Zusatzluftfeder
campofactum

Ist das Alufraß bei einer Seitz-Tür? 1, 2


palstek am 24 Nov 2012 22:53:00

Hallo,

eine Frage an das Dometic-Team und an die Womo-Kollegen.

In meinem 6 Jahre alten Womo (vor einem halben Jahr gekauft) ist eine Seitz-Tür verbaut. Bei der Reinigung für den Winter habe ich an der Unterkante der Tür und teilweise auch an der rechten Kante bis zur halben Höhe der Tür, jeweils am Übergang zur türseitigen Gummidichtung, Lackschäden entdeckt. Außerdem gibt es größere schadhafte Flächen am Türrahmen in Höhe des unteren Scharniers.

Ist das Alufraß? Was kann man da machen?


Frank

Dies ist die Tür in voller Schönheit:



Ein Bild von der Unterkante. So sieht mehr oder weniger die gesamte Unterkante aus:



Eine der Schadstellen in Großaufnahme:



Das Scharnier. Beim Waschen ist der Lack unterhalb des Scharniers ganz abgeplatzt, vorher waren nur Blasen zu sehen (so wie im Scharnier und oberhalb davon):


Beduin am 24 Nov 2012 22:57:36

Ich würde mal sagen "Ja,das ist Alufrass"

westallgaeuer am 24 Nov 2012 23:25:21

keine Panik. Schleifen, grundieren und dann lackieren

berny2 am 25 Nov 2012 00:14:21

westallgaeuer hat geschrieben:keine Panik. Schleifen, grundieren und dann lackieren

Vorher aber etliche Löcher 'reinbohren, damit Schwitzwasser ablaufen kann.

mv4 am 25 Nov 2012 00:32:12

so sieht ein typisches Winter-Camping Fahrzeug aus...

berny2 am 25 Nov 2012 00:47:10

mv4 hat geschrieben:so sieht ein typisches Winter-Camping Fahrzeug aus...

Inwiefern bitte?

wolfherm am 25 Nov 2012 00:50:48

Bei mir sieht das nicht so aus! Trotz Winterfahrten.

mv4 am 25 Nov 2012 01:14:54

weil ich schon einige solcher teile gesehen habe ...alle wurden in relativ kurzer Zeit bedingt durch die mangelhafte lackierung ( ohne Primer) durch das salzwasser beschädigt.

Das heißt ja nicht das bei allen so sein muss...kommt ja auch darauf an wieviel man im Winter fährt und wieviele Winter und wo..(es soll auch Gegenden geben die reden von winter da liegt 3x schnee bis 10 uhr vormittag auf den Straßen)

wolfherm am 25 Nov 2012 01:17:43

Na ja, die Ecke, wo ich wohne, nennt man Bergisches Land. Da reden wir ab 20 cm geschlossener Schneedecke mit ordentlich Salz drauf vom Winter. :D

diebasi am 25 Nov 2012 10:44:37

Ja

Hatte das gleiche an meiner Tür nach 6 Jahren. Tür wurde dieses Jahr von Seitz auf Kulanz ersetzt. Auch das Aus und Einbauen hat Seitz übernommen. Sprich mal deinen Händler an.

:sky:

bussi1256 am 25 Nov 2012 15:26:26

Hallo mv4,
das der Alufraß vom Wintersalz kommt, hatten einmal die Händler einem vorgegaugelt.
Es gibt genügend Womos die sind von Nov- April abgemeldet, also kein Salz gesehen, aber haben Alufraß.
Meine persönliche Meinung, Fehler u. schlechte Verarbeitung bei der Herstellung.
bussi

berny2 am 25 Nov 2012 15:37:35

bussi1256 hat geschrieben:das der Alufraß vom Wintersalz kommt, hatten einmal die Händler einem vorgegaugelt.
Es gibt genügend Womos die sind von Nov- April abgemeldet, also kein Salz gesehen, aber haben Alufraß.
Meine persönliche Meinung, Fehler u. schlechte Verarbeitung bei der Herstellung.

Richtig. Bekannterweise lässt sich Aluminium schlecht dauerhaft lackieren. Und das, was von den Türkanten zu sehen ist, ist schlicht und ergreifend Blech, von innen durchgerostet (wahrscheinlich mangels Ablauflöcher).

petermann am 25 Nov 2012 16:03:07

wolfherm hat geschrieben:Bei mir sieht das nicht so aus! Trotz Winterfahrten.



Kommt noch nur Geduld. :roll:


gruß Peter

mv4 am 25 Nov 2012 18:29:17

seit wann rostet Alu? :D :D :D

Alufraß kann auch passieren durch Industriegase oder Seeluft..da sind dann auch Salze im Spiel. also wie schon geschrieben..wenn das nicht richtig lackiert ist..geht das ganz schnell..im Winter halt noch schneller. Die alten farben haben da besser gehalten wie die neuen lösungsmittel-armen.

mv4 am 26 Nov 2012 09:36:12

und etwas wichtiges hatte ich noch vergessen...es gibt auch unterschiedliche Alu-legierungen ....und bedingt dadurch auch unterschiedliches Korrosionsverhalten

alufrass ist eigentlich auch bei den gezeigten Bildern nicht der richtige ausdruck...wir wissen aber alle was damit gemeint ist

--> Link ensteht durch Kontaktkorrosion mit anderen Metallen

--> Link normale Korrosion bei alu

palstek am 26 Nov 2012 09:51:42

Hallo allerseits,

Ihr wart ja schnell mit den vielen Antworten.

Entsprechend der von mv4 geposteten Seite scheint es "Lochfraß bei einer cu-haltigen Legierung" zu sein. In der Gummidichtung findet man auch nicht dieses weiße Zeugs (Salze?), die auch auf der Seite zu sehen sind.

Durchrostungen sind dies definitiv nicht. Ich kann keine Löcher erkennen. Da es auch Schäden an einer Seitenkante gibt, wäre es äußerst unwahrscheinlich, dass diese durch Schwitzwasser von innen entstanden sind.

@diebasi: Danke für den Hinweis, dass deine Tür von Seitz ersetzt wurde! Mal sehen, was das Dometic-Team sagt.

Auf der Alu-Motorhaube meines PKWs war auch mal eine einzige vergleichbare Stelle zu sehen. Die Haube wurde damals auch komplette getauscht.


Frank

berny2 am 26 Nov 2012 11:19:14

mv4 hat geschrieben:http://www.alufrass.de/ ensteht durch Kontaktkorrosion mit anderen Metallen
--> Link normale Korrosion bei alu

Danke Dir, sehr anschauliche LInks! :idea:

Re_tep am 26 Nov 2012 17:25:33

mv4 hat geschrieben:so sieht ein typisches Winter-Camping Fahrzeug aus...


Wieder was dazu gelernt: Campingfahrzeuge in einer Größenordnung zwischen 60 und 200.000 EUR dürfen nicht im Winter benutzt werden, weil Salz auf den Strassen sein könnte.... :cry:
Fazit: Wenn im Winter gefahren, Fahrzeug immer nach spätestens 5 Jahren abstossen.

Wenn wir Camper uns das erzählen lassen und auch noch glauben, dann haben Hersteller und Händler wirklich leichtes Spiel mit uns, denn dann falten auch Zitronenfalter Zitronen!

bernd3 am 26 Nov 2012 17:39:02

Re_tep hat geschrieben:... dann falten auch Zitronenfalter Zitronen ...

Tun sie das denn nicht?

palstek am 26 Nov 2012 17:44:38

Ich sehe gerade, ich habe einen wesentlichen Tippfehler in meinem letzten Beitrag:

Dies hier...
In der Gummidichtung findet man auch nicht dieses weiße Zeugs (Salze?), die auch auf der Seite zu sehen sind.

muss heißen:

In der Gummidichtung findet man auch dieses weiße Zeugs (Salze?), die auch auf der Seite zu sehen sind.


Frank

Re_tep am 26 Nov 2012 17:53:00

bernd3 hat geschrieben:
Re_tep hat geschrieben:... dann falten auch Zitronenfalter Zitronen ...

Tun sie das denn nicht?


... aber so was von... :D

mv4 am 26 Nov 2012 18:12:18

Re_tep hat geschrieben:
mv4 hat geschrieben:so sieht ein typisches Winter-Camping Fahrzeug aus...


Wieder was dazu gelernt: Campingfahrzeuge in einer Größenordnung zwischen 60 und 200.000 EUR dürfen nicht im Winter benutzt werden, weil Salz auf den Strassen sein könnte.... :cry:
Fazit: Wenn im Winter gefahren, Fahrzeug immer nach spätestens 5 Jahren abstossen.

Wenn wir Camper uns das erzählen lassen und auch noch glauben, dann haben Hersteller und Händler wirklich leichtes Spiel mit uns, denn dann falten auch Zitronenfalter Zitronen!


wer hat dass geschrieben das du dein Fahrzeug nicht im Winter nutzen kannst?
klar kannst du das machen..musst aber halt damit leben das bestimmte teile mehr leiden...Streusalz ist nunmal aggressiv zu Metallen in Verbindung mit Wasser. Und sorry wenn ich das schreibe...ich habe leider noch kein Winter-Camping Fahrzeug gesehen wo man das nicht nach einer gewissen Zeit sieht. Bei manchen sogar schon nach 1 Winter..aber wie gesagt es kommt auch darauf an ob ich bloß mal 10 Tage im Winter wohin fahre oder ob ich dem ganzen Winter mit viel Salz und Matsch auf dem Straßen unterwegs bin.

turbokurtla am 26 Nov 2012 19:28:57

Tag Frank
Hier wird ja ein ganz schöner Schmarrn zusammengeschrieben. Von "Rost" über "Löcher reinbohren", von "abschleifen und lackieren" , der Krampf von "Legierungen in Verbindung mit Wasser" oder das "man im Winter nicht fahren darf". Ist ja irre !
Fakt ist, dass hat Ina gleich am Anfang geschrieben, es ist Alufras. Und das kommt meist von Wasser, hier zumindest in der Tür. Wo und wie auch immer.
Außen an den Angeln tippe ich auf eine sehr schlechte Verarbeitung des Alus oder der Lackierung.
Das darf einfach nicht sein und ich würde mich fürchterlich beim Hersteller beschweren.
Kurt

berny2 am 26 Nov 2012 19:49:56

turbokurtla hat geschrieben:Hier wird ja ein ganz schöner Schmarrn zusammengeschrieben. Von "Rost" über "Löcher reinbohren",
Fakt ist, dass hat Ina gleich am Anfang geschrieben, es ist Alufras.

Die Stellen in der Tür neben der Dichtung sind m.E. kein Alublech. Sieht mir aus wie billiges Stahlblech, und der Hersteller hat nicht daran gedacht, Lüftungsöffnungen vorzusehen. Soweit zu Deinem "Schmarrn".

turbokurtla am 27 Nov 2012 08:17:54

berny2 hat geschrieben:
turbokurtla hat geschrieben:Hier wird ja ein ganz schöner Schmarrn zusammengeschrieben. Von "Rost" über "Löcher reinbohren",
Fakt ist, dass hat Ina gleich am Anfang geschrieben, es ist Alufras.

Die Stellen in der Tür neben der Dichtung sind m.E. kein Alublech. Sieht mir aus wie billiges Stahlblech, und der Hersteller hat nicht daran gedacht, Lüftungsöffnungen vorzusehen. Soweit zu Deinem "Schmarrn".

Stahlblech ???
Das wird ja immer toller !!! :eek: :kuller: :stupid:

palstek am 27 Nov 2012 10:39:28

Jo, das ist definitiv kein Stahlblech. Es handelt sich um diese Alutür: --> Link

Kurt, wie kann das denn sein, dass evtl. Feuchtigkeit in der Tür für Schäden an der Außenseite sorgt? Es sind definitiv keine Löcher zu sehen. Und an der rechten senkrechten Kante, die teilweise auch betroffen ist, kann sich ja eigentlich kein Wasser sammeln, oder?


Frank

berny2 am 27 Nov 2012 12:51:30

palstek:

"Jo, das ist definitiv kein Stahlblech. Es handelt sich um diese Alutür: --> Link"
Zitat dort: "Aluminiumtürblatt, Lackierung in Fahrzeugfarbe", welches nicht bedeuten muss, dass es 100%-Aluminium, also innen und aussen ist.
Wenn ich mir diese beiden Bilder ansehe, meine ich doch, dass es sich hier bei der Innenseite der Tür um normales Stahlblech mit Rostfrass handelt. Alufrass sieht bestimmt nicht so braun aus:


Und ja, @Turbokutla, ganz normales popeliges Stahlblech oder (falls Du das besser mit Deinen Unwissenheit bestätigenden Smileys verstehen solltest): simples (Eisen-)Blech.

Und, @Kurt, die Tür ist ja innen mehr oder weniger hohl, sodass sich durch Temperaturunterschiede und kondensierende Luft ohne Luftaustausch Feuchtigkeit niederschlagen kann, welche sich durch mikroskopisch kleine Öffnungen den Wen nach draussen bahnen kann. Sauerstoff kann dann nach innen kommen, und der Korrosionsprozess beginnt, Auswirkungen zu zeigen: M.E. ein Herstellungsfehler.

turbokurtla am 27 Nov 2012 16:01:59

Tag Frank
Also Tür und Rahmen sind erstmal 2 paar Stiefel, d. h. sie haben keine direkte Verbindung.
Bei der Tür tippe ( wissen tu ichs nicht ) ich auf einlaufendes Wasser am unteren Rand. Also z.B. durch ne schlechte Abdichtung des Randes läuft da permanent Wasser rein. Iso oder Holzrahmen ( ? ) saugen sich voll und durch permanent anliegende Feuchtigkeit löst sich mit der Zeit die innere Beschichtung des Alubleches. Wenn die weg ist frisst sich der Alufras nach außen in Form von Löchern. Wennst daran kratzt entsteht weißes Pulver, das war mal Alu.
Bei den Scharnieren tippe ich auf schlechte Verarbeitung oder Materialfehler.
Kurt
( der noch niemals in seinem Leben Stahlbleche an Womos gesehen hat :D )

berny2 am 27 Nov 2012 18:20:47

turbokurtla hat geschrieben: Kurt
( der noch niemals in seinem Leben Stahlbleche an Womos gesehen hat :D )

Sondern was für Bleche?

Lancelot am 27 Nov 2012 18:45:50

Alu ... :)

berny2 am 27 Nov 2012 18:57:37

Lancelot hat geschrieben:Alu ... :)

Und die haben dann so braunen ... "Rost"...?

diebasi am 27 Nov 2012 19:09:36

diebasi hat geschrieben:Ja

Hatte das gleiche an meiner Tür nach 6 Jahren. Tür wurde dieses Jahr von Seitz auf Kulanz ersetzt. Das Aus und Einbauen hat Bürstner übernommen. Sprich mal deinen Händler an.

:sky:


Ursache bei mir, laut Aussage des Werkstattmeisters (Firma Josuweck in Witten) verstopfte Auslauflöcher an der unteren Türkante. Kulanz bei Seitz wurde über Bürstner abgewickelt. Fahre mit meinem Bürstner Delfin Pervomance 700 seit 6 Jahren in Winterurlaub. Beim Tüv dieses Jahres, wurde der Zustand meines Womos sogar gelobt. Mache ausser Dichtigkeitsprüfung einmal im Jahr, sonst keine Werkstattbesuche.

turbokurtla am 27 Nov 2012 19:19:07

War das deutlich genug ?
Danke Wolfgang :ja:

turbokurtla am 27 Nov 2012 19:25:18

diebasi hat geschrieben: ... verstopfte Auslauflöcher an der unteren Türkante.

Ist schon komisch Dieter,
die wissen also, dass da Wasser reinläuft und bohren unten ein Loch rein.
Na ja, man muss nicht alles verstehn. :D
Kurt

turbokurtla am 27 Nov 2012 19:27:04

berny2 hat geschrieben:
Lancelot hat geschrieben:Alu ... :)

Und die haben dann so braunen ... "Rost"...?


Jetzt bist Du dran Wolfgang. :D :D :D

berny2 am 27 Nov 2012 19:37:10

turbokurtla hat geschrieben:die wissen also, dass da Wasser reinläuft und bohren unten ein Loch rein.

Richtig. Wie ich bereits sagte, bildet sich in der Tür Kondenswasser, allein durch die Temperaturunterschiede. :idea:

palstek am 27 Nov 2012 19:40:23

Die dunklen Stellen auf den Fotos sind kein "brauner Rost", sondern Schmutz, der sich unter der Dichtung angesammelt hat. Das Material ist definitiv Alu. Berny, darf ich dich darauf aufmerksam machen, dass es die Tür von meinem Womo ist und ich direkt nachsehen kann...


Frank

berny2 am 27 Nov 2012 19:46:21

palstek hat geschrieben:Die dunklen Stellen auf den Fotos sind kein "brauner Rost", sondern Schmutz, der sich unter der Dichtung angesammelt hat. Das Material ist definitiv Alu. Berny, darf ich dich darauf aufmerksam machen, dass es die Tür von meinem Womo ist und ich direkt nachsehen kann...

OK, Fank, wenn Du sagst, dass die Tür-Innenseite (ebenfalls) aus Alublech ist, dann wird das wohl so sein.

Lancelot am 27 Nov 2012 20:37:29

turbokurtla hat geschrieben:
berny2 hat geschrieben:
Lancelot hat geschrieben:Alu ... :)

Und die haben dann so braunen ... "Rost"...?


Jetzt bist Du dran Wolfgang. :D :D :D



Zu spät .. :cry:

:D

Berny : in den allermeisten Fällen ist es wirklich "nur" Dreck, der das Loch/die Beschädigungen so nach "Rost" aussehen läßt. Lies doch mal zum Thema Alufraß : --> Link

Beduin am 27 Nov 2012 20:55:43

turbokurtla hat geschrieben:dass hat Ina gleich am Anfang geschrieben, es ist Alufras. Und das kommt meist von Wasser, hier zumindest in der Tür. Wo und wie auch immer.


Wie tröstlich, das wenigsten ein! MANN mir glaubt :mrgreen: :roll:

turbokurtla am 28 Nov 2012 08:16:53

Immer wieder gerne,
meine liebe Ina. :bussi:

Dometic GmbH am 03 Dez 2012 18:54:37

Hallo berny2,

vielen Dank für den Beitrag im Forum und Ihre Email vom 01.12.2012 - die Email haben wir Ihnen soeben beantwortet. Damit die Diskussion öffentlich bleibt, hier auch fairerweise unsere Antwort für alle im Forum einsehbar:

Wir haben uns die Bilder angeschaut und können mit Sicherheit sagen, dass es sich hierbei um Alufraß handelt.
Entgegengesetzt vieler Annahmen kann Aluminium -wie hier zu sehen ist - ebenfalls rosten.

Die Aluminium Weißrost entsteht ganz klar durch Feuchtigkeit. Alle Dichtungen bei der Türe werden werkseitig verklebt, sodass keine Feuchtigkeit eindringen kann. Wenn z.B. Türen nachlackiert werden und die Dichtungen im Anschluss unsachgemäß eingesetzt werden (z.B. ohne zu verkleben) bildet sich Feuchtigkeit, was längerfristig zu dem Weißrost führt. Auch beim Reinigen des Fahrzeuges werden die Dichtungen häufiger entfernt und falsch wieder eingesetzt. Die regelmäßige Dichtheitsprüfung kann - muss aber nicht zwingend - Aufschluss darüber geben.

Leider können wir an dieser Stelle nicht nachvollziehen, was in der Vergangenheit mit dem Fahrzeug passiert ist. Da der Wohnwagen 6 Jahre alt ist und damit die 2-Jährige Gewährleistungsfrist überschritten ist, können wir - bei bestem Willen - nach 6 Jahren keine Kulanzleistung zusagen.

Durch die Reparatur, wie Sie im Forum vorgeschlagen wurde lässt sich der Schaden beheben. Bitte beachten Sie jedoch, dass alle Dichtungen 100% korrekt montiert werden müssen, damit der Schaden nicht erneut entsteht. Wir empfehlen Ihnen daher unbedingt einen Fachmann aufzusuchen. Gleichzeitig geben wir zu bedenken, dass ein Austausch der gesamten Türe vermutlich kostengünstiger sein wird.

Sollten Sie sich für letztere Möglichkeit entscheiden, ist die "CaraD R/F" das entsprechende Nachfolgemodell mit gleichen Abmessungen (580 x 1930 mm). Die Version "CaraD R" steht dabei für die Version ohne Scheibe und die "CaraD F" für die Version mit feststehender Scheibe.

Vermutlich ist das nicht die Antwort, die Sie sich gewünscht haben!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit,

Viele ,

Jan
vom Dometic Group Caravanning TEAM

Dometic GmbH
In der Steinwiese 16
57074 Siegen
Tel.: 0271-6920
Fax: 0271-692300
--> Link

DOMETIC FACEBOOK FAN werden und von exklusiven Inhalten profitieren!
Besuchen Sie uns auch auf Facebook. Wir geben Ihnen regelmäßig hilfreiche Servicetipps und informieren Sie über Neues aus der Dometic Welt. Darüber hinaus können Sie Fragen rund um unsere Produkte stellen und haben die Möglichkeit an interessanten Aktionen und Gewinnspielen teilzunehmen.
Besuchen Sie uns! --> Link

Lancelot am 03 Dez 2012 19:28:13

Dometic GmbH hat geschrieben:Entgegengesetzt vieler Annahmen kann Aluminium -wie hier zu sehen ist - ebenfalls rosten.


:gruebel:

Als Rost bezeichnet man das Korrosionsprodukt, das aus Eisen oder Stahl durch Oxidation mit Sauerstoff in Gegenwart von Wasser entsteht. Rost ist porös und schützt nicht vor weiterer Zersetzung, anders als die Oxidschicht vieler metallischer Werkstoffe wie Chrom, Aluminium oder Zink



Quelle : --> Link

berny2 am 03 Dez 2012 20:14:26

Lancelot hat geschrieben:
Dometic GmbH hat geschrieben:Entgegengesetzt vieler Annahmen kann Aluminium -wie hier zu sehen ist - ebenfalls rosten.

:gruebel:
Als Rost bezeichnet man das Korrosionsprodukt, das aus Eisen oder Stahl durch Oxidation mit Sauerstoff in Gegenwart von Wasser entsteht. Rost ist porös und schützt nicht vor weiterer Zersetzung, anders als die Oxidschicht vieler metallischer Werkstoffe wie Chrom, Aluminium oder Zink

Quelle : --> Link

Tja, Wolfgang, jetzt können wir ja weiterhin grübeln oder rosten oder... :-o

Lancelot am 03 Dez 2012 20:28:43

Nööö .. :)

Iss doch ein Unterschied zwischen "Rost" und "Oxidationsschicht" (bei NE-Matall) .. glaub ich 8)

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Innentüreinschub für Elektrolux RM 4370
Dometic Heki Midi, Kabel durch den Rahmen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt