Zusatzluftfeder
luftfederung

Frankreich


trobs am 13 Jun 2005 21:36:29

Hallo Gemeinschaft,
wir möchten dieses Jahr nach Nordspanien (Santander) reisen,dort möchte wir einen spanischen Kollegen besuchen.
Wir waren aber noch nie in Frankreich (bisher immer Nordeuropa,Österreich und Kroatien).Ich bin für alle Ratschläge dankbar,wie was muß ich an Vorschriften besonders beachten,gibt es eine Empfehlung für Paris,welches ist die schönste Strecke,(wir wohnen zwischen Osnabrück&Hannover),wir möchten die Tour mit einigen Zwischenstops machen und auch einiges ansehen bzw. die Landschaft geniessen, habe von verschiedenen Campingplätzen gehört,fahre auch gern Landstrassen,Km egal,wenig Stress ist wichtig,muß ich wegen dem Hund etwas besonderes beachten?Danke für jede Antwort, gute Fahrt und eine schöne Saison!
PS:Holzminden hat sich zu einem schönen Stellplatz entwickelt!


rs270550 am 14 Jun 2005 09:57:02

Hallo Tobs,
Frankreich ist unkompliziert. Den Hund mußt Du vorher impfen lassen. Ansonsten, wenn Du Zeit hast, kannst Du die Autobahnen umgehen, indem Du auf eine Route nationale ( RN ) ausweichst. Die laufen meist parallel zu den AB´s und kosten natürlich nichts. Oft sehr schöne Strecken, die auch durch Dörfer führen. Viele RN´s wurden damals von Napoleon gebaut und sind als Allee gefertigt worden, damit die Soldaten auch Schatten hatten. Wenn Du also auf einer Autobahn das Schild "Peage" (bezahlen) siehst, so hast Du immer die Möglichkeit, die nächste Abfahrt zu nehmen und eine PN zu fahren. In Südfrankreich sollen ( unbestätigt?) Diebe auf den Autobahnpark- und Rastplätzen lauern. Das Problem umgehst Du aber bei Fahrten über die RN´s.
Viel Spass.
Rolf

woming am 14 Jun 2005 10:12:27

vielleicht noch 2 Tipps:

etliche Autobahnen in F sind gebührenfrei, um größere Städte herum fast immer. Eine Liste der Autobahnkosten findet man unter:
--> Link
Zusätzlich ist die Autobahn Nancy-Metz kostenfrei

Sprit ist bei Supermärkten oft deutlich billiger als an sonstigenTankstellen.
Differenzen von bis zu 16 ct/ltr hatte ich vor 3 Wochen gesehen.

Praktisch ist, durch Luxemburg zu fahren: die Autobahnen sind in
Top-Zustand, Diesel kostete unter 80ct/ltr.

Anzeige vom Forum


Stefan-Claudia am 14 Jun 2005 10:12:59

Hallo Trops

ein hallo aus Bielefeld !

Für Euren Tripp nach F empfehle ich Dir die Strecke über Luxemburg(tanken nicht vergessen !) und besorge Dir einen Stellplatzführer.
Wenn Ihr euch 2 - 3 Tage Zeit lasst, die Strecke zu meistern werdet Ihr viele tolle Städte, Dörfer und die schöne Landschaft sehen.

Besonders empfehlen kann ich Dir, wenn Du mal auf der Suchfunktion
Frankreich eintippst, jede menge Info erwartet Dich.

Stefan

IngolfSW am 14 Jun 2005 10:47:32

Fahr nicht zu schnell in Frankreich :)

20 km/h zuviel auf dem Tacho und du darfst zu Fuß weitergehen. :(
Geldstrafen sind in Bar und passend fällig :?

Scout am 14 Jun 2005 11:02:10

Hallo Tobs!
Wir fuhren auch mehrmals diese Richtung, kommen aber aus der Gegend von Mannheim und kreuzen dann bei Macon die Nord-Süd Strecke in Richtung Clermont Ferrand. Von da geht die mautfreie Autobahn A 75 nach Süden. Dann über Rodez, Albi Toulouse nach Pau und von dort über die Pyrenäen. Wenn Du nicht nach Rodez abbiegst, sonder weiter fährst, kommst Du zur Brücke von Millau.
Zum Übernachten suchen wir uns in den Ortschaften einen Parkplatz, meistens mitten in der Stadt. Auf vielen Pyrenäenpasshöhen kann man übernachten.
Es gibt im Forum eine schöne Beschreibung von Flywolf. Reiseberichte, Reiseziele und Treffen » Mautfrei gen Süden?

--> Link


Wolfgang

Gast am 14 Jun 2005 11:52:45

Ich kann mich aus meinen Erfahrungen den Tips nur anschließen. Von Euch aus würde ich Luxembourg mitnehmen und dann in der groben Richtung Eures Ziels über RN und ggf. D Straßen runter fahren. Im Zeitungsladen bekommst Du einen aktuellen Stellplatzführer. Da sind auch CP's aufgeführt. Aber auch ohne kommst Du gut zurecht.
Tanken an den Supermärkten (sind einige Cent preiswerter als die anderen).
Viel Spaß auf Eurer Tour. :D

trobs am 17 Jun 2005 20:47:12

Bei allen erstmal danke für die Tips und Anregungen!!!Stellplatzführer habe ich mir besorgt,suche mir jetzt mal eine Route raus(sind leider noch 6 Wochen Zeit,aber bei unserem Streß ist das Urlaubsfieber rießig).Unser Hund hat einen Europaausweis,dann passt das ja alles.Wenn es so schön ist wie ihr schreibt fahren wir auch ein paar Tage länger durch Frankreich.Zwei Fragen fallen mir im Moment noch ein,hat jemand einen Tip wo wir vielleicht bei oder in Paris für eine Stadtbesichtigung günstig zu öffentl.Verkehrsmitteln stehen können und wie handhaben die Franzosen es mit übernachten auf Parkplätzen usw.,ist ja oft anders in der Praxis als in Ratgebern angegeben,liebe Trobs

NaviGer am 18 Jun 2005 00:30:17

Hallo trobs,
wie handhaben die Franzosen es mit übernachten auf Parkplätzen usw.

Sehr locker. Ich stand mal mit dem WoMo mitten im Zentrum einer Kleinstadt . Ein Einheimischer kam vorbei, und ich fragte ihn, ob es erlaubt sei, hier zu Übernachten.
Die lapidare Antwort:
Sehen Sie hier irgendwo ein Schild?

hamstier am 21 Jun 2005 23:45:12

Hallo Trobs
Wir kommen auch aus Löhne und fahren in den Sommerferien ebenfalls nach Nordspanien. Und auch mit Hund. Allerdings in die gegend um Barcelona. Was für Zufälle.
Wir werden nur mautfreie Staßen fahren und einen Zwischenstop an dem Fluß Ardeche zum Padden machen.
von Michael :razz:

trobs am 22 Jun 2005 20:02:12

[quote="hamstier"]Hallo Trobs
Wir kommen auch aus Löhne und fahren in den Sommerferien ebenfalls nach Nordspanien. Und auch mit Hund. Allerdings in die gegend um Barcelona. Was für Zufälle.
Wir werden nur mautfreie Staßen fahren und einen Zwischenstop an dem Fluß Ardeche zum Padden machen.
von Michael :razz:[/quote]
Hallo Michael,wann fahrt ihr denn los?Wo wohnt ihr denn in Löhne,vielleicht schau ich vorher mal kurz vorbei, nach Löhne aus Löhne :-)

Camperfan am 22 Jun 2005 20:17:20

Hi,

also Frankreich bis Spanien fahre ich bald auswendig :D

Also, dass meiste ist bereits beschrieben worden.

Solltest Du viel Zeit auf der Hauptroute für Frankreich haben könntest Du, wenn Du Mitglied bist - wer ist das nicht :D - beim ADAC Hilfe bekommen.
Gib Dein Reiseziel an und sag, die sollen Dir Tourenvorschläge für die schönsten Sehenswürdigkeiten ausdrucken. Ist als Hilfe und Planung echt eine Unterstützung!

Du bist am Besten in der Nähe der RN´s aufgehoben, kannst z.B. übernachten auf Parkplätzen die zu Sportplätzen gehören.

Dann gibt es einige Burgen und Ruinen, die als sogenannte Durchreiseplätze ausgerichtet sind (z.B. in Langres, zwischen Nancy und Dijon). Es sind einfache aber sehr sichere und freundliche Campingplätze wo Du alles an Ver- und Entsorgung bekommst.
Auch sind an einigen Flußläufen einige Plätze zum Übernachten geeignet.

Bitte übernachtet keinesfalls auf den eigentlich sehr sauberen und tollen Parkplätzen der mautpflichtigen Autobahnen, der Schein trügt. Hier sind Banden unterwegs, die sich auf die in Sicherheit wiegenden WoMo-Besatzungen spezialisiert haben.
Solange Du auf Autobahnen mit grünem Schild (ohne Peage´) unterwegs bist, ist es kostenfrei. In der Regel führen alle Autobahnen um die Großstädte herum und sind kostenlos (grünes Schild).
Wird die Autobahn wieder kostenpflichtig, wird die weitere Hauptreiserichtung mit grünem Schild und die nächsten Großstädte angezeigt.
Nimm Dir auf jden Fall einen mindestens 10 Liter großen Reservekanister mit, da man immer auf der Suche nach billigem Diesel ist und machmal die Zeit verpennt, da abends auf den Nebenstrecken meist nur noch einige wenige Tankstellen geöffnet haben. Bisher habe ich immer den 10 Liter Kanister gebraucht :oops:

Ach ja, nimm genügen Schwarzbrot, Graubrot, Kaffee und Käse mit :D :D :D
Dieses weiche Zeugs, auch in Espana, wird irgendwann mal wiederlich :D :D :D

Auf der Rückfahrt kannst Du dann das fehlende Gewicht mit dem leckeren spanischen Rotwein und Alioli (kriegst Du im Bodega -Knofipaste mit Olivenöl - macht süchtig und beschränkt den Freundeskreis!!!) ausgleichen :D

Ähem, wo soll es in Spanien denn genau hingehen? Coste Brava? oder weiter?

Ach, Santander, wo ist das denn?


Camperfan
Udo

hamstier am 22 Jun 2005 21:05:20

Hallo trobs
Wir sind die Erdelts aus der Fritz-Reuter-Str.
Seit ihr die Bullerjahns ?
Dann hab ich euer neues Womo an der Straße gesehen, mit dem Fisch vorn drauf.
von Michael

trobs am 23 Jun 2005 21:23:35

[quote="hamstier"]Hallo trobs
Wir sind die Erdelts aus der Fritz-Reuter-Str.
Seit ihr die Bullerjahns ?
Dann hab ich euer neues Womo an der Straße gesehen, mit dem Fisch vorn drauf.
von Michael[/quote]
Hallo Michael,leider haben wir keinen Fisch auf dem Womo,schade dann hätten wir ein neues Womo :) ,wir fahren gern unser altes Schätzchen.
Wohnen in Mennighüffen-Ostscheid.Soll ich trotzdem mal bei Euch anhalten?Komme da öfter vorbei,hast du vor ein paar Wochen das Dach vom Womo gewaschen?Wenn ja hast du sparsam geschaut weil ich so interessiert beobachtet habe,wäre ja ein Witz wenn das so wäre,
liebe von "Dudi"

trobs am 23 Jun 2005 21:31:48

[quote="Camperfan"]Hi,

also Frankreich bis Spanien fahre ich bald auswendig :D

Also, dass meiste ist bereits beschrieben worden.

Solltest Du viel Zeit auf der Hauptroute für Frankreich haben könntest Du, wenn Du Mitglied bist - wer ist das nicht :D - beim ADAC Hilfe bekommen.
Gib Dein Reiseziel an und sag, die sollen Dir Tourenvorschläge für die schönsten Sehenswürdigkeiten ausdrucken. Ist als Hilfe und Planung echt eine Unterstützung!

Du bist am Besten in der Nähe der RN´s aufgehoben, kannst z.B. übernachten auf Parkplätzen die zu Sportplätzen gehören.

Dann gibt es einige Burgen und Ruinen, die als sogenannte Durchreiseplätze ausgerichtet sind (z.B. in Langres, zwischen Nancy und Dijon). Es sind einfache aber sehr sichere und freundliche Campingplätze wo Du alles an Ver- und Entsorgung bekommst.
Auch sind an einigen Flußläufen einige Plätze zum Übernachten geeignet.

Bitte übernachtet keinesfalls auf den eigentlich sehr sauberen und tollen Parkplätzen der mautpflichtigen Autobahnen, der Schein trügt. Hier sind Banden unterwegs, die sich auf die in Sicherheit wiegenden WoMo-Besatzungen spezialisiert haben.
Solange Du auf Autobahnen mit grünem Schild (ohne Peage´) unterwegs bist, ist es kostenfrei. In der Regel führen alle Autobahnen um die Großstädte herum und sind kostenlos (grünes Schild).
Wird die Autobahn wieder kostenpflichtig, wird die weitere Hauptreiserichtung mit grünem Schild und die nächsten Großstädte angezeigt.
Nimm Dir auf jden Fall einen mindestens 10 Liter großen Reservekanister mit, da man immer auf der Suche nach billigem Diesel ist und machmal die Zeit verpennt, da abends auf den Nebenstrecken meist nur noch einige wenige Tankstellen geöffnet haben. Bisher habe ich immer den 10 Liter Kanister gebraucht :oops:

Ach ja, nimm genügen Schwarzbrot, Graubrot, Kaffee und Käse mit :D :D :D
Dieses weiche Zeugs, auch in Espana, wird irgendwann mal wiederlich :D :D :D

Auf der Rückfahrt kannst Du dann das fehlende Gewicht mit dem leckeren spanischen Rotwein und Alioli (kriegst Du im Bodega -Knofipaste mit Olivenöl - macht süchtig und beschränkt den Freundeskreis!!!) ausgleichen :D

Ähem, wo soll es in Spanien denn genau hingehen? Coste Brava? oder weiter?

Ach, Santander, wo ist das denn?


Camperfan
Udo[/quote]
Hi Udo,wenn auch schon einiges gesshrieben war hast du doch noch ein paar Ratschläge gehabt,genau das meinte ich auch die Erfahrungen Anderer sind oft anders als mancher Ratgeber.Da ich nicht jedes Jahr Sommerurlaub bekomme möchte ich dann bei unsere großen Sommertouren möglichst Pleiten ausschließen.Wir haben noch 5!!! Wochen bis dahin,aber jetzt schon rießiges Urlaubsfieber.Danke Udo und allzeit gute Fahrt von "Dudi"

Camperfan am 23 Jun 2005 21:46:58

Hi Dudi,

jetzt habe ich auch mal gegoogelt und Santander gefunden.

Ich glaube, das ist `ne schöne Ecke da oben am Atlantik.

Die Richtung wollten wir dieses Jahr auch im späten Frühjahr anreisen, haben uns auf Grund der zurückhaltenden Frühjahrstemperaturen aber doch für die Costa Brava entschieden.

Leider waren die Wassertemperaturen im Mittelmeer nicht so warm wie sonst in der Jahreszeit. auch die Natur war ausnahmsweise noch weit zurück.
Sonst aber war die Sonne mal wieder prächtig.

Jetzt werden wir wohl im nächsten späten Frühjahr über dem französischen in den spanischen Norden fahren.

Bitte mache viele Fotos von der Gegend und schreibsel mal einen kleinen Bericht nach Deiner Rückkehr, bin schon ganz gespannt, wie es da aussieht.



Camperfan
Udo

hamstier am 28 Jun 2005 19:08:29

Hallo trobs
Nee das war ich nicht.
Aber sparsam gucken tu ich trotzdem manchmal.
Komm doch gern mal vorbei.
Fritz-reuter-Str.24 letztes Haus in der sackgasse.
Das Womo steht nicht vor der Tür, sondern beim Bauern in der Scheune.
Aber ein kaltes Bier steht allemal bereit.
Wann fahrt ihr eigentlich los richtung Spanien?
von Michael

trobs am 28 Jun 2005 21:21:14

Hi Michael,war schon mal bei Euch hatte aber kein Womo gesehen,klar komm ich gern mal vorbei (wegen dem gekühlten Bierchen!).
Das Womodach wurde in Auf der Bülte gewaschen,hatte an die Sackgasse nicht gedacht.
Wir fahren leider erst in der Nacht zum 1.8. los,da ich vorher noch meine
"Große" zum Flieger bringen muß,die lieben Kinder.
Wann wollt ihr den los? Dudi

hamstier am 30 Jun 2005 17:14:42

Wir fahren am Mitwoch den 27.06. und dann 3 Wochen.


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Schluss mit Lustig:Österreichs Exekutive.....
Vignette Österreich
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt