Zusatzluftfeder
anhaengerkupplung

ORC 18 Zoll Felgen


gugeli am 14 Jul 2012 16:12:19

Hallo,

bin am überlegen mir 18 Zoll Felgen mit Reiffen 255/55 18 von ORC zuzulegen.
Hat jemand da schon Erfahrung?
Der Fahrkomfort soll sich angebhlich verbessern oder ist alles nur Optik?

Joachim

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

giovannibastanza am 14 Jul 2012 18:01:50

Hi, abgesehen davon ,dass du etwas schneller wirst und den Tacho anpassen musst, kommt nach m. M. eine nicht so gerngesehene Scherpunkterhöhung dazu . Zwar nicht großartig ,knapp 40mm, aber bei einem WOMO würde ich da um jeden cm geizen.
Und teuer wird es auch.
Giovanni.

a.miertsch am 14 Jul 2012 18:37:00

giovannibastanza hat geschrieben:Hi, abgesehen davon ,dass du etwas schneller wirst und den Tacho anpassen musst, kommt nach m. M. eine nicht so gerngesehene Scherpunkterhöhung dazu . Zwar nicht großartig ,knapp 40mm, aber bei einem WOMO würde ich da um jeden cm geizen.
Und teuer wird es auch.
Giovanni.


Geld spiel offenbar keine Rolle,denn er kauft zuerst die Räder und dann das passende Mobil dazu :sorry: :oops: , oder habe ich da etwas überlesen. Das mit dem Schwerpunkt wird ihn nicht interessieren, Hauptsache das Gewicht wird größer, wegen der Bodenhaftung.
Albert

pfalzcamper am 14 Jul 2012 18:46:36

Wir haben sie - siehe Beschreibung mit Bildern unseres WoMo.

Der Federungskomfort leidet ( wenn mans soft will - ich wills nicht ) und sie fahren jeder Spurrille nach, daher ist mehr Arbeit am Lenkrad gefordert.

Der Gripunterschied ist gewaltig.

Wende Dich an Herrn Wolfgang Redweik, der Dir auf jede Frage eine Antwort geben kann.

gugeli am 14 Jul 2012 20:51:43

Mir wurde gesagt, dass das WoMo nicht mehr so stark den Spurrinnen nachlaufen würde, deshalb möchte ich gerne was verändern, da mein Dethleffs Esprit integrierter 3,7 t in den Spurrinnen wie auf Schienen fährt und sich aufschaukelt.
Die 15 Zoll Räder sind hart wie Vollgummi 4,8 bar.
Was kann man sonst ändern um den Fahrkomfort zu verbessern?

Joachim

tober am 14 Jul 2012 20:58:02

gugeli hat geschrieben:Mir wurde gesagt, dass das WoMo nicht mehr so stark den Spurrinnen nachlaufen würde, deshalb möchte ich gerne was verändern, da mein Dethleffs Esprit integrierter 3,7 t in den Spurrinnen wie auf Schienen fährt und sich aufschaukelt.
Die 15 Zoll Räder sind hart wie Vollgummi 4,8 bar.
Was kann man sonst ändern um den Fahrkomfort zu verbessern?

Joachim


Volluftfeder

harrybo am 14 Jul 2012 23:15:48

@ Joachim

das wird gerade ganz heiß im Kastenwagen Forum bearbeitet mit viel Technikdiskussionen.

Bis die Tage
Harry

pfalzcamper am 15 Jul 2012 10:16:37

gugeli hat geschrieben:Mir wurde gesagt, dass das WoMo nicht mehr so stark den Spurrinnen nachlaufen würde, deshalb möchte ich gerne was verändern, da mein Dethleffs Esprit integrierter 3,7 t in den Spurrinnen wie auf Schienen fährt und sich aufschaukelt.
Die 15 Zoll Räder sind hart wie Vollgummi 4,8 bar.
Was kann man sonst ändern um den Fahrkomfort zu verbessern?

Joachim


Ich kann Dir bestartigen, dass genau das Gegenteil der Fall ist. Er FINDET die Schienen sogar, wenn Du gar nicht damit rechnest :D

Aber ich sehe darin kein Problem. Ein wenig "Fahren" will ich ja auch noch bei all den technischen Helferlein heutzutage.

harrybo am 15 Aug 2012 18:15:21

Der Bus ist endlich da und die ORC sind montiert und abgenommen.

Bei mir sind es aber nicht die 255er sondern die 235er Reifen.

Bei den 255ern wäre ich nicht drum herum gekommen, die breiten Kotflügelverbreiterungen (ca. 400 Euro) mitzubestellen und zu montieren. Bei den 235er war es eine Auslegungssache. Hier hätten die schmalen für 40 Euro gereicht - wenn sie vom Prüfer verlangt worden wären :D .

Ich bin schon vor der Bestellung mit dem vorab angelieferten Gutachten zu meinem Prüfer gegangen und habe es mit ihm durchgekaut. Er hat das Gutachten problemlos akzeptiert und war dann bei der Vorführung auch ganz zahm (war ja auch nicht der TÜV, sondern KÜS).

Er nutzte die Möglichkeit zwischen der deutschen und europäischen Richtlinie bezüglich der Kotflügelverbreiterung zu wählen. Die europäische ist da etwas lockerer und er legte diese sehr weit aus.

Zur Tachoangleichung sagte er nichts und ich stellte ich bewußt keine Fragen. Im Gutachten (TÜV bei Stuttgart) selbst steht sogar drin, daß da nichts notwendig sei, was ich aber nicht glauben kann.

Mit dem Navi habe ich die Geschwindigkeit verglichen. Die Orignal-15-Zöller lagen bei der Tachoanzeige bei ca. 10 km/h über dem Naviwert, die 18-Zöller 1-2 km/h unter der tatsächlichen Geschwindigkeit

Jetzt kann ich problemlos die zwischenzeitlich mit Winterreifen bestückten Originalfelgen ohne einen ständigen Eingriff in die Tachotechnik 2 x jährlich wechseln - geil.

Da ich bisher erst rd. 400 km mit den großen Schlappen gefahren bin und das auch nur auf normalen Straßen, kann ich noch keine Besonderheiten zu den kleineren Rädern, mit denen ich vorher mit einem baugleichen Mietmodell 5.000km zurückgelegt hatte, feststellen.

Das Fahrverhalten auf der Geraden und in Kurven ist, unabhängig vom Untergrund sehr gut. Ein Problem mit Spurrillen oder Schienen gab es (noch?) nicht. Mangels starkem Wind gibt es noch keinen Vergleichswert zu den normalen Reifen, bei denen ich dann doch bei starken Böen auf dem Peloponnes schon mal etwas heftiger zur Seite geschubst wurde.

Aus heutiger Sicht würde ich mir diese Räder wieder anschaffen. Nebenbei ist noch der gute Service der Firma ORC und des hierfür zuständigen Verkäufers, Herrn Redweik, hervorzuheben (keine Sorge bin nicht mit ihm verwandt und kriege auch keine Werbegelder).

Bis die Tage
Harry

KLJW am 28 Jan 2013 18:36:28

Wir haben seit 1 Jahr ORC 18" auf einem 6,36-Jumper-Bus: Super Fahreigenschaften, toller Geradeauslauf, sehr wankstabil durch 255er Bereifung, allerdings etwas härter. Besonders auf der Autobahn: perfekt!

tztz2000 am 28 Jan 2013 23:41:59

Ich habe unseren Sprinter im Frühjahr 2012 bei ORC mit den 18 Zoll Rädern
und der VB SemiAir Zusatzluftfederung ausrüsten lassen. Neben der verbesserten
Optik (war nicht der Hauptgrund für die Umrüstung) haben wir jetzt deutlich
verbesserte Fahreigenschaften und bei Bedarf eine grössere Bodenfreiheit an
der Hinterachse. Das Fahrzeug liegt besser auf der Strasse, das Fahrverhalten
ist weniger "schwammig", aber nicht zu straff. Ausserdem ist die Seitenwind-
empfindlichkeit geringer. Ich kann's nur empfehlen!
.

.

instl am 24 Jan 2015 19:21:32

Riss an ORC-Felge

Hymer Exsis-I 524,Fiat Ducato Maxi Multijet 180

Ich muss mich heute mit einer nicht so erfreulichen
Nachricht an das Forum wenden.

Ich muss es öffentlich machen, da ich bedenken
habe, dass ORC seine Kunden nicht warnt, dass ein Riss an der ORC-Felge möglich ist.

Ich hatte mir am 04.07.2013 die 18 Zoll ORC Felgen und 255er
Winterreifen bei ORC montieren lassen.

Nach mittlerweile über 20 Tausend Km bin ich mehr als zufrieden.

Am 17.10.2014 entdeckte ich rein zufällig beim Putzen einen Riss an der
hinteren rechten ORC-Felge.

Was mich mir aber am meisten Sorge macht, ist, dass vielleicht
weitere Felgen mit Rissen im Umlauf sind.

Sehr viele Felgen sind nicht in Silber, wie bei mir, sondern in Schwarz
oder Anthrazit, wo man einen Riss kaum sehen kann.

Was haltet Ihr davon???

tztz2000 am 24 Jan 2015 23:32:51

Unschöne Geschichte. Du hast den Riss vor ca. 3 Monaten entdeckt.
Was ist seither passiert? Hast Du mit ORC darüber gesprochen, bzw.
gibt's eine Stellungnahme von ORC?

Kannst Du mal ein Foto von dem Riss posten?

neuf11 am 24 Jan 2015 23:37:21

. . . die ORCs habe ich auch, in schwarz.

Wenn kein Einstellen eines Photos möglich sein sollte, beschreibe doch bitte, wo dieser Riss auftritt.

Besten Dank
Wolfgang

instl am 30 Jan 2015 12:30:55

Hallo,
ich habe eine Neue Felge von ORC bekommen.
Die Auslagen sind endlich nach fast 3 Monaten beglichen worden.
Die Felge wird laut ORC noch untersucht.
Riss ist an einer Strebe ca. 2 cm lang.
Ich habe versucht Bilder anzuhängen.


Ed

instl am 30 Jan 2015 12:45:33

Hallo,
Bilder anzuhängen ist mir nicht gelungen.
Versuch es noch einmal.


Ed


irgendwie gelinkt es mir nicht

instl am 30 Jan 2015 12:48:59

vielleicht kann mir einer helfen.

ingendwie gelinkt !!! heißt natürlich gelingt.


Ed

neuf11 am 30 Jan 2015 13:10:52

. . .. ich sehe eine silberne Felge mit Riss, dahinter eine Bremsscheibe.

Vielen Dank
Wolfgang

instl am 30 Jan 2015 19:59:49

lch seh nix...

tztz2000 am 30 Jan 2015 21:04:23

Schau mal hier: --> Link

danielamer am 19 Feb 2015 18:18:55

Hallo,

Also ich kann eure Bedenken zerstreuen... habe mir vor einigen Tagen ORC 18 Zoll Felgen an mein Weinsberg 2015er Fiat Ducato machen lassen inkl. einer Höherlegung des Fahrzeuges mit Goldschmittklötzen hinten und VB Coilspring Federn vorne.

Was ist das Ergebnis?
  • Viel spurtreueres, ruhigers Fahrverhalten
  • Viel weicheres Fahren, trotzdem bessere Straßenlage und besseres Gefühl in Kurven, kein Wanken
  • weniger Fahrwerksverschleiß wegen besserem Federung / Fahrwerk

Warum ist das? Die Serienreifen am Ducato sind 15/16 Zoller, die auf mind. 4,5 Bar aufgepumpt werden müssen und steinhart sind. Schlecht für das Fahrwerk und den Verschleiss, weil jede kleinste Erschütterung auf Spurstangengelenke und Co. durchrüttelt. Zudem hat man mit den längeren Federn dort wo das Fahrzeug sehr schwer ist (Motor) mehr Spielraum was Aufsetzen und durchschlagen der Stoßdämpfer angeht. Ist wirklich besser damit. Na und fesch schaut es aus... hallohallo... HAMMER.

Wichtig zu wissen ist übrigens: die Firma ORC hat sich etwas verändert und der Reisemobilbereich ist recht neu aufgesetzt und richtig super jetzt. Sie lassen eigene Felgen in Deutschland produzieren, die wurden vom deutschen TÜV geprüft. Guckt mal an Mercedes AMG und co. - alles China-Zeug. Also mir hat der Laden VOLL getaugt. Der Inhaber Herr Gärttling ist kundenorientiert ohne Ende, nimmt sich voll Zeit und ist zudem noch super nett, die Werkstatt, die bei mir noch ein paar Umbauten (Zusatzlichter, Höherlegung) gemacht hat - total gute Mechaniker, wirklich außerordentlich gut, bei meinem Vertragshändler wirken die da wie Pfusch.

Hatte Herrn Gärttling auf die Risse in den Felgen angesprochen, weil mich der Post hier natürlich auch beunruhigt hatte vorab. Er meinte, dass das ein Einzelfall wahr und der Grund in der Produktion lag und dass sowas nicht mehr passieren würde, weil sie die Felge nach dem Vorfall akribisch im Labor geprüft hätten und den grund gefunden und danach abgestellt hätten. Also Entwarnung an alle Womofahrer mit ORC. Und ganz ehrlich: die WÜRDEN sich melden, so wie ich diese Firma einschätze. Extrem solider und nachhaltiger Familienbetrieb. Das Geld habe der betroffene Kunde erst erhalten nachdem die Laboruntersuchung ein Fremdverschulden ausgeschlossen hatte, erzählte er... er muss das so machen. Kann ja sonst jeder kommen und mit der Alufelge ne Treppe runterbolzen bei voller Fahrt und nachher behaupten das wären schlechte Felgen :D. Ne, hat er so jetzt nich gesagt, aber macht natürlich Sinn, dass die das erst vollständig analysieren.

Viele ,
Daniel

RidetheBulli am 08 Mär 2015 17:18:28

Hast du die 235er oder 255er drauf?

Ludmilla am 10 Mär 2015 06:10:26

Ich fahre jetzt ORC 1 Jahr auf meinem Eura mobil Integra line 690 HB und kann nur sagen dass es die beste Anschaffung war die ich machen könnte. Die Optik ist zwar genial viel wichtiger ist aber das geniale Fahrverhalten. Ohne ORC Felgen werde ich nie mehr ein Wohnmobil bewegen

johnafrica am 28 Jun 2016 18:49:51

Habe einen Adria Coral S 670, Bj. 2012, und hab mir soeben die Reifen 255/55 R18 109H fürs Light-Fahrgestell + AluFelge, Typ 22, 8,5x18, bei meinem Händler bestellt. Mir wurde gesagt, dass die Reifen nur noch mit 3,5 bar aufgepumpt werden müssen, statt (knallhart) mit 5,0 oder 5,5 bar, wo man natürlich jede Unebenheit am Hintern spürt. Weniger Luft bedeutet weicheres abrollen, weniger Schläge nach oben. Ob man dann noch die Firma Goldschmitt braucht?? Hatte im gleichen Vorgängermodel, Bj. 2007, Luftfederung von Goldschmitt, hauptsächlich wegen des Anhebens des langen Überhangs hinten für Auffahrten bei Fähren, trotzdem 2 x hängengeblieben !!
Gruss Joe

johnafrica am 02 Aug 2016 15:30:13

So, Reifen und Felgen drauf, Luftdruck vorne 2,4 und hinten 2,7 bar. Grad mal 250 km gefahren, und man merkt schon den leichten Unterschied beim Fahren: alles viel weicher, etwas "schwammig" beim Einlenken. Autobahnfahren sehr angenehm, kein dauerndes Rattern über Betonplattenzwischen- räume, falls man auf älteren Autobahnen unterwegs ist, alles läuft weich ab und ruhig, auch die Klappergeräusche im Aufbau sind jetzt weg. Auch mal was Positives. Sonst ist mir noch nix negatives aufgefallen, warten wir's ab.
Gruss Joe

TravelVanT690G am 03 Aug 2016 07:07:23

Bißchen wenig Luft oder? ORC gibt andere Drücke vor...

TravelVanT690G am 03 Aug 2016 07:08:04

johnafrica hat geschrieben:So, Reifen und Felgen drauf, Luftdruck vorne 2,4 und hinten 2,7 bar. Gaufgefallen, warten wir's ab.
Gruss Joe


Wo bitte sind die Fotos? :D

tztz2000 am 03 Aug 2016 07:13:19

TravelVanT690G hat geschrieben:Bißchen wenig Luft oder? ORC gibt andere Drücke vor...

Ja, das scheint mir auch ziemlich wenig!


# Joe
Du müsstest von ORC ein Datenblatt bekommen haben, auf dem die Drücke eingetragen sind. Schau sicherheitshalber noch mal genau nach! :ja:

johnafrica am 08 Okt 2016 17:55:03

TravelVanT690G hat geschrieben:Bißchen wenig Luft oder? ORC gibt andere Drücke vor...

Nein, Reifendrücke stimmen so, habe neuen Aufkleber vom Hersteller in der Vordertür, die das bestätigen: vorne 2,3 bis 2,5 und hinten 2,7 bis 3,0, unbeladen - beladen.
Der Anblick des Reifens ist gewöhnungsbedürftig. Man meint tatsächlich, dass man "kurz" vor einem Platten ist, doch bei Kontrolle sieht man: kein Luftverlust: 2,3 - 2,7!!

silent1 am 08 Okt 2016 18:13:41

Ich komme ja eben aus Holland zurück.
Hab dort einen Kumpel getroffen den ich lange nicht gesehen habe.
Der hat auf seinem Eura auch 18er OCR.
Laut seiner Aussage hat sich der Fahrkomfort enorm verbessert und das nachlaufen in Spurrillen ist deutlich minimiert.
Allerdings haben die Reifen so eine bescheiden Traglast das er fast nichts mehr in die Heckgarage packen kann. Er meint es gibt zZ. keine Reifen mit höherer Traglast.
Wen dem so ist finde ich das untauglich.

tztz2000 am 08 Okt 2016 18:46:22

Ralf, hat er ein Light- oder ein Maxi-Fahrwerk?
--> Link

Ich selbst habe keine Probleme, Lastindex 116 sind 2500 kg hinten, das reicht mir vollkommen!
Allerdings gibt's da nur einen Reifen von Conti auf dem Markt.

silent1 am 08 Okt 2016 19:33:27

Der Kollege hat den Index 112 bei Winterreifen.
Das Mobil ist ein 4,5Tonner abgetastet auf 4t oder 4,2. Das weiß ich nicht mehr genau.
Ich vermute sonst hätte er die Räder gar nicht eingetragen bekommen.
Den Angaben der von Dir verlinkten Seite folgen ist es ein Maxifahrwerk.

duca250 am 02 Okt 2019 13:33:06

Moinsen,
Ende letzter Woche sollte es eigentlich in den Urlaub gehen, eigentlich. Beim Reifencheck traute ich beim hinteren linken Rad meinen Augen nicht... Bruch einer Speiche :gruebel: Das „Erfühlen“ auf der Rückseite ließ den Schluß zu, dass die Speiche kpl. durchgebrochen war...





Die Rad-Reifenkombination wurde zum Saisonbeginn 2017 über meine Werkstatt neu bei ORC gekauft und montiert. Seit dem waren wir in halb Europa unterwegs. Vor der letzten Wochenend-Tour zur Insel Poel Mitte September war die Felge noch i.O.! Der Schaden muss also auf der Rücktour passiert sein.

Ich kontaktierte Firma ORC telefonisch, um über den Schaden zu berichten. Mit einer Gewährleistung rechnete ich nicht mehr, dafür aber mit einem fairen Preis für die Ersatzfelge. Das Telefonat mit dem GF verlief sehr harmonisch mit dem Ergebnis, dass ich eine neue Felge auf Kosten ORC erhalte. Diese traf gestern ein und ist mittlerweile montiert. Die gebrochene Felge wird in Kürze von einem Logistiker abgeholt zwecks Untersuchung zur Schadenursache. Dazu ist ORC bzw. Azev als Felgenhersteller verpflichtet. Ich bin froh über den sehr kulanten Aftersaleservice von ORC und sage danke!

Bevor ist die kaputte Felge heute final verpackte, fotografierte ich den Bruch noch einmal „von hinten“. Sehr gut zu erkennen ist das durchscheinen des Gegenlichts.


Unser Knaus ist auf 3,85 to. aufgelastet, die Hinterachse auf 2,24 to. Die ORC einschl. der 255er Conti Contact tragen sogar noch einen Tick mehr. Eine Überladung schließe ich aus. Bis zur Anschaffung der eigenen Achslastwaage (Haenni WL) ließ ich vor längeren Reisen grundsätzlich den Knaus achsweise wiegen!


Es war also der berühmte Materialfehler. Gespannt bin ich auf das Ergebnis der Untersuchung.
Grüße
der Duc

tztz2000 am 02 Okt 2019 13:58:05

duca250 hat geschrieben:Unser Knaus ist auf 3,85 to. aufgelastet, die Hinterachse auf 2,24 to. Die ORC einschl. der 255er Conti Contact tragen sogar noch einen Tick mehr.

Hast Du die Reifen mit LI 120?

Ansonsten ist das zwar sehr ärgerlich, aber ORC hat sich meiner Meinung nach sehr fair verhalten. Wir haben unsere Räder jetzt seit über 7 Jahren drauf... ohne Probleme!

Letzten Montag habe ich nämlich die Felgen geputzt, da wäre mir so ein Riss aufgefallen.

duca250 am 02 Okt 2019 22:29:09

Hi Thomas,
mittlerweile bin ich in SPO und alle Felgen haben gehalten :-D Meine Contis haben den 116er Lastindex, reicht.
Grüße
der Duc

duca250 am 13 Okt 2019 10:14:53

Moinsen,
hat jemand von Euch eine Vorstellung über das Gewicht eines 18-Zoll-ORC-Komplettrads?
Grüße
der Duc

duca250 am 13 Okt 2019 12:03:23

...Auflösung

Jorel am 13 Okt 2019 16:03:46

Danke.
Jetzt wäre noch das Gewicht des Originalrades interessant.

duca250 am 15 Okt 2019 11:05:22

Moin,
mittlerweile ist die gebrochene Felge bei ORC angekommen und wird nun an den Hersteller (AZEV) zur Untersuchung weitergeleitet. ORC hat versprochen mich auf dem Laufenden zu halten. Gespannt ich bin.
Grüße
der Duc

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Motorkontrollleuchte, Ruckeln, Duc 250
Anschlüsse hinter Verkleidung B-Säule Ducato 250 Bj 2019
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt