Caravan
cw

Hydraulische Hubstützen von E&P oder Goldschmitt? 1 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14


pool2004 am 28 Mär 2016 17:57:47

mabihome hat geschrieben:Ja, steht es !

wir haben E&P. Es hätten aber auch die Goldschmitt sein können. Hat sich halt so ergeben und wäre es anders wäre es bestimmt genauso gut. Ich glaube es ist völlig egal, welche Du nimmst, Hauptsache Du nimmst welche ! :ja:

So, haben nun die Stützen seit einem halben Jahr verbaut und haben keine Keile mehr nötig.
Sind grundsätzlich sehr zufrieden.
Das einzige was ich nicht bestätigen kann, ist das Stehen wie ein Fels in der Brandung.
Wenn jemand im Womo sich vorne bewegt , wackelt es hinten immer noch, ebenso bei starken Wind.
Selbst wenn unser Hund sich nachts mal woanders plaziert, merken wir es.
VG Uwe

wolfherm am 28 Mär 2016 18:02:29

Ich vermute mal, die Stützen heben den Wagen nicht richtig aus den Federn. Unsere hat sogar zwei Hunde ausgehalten... :D

Variophoenix am 28 Mär 2016 21:59:21

wolfherm hat geschrieben:Ich vermute mal, die Stützen heben den Wagen nicht richtig aus den Federn. Unsere hat sogar zwei Hunde ausgehalten... :D

Ne das ist sicher nicht der Grund. Je mehr die Hubstützen ausgefahren werden, je mehr sind Wankbewegungen bemerkbar. Leichtes Wanken ist normal.
Wichtig ist, auch dass sie möglichst breit montiert wurden und dass die Halter wirklich fest mit dem Rahmen verbunden sind.

wolfherm am 28 Mär 2016 22:01:35

Kann ich so nicht bestätigen. Aber jeder empfindet wahrscheinlich anders.

Variophoenix am 28 Mär 2016 22:28:34

Na ja, kommt halt auch auf das Fahrzeug und dessen Rahmen drauf an. Meiner Wankt auch noch, aber bedeutend weniger. Zumindest kann er nicht mehr einfedern, dafür ist eine leichte Federbewegung Seitwärts über Stützen und Rahmen bemerkbar.

Man kann das auch testen indem man ganz hinten oder vorn von der Seite am Fahrzeug eine Wippbewegung auslöst.

wolfherm am 28 Mär 2016 22:32:40

Kann ich auch so nicht bestätigen. Dann ist da vielleicht was falsch eingestellt oder montiert. Wenn meiner auf den Stützen stand, war der unbeweglich. Egal, ob er vorne oder hinten belastet wurde. Wie soll der auch wackeln, wenn er feste auf vier Stützen steht?

Variophoenix am 28 Mär 2016 23:29:48

Wie ich schon geschrieben habe, über die Stützen selber und dem Rahmen. Natürlich nur Seitwärts. Meine lassen sich bis 480mm ausfahren, dann kommt noch der aussere Zylinder dazu. Dass ganze ist natürlich nicht absolut Steif. Und eben auch der Rahmen über die Halter. Bei meinem ist kein Tiefrahmen, er steht also ziemlich hoch. Und je höher ein Fahrzeug auf den Stützen steht um so mehr kann er Wanken.
Rüttle doch mal am Fahrzeug seitwärts, dann wird er sich sicher auch leicht bewegen lassen.

wohnmobilbenutzer am 29 Mär 2016 05:59:32

Hallo,

ich denke auch, daß das je nach Fahrzeug und Empfindlichkeit etwas unterschiedlich ist. Bei meinem Womo ist der Hecküberhang 2,50 m bzw. das Heck steht etwa 2 m über die hinteren Stützen hinaus. Durch die Hebelverhältnisse kann man dann schon ein leichtes Wackeln feststellen.

Grüße

Birdman am 29 Mär 2016 09:53:14

wolfherm hat geschrieben:Wie soll der auch wackeln, wenn er feste auf vier Stützen steht?

Weil sonst ein Stuhl mit vier Beinen auch nie wackeln oder umfallen könnte? :wink: Es kommt halt auch auf das Mobil an, bei einem hohen Alkoven liegt der Schwerpunkt entsprechend höher und kann das schon zum Wackeln bringen.

wolfherm am 29 Mär 2016 11:29:20

Bisher haben bei mir nur Stühle gewackelt, wenn sie uneben standen oder ein Bein zu kurz war......aber lassen wir das. Das Schöne ist ja: meine Erfahrung kann man mir nicht ausreden...... :D :D :D

thomas56 am 29 Mär 2016 11:40:54

wenn man die Achsen abschrauben würde und das Fahrzeug auf den Rahmen stellt, kann es nicht mehr wackeln. Anders ist es auch nicht, wenn das Fahrzeug mit den Stützen komplett aus den Federn gehoben wird.
Bei einer heftigen Windboe kann die Kiste sich trotzdem bewegen, bis hin zum umkippen!

wolfherm am 29 Mär 2016 11:43:14

thomas56 hat geschrieben:wenn man die Achsen abschrauben würde und das Fahrzeug auf den Rahmen stellt, kann es nicht mehr wackeln. Anders ist es auch nicht, wenn das Fahrzeug mit den Stützen komplett aus den Federn gehoben wird.
Bei einer heftigen Windboe kann die Kiste sich trotzdem bewegen, bis hin zum umkippen!


Ja, aber wir reden hier vom Normalbetrieb (Hund bewegt sich im Mobil......)

dg1yff am 29 Mär 2016 11:47:08

ich hatte ein Problem mir der linken vorderen Stützte ( E&P ), bei der die Halterung zu schwach war
und sich verbogen hatte. Dadurch wackelte der Wagen ( Hobby 700 750 mit 5,5 t ).
In der Werkstatt wurde eine stärkere Halterung eingebaut, nun steht das WoMo fest - wenn ich nicht gerade
vergessen habe, die Luft aus den Federungen zu entfernen ....

pool2004 am 02 Apr 2016 18:15:12

Denke mal das die Stützen schon das Mobil aus den Federn heben.
Die Reifen stehen z.Tl. frei, ohne Bodenberührung.
Und der Rahmen ist ein ALKO Tiefrahmen.
Und wackeln tuts trotzdem.

rheinberger am 02 Apr 2016 18:27:05

Moin

warum soll ich 5000 Euro für Sützen ausgeben wenn das Fzg. doch noch wackelt??

LG Rheinberger

womopark
  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Hubstützen ML-T
Hymer 630 Starline 903 CDI 316 - Glühkerzen defekt
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt