Zusatzluftfeder
luftfederung

Go-Box (positiv) 1, 2, 3


RaiWo am 12 Sep 2012 14:17:54

Hai!
Vor ca. 4 Wochen habe ich meine "alte" , seit über 2 Jahrten nicht mehr benutzte pre-paid Box in Hörbranz/Bregenz zurückgegeben. Ging problemlos. Guthaben und Pfand wurden anstandslos ausbezahlt.
Jetzt habe ich eine post-paid Box.
CU
Vutschko

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

caipirinhaskipper am 24 Dez 2012 03:33:24

Hallo - kann mich mal jemand aufklären, wie das mit der go-box eigentlich funktioniert. Fahren in Januar zum ersten Mal mit dem Womo ( 4,25to) nach Österreich ( früher gab es sowas nicht) und bisher haben wir immer nur Bckerln gekauft.
Wo gibts die Dinger? Baut man die fest ein oder legt man sie nur aufs Armaturenbrett? Wie lange gelten sie?Wie erfolgt die Abrechnung? Für den Fall von pre-paid : wo kann man die wieder aufladen und schlussendlich - wo gibt man sie wieder zurück?
Falls ews schon einen solchen Thread hier gibt, bitte Link dazu nennen - lieben Dank!

Reinhardt

mv4 am 24 Dez 2012 09:11:59

manchmal hilft auch etwas suchen..und wenn es nur 2 sek dauert

--> Link

Lancelot am 24 Dez 2012 11:32:45

caipirinhaskipper hat geschrieben: - kann mich mal jemand aufklären, wie das mit der go-box eigentlich funktioniert.


Zusatzinfo (zum GoBox link)

Die GoBox kriegst Du an speziellen Ausgabestellen, oft an den Kassen der BAB-Tankstellen (wenn die GoBox Ausgabestellen sind, ist schon an der Zufahrt zur Tanke ein GoBox Schild) in Österreich und im Grenzgebiet (auch an deutschen BAB-Tanken).

Fahr einfach los .. und im Grenzgebiet fährst Du die nächst beste GoBox Ausgabestelle an. Dort legst Du Deine Fahrzeugpapiere vor, der Bediener stellt die GoBox für Dich ein und kassiert ab. Die Box selbst kannst Du nur mieten (kostet € 5,--, die verfallen bei Rückgabe), das restliche unverbrauchte Guthaben (pre-paid Verfahren) kriegst Du bei Rückgabe wieder raus.

Auf jeder GoBox sind Beispiele zur richtigen Anbringung. Da wird ein Klettstreifchen an die Frontscheibe gepappt, darauf klettest Du die GoBox fest. Jetzt kann´s losgehen .. unter jeder Mautbrücke piepst das Dings und bucht die Streckenmaut von Deinem Guthaben ab. Beachte : auch Sondermautstrecken (z.B. Brenner-Autobahn o.ä.) werden über die GoBox abgerechnet, Du mußt also nicht mehr separat bezahlen.

Über den Mautkalkulator light kannst Du Dir schon im Vorfeld die anfallenden Kosten mal anschauen (und evtl. beurteilen, wo es Sinn macht die BAB zu nutzen oder eine Alternativeroute zu wählen) : --> Link

Gast am 24 Dez 2012 11:43:14

Lancelot hat geschrieben:
caipirinhaskipper hat geschrieben: - kann mich mal jemand aufklären, wie das mit der go-box eigentlich funktioniert.


Zusatzinfo (zum GoBox link)



Danke für die Info :!:

Nicht alle Infos sind auf der vorher verlinkten Seite, da hilft auch kein Suchen hier.

Zusatzfrage: Kann man die GO-Box auch vor dem Urlaub auf postalischem Weg bekommen?

Lancelot am 24 Dez 2012 11:56:58

Kann man (wahrscheinlich) .. ist aber ein ziemlicher Aufwand, weil die GoBox speziell verpackt werden muß (sonst wird da schon was abgebucht), viel besser und einfacher: selbst besorgen :!:

Schau mal da : --> Link

Da hast Du alle Vertriebsstellen gelistet, such Dir die passende aus .. :)

pipo am 24 Dez 2012 12:33:31

marc1965 hat geschrieben:Zusatzfrage: Kann man die GO-Box auch vor dem Urlaub auf postalischem Weg bekommen?

Nein Du bekommst sie nur an den Go-Box Vertriebsstellen, die es auch in Deutschland gibt.
Einfach in eine Vertriebsstelle anfahren, Go-Box erfragen, Fahrzeugsschein vorzeigen, Guthaben aufladen und ganz wichtig die Go-Box richtig an der Frontscheibe anbringen.
Dann immer schön auf die Pieptöne achten :ja:

Gast am 24 Dez 2012 13:30:16

Hallo pipo,

ja, Dein "richtig" anbringen, das hat hier in diesem Forum schon für reichlich Diskussionen gesorgt. Obwohl es in den Unterlagen genau und u n m i s s v e r s t ä n d l i c h erklärt wird, gibt es anscheinend immer noch Zeitgenossen, die meinen, eine eigene individuelle Befestigung sei besser als die vorgeschlagene.

Die Folgen kennen wir ja aus den zurückliegenden Diskussionen zur Genüge...

Trotzdem: Allen Go-box-Fahrern "Frohes Fest"!

:santa:

Gast am 24 Dez 2012 13:37:42

Voraussetzung richtige Anbringung: Kann der Alkoven Probleme bereiten?

Lancelot am 24 Dez 2012 13:55:40

Nöö ... jedenfalls bei uns nicht ... :)

Schnecke am 24 Dez 2012 13:59:41

Der Alkoven hat bei uns noch nie Probleme bereitet. ( Bei vorschriftsmäßiger Anbringung)

Seit wir das Post Paid Verfahren benutzen, kümmern wir uns auch nicht mehr drum, ob das Guthaben auf der Box ausreicht ( Leider gibt es auf der Box kein Display, wo man schauen könnte, man muss für diese Info immer eine Ausgabestelle anfahren)
Das Abbuchen der Beiträge erfolgt seit mehr als 2 Jahren immer korrekt.
Weiterer Vorteil des Post Paid Verfahrens:
man muss nicht mindestens 75 Euro im Voraus aufbuchen, die man u.U. dann lange nicht verbraucht, wenn man nur kurze Mautstrecken fährt ( wir brauchen jährlich max 20 Euro Go Maut für Strecken, wo es anders nur sehr schlecht geht)

Beantragen kann man (seit längerer Zeit auch als Deutscher) das Verfahren bei der ASFINAG ( s. Website dort)

,
Elke

Lancelot am 24 Dez 2012 14:00:33

pipo hat geschrieben:
marc1965 hat geschrieben:Zusatzfrage: Kann man die GO-Box auch vor dem Urlaub auf postalischem Weg bekommen?

Nein Du bekommst sie nur an den Go-Box Vertriebsstellen,...


Sicher, Peter :?:

:nixweiss:

Ich weiß, daß man "zurückschicken" kann, daher sollte "hin" doch auch gehen, oder ?

Lancelot am 24 Dez 2012 14:03:48

Schnecke hat geschrieben:Weiterer Vorteil des Post Paid Verfahrens ...


Einen Nachteil hat´s leider auch .. :)

Du unterschreibst da eine Ausfallbürgschaft ... also könnte die ASFINAG da jederzeit auf Deinem Konto irgendwas abbuchen. Falls das unberechtigt ist, mußt Dich eben rumstreiten mit denen ...

woslomo am 24 Dez 2012 14:21:24

Wie laut ist dieser, nach einigen Berichten ziemlich gelbeutelschindender Piepser, eigentlich?
Bei meinem Integrierten ist der Abstand von der befohlenen Montagestelle der Box zum Fahrersitz doch ziemlich weit. Der Motor ist nicht unbeding der leiseste und aus den Berichten hört man, dass es beim Überhören der Pipsinformation kräftig Geld kosten kann.

Gast am 24 Dez 2012 14:31:41

Hallo woslomo,

diese Argumente mit dem "Überhören" des Pieps-Tones halte ich für faule (und dumme) Ausreden. Ich fahre einen MB 412 D aus 1996 (2,9-Liter, 5-Zylinder-Turbodiesel). Nach heutigen Maßstäben nicht das leisteste Chassis. Aber trotz meiner hohen 66 Jahre und (wenn meine "Holde" recht hat) fortgeschrittenen Schwerhörigkeit höre ich das Piepsen unter der Mautbrücke unmissverständlich gut.

Also: Mitte Lenkrad nach vorne Richtung Windschutzscheibe - 10 cm über dem Scheibenwischer - und gut iss...

:santa:

pipo am 24 Dez 2012 15:37:56

Lancelot hat geschrieben:Sicher, Peter :?:

:nixweiss:

Ich weiß, daß man "zurückschicken" kann, daher sollte "hin" doch auch gehen, oder ?

Ja ziemlich sicher :wink:
Es sei denn Du bist registrierter Fuhrunternehmer..

Uff und auf das zurück schicken würde ich auch verzichten. Soll ja schon Boxen gegeben haben, die ohne jeden Cent Guthaben bei der ASFINAG angekommen sind.

Also am besten gleich direkt bei einer Go-Box Vertriebsstelle zurück geben.

Was das Pipsen betrifft: Das kann man nicht überhören :lach:
Auch ein Alkoven ist kein Problem, da die Mautbrücken nicht senkrecht sondern in einem Winkel Kontakt mit der Box aufnimmt.

Und auch diejenigen, die kein PrePaid Verfahren nutzen müssen auf das Piepsen achten. Wenn die Box aus welchen Gründen auch immer platt ist und niemand reagiert, wirds trotz Abbuchungsauftrag teuer :ja:

Naja und wo das Risiko besteht der ASFINAG eine Einzugsgenehmigung zu geben kann verstehe wer will..

Lancelot am 24 Dez 2012 16:08:36

pipo hat geschrieben:Naja und wo das Risiko besteht der ASFINAG eine Einzugsgenehmigung zu geben kann verstehe wer will..


Du hast Recht ... :oops:

Hab´s gerade nochmal nachgelesen, die Bankbürgschaft (die von mir in diesem Leben KEINER mehr kriegt) ist nur dann zu stellen, wenn die Bonität nicht ausreicht:

Entspricht der Antrag den Kriterien, wird geprüft, ob der zu erwartende Maut-umsatz über eine Kreditversicherung besichert werden kann. Wenn dies möglich ist, besteht für Sie keine Notwendigkeit eine Bankgarantie zugunstenvon ASFINAG zu legen. Wenn die Besicherung über die Kreditversicherung nicht möglich sein sollte, werden Sie verständigt und aufgefordert, die erforder-liche Besicherung in Form einer Bankgarantie in der von ASFINAG vorge-gebenen Form (Bankgarantieformular) zu erbringen


Also ist es (im Normalfall) eine reine Einzugsermächtigung, keine Bankgarantie ...

Sorry, hatte das falsch ...

Schnecke am 24 Dez 2012 20:15:37

Wie laut ist dieser, nach einigen Berichten ziemlich gelbeutelschindender Piepser, eigentlich?


Das Piepsen kann man kaum überhören.
Die Überlegung ist eher umgekehrt: sieht man denn immer, wann man unter einer diese "Brücken" durchfährt, wo es eigentlich piepsen sollte?
Wenn Du schon mal nachts bei Schneetreiben auf einer österreichischen Autobahn gefahren bist, weißt Du , dass man jene entscheidenden Kästchen über der Autobahn nicht sieht, weil man sich auf die Fahrbahn konzentriert.
Aber Du musst nach Vorschrift der ASFINAG immer prüfen, ob das Ding ordnungsgemäß abgebucht hat.
Das kann durchaus schwierig sein, wenn man die Gerätebrücken bei Dunkelheit, Regen, Nebel, Schneetreiben einfach nicht sieht.

,
Elke

proudbadener am 24 Dez 2012 21:37:17

mv4 hat geschrieben:manchmal hilft auch etwas suchen..und wenn es nur 2 sek dauert

--> Link



Mein Gott, mv4 ist es so schwer eine vernünftige Antwort zugeben :?: Wenn für Dich ja dann antworte doch einfach gar nicht oder so wie Lancelot denn der hat auf eine direkte frage einfach und direkt geantwortet und hat dabei sogar noch geholfen :!: :!:

Da heute Abend Heiligabend ist, bende ich es hiermit den mir schwillt gerade der kamm :evil:

Gast am 24 Dez 2012 21:53:53

@ proudbadener

danke, du sprichst mir aus der Seele :zustimm:

Frohes Fest.

mv4 am 25 Dez 2012 10:07:45

ihr habt Probleme :lach:

In meiner Antwort war 58 x mehr Info wie in deiner.
Schöne Feitertage :D

mithrandir am 28 Jul 2013 21:51:22

Hallo, wir fahren Mitte August nach Ungarn. Da unser WoMo über 3,5 T hat, wird die Go Box fällig.
Habe jetzt schon einiges gelesen, auch auf der Asfinag Seite. trotzdem noch eine Frage zur klärung des Post Paid Verfahrens.
Ich beantrage Post Paid über das Formular bei Asfinag und bekomme (hoffentlich) eine Bestätigung. Und dann? Gehe ich in die Go Box Vertriebsstelle und die stellen die Box auf meine Vertragsnummer ein?

Danke



Mithrandir

pipo am 29 Jul 2013 08:10:53

mithrandir hat geschrieben:Ich beantrage Post Paid über das Formular bei Asfinag und bekomme (hoffentlich) eine Bestätigung. Und dann? Gehe ich in die Go Box Vertriebsstelle und die stellen die Box auf meine Vertragsnummer ein?

Hast Du denn schon eine GoBox?
Falls nein brauchst Du erst die Box.

RaiWo am 29 Jul 2013 08:46:49

Guude!
Ging bei uns ganz problemlos. Alte Box zur Ausgabestelle bringen, Kfz-Schein mitnehmen!!!, neue Box entgegennehmen.
Hab die Formalitäten übrigens per PC von zu Hause aus erledigt.
CU
Vutschko

mithrandir am 29 Jul 2013 09:02:02

pipo hat geschrieben:
Hast Du denn schon eine GoBox?
Falls nein brauchst Du erst die Box.


Nö, Box habe ich noch nicht. man muss also zuerste ien eBox für Prepaid haben, dann kann man umstellen auf Post paid. naja. extra an die Ösigrenze zu fahrten ist mir da doch etwas zu umständlich. Umständlicher als Prepaid.

Danke

GHruß

Mithrandir

mithrandir am 29 Jul 2013 10:22:33

mithrandir hat geschrieben:
pipo hat geschrieben:
Hast Du denn schon eine GoBox?
Falls nein brauchst Du erst die Box.



Korrektur

Ich habe gerade einfach mal bei der Service Hotline der ASFINAG angerufen. Die nette Dame teilte mir mit, dass man den antrag an die Asfinag schickt, anschließend eine Bestätigung bekommt und diese dann bei der Vertriebsstelle vorlegt, damit die Box eingestellt wird.

Bei allem Gemecker über die ASFINAG habe ich schon das Gefühl, dass der laden gut organisiert ist, deswegen konnte ich nicht glauben, dass man Go direkt nur machen kann, wenn man schon eine Box hat. Das wäre ja hirnrissig.



Mithrandir

pool2004 am 31 Jul 2013 10:13:37

Frage :
Habe auch von Pre Paid auf Post-Paid umgestellt.
Habe dann vorletzte Woche von der ASFINAG ein Schreiben bekommen , das meine Hausbank bestätigen sollte.
SEPA-Basislastschrift-Mandat nennt es sich !
Meine Hausbank ( Internet Bank ) hat dieses an mich zurück gesandt mit dem Kommentar das es sich um ein reines Privatkonto handelt
und dieses Verfahren somit nicht möglich ist :evil:
Habe dann nochmals mit ASFINAG und der Hausbank korrespondiert und dann von der Bank die Mitteilung bekommen , das SEPA Lastschrift momentan noch nicht möglich ist :eek:
Wie sind denn eure Erfahrungen.
VG Uwe

Gogolo am 31 Jul 2013 11:00:28

pool2004 hat geschrieben: und dann von der Bank die Mitteilung bekommen , das SEPA Lastschrift momentan noch nicht möglich ist :eek:



Was ist denn DAS für eine Bank? Ich frage deswegen, weil ich auch umstellen möchte.

BTW: Das Verfahren, eine Box von Asfinag zu erhalten und zurück zu geben, ist wesentlich einfacher als in den Ländern Tschechien und Polen, die das gleiche/ähnliche System haben. Ich frage mich, warum eigentlich soviel über die Asfinag geschimpft wird... :roll: :roll: :roll:


Habe die Ehre

Gogolo

pool2004 am 31 Jul 2013 11:41:35

Was ist denn DAS für eine Bank? Ich frage deswegen, weil ich auch umstellen möchte.



Habe die Ehre

Gogolo[/quote]

Hallo Gogolo

Das ist die DKB-Berlin
Habe mir das auch etwas einfacher vorgestellt. Bin jedoch noch mit der Bank zu Gange :x
VG Uwe

RaiWo am 31 Jul 2013 13:00:05

Guude!
Also bei meiner Sparkasse war das kein Problem. Formular vorgelegt, die nette Dame hat es unterschrieben und dann per email an ASFINAG.
CU
Vutschko

Gogolo am 31 Jul 2013 13:08:12

pool2004 hat geschrieben:Das ist die DKB-Berlin
Habe mir das auch etwas einfacher vorgestellt. Bin jedoch noch mit der Bank zu Gange :x
VG Uwe



Bei der DKB bin ich auch, habe aber auch noch ein Konto bei der Commerzbank. Bitte berichte auch später über das Ergebnis mit der DKB. Danke.


Habe die Ehre

Gogolo

pool2004 am 31 Jul 2013 15:59:39

Hallo Gogolo und alle weiteren Kunden der DKB

Hier die letzte " Wasserstandsmeldung " :razz:
Habe jetzt mit beiden Parteien : ASFINAG und DKB regen Telefonkontakt gehabt :

Folgendes Ergebnis :
ASFINAG sendet jetzt schon die neuen SEPA Lastschriften an ihre Kunden, obwohl erst im Herbst 2013 umgestellt werden soll.
Die endgültige europaweite einheitliche Umstellung ist für Februar 2014 geplant.
Das heisst: Ich bekomme jetzt alle 4 Wochen ein Erinnerungsschreiben mit der Bitte dieses von der Bank ausfüllen zu lassen.

DKB : Die DKB hat noch nicht umgestellt und wird auch erst zum Ende des Jahres auf SEPA umstellen. Solange die Umstellung nicht erfolgt ist,
gibt es auch keine Bestätigung der DKB. Erst mit Umstellung erfolgt dann auch die Bestätigung.

DKB : Der Abbuchungsauftrag für Lastschriften ( siehe Antrag ASFINAG ) der zur Bank gesendet worden ist , hat bis zum Zeitpunkt der Umstellung
Bestand und funktioniert auch. Habe aktuell eine Abbuchung von Gestern :)

Fazit : Bekomme jetzt alle vier Wochen Post von der ASFINAG , der dann im Müll landet , bis die Umstellung bei der DKB auf SEPA erfolgt ist :oops:

Hoffe es verständlich rüber gebracht zu haben :?:

Alles wird gut :roll:

Viele Uwe

mithrandir am 11 Sep 2013 21:40:04

Will kurz meine Erfahrungen nach meinem Ungarntrip weitergeben:
GoBox erstehen war kein Problem. Raststätte Bayerischer Wald an der A3 hinter Regensburg. Der Mitarbeiter war sehr nett, hat mir auch gesagt wie viel man in etwa für die Strecke Ungarn braucht. Habe 180 Euro zur Sicherheit aufgeladen.
Auf GoDirekt habe ich wegen der notwendigen Einverständniserklärung der Bank (war mir zu langwierig) verzichtet.
Die fahrt durch Österreich war problemlos. Ab und zu nervt das Piepsen und ich habe mich gefragt, wie man denn da tatsächlich ständig drauf achten soll, ob es an jeder Brücke piepst.
Auf dem Rückweg haben wir einen Stopp in Linz gemacht und uns kurzfristig entschieden das letzte Stück Österreich direkt an der Donau entlang zu fahren. Gute Entscheidung, schöne Strecke. Aber man kommt eben an keiner GoBox Stelle zur Rückgabe vorbei.
Also in D wieder auf die A3 und Am Bayerischen Wald in die Tanke: ....jaaaa, die GoBox nehmen nur die Kollegen auf der anderen Seite Richtung Österreich zurück....
:stupid:
Naja, hilft nix, einmal über den Versorgungsweg rübergetrabt und die verbliebenen 55 EUR auszahlen lassen.
Ich bin jetzt nicht so stinkig auf die Asfinag wie vile hier, aber ein umständlicher Mist ist es schon.
Wegen der Erfahrungen mit zwei Österreichern beim Versuch auf einem Parkplatz zu übernachten, überlegen wir uns ernsthaft, ob wir wieder durch Ösiland fahren.



M

pool2004 am 13 Sep 2013 13:00:07

mithrandir hat geschrieben:Wegen der Erfahrungen mit zwei Österreichern beim Versuch auf einem Parkplatz zu übernachten, überlegen wir uns ernsthaft, ob wir wieder durch Ösiland fahren.

M


Was für Erfahrungen denn :?: :?:
VG Uwe

mithrandir am 13 Sep 2013 13:11:08

Wir waren spät dran und sind von der autobahn abgefahren. Weil wir wirklich nur übernachten wollten, wollten wir auf einen Campingplatz verzichten.
Ich habe noch mal diverse Infos gecheckt (ACSI Führer, ADAC), dass eine Übernachtung in Österreich OK ist. Wir suchten uns einen öffentlichen Parkplatz, war ziemlich leer und stellten uns schräg auf zwei PKW Plätze.
Keine fünf Minuten später kam ein Herr und meinte "Camping sei nicht erlaubt und außerdem dürfe man so nicht parken, die Polizei kommt da schneller als man denkt".
Vom Eindruck her hatte ich das Gefühl, dass er mir zwischen den Zeilen damit drohte die Polizei zu rufen.
OK, ich glaubte zwar das recht auf meiner seite, hatte aber keinen Bock auf weitere Diskussionen mit ihm und der Polizei.
Wir fuhren dann auf einen Campingplatz in der Nähe /es war mittlerweile 22:00 Uhr). Empfang nicht besetzt, Zettel an der Tür "Empfang nicht mehr besetzt, bitte suchen Sie sich einen Platz und melden Sie sich morgen am Empfang"
Gelesen, getan. Am nächsten Morgen klopft ein unfreundlicher Herr um 9 an der Tür und reißt uns aus dem Schlaf mit der Aufforderung uns anzumelden, es sei imerhin schon 9 Uhr.
Zugegeben, es gibt auch in Deutschland Idioten und ich glaube fest daran, dass 98% der Menschen nett sind, aber seltsamerweise hört man solche Geschichten sehr oft aus dem Nachbarland.
Ich will aber auch nicht ausschließen, dass mna da vielleicht auch nicht ganz objektiv ist, weil man irgendwann auch danach sucht und sensibel wird, so dass sich ungerechtfertigte Vorurteile zu bestätigen scheinen.

pool2004 am 13 Sep 2013 20:09:05

Hallo, diese Erfahrungen haben wir schon vielfach gemacht.
Immer dann wenn es abends spät wird, wird man dann etwas hecktisch und man ist dann etwas sensibler auf solche Dinge.
Abe das sollte nicht an Österreich liegen, das passiert einen fast überall
VG Uwe

topolino666 am 08 Feb 2014 22:28:42

Hallo!

... ich klink mich mal hier ein, weil es hier im Tröd schon um die Umstellung von pre-paid auf post-paid geht!

Ich bin da gerade dran, auch ich will vom Pre-Paid (Guthaben) auf Post-Paid (Lastschrift) umstellen, Korrespondenz mit der Asfinag klappt aussergewöhnlich gut, allerdings habe ich aktuell ein kleines Problem:

Meine angegebene IBAN- und BIC-Nummer ist angeblich falsch (ist natürlich nicht), in jedem Fall nimmt sie der Asfinag-Computer nicht.

Jetzt haben die mir ein "SEPA-Basislastschrift-Mandat" geschickt, das ich unterschreiben soll, zudem soll da eine Bestätigung der Bank drauf.

Bei der Postbank komme ich damit allerdings nicht weiter, Vor-Ort will sich niemand erbarmen einen Stempel draufzuhauen, Einschicken brachte mich nicht weiter, und die Hotlines bin ich auch schon alle durch! :?

Hat schon jemand ähnliche Erfahrungen speziell mit der Postbank gemacht?
Probleme bei anderen Banken?
Gibts bei der Asfinag ein Weiterkommen auch ohne dem Bankstempel?
....... Erfahrungen ähnlicher Art?

.......................... "bei meiner Sparkasse war alles easy" - Kommentare bringen mich warscheinlich nicht weiter! :oops:

DANKE!!



topolino
Matthias

Pictor am 09 Feb 2014 10:32:46

Moin,
ich hatte ein ähnliches Problem. Im Ergebnis ist festzustellen, daß die Asfinag die Unterschrift der Bank nur bei gewerblicher Nutzung verlangt (steht aber nirgends).
Ich habs dann ohne Bankunterschrift eingereicht und alles klappt auch weiterhin prima.

Dan-Hu am 09 Feb 2014 11:02:50

Ich bin bei der Volksbank und musste diesen Lastschriftmandant auch unterschreiben lassen - wurde ja jetzt alles umgestellt.

Meine Bankfrau guckte zwar etwas merkwürdig, kontrollierte das dann aber und hat es legitimiert.

Drummond am 13 Jun 2014 15:09:46

Hallo Zusammen,
Also irgendwas positives kann ich an der GoBox nicht erkennen. Der Erwerb ist total umständlich, ich kann als nicht-Österreicher nicht am PostPay Verfahren Vorort mit Kreditkarte teilnehmen und muss das über irgendein steinzeitliches Formular nachträglich einrichten. Nun bin ich im PrePaid Programm und das Ding verfällt nach zwei Jahren und ich muss dieser Box oder seiner Kennung (2 ca. 20-stellige Ziffernfolgen) den Restbestand entnehmen. Und den ganzen Umstand wg. einmal Brenner zum Fernpass! Dazu habe ich ungefähr 2 laufende Meter Beläge bekommen
Versteht mich nicht falsch - ich bezahle für die Sachen die ich benutze - aber das Verfahren ist für den Gelegenheitsnutzer total daneben!
Nun hat diese kleine Mistbox den Rest von meiner 75€ Aufzählung und ich muss mich darum kümmern wie ich es zurück bekomme! Die WoMo Fahrer mit Fernfahren in einem Aufwasch zu behandeln kann auch nur einem Bergvolk einfallen. Hoffentlich schaffen wir es in Deutschland auch bald ein faires Bezahlsystem einzuführen damit die die Strasse nutzen auch mit zahlen.
Da lobe ich mir Italien und Frankreich - hinfahren, zählen und weiterfahren! Das nächste mal fahre ich wieder über die Schweiz oder verstopfe mal anständig die Landstraßen in Österreich!

Gogolo am 13 Jun 2014 15:16:23

Du solltest erst eimal Erfahrungen mit den (baugleichen) Boxen in Tschechien und Polen machen - dann kommt die die österreichische GoBox wie ein Kinderspiel vor. Soviel Umständlichkeit und Bürokratie wie in Tschechien und Polen habe ich noch nie erlebt...


Habe die Ehre

Gogolo

Jagstcamp-Widdern am 13 Jun 2014 15:17:37

warum fährt man vom brenner zum fernpass... :roll: :?:

Mondmann am 13 Jun 2014 18:30:23

[quote="mithrandir"]Wir waren spät dran und sind von der autobahn abgefahren. Weil wir wirklich nur übernachten wollten, wollten wir auf einen Campingplatz verzichten.
bitte suchen Sie sich einen Platz und melden Sie sich morgen am Empfang"
Gelesen, getan. Am nächsten Morgen klopft ein unfreundlicher Herr um 9 an der Tür und reißt uns aus dem Schlaf mit der Aufforderung uns anzumelden, es sei imerhin schon 9 Uhr.
Zugegeben, es gibt auch in Deutschland Idioten und ich glaube fest daran, dass 98% der Menschen nett sind, aber seltsamerweise hört man solche Geschichten sehr oft aus dem Nachbarland
Hallo,-


eine Frage, was hat dein Geschreibsel mit der GO-BOX zu tun? Eher nixi.
Wie ist es denn mit den Idioten in Deutschland?

Liebe
Mondmann

Gast am 13 Jun 2014 18:58:12

mithrandir hat geschrieben:Wir waren spät dran und sind von der autobahn abgefahren. Weil wir wirklich nur übernachten wollten, wollten wir auf einen Campingplatz verzichten.



Thema verfehlt,
setzen 6

Gast am 13 Jun 2014 19:05:52

Einfacher gehts nimmer.
Asfinag angerufen, Informationen eingeholt,
Formulare per E-Mail bekommen,
ausgefüllt und am Irschenberg an der Shell Tankstelle GO-Box geholt.
In den Zahlungsmodalitäten habe ich eingegeben:
Abbuchung sofort.
So machten sie es , so machen sie es und wir sind zufrieden mit der
problemlosen Fahrt nach und durch Austria und über den Brenner.
Am Brenner rechte Spur, am Stau vorbei durchrauschen, ohne stehenbleiben zu müssen. :lol: ;D :lach:
Das ganz neue, allerdings nicht billige Mautgefühl. Hin und zurück alles zusammen 114.- € :eek:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Mautfrei bis Kufstein-Süd wird bald kommen
Nordtirol - Schöner Familienstellplatz?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt