aqua
hubstuetzen

Feinstaubplakette NRW! Was bedeutet das für alte Womo?


lueluesBeulchen am 12 Feb 2012 20:07:42

Hallo zusammen,
Kann mir vielleicht jemand eine Antwort geben auf den eben ausgesendeten Beitrag für Feinstaubpaletten?

Was bedeutet das für mein altes Womo Baujahr 1998? Ich bekomme keine Umrüstung für dieses Womo.
Was heißt das jetzt, dass ich ab 2012 nicht mehr aus NRW rauskomme? oder reinkomme? Muß ich mir jetzt ein Stellplatz im Sauerland suchen und nach jedem Wochenende mit dem Zug nach Hause fahren??

Ich bin ganz fertig ... hey hallooo ich habe lange für meinen Traum gespart, kann mein Wohnmobil jetzt 2012 verschrotten?? .. das kann doch nicht sein ...

gibt es da Möglichkeiten die mir das fahren trotzdem ermöglichen ...

ich bin dankbar für jede Antwort

Lülüsbeulchen

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

felix52 am 12 Feb 2012 20:45:50

Witten hat doch meines Wissens keine Umweltzone. Und auf der Autobahn kommste rein und raus ausm Pott.


Felix52 :)

wolfherm am 12 Feb 2012 20:47:38

Welchen Beitrag meinst du?

giovannibastanza am 13 Feb 2012 16:41:48

luelue..;
ruf mal das Umweltamt oder den Umweltbeauftragten deiner Stadt an , der gibt dir bereitwillig und kompetetnt Auskunft , auch wie du eine Sondergenehmigung bekämest und was die kostet.
Das erscheint mir immer der schnellst und direkteste Weg zu sein.
Giovanni.

felix52 am 13 Feb 2012 16:45:16

So dringend scheint das "ernste" problem ja nicht zu sein.... :D

lueluesBeulchen am 13 Feb 2012 17:21:31

felix52 hat geschrieben:So dringend scheint das "ernste" problem ja nicht zu sein.... :D


doch ist es ...aber ich habe so lange gestern auf eine Antwort gewartet.. da bin ich bei eingenickt... :)

Also die Sendung war gestern abend auf Vox glaube ich... ich habe leider nicht alles gesehen, mein Lebensgefährte aber und er meinte das die Umweltzone ab 2012 auf das komplette Ruhrgebiet ausgebreitet wird.. so haben sie in dieser Autosendung gedenfalls geredet..

aber danke für eure Tipps ..ich denke ich bin ja nicht die Einzige mit einem älteren Wohnmobil.. also hoffe ich einfach mal das es dafür ab nächstes Jahr Sonderregelungen gibt!
Im Augenblick konnte ich mich nur so schlau machen, dass es Sonderregelungen gibt für Wohnmobilbesitzer die ihr Womo seit dem 01.Jan208 auf Ihren Namen zugelassen haben und laut des Schreibens vom ADAC muß ein Gutachter bestätigen, dass das Womo nicht dafür tauglich ist einen Umbau vornehmen zu lassen oder der Umbau mehr als 4.500 € kostet.. wenn diese Kriterien alle zutreffen dann bekommt man eine Sondergenehmigung für den Weg von zuhause zur Autobahn..

also ... ?? hmmm?? mal schauen was da kommt...

Danke jedenfalls für Eure Mühen...

LG

felix52 am 13 Feb 2012 17:53:30

Also, allzeit gute Fahrt. :)

JamesBond am 13 Feb 2012 18:30:30

lueluesBeulchen hat geschrieben:Hallo zusammen,
Kann mir vielleicht jemand eine Antwort geben auf den eben ausgesendeten Beitrag für Feinstaubpaletten?



Also ehrlich gesagt, find ich es richtig, wenn man damit nicht mehr nach NRW reinkommt

Mit soetwas fährt man ja auch nicht in der Gegend rum...... :wink:


Mir ist das völlig Banane. Meines hat auch keine grüne Plakette.

Nach dem neuen Bußgeldkatalog bekommt man doch eh keine Punkte dafür.

Verlogen finde ich nur, dass man mit einer Ausnahmegenehmigung weiter fahren darf.

Erzeugt man dann automatische keinen Feinstaub mehr? :roll:

wolfherm am 13 Feb 2012 22:42:19

JamesBond hat geschrieben:Nach dem neuen Bußgeldkatalog bekommt man doch eh keine Punkte dafür.

Verlogen finde ich nur, dass man mit einer Ausnahmegenehmigung weiter fahren darf.

Erzeugt man dann automatische keinen Feinstaub mehr? :roll:



Hallo,

einen neuen Bußgeldkatalog haben wir noch nicht. Das sind die Illusionen eines Bayern, den man zum Minister gemacht hat.

Die Ausnahmegenehmigung wird in genau eingegrenzten Fällen für Womos erteilt. Aber nicht zum Herumfahren in der Feinstaubzone, sondern um auf direktem Weg von der Wohnung aus der Zone heraus zu fahren.

avantissimo1959 am 13 Feb 2012 23:02:49

Hallo,
Leider ist unsere Lobby nach wie vor zu klein, trotz imenser jährlicher Zuwächse der Branche. Sonst könnte man sicherlich etwas bewegen. Das die Zonen nichts bewirken ist mittlerweile mehrfach nachgewiesen. Dennoch wird daran festgehalten, sogar ausgeweitet.
SCHADE, aber so isses
Schöne

Tossy3 am 14 Feb 2012 00:29:00

Hallo!

Was wird denn dann mit dem Caravan-Salon in Düsseldorf? Dann dürfen da ja auch nicht mehr so viele hin. Oder fahren da nur die Besitzer neuerer Womos hin?

lueluesBeulchen am 14 Feb 2012 22:55:25

wolfherm hat geschrieben:
JamesBond hat geschrieben:Nach dem neuen Bußgeldkatalog bekommt man doch eh keine Punkte dafür.

Verlogen finde ich nur, dass man mit einer Ausnahmegenehmigung weiter fahren darf.

Erzeugt man dann automatische keinen Feinstaub mehr? :roll:



Hallo,

einen neuen Bußgeldkatalog haben wir noch nicht. Das sind die Illusionen eines Bayern, den man zum Minister gemacht hat.

Die Ausnahmegenehmigung wird in genau eingegrenzten Fällen für Womos erteilt. Aber nicht zum Herumfahren in der Feinstaubzone, sondern um auf direktem Weg von der Wohnung aus der Zone heraus zu fahren.


40,-€ und sie denken noch darüber nach 1 Punkt...

Na toll.. ich wohne zwar nur 500m Luftlinie von der Autobahn entfernt.. aber ich muß ja auch noch raus aus dem Ruhrgebiet... und überhaupt wie soll das denn überhaupt funktionieren..??? Da müssen aber einige große Umwege in Kauf nehmen, um um 40 Euro herumzufahren..

Das ist doch alles Krass hier bei uns geworden .. wo soll das nur noch hinführen..
Was wollen die damit bewirken? Das wir uns alle neue Wohnmobile kaufen?? Würd ich ja gerne !! Lässt meine Geldbörse aber nicht zu..

So richtig Antwort kann mir wohl im Moment hier niemand geben.. ich denke darüber nach das Wohnmobil zu verkaufen.. eh es überhaupt nix mehr Wert ist
:evil: :roll: :?: :evil: :evil: :evil:

Scorpiostefan am 14 Feb 2012 23:32:47

Tossy3 hat geschrieben:Hallo!

Was wird denn dann mit dem Caravan-Salon in Düsseldorf? Dann dürfen da ja auch nicht mehr so viele hin. Oder fahren da nur die Besitzer neuerer Womos hin?


Um den Caravan-Salon mache ich mir keine Sorgen, man kann ja eine Umweltzone auch nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten gestalten.
Beispiel Leipzig --> Link
Von den "herausgebrochenen" Stücken ist eines die Messe, ein anderes das Paunsdorf-Center (Einkaufszentrum). Der Leipziger Campingplatz hatte keine Chance, da darf ich nicht mehr hin.

Stefan (feinstaubverschnupft)

BOWO am 15 Feb 2012 12:18:31

Noch mal zur Eingangsfrage :eek:

Hier eine Karte der aktuellen Umweltzone in NRW:

--> Link

Ohne Ausnahmegenehmigung hast du keine Chance mehr im Ruhrgebiet, ,am kann nur noch auf der BAB durchfahren. :cry:

Ausnahmegenehmigung entscheidet die jeweilige Stadt, meist wird nur der direkte Weg von der nächsten BAB-Abfahrt zum Wohnort genehmigt. :(

brainless am 15 Feb 2012 17:06:12

...Ausnahmegenehmigung entscheidet die jeweilige Stadt



Stimmt nur bedingt:Der jeweilige Fahrer kann auch "selbstbestimmt" in diese Sperrgebiete einfahren - no risk, no fun,


brainless :wink:

sabo2706 am 21 Mär 2012 13:06:32

Ich hänge mich mal an....
ich wohne und lebe in Bielefeld, aber mein Vater im Ruhrpoot. Geneauer gesagt in Bochum. Darf ich den jetzt mit einem Wohnmobil nicht mehr aufsammeln für einen Wochenendtrip?????
Muss der arme Kerl erst zu mir nach Ostwestfalen fahren und dabei Sprit verfahren um die Umwelt zu noch mehr zu Schädigen, oder darf ich ihn auf direktem Weg aufpicken (Von der BAB 40 ca. 4 Kilometer entfernt)?
Er ist Rentner und 80% Schwerbeschädigt (gehbehindert).

Wie muss ich damit umgehen?

garagenspanner am 21 Mär 2012 13:18:15

Du benötigst für Deinen Vater einen Schwerbehinderten-Ausweis mit dem Merkmal aG ( aussergewöhnliche Gehbehinderung).

garagenspanner am 21 Mär 2012 13:20:52


andreas60 am 21 Mär 2012 21:33:40

mir haben die bei der anmeldung eine grüne 4 mitgegeben obwohl in allen meinen papieren rote 2 drin steht,hätte die rote eh nicht rangekleppt,fahre meist nie mit womi innenstadt,hebe mir die grüne auf für die not leg ich einfach vorne rein(werd ich wohl nie un müßen aber man weiß ja nie in der fremde mal verfahren und schon ist man drin ohne es gleich bemerkt zu haben.

frank41542 am 22 Mär 2012 08:54:15

Ich oute mich mal als "Plaketten-Sympathisant" :?

Wir haben unseren T4 auf "grün" umgerüstet und fahren nun durchaus stolz und mit besserem Gewisen mit dem grünen "Pickerl" rum. Ich will auch mal kritisch anmerken, dass jeder der mit teurer Sat-Anlage / TFT oder Motorroller rumfährt sich durchaus die Frage gefallen lassen muss, ob er das Geld "richtig" ausgegeben hat.

Aber zugegeben, das war hier nicht die Frage. Dazu kann ich aber auch was beisteueren :D

Wir hatten die Plaketten-Probleme bei unseren Firmen Transportern auch. Wir haben diese nun teilweise in "grün", "rot" und in "orange"; in allen Fällen haben wir die Fahrzeuge soweit umgerüstet als möglich - das wird ja auch ordentlich gefördert -. Wer soweit umrüstet bekommt eine - meist befristete - Einfahrgenehmigung in die Umweltzonen. Übrigens auch wenn gar nichts geht - so z.B. bei unseren Renault Master die sind und bleiben "rot", weil es keinen Umrüstsatz gibt. Wer das (beim Tüv o.ä.) nachweist bekommt eine Ausnahmegenehmigung. Das ist ein durauchs sinnvolles Verfahren, denn es soll genau die "Härte" nehmen, aber trotzdem motivieren sich ein umweltschonenderes Fahrzeug zuzulegen. Der große Nachteil: Man muss das in jeder Stadt neu beantragen und es kostet halt auch jedes Mal wieder Gebühren. Das ist für aktive WoMoisten natürlich nicht wirklich eine Lösung.

Eine NRW-weite Plakette ist rechtlich undenkbar. Zum einen müsste dann auch am Niederrhein, im Sauerland oder im Kottenforst eine zu hohe FSt-Konzentration nachgewiesen werden und wo wollen die Dänen, Niederländer, oder Norweger dann lang fahren? Und auch am Gelände der Messe Düsseldorf wird es das nicht geben.

Wir haben - vor der grünen Plakette - einen P+R Parkplatz oder das Fahrrad genommen und sind so dahin gekommen, das spart auch viele Nerven :razz:

Vom absichtlichen Ignorieren halte ich absolut nichts. Egal was man davon hält,. das ist nun einmal die Gesetzeslage und Umweltzonen dienen der Entlastung der Innenstädte und der Gesundheit der Menschen die dort leben ... schon aus Rücksicht gegenüber diesen würde ich das nicht machen.

BadHunter am 22 Mär 2012 09:49:23

frank41542 hat geschrieben:Vom absichtlichen Ignorieren halte ich absolut nichts. Egal was man davon hält,. das ist nun einmal die Gesetzeslage und Umweltzonen dienen der Entlastung der Innenstädte und der Gesundheit der Menschen die dort leben ... schon aus Rücksicht gegenüber diesen würde ich das nicht machen.


Wenn es denn funktionieren würde! Aber die Feinstaubbelastung ist ja nunmal in solchen "Plakettenregionen" nicht wirklich nachweisbar geringer geworden... Der ganze Quatsch funktioniert also nicht, hat ausser Kosten, Verwaltungsaufwand und Enteignung von Eigentümern älterer Fahrzeuge nichts gebracht.

Naja, ich brauche mir da keine Gedanken machen, bei uns ist keine Umweltzone, und wenn ich irgendwo hinfahre wo man eine Plakette bräuchte gehe ich eben das Risiko ein.... Unser Womo Bj. 1995 bekommt sowieso keine Plakette ist ist auch nicht umrüstbar...

, Jens

frank41542 am 22 Mär 2012 10:26:32

Das das nichts bringt wird zwar immer wieder gesagt, aber ganz so ist es nicht. Es stimmt zwar, dass die Belastung im Schnitt aller Umweltzonen "nur" um 3-5% gesunken ist, aber der Vergleich ist falsch. Denn gegnüber den "Nicht-Umweltzonen" ist die Veränderung schon deutlich größer.

Nachzulesen bei dem Ministerium für Verbraucherschutz:
"In den seit dem 1.1.2008 in den Kernbereichen des Ruhrgebiets eingeführten Umweltzonen ist die Feinstaubbelastung deutlich stärker gesunken als außerhalb der Umweltzonen und auch die Stickstoffdioxidkonzentration ist in den Umweltzonen leicht zurückgegangen."

Das die Ozonschichten sich über Europa wieder messbar erholen ist sicher auch nicht einer einzigen Maßnahme zuzuschreiben, sondern den vielen sehr kleinen Veränderungen.

Aber ich teile die Meinung, dass es für Wohnmobilisten eine andere Lösung geben müsste als in jeder Stadt eine Ausnahme zu beantragen. Das ist ein blödes System.

Unser T4 ist übrigens von 1991 und dafür gab es einen Umrüstsatz, sogar auf "grün" :)

triton am 22 Mär 2012 10:34:40

Ja, ich finde das schon toll. Wenn ich auf die Autobahn will, muß ich um diverse Umweltzonen rumfahren, das macht einen Umweg von 40 km aus. 40 km auf denen ich Abgase umsonst verbreite. Aber egal, die bleiben ja vor den Schildern hängen, die würden nie in die Umweltzone reinziehen!.
Nach den 40 km Umweg gehts dann auf der Autobahn legal durch die Umweltzonen zurück.
Super Gesetzeslage. Erzähl mir nur nicht dass das zum Wohl der Umwelt ist.

haballes am 22 Mär 2012 11:14:16

frank41542 hat geschrieben:....das ist nun einmal die Gesetzeslage und Umweltzonen dienen der Entlastung der Innenstädte und der Gesundheit der Menschen die dort leben ... schon aus Rücksicht gegenüber diesen würde ich das nicht machen.



Warum fahren dann Behörden, Armee und Baumaschienen ohne?

Warum dürfen zum Beispiel in Hamburg und Lübeck Kreuzfahrschiffe über Nacht ankern und über die ganze Zeit Schweröl verbrennen?

Warum bekommen Harz 4 Empfänger Ausnahmen, ihre Kiste aus wirtschaftlichen Gründen weiter zu betreiben, obwohl wir doch so ein umweltfreundliches dichtes Netz im öffentlichen Nahverkehr haben?

Warum bekommen zum Beispiel meine Behindertentransportfahrzeuge Ausnahmen, obwohl ich im Gegensatz zum Wohnmobil sie täglich hunderte von Kilometern in die Innenstädte bevorzugt schicke?

Fragen über Fragen..... :wink:

BOWO am 22 Mär 2012 14:40:15

Hier kommt Licht ins Dunkel:

- Ausnahmeregelungen in NRW Aufstellung hier:
--> Link

Eine Karte der neuen, zusammenhängenden Umweltzone gibt es hier:

--> Link

Der Spaß, falls man zum Musicalbesuch z.B. nach Bochum von der A40 abfährt kostet 40,- Euro und 1 Punkt! Es wird auch kontrolliert, besonders an Museum und Veranstaltungen. Bringt der Stadt leicht verdientes Geld. :(

Das es Unsinn ist mit den Plaketten und Umweltzonen ist ja längst bewiesen. Darüber braucht man wirklich nicht mehr diskutieren, nur wer soll den Unfug wieder abschaffen?

BOWO am 22 Mär 2012 14:42:40

Zitat der Ausnahmen fürs WoMo:

4 Ausnahmeregelungen für Wohnmobile
Für Wohnmobile können für die Strecke vom Wohnort bis zur nächsten Autobahnauffahrt
auf Antrag Befreiungen von den Verkehrsverboten in Umweltzonen erteilt werden,
wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
4.1 Das Wohnmobil wurde vor dem 1. Januar 2008 auf den Fahrzeughalter zugelassen.
4.2 Eine Nachrüstung des Wohnmobils, mit der die für den Zugang zu einer Umweltzone
erforderliche Schadstoffgruppe erreicht werden kann, ist technisch nicht
möglich oder mit Kosten von mehr als 4.500,- Euro verbunden.
Durch die Bescheinigung eines amtlich anerkannten Sachverständigen einer Technischen Prüfstelle
ist nachzuweisen, dass das Kraftfahrzeug nicht nachgerüstet werden kann. Zum Zeitpunkt
der Antragstellung darf die Bescheinigung nicht älter als ein Jahr sein.

:?

Gast am 22 Mär 2012 14:46:22

Bestellt euch doch ganz einfach eine grüne Plakette im Internet, Kopie vom Fahrzeugschein beilegen und feddisch.

Was für eine Kopie bleibt jedem selbst überlassen :-)

BOWO am 22 Mär 2012 14:53:12

Ganz schlechte Idee. :evil:

Wenn man eine Plakette anbringt, die einer echten zum verwechseln ähnlich sieht liegt eine Urkundenfälschung (§267 StGB) vor. Das wird dann richtig teuer!! Dann lieber ohne Plakette auf Lücke setzen! :eek:

Gast am 22 Mär 2012 15:04:52

BOWO hat geschrieben:Ganz schlechte Idee. :evil:

Wenn man eine Plakette anbringt, die einer echten zum verwechseln ähnlich sieht liegt eine Urkundenfälschung (§267 StGB) vor. Das wird dann richtig teuer!! Dann lieber ohne Plakette auf Lücke setzen! :eek:


OK und wer geht in den Knast wenn der TÜV oder die Werkstatt zufälligerweise die falsche ausgestellt hat und ich als Laie keine Plan habe???

Ich würd mir deswegen nicht ins Hemd machen, wo kein Kläger auch kein Richter...

Ganz davon abgesehen, es ist ja eine echte Plakette und keine Fälschung, wer hat denn sowas geschrieben. :roll:

sabo2706 am 23 Mär 2012 10:13:37

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht - das sollte man nie vergessen, wenn "gepfuscht" wird.
Zu meiner Anfangsfrage kann ich nur sagen: "Herzlichen Dank" für die Antwort. mein Vater hat AG im Ausweis stehen. Ich werde gucken, wie sich das in der Praxis verhält.

Danke!

toka am 23 Mär 2012 14:23:12

bleibt der Wind mit dem verteufelten Feinstaub eigentlich auch am Verbotsschild stehen oder weht er verbotenerweise weiter.....
So ein Quatsch, Deutschland möchte "sauber" und natürlich Vorbild für Europa sein, aber alles um uns herum macht gemütlich weiter. Oder haben unsere Nachbarstaaten auch eine Umweltzone ??

boogiessundance am 24 Mär 2012 07:43:53

man hat diesen Quatsch ein Jahr lang in amsterdam getestet .
Wegen mangeldem Erfolg wurde die "Umweltzone" wieder abgeschafft .

Stefan

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Rechtsanwalt für Bereich Nordrhein Westfalen
zul. Höchstgeschwindigkeit NL, B, Fr, GB mit 4,2t Womo
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt