Dometic
motorradtraeger

WoMo auf Mercedes 418 CDI, Verbrauch


HeGe am 16 Feb 2013 21:11:36

Hallo,
ich hab mich hier angemeldet, weil ich hoffe hier ein paar Antworten auf meine Frage zu bekommen.
Wir sind auf der Suche nach einem neuen/neueren WoMo und haben einen Rimor mit Alkoven, 4,5t zGG., auf Sprinter 418 CDI Basis und Bj. 2008, im Auge. Das gleiche Fahrzeug hatte schon ein sehr guter Freund, der mir sagte, dass der Verbrauch bei etwa 18-19 L/100 Km lag. Wir haben uns jetzt 2 Stk. angesehen und die Verkäufer (von Privat) haben beide gemeint, dass der Verbrauch bei etwa 15L liegen soll. Jetzt bin ich mir aber nicht sicher, ob dies nur eine Verkaufs"masche" ist, den Verbrauch etwas zu senken, um einen potenziellen Käufer nicht mit dem Verbrauch zu verschrecken, oder ob der "alte" meines Freundes einfach mehr verbraucht hatte, als die anderen.
Gibt es hier Wohnmobillisten, die dieses, oder ein ähnliches Fahrzeug fahren und mir Auskunft über den tatsächlichen Verbrauch machen können?
Aufbau ist ja relativ egal, sofern es ebenfalls ein Alkoven mit 4,5t zGG. und Schaltgetriebe ist, denn Sprinter ist ja nun Sprinter.

Freue mich über Info´s und Danke im voraus.

HeGe


Gast am 16 Feb 2013 23:46:58

Hallo,

willkommen hier im Forum und Glückwunsch zu dem schönen WOMO.

--> Link

:sky:

Ein Bekannter fährt so ein WOMO mit diesem Motor ( 6 Zylinder)
und braucht je nach Fahrweise 15 - 20 l auf 100 Km.
Hat allerdings Wandlerautomatik drin.
Er ist sehr zufrieden.

euraintegra am 17 Feb 2013 01:34:18

Hallo, ich fahre einen Eura Integra 416 CDI - EZ 2002- Automatik - aufgelastet auf 4,9 t.
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei normaler Fahrweise ( 80-90 km/h- auf 12 - 13 l.
Da das Fahrzeug bei 105 km/h abgeregelt wird, verbrauche ich bei dieser Höchstgeschwindigkeit um die 14-15 l. Motor ist eion 5 Zylinder Diesel.
aus HH

Hermann

Anzeige vom Forum


horst_1 am 17 Feb 2013 12:19:19

Hallo, der 6 Zylinder ist ein sehr komfortabler Schluckspecht. Wir haben den 2,2 L mit 150 Ps und haben bei meiner Fahrweise( selten unter 120 kmh VI ) 12 L. Schnitt nötig.
Horst

starlight am 17 Feb 2013 12:40:21

euraintegra hat geschrieben:Hallo, ich fahre einen Eura Integra 416 CDI - EZ 2002- Automatik - aufgelastet auf 4,9 t.
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei normaler Fahrweise ( 80-90 km/h- auf 12 - 13 l.
Da das Fahrzeug bei 105 km/h abgeregelt wird, verbrauche ich bei dieser Höchstgeschwindigkeit um die 14-15 l. Motor ist eion 5 Zylinder Diesel.
aus HH

Hermann


Hallo,
gleicher Motor bei ähnlicher Fahrweise (auf Autobahn Tempomat auf ca. 92 km/h lt.
NAVI), allerdings Alkoven zw. 11 und 12,5 ltr auf 100 Kilometer. Fahrzeug hat Gesamtgewicht zwischen 3,5 bis 3,8 to.

Wieso ist bei Dir Fahrzeug bei 105 km/h abgeriegelt? Meiner fährt lt. Tacho ca. 145 km/h, wenn ich es darauf anlege.

Gast am 17 Feb 2013 13:19:30

HeGe hat geschrieben:...dass der Verbrauch bei etwa 18-19 L/100 Km lag....


18 -19 Liter ??? Bei so einem modernen Fahrzeug? Irgendwie kann ich mir das nicht vorstellen.

Mein Sprinter 312 Kastenwagen braucht, mit 3 t zwischen 8,5 und 10 litern.

Und mein WoMo mit 7,5 t und 170 PS zwischen 16 und 18 Litern, wenn auch mit einer Beschleunigung wie ein Mähdrescher und V/max von 97 km/h. :ja:

luberon am 17 Feb 2013 13:55:17

Hallo,
Auch wir kommen mit der 2,2ltr./150 PS bei ca. 4,2t auf einen verbrauch um die 12 ltr/100km
luberon

Gast am 17 Feb 2013 14:13:48

Ich fürchte, durch die vorhandene Leistung wird das Womo eher wie ein PKW bewegt.

Realistischer ist m.A. nach die Angabe der Verkäufer. Mit mehr als 3,5 t zGG ist die Höchstgeschwindigkeit auf 100 km/h festgelegt. Selbst wenn die 184 PS auch gern dazu verführen wollen, sich schnell von der Ampel zu verabschieden und dabei auch noch den Mittelklasse PKW stehen zu lassen müssen, kommen sicher solche Verbräuche zustande.
Ich habe zwar einen Sprinter, aber eben noch das alte Modell, deshalb sind meine Verbrauchsangaben auch nicht representativ, genauso wie die Angaben der 3- oder 416er Fahrer hier. Es war ja explizit nach dem Verbrauch als Erfahrung mit 418er Sprinter und ggf. auch noch Schaltgetriebe gefragt. Anscheinden hat aber noch niemand so recht Erfahrung mit dem Fahrzeug, mit Ausnahme von Freetecs Freund vielleicht.
Mein 3,8 Tonnen (max. ) schwerer, 3,2 m hoher Teilintegrierter mit 2,2 l - 4 Zylinder Motor liegt nun über 100.000 km bei einem Verbrauch zwischen 9,0 und 12,0 l/100 km. Ist sicher nicht unbedingt mit dem Rimor vergleichbar, aber so hab ich auch noch, wenn auch ungefragt, meinen Verbauch an den Mann gebracht, ist hier --> Link sichtbar gemacht.

silverdawn am 17 Feb 2013 15:23:02

Hallo HeGe,

leider kann ich zu deiner eigentlichen Frage nichts beitragen.

Mich begeistert es nur jedesmal, wenn ein solcher Wagen auf einen Stellplatz kommt. Die Laufkultur dieses 6 Zylinders ist einfach unbeschreiblich und jedesmal Musik in meinen Ohren.

aus Mainz
Harald

HeGe am 17 Feb 2013 18:51:38

Hallo zusammen,
vorab schonmal Danke, für die bisherigen Antworten!
Ich denke aber, "rundefan" hat da schon ganz recht, dass bisher noch keiner dabei war, der eben auch die selben Eckdaten (418CDI, Alkoven und Schaltgetriebe) bei seinem WoMo hat und man es daher nicht ganz vergleichen kann. Automatik und Schaltung haben schon andere Werte, genauso ob Alkoven oder TI z.B., natürlich erst recht, was das zGG. angeht.
Ich selber habe ja auch einen Sprinter als Firmenwagen, vorher 212D und jetzt 313CDI und auch da, obwohl relativ gleiche PS, gibt es schon unterschiede im Verbrauch.
Mein Kumpel, der dieses WoMo schon hatte, ist keiner, der gerne mal "Ampelrennen" oder auf der Autobahn 140Km/h fährt. Ich kenne seine Fahrweise, da wir oft zusammen unterwegs sind und die ist human. Der Sprinter ist ganz ohne Frage ein sehr komfortables und zuverlässiges, schönes Fahrzeug! Das Problem ist halt nur der Verbrauch und der rührt daher, das der Sprinter leider zu kurz übersetzt ist. Wenn ein Peugeot oder Fiat z.B. bei 120 Km/h gerade mal 2000 U/min dreht, dann macht der Sprinter schon knapp 3000 U/min. So viel weiß ich ja schon alles. Da ich Motorsport betreibe kenne ich sehr sehr viele Leute mit Wohnmobilen, weil man sich immer wieder auf Veranstaltungen trifft und befreundet ist. Leider hat aber sonst keiner dieses Fahrzeug um eine Aussage machen zu können.
Mit 15L könnte ich ja noch leben, aber 19L wäre mir echt zu viel des guten. Vorallem wenn man bedenkt, dass der Verbrauch eines 5t WoMo mit Alkoven und Fiat Chassis gerade mal bei 12-14L liegt.
Vielleicht ist ja doch noch jemand hier, der ein ähnliches, oder sogar selbes WoMo fährt.

HeGe

Gast am 17 Feb 2013 19:05:20

HeGe hat geschrieben: Das Problem ist halt nur der Verbrauch und der rührt daher, das der Sprinter leider zu kurz übersetzt ist. Wenn ein Peugeot oder Fiat z.B. bei 120 Km/h gerade mal 2000 U/min dreht, dann macht der Sprinter schon knapp 3000 U/min.


Kleine Info:

Für den Sprinter gibt mehrere Hinterachsübersetzungen.

Mit Einführung des OM 651 (Ca 2010) kam auch ein neues Getriebe mit einer größeren Spreizung welches den Verbrauch ordentlich gesenkt hat.

connysvenja am 17 Feb 2013 20:19:51

Hallo,

wir kommen mit der 2,2ltr./150 PS Automatik (315 CDI) bei ca. 4,2t auf einen verbrauch
von 11 - 12 l.

Roland

HeGe am 17 Feb 2013 20:52:47

@meusel
Danke für die Info! Leider hab ich bisher nur 2008er im Netz gefunden. Aber gut zu wissen, falls ich mal einen 2010er finden sollte. Aktuell wird dieses Modell ja leider gar nicht mehr gebaut.

@connysvenja und die anderen
schreibt mal bitte dazu, bei welcher Durchschnittsgeschwindigkeit der Wert erzielt wird.

Gast am 17 Feb 2013 21:09:31

Laut Mercedes Internetauftritt ist nur noch die Motorvariante *19, also 319, 419,519 lieferbar. Die * 18er Variante ist anscheinend eingestellt.

HeGe am 18 Feb 2013 00:28:33

Also ich meinte, dass Rimor nicht mehr auf dem MB Chassis baut.

Gast am 18 Feb 2013 07:47:26

HeGe hat geschrieben:Also ich meinte, dass Rimor nicht mehr auf dem MB Chassis baut.


Hallo
Schade eigentlich, so konnte sich früher mancher Käufer ein neues
(und heute ein gut gebrauchtes) :wink: WOMO auf MB
leisten, welches er sich mit einem anderen Aufbauer
vielleicht nie hätte leisten können.
Heute baut Rimor sehr gute, geräumige, preiswerte und trotzdem
komplett ausgestattete WOMOs auf FIAT, FORD und Renault.

connysvenja am 18 Feb 2013 13:52:40

connysvenja hat geschrieben:Hallo,

wir kommen mit der 2,2ltr./150 PS Automatik (315 CDI) bei ca. 4,2t auf einen verbrauch
von 11 - 12 l.

Roland



bei Durchschnitt 95 - 100 km/h

carthagocliff am 18 Feb 2013 20:08:46

Hier werden aber alle Motoren und Leistungen wild durcheinander gemischt. :?

Es ist leider so, daß von nichts auch nichts kommt, sprich viele 184 Pferdchen und die entsprechende Laufkultur von 6 Zylindern auch gefüttert werden wollen. Ein Hubraum von 3 ltr benötigt mehr Füllung als ein 2.2 ltr. Motor :( Und auch fast 200 Ps müssen irgendwie mit Energie gespeist werden.

ein Bekannter von uns hat eben diesen 318 als Basis unter einen Großalkoven und bestätigt auch die 18 ltr. Allerdings ist m.E. nach die Kombination 518 / 519 mit Wandlerautomatik das Beste, was man sich in diesem Bereich leisten kann :razz:


C.

euraintegra am 21 Feb 2013 02:02:17

...das frage ich mich auch.....aber keine Mercedeswerkstatt will die Sperre rausmachen, weil WoMo nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fahren dürfen.
Ich will ja nicht rasen; aber mal einen LKW überholen, die teilweise knapp über 100 km/h fahren können.

Hermann


starlight hat geschrieben:
euraintegra hat geschrieben:Hallo, ich fahre einen Eura Integra 416 CDI - EZ 2002- Automatik - aufgelastet auf 4,9 t.
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei normaler Fahrweise ( 80-90 km/h- auf 12 - 13 l.
Da das Fahrzeug bei 105 km/h abgeregelt wird, verbrauche ich bei dieser Höchstgeschwindigkeit um die 14-15 l. Motor ist eion 5 Zylinder Diesel.
aus HH

Hermann


Hallo,
gleicher Motor bei ähnlicher Fahrweise (auf Autobahn Tempomat auf ca. 92 km/h lt.
NAVI), allerdings Alkoven zw. 11 und 12,5 ltr auf 100 Kilometer. Fahrzeug hat Gesamtgewicht zwischen 3,5 bis 3,8 to.

Wieso ist bei Dir Fahrzeug bei 105 km/h abgeriegelt? Meiner fährt lt. Tacho ca. 145 km/h, wenn ich es darauf anlege.

Re_tep am 21 Feb 2013 17:05:50

Unser Ex-Womo auf MB416CDI habe ich nie unter 15 Liter auf 100 km bekommen.

starlight am 21 Feb 2013 17:22:23

euraintegra hat geschrieben:...das frage ich mich auch.....aber keine Mercedeswerkstatt will die Sperre rausmachen, weil WoMo nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fahren dürfen.
Ich will ja nicht rasen; aber mal einen LKW überholen, die teilweise knapp über 100 km/h fahren können.

Hermann

...
[/quote]

Hallo, das ist ja interessant; Wusste gar nicht, dass Fahrzeuge über 3,5 to GG werkseitig gedrosselt werden (müssen :?: :?: :?: );
Das heißt, man muss Fahrzeug z.B. mit Leergewicht von ca. 3,2 to kaufen, dann auf 3,5 to GG zulassen und später dann auf 3,8, 3,9 oder 4 to GG auflasten, sofern technisch möglich. Um die mögliche technische Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges schert sich dann kein Mensch :razz: .
Wenn Du natürlich von Anfang an einen 416'er hast, geht das scheinbar nicht bzw. hat der DB-Händler hierzu keine Befugnis, die Kiste motorisch zu öffnen. Eigentlich schade für diesen Sahnemotor mit 156 PS 5-Zylinder... :( :oops:

Gast am 21 Feb 2013 20:13:51

euraintegra hat geschrieben:Hallo, ich fahre einen Eura Integra 416 CDI - EZ 2002- Automatik - aufgelastet auf 4,9 t.
Mein Durchschnittsverbrauch liegt bei normaler Fahrweise ( 80-90 km/h- auf 12 - 13 l.
Da das Fahrzeug bei 105 km/h abgeregelt wird, verbrauche ich bei dieser Höchstgeschwindigkeit um die 14-15 l. Motor ist eion 5 Zylinder Diesel.
aus HH
Hermann


Die Fragestellung nach der Berechtigung einer Tempo-Sperre finde ich interessant. Mein Womo wurde werksseitig mit einem zGG von 3,8 t ausgeliefert, die max. Geschwindigkeit endet erst dort, wo ich nicht mehr beschleunigen will, also möglicherweise bei ca. 150-155 km/h. Wenn es eine Abregelung auf 105km/h geben würde, wäre meine erste Frage an den Verkäufer, in welchem Gesetzestext denn stehen würde, dass man nie schneller fahren dürfe. Die Begrenzung auf 100 km/h wg. des max. zulässigen GG hat doch den Händler nicht zu interessieren. Wer meint, mit seinem Fahrzeug schneller fahren zu wollen, nimmt die Folgen billigend in Kauf. Aber ein Recht, mir meinen Wunsch zu verwähren, hat der Händler oder seine Werkstatt sicher nicht.

silverdawn am 23 Feb 2013 18:38:43

Komisch, mein 416er läuft auch 150kmh, die fahre ich auch, wenn ich zügig an einer LKW Schlange vorbei will.


Harald

Gast am 23 Feb 2013 23:08:39

euraintegra hat geschrieben:...das frage ich mich auch.....aber keine Mercedeswerkstatt will die Sperre rausmachen, weil WoMo nur mit einer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h fahren dürfen.
Ich will ja nicht rasen; aber mal einen LKW überholen, die teilweise knapp über 100 km/h fahren können.



Da scheint aber etwas schief gelaufen zu sein. Um was für ein Fahrzeug handelt es sich denn?

Und was hast Du unter Ziffer "T" in der Zulassungsbescheinigung Teil I für eine Höchstgeschwindigkeit eingetragen?

Wenn das Fahrzeug mit einer N2 zulassung ab Werk geordert worden ist dann ist es auf 92 km/h abgeriegelt. Und das steht dann auch in der Zulassungsbescheinigung. Würde die Werkstatt auch nicht raus nehmen da sonst die Betriebserlaubnis erlischt.

Der ABH (Aufbauhersteller) kann aber das Basisfahrzeug ohne Geschwindigkeitsbegrenzung ordern da er ja ohnehin ein eigenes COC Papier macht.

Etwas anderes ist es natürlich wenn das Fahrzeug aus technischen Gründen nicht schneller fahren darf. (Reifen z.B.)

Normalerweise sind Womos über 3,5t als M1 Fahrzeuge zugelassen und haben damit keine Geschwindigkeitsbeschränkung und zählen z.B. in Frankreich nicht als LKW.

Nille am 23 Feb 2013 23:37:33

Die 18-19l d ja schon recht viel.. :eek:

Mein MAN mit ca. 260 PS braucht nen Tick weniger und wiegt immer um 7,5t. Bei 100km/h dreht er ca 1900 u/min. Vielleicht kann man bei DB Sprinter ja die HA Übersetzung ändern?

Mein MAN hatte ab Werk die Begrenzung auf 110km/h eingestellt. In den Papieren sind 120 eingetragen und die Reifen geben das auch her, nach kurzer Kontrolle wurde es bei MAN umprogrammiert auf 120km/h max.

waermsche am 26 Feb 2013 19:47:15

Hallo zusammen!
Ich habe 9 Jahre einen 3,5 to auf einem 316 mit SSG gefahren. Der Verbrauch lag zwischen 10,5 und 12 Ltr/100 km. Seit Dezember 2012 habe ich einen Hymer mit 4,2 to und den 6 Zylinder mit 190 PS und Automatik. Als ich ihn das erste Mal anlies, und auf das KI blickte, traf mich fast der Schlag, Der Verbrauch auf 100 Km = 33 Ltr. Doch nach einigen Km. sank dieser auf 15 Ltr. Der Gesamtdurchschitt liegt bei 13,2. Abgeregelt ist er auch nicht.
Viel Spaß mit Deinem Neuen

GJMenge am 31 Jan 2020 16:10:08

Hallo zusammen,
mit meinem neuen Sprinter, aufgelastet auf 4,4t, mit 177Ps und 9-Gang brauche ich auf Autobahnen 10-11 Liter. Wenn ich mit Anhänger fahre, brauche ich gut einen Liter mehr. Solange das annähernd so bleibt, bin ich sehr zufrieden.
Nur wenn der Wagen kalt ist, brauche ich auf den ersten 2 km 25l/100
Grüße GJM

gerdagerda am 08 Mär 2020 19:55:33

Wenn er kalt ist, dann braucht er immer extrem viel. Geht ja heute "zum Glück" schnell, dass sich der Motor innerhalb kurzer Zeit aufheizt!

Mein Verbrauch liegt auch in diesem Bereich und bin auch zufrieden, wenn er so bleibt!


  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Sprinter 412d Getriebeölwechsel Automatik
MB 207d von 77, Tank und TempAnzeigen
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2020 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt