aqua
luftfederung

nCPAP-Gerät im Wohnmobil, Spannungswandler 12 V auf 24 V 1, 2


Gogolo am 27 Feb 2017 14:55:09

casahu hat geschrieben:99€ sind nicht zuviel für die Gesundheit und Sicherheit im Fahrzeug.

CU Casahu



:daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2: :daumen2:


Bevor ich da irgenwie herumbastle und vielleicht das Gerät funktionsuntüchtig mache, habe ich gleich das Original gekauft. Auf die paar Euro kommt es mir bei meiner Gesundheit wirklich nicht an. Ich habe sogar zwei Geräte mit dabei - eines ist fest eingebaut und das andere zur Reserve, zur Sicherheit und bei längeren Fährfahrten. Dieses Gerät hat auch eine eigene Stromversorgung mit eigenem Akku für zwei Nächte).

Denn wenn ich keinen gesunden Schlaf mehr habe, dann kommt tagsüber der Sekundenschlaf und wenn ich dann mit dem Fahrzeug in den Graben fahre, dann ist mehr kaputt und viel Geld weg.


Habe die Ehre

Gogolo

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

PittiC am 27 Feb 2017 16:05:38

Hat schon mal einer sich von der Krankenkasse seine Energiekosten für diese Geräte ersetzen lassen?

Mann am 27 Feb 2017 16:59:53

PittiC hat geschrieben:Hat schon mal einer sich von der Krankenkasse seine Energiekosten für diese Geräte ersetzen lassen?


ja, die Kasse überweist jedes Jahr ungefragt 38,...€.

Gogolo am 27 Feb 2017 19:54:56

Ja, geht problemlos.


Habe die Ehre

Gogolo

andwein am 01 Mär 2017 18:28:14

Mann hat geschrieben:...ja, die Kasse überweist jedes Jahr ungefragt 38,...€.

Da wäre ich jetzt wirklich nicht draufgekommen, tja Forumlesen bildet.
Gruß Andreas

webengel am 08 Mär 2017 12:34:44

Hallo,
mal ne frage von einem DAU, habt ihr keinen Laden oder Katalog von Conrad o.ä. Anbietern in der Nähe??
Die haben soviel verschiedene Stecker das sie diese sogar verkaufen müssen damit die Regale nicht überquellen;)

Mal im Ernst, wenn ich sowas suche, dann sollte ich mir für meine Gesundheit doch die Mühe machen und solch einen Laden aufsuchen, meist haben die Spezies in den Läden die wissen wie die heissen oder wo man die herbekommt.

grüße

thomker am 24 Mär 2017 00:58:57

PittiC hat geschrieben:Hat schon mal einer sich von der Krankenkasse seine Energiekosten für diese Geräte ersetzen lassen?

Wenn man denen die Betriebstunden mit 90 W mulitpliziert, bei einem (von der KK gedeckelten KW/h Preis von 0,21 cent) bekommt man noch mehr... :mrgreen:

Mover am 05 Mai 2017 12:58:29

Sch... Resmed.

Mein Schlafapnoe der Baureihe 8 verbrauchte 28 W in der Stunde.

Das neue10er benötigt 91 Watt/Stunde. :cry:

Wer kennt eine Maschine, die mit viel weniger Strom auskommt?

Resmed will mir kein gebrauchtes S8 verkaufen.

graubart am 05 Mai 2017 18:37:33

Ich konnte ein gebrauchtes S9 kaufen von der Lungenliga. Gemessener Strom bei 12 Volt mit original Spannungswandler 12 auf 24 Volt,
ca. 0,6 A ohne Befeuchter.

saltun am 05 Mai 2017 19:31:09

andreas24106 hat geschrieben:Moin,
ich brauche für ein ResMed S9 mit Luftbefeuchter einen Spannungswandler.

Der wird, soweit ich das mitbekommen habe, über ein Netzgerät betrieben.
Du brauchst das Ding aus gesundheitlichen Gründen.

Jetzt nur eine grundsätzliche Frage:

Warum versteifst Du dich auf eine hinsichtlich der Betriebssicherheit fragwürdige technische Lösung?
Auf jedem Camping- und fast jedem Wohnmobilstellplatz bekommst Du einen Netzanschluss mit
dem Dein Gerät völlig problemlos betrieben werden kann.
Ist es wirklich so schrecklich wenn Du nicht mehr auf jedem Parkplatz übernachten kannst?

Ich betone, dass ich vollstes Verständnis für Deine gesundheitlichen Probleme habe, aber meine
Probleme und die unzähliger Leidensgenossen bedingen erheblich gröbere Einschränkungen unseres
Hobbys!

Außerdem steht es Dir ja frei ein 12 V Gerät zu kaufen, dann brauchst Du nicht einmal eine Wandler.
Ich würde sagen, das Ganze ist jammern auf hohem Niveau.

lg Günter

Gogolo am 05 Mai 2017 22:02:02

Ich wiederhole mich nur ungern: aber jeder Schlafapnoe-Patient mit Wohnmobil sollte sich mal das System von Somnetics - Transcend-Reisegerät ansehen --> Link Das Gerät ist superklein, sehr leise und kann als Zubehör mit einem 12V-Stecker sowie einem Akku P8 (für 16 Stunden Laufzeit) ausgerüstet werden. Auch ein Solarladegerät gibt es dazu. Ich habe das System seit 7 Jahren im Fahrzeug ohne Probleme im Einsatz (und wir sind rund 300 Tage/Nächte pro Jahr mit dem Gogolobil unterwegs).

Sicher, das ist alles nicht billig (die Krankenkasse zahlt nicht für das Gerät!). Aber wenn ich schon diese Krankheit habe, dann soll sie mich zumindest nicht beim Womo-fahren einschränken. Und dafür ist mir keine Geldausgabe zu hoch.

Insgesamt gebe ich "saltun" uneingeschränkt recht und hat dafür auch von mir einen positiven Pluspunkt erhalten.


Habe die Ehre

Gogolo

thomker am 07 Jun 2017 12:36:27

Also weiter OT: Warum um alles in der Welt soll man für 4 schnodderige Li-Zellen, ein Stück Kabel und ein einfaches Kunststoffgehäuse 300 € ausgeben?
Solarzellen liegen auf dem Dach, Batterie im Keller, DC-DC Wandler von 12V auf 24V in der Schublade.
Den nachgefragten Stecker für's S9 hat wohl noch keiner gefunden, oder?

Nix für ungut

Thomas

Mann am 07 Jun 2017 16:05:10

weiter OT,
der Schlauch des Resmed passt wunderbar auf die Wasserhähne so das man bei der Winterfestmachung das Gerät nutzen kann um seine Wasserleitungen mit sauberer Luft trocken zu bekommen. :D :D :D

hapewa am 07 Jun 2017 17:00:56

Also, ich habe noch einen unbenutzten Air10 DC-DC Converter rumliegen.
Gebe ihn zusammen mit einem ebenfalls unbenutztem Spezial-reinigungs-Spray 400 ml
für 75,00 € plus Versand ab.
Ich habe das Gerät zurückgeben müssen, da ich es zu wenig benutzt habe. Obiges musste
ich behalten, da selber bezahlt.
Gruß aus Oberschwaben

thomker am 10 Jun 2017 15:21:49

Mann hat geschrieben:weiter OT,
der Schlauch des Resmed passt wunderbar auf die Wasserhähne so das man bei der Winterfestmachung das Gerät nutzen kann um seine Wasserleitungen mit sauberer Luft trocken zu bekommen. :D :D :D


Super Idee...

Trashy am 10 Jun 2017 16:02:07

klaus1968peter hat geschrieben:Ich habe den Lieferanten meines Weinmann SchlafApnoe Gerätes kurz angerufen und nach ein paar tagen hab ich einen Stromwandler bekommen.
Solltest du dein Gerät nur über die Krankenkasse gemietet haben, ist das kein Problem.
Wenn es dein eigenes, selbst gekauftes Gerät ist, mußt du für den Wandler leider selber aufkommen.


Dieses Verfahren wäre mir neu. Die Kassen zahlen den Adapter eigentlich nur bei Berufskraftfahrern etc. so die Auskunft der TK. Private müssen selber zahlen.

Für ein Medizingerät würde ich die paar Piepen aber locker machen bevor ich experimentiere.
Bedenke auch beim Selbstbau was Stepupwandler so alles rausblasen außer den 24 Volt. Ein digitales Speicheroszi wird dir da viel Vergnügen bereiten wenn du das Schauspiel der Schaltregler beobachten kannst.
Ob das dein Gerät so mag???

Luxman am 01 Jun 2019 07:49:32

Hallo Forumleser,
zu dem S9 Resmed Konverter 12V - 230V, 90W möchte ich noch ein paar Beiträge liefern.
Ich habe ich das Gerät gekauft, weil ich keine Experimente machen wollte.
(99 € bei Resmed, wird weder von der Krankenkasse noch von der Beihilfe bezahlt).
- Ohne Luftbefeuchter funktioniert es einwandfrei; mit Luftbefeuchter schaltet es wegen Überlastung nach ein paar Minuten
ab.
Anfrage bei Resmed bzgl. dieses Problems ergab, dass denen das Problem bekannt ist, sie aber keine Lösung haben. D. h.
Benutzung des Converters ist nur ohne Luftbefeuchter möglich.
Stärkere Converter haben sie nicht. Deren Techniker (die man selber nicht ansprechen kann oder darf) hätten wohl
gesagt, man dürfe nur Converter nehmen, die 3poligen Anschluss hätten (das sei eine notwendige Durchgangsleitung). Was
das auch immer ist. Alle im Handel erhältlichen Converter mit dem 3poligen Stecker wären geeignet. Ich kenne keine und
die konnten mir auch keine nennen.
Interessanterweise hat der Konverter die gleichen elektrischen Ausgangswerte wie das 230V Netzteil. Trotzdem
funktioniert er nicht dauerhaft mit Luftbefeuchter. Das 230V Netzteil aber wohl.

Von der Idee, das Gerät direkt an die Batterie anzuschließen, halte ich nichts, weil die Batteriespannung zwischen ca.
11 und 14 Volt schwanken kann. Ich weiß nicht ob das Gerät das so gutmütig wegsteckt. Außerdem fehlt die sog.
Durchgangsleitung.

Die Alternativlösung ist ein Spannungswandler von 12V auf 230V und daran das Original-Netzteil anzuschließen.
Das Originalnetzteil hat aber den Nachteil, dass es jedesmal beim Einatmen kurzzeitig so hohe Stromspitzen hat, dass bei
meinen 150W Spannungswandler die Überlastungslampe leuchtet. (Aber es funktioniert trotzdem) Bei einem anderen
Wandler trat der gleich Effekt auf. D. h. es müssen Stromspitzen von mindestens ca. 15A auftreten. Es werden ja auch 15A
Sicherungen für die Kfz Steckdose empfohlen, obwohl die dafür nicht geeignet sein sollen. Wegen der Impulsbelastung
scheint es aber zu halten. Der Nachteil an dieser Lösung ist, dass meine 80 Ah Batterie im WoMo nach ca. 6 Std. Schlaf so
leergesaugt war, dass der Spannungsregler Alarm schlug und mir den Saft abgestellt hatte. Ende des entspannten
Durchschlafens. Und hierbei war der Luftbefeuchter noch nicht mal in Betrieb.

Fazit: Man hat mir bei Resmed empfohlen, Rachenspray oder -gel (Apotheke) gegen die Trockenheit im Mund zu verwenden und den Converter ohne Luftbefeuchter zu einzusetzen.

Es ist nicht die Ideallösung, aber wohl die einzige die ohne viel Aufwand und Komplikationen funktioniert.

Eine andere Lösung hat man mir bei Resmed empfohlen: Auf das S10 umzusteigen. Das wäre wesentlich stromsparender.
Ein Schelm der böses dabei denkt.

Übrigens: Zu all den hilfreichen und weniger hilfreichen Einträgen möchte nur den Spruch eines meiner Kollegen zitieren:
2x gefährliches Halbwissen ist ganz gefährliches Halbwissen! ;-)

Trashy am 01 Jun 2019 09:07:25

wolfherm hat geschrieben:andreas24106

Dafür, dass du hier einen Rat suchst, riskierst du aber einen ganz schön kessen Ton. Lernt man das als Beamter?

LG Wolfgang


Kann das schon verstehen.
Schlafstörungen sind nicht schön.
Besonders nicht auf der Arbeit :D :D

Was ich dazu beisteuern kann...
Entweder die originale Stromversorgung fürs Auto nehmen oder einen echten kleinen Sinuswechselrichter nehmen.
Im 300W Bereich kosten die nicht viel.

Wenn einem der Geräteverleiher einen Autoadapter schenkt ist das toll.
Die gesetzlichen Kassen dürfen das nicht. Nur in begründeten Fällen wie bei Berufskraftfahrern.

EGO42 am 23 Jul 2019 22:07:08

Der Thread ist unglaublich alt, aber da es immer noch viele S9-Nutzer gibt, hier noch ein hoffentlich konstruktiver Beitrag. Ich hab mir mal die Mühe gemacht und mich eine Stunde durchs Web gewühlt, da ich die gleiche Herausforderung habe.

Ergebnis: Bei dem Steckverbinder handelt es sich m. E. um einen MiniDIN-Stecker in der sogenannten Power-Ausführung, verwendet auch an alten EPSON-Netzteilen und Kassenbon-Druckern (Quelle: --> Link).

Bezugsquellen zum Beispiel:
--> Link
--> Link

Aufgrund der Versandkosten werde ich aber vermutlich ein günstiges Ersatz-Netzteil für das S9 beziehen und DC-Seitig in das Kabel eine Kupplung setzen - das gibt maximale Flexibilität durch ein zweites 230V-Netzteil zusätzlich bei kaum Mehrkosten.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

12V Solarreglerausgang an das Board-Control 840 anschließen
Stromgenerator in Heckgarage
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt