Caravan
hubstuetzen

Motorradträger für Bürstner Peugeot J5 280L


rpm2005 am 29 Mai 2013 21:06:32

fahre seit 7 Jahren einen Bürstner auf Peugeot J5 280 L Basis Bauj. 86 ohne Probleme. Möchte mir einen Motorradträger für einen 100 kg Roller anbauen. Das Fahrzeug hat zusätzlich eine Luftfederung. Habe schon alle möglichen Adressen im Internet nach Herstellern abgegrast, aber einen Adapter für den Rahmen finde ich nicht. Möchte nämlich meine vorh. AHK nicht abbauen müssen. Kann mir jemand Tipps geben? oder sonst irgendwie weiterhelfen? Oder vielleicht einen nicht mehr benötigten Träger komplett verkaufen?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 29 Mai 2013 21:25:56

Versuch es mal bei Goldschmidt,wäre für mich erste Wahl.Ich fahre selbst einen J5 mit Bürstner Aufbau,auch bei Luftfederung wird es eng mit der Zuladung,Gewicht des Trägers plus Gewicht Motorroller plus Zusatzgewicht durch die Hebelwirkung,ich habe bei mir auf die Bühne verzichtet und fahre meinen Roller auf einem Anhänger.Wo Du es auch versuchen könntest wäre Sawiko.

Arno

rpm2005 am 29 Mai 2013 22:00:17

okay
Goldschmitt mach ich mal morgen - Wetter is eh schlecht.
Sawi..... hab ich schon, hat keinen Adapter für seinen Träger an meinen J5.
vielen dank
bis denne

rpm2005 am 29 Mai 2013 22:23:07

hallo Arno
ich nochmal. hab den Goldschmidt zufällig gleich gefunden (oben links) hab dann gleich mal eine Anfrage weggeschickt. wait and see
(hätte mich schon viel früher hier mal einlooken sollen - sind ja interessante u tolle Tipps zu allerlei Themen. Noch gehöre ich zu einer komischen Sorte, hatte seit 7 Jahre noch keinerlei Mängel, kein Rost , nix. Ausser Öl, und Diesel fährt der J5 klaglos, nur am Maloja-Pass mit Guzzi-California am Haken verrust er bergauf im ersten Gang das ganze Tal :(

bis denne
Raimund

Gast am 29 Mai 2013 23:07:36

Hallo, Raimund

Ich habe mit meinem J5 auch noch nie Probleme gehabt ausser das jetzt die Radlager getauscht werden müssen.Was den Ruß betrifft einfach Gaspedal etwas aus der Vollgasstellung zurück nehmen,dann wird es besser.Ich habe an meinem Fahrzeug einen Ölkühler einbauen lassen um bei Gebirgsfahrten die thermischen Probleme im Griff zu halten.Noch mal zur Motorradbühne:Achte auf die zulässige Achslast hinten und das zulässige Gesamtgewicht,da sind bei diesen Fahrzeugen enge Grenzen gesetzt.

Arno

proudbadener am 30 Mai 2013 07:51:22

Wende dich mal an den, Caravantechnik Dürrbaum, der wird Dir kompetent und auch viel günstiger als Goldschmitt weiter helfen

proudbadener

rpm2005 am 30 Mai 2013 15:39:26

hallo Arno
na ja, hab etwas übertrieben mit dem "Einrusen", aber am Berg, wie Gesagt, auch noch mit viel Ballast an Board und hinten dran der Hänger, da qualmt der Auspuff schon merklich. Ansonsten rennt der J5 wie ein Wiesel. Der Malojapass ist nicht zu steil, fahre da eh nicht Vollgas, nur im ersten Gang, im zweiten geht nicht, da fehlt die Power. Habe den "Caravantechnik" Team eben noch ein gewünschtes Foto meiner AHK geschickt und die Daten des Kfz Scheins, bin mal gespannt, was geht.

Dein Tipp mit dem Hänger, den habe ich schon praktiziert. Ich wollte aber mal ohne Hänger fahren und nur mit einem 96 kg Roller. Meine Guzzi ist eben mit fast 300 kg schon schwer. Wobei der Hänger/Guzzi beim fahren nicht bemerkbar ist. Der J5 fährt genau so wie ohne, auch der Dieselverbrauch ist nicht verändert. Nur: Du hast halt immer einen Hänger hinten dran (hab keine Camera) und manchmal muss man auch rückwärts fahren ohne den Hänger richtig zu sehen. Schick dann immer meinen Sohn nach hinten zum Küchenfenster, der sagt mir dann immer - rechts/links. Denke mir halt - ohne Hänger fährt sichs leichter, entspannter.

bis denne
Raimund

rpm2005 am 30 Mai 2013 15:42:32

hallo Praudbadener
mit dem "Dürrbaum" hatte ich schon Kontakt. Dem stört meine AHK. Mit AHK kommt er mit seinem Träger zu tief unten durch und das funktioniert nicht - sagt er und da hat er wohl recht.

gruß
Raimund

Gast am 30 Mai 2013 18:21:03

Hallo, Raimund

Wenn Du die Hinterachse überlädst fährst Du auch nicht entspannter und die Fahreigenschaften verschlechtern sich auch,bin aus diesem Grund auf den Anhänger ausgewichen,hätte sonst auflasten müssen und das wäre mit erheblichen Kosten verbunden gewesen,dann lieber den Anhänger hinten dran,ist doch kein Problem.

Arno

mantishrimp am 30 Mai 2013 20:59:10

Hallo,

stell doch bitte mal ein Foto deiner Anhängerkupplung ein, es muss doch eine Lösung für das Problem geben.

rpm2005 am 30 Mai 2013 22:43:30

ein Bild?
okay, ich versuch es mal - ähhh wie geht das? Der Blog hier ist aber kompliziert :?

rpm2005 am 30 Mai 2013 22:47:09

8371

rpm2005 am 30 Mai 2013 22:50:06

rosselarno hat geschrieben:Hallo, Raimund

Wenn Du die Hinterachse überlädst fährst Du auch nicht entspannter und die Fahreigenschaften verschlechtern sich auch,bin aus diesem Grund auf den Anhänger ausgewichen,hätte sonst auflasten müssen und das wäre mit erheblichen Kosten verbunden gewesen,dann lieber den Anhänger hinten dran,ist doch kein Problem.

Arno


Hmmmm ... meiner ist aufgelastet - ich glaube sogar auf 3,5 to und Luftfederung hat er auch. Muss morgen mal in den Papieren nachsehen

ciao
Raimund

rpm2005 am 30 Mai 2013 22:59:20

mantishrimp hat geschrieben:Hallo,

stell doch bitte mal ein Foto deiner Anhängerkupplung ein, es muss doch eine Lösung für das Problem geben.

8372

mantishrimp am 31 Mai 2013 08:39:42

Hallo,

die Anhängerkupplung scheint recht tief montiert zu sein, ist vermutlich bei dem Fahrzeug nicht anders möglich, kommst du denn auf die geforderte Kugelkopfhöhe von 350 bis 420 mm ?
Recht breit scheint sie auch zu sein, wenn dort ein Heckträger montiert werden soll muss der in der Breite einen recht grossen Verstellbereich haben.

Hier mal Foto´s von meinem Heckträger, die Aufnahmen sitzen links und rechts neben meiner Anhängerkupplung. Sie sind recht tief montiert, durch bohren neuer Löcher könnte ich sie noch 2 bis 3 cm höher setzten. Mir reicht aber die Bodenfreiheit, wenn es eng wird hab ich immer noch die Luftfeder.






rpm2005 am 31 Mai 2013 15:13:32

vielen Dank für die tollen Fotos. Ich bring die irgendwie nicht so toll hier rein. Habe mittlerweile Kontakt mit dem "Fahrzeugtechnik-24-Team". Die möchten noch weitere Fotos von meiner AHK. Die interessiert genau dieser Punkt: Die seitliche Befestigung meiner AHK am Rahmen. Muss am WE mal in die Halle u mich unters WOMO legen - wenn der Regen mal nachlässt.

mantishrimp hat geschrieben:Hallo,

die Anhängerkupplung scheint recht tief montiert zu sein, ist vermutlich bei dem Fahrzeug nicht anders möglich, kommst du denn auf die geforderte Kugelkopfhöhe von 350 bis 420 mm ?
Recht breit scheint sie auch zu sein, wenn dort ein Heckträger montiert werden soll muss der in der Breite einen recht grossen Verstellbereich haben.

Hier mal Foto´s von meinem Heckträger, die Aufnahmen sitzen links und rechts neben meiner Anhängerkupplung. Sie sind recht tief montiert, durch bohren neuer Löcher könnte ich sie noch 2 bis 3 cm höher setzten. Mir reicht aber die Bodenfreiheit, wenn es eng wird hab ich immer noch die Luftfeder.






CRiSimo am 23 Jul 2013 11:16:54

Hallo zusammen,

lese diesen Thread gerade mit großem Interesse mit, da das eine Überlegung ist, die wir auch schon ein paar Mal hatten - und vorab sorry, wenn dieser Thread vom Originalthema etwas abdriftet.

Wie macht ihr das? Ich lese hier von Gepäckträger oder AHK am J5 280L ... Unser Muli ist auch ein J5 280L mit einem Adria/Adriatik Aufbau. Als wir letztes Jahr in Norwegen waren, oder auch dieses Wochenende im Harz, ist es bei etwas stärkeren Steigungen nur noch im 3. Gang (manchmal sogar nur im 2.) realistisch machbar, den Berg hinauf zu kommen. Wenn ich daran denke hinten noch einen Hänger oder eine Bühne mit Roller dran zu haben, sehe ich da echte "Performance" Probleme ;-)

Dazu kommt, was eigentlich erlaubt ist ... unser WOMO ist mit 3100kg max Gesamtgewicht zugelassen, bei einem Gewicht von 2700kg im Betriebszustand. Bleiben also 400kg zur freien Verfügung. Rechne ich nun mal großzügig mit 150kg für 2 Personen, dann noch eine Ladung Frischwasser, dann habe ich ja nur noch 150kg "übrig". Ganz anbgesehen, von der sonst noch üblichen Beladung.

Ich frage mich, ob der Motor überhaupt mit einem höheren Gewicht klar käme, selbst, wenn man das Fahrzeug auflasten und mit 3500kg zulassen würde ...

Habt ihr da Erfahrungen oder übersehe ich etwas?

Beste

Christian

rpm2005 am 23 Jul 2013 16:36:44

hi
also, ich fahre seit Jahren mit einem normalen PKW 750 kg Hängerüber die Alpen und zurück. Auf dem Hänger habe ich immer meine MotoGuzzi mit ca. 290 kg Gewicht. Auf die Anhängerkupplung lastet allerdings ja nur max. 75 kg. Den Hänger mit Guzzi spüre ich beim Fahren gar nicht. Das Womo läuft locker auch 110 km (mehr sollte man nicht fahren - wegen dem Bußgeld) nur am Berg, da merke ich den Hänger natürlich schon. Den Maloja-Pass fahre ich halt im 1. Gang hoch - was soll's? Ist ja nur ein kurzes Stück.
Da ich aber jetzt auch noch einen Roller mit 95 kg habe, würde ich den gern auf einer Motorradbühne mitnehmen, aber für mein altes WOMO gibt es keinen Anbieter, der einen Rahmen- Adapter liefern würde. Beim TÜV habe ich mich auch schon erkundigt. Es gäbe nur die Möglichkeit einen selbstgebauten Vierkantrohrträger am Rahmen zu befestigen (ist nicht ganz einfach, aber müsste gehen) und den Träger in den Rohrrahmen einschieben. Festgemacht darf er dann nur mittels Öse und Bolzen. Damit wäre es "Ladung" für die ich selbst verantwortlich bin und brauche keine TÜV- Abnahme , bzw. Zulassung.

Sollte ich dafür entscheiden, ist es ratsam erst mal auf die Waage zu fahren und das Hinterachsgewicht festzustellen, um zu wissen, was man noch "anhängen" kann - auf die Achse. Vorraussetzung ist natürlich, die Achse ist luftgefedert, ohne geht gar nix.

Allerdings verändert eine Motorradbühne das Fahrverhalten schon ( wäre aber auf Fähren preisgünstiger).

Tja, ich denke noch darüber nach. Wie gesagt, Hänger und Zweiradfahrzeuge habe ich ja schon, bräuchte also keine Euro investieren.

mit freundlichen n

Gast am 23 Jul 2013 21:17:08

Denk b ei Deiner Berechn ung an die Hebelwirkung,sie erhöht die Belastung der HA hzusätzlich und Du hast eine schlechtere Traktion an der VA.

Arno

rpm2005 am 30 Jul 2013 23:33:59

ja,ja, du hast wohl recht. Ich werde wohl das Projekt nicht weiter verfolgen. Vielleicht später mal, mit einem "neueren" WOMO.

vielen Dank
ciao

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Alufelgen und Spurverbreiterungen ?
J5 Temperaturgeber Kühlwasser
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt