Caravan
hubstuetzen

Wer wohnt im Wohnmobil 1, 2, 3, 4


Det70 am 11 Jan 2015 15:50:46

Schöner Beitrag, cokakira. Ich finde es immer wieder spannend und könnte es mir für uns auch vorstellen.

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Pilger am 11 Jan 2015 17:31:03

Hi Cokakira,

ja, da geht's mir ganz ähnlich, was das Freiheitsgefühl betrifft, auch wenn es bei mir eher ein "Wohnmobil" als ein "Reisemobil" ist :) , siehe oben. Das Lebensgefühl ist völlig anders als in einer Wohnung oder einem Haus. Würde mir ebenfalls nie wieder eine "Immobilie"ans Bein binden, und ich hatte zwar keine 300m2, aber immerhin ca. 100m2 ETW mit separatem Hobbyraum. Hab monate lang über Jahrzehnte angesammeltes Zeug weggeschmissen, verschenkt und verkauft, bevor ich die ETW gegen das Womo "getauscht" habe. Habe es auch noch keinen Tag bereut, trotz der aktuellen Wetterkapriolen :) . Fühle mich im Womo viel mehr "bei mir selbst" als vorher in jedweder Wohnung. Und ich hab keinerlei Bedürfnis nach Fernsehen mehr (vorher hab ich geglotzt wie ein Weltmeister :? ... ). Die auf meinem Womodach bewusst nicht vorhandene Satellitenschüssel hab ich noch keinen einzigen Tag vermisst.

vom Pilger

waldheini am 09 Mär 2015 21:40:31

Hallo Ihr Lieben,
nun gehören wir wohl auch dazu. Kinder sind groß, Haus ist verkauft, seit 28.02. haben wir nur noch das WOMO. Noch stehen wir in Deutschland und helfen den Kindern ihre Wohnungen fertig zu machen, aber in drei Wochen geht es Richtung Süden.
Von 165 qm auf 14 qm in 4 Monaten. Übrig geblieben ist nur unser Bett im Keller einer Bekannten und circa 10 Kisten. Wir haben den RESET-Knopf gedrückt und fast alles losgelassen. Geplant haben wir das Ende unserer beruflichen Laufbahn seit 5 Jahren. Arbeiten müssten wir normalerweise noch 8-10 Jahre, aber früher geht immer. Die Reaktionen unserer Freunde und Bekannten waren meist positiv, Schwiegereltern total entsetzt, Kinder können uns verstehen.
Unterschätzt haben wir das Ausräumen unseres Hauses. Das war richtig harte Arbeit, Kopfarbeit. Loslassen, verkaufen, verschenken, entsorgen.
Ist mein zweiter Winter in Deutschland im Wohnmobil, hatte bis jetzt schon nur in Teilzeit gearbeitet. Nun ist meine Frau auch noch dazu gestoßen und jetzt gehts los.
Meldeadresse habne wir bei einem unserer Kinder, Kontakt über Internet eh kein Problem. Geplant haben wir ca. 10 Jahre, wenn es nach einem halben Jahr schief geht, haben wir es wenigstens versucht. Aber das Jahr 2015 ist schon grob verplant, mit dem Ziel ab November auf den Kanaren zu überwintern.
Appetit haben wir uns hier im Forum geholt.
Wir werden unsere Hobbies ausgiebig pflegen (uns natürlich auch) und wenn eine sinnvolle Beschäftigung unterwegs an uns heranspringt, wird auch mal ein paar Wochen gearbeitet.
Ob es so kommt ?? Wir werden sehen.
Liebe
Waldheini

pipo am 10 Mär 2015 13:16:44

Waldheini, alles Gute :!: :ja:

Asterixwelt am 10 Mär 2015 16:35:41

Hallo Waldheini,

wünsche Euch auch alles Gute im Wohnmobil.

Was für ein WOMO habt Ihr (Große) ?



Michael

caradoroland am 10 Mär 2015 17:01:48

Hallo Waldheini,

wir haben noch ein paar Jahre, aber genauso machen wir es auch. Wir behalten aber unsere Wohnung so können wir immer uns "besuchen".
Auf den Kanaren waren wir schon oft ohne Womo. Ich finde die Blumeninsel La Palma voll schnuckelig mit der Mandelblüte im Februar.
Wünsch euch alles Gute und berichte wo ihr gelandet seid.

Roland

Brandyy am 11 Mär 2015 11:39:29

Wie sieht es eigentlich mit den Bestimmungen bei der Anmeldung auf einem Campingplatz aus. Irgendwie muss die Post doch an die Person geleitet werden oder holt ihr sie bei der Post ab? Das würde mich mal interessieren.

waldheini am 11 Mär 2015 17:56:45

Hallo,
vielen Dank für die guten Wünsche.

Nach langer Suche blieben zwei Fahrzeuge übrig. Phönix und Frankia mit Alkoven.
Beim Zusammenstellen der Extras war aber die Entscheidung schnell getroffen. 50 Tsd Euro Unterschied entsprechen min. 2 Jahre reisen.
Haben einen Frankia 680 gekauft. Kürzer ging leider nicht. Sind damit seit Oktober 2013 unterwegs. Bis jetzt ca. 19 Tsd km. Außer Kleinigkeiten keine Probleme. Und absolut Winterfest ( 2 Winter in D). Alkoven könnte höher sein. Zulassungsgewicht wird ausgereizt (4,5 to). Alde Warmwasserheizung sehr wichtig, damit gutes Raumklima und fast geräuschlos. Alde Hinterachse mit Luftunterstützung. Da gab es Probleme mit den Luftbalgen (2 mal geplatzt :eek: ) Wurde auf Kulanz von Alde getauscht und stärker dimensioniert. Seither ist Ruhe.

Meldeadresse (bei einer Tochter) ist notwendig (Ladungsfähige Adresse) wg. Versicherungen, Steuer usw.

Ende März geht es Richtung Italien. Sprache wird schon fleißig gebüffelt.

Euch alles Gute.

Weitere Fragen werden gerne beantwortet.


Waldheini.

Bremer56 am 12 Mär 2015 10:32:33

Beneidenswert!

Beneidenswert, den Entschluss gefasst und auch umgesetzt zu haben.
Uns fehlt leider der Mut dazu, obwohl der Wunsch schon sehr lang auf der Agenda steht.
Aber vielleicht wird es ja noch. Das Forum und die einschlägigen Beiträge lenken die
Gedanken schon in die richtige Richtung.
Und die Sehnsucht nach Ferne, Wärme und Neuem wächst. :mrgreen:

an all die, die es geschafft haben.

Jürgen

waldheini am 12 Mär 2015 11:55:16

Ups,
muss natürlich ALKO Hinterachse heißen.
Sorry
Waldheini

(Ergänzung zu obigen Bericht) :D

caradoroland am 12 Mär 2015 12:00:39

Waldheini,

hat keiner gemerkt, solange es nicht ALDI-Hinterachse heißt.

schnatterente am 12 Mär 2015 19:32:51

caradoroland hat geschrieben:Waldheini,

hat keiner gemerkt, solange es nicht ALDI-Hinterachse heißt.

Wer weiß, vielleicht gibt es das auch bald... :-D

Variophoenix am 12 Mär 2015 19:42:23

Oder ein Aldi Wohnmobil ab der Stange.
Beispiel eines werbeslogan:
"Ich fahr ALDI Tag und Nacht und es hat mir nichts ausgemacht"

quez am 14 Mär 2015 12:01:43

Hallo Waldheini, auch ich möchte euch zu eurem Schritt,auf ein Leben auf Rädern, beglückwünschen.
Auch wir leben seit letzten Juli im WOMO, der erste Winter liegt hinter uns, die letzten Bedenken sind somit ausgeräumt. Allerdings stehen wir noch ein paar Jahre im Berufsleben, trotzdem ist es schön jedes Wochenende unterwegs zu sein ,ohne vorher packen zu müssen. Man kann es schlecht beschreiben, wir haben ein Gefühl von Freiheit, auch wenn wir noch in Lohn und Brot stehen. Viel Glück wünscht Heike

schnatterente am 14 Mär 2015 12:03:19

hokeyass hat geschrieben:"Ich fahr ALDI Tag und Nacht und es hat mir nichts ausgemacht"

:lach:

waldheini am 02 Apr 2015 21:48:06

Hallo Heike,
vielen Dank für die guten Wünsche. Hatte auch noch ein Jahr halbtags gearbeitet und im Wohnmobil gelebt. Sitzen nun in Italien und freuen uns an den milden Temperaturen und vor allem an dem Luxus Zeit. Andere sehen auf den übervollen Stellplätzen manchesmal recht unglücklich aus. Wir kommen vorher und fahren nachher. Es ist noch besser, als erhofft.
Nach Ostern geht es nach Ligurien in eine Sprachschule.
Wir wollen das Land ja mit allen Sinnen genießen. :D
Euch ebenfalls gute Zeit.

Waldheini

maco2453 am 18 Sep 2015 18:01:27

Hallo allerseits, ich bin auch so einer, der im Wohnmobil, Wagen lebt.

Mein Name ist Marco XXXXXX

Moderation durch Tipsel:Echtname entfernt

. Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte habe ich schon mein ganzes Leben, zumindest zur zeitweiligen Bewohnung genutzt. Vor ein paar Jahren bin mal quer durch Mitteleuropa zu Fuß und mit dem Rad, Nordspanien zu Fuß entlang gepilgert und, und, und.

Nachdem ich ein Jahr ständig in einem "normalen" Wohnmobil gelebt hatte, habe ich 2012 dann einen Kastenwagen auf MB Atego Basis gebraucht gekauft und als mein neues Apartment umgebaut. Seit dem arbeite und wohne ich, wie viele andere auch in meinem rollenden Zuhause.

Ganz alleine bin ich auch nicht unterwegs. Mercedes ist jetzt 14 und schon etwas betagt. Die meisten ihrer Artgenossen sind mittlerweile schon zu Essbesteck oder Bahngleisen verarbeitet worden. Dann ist da noch Timo, er hat sich uns vor ein paar Monaten in Spanien angeschlossen. Er hatte enormen Hunger, und wir hatten zu essen für ihn. Das hat ihm gefallen. Zusammen sind wir ein Top Team!

Momentan reisen wir Richtung Marokko und freuen uns auf viele nette Bekanntschaften unterwegs.
Meine Kontaktdaten (Blog, Email etc.) findest du in meinem Profil, vielleicht sehen wir uns mal.

manfred7593 am 17 Okt 2015 13:24:03

maco2453 hat geschrieben:Hallo allerseits, ich bin auch so einer, der im Wohnmobil, Wagen lebt.

Mein Name ist Marco Behringer. Wohnmobile, Wohnwagen und Zelte habe ich schon mein ganzes Leben, zumindest zur zeitweiligen Bewohnung genutzt. Vor ein paar Jahren bin mal quer durch Mitteleuropa zu Fuß und mit dem Rad, Nordspanien zu Fuß entlang gepilgert und, und, und.

Wow... das klingt ja total spannend... Bin gespannt auf Neuigkeiten ;)

ostsee13 am 17 Okt 2015 19:16:24

Hallo,

auch wir sind dabei unseren Ausstieg vorzubereiten, Haus wird verkauft, sind schon beim ausräumen und dabei stellt man wirklich fest was man alles ansammelt auf 270qm.
suchen gerade das passende Wohnmobil :ja:
Ich muss noch 32 Monate schaffen, habe aber noch reichlich Urlaub. 2 Knie OPs stehen auch noch an und dann ist es auch schon bald soweit.
Mein GG hat es schon geschafft :razz:

Wir freuen uns unglaublich auf diese neue Zeit und bis dahin lesen wir hier viel mit und lernen aus euren Berichten.
Herzlichen Dank für die vielen tollen Reiseberichte und Informationen.

liebe

Aggi

Responderh am 29 Okt 2015 01:52:58

Hallo aus familiären Gründen SCHEIDUNG, wohne ich seit 1.5.2015 im Wohnmobil. Ich habe einen Teil einer ehemaligen Landwirtschaftlichen Halle angemietet und wohne unter der Woche dort. Wenn ich Zeit hab bin ich unterwegs. Ohne Begleitung (Frau) ist es auch in einer Wohnung nicht so schön, deshalb möchte ich es eigentlich auch zunächst nicht ändern. Vielleicht findet sich ja wieder eine Nette unkomplizierte

unbalancetistischem am 22 Nov 2015 16:11:08

Ich habe mal, ein Jahr, im Wohnmobil gewohnt und war ständig auf Achse. Das war eine schöne Zeit. Aber meine jetzige Wohnung hat auch Vorteile, die ich nicht missen möchte. :)

rs270550 am 11 Dez 2015 19:39:25

Na ja, auch ich wohne, lebe seit 7 Jahren in nem Womo. Und zwar ausschließlich! Habe nach der Scheidung :( mich dazu entschlossen. Zuerst wars etwas schwierig wurde aber mit der Zeit immer besser :ja: Die Sommer verbringe ich, je nach Temp. in FR, danach geht's dann gen Süd. Dieses Jahr gings die Mittelmeerküste in Spanien immer weiter nach süd, aber, ehrlich, schon wars da nicht. Im Inland schon starke, kalte Winde, am Meer oft ausgestorbene "Sommer"-Orte. Wenns mir gefiel kam auch schon die Policia, nur tagsüber, nachts verboten! Oder es gab nur riesige Industrieanlagen, dreckig, aber kurbelt wohl die Wirtschaft an :?: . Selbst Alicante! Nur die Promenade, klar, die D-Touris, dort schön, aber wo stehen, parken ist schon unmöglich. Benidom? Also doch was von der Küste weg, so 30-50 KM. Und nun gingen mir echt die Augen auf, negativ!! daß die SPs ja alles mit Chemie besprühen war mir schon von früheren Besuchen klar. Riesige Hallen voller Fässer, undicht!!Deshalb kommt mirseit Jahren kein Obst und Gemüse von dort auf den Tisch. Aber nun, die bespritzen sogar die Oliven :x . Also, Beschluß, auch keine Oliven und O-Öl aus SP mehr! Werde meine Fahrten nun weiterhin über den schönen Norden tätigen. In Galicia sagte man mir: Madrid weiß doch garnicht wo wir sind, deshalb kennen wir auch nicht mehr Madrid! Was Wahres dran! Alles was das Herz begehrt gibt's dort. Und es ist ruhiger. Ich finds einfach nur SCHÖN! Selbst in Großstädten findet man nen SP, oft sogar in wunderschönen Parkanlagen, stadtnah! Den Winter mit den Stürmen dort, aber auch oft am Mittelmeer brauche ich aber nicht, also ab nach Portugal! Nachdem ich von der Algarve sehr enttäuscht war (das ist nicht Portugal!) halte ich mich mehr im südl. Inland auf, dort wo noch das alte PT ist. Hier wird nichts gespritzt, Fleisch kommt vom Kleinbauer aus der Gegend, Fisch gibt's überall. Orangen, an die Ihr Euch Euer Leben lang erinnern würdet. Preise? Für uns Ds nicht gekannt. Und falls es doch mal kalt werden sollte, also unter 20 Grad 8) , dann auf nen CP. 125-200 €/Monat!! Mit Strom. Durch Kontakte, man sollte die Sprache versuchen, ne nicht einfach, also dran arbeiten, man möchte sich ja unterhalten, bekommt man sehr schnell Tips. Somit bin ich nun auf der Suche nach ner langfristigen Bleibe. Angebotebekam ich schon, riesige Flächen für 300/Jahr. Haus? Überall stehen doch welche, die verlassen wurden, z.B. Orangenplantagen, die Bäume stehen noch, das Haus auch!! Ansonsten eben das Womo aufbocken und mit nem "Moped-Auto" fahren, laufen 60 und verbrauchen dabei 1,5 Liter!!! Und mit den hiesigen Supermarkt-Rabattkarten bekommt man an Tanken 6 Cent Rabatt! Und bis 50% im Laden! Mal schauen.
Rolf

Mover am 11 Dez 2015 21:42:23

Rolf,

ich finde Deine Einstellung gut!

kastell am 13 Dez 2015 00:47:07

ich wohne im Wohnmobil

wolfherm am 14 Dez 2015 12:36:24

Moderation:Bleibt mal bitte beim Thema. Nicht zum Thema passende Beiträge entfernt. Für den Austausch über Stellplätze oder auch Reisebegleitung gibt es entsprechende Unterforen und den Anzeigenmarkt.


CVHampi am 01 Jul 2016 20:23:38

Hoi und Hallo, eine Frage meinst Du mit "Animot" den Andre Bonsch, sag ? Ich wohne schon über 10 Jahre in einem Hymermobil, das seit Jahren nicht mehr nach Hymer aussieht, ich bin seit eineinhalb Jahren Witwer, und lebe nun
alleine mit zwei Katzen zusammen, derweil ich keine Miete und Nebenkosten für eine Wohnung bezahle, kann ich
auch als Rentner ohne finanzielle Sorgen leben, hab' es aber nicht so mit dem sparen im Sparbüchle, ach so, mein
Leben begann vor gut 67 Jahren in Aalen, in der Hofackerstraße 1, in der Kammer der Wohnung meiner Großmutter,
ich bin seit einigen Jahren Nichtraucher, und seit ewigen Zeiten Hausmann, ich habe zwar Hobby's, besser ich, ich
hatte, und bin in der Lage einen Schrank von IKEA ohne Gebrauchsanleitung aufzustellen, stehe im Allgemeinen wie
ein Stein in der Brandung, mich regt nichts auf, hab' für jedes Problem ein passendes Werkzeug dabei, würde ich mir
nicht selbst aus einer misslichen Lage helfen können, würde das mich Krank machen, meinen Zirkus einräumen und
mich im nächsten Baumarkt nach einer Lösung suchen lassen, ich esse sehr gern', es ist sehr spät geworden, ich werde mich jetzt um mein Nachtessen kümmern ...
... bis dahin dann, liebe Grüße vom Hans-Peter, zur Zeit in Rain am Lech

ArneD am 14 Jul 2016 05:20:28

Moin Leute,

hier leben ja einige in WoMo's. Kann hier jemand was zur Wintertauglichkeit sagen oder dazu,
das solche WoMo's eigentlich nicht für Dauerwohnen ausgelegt sind?
Und kann denn hier von den Praktikern des Dauerwohnens mal etwas zu den Fixkosten sagen?

Liebe Grüße,

Arne

andwein am 14 Jul 2016 11:18:29

Meinst du, dass die Antworten unter dem Thema "Wer wohnt im Wohnmobil" anders (besser) sind als unter dem Thema "Aussteigen mit Wohnmobil??? Die Kosten sind immer noch da und Winter ist nicht Winter. Wintertauglichkeit wurde im anderen Thema nicht ausreichend beantwortet, vor allem deshalb weil du ja noch nicht einmal ein Fahrzeug für die Grundlage deiner Überlegungen genannt hast. Was soll das???
Fragend, Andreas

movgroovin am 23 Jul 2016 21:49:49

Hallo zusammen,
ich bin seit Anfang Juni in meinem kleinen Van unterwegs, momentan in Schweden.
In meinem rollenden Zuhause habe ich den Laptop dabei, um arbeiten zu können (Webdesign) und blogge außerdem über meine Reisen (Link folgt, sobald ich hier Links posten darf).

Freue mich auf regen Austausch und Tipp & Tricks rund ums "VanLife". ;-)

Viele Grüße,
Mandy

Hermanunterwegs am 05 Aug 2016 15:57:58

Hallo Ihr Lieben!

Schön, dass noch andere hier sind, die dauerhaft im Wohnmobil leben!
Wir, Sabine, Micha und unsere Weimaraner-Hündin Fenja leben in einem Oldtimer LKW, dessen Aufbau wir komplett selbst gebaut haben. Arbeiten geht von unterwegs und im Laufe der Zeit wollen wir den Großteil dieses Planeten bereisen und Neues kennen lernen. Ab September geht es erst einmal für ein Jahr nach Marokko, Spanien, Portugal und unser geliebtes Frankreich.
Über das Leben im Wohnmobil und unsere Reisen gibt es auch eine kleine Homepage, wen es interessiert oder vielleicht einmal unseren Selbstbau von innen sehen will, der findet den Link in unserem Profil.

Im Forum hier sind wir erst ganz frisch und freuen uns auf regen Erfahrungsaustausch! :)

Wir schicken Euch allen ganz liebe Grüße,
Sabine und Micha von herman-unterwegs

KlausKachinsky am 13 Sep 2016 23:04:45

Also wohnen würde ich es nicht nennen, aber ich schraube viel daran herum und mache es ständig fitter und fitter. Vor allem was Sauberkeit und Dekoration angeht mache ich bei mir in der Garage. Aber sobald ich von der Arbeit komme, bin ich ausschließlich im Wohnmobil aufzufinden.

Aber wenn es an das Campen geht bin ich doch lieber der, der die Natur bevorzugt

bockpfeifscheisserl am 13 Sep 2016 23:09:59

KlausKachinsky hat geschrieben:Aber wenn es an das Campen geht bin ich doch lieber der, der die Natur bevorzugt

...du schläfst also lieber vor der Tür? ;D

nordlandfahrer57 am 19 Nov 2016 19:36:05

Hallo Manuela wir leben seit 8 Jahren im Womo . Reisen mit ihm quer durch Europa meist in die nordischen Länder. Wenn du Infos brauchst melde dich Gruß Erwin

Mover am 19 Nov 2016 20:50:46

Früher habe ich zu meiner Frau gesagt: "Wenn einer von uns beiden stirbt, dann gehe ich nach Kanada"
Ich habe umdisponiert: ich erkunde dann mit dem Womo Europa und überwintere in Spanien und in Marokko.

Mal im ernst: Ich zeige meiner Frau ausführlich die Wohnmobiltechnik und die Fiat-Technik unseres Kastenwagens.
Sie kann sich gut vorstellen, mit dem 6,36 m langen Kasten allein zu reisen.
Hilfe in der Not bekommt sie hoffentlich von technisch versierten Campern.

Die Inhaltsangabe des technischen Handbuchs habe ich schon fertiggestellt.

Warum der Aufwand: ich könnte ja auch mal als Fahrer/Beifahrer ausfallen.

Der ACE hat mal (wegen schwerer Krankheit und Klinikaufenthalts) unseren Caravan von Spanien nach Hause gebracht.
Mein Sohn flog nach Spanien und holte Mutter und Auto ab.

Wohnen im Womo kann ich mir gut vorstellen. Der Kasten ist für zwei Leute zum Reisen o.k., aber zum Dauerwohnen für zwei Liebende ungeeignet.

PittiC am 20 Nov 2016 10:00:21

Mover hat geschrieben: "Wenn einer von uns beiden stirbt, dann gehe ich nach Kanada"

Und wenn du als erster stirbst, was macht deine Frau? :?

Mover am 20 Nov 2016 10:49:48

Das war ein Witz, offensichtlich kein guter. Sorry!
Allerdings schrieb ich nach dem Witz "Mal im ernst..."

Ich habe gestern einen Kasper gefrühstückt, weil es morgen in den Süden geht. :roll:

Wir feiern heute den zweiten Geburtstag meiner Frau: sie hatte ich durch einen häuslichem Sturz das Genick gebrochen.
Zwei Wirbel sind nun mit Schrauben zusammengehalten. Alles wieder im Lot. :razz:

PittiC am 20 Nov 2016 11:01:26

Ist schon in Ordnung :D

beltenwummler am 17 Feb 2017 18:56:04

Ich wohne jetzt seit Anfang des Jahres im Wohnmobil. Bisher vermisse ich nichts, doch so manches Mal ist es schon ziemlich langweilig hier. Es wird vielleicht mal Zeit woanders hinzufahren. Hat jemand vielleicht einen Tipp? Campingplatz muß nicht unbedingt sein.

RichyG am 17 Feb 2017 18:59:20

Wo stehst Du denn gerade?
Solltest Du im Süden sein (also sehr im Süden ;D ) bleib noch ein Weilchen :wink:

beltenwummler am 17 Feb 2017 19:24:52

RichyG hat geschrieben:Solltest Du im Süden sein (also sehr im Süden ;D ) bleib noch ein Weilchen :wink:


Ich stehe in Nordeutschland, wollte ohne Testphase meines Ausbaus nicht gleich die große Tour machen. Es ist hier und dort auch immer noch etwas zu machen, jedoch alles eher Kleinigkeiten. Ich habe bisher auch noch nicht lange autark gestanden, müsste also auch erst noch erprobt werden.

macagi am 18 Feb 2017 08:06:44

Es gibt da so Bücher - Schönes Deutschland (Merian) usw. Kann man sich schöne Ziele raussuchen.

Übrigens, was Aufenthalt auf CPs betrifft - oft bieten die eine monatliche Monteursrate an, wenn man länger als ein paar Tage bleibt.
Muss man jeweils vor Ort erfragen.

RichyG am 18 Feb 2017 09:13:37

beltenwummler hat geschrieben:Ich wohne jetzt seit Anfang des Jahres im Wohnmobil. Bisher vermisse ich nichts, doch so manches Mal ist es schon ziemlich langweilig hier. Es wird vielleicht mal Zeit woanders hinzufahren. Hat jemand vielleicht einen Tipp? Campingplatz muß nicht unbedingt sein.

Guten Morgen beltenwummler,
probiere doch mal den Süden der Republik!
Bei uns in Franken oder auch der Oberpfalz findest Du noch so eine Art "Halbwildnis"( :mrgreen: ) Hier gibt es noch viele Möglichkeiten versteckt frei zu stehen und die Autarkie zu erproben. Trotzdem ist die s.g. Zivilisation nicht unerreichbar. Aber auch das Riesen- und Erzgebirge kennt noch viele solcher Flecken.

Berndhaller am 18 Feb 2017 13:24:04

Um der Ausgangsfrage gerecht zu werden, ich wohne auch im Womo, was auch die meisten tun, im Urlaub und am Wochenende.
Ich wohne zu 60 % vom Jahr im Womo und den Rest verbringe ich davor oder in der Nähe wenn ich wandere oder spazieren gehe und auch Einkäufe dabei tätige.
Die gleiche Frage kann man auch stellen, wer wohnt in einem Haus oder Wohnung.
Der Rentner kann viel im Haus wohnen und der in Arbeit ist weniger. Die Frage könnte auch aber auch lauten, wer wohnt nur noch im Womo oder wer wohnt weder in einer Wohnung noch in einem Womo. Dann wäre das Klientel für Zelter und Brückenbewohner gefragt.
Mich würde aber mehr interessieren ob der Mann auf dem Mond in einem Womo wohnt.

LG vom Bernd

Gosau am 10 Jul 2017 08:49:13

waldheini hat geschrieben: … Geplant haben wir ca. 10 Jahre, wenn es nach einem halben Jahr schief geht, haben wir es wenigstens versucht. …


Hallo Waldheini - so ähnlich stelle ich mir das auch vor! Klingt lässig. Wäre schon zu lesen, wie es jetzt ist für Dich.

Wir haben vor 2018 (Februar) uns einmal ein Jahr Auszeit zu nehmen. Das können wir uns finanziell leisten (zum Glück) und dann … dann schaun ma weida (wie man bei uns in Österreich sagt).
Wo ich noch komplett anstehe, sind behördlich/juristische Dinge … muss ich mich abmelden? Wie sind wir versichert? Wählen wollen wir auch weiterhin …

Danke für den Beitrag.
Liebe Grüße aus Wien,
Gunther

Gosau am 10 Jul 2017 09:02:46

nordlandfahrer57 hat geschrieben:Hallo Manuela wir leben seit 8 Jahren im Womo . Reisen mit ihm quer durch Europa meist in die nordischen Länder. Wenn du Infos brauchst melde dich Gruß Erwin



Hallo, bin zwar nicht Manuela - hätte aber trotzdem gerne Anfängertipps und Fehler, die zu vermeiden sind.
Wir (beide knapp vor bzw. knapp nach dem 50er) würden 2018 gerne ein Jahr mit einem WoMo durch Europa fahren und wissen noch nicht, wo anfangen …
- Welches WoMo? Teil- vollintegriert? Ausstattung? Strom woher?
- Behördliches? Rechtliches?
- Reisen wohin wann? Wir mögen beide die Hitze nicht und daher denke ich im Sommer "rauf" im Winter "runter" …

Danke und liebe Grüße,

Gunther

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mein Weg in den Kastenwagen
Etwas daneben Winterfester Wohnwagen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt