Dometic
hubstuetzen

Wer hat ein USB Receiver?


papillon am 11 Aug 2005 21:41:30

Hallo!

Wer von euch hat ein USB Receiver und schaut über ein Notebook im Womo fern? Habt ihr Tipps bzw Erfahrungswerte? Falls jemand ein solches Teil nutzt, gibt es unterschiede beim Anschluss? Ich glaube beim PC bzw Notebook gibt es USB1 und USB2... Sind die Receiver auch für das ältere USB1 geeignet?

Viele !
Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

womokiste am 11 Aug 2005 22:13:44

Hi Papillion, habe mir ein USB-Adapter für DVB-T mit externer Antenne bei ebay gekauft - no name: CD eingelegt. Software installiert, Adapter eingesteckt und TV geschaut. Kosten: 45 €

Beim Kauf musst Du aber darauf achten, ob der Adapter für USB 1 und/oder 2 kompatibel ist. Manche USB 2 Adapter sind auch "nach unten" kompatibel, sprich für USB 1.
Um sicher zu gehen kannst Du dir auch ein USB2-Adapter für den PC-Kartenslot kaufen. Bringt zwei zusätzliche USB-Anschlüsse und mehr Speed z.B für eine externe USB-Festplatte 8Habe ich auch gemacht, da mein Notebook auch "nur" USB 1 hat, kostet etwa 25 €.)

Vie Spaß wünscht Franz Peter

mauimeyer am 12 Aug 2005 09:44:32

Iiiiiiiiich,
also der Unterschied zwischen USB 1 und USB 2 macht sich in der Auflösung bemerkbar. Bei USB 2 bekommst Du 720 x 576 Pixel hin, bei USB 1 640 x 480. Das macht sich bemerkbar wenn Du über Vollbild schaust. Ist halt nicht so scharf. Dem Receiver ist es egal. Die Videobox (bei mir 35 € bei ebay) ist endscheidend und natürlich das Notebook. Angeschloosen wird der Receiver mittels Scartkabel. Auf der einen Seite einen Scartanschluss (Receiver) auf der anderen 3 Chinch-Anschlüsse (zwei für Audio und einer für Video (Compsite)). Hier ist auf die Richtung zu achten, es gibt aber Kabel mit Umschalten. Beim Kabel nicht sparen, sonst geht es auf die Qualität.
Wichtig zu wissen ist,das man bei den meisten Notebooks nicht aus jeder Position ein scharfes Bild hat. Liegt am Display. Versuchen kann man es, wenn man ein Video (z.B. von CD) abspeilen läßt.

Bei Fragen kannst Du gerne loslegen, ich habe schon mehrere Bekannte damit ausgerüstet.

stahlhans1 am 12 Aug 2005 10:34:46

--> Link


Den hab ich. Auflösung bei mir am Notebook 1024x768 gestochen scharf.
Bildtelefonie, Anschluß Videocamera, Aussencamera, Aufnahmen usw.
Ab 129,00 Euro unverbindlicher Richtpreis. Also noch günstiger im Handel

mauimeyer am 12 Aug 2005 10:48:14

Yepp, geht auch, ist aber in meinen Augen zu teuer in Preis/Leistung, oder ist der Receiver hier gleich eingebaut?, dAnn wäre es natürlich günstig!
Gestochen scharfes Bild kann nur am Notebook liegen, denn PAL geht über USB niemals größer als 720 x 576 Pixel (USB 2). Dieser hat sogar nur USB 1 und damit nur 640 x 480 Pixel.
Wenn Receiver drin, dann i.O., wenn kein Receiver, dann zu teuer (meine Ansicht)

stahlhans1 am 12 Aug 2005 10:52:09

Der ist mit Receiver und Vollbild - digital
Internet hat er auch. Keine zusätzlichen Geräte.

papillon am 12 Aug 2005 13:02:08

Hi!

Vielen Dank an euch bis hierher! Ich befürchte nur, ich muss mich von Gedanken trennen, mein älteres Notebook mit einem Receiver betreiben zu können. Habe zwei Notebooks, mein Neues sollte eigentlich nicht mit ins Womo, weil spielen halt auch die Kids dran, Diebstahl usw... Wäre halt optimal wenn ich's mit dem Älteren hinbekommen würde, aber...

Es hat Pentium III 400MHz, Win98 die Zweite und lustige 64 MB Arbeitsspeicher. Der ließe sich noch recht günstig aufrüsten... Habe mich mal umgesehen, aber alle Receiver hatten höhere Ansprüche.

Vielleicht hat ja von euch jemand einen Geheimtipp, gerade meine bei Regenwetter schnell gelangweilten Kids, würden sich mächtig freuen :)

Viele !
Thomas

mauimeyer am 12 Aug 2005 13:25:34

Uuups, Win98? Dann könnte es wirklich schwirig werden. Die meisten bieten nur Treiber für Win2000 und XP.

papillon am 12 Aug 2005 20:36:57

Hi!

Ok muss ich wohl oder übel mein Neues mitnehmen, wobei ich weniger die Spitzbuben als denn meine Kids fürchte.

Wie sieht es denn mit der Antenne aus, ich denke mal eine auf dem Dach ist besser wie die Kleinen die oft mitgeliefert werden? Ich habe eine Rundumantenne von OMNIMAX oben drauf, mit Verstärker im Kleiderschrank, geht die für so einen Receiver?

Und habt ihr euch schon oft geärgert, weil ihr wo standet, wo DVB nich ausgestrahlt wurde? Wobei wenn man mal nachschaut, bekommt man das ja schon in vielen Gebieten.

rg400005 am 24 Aug 2005 20:15:27

hallo
ich hat vor jahren die gleiche idee. bin dann in einen markt gelaufen und hab mir die haupauge besorgt.

mußte damals aber leider feststellen, ohne entsprechend schnellen notebook mit speicher machts nicht richtig spaß.

daraufhin hab ich mir wieder einen 12v fernseher zugelegt. zudem die billiger sind...

hast du einen entsprechend schnellen notebook neuer bauart, sicherlich eine gute idee, zudem die adapter nicht mehr soviel kosten.

rainer

[Admin] am 24 Aug 2005 22:12:31

sorry, aber ich muß euch allen widersprechen. Eine Fernsehkarte bzw externe Fernsehkarte ist grober Unfug. Das wird produziert, um den einen einzigen, benötigten Chip teuer verkaufen zu können. Wozu, um alles in der Welt, braucht ihr einen TV-Tuner? Guckt ihr mit terrestrischer Antenne? Nee, sicher nicht. Ihr habt einen Spiegel und da einen Receiver - und egal, ob der analog oder digital ist, es kommt immer ein Videosignal raus - d.h. ihr schaltet am Receiver um. Wozu braucht ihr einen teuren TV-Tuner?

Ihr braucht nix weiter als einen spottbilligen Videograbber. Ein "Dings" wo auf der einen Seite das Videosignal vom Receiver reinkommt und auf der anderen Seite per USB ins Laptop geht. Das klappt sicher auch mit dem 400Mhz Schlepptop.

PS: das USB2 vom Grabber ist auch abwärtskompatibel zu USB 1.1

--> Link


Probier es mit dem 400Mhz Notebook aus - wenn´s nicht geht, oder nicht befriedigt, dann schick es einfach nach Fernabsatzgesetz zurück.........

Kerli am 29 Aug 2005 10:47:07

......und für alle DVB-T-Interessierten gibt es hier etwas neues:

--> Link


Mit vom Jadebusen ( Nordsee )

Gast
:-)

PS. Nein, ich bin nicht der Anbieter, bin mit dieser Firma auch nicht verwandt oder befreundet und bekomme ( leider ! ) auch keine Provision !

HandyCleo am 14 Sep 2005 20:51:46

Also ich hab ein Gerät von Terratec an meinem Notebook hängen für DVB-T. Funktioniert ganz gut, aber mein Laptop ist auch schon 2 Jahre alt, dafür aber mit 2,6 GHz auch sehr schnell, so dass ich nix merke von der Rechnerei des Receivers :)
Benutze das Gerät auch zu Hause und werd mir fürs Womo jetzt noch eine USB-Receiverkarte zulegen samt Schüssel (für die Gegenden ohne DVB-T :) )
Bei Rechnern mit geringerer Taktung könnte es leichte Probleme mit dem Bild geben denke ich...

frebeka am 14 Sep 2005 21:08:32

Hallo,
ich hab mit einer TV-Karte und Laptop schlechte Erfahrungen gemacht. Der Blickwinkel im Womo ist nicht so gut, gerade zu Zweit, als direkt vor dem Laptop, demnach das Bildergebnis. Für Nachrichten oder Wetter mal schauen reichts, vom Ton ganz zu Schweigen.
Ich hab mich dann zu einem TFT umentschlossen. Viel, viel besseres Bild, besserer Ton und jetzt kann ich am Laptop spielen und die Frau ihre Lieblingssendung sehen. :wink:

mauimeyer am 15 Sep 2005 13:44:59

sorry, aber ich muß euch allen widersprechen. Eine Fernsehkarte bzw externe Fernsehkarte ist grober Unfug. Das wird produziert, um den einen einzigen, benötigten Chip teuer verkaufen zu können. Wozu, um alles in der Welt, braucht ihr einen TV-Tuner? Guckt ihr mit terrestrischer Antenne? Nee, sicher nicht. Ihr habt einen Spiegel und da einen Receiver - und egal, ob der analog oder digital ist, es kommt immer ein Videosignal raus - d.h. ihr schaltet am Receiver um. Wozu braucht ihr einen teuren TV-Tuner?

Ihr braucht nix weiter als einen spottbilligen Videograbber. Ein "Dings" wo auf der einen Seite das Videosignal vom Receiver reinkommt und auf der anderen Seite per USB ins Laptop geht. Das klappt sicher auch mit dem 400Mhz Schlepptop.

PS: das USB2 vom Grabber ist auch abwärtskompatibel zu USB 1.1


Sehe ich ja jetzt erst, hast natürlich Recht!!!
Aber genau das habe ich doch auch gesagt, Preis / Leistung passt nicht, eine einfache Videokarte tut es auch. Mit Fernsehchip ist zu teuer ausser man spart sich den Receiver komplett, dann hebt es sich einigermaßen auf! Abwärtskompatibel (USB 1.1) ist es auch, logisch aber das Bild ist im Vollbildmodus nicht so gut wie bei USB2, da man USB 1.1 eine kleinere Auflösung hat als mit USB 2.0. Und wenn man eine kleinere Auflösung vergrößert wird es logischerweise schlechter als die größere im Vergleich dazu.
Um ein gleich scharfes Bild zu bekommen muss man den Abstand des Betrachters vergrößern, vergl. ein Bild das stark vergrößert wird (ohne Vektorisierung). Ist man nah dran ist das vergrößerte Bild unscharf. Vergrößert man den Abstand zum Bild wird das Bild wieder scharf.

Nochmal für alle, hat man einen Receiver langt für das Fernsehen auf einem Notebook eine kleine Videograbberbox und ein dementsprechendes Kabel. ICh hatte kosten von ca. 50 Euro. Davon 30€ für die Box und 20€ für das 5m Kabel, welches ich quer durch das Womo verlegt habe. Wenn man ein so langes Kabel verlegen muss, sollte man am Kabel nicht sparen, denn bei billigen Kabeln kann es zu Verlusten kommen.

Gast am 21 Okt 2005 11:04:41

Gast hat geschrieben:......und für alle DVB-T-Interessierten gibt es hier etwas neues:

--> Link


Mit vom Jadebusen ( Nordsee )

Gast
:-)

PS. Nein, ich bin nicht der Anbieter, bin mit dieser Firma auch nicht verwandt oder befreundet und bekomme ( leider ! ) auch keine Provision !


Kann mir einer sagen wo überall dieses Ding Empfang hat ????
Und gehe ich recht in der Annahme ,dass ich dafür keine Sat Schüssel mehr brauche ?

Troll am 21 Okt 2005 11:17:36

Hallo Joxy12,
schau mal hier : --> Link

Viele !

Gast am 21 Okt 2005 11:34:59

Ok - Danke - ich sehe gerade , dass der Süden noch nicht ins Netz einbezogen ist.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Digitaler SAT-Receiver
Navigationsgerät - TomTomGo 500
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt