aqua
motorradtraeger

Restaurants " Les routiers "...


gary32 am 17 Aug 2012 13:16:22

hallo,

hier der aktuelle Link für diese Restaurants Kette für Brummi Fahrer ( auch für andere Verkehrsteilnehmern... ):

--> Link

,

gary32

mueckenstuermer am 17 Aug 2012 13:21:35

Danke!

Gast am 17 Aug 2012 13:25:13

Für alle frankophilen Foristen hier:

Ja, wenn wir unseren gary nicht hätten...

:daumen2:

gary32 am 17 Aug 2012 13:45:47

Hallo nochmal,

wenn man auf das Routier Logo klickt, nochmal auf den Hinweis klicken , da kann man verschiedene Infos lesen in Bezug auf Lage, Bild des Restaurant , Öffnungszeiten und Preise.

Wer da ein Restaurant der gehobene Klasse sucht, wird enttäuscht sein... aber die Mahlzeiten sind ausgezeichnet und preiswert ( Art Stammessen oder " a la carte" )

Achtung : Brummi Fahrer werden bevorzugt in Punkto Bedienung...

,

gary32

daffi2222 am 17 Aug 2012 14:48:09

Nicht nur bei der Bedienung. Auch am Parkplatz, wenn das voll wird, wird man dich höflich aber bestimmt auffordern weiterzufahren. Beim Preis ist es auch so, Routiers Zahlen weniger und bekommen mehr. Das haben die sich ja auch verdient.

mueckenstuermer am 17 Aug 2012 14:56:35

Wie muss man sich benehmen oder aussehen, um als Brummi-Fahrer durchzugehen??

gary32 am 17 Aug 2012 15:40:37

mueckenstuermer hat geschrieben:Wie muss man sich benehmen oder aussehen, um als Brummi-Fahrer durchzugehen??



hallo

die Patrons kennen sich schon aus ....
die Brummi Fahrer sind meistens Stammgäste...

In einem Fall wurden wird nicht bedient ( Nur a la carte :twisted: ) weil der Patron uns mit dem PKW auf dessen Parkplatz gesehen hatte.
Auch meine französischen Kenntnisse halfen hier nichts..

,

gary32

Aretousa am 17 Aug 2012 16:41:31

Wir haben in gut 15 Jahren bei routiers noch nie schlechte Erfahrungen gemacht, wurden noch nie abgewiesen und fühlten uns keinesfalls benachteiligt was die Portionen betrifft. Wie es mit dem Preis aussieht, wissen wir nicht, da die meisten Lastwagenfahrer mit Essenschecks vom Chef bezahlen bzw. angeschrieben wird und dann die Rechnung wohl monatlich beglichen wird.
Eine typische Speisenfolge:

Entrées vom Buffet:



eines von 4 oder 5 Hauptgerichten:



eines von etwa 8 verschiedenen Desserts:




Dazu Wasser und ein Viertel Wein

zusammen für 10,50€

Oft auch mit zusätzlichem Käse und Café, dann in diesem Jahr im Schnitt 11,50€

Wir waren auch noch nie die einzigen Gäste mit Wohnmobil oder PKW.
Einmal wurden wir in diesem Jahr gefragt, ob wir lieber ins Restaurant oder zu den Lastwagenfahrer wollten. Wir wählten das Routierlokal- kein Problem.

gary32 am 17 Aug 2012 18:24:38

Hallo Lena,

mein o. zitierter Fall lag 30 Jahre zurück, in der Nähe von Lourdes.

Vor meine Pensionierung musste ich öfters mit dem Firmenwagen nach F. auf Montage.
Obwohl das deutsche Nummerschild und die Reklame Aufschrift meiner Firma zu sehen waren, wurde ich nie mehr abgewiesen oder gebeten " a la carte " zu essen.
Musste mich nur bei der Bestellung ein bisschen gedulden," Truckers first "



gary32

Gast am 17 Aug 2012 20:10:58

Dachte eigentlich auch dort gut essen gehen zu können, sind dann vor ein paar Wochen hier eingekehrt, extra wegen dem angekündigten Schild dort Rast gemacht.

--> Link

Aber wir wurden doch recht enttäuscht.
Hatten kein Kindermenü, Salat gabs keinen auf der Karte und das Tagesmenu war auch recht durchwachsen.
Meine Frau hatte dann einen Salat bestellt, das war leider nix.
Freundlicher wurden wir auch schon bedient, ich weiß nicht woran es lag, hatte höflich gefragt, obs noch was zum Essen gibt etc...

Naja egal, meine Frau hatte mir dann zu dem super Tipp gratuliert :-(

Also man kann nauch reinfallen, ist gibt keine Garantie.

Ciao
Didier

Randyandy01 am 17 Aug 2012 20:40:41

Hä, wie bist du denn drauf ?

" Kinderteller " ??? das sind Restaurants für gestandenen Männer nicht für Enfant´s......

Salat gibt es in jedem Les Routier vom Büfett, also selber holen, nur das Hauptgericht wird serviert... Nachtisch wie Kuchen oder Käse wieder in Bufettform...

Merke, die Leben nicht von Touries oder Womofahrern...

Aretousa am 17 Aug 2012 21:21:48

Ja, Didier, da hast du wohl was falsch verstanden. Beim Routier isst man das, was es gibt. Es gibt immer nur Menue, zur Abwechslung dann als nur Hauptgericht oder wahlweise Vorspeise und Hauptgericht oder Hauptgericht und Dessert. Oder eben complet.
Es gibt immer ein Tagesgericht, manchmal auch 3 oder 4 oder mehr zur Auswahl.
Wenn nicht schon draußen steht was das Tagesgericht ist, gehen wir rein und fragen. Mein Mann isst kein Geflügel und keinen Hasen/Kaninchen. Und um die sagenhaften Andouillette reißen wir uns beide nicht. Wenn wir also eines dieser Gerichte als einziges Hauptgericht angeboten bekommen fahren weiter.
Also ein Routier ist kein À la carte Restaurant. Hat aber manchmal ein solches im Nebenraum.
In früheren Jahren bekam man immer die Wein- oder Cidreflasche ungefragt auf den Tisch. Unser Sohn trank aber nur Cola, das war nie frei und musste immer extra bezahlt werden.

Dass es aber immer Salat vom Buffet gibt stimmt auch nicht. Manchmal bei ganz einfachen kleinen Lokalen gibt es keine Auswahl sondern zum Beispile als Vorspeise nur Charcuterie.

So zum Beispiel:



Immer sehr lecker.

Aretousa am 17 Aug 2012 21:32:15

Und in dem Lokal mit dem leckeren Schinken und der Salami kam das Brot in dieser Form (ohne Brotkorb)auf den Tisch:




Bei einem Routier in Lannion gab es pro Person nur ein Trinkgefäß- auch der Kaffee wurde zum Schluss aus großen Blechkannen in die Weingläser ausgeschenkt.
Eine Alternative zum Routier ist das Ouvrier (Arbeiter) Lokal. Hat meistens einen kleineren Parkplatz, der von weißen Lieferwagen etc. bevölkert ist. Und liegt nicht an den bisherigen routes nationales bzw- Durchgangsstraßen sondern eher innerhalb von Orten oder an kleineren Straßen.

Ich liebe die routiers und ouvriers......ich glaube das merkt man.

Säcker am 18 Aug 2012 08:23:07

Dem kann ich nur beipflichten. Und dass wir jemals von der zeitlichen Abfolge gegenüber den Brummifahrern oder Arbeitern nach hinten gerutscht wären, kann ich nicht behaupten. Die Bedienung geht die Tische in der Reihenfolge der Ankunft ab und die Küche weiß ja nicht, wer hinter dem Zettel steckt.

Außerdem machen die Routiers richtig Mittagpause, mit Aperitif an der Bar und ausgiebigem Essen und Gesprächen bei Tisch. Es ist Mahlzeit und Kommunikations-Treffpunkt gleichermaßen.

Wie Aretousa schon sagte, wir lieben die Routiers! Jeder Fahrtag in Frankreich entwickelt gegen Mittag einen Spannungsaufbau, wo wir landen und was es gutes zu Essen gibt. Und dies alles zu einem unschlagbaren Preis.

franz_99 am 18 Aug 2012 09:02:33

schaut gut aus der Teller und bei Kutteln und Kaninchen wäre ich auch weiter gefahren

gary32 am 18 Aug 2012 09:43:16

Hallo,

in Bezug auf " Bagettes ", " Flutes ":
der Franzose schneidet selten diese Art Brote , aber" bricht" es:
Heisst auch " Cassez le pain "...

Salatteller als kostenlose Beilage, wie bei uns, ist nicht üblich, man bestellt einen " Hors d´oeuvre " die es in verschiedene Variationen gibt, z.Bsp " salade niçoise ".

Ausserdem kann es passieren dass beim Hauptgericht als Beilage zu einer " Entrecote "z.Bsp. lediglich Erbsen oder Bohnen serviert werden, aber keine Kartoffeln, diese muss man extra bestellen.
Kartoffel gilt in F. als Gemüse, aber nicht als Grund-Nahrungsmittel

Auch beim " Couscous " :
wenn Sie nur Couscous bestellen fehlt die Beilage, die muss extra angeben
werden...

,

gary32

gary32 am 22 Aug 2012 18:43:55

hallo,

hier noch ein Link über eine andere Restaurant-Kette für Brummi´s:

--> Link

gary32

gary32 am 05 Mär 2015 16:36:15

hallo,

die letzte Ausgabe von " Les routiers ":

--> Link

A+

gary32

Aretousa am 05 Mär 2015 17:25:29

Vielen Dank Gary.

mk9 am 05 Mär 2015 20:35:32

auch ich bedanke mich für Deine Hinweise. In früheren Jahren haben wir auch häufig in diesen Lokalen gespeist, wenn wir auf Nationalstr. unterwegs waren.

A + und
vom linken Niederrhein
Manfred

ottomar am 05 Mär 2015 20:53:36

Danke.

Ganzalleinunterhalter am 05 Mär 2015 21:12:47

Merci Gary

Gast am 06 Mär 2015 13:44:13

Danke Gary :!: :!: :!:

So wird "mein" Frankreich wieder ein Stück interessanter und ergibt mehr erleben . . .


Sonnige Zeiten
gerwulf

Gast am 06 Mär 2015 23:16:42

Ob Frankreich oder Italien, wenn zur Mittagszeit Kastenwägen mit Leitern davor stehen ist immer gut und "preiswert"
Hartmut

pwglobe am 07 Mär 2015 14:46:55

ha-kg (Hartmut)
hat geschrieben:

Ob Frankreich oder Italien, wenn zur Mittagszeit Kastenwägen mit Leitern davor stehen ist immer gut und "preiswert"


Genau und wenn man dann noch ein kleines Kind dabei hat, wird man auch noch bevorzugt bedient.
Heute ist mir unser Sohn zwar über den Kopf gewachsen :wink: , aber auf der Durchreise gehen wir immer wieder in den Fernfahrer und Handwerker Lokalen essen.

nobby68 am 09 Mär 2015 10:31:41

Merci Gary - Wir werden die Restaurants auch in paar Wochen mal ausprobieren.

Gast am 09 Mär 2015 12:24:11

Die Mentalität so mancher "Welt"reisenden werde ich wohl nie verstehen. Wir fahren seit 30 Jahren regelmäßig nach Frankreich und sind auf Entzug wenn wir mal ein Jahr NICHT dort waren.
Frankreich ist bekannt für tolle Restaurants mit allem Pi Pa Po, dort gibt es Brotkörbe, Kinderteller, TOP Service und gehobene Küche.
Wenn man aber Land und Leute kennenlernen will und beim Essen keine Experimente scheut, dann sollte man in rustikale ländliche, lokale Kneipen und Restaurants gehen.
Da haben wir in den optisch bedenklichsten Kneipen schon die tollsten (positiv) Sachen erlebt.
Die beste "Plat fruit de Mer" aßen wir igendwo bei Saint Nazaire in einen winzigen Dorf, in einer düsternen und eigendlich für unsere Begriffe gruseligen Pinte. Die Kloos...französiches Loch im Boden und Zustand / Sauberkeit (hier decken wir das Tuch des Scheigens drüber). Von der Platte träumen und erzählen wir noch heute. Patron und Madamme sprachen kein Deutsch, wir kaum französisch, aber 2 Büddelchen Vin Rose erleichterten die Komunikation erheblich. Damals waren wir mit einen VW Bus T2 unterwegs und schiefen dann (sehr gut und tief) vor der Kneipe.

Wo immer wir in der Vergangenheit über Les Routiers stolperten, haben wir mit unserem Wohnwagengespann angehalten und haben noch NIE blöde Erfahrungen gemacht.

Am ersten PitMobil prangte auf beiden Seiten auch der Aufkleber:


Mal sehen ob ich da noch mal rankomme........

In dem Sinne. Viel Freude und guten Hunger bei Les Routiers.

ottomar am 09 Mär 2015 19:51:45

Hallo Peter,

klar gibts die Aufkleber noch:

--> Link

Mit 6 € bist Du dabei.

Schon bei Familienausflügen mit den Eltern ins nahe gelegene Elsass oder Lothringen hielten wir immer Ausschau nach "Routiers", denn das war damals die einzig finanzierbare Möglichkeit, ein schmackhaftes Mittagessen zu ergattern.

Ich bin dieser Tradition treu geblieben und habe es fast nie bereut.

Gast am 09 Mär 2015 20:22:37

Ottomar, also wirklich,
wenn nicht sowieso schon, aber JETZT hast Du auf jeden Fall ein Vulkänchen bei mir gut :bia: !!!
Den Link habe ich mir jetzt konserviert. Die haben sogar Aufnäher, Wimpel und jede Menge andere Sachen wo ich mit beiden Füßen auf der Bremse stehen muss um nicht in Kaufrausch zu fallen.


--> Link

ottomar am 09 Mär 2015 22:11:34

Peter,

damit bin ich einverstanden.

Im Sommer ein naturtrübes Helles oder ein Pale Ale, zur Zeit vielleicht ein Bourbon Barrel ...

Bild

Aretousa am 10 Mär 2015 00:51:39

Wir sind ja auch begeisterte "Les routiers" Gäste.
Für
Leser die sich unter dem, was in Frankreich der Lastwagenfahrer als solcher so zum Mittagessen zu sich nimmt, nichts vorstellen können, hier mal ein Menu.
Entrée vom Buffet:


Plat du jour (meist Auswahl zwischen zwei oder auch 4 oder 5 Fleisch- oder Fischgerichten mit verschiedenen Beilagen zur Wahl )
Hier Fisch mit Salat

oder doch lieber Fleisch mit Nudeln


danach Käse und/oder Dessert z.B. Eis oder Tarte oder eines der vielen anderen Desserts





Dazu natürlich Brot, Wasser, und je ein Viertel Wein.

Softgetränke müssen extra bezahlt werden, der Café kostet einen Euro. Das Menu in 2014 im Schnitt etwa 12€ mit allem.

gary32 am 10 Mär 2015 11:59:54

hallo,

es gibt auch kleine Restaurants die den " Plat du Jour " ( Stamm-Essen ) anbieten, zu günstigen Preisen.
Bei meine Frankreich " Berufs - Einsätze " habe ich meisten gefragt wo man gut und günstig speisen kann.
In Paris ist es z.Bsp. den "Quartier Latin " unweit von Notre-Dame, von Studenten gerne besucht.

A+

gary32

Gast am 10 Mär 2015 12:21:33

SO, Ihr habt es geschafft, jetzt ist er erreicht, der Punkt.............


.....an dem ich mir Tropfenfänger unters Kinn binden muss.

Aretousa am 10 Mär 2015 14:15:15

Auch schon mal vorgekommen:




Das pain kam "am Stück" auf den Tisch.
Aber der Wein und ein scharfes Messer sind auch schon da.

bernie8 am 11 Mär 2015 16:36:51

Hallo,

war auch mal mit einem Kollegen aus unserer Niederlassung Paris in F unterwegs und wir sind dort auf seine Empfehlung "eingekehrt".
War wirklich sehr gut!

gary32 am 11 Mär 2015 17:01:40

hallo ,

der Patron hat gemerkt, dass Touristen am Tisch sitzen. :D
Wenn eine ganze Baguette ohne Messer, dann wird diese von den Franzosen in Einzelstücken " gebrochen " ( Casser le pain... )
Sonst wir es auch geschnitten und in ein Körbchen serviert

A+

gary32

Aretousa am 11 Mär 2015 19:43:56

Wir haben das Brot logischerweise auch gebrochen. :wink:
Das Messer war für den Rôti de Veau hinterher.

Espumas am 27 Sep 2018 19:38:19

huhu...
samstag geht es los gen france und wir haben uns mal diverse routiers an der strecke rausgesucht.

zuerst geht es nach dorlisheim im elsaß, einen tag später couthenans im franche comte,

dann müssen wir uns entscheiden zwischen miroir oder druillat (beides a49) bevor wir am ziel noch in thones oder nähe ugine das vergnügen haben.
mal sehen, wie das mit den kindern wird...

und ich versuche photos zu machen :mrgreen:

grüße espumas

maxador am 29 Sep 2018 12:26:41

Gibt es eigentlich auch ein aktuelles Verzeichnis? Danke und laßt es Euch schmecken,
maxador

rtiker am 29 Sep 2018 14:08:53

maxador hat geschrieben:Gibt es eigentlich auch ein aktuelles Verzeichnis

Lies den ersten Beitrag :idea:

maxador am 01 Okt 2018 13:15:40

Danke, schlicht übersehen. Aber super, diese Liste!!!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Unsere 2te Tour Pas de Calais und Normandie
Normandie und Ärmelkanal im September
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt