mircolino am 09 Mär 2013 11:23:58

Wer lange Strecken über die Lande fährt, der kennt die Vorzüge eines Tempomaten. Leider war dieser nicht original bei unserem Renault Master (Baujahr 2007) verbaut. Also hieß es die Möglichkeiten ausloten. Ein Anruf beim Renault Händler brachte schnelle Ernüchterung. "Ein Tempomat ist leider nicht nachrüstbar." Also stöberte ich ein wenig im Internet & wurde auch schnell fündig.

Die Wahl fiel auf einen WAECO MagicSpeed MS-880 Geschwindigkeitsregler?.
Ein wenig Preisrecherche auf einigen Seiten im Netz & dann wurde ich hier --> Link fündig.
Als Zubehör muss man noch ein Bedienelement dazu ordern.
Ich habe mich für den WAECO MS-BE4 Bedienhebel entschieden. --> Link
In dem MS-880 Set ist auch ein fahrzeugspezifisches Kabel (Artikelnr. 9101400034?) für das elektronische Gaspedal des Renault Master enthalten, dies vereinfacht den Einbau später.



So wie ein schöner Frühlingstag da war, ging es los mit dem Einbau.?

Hier erstmal der Grundzustand.



Nun kann man schon mal den Bedienhebel grob anhalten & die Position markieren. Wichtig dabei ist darauf zu achten, dass man keine Probleme mit dem Bewegungsraum des Blinkerhebels bekommt.


Dann wird als erstes die Lenkradverkleidung demontiert. Diese ist mit zwei T20 Torxschrauben von unten verschraubt. Hat man diese gelöst, kann die Verkleidung nach oben & unten auseinander geklickt werden.





Nun wird ein 8mm Loch an die vorher markierte Stelle gebohrt.



Das Kabel von außen durch die Bohrung führen & den Bedienhebel mit der Lenkradverkleidung verschrauben. Am Ende des Hebels ist ein Exzenter angebracht, wodurch man den Winkel des Hebel variabel einstellen kann. Dann kann die Verkleidung auch schon wieder montiert werden.


Nun kann es mit dem elektrischen Anschluss los gehen.
WICHTIG!!! Vor allen elektrischen Arbeiten ist die Fahrzeugbatterie abzuklemmen!
Jetzt habe ich das mitgelieferte Kabel für das elektr. Gaspedal eingesetzt. Dazu muss man den Stecker direkt über dem Gaspedal ausklinken & das Adapterkabel dazwischen einstecken.




Als nächstes wird der mitgelieferte Kabelbaum vom MS-880 angeschlossen. Hier werden von allen nur drei Adern benötigt. Das orange Kabel wir auf Klemme 15 (12V geschaltet über Zündung) angeschlossen. Ich habe es hinter dem Radio mit einem "Stromdieb" angeklemmt. Die Flachsicherung im Kabel habe ich im Bereich unter dem Lenkrad mit Kabelbindern fixiert, damit sie später leicht zugänglich ist. Die anderen zwei Adern (verdrehtes Leitungspaar blau & blau-weiss) werden an die OBDII-Diagnosebuchse (sitzt unten links unter dem Lenkrad) angeschlossen. Das blaue Kabel kommt an CAN-high (Pin 6 der OBDII Buchse) & das blau-weisse Kabel kommt an CAN-low (Pin 14 der OBDII Buchse). Diese habe ich ebenfalls mit "Stromdieben" angeklemmt.


Nun werden alle Kabelenden zu der kleinen Blackbox geführt. Ich habe diese rechts unter dem Lenkrad angebracht. Dort wo die Relais sitzen, ist ein Blechrahmen, an dem man sie leicht mit Kabelbindern fixieren kann. Den Kabelbaum des MS-880 einstecken (breiter Stecker), das Ende vom Gaspedal (schmaler Stecker) ebenfalls in die Blackbox einstecken. Die Kabelenden des Bedienhebels werden in einen farbig markierten Stecker eingeklickt & mit dem Kabelbaum des MS-880 verbunden. Das war der elektrische Anschluss des Tempomats.
Nun kann die Fahrzeugbatterie wieder angeklemmt werden.


Als letzten Arbeitsschritt muss der Tempomat noch angelernt werden. Dies ist ganz einfach.

Schritt 1 (Synchronisation)
? Drücken Sie die SW1-Taste auf der Rückseite des Elektronikmoduls und
halten Sie diese gedrückt.
? Schalten Sie die Zündung ein.
? Zwei hohe akustische Quittiersignale ertönen.
? Lassen Sie die SW1-Taste wieder los.
? Schaltgetriebe: Drücken Sie das Brems- und das Kupplungspedal und
halten Sie beide gedrückt.
? Drücken Sie die SET-Taste am Bedienelement.
? Die LED am Elektronikmodul beginnt zu blinken.
? Die Synchronisation der Elektronik mit dem Fahrzeug startet automatisch.
? Nach erfolgreicher Synchronisation ertönen drei hohe akustische
Signale.
? Die LED am Elektronikmodul leuchtet konstant.
? Schaltgetriebe: Nehmen Sie den Fuß vom Brems- und vom Kupplungspedal.

HINWEIS:
Wenn keine drei hohen akustischen Signale ertönen, kontrollieren
Sie die Anschlüsse an CAN High (blaue Leitung) und CAN Low
(blau/weiße Leitung) und überprüfen Sie, ob MagicSpeed MS880
laut Fahrzeugliste in Ihrem Fahrzeug an den CAN-Bus angeschlossen
werden kann.

? Nach erfolgreicher Synchronisation fährt die Elektronik automatisch mit
dem Schritt 2 (Pedaltest) fort.?

Schritt 2 (Gaspedaltest)
? Treten Sie das Gaspedal langsam bis zum Anschlag und gehen Sie den
gleichen Weg langsam zurück bis zur Nullstellung.
? Während dieses Vorgangs ertönen akustische Signale, die die unterschiedlichen
Stellungen anzeigen:
– Nullstellung (Leerlauf): + + + +
– 50%-Stellung: ++ ++ ++ ++
– 100%-Stellung: +++ +++ +++ +++

HINWEIS:
Wenn kein tiefes akustisches Signal ertönt oder während des
Pedaltests ein hohes akustisches Signal ertönt, ist dieser Schritt
fehlgeschlagen und das Anlernen muss von Schritt 1 an wiederholt
werden.

Manche Gaspedale liefern im Bereich des Anschlages keine
ausreichenden elektrischen Signale. In diesem Fall treten Sie
bei Schritt 2 das Pedal nur zu ca. drei Vierteln durch, da sonst
der Test nicht erfolgreich ist.

Schritt 3 (Synchronisation verlassen)
? Schalten Sie die Zündung aus.
? Im Normalfall ist der Geschwindigkeitsregler jetzt optimal für Ihr Fahrzeug
eingestellt.?

Jetzt heißt es fahren & genießen. ;-)

katja-jiscon am 14 Mär 2013 23:21:43

Hallo mircolino,

super Anleitung :)

Ich habe nur etwas für den 3l Motor gefunden,
fahren aber den 2,5 l......(BJ. 2006 84 KW)
ist dein Tempomat abhänig vom Motor ? welchen Motor
hat Dein WoMo ?
Kannst Du mir sagen ob der Tempomat bei uns funktioniert ?
(Werde deine Link`s noch lesen)
Unsere Gaspedal ist elektronisch.
Wie sind die ersten Erfahrungen ?

Ich genieße den Tempomat in meinem Firmenwagen
Renault Master BJ. 2012 und möchte im WoMo auch
einen HABEN !!!

Im Vorraus schon mal vielen Dank

Kai

mircolino am 14 Mär 2013 23:38:29

Hallo Kai,

nein, der Tempomat ist nicht Motorabhängig. Laut der Übersichtstabelle von Waeco ist es Baujahrabhängig.
Der MS880 mit dem erwähnten Kabelsatz ist für den Renault Master (mit elektronischen Gaspedal) von Baujahr 2003-2009.
Es wird bei diesen Baujahren mit angegeben, das die CAN-Bus Anbindung funktioniert.

Ein kleines "Bobon" hat der MS880 auch noch. Es ist ein Speedlimiter mit integriert. D.h. z.B. man fährt 50km/h und aktiviert diese Funktion. Bei weiterem durchtreten des Gaspedals nimmt der Motor kein Gas mehr an. Außer bei Vollgas oder durch deaktivieren.

Meine erste Erfahrung ist, das ich es absolut nicht mehr missen möchte. Das fahren ist um einiges entspannter.
Eine längere Fahrt steht erst nächste Woche an, dann kann ich evtl. mehr dazu sagen.

Mirco

katja-jiscon am 14 Mär 2013 23:59:30

Hallo Mirco,

den Firmenwagen fahre ich oft nur mit den "Wippen"
+/- an/aus ....fährt sich sehr entspannt.
Den Speedlimiter habe ich nicht eingeschaltet,
es geht auch nur entweder Tempomat oder Speedlimiter.

Berichte mir bitte von deiner ersten längeren Tour.
Wie sind die Bestellungen bei dem Shop gelaufen ?

Der Tempomat wird kommen !

Kai

katja-jiscon am 04 Sep 2013 20:57:00

Hallo Mirco,

unser WoMo fährt jetzt auch mit
Tempomat von WAECO habe mich für
den neuen Bedienhebel
--> Link
entschieden, man kann zwei Geschwindigkeiten
programieren und immer wieder abrufen.
Dank deines Berichts und die Montageanleitung
war die Anlage in zwei Stunden montiert
Erste Fahrt zur Mosel ca. 250 Km einfach,
alles sehr gut.

Auf der Bergkuppe hält der Temomat noch die
Geschwindigkeit und das WoMo wird "schneller" bis
er dann auf die eingestellte Geschwindikeit zurückfährt.
Regiert dein WoMo auch so ??

Kai

mircolino am 09 Sep 2013 16:56:56

katja-jiscon hat geschrieben:Auf der Bergkuppe hält der Temomat noch die
Geschwindigkeit und das WoMo wird "schneller" bis
er dann auf die eingestellte Geschwindikeit zurückfährt.
Regiert dein WoMo auch so ??

Kai


Hallo Kai,

ja, das Gleiche ist bei mir auch.
Man kann eine Art "Feintuning" in den Einstellungen des MS880 vornehmen.
Ich denke, die Regelung schwingt einfach nur zu stark über den Sollwert, dass sollte man hinbekommen.
Hab ich mir vorgenommen, aber bin noch nicht dazu gekommen.

Mirco

katja-jiscon am 09 Sep 2013 17:57:54

Hallo Mirco,

gut zu hören,

bis dahin gute Fahrt.

Kai

janemann40822 am 28 Mär 2016 18:02:09

Hallo alle,
vielen Dank für die prima Anleitung! Ich habe mit den MS 880 ebenfalls für den Renault Master geholt. Allerdings habe ich den Eindruck, dass ich einen anderen Kabelsatz erhalten habe. Es scheinen mehr Stecker installiert zu sein. Zum Beispiel habe ich natürlich auch die beiden Kabel, blauen/blau-weiss. Die enden aber in einem Stecker.

Und woran erkennt man die Belegung im OBD-Stecker? Muss ich wirklich an diese "heilige" Schnittstelle zum Hirn meines Autos ran? ANGST!!!! ;-)

Was mich auch irritiert sind die unfassbar vielen Kabel an den Kabelsätzen.

Komme aus Mettmann/NRW - wer hier in der Gegend wohnt und sich auskennt, bekommt von mir für den elektrischen Anschluss drei Kästen Bier nach Wunsch. Deal?

Viele Grüße, frohes Ostern,
Jan

hesida am 28 Apr 2016 09:50:52

Hallo Jan,
habe auch so einen Kabelbaum mit Stecker am Ende vom blau /blauweißen Kabel.
Belegung Stecker ODB2 findest du hier: --> Link

Hast du schon ein zusätzliches Bedienteil wie
das Tastenfeld oder
den Lenkradhebel (WAECO MS-BE4 oder WAECO MS-BE6 haben die gleiche Funktion aber evtl. anderes Aussehen) und
den zusätzlichen Kabelsatz für den Renault Master (Artikelnr. 9101400034?) beschafft?

Ich werde das mal am WE installieren und mich dann hoffentlich positiv melden.

palstek am 28 Apr 2016 11:04:09

Ich hätte auch gerne einen Tempomat im meinem Master, wollte aber keinen Waeco nachrüsten, weil jeder Master II den Tempomat bereits eingebaut hat, man braucht "nur" noch ein paar Teile von Renault, einen Schaltplan und die Möglichkeit, die Funktion im Bordcomputer freizuschalten. Leider ist dies nicht so einfach zu bekommen, weil dies laut Renault angeblich nicht möglich ist. In einem anderen Forum, dass ich hier nicht erwähnen darf, obwohl es nichts mit Womos zu tun hat, wird dies grob beschrieben. Ein Anfrage bei Google, wie man beim Renault Master Original Tempomat nachrüsten kann, bringt aber weitere Erkenntnisse. Ein Womo-Kollege, der dort die Durchführung der Nachrüstung angeboten hat, hat sich bei meiner Anfrage leider nicht gemeldet.

Grüße
Frank

hesida am 02 Mai 2016 19:25:24

So Jan,
ich kann berichen, dass du das verdrehte blau/blauweiße kabel mit Stecker nehmnen musst.
Einfach den Stecker abtrennen und wie beschrieben an der Rückseite von OBD2 stecker mit Pin 6 bzw 14 verbinden.
Am orangenen Kabel 12 Volt über Zündschloss anschließen, das fahrzeigspezifische Kabel mit dem Gaspedal verbinden.
Dann wie beschrieben die SWynchronisation durchführen und dann:

FREUEN, FREUEN, FREUEN.

Ulbaro am 05 Jan 2017 09:49:19

Hallo Leute, ich habe mich auch für den Einbau eines Waeco Magicspeed MS-880 Tempomaten in meinem Peugeot Boxer Bj 2010 entschieden, mein KFZ´ler (eigentlich ein ganz versierter Schrauber) hat ihn mir eingebaut und der Tempomat sendet wohl auch Signale, lässt sich aber mit dem Bedienhebel nicht synchronisieren, auch nicht, als der Schrauber eine Peugeot Fachwerkstatt zu Rate zog (200 Euro Zusatzkosten für mich). Mein Schrauber konnte nicht ausschließen, dass er den Bedienhebel beschädigt hat, da er ihn abschneiden und neu verkabeln musste (er hat ihn an eine für mich sehr ungünstige Stelle montiert), also habe ich nochmal einen bestellt. Da der Point of no return für mich bereits erreicht ist und ich aktuell auch keinen Kontakt zum Schrauber herstellen kann, wäre es super, wenn ich hier Hilfe bekommen könnte. Ich wohne in der Nähe von Freiburg, wer sich mit dem Anschluss und der Synchronisation auskennt, kann sich meiner grenzenlosen Dankbarkeit sicher sein, ich lasse ebenso wie Jan drei Kästen Bier nach freier Wahl springen oder zeige mich in anderer Form erkenntlich.

Gruß, Volker

MotoCrosser am 26 Jan 2017 13:56:47

Hallo an die Forumistigemeinde,

da ich auch einen 3,0 l Master dci, 140 PS, 6-Gang, Bj. 2005 fahre und mich schon seit Jahren nach
einem Tempomat sehne, hier mal eine Frage in die Runde. Da meine Renault Werkstatt mir nicht
weiterhelfen kann oder will, hätte ich gerne mal gewußt, wer bei meinem Womo den Einbau vor-
nehmen könnte. Ich wohne in Mittelhessen und würde bis zu 200 km weit fahren um in den Genuß
des Tempomates zu kommen. (Natürlich gegen gute Bezahlung)
Für Tipps und Antworten wäre ich euch sehr dankbar. Bin allerdings ab nä. Freitag für ca. 2 Monate
zum überwintern in Spanien, es hat deshalb Zeit.

Liebe Grüße in die Runde

Jochen

MotoCrosser am 10 Mai 2017 13:31:57

Hallo in die Runde,

bin heil wieder vom überwintern aus Spanien zurück und immer stärker an dem Tempomat interessiert.
Mirco (Mircolino) aus Fulda hatte mir dazu etwas geschrieben und ich möchte jetzt wieder Kontakt zu
ihm aufnehmen, aber anscheinend habe ich noch nicht genügend Beiträge geschrieben, denn eine PN
an Mircolino kann ich nicht absenden. Finde ich Schade. Vielleicht kann einer der Mods mir mal sagen
wie ich ihn kontaktieren kann. Ev. liest Mirco ja auch mit.
Danke im voraus.
Gruß
Jochen

MotoCrosser am 15 Mai 2017 19:41:20

Hallo Gemeinde,

bin immer noch daran interessiert mit Mirco (Mircolino) Kontakt aufzunehmen, was mir aber nicht gelingt,
da ich keine PN/KN schicken darf wegen zu kurzer Mitgliedschaft oder zu wenig Beiträge. Habe mal an Admin
geschrieben, welche Kriterien erfüllt sein müssen, aber keine Antwort erhalten. Anscheinend interessiert
das hier niemanden.
Jetzt mal meine Frage in die Runde. Wer kennt Mirco und kann mir seine Adresse oder Tel. Nr. per KN geben
oder ihn mal anschreiben, daß er sich bei mir meldet. Mein Gott, das scheint ja hier ein sehr schwieriges
Unterfangen zu sein mit einem anderen Forenmitglied Kontakt aufzunehmen.
Bin für jeden Tipp dankbar.

Gruß
Jochen

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Nachrüstung Partikelfilter Renault Master II, 3.0 dCi, 100kw
Renault Master - Rostige Schrauben im Motorraum
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2017 AGB - Kontakt