aqua
motorradtraeger

Rückfahrkamera Einbau ohne Dichtigkeitsgarantie zu verlieren


Ganzalleinunterhalter am 30 Apr 2013 02:10:37

Rückfahrkamera Einbau ohne Dichtigkeits Garantie zu verlieren.

Einbauanleitung am Beispiel Carado T344

Beim Selbsteinbau einer Rückfahrkamera steht man immer vor dem Problem – was passiert bei Bohrungenen durch die Rückwand – wird das wieder dicht? Bleibt es dicht? Was sagt der Hersteller bei einem Wasserschaden innerhalb der Dichtigkeitsgarantie.
Mit diesen Fragen bin ich an die Vorüberlegungen herangegangen.
Mehrere Möglichkeiten der Sorgenfreien Installation wären möglich:
1. Montage der Kamera am Fahrradträger und Leitungsführung am Unterboden zum Fahrerhaus. (schied aus – da kein Fahrradträger)
2. Klebebefestigung der Kamera auf dem Dach und fliegende Leitungsführung übers Dach und durchs Dachfenster in den Innenraum – sieht sch.....e aus .
3. Klebebefestigung der Kamera auf der Rückwand und Leitungsführung durch vorhandene Kederschiene zur Seitenwand und dann unter der Markise nach vorne – aber wo rein ohne Loch in die Außenwand zu bohren?
Meine Lösung:
4. Klebebefestigung der 120° Kamera auf oberen Rückwand und Leitungsführung durch vorhandene Kederschiene und dann über einen kleinen Kabelkanal nach unten zur Rückleuchte und hinter deren Träger zum Unterboden. Vom Unterboden eine abgedichtete Leitungsführung in die Heckgarage und von dort mit Kabelkanal hoch in die Oberschränke. Zusätzliche 2. Kamera unterhalb des Nummerschilds mit 170° Blickwinkel und Distanzlinien. Durch die Duchführung in der Heckgarage kann ich zusätzlich noch das Satkabel für den 3Fuß Satspiegel führen.
Als Monitor habe ich einen 7“ Spiegelmonitor mit 2 Videoeingängen und verschiedenen Spiegelmöglichkeiten des Kamerasignals. Die 12V für Kameras und Monitor habe ich an der Innenbeleuchtung des Fahrerhauses abgegriffen und über einen separaten Schalter geführt.
Für die Leitungsführung in den Oberschränken der Beifahrerseite reichte der vorhandene Kabelkanal nicht aus und ich installierte noch einen zusätzlichen in Holzoptik. Die Durchführungen des vorhandenen Kabelkanals habe ich nach unten entsprechend erweitert um 3 weiter Leitungen verlegen zu können. Alle Leitungen habe ich mittels einer Kabeleinziehspirale vom Fahrerhaus durch die Oberschränke, die Heckgarage zum Unterboden gezogen.

Die 170° Kamera unterhalb des Kennzeichens habe ich in ihrer Aussparung mittels Karosseriekeber fixiert.
Für die obere 120° Kamera habe ich einen etwas größeren Sockel ( 4 x 8cm) aus 3mm Alublech angefertigt und die Kamera darauf mit versenkten Schrauben befestigt. Die Rückseite des Kamerasockels wurde mit doppelseitigem 3M Spoilerklebeband versehen und das ganze oberhalb der 3. Bremsleuchte angebracht.
Die Steckerverbindung der Kamera wurde mit passgenauem Schrumpfschlauch abgedichtet.







































170° Kamera unter Nummernschild

120° Kamera

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

lump64 am 30 Apr 2013 06:32:49

Saubere Arbeit, die Lösung gefällt mir gut.

aus Wissen/Sieg

rolf51 am 30 Apr 2013 07:07:54

Hallo Horst,

ich setze mal heute keine Smilies. Top und gute Arbeit mit einer sehr guten Bildbeschreibung!!!!!!!

Gast am 30 Apr 2013 07:26:56

Rückfahrkamera Einbau ohne Dichtigkeits Garantie zu verlieren.


:respekt: vor dem handwerklichen Geschick und dem Umgang mit
den Fotos im Computer und im Forum
Die Dichtigkeitsgarantie verlierst Du automatisch, wenn Du während der
Garantiezeit der Dichtigkeitsgarantie selber Löcher in
die Außenwände Deines WOMOs bohrst.
Steht auch häufig so in der Dichtigkeitsgarantie des Herstellers.
Schon wenn der Händler Löcher bohrt, entläßt ihn das Werk aus der Garantie
und er muß selber für Näßeschäden geradestehen, die durch sein Tun
entstehen oder entstanden sind.

rkopka am 30 Apr 2013 09:52:45

Da du nichts schreibts, nehme ich an, die 120° Kamera arbeitet einwandfrei ? Ich habe glaube ich die gleiche und Probleme mit zu hellem Bild, die aber auch von der Anzeige kommen könnten. Da muß ich noch testen.
Weiters sehe ich in der Nacht gar nichts. Die LEDs führen wohl durch Reflexionen am Glas zu wilden Überstrahlungen und Lichteffekten.

RK

Ganzalleinunterhalter am 30 Apr 2013 10:26:10

Bei Tageslicht und in der Dämmerung sind die Bildergebnisse der beiden Kameras so wie man sich das gewünscht. Nachtaufnahmen hab ich noch keine, bleibe dran und stelle dann Bilder hier ein.

Ganzalleinunterhalter am 30 Apr 2013 22:38:59

Jetzt noch die versprochenen Nachtaufnahmen der beiden Kameras. Uhrzeit 22 Uhr , in etwa 30 m Entfernung vor dem WOMO leuchtet eine Straßenleuchte, so daß es hinter dem Womo nicht ganz dunkel ist. Fahrzeug steht noch an der selben Stelle wie bei den Tageslicht Aufnahmen.
Bei den vergleichenden Aufnahmen ist jeweils die erste ohne, die zweite mit eingeschalteten Rückfahrscheinwerfern.
- Die obere 120° Kamera hat zwar zusätzlich interne Infrarotdioden die sich meines Erachtens nicht positiv bemerkbar machen - könnte eventuell der helle Fleck in der Bildmitte sein?
- Von der 18€ Nummernschildkamera bin ich ob ihrer Bildleistung positiv überrascht.







haballes am 30 Apr 2013 23:06:43

Perfekt!!! Mein Respekt. Hätte ich einen Hut, würde ich ihn ziehen.

rkopka am 30 Apr 2013 23:22:33

Danke für die Bilder. Bei mir siehts ziemlich ähnlich aus. Jetzt meine Frage an Besitzer anderer Rückfahrkameras, besonders mit integrierten LEDs: ist das dort auch so ? Oder liegt das eher an diesem Modell ?

RK

azrael am 01 Mai 2013 22:12:54

Sieht sehr gut aus! :-)
In welcher Höhe ist die 120° Kamera denn montiert?
Ich würde gerne abschätzen können, wie das Bild dann bei meinem Womo wäre, wenn die Kamera ca. 2,90 m hoch hängt und noch der Fahrradträger dran ist.

rkopka am 01 Mai 2013 22:42:32

Ich hab nochmal an den Kabeln gerüttelt und es sieht jetzt etwas besser aus, gleich wie wenn ich es auf den Fernseher umleite. Allerdings hatte ich kein sehr helles Licht.

Am Abend war es auch besser. Ich habe mit Klebeband die äußeren Bereiche mit den LEDs abgeklebt. Man merkt etwas mehr Rauschen, aber das Bild ist OK.

RK

Ganzalleinunterhalter am 02 Mai 2013 10:46:13

Hallo azrael
Die obere Kamera ist in 2,40m Höhe
die untere in 0,65 m Höhe angebracht

barnet am 02 Mai 2013 11:22:11

rkopka hat geschrieben:Danke für die Bilder. Bei mir siehts ziemlich ähnlich aus. Jetzt meine Frage an Besitzer anderer Rückfahrkameras, besonders mit integrierten LEDs: ist das dort auch so ? Oder liegt das eher an diesem Modell ?

RK


Moin,
habe die gleiche Kamera und das gleiche Problem. Bild am Tag perfekt.
Abends mit den LED's ebenfalls in der Mitte ein einigermaßen Bild drumherum milchig. Habe eine 2. Kamera für 10€ ohne LED's da ist das Bild im dunkeln wesentlich besser.
Abkleben ist ja auch nicht das Wahre denn die Glasscheibe wird immer noch etwas Licht reflektieren. Am Besten wäre abklemmen der LED'S ab wie?

rkopka am 02 Mai 2013 11:30:31

barnet hat geschrieben:Abkleben ist ja auch nicht das Wahre denn die Glasscheibe wird immer noch etwas Licht reflektieren. Am Besten wäre abklemmen der LED'S ab wie?

Vom Ergebnis her ist das Abkleben recht gut. Allerdings vermutlich nicht sehr dauerhaft.

Ich hab mal angefangen (leider ist sie natürlich schon montiert...). Die 4 Schrauben am Gehäuse gehen ja noch leicht ab, aber die Gehäuseteile scheinen geklebt zu sein. Auf jeden Fall bin ich mit sanfter bis mittlerer Gewalt nicht weitergekommen und hab sie dann wieder angeschraubt.
Die LEDs abklemmen wäre ja dann eine einfache Sache.

RK

barnet am 02 Mai 2013 11:37:00

Mit Abkleben werde ich es dann ebenfalls machen. Muß vor dem WE das Womo waschen. Zum 1. Mal mit Enzymreiniger mal sehen wie gut das geht. Danach versuche ich es mit dem Abkleben.

azrael am 02 Mai 2013 12:24:05

Ist die obere Kamera auf den Fotos eigentlich die weiße von carlights.de? Mit "Carmedien"-Aufdruck? --> Link
Ich habe schon mehrfach gelesen, dass das Bild bei den Kameras mit LED nicht so toll ist. Habe mir jetzt mal dieses Set hier bestellt --> Link, da ist eine Nummernschildkamera OHNE LEDs dabei. Außerdem ein ziemlich toller Rückspiegelmonitor mit zwei Videoeingängen. Wenn mir das Bild der Nummernschildkamera nicht reicht, werde ich noch eine oben nachrüsten. Habe hier aber noch keine lichtstarke ohne LEDs gefunden...

Ganzalleinunterhalter am 02 Mai 2013 15:01:59

Ja die obere ist die von Carmedien.
So komme gerade von meiner ersten Tour mit den installierten Kameras zurück-
Was mich stört ist der verspiegelte Monitor - er soll ja im ausgesschalteten Zustand als Innenrückspiegel funktionieren - was in einen WOMO ohne Durchsicht nach hinten eigentlich unnötig ist.
Das Verspiegelte Glas vor dem Monitor macht sich natürlich in heller Umgebung sehr störend bemerkbar. Hab mal versucht die Helligkeit etwas höher einzustellen aber das bringt auch nicht viel.
Der Bildeindruck ist ähnlich den hochverspiegelten Laptopmonitoren in heller Umgebung von denen man ja auch wieder abgekommen ist.
Hab wärend der Fahrt die Nummerschildkamera mitlaufen lassen - Quasi als Rückspiegel - durch die Kameraoptik erscheint ein Auto das ca 4m hinter einem herfährt so, als sei es ca 15m weit weg. Die Abstandslinien lassen sich Kameraseits leider nicht ausblenden - habe jetzt für mich festgestellt daß sie mir keinen Nutzen bringen und mich bei der Betrachtung eher stören - mein vorläufiger subjetiver Eindruck

kurt2 am 02 Mai 2013 16:46:56

Ganzalleinunterhalter hat geschrieben:.... durch die Kameraoptik erscheint ein Auto das ca 4m hinter einem herfährt so, als sei es ca 15m weit weg. Die Abstandslinien lassen sich Kameraseits leider nicht ausblenden.......



Hallo Horst,
bei meiner Nummernschildkamera, die ich auch erst kürzlich gekauft habe, kann ich die Kamera durch Lösen zweier kleiner Schrauben (rechts und links neben den Kamera) nach oben und unten bewegen und dadurch auf den mit Balken angezeigten Abstand genau einstellen.

Schau mal, ob das bei Dir nicht auch geht, damit könntest Du vermutlich die Entfernung korrigieren.

barnet am 02 Mai 2013 16:58:00

Moin Horst,
ja der Rückspiegelmonitor, damit hatte ich so meine Sorgen zumal neben dem spiegeln, wenn man Gleitsichtbrille trägt es immer dumm ist, den Kopf in den Nacken zu legen um ein scharfes Bild zu sehen. Habe ihn gegen einen M. auf dem Armaturenbrett ersetzt. Nun ist alles bestens.
Wegen der schlechten Sicht im Dunkeln hatte ich bei carlighs nachgefragt und diese Antwort dazu erhalten

"Die Nachtsichtfunktion ist je nach Fahrzeug durch unterschiedliche Ausrichtung, Montagehöhe und evt. auftretende Reflexion recht unterschiedlich."

Damit kann man auch viel anfangen.
Werde morgen mal rangehen und abkleben.

An die Entfernungseinschätzung mußte ich mich auch erst gewöhnen.
Die Distanzlinien stören mich nicht mehr, sind z.T. hilfreich. Habe mit Hilfe meiner :female: :dankeschoen: die Abstände der verschiedenfarbigen Streifen ermittelt. Nun weiß ich so ca. wie weit der Gegenstand noch entfernt ist.

Ganzalleinunterhalter am 02 Mai 2013 21:23:06

Hallo Kurt,
hast du die gleiche rechteckige Kamera ? sind auf der Rückseite 4 Schrauben zum öffen.
Sind die Einstellschrauben dann im Inneren?

Hallo Klaus,
wenn mich das mit den Refelxionen zu arg stört werde ich das mit dem anderen Monitor auch in Erwägung ziehen. Zuerst werde ich mal die LED's abkleben.
Das mit den Distanzlinien stört mich eigentlich nur in der Rückspiegelfunktion beim vorwärtsfahren - beim rückwärtseinparken werde ich zur " Feinjustage" eh die obere Kamera nutzen, da ich bei dieser auch noch die Fahrzeugkanten im Blick habe.

barnet am 02 Mai 2013 21:32:08

Hallo Horst,
was ich nun festgestellt habe ist das ich immer weniger die, ich nenne sie Rückfahrkamera die beim Einlegen des Rückwärtsgangs sich einschaltet, nutze sondern die kleine, genannt Rücksichtkamera, zum rangieren. Da sehe ich mehr was hinten so passiert. Heute mußte ich aus einer Parklücke raus dann rückwärts in eine Kreuzung links rein und vorwärts links raus (verstanden?) Mit der Rückfahrkamera siehst Du die Ecken und den Fahrradträger was aber an Verkehr kommt ist nicht zu sehen.

Werde morgen mal Bilder vom Monitor mit Bildern der beiden Kameras machen und reinstellen.

rorei am 02 Mai 2013 22:37:41

barnet hat geschrieben:Hallo Horst,
was ich nun festgestellt habe ist das ich immer weniger die, ich nenne sie Rückfahrkamera die beim Einlegen des Rückwärtsgangs sich einschaltet, nutze sondern die kleine, genannt Rücksichtkamera, zum rangieren. Da sehe ich mehr was hinten so passiert.

Geht mir genau so. Ich habe eine Rücksichtkamera von innen hinten ans Fenster geklebt, gute Rücksicht wie ein Rückspiegel und weitester Balken ca. 3 Meter. Obere Rückfahrkamera deckt den restl. toten Bereich ab Fahrradträger bis ca. 4 Meter.
Roland

barnet am 03 Mai 2013 14:56:26

Moin,
habe heute 2 Bilder gemacht.

Hier die Rückfahrkamera
zu sehen die Rückwand, Fahrradträger und ein Auto hinterm Womo.
8224


Dieses Bild ist von der Rücksichtkamera (mein Rückspiegel :lach: )
zu sehen unten Rand vom Dach, die Distanzlinien, das Auto und alles was so hinter einem ist.
8223

Und dise Einstellung nutze ich während der gesamten Fahrt.

kurt2 am 03 Mai 2013 15:19:17

Ganzalleinunterhalter hat geschrieben:Hallo Kurt,
hast du die gleiche rechteckige Kamera ? sind auf der Rückseite 4 Schrauben zum öffen.
Sind die Einstellschrauben dann im Inneren?


Hallo Horst,
nein, meine Kamera ist nicht rechteckig.
Es ist diese hier: --> Link

Kaufte ich als Set mit einem Rückspiegelmonitor für 119 Euro in der Bucht.
Wenn man das Bild vergrößert sieht man, dass die Kamera und die Dioden ein Einzelteil und im Nummernschild beweglich ist. Rechts und links des beweglichen Teiles sieht man je einen helleren Punkt.. Das sind die beiden kleinen Schrauben. Wenn man sie löst, kann man die Kamera nach oben oder unten schwenken und mittels Hütchen o.ä., auf der Straße genau die farbige Balken- Entfernung justieren. (Gegenstand in 40cm Abstand hinter WoMo legen und Kamera so lange schwenken, bis der rote Balken am Gegenstand ansteht.. Nun passt`s).
Seltsamerweise finde ich mein Angebot in der Bucht nicht mehr. Die Kamera aber ist die Gleiche, wobei bei meiner Bedienungsanleitung "180°" steht. (Die Ecken des Stoßfängers kann ich nicht sehen).

Ganzalleinunterhalter am 03 Mai 2013 22:26:14

Habe heute die Infrarot LED's der 120° Kamera abgeklebt und gerade mal 2 Nachtbilder gemacht. Macht sich jetzt kein Streulicht in der Linse mehr bemerkbar.
Habe heute auch mal das Sichtfeld dieser Kamera vermessen - sie zeigt mir die Fläche von der hinteren Fahrzeugkante bis 4,5m hinter dem Fahrzeug.




barnet am 04 Mai 2013 06:53:37

Moin,
das bringt ja wirklich was!
Bin gestern nicht mehr zum abkleben gekommen.
Habe das Womo gereinigt und bin nicht fertig geworden. Fehlt das Heck noch, das ist heute dran. Danach dann das Abkleben.
Habe mit Enzymreiniger gearbeitet.
Ein geiles Zeug!!!
Hätte nicht gedacht das es so einfach sein kann ein richtig schmutziges Womo so einfach sauber zu machen. Z.B. waren Fettspritzer vom Grillen seit 2 Jahren dran die ich nicht wegbekam, mit einem Wisch entfernt.

Bin gespannt wie dann heute abend die Ausleuchtung bei der Kamera sein wird.

barnet am 05 Mai 2013 21:35:42

Moin Horst,
habe die LED's mit weißem Klebeband abgeklebt da das Gehäuse der K. weiß ist. War wohl nicht so gut denn habe ein Bild gemacht und bin nicht zufrieden siehe selbst. Sieht aus wie vorher ohne Abklebung.

--> Link

Muß also nochmal ran. Erst mit schwarz und darüber weiß. Hoffentlich wird das was. Oder hast Du eine Tipp?

azrael am 05 Mai 2013 23:11:18

Horst, wie genau hast du die Carmedien-Kamera denn abgeklebt?
Und wie heißt der Enzymreiniger, barnet?

Ich werde mir die Carmedien-Kamera demnächst auch bestellen, bin nur noch unsicher welchen Monitor ich dazu haben mag... Carlights hat jetzt auch einen neuen Rückspiegelaufsatz im Programm, aber leider nur 4,3 Zoll großes Videobild... irgendwie hätte ich schon gern etwas mehr. --> Link

barnet am 05 Mai 2013 23:16:04

azrael hat geschrieben:Und wie heißt der Enzymreiniger, barnet?



Moin,
Phoenix Enzymreiniger.
--> Link

Ganzalleinunterhalter am 06 Mai 2013 09:08:45

ätt azrael
Habe mit normalem schwarzem Isolierband abgeklebt.
bezüglich Rückspiegelmonitor - wenn ich es nochmals zu tun hätte würde ich den nicht mehr kaufen, denn in heller Umgebung sind die Spiegelungen / Reflexionen einfach zu störend. Besser einen Monitor mit matter Oberfläche . Kommt noch hinzu, daß die normale Spiegelfunktion des Monitors viel zu dunkel ist.

mikedietsche am 23 Okt 2014 16:22:01

Hallo Horst,

super Anleitung. Gefällt mir gut. Hab jetzt dann bald einen Sunlight, allerdings Alkovenmodell. Kommt ja aus der gleichen Produktionsstätte. Mal sehen, ob ich es auch so verlegen kann.
Eines ist mir nicht ganz klar. Wie kommst du von der Innenbeleuchtung in den Aufbau nach hinten. Sehe ich das richtig, dass die Kameraverbindungskabel auch über den Schacht von der Innenbeleuchtung kommen?


Mike

guitarp am 09 Apr 2015 17:17:05

Also wir nutzen Beides,

Rückfahrkamera (am oberen Heck unseres Knaus 650 MEG) welches mit dem Display unseres Radio/Navi (NX302E) gekoppelt ist plus Beifahrer (in der Regel ich oder in Ausnahmefällen meine Gattin).
Hat bisher immer perfekt funktioniert.



Jürgen

dimaa am 10 Apr 2015 14:48:11

Hallo,

wir bekommen nächste Woche unser Wohnmobil (bisher hatten wir einen Kastenwagen) und ich möchte dort auch wieder eine bzw. zwei RFKs nachrüsten und hab bei der Suche die tolle Anleitung hier entdeckt. Danke!
Was ich mich frage: Gefährdet die Bohrung in der Bodenplatte zur Durchführung der Kabel die Dichtigkeitsgarantie nicht genauso wie Bohrungen in den Aussenwänden?

LG,
Christian

Gast am 10 Apr 2015 15:11:08

dimaa hat geschrieben:Hallo,

Gefährdet die Bohrung in der Bodenplatte zur Durchführung der Kabel die Dichtigkeitsgarantie nicht genauso wie Bohrungen in den Aussenwänden?

LG,
Christian


Nur, wenn du durch sehr hohes Wasser fährst.

Liebe , Alf

AndyundTina am 10 Apr 2015 15:17:32

Dem stimme ich auch zu, tolle Anleitung, aber warum macht Ihr Euch soviel Arbeit. Wir haben uns das Funkteil mit Navi und Camera von Garmin Gekauft, Installation 1/2 Stunde. Super Übertragung ohne ausfälle und auch im Dunkeln klasse Bilder.

Gast am 10 Apr 2015 15:38:21

Sender und Empfänger für Video-Signal aus China ca. 12,-- €. Einfach an das Rückfahrlicht anschliessen.

Liebe , Alf

AndyundTina am 10 Apr 2015 15:42:21

Das Garmin Camper kostet mit Camara um die 400 Euro und ist super zu Händeln

dimaa am 10 Apr 2015 23:11:43

KudlWackerl hat geschrieben:Nur, wenn du durch sehr hohes Wasser fährst.

Liebe , Alf


kann jemand bitte noch was Sinnvolles zu meiner Frage wg. des Verlusts der Dichtigkeitsgarantie sagen? ;)
Oder habe ich das falsch verstanden und diese Bohrung durch den Boden ist schon werkseitig vorhanden gewesen?

LG,
Christian

HorstSOG am 17 Sep 2015 21:33:12

Danke Horst, für die Mühe, die Du Dir da gemacht hast. :top:

,
(auch) Horst

Ganzalleinunterhalter am 18 Sep 2015 21:25:36

Von Horst zu Horst - Danke für die lobenden Worte ( auch an alle anderen ). Anlage funzt immer noch zu meiner Zufriedenheit. Die Durchführung am Boden nutze ich auch für das Sat Kabel meiner mobilen Sat Antenne um nach draußen zu gelangen.

HorstSOG am 15 Jun 2016 22:12:32

Ich hätte da noch eine Idee für Leute, die absolut nichts nach innen verlegen wollen.
Die Rückfahrkamera auf der Anhängerkupplung.
Ich habe mir eine Zweitkamera auf die AHK gebaut, die man auch abnehmen und dann am Anhänger hinten anbauen kann - und das mit wenigen Handgriffen.
Man brauch dazu eine Billigkamera einen passenden Funksender, einen Stadard-AHK-Stecker (+ 1 Verlängerungskabel für Anhängerbetrieb) und wenn nicht schon vorhanden einen Empfänger und Monitor - alles für ein paar € in der Bucht zu haben. Ein fertiges Set (ohne Stecker) gibt es schon für unter 50,-€.
So sieht es aus: 18151 - 18152 -
18154 - 18153

Die Kamera mit einer Schelle auf die Abdeckkappe der AHK. Den Funksender mit einem handelsüblichen Anhängerstecker verbinden. Dabei kann man sich entscheiden, ob man den Kontakt 8 für Rückfahrscheinwerfer oder 5/7 für Rücklicht R/L, oder gleich Dauerplus auf 9 nimmt. Je nach Kontakt habt Ihr dann eine reine Rückfahrkamera, eine zusachaltbare Rückspiegelkamera oder "Dauerrückspiegel".

Den Sender und den Rest Kabel habe ich in eine Wasserfeste Tasche oben, auf das Rohr der AHK geklettet.

Diese günstigen Funkmodule arbeiten alle auf 2,4 Ghz, d.h. ich brauch keinen zweiten Eingang an meinem Monitor, da die Kamera oben auf dem WoMo an Rücklicht gekoppelt ist und die untere Kamera an Rückfahrscheinwerfer. ----Licht an - ich sehe was hinter mir ist, ----Rückwärtsgang rein - ich kann rückwärts manövrieren.

... :wink: kleine Anregung.

Gruß
Horst

Rockerbox am 16 Jun 2016 08:27:15

Gute Idee, nur wenn man keine AHK hat??? :-)

Ich hab mir eine doppellinsige Kamera über der 3. Bremsleuchte montiert,
damit sehe ich sowohl den unmittelbaren Bereich hinter der Stoßstange
als auch (umschaltbar) der Verkehr hinter mir wie im Rückspiegel.

Das Bild ist auch nachts sehr gut und wird am NaviCiever angezeigt.

kiteliner am 16 Jun 2016 08:58:28

Sehr schöne Anleitung!
Meine Rückfahrkamera hat auch die LEDs und dieses, im Dunkeln, milchige Bild, werde dann mal versuchen die LEDs abzukleben (Kamera ist rund :x )
Suche derzeit allerdings noch einen geeigneten Einbauort für meinen Bildschirm, egal wie ich den positioniere, der spiegelt wie S..!
Doof ist, das ich den in Reichweite haben muss, um umzuschalten, da ich eine Kamera als Rückspiegelersatz verwende (da ich nach hinten nichts sehe) und eine zum rückwärtsfahren habe. Beim Bildschirm ist so eine kleine Kunststoffsonnenblende dabei, die hilft aber nicht. Durch das Busführerhaus habe ich halt große Fenster....
Kann den Bildschirm ja auch nicht in einen 40cm langen Schacht stellen, um das Streulicht abtzuschirmen... Jemand eine Idee?
Bin schon am überlegen, mir einen zweiten (preisgünstigen) Monitor zu kaufen und den, quasi an Stelle des Rückspiegels, oben an der Mittelstrebe meiner Windschutzscheibe zu befestigen, dort sollte der Lichteinfall am wenigsten stören. Die Rückfahrkamera braucht man ja weniger...
Gruß Thomas

bernie8 am 16 Jun 2016 15:26:13

Hallo Horst,

Gute Idee!
Kannst Du evtl. Links einstellen wo Du das Gerappel gekauft hast?
Hab nämlich ne Hängerkupplung die ich eigentlich nicht brauche.

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Wer kennt die Tischsäule
Abwassertank Füllstandsanzeige
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt