Caravan
motorradtraeger

Fehlermeldung alde 3010


WomoTom am 30 Mär 2013 20:45:55

Kann mir vielleicht ein "Wissender" zu folgendem Problem helfen?
Ich hatte die ganzen letzten Tage die Alde 3010 in Betrieb. Heute hatte ich ein Dachfenster geöffnet um zu lüften und mich dann mit der Gartenarbeit beschäftigt. Als ich wieder ins Wohnmobil nach ca. 2 Stunden kam, blinkte das Paneel der Alde Heizung mit der Fehlermeldung "Fan failure!" . Ich dachte, dass dies evtl. mit dem nicht geschlossenen Dachfenster zusammenhängt.
Leider blinkt die Fehlermeldung immer noch. Ich hatte das 12V Netz schon einmal Komplet aus. Die Heizung für 30 Minuten ganz ausgeschaltet usw. Leider blinkt die Fehlermeldung immer noch. Gas ist o.k.und in Ordnung.
In der Bedienungsanleitung ist auch nichts zu finden. Weiß jemand evtl. Rat?
Vielen Dank im Voraus.

Thomas

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

westallgaeuer am 30 Mär 2013 20:55:00

Lüfterausfall

Lancelot am 30 Mär 2013 20:56:13

Eine Fehlermeldung "Fan failure" gibt´s nicht in der BDA .. :gruebel:

Danach gibt´s nur DIE :

18. Fehlermeldungen

Wenn Fehler im System auftreten, wird die Ursache im Display angezeigt.

LOW BAT: Bei niedriger Batteriespannung im Fahrzeug unter 10,5V schaltet sich die Heizung aus. Die Heizung
wird automatisch rückgestellt, wenn die Spannung wieder über 11V liegt.

BATT IN: Niedrige Batteriespannung in der Bedieneinheit.

FA: Falsche Lüftergeschwindigkeit. Automatische Rückstellung nach 5 Min.

GAS OUT: Gas alle. Rückstellung: Stellen Sie die Heizung aus und starten Sie sie neu gemäß Punkt 1.

OHEAT 1: Der Übertemperaturschutz ist ausgelöst. Rückstellung: Schalten Sie die 12V-Spannung zur Heizung
aus und wieder ein.

OHEAT 2: : Thermostat ausgelöst. Rückstellung: Schalten Sie die 12V-Spannung zur Heizung aus und wieder
ein.

SENSOR: Fehler an den Temperaturfühlern. Schalten Sie die 12V-Spannung zur Heizung aus und wieder ein.

WINDO: Fenster geöffnet, die Heizung unterbricht die Gaszufuhr. Der Gasbetrieb der Heizung startet, wenn das
Fenster geschlossen wurde. Elektroheizung läuft weiter. Sehen Sie in der Fahrzeug-Bedienungsanleitung nach,
ob diese Funktion installiert ist.

SERIAL: Es liegt ein Verbindungsfehler zwischen Heizung und Bedienelement vor. Üblicherweise ist dies ein
mechanischer Fehler an der Verbindung zwischen Heizung und Bedienelement. Rückstellung: Schalten Sie die
den Hauptschalter aus und wieder ein.


Wenn Du das Auto bzw. die Heizung jetzt aktuell brauchen solltest, wird Dir vermutlich nur die Truma-/Alde Notrufnummer weiter helfen .. :(

Gast am 30 Mär 2013 21:13:13

Versuch mal reset; Im Bedienpanel im Menü auf "Werkzeug" und dann am Schluß "reset". Vll. hilfts.

WomoTom am 30 Mär 2013 21:18:07

Danke für die bisherigen Tipps.
Mein Problem ist, dass es eben diese Fehlermeldung nicht in der Bedienungsanleitung gibt. Auf Lüfterausfall hatte ich auch getippt. Hier sollte eine automatische Rückstellung nach 5 Minuten erfolgen. Dies passierte jedoch nicht. Reset habe ich auch schon probiert. Die Alde hat darauf gar nicht reagiert! Die Fehlermeldung erfolgt weiterhin. Ich werde jetzt mal probieren, ob Heizen mit Strom ohne Fehlemermeldung funktioniert. Das werde ich gleich sehen. In 10 Minuten bin ich schlauer.

Thomas

WomoTom am 30 Mär 2013 21:37:10

So, mit Strom kommt leider die gleiche Fehlermeldung. Ich habe auch nochmals ein Reset gemacht. Leider kommt die Fehlermeldung gleich wieder.
Es bleibt mir wohl nichts weiter übrig, als am Dienstag dann bei Alde anzurufen. Außer es gibt noch einen "Wissenden". :)

Thomas

WomoTom am 30 Mär 2013 22:29:58

Ich war gerade nochmals im Wohnmobil um das Wasser abzulassen. Die Fehlermeldung erscheint nun nicht mehr. Aktuell 13 Grad. Ich warte also mit dem Wasserablassen und schaue, ob die Heizung wieder funktioniert. Was das wohl war?

Thomas

WomoTom am 30 Mär 2013 23:46:25

War gerade wieder im Wohnmobil. Die Heizung klackt nur, springt jedoch anscheinend nicht an. Nochmals von Strom auf Gas umgestellt. Fehlermeldung ist wieder da! Ich habe nun das Wasser sicherheitshalber doch abgelassen.
Ich werde wahrscheinlich nun doch bis Dienstag warten müssen. :(

Thomas

pepe53 am 31 Mär 2013 00:12:42

Westallgaeuer hat wohl Recht.
Es scheint der Lüfter an der Alde, der die Abgase über den Kamin nach außen befördert defekt zu sein.
Soweit ich mich erinnere muß der Lüfter laufen auch wenn die Alde nicht gezündet sonst zündet sie gar nicht erst.

aeschbi am 31 Mär 2013 13:13:35

Bei meiner Alde kam die gleiche Fehlermeldung, habe die gleichen Einstellungen wie Du gemacht, musste dann den Osterurlaub bei Nullgrad abbrechen.
Niemand konnte mir helfen, Alde Notfallnummer kenne ich nicht, kennt die Jemand. Es war übrigens die Jungfernfahrt vom Berner Oberland nach Bad Dürrheim. Scheissostern.
aeschbi aus dem berner oberland

Lancelot am 31 Mär 2013 13:36:13

aeschbi hat geschrieben:Niemand konnte mir helfen, Alde Notfallnummer kenne ich nicht, kennt die Jemand.


Von Alde gibt´s die so auch nicht .. aber : Du könntest es über TRUMA probieren, die mobilen Servicetechniker gehen auch an die Alde-Heizungen (ist ja die Konzernschwester) ODER über das Händlernetz (ganz runter scrollen) ..

--> Link

Schon blöd, wenn die Heizung im Urlaub aussteigt ... :troest:

piloteur am 31 Mär 2013 13:51:44

--> Link

Das Händlernetz von Alde ist hier zu finden. Aber auch keine Notfallnummer

Lancelot am 31 Mär 2013 14:35:35

Hanns, Dein link tut nicht .. :(

Aber mit "meinem" oben drüber der Truma-HP, da ist ganz unten auch ein link zum Alde-Händlernetz .. :)

WomoTom am 31 Mär 2013 15:28:26

Hallo aeschbi,

das dich das gleiche Problem und dann noch bei der Jungfernfahrt erwischt hat, ist natürlich besch......
Wir waren einen Tag vorher noch unterwegs und hatten noch Glück, dass uns das Malheur Zuhause passiert ist. Wir wollen erst in einer knappen Woche in Spätosterurlaub fahren und hoffen, dass die Alde bis dahin wieder funktioniert. Sie muss !!!!!!

Thomas

Gast am 31 Mär 2013 15:59:50

hier der Link zu Alde:
--> Link

Telefon in Röthlein: Tel: 09723/911660 Sitz von Alde Deutschland

aeschbi am 01 Apr 2013 09:54:55

Besten Dank Freunde, oder auch Freundinnen? für die Rückmeldungen.
Besonders interessiert mich dann eine mögliche Meldung von Thomas,
wie man das Problem bei seiner Heizung richtig stellt.

aeschbi

WomoTom am 02 Apr 2013 12:56:37

Hallo aeschbi,
Ich habe heute gleich in der Früh mit Alde telefoniert. Die telefonischen Versuche, durch Reset direkt an der Alde mittels Abziehen des 12-Volt Kabels usw. den Lüfter wieder in Gang zu bekommen, haben leider nicht funktioniert. Habe dort morgen einen Termin. Ich melde mich wieder.

Thomas

Lancelot am 02 Apr 2013 16:53:25

WomoTom hat geschrieben:Ich habe heute gleich in der Früh mit Alde telefoniert.


Und WAS sagt jetzt die (unbekannte) Fehlermeldung "fan failure" aus ??

aeschbi am 02 Apr 2013 20:00:38

Also liebe Leute
Ich muss in die Werkstatt. Den Venti mitsamt Motor auswechseln lassen,
angeblich ein mechanischer Defekt.
Auf dem Weg in den Urlaub am Freitag ist das noch so halbwegs erträglich.
Also Spiez, Arbon, Bad Krotzingen. Ich/wir freuen uns auf unser Urlaubsland Deutschland.

Aeschbi

WomoTom am 03 Apr 2013 20:53:09

Sie wärmt wieder :D
Heute bei Alde in Röthlein gewesen. Ist von mir glücklicherweise nur knapp 50 km entfernt. Es wurde das Lüfterrad mit Elektronik usw. komplett auf Garantie getauscht.
Fehlermeldung Fan failure steht also für Lüfter, bzw. Ventilator funktioniert nicht.
Service usw. prima und sehr Fachkompetent. Herr Merkel von Alde hat sich sofort an die Arbeit gemacht und mir nebenbei noch einiges Wissenswertes zur Alde mitgeteilt und gute Tipps gegeben.
Der Service usw. war wirklich beispielhaft. Jetzt steht der Fahrt in den Urlaub ab Freitag nichts mehr im Wege.

Thomas

mikeno am 04 Apr 2019 13:36:24

WomoTom hat geschrieben:Heute bei Alde in Röthlein gewesen. Ist von mir glücklicherweise nur knapp 50 km entfernt.


bin zur Zeit für eine Woche auf dem SP Parking Almerimar, Andalusien und mehr als 2000 km entfernt von Röthlein. Bei mir ist auch die Alde 3010 ausgefallen. Die Fehlermeldung lautet "fan failure".
Der SP hat keine sanitäre Anlage. Die kalte Dusche vorgestern war für mich nicht gerade angenehm. Also habe ich heute die Alde Heizung freigelegt und den Ventilator ausgebaut.



Beim Hymer B 680 ist die Aldeheizung unter der L-Sitzgruppe.



Die Polster lassen sich durch lösen der Klettverschlüsse leicht entfernen.



Die Sicherheitsanweisung 12V, 230V und Gas vom System zu trennen, ist zu beachten.



Nach öffnen der zweiteiligen oberen Kunststoffabdeckung ist der Zugang zu den Kabelanschlüssen freigelegt. Hier sind rechts 2 Schwachstromsicherungen (grüne Abdeckung) verbaut.
Die Durchgangsmessung ergab, dass die Sicherungen ok waren. Die zwei linken Anschlüsse für die Pumpen 12V und 230V sahen gleich aus. Also habe ich sie gekennzeichnet, damit Vertauschen der Stecker beim Rückbau auszuschliessen war. Die restlichen Kabelanschlüsse wurden gelöst.



Drei Schrauben sind zu entfernen, damit die untere schwarze Kunstofffabdeckung entfernt werden konnte. Nun ist die Sicht auf dem Ventilator frei. Ich habe ihn nach lösen 4 weiterer Schrauben und des Stromanschlusses ausbauen können. Das Laufrad habe ich bewegt. Nun habe den Ventilator wieder eingesetzt und alle Stromverbindungen geschlossen.

Der Versuch den Ventilator zum Starten zu bewegen war nun erfolgreich. Die Fehlermeldung bei Stellung Gas an und Warmwasser volle Leistung ist verschwunden. Wahrscheinlich handelte es sich um einen Wackelkontakt.

Nach Abschluss des Berichts gehe ich erst einmal warm duschen.

Gruss Michael

Altmaerker39638 am 04 Apr 2019 15:14:55

Gratulation. :daumen2: :kette: Dann mal weiter schönes warmes Duschen. Wenn die Technik nicht funktioniert merkt man erst wie Wichtig :oops: Bei mir ist heute der Anschlussnippel am WW-Bereiter der Alde ausgestiegen, d.h. es läuft fleißig Wasser aus... :eek: also Werkstatttermin machen und Boiler aus.

gespeert am 05 Apr 2019 13:37:24

Evtl. hat der Motor nen Wicklungsproblem sonst wuerde er selbst ohne Hilfe anlaufen.
Bestelle Dir schonmal Ersatz und lagere ihn ein.

mikeno am 05 Apr 2019 15:00:03

gespeert hat geschrieben:Evtl. hat der Motor nen Wicklungsproblem sonst wuerde er selbst ohne Hilfe anlaufen.
Bestelle Dir schonmal Ersatz und lagere ihn ein.


habe mir den Elektromotor auch betrachtet. Produziert in Slovenien, erschien mir das ganze sehr spartanisch. Früher sahen Wicklungen von E-Motoren hochwertiger aus. Aber was soll's, ich weiss jetzt was zu tun ist, und immerhin hat er bis zum ersten Ausfall 4 Jahre ohne Störung gearbeitet.

Gruss Michael

eddiwars am 06 Apr 2019 16:29:08

Hallo zusammen, diesen Fehler hatte ich vor 2 Jahren auch, waren gerade im Frankenland. Alle versuche mit Kabel ab usw. waren nutzlos.
Dann mit Alde in Röthlein telefoniert, ca. 80 km entfernt vom Standplatz, hin und was war????? Ventilator und Heizung lief wieder ohne Fehlermeldung. Der sehr nette Meister fragte dann, ob ich schlechte Wegstrecken gefahren bin, musste ich bejahen, da grad an dem Tage 2 Umleitungsstrecken eingerichet waren..und die waren echt rappelig. Nach Prüfung also unverrichteter Dinge wieder gefahren. Aber ab jetzt weiß ich wie das Ding augebaut wird, im Vorbericht gut und richtig beschrieben. Vermutet wird, daß der Rotor an einer Stelle zum Stillstand kommt, an der er nicht wieder selbsständig anlaufen kann, durch die holprige Straße wieder über diesen "Knackpunkt" gekommen.
Gleich Fehler ist dann nach ca. 6 Mobaten wieder aufgetaucht, Motor raus, per Hand ein paarmal gedreht und wieder OK.
Habe allerdings inzwischen einen neuen auf Garantie / Kulanz.
Habe dann überlegt, ob durch Einblasen von Pressluft durch das Abgasrohr in den Frischluftkanal sich die Rotorblätter wieder beweglich machen lassen, hatte nur mangels Fehler noch keine Möglichkeit zum probieren.
Grüße aus B.S.

thomas56 am 12 Sep 2019 10:18:38

Hallo,

hatte gestern auch "Fan failure".
Reset hat nicht geholfen und im Regen wollte ich den Pressluftschlauch nicht ausrollen.
Habe dann 3x mit der Faust gegen die Kiste geschlagen und die Heizung sprang an.
Beim Start blinkt aber ganz kurz die Fehlermeldung noch auf, geht aber sofort wieder weg und die Heizung läuft.
Habe da nie drauf geachtet, ob das schon immer so war und bin mir nun unsicher.

Hat mal jemand Lust, den Start bei seiner 3010 zu beobachten, ob da eine Meldung kommt?

Lancelot am 12 Sep 2019 14:13:25

thomas56 hat geschrieben: Hat mal jemand Lust, den Start bei seiner 3010 zu beobachten, ob da eine Meldung kommt?

Hi Thomas,

bei uns blinkt da nix - auch nicht kurz, hab extra drauf geachtet .. :razz:

Dieser blöde Fan in der ALDE ist einfach mistig ! Genauer : das Lager von dem Lüfter ist scheinbar so minderwertig, daß sich das in kurzer Zeit ausschlägt, damit nicht mehr immer "richtig" stehen bleibt und mit erhöhtem Drehmoment angefahren werden muß.

Oft reicht schon ein bissi ruckeln (durch fahren, bspw.) oder drauf klopfen, um die Stellung des Lüfters so zu verändern, daß das verfügbare Drehmonent ausreicht, das Lüfterrad anzufahren. Alternativ hat bei uns auch schon geholfen, die Heizung auf E zu starten und nach wenigen Minuten dann auf Gas umzustellen. Ich vermute : durch das anwärmen der Heizung per E-Patrone dehnt sich auch das Lager ein wenig, dann reicht´s zum anlaufen ..

Trotzdem : da wird in Bälde ein neues Lager/Lüfter fällig werden .. :?

thomas56 am 13 Sep 2019 08:30:30

Hallo Wolfgang,

danke, dass du das extra für mich gemacht hast! :daumen2:

Ich gehe mal davon aus, dass der Lüfter neu muss. Nun kann ich aber keine Zeichnung finden um zu sehen, wo der Lüfter sitzt.
Beim Phoenix kann man ja schnell mal in die Heizung reingucken, bei Concorde in dem engen Staufach wird das eine richtige Aufgabe. :roll: :?

Lancelot am 13 Sep 2019 09:35:32

thomas56 hat geschrieben: Ich gehe mal davon aus, dass der Lüfter neu muss. Nun kann ich aber keine Zeichnung finden um zu sehen, wo der Lüfter sitzt.

Heutzutage .. alles im Internet zu finden .. :ja:
"How to replace the combustion-fan of ALDE 3010" : --> Link

(oder halt doch der ALDE Service .. 8) )
Viel Erfolg !

thomas56 am 13 Sep 2019 09:44:04

Danke für den Link!
Damit sollte ich es hin bekommen......wenn ich dann ran komme. :D

thomas56 am 26 Sep 2019 18:38:34

thomas56 hat geschrieben:wenn ich dann ran komme. :D


da habe ich schon mal Glück, der Hersteller hat in der Garage eine Möglichkeit geschaffen um von oben an die Heizung ran zu kommen.




Da meine Heizung jetzt wieder jeden Tag ohne Probleme anspringt, werde ich mal versuchen einen Gebrauchten zu finden, den ich mir als Reserve hinlege.

Lancelot am 26 Sep 2019 19:41:54

Tu Dir einen Gefallen : kauf einen neuen .. :idea:
die Gebrauchten sind halt : gebraucht :D
haben vermutlich die gleiche verschlissene Lagerung wie Dein alter Venti ..

gespeert am 28 Sep 2019 19:57:49

Die Sintermetalllager sind ausgelaufen, d.h. das Öl in den Poren gealtert.
Kaufe nen neuen!!

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Dometic Tower Backofentüre einstellen
Enders Explorer Bedienblende demontieren
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt