo,
Ihr wollt im Sommer reisen, die Kinder 10 + 14 Jahre, sind durchaus kulturinteressiert und ein bißchen Wasser zwischendurch ist auch nicht schlecht. Das sind doch Infos, damit kann man was anfangen.
Zu Euren Fragen.
Wieviel fahrt Ihr so?
Das ist natürlich total unterschiedlich. Wenn Du aber von einem Autobahn-Stundenschnitt von 80 km und von 50 km auf der Landstraße ausgehst, kannst Du Dir selbst berechnen, was Du Dir zumuten willst. Für 500 km Autobahn musst Du also gut 6 Stunden reine Fahrzeit (ohne Pausen) einrechnen.
Wenn Du Dir +/- 500 km als Tagespensum vornimmst, dann brauchst Du für die direkte Anreise von Berlin nach Rom 3 Fahrtage. Das selbe zurück nochmal 3 Tage, sind schon 6 Tage von 2 Wochen (14 Tage) weg.
In 3 Tagen von Berlin nach Rom zu rauschen und sich dann ins Großstadtgetümmel zu stürzen, ist m.E. auch nicht so entspannend. Vielleicht solltet Ihr die Anreise auf 5 Tage ausdehnen und dabei Euren Pisa-Besuch (1 Tag) und 1 Badetag an der toskanischen Küste einbauen. Dann seid Ihr am Tag 6 in Rom.
Wieviel Tage Rom sollen wir mit 2 Kindern einplanen?
Da Eure Kinder ja schon "groß" und auch noch kulturinteressiert sind, habt Ihr die Chance, mehr als einen Tag ohne größeres Gemecker in Rom zu verbringen. Wenn Ihr das mit der Anreise so wie oben beschrieben machen wollt, habt Ihr maximal 5 Tage in Rom (3 Tage braucht Ihr für eine entspannte Rückfahrt). Rom im Sommer ist heiß, voll und teuer. Ob Ihr das 5 Tage aushalten wollt, oder lieber auf der Rückfahrt noch einen oder zwei Tage am Meer oder in einem toskanischen Städtchen verbringt, könnt Ihr dann ja entscheiden.
Wieviel ist in 2 Wochen Urlaub so möglich ohne Stress?
Ergibt sich aus dem o.g.
Muß man CP vorbuchen?
Rom auf alle Fälle.
Toskanische Küste in der Hauptsaison auch. Nach langem Suchen kann man da zwar immer noch was finden, ist aber stressig. Es gibt auch jede Menge WoMo-Stellplätze in der Toskana, die sind aber meistens im Landesinneren. Da muß man dann halt zum Baden an die Küste fahren.



Wir waren im Juni 2009 in Rom auf dem CP Flaminio Village - ohne Voranmeldung und hatten keine Probleme. Es gibt ja an der Pherepherie von Rom einige gute CP - wobei der Flaminio uns top gefallen hat.

tammy99 am 08 Dez 2010 12:31:04

Moin,

wir fahren ja auch mit 2 Kindern und aufgrund des Berufes meiner Frau immer in den Ferien. Da unsere Kinder erst 1+3 Jahre alt sind, fahren wir maximal 400-500km am ersten und letzten Tag.
Wir kommen aus dem Rhein-Main-Gebiert und bisher war mir für 2 Wochen Rom einfach zu weit. Wir waren an Ostern in der Toskana/Umbrien/Marken/emiglia Romagna. Das hat von der Zeit her super funktioniert.
Ich plane meistens mit ca. 2500km für 2 Wochen.
Wir waren auch schon Ende August in der Toskana. Das war zwar sehr heiß und voll aber sooo schlimm war es nicht. Platz haben wir keinen vorgebucht. Wir fahren allerdings selten auf Campingplätze, damals nur in Florenz und Siena.
Ich plane mittlerweile nur noch sehr kurzfristig. Die Wettervorhersagen werden angeschaut und dann die entsprechenden WoMo-Führer rausgeholt, noch schnell ein Reisefürhrer gekauft und los gehts.
Wir sind absolute Italien-Fans und würden da auch noch 100mal hinfahren :D
Die meisten WoMo-Fahrer stehen wohl mehr auf la France, da gibt es halt auch ne Menge zu sehen. Unsere 3jährige ist total verrückt auf Kirchen, das passt super zu unserem Programm.....
Wünsche Euch viel Spaß bei der Planung!

Falls Ihr Tipps für die Toskana und Umbrien benötigt (schöne Stellplätze und wunderschöne Orte) fragt einfach.

LG,
Fred

mirdochwurscht am 09 Dez 2010 09:52:25

Hallo. Das schafft man locker.
Wir sind in den Herbsferien (also eine Woche lang) gefahren. Gut, wir haben es nicht gar so weit, da wir am Chiemsee wohnen, aber der halbe Tag ist nicht so schlimm.
Wir waren in Lucca (in einem Stück durch von zu Hause aus), dann am nächsten Tag in Pisa und weiter der Küste entlang bis Rom. Genauer gesagt haben wir einen offenen schönen Campingplatz in Ostia Antika gefunden. Man kann zu Fuß das offene Museum besichtigen und es geht ein Bus (ca. 30min Fahrzeit) nach Rom. Direkt vor dem CP ist eine Bushaltestelle. In Rom waren wir 3 Tage, dann sind wir weiter nach Assissi, rüber auf die Adria Seite und nach Hause zurück. Wie gesagt, das alles am Freitag abend los, und am nächsten Wochenende Sonntag waren wir wieder zu Hause. Alles gesehen was wir wollten und die Zeit reichte locker. Kein Stress.
Stephan

pegor am 14 Dez 2010 12:17:26

Wir waren vor einigen Jahren zur Rombesichtigung auf dem Camping Roma. Hat uns sehr gut gefallen und bis Zenrum ca 30. 45 Min.mit der Bahn / Bus. Haltestelle und Supermarkt direkt vor der Tür. Bei Google Earth habe ich gesehen dort gibt es jetzt sogar einen Stellplatz und einen Pool. Hier die Koordinaten:
41° 53.177'N, 12° 24.313'E

mikedo78 am 22 Apr 2011 18:36:40

Hallo an alle Campingerfahrenen,

ich habe diesen Thread gewählt, um uns mal "einzuklinken" und lese schon ganz interessiert mit.

Wir sind ein junges Paar aus BaWü und planen unseren ersten gemeinsamen Urlaub und gleich einen mit Womo!!

Wir haben knappe zwei Wochen eingeplant um nach Rom zu fahren und wieder zurück über Venedig.

Findet ihr diese Zeitspanne für die sehenswerten "Hauptstädte" ok?

Hat schon mal jemand die Rückreise über Venedig genommen?

Vielen herzlichen Dank für eure Antworten

Annette und Michael

carthamen am 22 Apr 2011 22:42:58

mikedo78 hat geschrieben:Hallo an alle Campingerfahrenen,

ich habe diesen Thread gewählt, um uns mal "einzuklinken" und lese schon ganz interessiert mit.

Wir sind ein junges Paar aus BaWü und planen unseren ersten gemeinsamen Urlaub und gleich einen mit Womo!!

Wir haben knappe zwei Wochen eingeplant um nach Rom zu fahren und wieder zurück über Venedig.

Findet ihr diese Zeitspanne für die sehenswerten "Hauptstädte" ok?

Hat schon mal jemand die Rückreise über Venedig genommen?

Vielen herzlichen Dank für eure Antworten

Annette und Michael



Also, wenn Ihr zwei Wochen zeit habt, dann kann man ganz unbesorgt einen Rom/Italien-Trip wagen. Da Ihr aus BaWü kommt, ist die Anreise ja nicht ganz so weit. Wir sind bei unserer Rom-Tour 2009 vom Niederrhein über die Stationen Freiburg-Canobio(Lago Maggiore)-Monte Argentario nach Rom gefahren. In Rom haben wir 5 Tage verbracht. Das war für uns ausreichend. Anschließend sind wir entlang der Adria zurückgefahren und haben dort noch 3 Tage verbracht. Wenn Ihr nach Venedig wollt, wäre das auch kein Problem. Dann über den Gardasee-Breisach wieder nach Hause. War eine Super-Reise. Rom war absolut traumhaft. Aber auch die anderen Orte waren die Reise wert.

mikedo78 am 29 Apr 2011 21:55:17

Guten Abend allerseits,
hier mal unsere grobe Route, erbitten natürlich feedback :razz:

Hinweg:
Heidelberg - Lago Maggiore - an Mailand vorbei - Parma - La Spezia - Carrara - Viareggio - Florenz - Durch Toscana ohne Autobahn San Gimignano - Montepulciano - ROMA

Rückweg:
nach Besichtigung der Papstresidenz Castel Candolfo - A 24 L´Aquila Giulianova - Ancona - Rimini - Bologna - VENEDIG - Gardasee - Bergamo - Lago Maggiore wie Hinfahrt wieder zurück.

Wahrscheinlich machen wir nicht in jeder Stadt Halt, Sonst wären wir ja vier Wochen unterwegs, oben genanntes gilt nur mal als Route.

Die beiden Hauptziele sind Rom und Venedig, für Rom sind drei Tage veranschlagt und für Venedig zwei.

Freuen uns über eure Kommentare,

Annette und Michael

tammy99 am 29 Apr 2011 22:09:46

mikedo78 hat geschrieben:Guten Abend allerseits,
hier mal unsere grobe Route, erbitten natürlich feedback :razz:

Hinweg:
Heidelberg - Lago Maggiore - an Mailand vorbei - Parma - La Spezia - Carrara - Viareggio - Florenz - Durch Toscana ohne Autobahn San Gimignano - Montepulciano - ROMA

Rückweg:
nach Besichtigung der Papstresidenz Castel Candolfo - A 24 L´Aquila Giulianova - Ancona - Rimini - Bologna - VENEDIG - Gardasee - Bergamo - Lago Maggiore wie Hinfahrt wieder zurück.

Wahrscheinlich machen wir nicht in jeder Stadt Halt, Sonst wären wir ja vier Wochen unterwegs, oben genanntes gilt nur mal als Route.

Die beiden Hauptziele sind Rom und Venedig, für Rom sind drei Tage veranschlagt und für Venedig zwei.

Freuen uns über eure Kommentare,

Annette und Michael


Moin,

meine bescheidene Meinung dazu: La Spezia und Viareggio kannst Du Dir schenken, Rimini naja, wenn man Massentourismus mag.....
Fahr von Parma lieber direkt in die Toskana. Auf keinen Fall verpassen darfst Du außer Florenz natürlich Lucca, Volterra und Siena.
So und jetzt ein ganz wichtiger Hinweis zu L'Aquila: Ich wollte dort unbedingt mal hin. Letzte Woche war es soweit. Erwartet hatte ich, dass die Stadt nach dem Erdbeben wieder aufgebaut ist, aber.......
Das historische Zentrum ist zum größten Teil komplett abgesperrt. Fast alle Häuser sind mit einem Stützkorsett versehen. Die Häuser sind fast alle nicht mehr bewohnt. Die Geschäfte der Hauptgeschäftsstraßen exisieren nicht mehr, Militär patroliert. Es war für mich voll deprimierend, aber auch sehr interessant. Es sah aus wie kurz nach einem Krieg. Der Dom ist nur noch zur Hälfte vorhanden, der rückwärtige Teil zugemauert. Die anderen Kirchen sind gar nicht begehbar. Also, wenn Du eine zerstörte Stadt interessant findest, fahr hin, sonst lass es lieber. Es gibt beim Fußgängertunnel zur Innenstadt einen sehr großen Parkplatz und Womo-Stellplatz, der ist aber von der Breite auf 2,15m beschränkt!
Wir haben einen weiteren Platz gefunden, unterhalb der Rocca. Der ist auch ausgeschildert und zu Fuss ist von dort die Innenstadt schnell erreichbar. Es gibt V/E, schlafen würde ich da aber nicht. Wir haben kurz vor dem Gran Sasso Tunnel an der Seilbahnstation auf einem riesigen Parkplatz übernachtet. Einfach immer den Schildern Skigebiet nachfahren. Bei Interesse kann ich Dir auch die Koordinaten raussuchen.

Und statt Ancona würde ich lieber nach Ravenna, Ferrara oder Verona fahren....

LG,
Fred

ImmerUnterwegs am 30 Apr 2011 16:13:49

Komme gerade aus der Toskana zurück und meine Eindrücke sind daher noch frisch.


Deinen Hinweg :
- La Spezia - Carrara - Viareggio - Florenz - Durch Toscana ohne Autobahn San Gimignano - Montepulciano - ROMA

lässt die wirklich schönen Ecken aus
was Du Dir schenken kannst ist

La Speza,
Carrara,
Viareggio,
Montepulciano,
Florenz(?!) War jetzt über Ostern dort. Die Stadt war VIEL zu VOLL!!

Sicher die Städtchen mögen hübsch sein, aber die Toskana hat in der Tat schöneres zu bieten. Wie beispielsweise

Lucca (schon alleine wegen der intakten Stadtmauer und der wunderschönen Altstadt)
Volterra (Ausgesetzt auf einem Hügel ist es eine der schönsten Städet der Toskana mit etruskischen Wurzeln und damit älter als z. B. Florenz)

Wenn Du Zeit mitbringst halte Dich nördlich von La Spezia (Chinque Terre) und fahre von dort über Volterra, San Gimignano meinetwegen nach Moltepulciano (wenn Du Weintrinker bist - falls Du das bisst solltest Du die Bolgherie ansehen, falls Du kein Weintrinker bist, kannst Du Dir beides schenken).

Geschichtlich sehr interessant ist der Golf von Baratti....

tammy99 am 30 Apr 2011 16:23:32

ImmerUnterwegs hat geschrieben:Komme gerade aus der Toskana zurück und meine Eindrücke sind daher noch frisch.


Deinen Hinweg :
- La Spezia - Carrara - Viareggio - Florenz - Durch Toscana ohne Autobahn San Gimignano - Montepulciano - ROMA

lässt die wirklich schönen Ecken aus
was Du Dir schenken kannst ist

La Speza,
Carrara,
Viareggio,
Montepulciano,
Florenz(?!) War jetzt über Ostern dort. Die Stadt war VIEL zu VOLL!!

Sicher die Städtchen mögen hübsch sein, aber die Toskana hat in der Tat schöneres zu bieten. Wie beispielsweise

Lucca (schon alleine wegen der intakten Stadtmauer und der wunderschönen Altstadt)
Volterra (Ausgesetzt auf einem Hügel ist es eine der schönsten Städet der Toskana mit etruskischen Wurzeln und damit älter als z. B. Florenz)

Wenn Du Zeit mitbringst halte Dich nördlich von La Spezia (Chinque Terre) und fahre von dort über Volterra, San Gimignano meinetwegen nach Moltepulciano (wenn Du Weintrinker bist - falls Du das bisst solltest Du die Bolgherie ansehen, falls Du kein Weintrinker bist, kannst Du Dir beides schenken).

Geschichtlich sehr interessant ist der Golf von Baratti....


Du hast vollkommen Recht! Wir waren jetzt mittlerweile fast überall in der Toskana und in Umbrien. Und wenn man nach Rom will, hat man einige Highlights auf dem Weg, z.B. auch Arezzo, Assisi, Perugia, Todi, Orvieto, Spello, Gubbio, SIENA, Greve, Cortona, Certaldo.....usw. usw. :-)

LG,
Fred

mikedo78 am 12 Jun 2011 21:13:42

Hallo allerseits,

so, es ist vollbracht :daumen2:
Selbstverständlich folgen noch Fotos und ein ausführlicher Bericht. Es war wirklich toll, wir sind 3000 km gefahren, waren allerdings nur auf CP und nicht auf Stellplätzen.

Die Route war Cannobio am Lago Maggiore, Viareggio, Lago di Bolsena, Nähe Rom Castelfusano, Florenz, Venedig, heim über Südtirol und Allgäu.

Wir haben in knapp zwei Wochen viel gesehen - natürlich reicht das Ganze nur für einen ersten Eindruck, vor allem Rom, Florenz und Venedig kann man so nur oberflächlich kennenlernen.

Was die Menschenmengen betrifft, ging es grad noch so.

War sehr schön und dies ist bestimmt nicht unser erster = letzter Campingurlaub!

Liebe
Annette und Michael

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Acsi Card kann nicht rechtzeitig geliefert werden :-(
Splügen Pass: Ist den schon jemand hier gefahren?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt