Dometic
motorradtraeger

Omnia-Rezepte (kochen und backen) 1, 2


zack am 01 Mär 2011 20:53:01

Aufruf an die Omnia-Fangemeinde Back- und Kochrezepte hier abzulegen und somit mehr Abwechslung in die WoMo-Küche zu bringen. Sicher haben viele gute Ideen für so manches leckere Gericht. Sei es Brot und Kuchen backen, Pizza, Aufläufe, überbacken usw.

Ich freue mich über jedes Rezept mit Omnia! :) :hallo:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

fuzzy am 01 Mär 2011 21:06:17

warum macht Ihr denn da nicht weiter ?

--> Link

toli269 am 01 Mär 2011 21:38:36

Hallo

ich bin der Meinung, das ist ein eigenes Thema, denn niemand der die Rezepte lesen will hat Lust sich 5 Seiten mit "Für und Wieder" bzw. Alternativen durchzulesen.

Und deshalb fange ich mal an, auch wenn es kein richtiges Rezept ist und berichte, dass sich jeder trockene Kuchen, Marmor-, Schokino-, Zitronen- etc. sehr gut im Omnia-Backofen machen lässt. Kein richtiges Rezept, weil ich dazu im Mobil einfach eine BAckmischung verwende.


Thomas

Anzeige vom Forum


zack am 01 Mär 2011 21:42:41

Es währe der Vorteil eines reinen Nachschlagewerkes für Rezepte um schnelles finden und auszuwählen, ohne das für und wieder, Vor- und Nachteile des Backofens...

zack am 01 Mär 2011 21:59:27

Brötchen aufbacken.

Super Ergebnisse und Geschmack mit den nicht tiefgefrorenen Aufbacksemmeln von dem Laden wo es aldiguten Sachen gibt. Auf kleinster Gasstufe bis zur gewünschter Bräune, keine 10min.

Ungeöffnet haben die auch ein ordentliches Haltbarkeitsdatum. Wir haben immer ein zwei Packungen dabei.

zack am 01 Mär 2011 22:10:21

Der --> Link fürt direkt auf die Omnia-Sweden Rezeptseite!

eva b. am 02 Mär 2011 09:31:43

Die fertigen Brotbackmischungen gelingen auch sehr gut und passen von der Menge her in den Omnia. Das Anrühren von Hand ist allerdings sehr mühsam (wer hat denn schon einen elektrischen Mixer dabei?). Nur die Form und Größe der Brotscheiben ist etwas gewöhnungsbedürftig.

toli269 am 02 Mär 2011 19:15:30

Hallo

für alle Backrezepte: Teig führen wird einfacher mit dem Schneebesen, wenn man die Magagrine vorher im Wasserbad verflüssigt.


Thomas

singlefreiheit am 02 Mär 2011 20:54:21

eva b. hat geschrieben:wer hat denn schon einen elektrischen Mixer dabei?

Hallo Eva,
ich nehme da immer den Akkuschrauber mit einem stabilen und passend gebogenen Draht vorne dran.

zack am 02 Mär 2011 21:15:24

...hier wäre gedacht gewesen nur Rezepte und Kochanleitungen zu schreiben.
Es erleichtert die Auswahl und die Suche nach Gerichten erheblich.


Technisches haben wir doch schon hier --> Link
:ja:

duci1 am 03 Mär 2011 09:26:45

Wie wäre es mit einem Auflauf:

1 P. Kartoffelgratin (fertig aus dem Kühlfach zB. vom A...Discounter),
In die gefettete Omniaform verteilen.
Anschließend Rindergehacktes scharf anbraten mit Zwiebel und Knoblauch,
und je eine Frische gewürfelte rote Paprika und Zuchini zugeben und kurz dünsten ,alles kräftig mit Salz ,Pfeffer und evtl. Sojasoße würzen.
Hackfleischgemüsemasse auf das Gratin verteilen ,mit geriebenen Käse bestreuen und auf kleiner Gasflamme bruzzeln lassen.
Guten Appetit Heike
Achso mache demnächst mal Fotos von meinen Omniarezepten.

zack am 29 Mär 2011 21:10:45

Schweinebraten mit Kruste


Den Schweinebauch habe ich in zwei dicke Scheiben in den Omnia gestellt. Dann alles wie Zuhause im großen Ofen. Zwiebeln, Kartoffeln (diese etwas kleiner geschnitten) Karotten und etwas Vegeta 2cm Wasser.

Bei mittlerer Hitze garen. Wenn das Fleisch gar ist, alles abgießen und Soße daraus machen. Das Fleisch habe ich dann bei voller Hitze zum Krusten backen noch mal auf den Ofen gestellt. Aufpassen das am Boden das Fleisch nicht zu stark trocken wird.

Da zu Semmelknödel und Sauerkraut.

Fazit: Schweinebraten ist machbar, aber nicht unbedingt sinnvoll.

zack am 29 Mär 2011 21:24:09

Kuchen

Eine Fertigbackmischung ist dafür absolut perfekt. Wenn sich mal Besuch ansagt ist in einer guten Stunde ein selbstgebackener Kuchen auf dem Tisch.

In den gefetteten und mit Semmelbrösel behandelten Omnia die Backmischung so wie auf der Anleitung beschrieben einfüllen und auf kleinster Stufe backen. Backzeit wie auf der Packung.

Nur nicht zu viel Hitze, das geht zu schnell in Kohle über! :evil:

Je nach Laune mit Zuckerguss oder Puderzucker verzieren.

zack am 29 Mär 2011 21:30:31

Nudel-Schinken-Gratin

M...-Fix für Nudel-Schinken Gratin: Nudeln, Schinken, Sahne und Käse und das auf kleinster Flamme.

Dazu gemischten Salat :)

Die Portion auf dem Bild ist die dreifache Menge.

topolino666 am 29 Mär 2011 21:42:11

Hallo "zack"!

Wir sind ja schon Omnia-"Hardcore"-Benutzer, aber was Ihr macht: :respekt:

Der Schweinebraten ist ja superstark!! .... aber so ganz ohne Kümmel?? :?

ABER: wie lange hast Du denn nachher an der Form geschrubbt?? :eek: :eek: :eek:

zack am 29 Mär 2011 21:49:12

Kümmel kommt bei uns nur gemahlen dazu. Keiner will drauf beißen aber der Geschmack darf sein.

Kurz eingeweicht und der Rest war nicht schlimm.

et-team am 31 Mär 2011 21:45:13

Hallo zusammen,
wir können mit unserem Omnia auch ein Rezpet beisteuern:

Maultaschenauflauf

2 Päck. fertige Maultauschen aus der Kühltheke, klein würfeln, 1 Becher H-Sahne oder Schmand mit Wasser verdünnen (soll ca. 1/2 l Flüssigkeit sein) mit Suppenwürzpulver und etwas Tomatenmark würzen. Flüssigkeit über die Maultaschen geben, bei kleiner Flamme ca. 1/2 Std. backen, etwa 10 Min. vor Ende Käse drüberstreuen - schmeckt lecker -

momobaer am 26 Feb 2015 20:43:11

Habe auch einen neuen Omnia. Wüde mich über ein paar tolle Rezepte von Aufläufen etc. freuen.

Claudia :bindafür:

bina am 27 Feb 2015 01:56:43

Hallo WoMo-Freunde,
ich habe noch keine Erfahrung mit dem Omnia und sehr erstaunt gelesen, was damit so machbar ist. Unter nachfolgendem Link bin ich auf ein Rezeptbuch gestoßen. Die Omnia-Profis kennen es vermutlich schon, aber vielleicht ist es für Einsteiger" und die es werden wollen (so wie ich) ja interssant:
--> Link
Noch schöner sind jedoch zweifelsohne bereits erprobte Rezepte hier im Forum. :top:
Viele
Bina

ToMTuR.de am 27 Feb 2015 09:22:43

Guten Morgen, liebe Omnia Freunde...

wir machen im Omnia (auch manchmal zuhause auf dem Ceranfeld) hauptsächlich Aufläufe (meist die Variante "alle Reste müssen weg" :D ), Brot und Brötchen.

Das Rezept für süße Brötchen, gerne mit Rosinen, ist wie folgt:

• 500 g Mehl
• 1 Würfel frische Hefe (oder Trockenhefe, geht auch gut)
• 250 ml Milch (bei uns Soja- oder besser Mandelmilch)
• 50 g Butter oder Margarine (ich nehme Alsan)
• 150 g Zucker

Das ist allerdings die Menge für 2(!) Ansätze, nach dem Teig anrühren teile ich die Menge und packe die Hälfte in den Kühlschrank für den nächsten Morgen. Durch das langsame gehen über +/- 24h wird der Teig schön fluffig.

Das ergibt pro Backgang 4 richtig große Rosinenbrötchen, die zwar ein bisschen aneinander stoßen, sich aber gut trennen lassen.

- Die Milch, die Margarine und den Zucker in einem kleinen Topf lauwarm erwärmen.
- Mit dem Kochlöffel das warme Milch-Gemisch mit dem Mehl und dem zerbröckelten Hefewürfel verrühren oder direkt mit der Hand kneten bis ein schön geschmeidiger Hefeteig entstanden ist, der sich gut von der Schüssel löst. Ist er zu klebrig, einfach noch Mehl unterkneten, bis es passt.
- Rosinen oder Schokostückchen oder Nüsse oder oder oder oder nach Wunsch unterkneten.
- Danach den Teig mit einem Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen. Er müsste sich dann ungefähr verdoppelt haben.

Omnia nur fetten reicht, ausmehlen o.ä. tut nicht Not. Unterteil vorheizen.

Backzeit auf dem Ceranfeld 15-20 min auf höchster Stufe, auf dem Gasherd erst "anschubsen", dann auf die kleinste Stufe drehen.

LG Harriet

Aretousa am 27 Feb 2015 10:45:44

Den Hinweis auf das Ceranfeld finde ich interessant. Ich hätte nämlich über den Winter Lust gehabt, das ein oder andere Rezept auszuprobieren, dachte aber, dass man den Omnia nur auf Gas benutzen kann. Dann werde ich den wohl mal ins Haus holen und auf dem Elektroherd testen.

ToMTuR.de am 27 Feb 2015 11:03:19

Guten Morgen Lena,

erst mal viele in die alte Heimat von der Exil-Wiesbadenerin. :)

Natürlich liegt der Omnia auf einem Ceranfeld nicht optimal auf (vor allem, wenn er schon etwas verbeult, äh, gebraucht ist), funktioniert trotzdem gut. Die Zeiten sind vergleichbar mit Gasbetrieb, ich schaue aber öfter mal nach...

VG Harriet

monana am 27 Feb 2015 14:12:04

Hallo Lena :hallo: ,
Ich überlege gerade ob ich mir so einen Omnia-Backofen zulegen soll :? . Brot würde ich wahrscheinlich keines damit backen, eher mal einen Auflauf. Für was nutzt du ihn alles?

buccaneer am 27 Feb 2015 14:24:37

hab mal gesucht und einige Rezepte gefunden:
--> Link
--> Link
--> Link

ToMTuR.de am 27 Feb 2015 14:44:55

Danke Peter,

den Thread von krümeltiger habe ich schon weidlich gefleddert :D , aber die Geschichte mit den Bratäpfeln gefällt mir, auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.

VG Harriet

Aretousa am 27 Feb 2015 15:07:27

Huhu Monana :hallo:
Bei uns wird der Omnia bisher fast ausschließlich zum Auftauen von eingefrorenen Brötchen genutzt.
Auf die Idee, unterwegs Kuchen oder Brot zu backen bin ich bisher nicht gekommen und Aufläufe reizen mich im Urlaub auch so gut wie nicht. Ich bin da eher für schnell zubereitete frische Nudelgerichte.
Aber ich denke, es stecken trotzdem noch viele Möglichkeiten in dem Teil und will es deshalb einfach mal intensiver testen.
Ich werde berichten.

leoline am 01 Aug 2016 14:03:52

Knoblauchbrot für den Omnia:
Für den Teig:
300 g Mehl
1 P. Hefe
275 ml lauwarme Milch
1/2 TL Zucker
1 TL Salz
ür die Füllung:
ja nach Geschmack 4 - 10 Zehen Knoblauch
Petersile und Basilikum, kleinhacken
50 g ger. Parmesam oder Pecorino
125 g Mozarella
115 g weiche Butter
1/4 TL Salz

Hefe + Zucker in der Milch 10 Min. gehen lassen, mit Mehl und Salz verkneten. In etwas gefetteter Schüssel gehen lassen bis der Teig sich verdoppelt hat.
Derweil Peters. u. Bas. kleinhacken und die Knoblauchzehen, ger. Käse und kleingemachten Mozarella mit der weichen Butter und dem Salz vermengen.
Den Teig ausrollen zu einem Rechteck (Länge so, dass die Längsseite in den Omnia passt), die Buttermischung drauf verteilen sowie den Käse, alles aufrollen, die Rolle in den gefetteten Omnia geben, oben ringsum einmal aufschneiden , nochmals gehen lassen, und dann backen, bis das Brot schön hellbraun ist (kann schon mal eine dreiviertel Stunde dauern).
Guten Appetit!

markgraefin am 01 Aug 2016 14:37:08

tolle rezepte habt ihr.

derzeit nutzen wir den omnia nur um croisant und aufbackbrötchen zu backen.

vielleicht versuche ich auch mal einen auflauf.
wie stellt ihr dann die gasflamme ein ?

sorry, für die kleinschreibung. meine rechte flosse darf noch nicht wieder.

gruß
markgräfin

leoline am 01 Aug 2016 14:38:14

Ganz kleine Flamme, dafür lieber länger. Genau wie bei Brötchen.

Aretousa am 02 Aug 2016 13:32:30

Vielen Dank, liebe Maja. Die Zutaten habe ich garantiert alle im Haus. Da könnte ich ja mal experimentieren.

leoline am 02 Aug 2016 14:21:02

Bin gespannt! :lol:

FastFood44 am 09 Mär 2018 17:21:25

So, wir sind nun Omnia-Neubesitzer und werden dann mit Saisonbeginn testen.

Ich wollte mal fragen ob jemand die Bücher kennt:

"Omnia - Das Kochbuch" von Omnia
und
"Omnia - Urlaubsküche leicht gemacht" auch von Omnia

Sind da unterschiedliche Rezepte drin?
Welches Buch taugt was?

Asterixwelt am 09 Mär 2018 17:30:16

Hallo,

ich habe mir das Buch"OMNIA Kitchen" gekauft, aber noch nichts ausprobiert.

gruß

Michael

eijden am 09 Mär 2018 18:32:02

FastFood44 hat geschrieben:Sind da unterschiedliche Rezepte drin?
Welches Buch taugt was?


ich habe mir aus den ganz unterschiedlichen Blogs im Internet und über chefkoch.de einfach selbst die Rezepte rauskopiert, die mich ansprechen und über Word eine kleine Rezeptkladde erstellt.

WoMo81 am 10 Mär 2018 13:15:04

Moin!

Genau! Das Buch von Bianca ist z.B. in meinen Augen sehr empfehlenswert: --> Link

Also das was Asterix vor mir auch schon erwähnte.

Dazu gibts die Homepage auch hier samt Übersicht aller Bücher: --> Link

Ansonsten sind auch hier einige drin: --> Link

Chefkoch.de wurde ja auch genannt.

Oder einfach mal selbst bißchen rum probieren und testen...

24023

24024

Ich halte mich dabei immer ca. an die Angaben die man so aus den Rezepten kennt und schaue einfach, wie weit ich komme. :mrgreen:

Guido90 am 14 Mär 2018 17:02:59

Das sieht ja alles sehr lecker aus...

malefiz am 09 Okt 2018 23:40:35

Mein Rezept für Quiche Lorraine

Blätterteig
Schinkenspeck
Porree oder Frühlingszwiebeln
Eier
Mehl
Milch oder Sahne mit Wasser
Muskatnuss
Salz, Pfeffer







Die Auflaufform mit Blätterteig auslegen. Danach mit klein geschnittenem Schinkenspeck, Porree und Emmentaler belegen. Eier mit Milch, geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer verquirlen. Die Masse gleichmässig im Omnia verteilen. Auf der grossen Flamme 5 Minuten bei voller Leistung anheizen, danach auf 1/3 reduzieren. Die Form gelegentlich etwas drehen und Deckel anheben, damit die Hitze gleichmässig verteilt wird und die Feuchtigkeit entweichen kann. Braucht so 40+ Minuten.

Für das erste Foto habe ich abgepackte Produkte wie gewürfelten Katenschinken und Emmentaler verwendet. Davon rate ich ab. Besser schmeckt es mit dünn geschnittenem Schinkenspeck vom Schlachter und Schweizer Emmentaler. Den Rest vom Blätterteig kann man am nächsten Morgen zu Croissants verarbeiten.

Gutes Gelingen und Appetit
Manfred

malefiz am 20 Nov 2018 01:23:58

Diesen würzigen Hackfleischkuchen habe ich bisher nur im Backofen vom Steinhaus zubereitet.
Das wird auf jeden Fall auch im Omnia gelingen.

Hack
Ei
Zwiebel
Knoblauch
Semmelbrösel
Paprikaschote
Zucchini
Schafskäse
Senf
Kapern
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian

Hack, Ei, kleingehackte Zwiebel, Knoblauch und Kapern mit den Semmelbröseln und reichlich Senf, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian vermengen. Paprikaschote, Zucchini sowie Schafkäse würfeln und 2/3 davon in die Hachfleischmasse einarbeiten, die danach in der Silikonform verteilt wird.
Rest vom Schafskäse und dem Gemüse oben drauf geben. Beim Garen häufiger den Deckel anheben, da Paprika und Zucchini viel Feuchtigkeit abgeben.

Gutes Gelingen :top:
Manfred

malefiz am 28 Nov 2018 03:53:56

malefiz hat geschrieben:Mein Rezept für Quiche Lorraine
...Eier mit Milch, geriebener Muskatnuss, Salz und Pfeffer verquirlen.

... die 2 Esslöffel Mehl hatte ich hier vergessen - steht allerdings schon in der Zutatenliste.
Herzlichen Dank für die positive Bewertung.
Manfred

Aretousa am 28 Nov 2018 11:50:57

Da muss kein Mehl rein.
Eier, Käse und Sahne binden sehr gut.
Der Käse ist auf dem Foto, fehlt aber in der Zutatenliste, den gibst du besser gerieben zu der Sahne und den Eiern.

malefiz am 01 Jan 2019 18:42:31

Zu Sylvester habe ich Pulled Pork im Omnia gekocht.
Es hat super geschmeckt.
Das Rub wurde schon zuhause vorbereitet.

Pulled Pork
(4 Portionen)

1,6 kg Schweinenacken oder Schulter
1 mittelgrosse Zwiebel
5 EL Rub
300 ml BBQ-Sauce
2 EL Senf
1 TL Liquid Smoke

Das Fleisch parieren und in Portionsstücke schneiden. Den Senf mit wenig Liquid Smoke vermengen und in das Fleisch einmassieren. Die Gewürzmischung von allen Seiten auf das Fleisch geben und andrücken. Das Fleisch zum Marinieren für 12 Stunden in Folie einwickeln.

Die Zwiebel in Scheiben schneiden, damit den Boden vom Omnia auslegen und darauf das Fleisch legen. Die BBQ-Sauce hinzufügen und den Topf bei 120 bis 140 °C für 4 bis 5 Stunden auf die kleine Flamme stellen. Nach jeder Stunde das Fleisch wenden und Flüssigkeit kontrollieren. Bei Bedarf Fond/Brühe nachgießen. Das Fleisch danach ca. 45 min im Sud ruhen lassen. Das Fleisch pullen, mit der BBQ-Sauce vermengen.

Beilagen : Krautsalat, Kräuterbutter und Brötchen


Rub für Spareribs oder auch Pulled Pork
(6-8 Leitern oder 3 kg Nacken/Schulter)

1 EL schwarze Pfefferkörner
1 EL Kreuzkümmel
1 EL Koriander
1 EL Thymian
1 EL Rosmarin
1 EL Oregano
1 EL Salz oder Meersalz
1 - 2 EL brauner Rohrzucker
1 EL Knoblauchpulver
1 EL Zwiebelpulver
1 - 2 EL Paprikapulver (edel, rosen, und/oder auch geräuchert)
Cayennepfeffer

Pfeffer, Kreuzkümmel und Koriander mörsern.
Restlichen Zutaten hinzufügen und vermengen.


BBQ-Sauce

1 mittelgrosse Zwiebel
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
2 EL brauner Rohrzucker
2 TL Tomatenmark
eingelegte, getrocknete Tomaten
150 ml passierte Tomaten
150 ml Apfelsaft
1 EL Rub

Zwiebel Knoblauch klein schneiden, in Olivenöl anschwitzen, zur Seite nehmen. Im gleichen Topf Rohrzucker schmelzen und mit Tomatenmark sowie mit den klein geschnittenen Tomaten vermengen. Passierte Tomaten, Apfelsaft und Rub zugeben. Etwa eine halbe Stunde köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

Ich wünsche allen Gesundheit und tolle Reisen für das kommende Jahr
Manfred

Trashy am 01 Jan 2019 19:00:04

Staun...
Das muss ich testen.
Hast du ein Bild??

malefiz am 06 Jan 2019 19:52:09

Der Rest vom Fest vor dem Pullen



Manfred

karlo56 am 06 Jan 2019 20:18:59

Super, das werde ich sicher ausprobieren. :daumen2:
Hast du das ohne Silikoneinsatz gemacht?

malefiz am 06 Jan 2019 20:39:14

... im Silikoneinsatz. Ich habe nur einmal einen Auflauf ohne Einsatz gekocht. Das Putzen danach ist nervig.
Auf das Liquid Smoke kann man verzichten. Die Gewürzmischung vom Rub habe ich mir aus unterschiedlichen Rezepten abgeschaut und daraus meine Mischung zusammen gestellt.

Viel Spass beim Kochen und guten Appetit
Manfred




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Monocontrol CS in Carado T449
Dieses rote Lämpchen - Truma Boiler BS 10
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt