Dometic
hubstuetzen

Wasserheizung


HansH am 28 Nov 2011 19:38:20

Hallo Wasserheizer,

so sieht das aus wenn im Heizkreislauf Alu und Stahl gemischt eingebaut werden.

Bj.: 2006

Heizung : Compact 3000

Das währe nicht mehr lange gut gegangen !!












Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Land-Rover109 am 28 Nov 2011 21:03:00

Yeep, der Brennerkessel ist aus Stahl und die Rohre in Alu!
Habe die Elektropatrone (wird eigentlich nicht verwendet aber rostet trotzdem) der Primus die letzten Wochen geöffnet und den "Behälter" von innen entrostet und Lackiert. Die Aktion steht dem Brennerkessel im Frühjahr noch bevor. Werde den Brennerkessel dann von innen mit POR15 beschichten und dann ist Ruhe.
Ist aber auch der Grund warum das Wasser regelmäßig gewechselt werden muss. Und beim Wechseln gleich das gesamte System mit Wasser gut durchspülen vor dem Wiederfüllen.

Aber, einmal Wasserheizung nie mehr Luft!!!


Roland

frank-mg am 28 Nov 2011 22:51:54

Hallo Hans,

da habe ich mal eine Frage, hatte sich das Wasser im Ausgleichbehälter verfärbt?


Frank

Land-Rover109 am 28 Nov 2011 23:20:18

Hi Frank,

bei mir war keinerlei Verfärbung am Kühlwasser zu erkennen. Der Schmodder setzte sich in den Leitungen ab und ist auch durch einfaches entleeren nicht rausgekommen. Erst nachdem ich das offene System mit dem Wasserschlauch durchspülte kam einiges an Ablagerungen raus.


Roland

Nille am 28 Nov 2011 23:51:01

Sieht ja komisch aus! Vielleicht ist auch falsches Frostschutzmittel eingefüllt worden? Hast Du das Wasser schon mal gewechselt?

Der Kessel ist bei der Alde doch aus Niro....hast Du denn Stahlteile im Kreislauf entdeckT?

Advantage am 29 Nov 2011 00:12:28

Was hast Du jetzt unternommen, alle ALU-Rohre ausgetauscht ??? Horror !!!

HansH am 29 Nov 2011 01:43:57

Hallo Wasserheizer,

@ Roland .. "einmal Wasserheizung - nie mehr Luft" - so sehe ich das auch.

@ Frank .. eine Verfärbung des Wassers tritt nicht auf, am Wasser ist das Problem äußerlich nicht erkennbar.

@ Nils .. am Frostschutzmittel hat es nicht gelegen, das war noch das Orginale, allerdings 5 Jahre alt. Ich glaub auch nicht daran dass ein Wechsel das verhindert hätte. Bei meinem Vorgänger-Auto hatte ich das selbe Problem. Nach 3 Jahren habe ich alle Stahl-Leitungs-Verbinder und Entlüfter entsorgt und durch Alu ersetzt. Danach war 10 Jahre alles gut - ohne wechseln der Flüssigkeit.
Problem ist auch nicht der Kessel, der ist m.E. aus VA.
Problem ist das galvanisierte Stahlrohr (auf dem Foto).

Bei meinem jetzigen Auto ist der Rohr-Kreislauf kpl. aus Gummi und Alu - nur dieser Rohrbogen nicht. Das Teil ist natürlich nicht einsehbar und nicht ohne weiteres zugänglich. Habe das erst beim Erneuern des autom. Entlüftungsventils festgestellt.

Nachdem ich mich vor 15 Jahren schon mal mit dem Problem herumgeschlagen habe, hätte ich nicht damit gerechnet dass heute wohl immer noch falsche Materialpaarungen im Heizkreislauf verwendet werden.

Das Stahl-Rohr habe ich gegen Alu getauscht und damit müsste die Sache jetzt erledigt sein.

Ich kann dann jetzt nur empfehlen auf die Compakt 3000 Heizungen diesbezüglich mal ein Auge zu werfen.

Hans

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dieselheizung
Truma-Umluftrohr
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt