Caravan
motorradtraeger

Solaranlage aufrüsten - optimieren


maco2453 am 07 Sep 2011 19:17:32

Hallo erst einmal,

Es gibt etliche Beiträge über Solaranlagen, aber über eine Erweiterung habe ich nichts gefunden.

Bei meinem Flair werkelt schon seit Jahren eine kleine Solaranlage, aber Strom ist wie immer nicht genug und die Starterbatterie wird auch nicht geladen, wenn das überhaupt geht. Auf dem Dach ist noch genügend Platz und jetzt dachte ich baue einfach noch zwei Panele dazu, verkabele die parallel auf der vorhandenen Dachverteilerdose und fertig. Jetzt steht da auf dem Laderegler aber irgendwas von 120W und das gab mir dann doch zu denken. Spaß beiseite ...

Vorhandene Anlage:

2x65W BP Module
Laderegler cbe P262-2
Ladegerät cbe A920
Batt. 2xVarta 82070 (je 100 Ah?) 4 Jahre alt

- Wie kann ich die Anlage sinnvoll erweitern (Sommer- u. Winternutzung)
- Können die neuen Module wirklich parallel an vorh. Verteilerdose angeklemmt, ein leistungsfähiger Laderegler angeschlossen werden oder sollten die neuen Komponenten besser autark betrieben werden?
- gibt es die Möglichkeit, die Starterbatterie mit zu laden
- Habt ihr Empfehlungen zu den Komponenten

oder doch eine SamYSolar? Sieht aber wichtig aus ..., und meine SAT Anlage geht, da analog eh nicht mehr.

Vielen Dank und viele

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

otone am 07 Sep 2011 22:25:59

Hallo,
also die Solarpanele kannst seriell verbinden, d.h. Plus an Plus , Minus an Minus und dann mit einem (2-adrigem) Kabel durchs Dach zum Laderegler. Allerdings musst du in Abhängigkeit von der Gesamtleistung den Kabelquerschnitt beachten. Bei den 130 Wp hast Du vermutlich 2,5 mm², bis 300 Wp braucht Du schon 2*4mm² bei > 300 Wp 2*6mm² ...

Definitiv brauchst du einen neuen/größeren SR, z.b. Votronic Duo SR 300 /SR 500 (je nach Solarleistung). Diese Regler können auch die Starterbatterie mit laden und haben einen Eingang für Temperaturfühler.
--> Link

Die SAmySolar würde ich in dieser Konstellation nicht verbauen: sie hat einen eigenen eingebauten Solarregler und du mußt mit dem Kabel dann direkt bis zur Batterie gehen; Laden Starterbatterie ist nich. Sie hat nur 50 Wp, allerdings nachgeführt (kostet Eigenstrom), diese Leistung erreichst Du auch mit einem flach montierem 70-75Wp-Panel.

Ich hoffe das hilft weiter

Otone

Sellheimer am 07 Sep 2011 22:26:39

Verständnisfrage:

Wieso sollte ich die Starterbatterie mitladen, wenn ich von ihr nichts entnehme?

Alle meine Verbraucher sitzen an den Bordbatterien. Ich habe 190 Ah Batterien; 140 Wp Solar auf dem Dach. Von Feb. bis Nov. hat mir das immer gereicht; ich habe jeden früh volle Batterien, trotz Fernsehen und Licht ohne LED ( keine Kaffeemaschine -ich brühe auf- und kein Föhn!!)

Sellheimer

Anzeige vom Forum


Rumbuddel am 07 Sep 2011 22:36:45

Plus an Plus und Minus an Minus ist dann aber parallel ...

petermann am 07 Sep 2011 22:38:19

Sellheimer hat geschrieben:Verständnisfrage:

Wieso sollte ich die Starterbatterie mitladen, wenn ich von ihr nichts entnehme?

Alle meine Verbraucher sitzen an den Bordbatterien. Ich habe 190 Ah Batterien; 140 Wp Solar auf dem Dach. Von Feb. bis Nov. hat mir das immer gereicht; ich habe jeden früh volle Batterien, trotz Fernsehen und Licht ohne LED ( keine Kaffeemaschine -ich brühe auf- und kein Föhn!!)

Sellheimer



Starterbatterie mitladen ist schon interessant wenn Womo längere zeit steht ,
Verbraucher wie Wegfahrsperre ,Radio , Uhr , ziehen schon mal ein Starterbatterie leer wenn kein Ladestrom nachkommt , macht schon Sinn ein Laderegler zu nehmen der diese Funktion hat.

Peter

klausevert am 07 Sep 2011 22:41:17

Es gibt Laderegler, die zwei getrennte Batteriesysteme laden können, max Ladestrom liegt oft bei 10A

maco2453 am 08 Sep 2011 07:53:29

Genau, bei der Starterbatterie geht es um das längere Stehen. Mein Radio läuft darüber plus aktive Antenne.

Es gibt Laderegler, die zwei getrennte Batteriesysteme laden können, max Ladestrom liegt oft bei 10A


Hast du einen Link oder Empfehlung?

Das Gesamtsystem wie bisher reicht mir selbst immer Sommer nicht, da auch ein Computer und eine externe SAT Anlage für Internet (KA-SAT) ca. 3h am Tag betrieben wird. Und dann ist da noch mein Chromebomber (Siebträger Espressomaschine), was schleppen manche Leute bloß alles mit ...

Im Winter hatte ich mal einen iMac 24Zoll im Womo betreiben wollen, da war am zweiten Tag Ruhe im elektrischen System.

Rumbuddel am 08 Sep 2011 09:28:49

such mal bei google nach

mt mpp 225

(225Wp)

Alternativ: 320

Wenn Du hauptsächlich in warmen Gegenden unterwegs bist, tut es aber auch ein preiswerterer shunt-Regler. Da mit zunehmender Erwärmung der Module die Spannung sinkt und damit auch der Vorteil einer MPP - Regelung.
Die angebliche Leistungssteigerung von bis zu 40% ist unrealistisch, da nur kurzzeitig und unter Idealbedingungen.
Geh mal von einem realen Mehrertrag von 5 - max. 10% aus.

petermann am 08 Sep 2011 09:40:40

nehme dir einen von Büttner habe ich auch , gibst in verschiedenen Varianten ,
die haben alles was du Brauchst .



Peter

otone am 08 Sep 2011 12:21:07

Rumbuddel hat geschrieben:Plus an Plus und Minus an Minus ist dann aber parallel ...


Joop, hast Recht :oops:

Otone

otone am 08 Sep 2011 12:23:46

Sellheimer hat geschrieben:Verständnisfrage:

Wieso sollte ich die Starterbatterie mitladen, wenn ich von ihr nichts entnehme?



Zur Ladungserhaltung bei längerem Stehen.

Otone

felix52 am 08 Sep 2011 14:59:41

Zur Vermeidung von "Teilabschattungsproblemen" empfehle ich einen zweiten Solarregler mit separater Verkabelung. Der hat dann auch einen zweiten Ausgang für die Starterbatterie.

Felix52

maco2453 am 08 Sep 2011 20:19:34

@Felix

Du meinst, ich sollte die bestehende Anlage so belassen und die neue(n) Module praktisch autark betreiben und an die Batterien anschließen?




  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Solaranlage
Plazierung Solarregler innerhalb des Womos
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt