Zusatzluftfeder
luftfederung

Wessen WoMo wurde schon einmal gestoppt und gewogen 1, 2


Lancelot am 07 Nov 2012 08:49:04

:kuller:

PERFEKT :!:

(eigentlich fehlt nur der Doppelpunkt nach :ironie ... :D )

:ironie:

Edit : hast ja schon :)

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

wissylowski am 07 Nov 2012 10:28:07

Hallo,

bei diesen Gewichtsthemen geht es doch immer um das gleiche. Ich bin der Meinung dass ein WOMO über 7m überhaupt nicht geht mit 3,5 to. Was soll das, dass man mit halbem Dieseltank, einer Gasflasche und 20 Liter Wasser in der Urlaub fährt um dann doch überladen zu sein? Hat schon irgend jemand daran gedacht dass z.B. im Falle eines Unfalls die Versicherung aufgrund der Überladung sich aus der Pflicht nehmen wird. Dann sieht es ganz, ganz schlecht aus und dieses Hobby hat sich dann erledigt.

Liebe Andy

Gast am 07 Nov 2012 11:00:49

wissylowski hat geschrieben:Hallo,
bei diesen Gewichtsthemen geht es doch immer um das gleiche. Ich bin der Meinung dass ein WOMO über 7m überhaupt nicht geht mit 3,5 to......

Überhaupt nicht stimmt nicht! --> Link
Aber auch hier geht es doch immer um das gleiche. Es sind endlose Schleifen ohne Ziel.

mv4 am 07 Nov 2012 11:19:28

bist jetzt ging es doch gar nicht ums Überladen ...sondern der TE hatte nur gefragt ob jemand schon mal angehalten wurde und sein Reisemobil gewogen wurde..und das waren glaub nur 2 oder 3 antworten wo das so war...der Rest war zu schnell zum anhalten :D
Die 3,5 tonnen Grenze ist eine Grenze die der Gesetzgeber so festgelegt hat...wenn es zb. 3,8 t gewesen wären würden die Transporter auch nicht anders aussehen wie jetzt.
Ich will damit keineswegs damit damit jemanden zureden überladen zu sein!!
das ist nur eine lappidare feststellung

road-king am 07 Nov 2012 11:44:16

Meinen Eura mit Alkofahrwerk habe ich bei Sawiko für viel Geld auf 3750 kg auflasten lassen ...
aber das Fahrwerk ist einfach an seiner Grenze ... und die Bremsbeläge sind jetzt mit 55000 km das zweite mal fertig ..nur jetzt kommen noch die Scheiben dazu .

Wer ständig überladen rumfährt tut seinem Womo und seiner Sicherheit sicher nix Gutes
Was anderes ist das, wenn jemand aus welchen Gründen sein Womo ablastet .
Das ist dann eben ein Roulette spiel ...kriegen sie mich oder nicht ....
Ich parke auch manchmal ohne Zettel , das zahlen de Tickets muss man dann sportlich sehen ... eine verlorene Wette .. :D

LG
Klaus

bernierapido am 07 Nov 2012 12:27:43

Wer ständig überladen rumfährt tut seinem Womo und seiner Sicherheit sicher nix Gutes


und seinen Nerven auch nicht. Wenn ich übeladen rumfahre dann habe ich so einen Bammel, dass mir die Reifen platzen oder ich von der Polizei angehalten werde und die Hälfte des Urlaubsgepächs dalassen muss(Ich hatte mal einen Wohnwagen mit 50kg Zuladund, den ich für 3000€ habe auflasten lassen), dass mir der Urlaub verdorben ist.
Um auf den Eingangsthread konkret zu antworten: Nein, ich bin noch nicht kontrolliert worden aber ich bin an Kontrollen vorbeigefahren/gewunken worden, weil der Parkplatz schon voll oder nur LKW kontrolliert wurden.
Trotzdem: Mein Gespann ist an der Grenze und wird deshalb auf 3,5t + 3,5t (z.Zt 3,2t +3,3t) aufgelastet um garnicht erst in den Bereich der Überladung zu kommen, auch nicht achsweise und auch nicht innerhalb der 5%igen Toleranz.
Anstelle von 250L Frischwasser nehm ich in Zukunft auch lieber 100l und einen Motorroller mit ;-)

geloni am 07 Nov 2012 12:34:05

:-D :top:
raidy hat geschrieben:loop

if Gefunden-Thread-mit-Wort-Gewicht then
_____Starte-Diskussion-Übergewicht by ignore "Worum ging es da eigentlich wirklich"
_____Streite-über-Thema
_____Stelle-auf-Wilde-Behauptungen
_____Niemals-glaube-anderen
end if

if Ergebis == Einstimmigkeit then
_____Eröffene Logbuch
_____Schreibe "Das gabs noch nie, endlich Einigkeit und Fakten"
else
_____Eröffne Loguch
_____Schreibe "Ging aus wie immer"
end if

warte_bis neuer Monat_da_ist

do

:ironie:



:-D :top:

geloni

mv4 am 07 Nov 2012 12:48:51

was willst du mit 3x 100 liter wasser und 3 Motorrollern? :D

bernierapido am 07 Nov 2012 12:51:13

mv4 hat geschrieben:was willst du mit 3x 100 liter wasser und 3 Motorrollern? :D
:lol:


mit dem Wasser die Motorroller waschen und die Elektro-Motorroller an WoMo fahrer vermieten ;-)

geloni am 07 Nov 2012 12:57:36

Liebe ForentInnen

weder habe ich danach gefragt, wer "ewig überladen" rumfährt, noch habe ich eine Gewichtsgrenze genannt bzw. eine Korrelation zwischen WoMo-Größe und der Wahrscheinlichkeit der Überladung herzustellen versucht.
Auch habe ich mit keinem einzigen Wort den Eindruck zu erwecken versucht, ich wolle irgendwelche Gewichtsgrenzen umgehen, überschreiten oder sogar ignorieren oder Wege zu einem solchen frevelhaften Tun erforschen. :D
Und juristische Seminararbeiten hatte ich auch nicht im Sinn, als ich mal vorsichtig anfragte, wer mit seinem WoMo "schon einmal gestoppt und gewogen" worden sei.
In vier oder fünf Beiträgen wurde diese einfache Frage tatsächlich klar und präzise beantwortet...

Es ist aber immer wieder amüsant, off-topic-Spezialisten bei ihrem segensreichen Bemühen zu verfolgen.

Spätestens hier erschallt nun sehr vernehmlich die Ironie-Klingel!!!

amused: geloni

mv4 am 07 Nov 2012 13:49:14

geloni...auch wenn es leider wieder OT ist....da musst dich hier dran gewöhnen...leider

beatjoos am 07 Nov 2012 15:06:11

dodo66 hat geschrieben:zum thema punkte fs-entzug
seit jahren keine mehr bekommen, taktik:
- alle autos, die ich fahre sind nicht auf mich, sondern auf meine frau angemeldet bzw über die firma und wenn das nicht mehr gehen sollte in zukunft mit ausländ. zulassung
- sobald es über 10E falschparken hinausgeht sofort anwalt einschalten, denn die "raubritter-kappen" von ordnungsamt + polizei neigen oft zu formfehlern und dergleichen, selbige und andere kleine fehler liebt mein anwalt :D


Ich freue mich darauf dir zu begegnen (allerdings nur wärend der Arbeitszeit).

Beat

clebre am 07 Nov 2012 15:12:20

mv4 hat geschrieben:...
Und du hast auch bezahlt....Respekt...und das bei 2,8% Übergewicht...soweit ich weiß ist die 5% Regelung deswegen weil alle Waagen eine gewisse Streuung haben...also nie genau gehen können. Ich Wette mit dir wenn du dreimal auf die waage gefahren wärst...hättest du jedesmal ein anderes Ergebnis gehabt.




und was hättest Du gemacht statt zu bezahlen?

mv4 am 07 Nov 2012 15:25:33

clebre hat geschrieben:
mv4 hat geschrieben:...
Und du hast auch bezahlt....Respekt...und das bei 2,8% Übergewicht...soweit ich weiß ist die 5% Regelung deswegen weil alle Waagen eine gewisse Streuung haben...also nie genau gehen können. Ich Wette mit dir wenn du dreimal auf die waage gefahren wärst...hättest du jedesmal ein anderes Ergebnis gehabt.




und was hättest Du gemacht statt zu bezahlen?


ich kenne mich ...ich hätte nicht bezahlt...da kann ich stur wie ein ochse werden.

xs650 am 07 Nov 2012 17:05:59

Ich hab mich mal mit unserem Personal hier unterhalten, die für das Wiegen der LKW, in dem Chemiewerk in dem ich arbeite, zuständig sind. Toleranz ist im Grammbereich bei 38 Tonnern! Muss auch so sein, manches was hier rausfährt ist sehr teuer und oder sehr giftig.

Der von dir ungeführte Link ist zu vergleichen mit den Pusteröhrchen, die geben nur einen Anhaltspunkt, nicht mehr und nicht weniger. Ist dem Polizisten die Überschreitung zu hoch, geht es unter Begleitung auf eine der geeichten Wagen.

Bist du zu schwer lädst du aus, bis es paßt dem Polizisten gefällt, Strafe brauchst du nicht zu bezahlen, das kommst schriftlich mit Anhörungsbogen. Das gilt nur für nette deutsche Polizisten, im Ausland sind die teilweise deutlich unentspannter und je mehr du dich aufregst, desto unentspannter werden die. Höhr dich mal bei den Mopedfahrern um, das geht bis zur Beschlagnahme des Mopeds in Italien.

Matthias

mv4 am 07 Nov 2012 17:21:47

auch 10 kg haben bestehen aus Gramm (10000g) wirst du ja selber wissen...eine LKW Waage kann rein technisch nicht auf´s Gramm wiegen...wenn du das glaubst bist du selber Schuld. Der Aufwand bei Laborwaagen ist schon ziemlich hoch...und die sind nicht der Witterung ausgesetzt wie eine LKW-Waage...ein Ingenöör weiß das.
Und Richtig...bei maßgeblicher Überschreitung geht es auf eine geeichte Waage...deswegen hätte ich schon mal nicht bezahlt.

reisemobil.online.cx am 07 Nov 2012 17:44:57

Wir wurden in über 30 Jahren noch nicht gewogen. Bekannte in 22 Jahren ein einziges Mal, durften aber nach Ablassen des Frischwassers weiterfahren. Waren danach nur noch ganz knapp drüber. Das Gewicht wurde in Deutschland in der Vergangenheit sicher relativ selten kontrolliert. Im Ferienreiseverkehr werden aber neuerdings gezielte Aktionen durchgeführt:

Polizei lotst an Raststätte Wonnegau Wohnmobile und Anhänger auf die Waage. 20 Prozent müssen umräumen!
--> Link


Michael

thoki am 08 Nov 2012 15:47:37

Jedes Jahr wenn wir nach Kroatien oder von dort nach hause fahren,
werden wir in Kärnten (Österreich) gewogen.
Da wir aber eine Zuladung von ca.1100 kg haben, wurde nichts beanstandet.

Altmaerker39638 am 11 Nov 2012 17:22:53

Ich denke, die automatischen Waagen werden immer mehr und daher auch die ermittelten Sünder. :eek:
Jeder sollte sein Gefährt mal die Achslasten wiegen und danach entscheiden, denn auspacken am Kontrollpunkt :cry:
Für die Schweiz gilt"... grundsätzlich eine Nulltoleranzregelung bei Gewichts- und Achslastüberschreitungen eingeführt.Um den Ungenauigkeiten der Wägeeinrichtungen (Brückenwaage, Radlastwaage) sowie
der Wägemethoden und -umständen (Witterungsbedingungen, Messplatz usw.) Rechnung zu tragen, hat das Bundesamt für Strassen (ASTRA) mit dem Bundesamt für Metrologie und Akkreditierung (METAS) die vorliegenden Weisungen erarbeitet. Die Weisungen sehen eine Geräte- und Messtoleranz von 3% vor, die vom ermittelten Messergebnis abgezogen wird. Damit wird sichergestellt, dass kein Fahrzeugführer zu Unrecht bestraft
wird".

Gast am 11 Nov 2012 19:35:25

tja beatjoos, bitter für cops, ordnungsamt etc
wie wollt ihr denn den fahrer herausfinden, wenn das kfz auf eine firma in I oder F zugelassen ist?
die wahrscheinlichkeit bei einer kontrolle herausgezogen zu werden ist a) gering und b) wenns passiert ist es nicht illegal mit einem auf jemand ander zugelassenen/firma zugelassenen kfz unterwegs zu sein.
mit meiner taktik hab ich trotz sehr großzügigster auslegung der stvo in den letzten 10jh 3 punkte abgegriffen, davor hatte ich 11 punkte. in dem zusammenhang sind mir ein paar teuros anwalt auch egal-

aber zurück zum thema: zugegeben vor einigen jahren habe ich mir in D punkte eingefahren, weil womo-anhänger überladen und rausgezogen worden. war in dem fall bitter für mich und es hieß: schutzmann: zahlen.
fazit in 25jh wowa + Womo 1x gewogen, mit dem lkw (auch als nicht berufsfahrer mindestens) 10-15 mal gewogen
lg
olly

tammy99 am 11 Nov 2012 21:17:41

dodo66 hat geschrieben:tja beatjoos, bitter für cops, ordnungsamt etc
wie wollt ihr denn den fahrer herausfinden, wenn das kfz auf eine firma in I oder F zugelassen ist?
die wahrscheinlichkeit bei einer kontrolle herausgezogen zu werden ist a) gering und b) wenns passiert ist es nicht illegal mit einem auf jemand ander zugelassenen/firma zugelassenen kfz unterwegs zu sein.
mit meiner taktik hab ich trotz sehr großzügigster auslegung der stvo in den letzten 10jh 3 punkte abgegriffen, davor hatte ich 11 punkte. in dem zusammenhang sind mir ein paar teuros anwalt auch egal-

aber zurück zum thema: zugegeben vor einigen jahren habe ich mir in D punkte eingefahren, weil womo-anhänger überladen und rausgezogen worden. war in dem fall bitter für mich und es hieß: schutzmann: zahlen.
fazit in 25jh wowa + womo 1x gewogen, mit dem lkw (auch als nicht berufsfahrer mindestens) 10-15 mal gewogen
lg
olly


Du bist echt ein gaaaanz toller Typ!
Außerdem finde ich es nicht in Ordnung so abfällig über Polizisten zu schreiben. Ich habe selbst mehrere in meiner Verwandschaft und habe große Hochachtung vor deren Job. Das Schmerzensgeld was sie dafür bekommen ist ein Witz.
Wie kann man denn Stolz darauf sein, Punkte irgendwie "gespart" zu haben. Ich habe seit Jahrzehnten gar keine Punkte......

Gast am 11 Nov 2012 21:38:25

danke für die blumen tammy,
ich hab auch achtung vor der polizei im allgemeinen, aber nicht vor der verkehrspolizei, die versuch ich soweit als möglich hinters licht zu führen. unterschied zu mir im vergleich zu vielen anderen: ich steh dazu und geb auch tipps wie mans geschickt anstellt. viele andere fluchen auch über strafzettel, gängelung durch unnötige wiegerei (bisher noch kein unfall wg überladung womo bekannt) schlucken es aber brav hinunter, weil sie angst haben von überkorrekten in vorauselendem gehorsam verfallenen angemacht zu werden. noch eine abschließende spitze: wären die ordnungshüter in der technik und in verfahrensfragen fehlerfrei, so hätten anwälte + gutachter keine chance
lg
olly

mv4 am 12 Nov 2012 07:35:11

Altmaerker39638 hat geschrieben:Ich denke, die automatischen Waagen werden immer mehr und daher auch die ermittelten Sünder. :eek:
Jeder sollte sein Gefährt mal die Achslasten wiegen und danach entscheiden, denn auspacken am Kontrollpunkt :cry:
Für die Schweiz gilt"... grundsätzlich eine Nulltoleranzregelung bei Gewichts- und Achslastüberschreitungen eingeführt.Um den Ungenauigkeiten der Wägeeinrichtungen (Brückenwaage, Radlastwaage) sowie
der Wägemethoden und -umständen (Witterungsbedingungen, Messplatz usw.) Rechnung zu tragen, hat das Bundesamt für Strassen (ASTRA) mit dem Bundesamt für Metrologie und Akkreditierung (METAS) die vorliegenden Weisungen erarbeitet. Die Weisungen sehen eine Geräte- und Messtoleranz von 3% vor, die vom ermittelten Messergebnis abgezogen wird. Damit wird sichergestellt, dass kein Fahrzeugführer zu Unrecht bestraft
wird".



das sind dann bei 3500kg Gesammtmasse...105kg...oder in Gramm..einhundertfünftausendgramm
Das Problem ist bei den meisten die Achslast...ergo sind es weniger wie die 105 kg.

Dieser Beitrag dient nur der Feststellung der max. voraussichtlichen Messtoleranz...die kann sogar gegen null gehen...deswegen heißt es Null-Toleranzregel...

beatjoos am 12 Nov 2012 10:52:01

dodo66 hat geschrieben:tja beatjoos, bitter für cops, ordnungsamt etc
wie wollt ihr denn den fahrer herausfinden, wenn das kfz auf eine firma in I oder F zugelassen ist?


Lieber dodo66, wenn du mir auf einer Waage begegnest, bist vor Ort. In den uns dann zur Verfügung stehenden 24 Stunden finden wir alles heraus, was wir wissen müssen. Wieviele Anwälte du dann mir und meinem Arbeitgeger auf den Hals hetzen willst, interessiert bei Leuten wie dir niemand.

Beat

brainless am 12 Nov 2012 23:56:46

@ mv4:

das sind dann bei 3500kg Gesammtmasse...105kg...oder in Gramm..einhundertfünftausendgramm
Das Problem ist bei den meisten die Achslast...ergo sind es weniger wie die 105 kg.


Nöö,

da vertust Du dich aber: Exakt das Gegenteil ist der Fall.
Die Summe der (zulässigen Höchst-) Achslasten ist immer höher als das zGG eines Kfz.
Wenn nun die max. Messtoleranz bei 105 kg (für's zGG 3500 kg) liegt, ist die Summe der Messtoleranzen bei z.B. 1. Achse (1600 kg) -> 48 kg und 2. Achse (2000 kg) -> 60 kg -->> 108 kg total.
Die Summe der Messtoleranzwerte beider Achsen ist also um 3 kg höher als wenn das Kfz im Ganzen gewogen würde.
Die Höhe der Messtoleranz liegt nicht im Ermessen des durchführenden Beamten / Behörde, sondern ist durch Erlass oder Gesetz vorgegeben.


Volker :wink:

mv4 am 13 Nov 2012 07:27:30

da liegst du falsch...weil du teoretisch rangehst...in der Praxis sieht es aber so aus...das die meisten an der Hinterachse am Limit sind..und vorne genügend Reserve haben. Die zulässige Gesamtmasse darf aber so oder so nicht überschritten werden...auch wenn ich beide max. Achslasten zusammen gerechnet höher kommen würde.

brainless am 13 Nov 2012 11:12:28

mv4 hat geschrieben:da liegst du falsch...weil du teoretisch rangehst...in der Praxis sieht es aber so aus...das die meisten an der Hinterachse am Limit sind..und vorne genügend Reserve haben. Die zulässige Gesamtmasse darf aber so oder so nicht überschritten werden...auch wenn ich beide max. Achslasten zusammen gerechnet höher kommen würde.




Das mag bei deinem Mobil mit dem "Schrankwandanbau" so sein - bei meinem ist alles im Lot.
Voll beladen beim Start in den Urlaub kann ich an der Hinterachse noch etwa 130 kg zuladen, an der Vorderachse aber nur 10 kg bis garnix mehr. :eek:

Du siehst, mit meinem "theoretischen Ansatz" komme ich klar weiter als mit deiner -so genannten- Praxis,


Volker :wink:

mv4 am 13 Nov 2012 11:45:15

Was nur 130kg...da kann ich mit meinen Anbau mehr :D :D
und vorn sowieso. :D

Gast am 13 Nov 2012 15:27:20

@beatjoss
du hast mit der waage recht, da hab ich auch schon gelöhnt (hab ich auch noch nie bestritten), insbes mit lkw zum glück keine pkt und meine damalige fa hat das ticket gelöhnt, c"drole la vie.
beim anhänger mußte ich bezahlen + 1punkt -pech-
aber insbes bei blitzaktionen, bei denen ja zu über 90% die fahrer nicht "herausgezogen" werden ist mein vorschlag ein probates mittel gegen die, wie böse zungen behaupten, wegelagerei :D
habe aber die konsequenz gezogen und a) anhänger mit xxl-zuladung b) womo mit 1,3to zuladung langt obwohl ich 25kg übergewicht hab und niemand in der familie auf die idee kommt am gepäck zu sparen c) sohnemann macht jetzt im eu-ausland ,sehr preiswert, seinen 12to lkw-fs falls ich mal krank bin oder er das womo nutzen will, denn der 3,5to-witz kommt mir nicht ins haus
lg
olly

knapfi am 19 Mär 2013 19:18:50

Guten Abend zusammen

In 29 Jahren lediglich 2 x zum Wiegen rausgezogen, alles am selben Abend, zuerst am Chiemsee(Deutsch) und später bei Kiefersfelden(Austria).
Jeweils nach Erkennen der GO-Box und dem Blick auf die Zwillingsreifen ungewogen weiter gewinkt!
Fahrzeug: Hymer 680 Star-Line.
Jeder "Büttel" erkennt seine Pappenheimer.....
Unsere "Südroute" geht sonst durch die CH (das billigste was man sich vorstellen kann mit der Schwerlastabgabe ,1 Fahrt quer durch für unschlagbare 3,20€ )Von Schaffhausen bis Italien!
Oder Basel bis auf die Höhe von Lyon...
In der CH wurden wir noch NIE angehalten,trotz Bootsanhänger und immer recht forsch unterwegs.

Duc1302 am 01 Sep 2019 12:29:19

Hallo zusammen,
gestern wurden alle von Italien kommenden Fahrzeuge >2,5 Tonnen in Österreich gleich nach dem Grenzübergang Arnoldstein von der Autobahn abgeleitet und gewogen.
Wir hatten 3.720 kg.
Da war noch Luft bis zu den zulässigen 3.850 kg :-)
Alwin

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Revolut - Kreditkarte und ausländischer Zahlungsverkehr
Caravan-Salon Düsseldorf Tickets online
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt