Dometic
luftfederung

Neuling mit Hobby 620 / Bj. 1991 / Elektrik-Problem


ollimk am 07 Sep 2011 21:50:36

Hallo zusammen,

in den letzten Tagen habe ich mich hier ein wenig als Leser im Forum getummelt und fand die Hilfsbereitschaft hier bemerkenswert. Nun habe ich mich auch als Nutzer angemeldet und lege auch gleich mal mit einer Frage los.

Seit einer Woche besitze ich einen Hobby 620 auf Peugeot J5, EZ April 1991, 70 kW, 2,5TD. Der Wagen hat erst 110tkm gelaufen und ist insgesamt ganz prima beieinander. Der Wasseeinbruch im Alkoven ist ärgerlich, aber schon unter Kontrolle - werde mir einige Verkleidungen neu anfertigen, aber das ist nicht das große Problem.

Ärgerlicher ist, dass wohl doch jemand an der elektrischen Anlage gefummelt hat.

Die Zweitbatterie ist beim Hobby 620 unter dem Beifahrersitz angeordnet; ich kann aber nicht glauben, dass die beiden dünnen Kabelchen (max 4 Quadrat) die serienmäßigen Anschlussleitungen darstellen. Oder doch? Der Leitungssatz dazu ragt aus dem Längsträger heraus und führt nach hinten, es sind also keine fliegenden Leitungen....immerhin.

Das Auto hat einen Cramer Elektroblock, und ich vermute, dass dieser defekt ist. Beim Einschalten des Control-Boards funktionieren zwar alle elektrischen Geräte im Fahrzeug, aber die beiden LEDs am Board, die den Betriebszustand der Batterien anzeigen sollen, sind immer aus.

Der Kühli ließ sich erst zum Arbeiten auf 12V und auf Gas (Zünder!) überreden, als ich die rote Plus-Leitung auf eine andere Klemme am Cramer-EBL gelegt habe - vermutlich die Starterbatterie, was ja nicht sein soll.

Nun meine Bitte: wer kann mit dieser Beschreibung schon etwas anfangen und etwas dazu sagen? Und wer hat ein vergleichbares Fahrzeug und kann mir Fotos vom EBL und von der Zweitbatterie senden? Was kann ich noch auf welche Weise am EBL prüfen/messen, um zu beurteilen, ob der EBL noch OK ist?

Hab ich das hier in älteren Beiträgen richtig gelesen, dass es die Fa. Cramer nicht mehr gibt?

Das Auto soll kein Liebhaberstück werden, aber eine mehrmonatige Reise nach Lappland im kommenden Sommer soll er schon noch schaffen....

Herzliche aus dem Märkischen Kreis,
OlliMK

...und danke für Eure Beiträge!

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

klausevert am 07 Sep 2011 21:58:16

ich vermute, die 4mm2-Leitungen zur Batterie sind standart.
Und der Kühlschrank soll auf 12V nur bei laufendem Motor funktionieren. Im Stand sind Landstrom oder Gas gefragt

murzel am 07 Sep 2011 22:02:34

Hallo Ollimk,
Ich hatte vor jahren einen Hobby 600 Bj 1989. Wenn Deiner eine ähnlich Elektrik hat, hast du ein Panel an dem man die 12Volt Wohnraumspannung ein und ausschalten kann. Bei meinem alten 600er war es so, hinter diesem Panel saß eine Platine über die teilweise hohe Ströme flossen, so kahm es das sich über die Jahre ne Lötstelle gelöst hatte. Damals ging bei meinem Hobby die Versorgung immer mal wieder an und aus.
Ich hatte mir die Pläne für den Hobby bei Wilfried Leske s Seite besorgt. Hier der Link
--> Link

Arne

toyota am 07 Sep 2011 23:06:24

Bei unserm Hobby 550 AK war damals das Kabel am Hauptschalter Los,Wackelkontakt.Der Mechaniker bei Wohnwagen Wagner in St.Wendel wuste sofort wo er zu suchen hat,Panel abgeschraubt und Kabel wieder Befestigt. Alles wieder ok.Wenn der Hauptschalter keinen Strom durch lässt Funst der Kühli bei laufendem Motor nicht auf 12 V.Bei unserem Jetztigen geht er auch ohne das der Hauptschalter an ist
Jürgen

ollimk am 08 Sep 2011 09:46:41

Danke schonmal.....d.h. ich sollte erstmal eher am Bedienfeld / Panel suchen. Werde ich gern mal tun; defekte Lötstellen traue ich mir auch zu, zu reparieren.

Die Leitungen zur Zweitbatterie hatten mich irritiert, weil die Anschlussklemmen vom Typ "Quetschverbinder" sind, was eher gebastelt als serienmäßig aussieht; ich werde das auch durch ordentliche Crimpkontakte ersetzen.

Hat jemand trotzdem eine Übersicht / Anleitung / Informationen zu dem Cramer EBL?

Nochmals Danke!

OlliMK

wagner1 am 08 Sep 2011 12:44:13

Erstmal Bild
Das Problem wirst Du bestimmt in den Griff bekommen.

ollimk am 08 Okt 2019 13:48:01

Tja.... wie das Leben so spielt: Das Elektrik-Problem am 620AK haben wir 2011 und 2012 dann nicht mehr in den Grff bekommen; es war leider der Elektro-Block, der entweder durch Fummelei an der Elektrik falsch beschaltet war oder es war gefummelt worden, weil er kaputt war, jedenfalls wurde während der Fahrt die Aufbau-Batterie nicht geladen. Für ein paar WOchenend-Trips und eine 6-wöchige Reise nach Lappland hat es aber trotzdem gereicht. Danach habe ich den Wagen aber wieder verkauft, zumal auch der Boden nicht mehr gut war und unterwegs auch viele andere altersbedingte Mängel ans Licht kamen. Rost im Tank mit regelmäßig verstopfenden Dieselfiltern war nur einer davon.... auf einem spärlich besuchten Campingplatz in Nord-Norwegen wurde der Filter dann heimlich gewechselt.

Ein paar Jahre ging es ohne Wohnmobil weiter; aber 2017 bestellte ich dann einen Pössl Roadcruiser, der nun seit Februar 2018 mein Eigen ist und uns viel Freude bereitet.

Mir ist - frag mich nicht warum - jetzt gerade eingefallen, dass ich mich hier vor 8 Jahren mal registriert habe. Wenn ich darf, werde ich gern etwas regelmäßiger schreiben. Nochmal 8 Jahre bis zum nächsten Beitrag vergehen nicht :-)

Grüße
OlliMK

bernie8 am 10 Okt 2019 15:59:27

Hallo Olli,

Welcome back !

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sammlung Zubehör aus dem 3D Drucker
Abdeckplane für das Wohnmobil
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt