aqua
anhaengerkupplung

Wohnmobil Aufbruch in Cordoba - Versicherung


Gast am 21 Jun 2013 21:47:33

Zum dritten Mal wurde unser Campingfahrzeug aufgebrochen, unser relativ neuer Hymer wurde in Cordoba ( auf unserer Andalusientour 2013 Teil II --> Link ) auf einem Parkplatz vor einem Einkaufszentrum aufgebrochen. Davor vor ca. 10 Jahren in Paris, davor nochmals vor 10 Jahren auf einem CP an der Costa Brava ( ebenfalls Spanien )

Mehr siehe: --> Link


Bild
Die beiden rechten hinteren Seitenfenster wurden brutal eingeschlagen, dass Wohnmobil völlig durchwühlt und ein Bargeldversteck mit knapp 300 € wurde entdeckt, das LapTop hatte sich nicht gut genug versteckt und eines unserer beiden Navigationsgeräte ( Glücklicherweise nicht das teuerste ) wurde mitgenommen.

Auf dem Campingplatz wurden wir von einem anderen Deutschen vier Plätze neben uns angesprochen, wo wir denn aufgebrochen wurden. Es stellte sich heraus das auch er in Cordoba vor vier Tagen aufgebrochen wurde, allerdings machte man dort das Aufbauschloss kaputt und durchsuchte das Wohnmobil trotz heulender Alarmanlage und plünderte es.

Wie man uns an der Rezeption erzählte sind Aufbrüche von Wohnmobilen und Wohnwagen leider normal.

Eine Frage hinsichtlich der Versicherung: Vor ca. drei Jahren sagte ein Versicherungsmitarbeiter des HDI wo wir unsere Hausratversicherung seit über 25 Jahre schadensfrei haben, dass für ein eingeschränkten Wert nach § 12 der VHB 84 auch versicherte Sachen die in den Urlaub ´mitgenommen werden, am Urlaubsort versichert sind.

Nun teilte uns der HDI mit, dass man uns gerne nochmals die Versicherungsbedingungen zuschicke, damit erkennbar wird, was unter einem Einbruch-Diebstahl zu verstehen ist und welche Voraussetzungen vorliegen müssen, damit die Ersatzpflicht gegeben ist.

Hierzu möchten wir Sie auf den § 11 Abs. 4 aufmerksam machen, wo geschrieben steht, das bei einem Einbruch-Diebstahl die in § 5 Abs. 1 und 2 genannten Voraussetzungen erfüllt sein müssen.

Ergänzend sei noch erwähnt, das es sich bei dem Wohnmobil um ein Kraftfahrzeug handelt und daher die bedingungsgemässen Voraussetzungen, wie oben erwähnt, nicht erfüllt sind.

Der Diebstahl von versicherten Sachen infolge eines Kfz-Aufbruches ist nur versichert, natürlich auch nur dann unter den dabei aufgeführten Voraussetzungen, sofern das Paket Draußen & Unterwegs Vertragsbestandteil ist. In Ihrem Vertrag ist lediglich das Basispaket Gegenstand des Vertrages.

Aus den vorgenannten Gründen ist daher für den von Ihnen angezeigten Schadensfall keine Deckung gegeben."

Ich denke ich werde die Versicherung kündigen, wenn man sie nach 25 Jahre braucht, zahlt sie nicht, oder sehe ich das falsch ?

Das steht übrigens auch im Internet zum Teil anders: --> Link ( Publiziert am 1. Juli 2011 )

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

wolfherm am 21 Jun 2013 21:56:37

Beileid. Pech gehabt. Wo stand denn das Womo?

PS: Für solche Faelle haben wir eine eigenständige Inhaltsversicherung.

Gast am 21 Jun 2013 22:04:41

wolfherm hat geschrieben:Beileid. Pech gehabt. Wo stand denn das Womo?


... steht oben... :)

Gast am 21 Jun 2013 22:33:57

wolfherm hat geschrieben:Beileid. Pech gehabt. Wo stand denn das Womo?
Danke schön.

Auf einem Parkplatz an einer Strasse direkt bei eine Taxistand an dem ein halbes Duzend Taxis standen und auch so eine belebte eigendlich Vertrauenserweckende Ecke.

Wir sind ganz kurz in den Supermarkt gegangen und haben dann die Bescherung gesehen. Letztlich waren wir froh, dass z.B. meien Frau oder ich uns nicht auf das hintere Bett gelegt haben, so wie wir dies öfter mal machen, wenn nur einer einkaufen geht.

Wie Zeugen erklärten wurde mit Äxten die Scheiben eingeschlagen.

haballes am 21 Jun 2013 22:43:48

So ein Mist Ulli. Da verliert man viel Vertrauen. Schad das es in Spanien immer noch so an der Tagesordnung ist.

Kann einem natürlich überall passieren, komischerweise haben in meinem Bekanntenkreis die meisten Diebstähle und Aufbrüche in diesem Land stattgefunden. Und viele mit ähnlicher Dreistigkeit und Materialmißachtung.

Bei Versicherungen mußt du alles schriftlich und am Besten separat abschließen. Und auch dann kämpfen die Regulierer um die Auszahlsumme.

bekonsult am 21 Jun 2013 22:51:53

wolfherm hat geschrieben:Beileid. Pech gehabt. Wo stand denn das Womo?

PS: Für solche Faelle haben wir eine eigenständige Inhaltsversicherung.



Hallo Wolfgang,
wo hast du diese Zusatzversicherung abgeschlossen?
VG
Bernd

wolfherm am 22 Jun 2013 00:03:15

Bieten eigentlich alle Womo-Versicherungen an. Ist so eine Art Hausratversicherung fuers Womo. Viele halten das für ueberfluessig.

PS: Beim Einkauf - auch in Deutschland - lassen wir das Fahrzeug nicht allein. Beim Einkauf bleibt einer beim Fahrzeug. Und die beiden Hunde sind dann auch noch da.

bekonsult am 22 Jun 2013 08:01:27

Danke Wolfgang,
Da werden wir nach unserer Rückkehr aus den Abruzzen mal bei unserer Vers. nachaken.
Unser Hund , trotz Strassenkämpfer- aber nur gegen andere Hunde- , fällt da leider aus.
Aber vielleicht hilft ja ein grosser Aufkleber "Cane" "Canina" oder so?

Viele grüße
Bernd

Gast am 22 Jun 2013 10:55:43

wolfherm hat geschrieben:Bieten eigentlich alle Womo-Versicherungen an. Ist so eine Art Hausratversicherung fuers Womo. Viele halten das für ueberfluessig.
Bi heute hielt ich diese auch für überflüssig, natürlich werden wir alles jetzt neu prüfen und überlegen.

Derzeitiger Wissensstand ist folgender:

Offenbar war ursprunglich bei uns ein Einbruchschaden im Wohnmobil mit eingeschlossen, denn die Versicherung weigert sich mit uns über die alten Bedingungen zu sprechen.

In der Post war heute ein VHB 2011 Exemplar wo tatsächlich Einbruchschäden nur noch in Gebäuden bezahlt werden.

Allerdings hatte man uns ausdrücklich schriftlich versichert, dass unser Versicherungsschutz lediglich aufgewertet worden sei und es keine Schlechterstellung gegenüber dem aktuellen Versicherungsschutz ( VHB 84 ) gibt.

Meines Wissens ist aber im VHB 84 ausdrücklich ein Einbruchschaden in Wohnmobile, Schiffskabinen etc. mit eingeschlossen.

Jetzt will man aber von dem schriftlich und fernmündlich ausdrücklich versicherten Bedingungen nichts mehr wissen.



wolfherm hat geschrieben:Beim Einkauf - auch in Deutschland - lassen wir das Fahrzeug nicht allein. Beim Einkauf bleibt einer beim Fahrzeug.
Bis auf dreimal in den letzten 2,5 Jahren haben wir das auch nicht gemacht. Aber die Gegend kam uns sicher vor und die Nähe zum Taxistand erzeugte zusätzliche Sicherheit.

Die haben ja auch gesehen wie die Einbrecher mit Beilen die Scheiben eingeschlagen haben, reingeklettert sind und nach unter einer Minute mit Diebesgut das Wohnmobil verlassen haben und wieder auf Motorrädern ohne Kennzeichen davonbrausten.

Letztlich sind wir froh, dass keiner im Wohnmobil war und ob Hunde dann etwas bewirken weiß ich nicht. Selbst eine Alarmanlage interessiert die nicht.

Deshalb hat die Polizei ja auch den Aufbruch genau aufgenommen, denn es war ein schwerer Einbruch - Rücksichtlos mit Äxten als Einbruchwerkzeug ( und als Waffe !?! ) ausgeführt.

Molle1 am 22 Jun 2013 11:18:50

Ist denn Einbruch nicht mit der Teilkasko versichert? :nixweiss:

Gast am 22 Jun 2013 11:55:01

Woraus leitest Du diese Aussage ab ?

die Nähe zum Taxistand erzeugte zusätzliche Sicherheit.Die haben ja auch gesehen wie die Einbrecher mit Beilen die Scheiben eingeschlagen haben, reingeklettert sind und nach unter einer Minute mit Diebesgut das Wohnmobil verlassen haben und wieder auf Motorrädern ohne Kennzeichen davonbrausten.


Taxifahrer sind auch nur Menschen und auch unter Taxifahrern soll es böse Buben geben :eek:
Da schaut Euch einer zu , ruft seinen Kumpel an und dann helfen alle zusammen,
ein WOMO "leichter zu machen" :D
Geht auch mit Parkwächtern und und..... :eek:
Auch viele andere Varianten sind möglich.
Deshalb halten wir es so wie Wolfgang, zumindest beim Einkaufen:
Eine(r) geht zum Einkaufen, der/die Andere hütet das rollende Fachwerkhaus :ja:
Wir haben auch schon Supermarkt-Parkplätze wieder verlassen, ohne einzukaufen,
wenn wir dort ein ungutes Gefühl hatten.
Tja und ansonsten wissen wir unser WOMO auf einem CP besser/sicherer aufgehoben als auf einem
unbewachten SP oder Parkplatz. Wobei, eine absolute Sicherheit gibt es unterwegs nirgendwo.
Lieber fahren wir mit dem ÖPNV, den Rädern oder mieten uns ein Auto, wenn es so viel zu sehen gibt,
wie in Andalusien. :)

Gast am 22 Jun 2013 12:09:00

Molle1 hat geschrieben:Ist denn Einbruch nicht mit der Teilkasko versichert? :nixweiss:
Die Schäden am Fahrzeug ( einsetzen von zwei neuen Kunstoffensterscheiben ohne Rahmen ) sind von der KRAVAG freigegeben, abgezogen werden uns 150 € Selbstbeteiligung.

Die KRAVAG übernimmt weder NAVI Diebstahl, noch Inhalt ( LapTop, Bargld ) wobei letzteres logisch ist.

Gast am 22 Jun 2013 12:13:13

Freetec 598 hat geschrieben:Tja und ansonsten wissen wir unser WOMO auf einem CP besser/sicherer aufgehoben als auf einem
unbewachten SP oder Parkplatz. Wobei, eine absolute Sicherheit gibt es unterwegs nirgendwo.
Lieber fahren wir mit dem ÖPNV, den Rädern oder mieten uns ein Auto, wenn es so viel zu sehen gibt,
wie in Andalusien. :)

Tja was soll ich sagen ..............

Wir stehen ja auch überwiegend auf Campingplätzen, hilfsweise Stellplätzen.

Bis jetzt gute Erfahrung da dort kaum Aufbrüche vorkommen ( auch aber selten )

Wir fahren auch mit ÖPNV da man hier am flexibelsten ist.

Leihwagen sehr ungern, weil wir hier auch schon öfter massiven Ärger hatten. Vollgetankt abgegeben und auf die voll anzeigende Tankanzeige aufmerksam gemacht, schriftlich vereinbart das alles ok ist, Verleiher schreibt unter "unter Vorbehalt angenommen".

Später kommt Tankrechung Sprit und 10 € Gebühr fürs Tanken.

Also Leihwagen nehmen wir auch ungern, wenn dann vom ADAC ( mit denen hatten wir noch nie Probleme ) Ähnliche Probleme wurden auch gerade hier:
--> Link berichtet ( gerade gelesen )

abba am 22 Jun 2013 12:24:14

Lieber Ulrich, irgendwie klebt Euch das Pech an den Fingern. Nur gut, dass Ihr nicht im Fahrzeug ward, wer weiß was sonst noch passiert wäre - nicht auszudenken! Tut mir wirklich leid für Euch!

Gast am 22 Jun 2013 12:27:52

Danke schön :hearts:

Ja wenn man Pech hat - hat man Pech.

Andererseits sind wir froh, dass weder unsere Kinder noch wir Krankheiten wie Krebs oder ähnliches haben, bisher betraf es "nur" Material, dass ersetzbar ist.

Habe mir gerade einen neuen LapTop bei ALDI gekauft, 399 € von 599 runter gesetzt ( Angebot vom April 2013 ALDI Nord ) also ist das schon wieder ersetzt. Muss leider erst alles wieder neu eingerichtet werden, zwei Tage Arbeit. :(

Gast am 22 Jun 2013 12:34:49

Hallo Ullrich,
nun, dann sind wir ja eigentlich gemeinsam auf einer Linie.
Das ging aus Deinem Posting nicht so klar hervor.
Vielleicht helfen unsere gemeinsamen Erfahrungen WOMO - Neueinsteigern,
von solchen schlechten Erfahrungen wie Du sie schon öfter erleben mußtest,
verschont zu bleiben.
Euch wünsche ich für alle zukünftigen Reisen,
das Euch solche üblen Erlebnisse erspart bleiben! :ja:

Gast am 22 Jun 2013 13:08:30

Ja, wir sind natürlich jetzt nach dem Aufbruch / Einbruch mit brutaler Gewalt auch dabei vieles zu hinterfragen.

Ich möchte mich auch herzlich bei denen bedanken, die sich per PN und E-Mail an uns gewandt haben und Ihr Beileid und Tipps gegeben haben.

Mit Sicherheit werden wir über die zahlreichen Tipps, wie zum Beispiel das man auch 100 km mit dem Zug von einem Campingplatz nach Cordoba fahren kann um es zu besichtigen sehr sorgfältig prüfen.

Bisher waren wir der Ansicht, dass man natürlich mit dem eigenen Wohnmobil dahin fährt, aber der Einbruch war ein schwer Schock für uns. Puh so viel Gewalt.

Klar wie viele sagen, sogar die Polizei hat Angst wenn da Motorräder mit Leuten mit Beilen angebraust kommen ohne Kennzeichen. Auf einen CP ist schnelles drauf fahren und abhauen nicht möglich. Also ist man da wesentlich sicherer und das Geld und die Zeit für eine Busreise / Zugreise ins Ziel hat man ja.

Noch einmal vielen lieben Dank für die zahlreichen Tipps und Infos !

Lancelot am 22 Jun 2013 14:53:29

Schöner Mist :( , auch mein Beileid ... So was kann einem leider - trotz aller Vorsichtsmaßnahmen - überall auf der Welt passieren.

UlrichS hat geschrieben:Puh so viel Gewalt.


Das war für die Täter halt das einfachste und schnellste Mittel/Werkzeug. Mit einer "weichen Haarbürste" wären die nicht binnen einer Minute rein und wieder raus gekommen. Ob sich diese Gewaltbereitschaft auch gezeigt hätte, wenn einer von Euch im Fahrzeug geblieben wäre, kann keiner sagen. Besser war´s jedenfalls, auf diese Erfahrung verzichten zu können ...

Möglichst schnell verarbeiten und vergessen - mehr wird man da nicht tun können.

willi_chic am 22 Jun 2013 16:47:45

gegen eine Attacke dieser Art gibt es keinen Schutz....

UlrichS hat geschrieben:Die haben ja auch gesehen wie die Einbrecher mit Beilen die Scheiben eingeschlagen haben, reingeklettert sind und nach unter einer Minute mit Diebesgut das Wohnmobil verlassen haben und wieder auf Motorrädern ohne Kennzeichen davonbrausten

aber: dann waren das auch keine echten Verstecke

in das Handschuhfach gehören ein gebrauchter Geldbeutel mit 50 € in kleineren Scheinen, abgelaufene Kreditkarten, alte Karten von Autovermietern.... und die defekte Digitalkamera. Das alte Notebook paßt in einen Oberschrank und spitzt unter den Handtüchern..... hervor

gute Verstecke sind wo anders, das wurde hier schon öfters diskutiert, und das Notebook verschwindet tagsüber in einer Stauklappe im Zwischenboden

mit bedauerlichen n klaus

übrigends, wer handwerklich geschickt ist und einen längeren Aufenthalt in auswärtigen Gefängnissen nicht scheut, präpariert das Notebook halt entsprechend

rkopka am 22 Jun 2013 16:57:56

wolfherm hat geschrieben:PS: Beim Einkauf - auch in Deutschland - lassen wir das Fahrzeug nicht allein. Beim Einkauf bleibt einer beim Fahrzeug. Und die beiden Hunde sind dann auch noch da.

Und was machen Alleinfahrer ? Wir hatten auch mal die Hunde im PKW. Als Resultat war die Kamera trotzdem weg, eine Scheibe eingeschlagen und die Hunde verängstigt.

RK

6zylinder am 22 Jun 2013 17:33:19

UlrichS hat geschrieben:
Der Diebstahl von versicherten Sachen infolge eines Kfz-Aufbruches ist nur versichert, natürlich auch nur dann unter den dabei aufgeführten Voraussetzungen, sofern das Paket Draußen & Unterwegs Vertragsbestandteil ist.



Habe hier gerade mal in unseren Vertrag nachgeschaut.
Die Voraussetzung im Paket Draußen & Unterwegs lautet: Diebstahl aus verschlossenen Kraftfahrzeugen (weltweit von 6 - 22 Uhr)
Die Entschädigungsgrenze liegt bei 2000 Euro.

Also, wenn das Womo in der Zeit zwischen 22:01 Uhr und 5:59 Uhr aufgebrochen wird, herrscht trotz Abschluß dieses "Draussen & Unterwegs"-Paketes kein Versicherungsschutz?

sini2000 am 22 Jun 2013 17:33:47

Hallo,

sowas ist schlimm. Wir haben ähnliches in Südfrankreich erlebt vor 3 Jahren, wir waren nur einchecken, das Womo stand in der Spur zum Campingplatz, viele Menschen auf den Balkonen.

Sie haben das Fenster in der Aufbautür mit dem Schraubenzieher ausgehebelt und dann die Tür aufgemacht. Wir hatten damals 2 Hunde. Einer war eh ängstlich und lag im Fussraum, der andere hat versucht zu verteidigen und war lange durch den WInd, ich weiss nicht was sie mit ihm gemacht haben.

Aber wir hatten über RMV von der Krawag die Inhaltsversicherung. Uns sind 2 Laptops abhanden gekommen. Wir haben beide Laptops in sehr kurzer Zeit ersetzt bekommen, das war eine unkomplizierte Abwicklung.

Gast am 22 Jun 2013 17:36:03

6zylinder :!: Du hast es verstanden :!: :ja: Aber dafür sind dann Rollatoren mitversichert :lach:

Ich schreibe gerade einen Beitrag über Versicherungen und Einbruchdiebstahl, ich finde das echt toll :( :cry: wie die Versicherungen sich rauswinden.

Wenn dann das WOMO am morgen geknackt vorgefunden wird, war der Einbruch für die Versicherung natürlich in der unversicherten Zeit.

Da werfe ich das Geld für die Versicherung lieber in ein Sparschwein - künftig wohlgemerkt.

Gast am 22 Jun 2013 17:41:43

willi_chic hat geschrieben:in das Handschuhfach gehören ein gebrauchter Geldbeutel mit 50 € in kleineren Scheinen, abgelaufene Kreditkarten, alte Karten von Autovermietern.... und die defekte Digitalkamera. Das alte Notebook paßt in einen Oberschrank und spitzt unter den Handtüchern..... hervor

Ja daran werden wir auch arbeiten - Danke für die Tipps, per email haben wir solche Tipps auch schon als GEHEIMTIPPS erhalten :D

Gast am 22 Jun 2013 17:43:35

rkopka hat geschrieben:
wolfherm hat geschrieben:PS: Beim Einkauf - auch in Deutschland - lassen wir das Fahrzeug nicht allein.
Und was machen Alleinfahrer ?
Auch Alleinfahrer müssen sich aufteilen, oder verhungern :D

franz_99 am 22 Jun 2013 18:16:32

nee, die fahren in kleine Orte und kaufen da ein oder fahren mit dem Roller einkaufen. Und wenn es nicht anders geht versuch in direkt vor dem Eingang zu parken, klappt morgens recht gut.

wolfherm am 22 Jun 2013 19:02:57

rkopka hat geschrieben:Und was machen Alleinfahrer ? Wir hatten auch mal die Hunde im PKW. Als Resultat war die Kamera trotzdem weg, eine Scheibe eingeschlagen und die Hunde verängstigt.

RK


Keine Ahnung. Bringservice? :D

Unsere Hunde würden zumindest ordentlich Rabbatz veranstalten. Das schreckt möglicherweise ab. Habe es selbst schon auf einem Parkplatz erlebt. Frau im Supermarkt. Ich beim Fahrzeug. Laufe etwas rum und bin so 15 Meter weg. Kommen zwei Jungens (was die wollten, weiß ich nicht, vielleicht nur neugierig) und gehen auf unser Womo zu. Der eine zum Fahrerhaus, der andere zur Aufbautüre. Da höre ich, wie unsere Kleine von der Sitzbank springt und sich innen an der Tür "aufbaut" und ihre Knurre einschaltet. Unsere alte Hündin stimmt sofort ein und bellt durchdringend. Die Jungens sind schon beim Springen von der Bank stehen geblieben, beim Bellen haben sie den Rückwärtsgang eingelegt und Fersengeld gegeben.

Ob es immer hilft, weiß ich nicht......Ulrich hilft es jetzt im Nachhinein nicht mehr.

Gast am 23 Jun 2013 10:31:16

wolfherm hat geschrieben:Ob es immer hilft, weiß ich nicht......Ulrich hilft es jetzt im Nachhinein nicht mehr.
Ich kann nur dringend jedem raten, sich Gedanken darüber zu machen, warum in Spanien die Fenster vergittert sind.

Uns ist dies zwar schon während unserer Reise aufgefallen, aber die Aussagen der Spanier die wir konkret dazu befragt haben, haben uns sehr geschockt.


Bild


Bild

aus: --> Link


Zum Thema irgendetwas bauen, damit der Einbrecher sein blauer Wunder erlebt, dies ist in Spanien ausdrücklich verboten. Selbst wenn Sicherungsmaßnahmen den Einbrecher verletzen wird man streng bestraft:

--> Link

Security und Police sind in Spanien Themen die einen wesentlich höheren Stellenwert haben wie bei uns bekannt ist. Wir hatten uns auch schon gewundert warum bei Lidl, Aldi und anderen Kaufhäusern immer Security Mitarbeiter rumlaufen.

Ich glaube nicht das zwei Hunde die Einbrecher abgeschreckt hätten, wie schon geschrieben wurde, sind danach die Hunde verängstigt oder tot. Ich erinnere mich an einen Beitrag, in dem ein netter Kollege sein vergittertes Wohnmobil vorstellte. Ich konnte mir zu diesem Zeitpunkt die psychischen Auswirkungen eines Einbruchdiebstahles und die Einbruchgefahr noch nicht in dem Maße einordnen.

tuga am 23 Jun 2013 12:20:20

Ulrich, tut mir sehr leid für euch!

rkopka hat geschrieben:Und was machen Alleinfahrer ?
RK


Tja was machen Alleinfahrer?
Im Süden versuche ich in kleineren Orten im Supermarkt meine Vorräte aufzufüllen, grundsätzlich sichere ich meine Türen vorne vorher mit Kette. (mein Album)
Dann versuche ich immer so zu parken dass die Aufbautür zum Supermarkteingang zeigt, so schau ich mich noch mal um bevor ich rein gehe. Die Gauner beobachten ja und sie sind schnell da wenn ich weg bin!

Vor allen Dingen sollte man unbedingt mit Rucksack einkaufen, so signalisiere ich dass ich Wertvolles bei mir habe. Mein Navi steck ich in den Rucksack wenn ich einkaufe.

Wo ich mein Laptop verstecke werd ich hier nicht erzählen… :)

Ich hoffe sehr dass es mich nicht auch mal erwischen wird.

Gast am 23 Jun 2013 21:12:19

Danke schön für die nette Teilnahme.

Wir werden das Wohnmobil wohl erst einmal nach Hause holen auf unserer nächsten Tour, wir überlegen einen Aluminiumschrank hinten in der Garage anzuschaffen, der gut verschlossen werden kann und ausreichend mit dem Wohnmobil verschraubt ist.

Hat jemand so etwas ?

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Neuer Stellplatz bei Murcia ( Ceuti )
E-30310 Los Dolores, Santa Ana Cartagena
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt