Zusatzluftfeder
hubstuetzen

Fulltimer im rollenden Altersruhesitz


Gast am 18 Jul 2013 21:02:32

Nun wohnen wir bereits gut 2 Jahre in unserem “Rollenden Altersruhesitz”. Das ist doch Grund genug, hier mal einen Thread zu dem Thema zu eröffnen.

Zu unserem ersten Jahrestag hatten wir einen kleinen Beitrag geschrieben, der auch heute noch voll und ganz Gültigkeit hat: --> Link

Heute möchten wir dazu etwas mehr schreiben.
Vor vielen Jahren stellte sich uns die dringliche Frage, was kommt nach der Pensionierung?
Zu Hause sitzen kam überhaupt nicht in Frage. Unsere Wohnung war nichts fürs Alter, das war uns von Anfang an klar. Wo wir mal fest wohnen wollten, wussten wir nicht und wissen es auch heute noch nicht.

Reisen, was erleben, das wollten wir. Mehr oder weniger durch Zufall haben wir damals mal ein Wohnmobil gemietet, und dann nochmal und nochmal. Sowas könnte uns gefallen. Auf Grund der Mieterfahrungen wussten wir, was wir möchten bzw. auf keinen Fall wollten. Je konkreter unsere Anforderungen wurden, je stärker schrumpfte die Zahl der in Frage kommenden Fahrzeuge.
Die Anforderungen an ein RV, in dem man lange Zeit wohnen möchte, sind natürlich ganz anders als an ein Mobil, in dem man nur Urlaube verbringt.
Wir wollten im Alter nicht in ein Bett hochklettern müssen und auch nicht übereinander krakseln müssen um mal raus zu kommen. Wir wollten auch nicht getrennt schlafen. Wir können viel Nähe vertragen, brauchen aber trotzdem Platz und Rückzugsmöglichkeit für schlechte Tage. Stauraum und Zuladung kann es nicht genug geben. Wir wollten möglichst lange unabhängig von Stell- und Campingplätzen sein, und der Komfort war uns wichtig.
Letztendlich wurde es genau jenes Mobil, welches wir anfangs komplett abgelehnt hatten, ein Charisma 890 M für max. 3 Personen.

Als es dann mit der Pensionierung so weit war, lösten wir unseren Hausstand auf und zogen in unseren rollenden Altersruhesitz.

Wir wurden inzwischen schon oft gefragt, wie wir das machen. Es gibt kein Patentrezept; aber das ist alles kein Problem, wichtig ist nur, dass man gut miteinander kann und die Nähe auf Dauer verträgt. Alles andere ist sehr stark von den individuellen Bedürfnissen und Vorlieben abhängig und lässt sich lösen.

Zum Fahrzeug lässt sich ganz allgemein sagen, keine Bettenburg, sondern möglichst viel praktischen Platz für 2 Personen mit ganz viel Stauraum (Garage und Doppelboden), viele Schränke, große Tanks und eine möglichst hohe Zuladung. Qualität im Möbelbau zahlt sich aus, es wird nicht so schnell abgewohnt und es geht nicht so leicht was kaputt.
Der Rest ist sehr davon abhängig, ob man eher der Campingplatz-Typ ist, oder lieber unabhängig sein möchte.

Da wir absoluten Schwerpunkt auf Unabhängigkeit legen, sind unsere Tanks entsprechend dimensioniert, haben wir keine Cassettentoilette und eine solide eigene Stromversorgung.

Unsere Wäsche bekamen wir noch immer und überall gewaschen, Meldeadresse kann bei Kindern, Freunden oder Verwandten sein, Post bekommen wir per Internet zugeschickt – alles kein Problem, wenn man/frau über die nötige Gelassenheit und Toleranz verfügt. :juggle:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

pipo am 18 Jul 2013 21:09:05

Danke für die vielen tollen Weissheiten :!:
Dann wünschen wir Euch noch viele tolle Jahre im rollenden Heim und vorallem viel Gesundheit :ja:

Gogolo am 18 Jul 2013 21:16:19

Ganz so weit wie Ihr sind wir noch nicht, aber 300 Tage/Nächte pro Jahr im Gogolbil bringen wir auch zusammen. Gogoline mag sich noch nicht von einer festen Wohnadresse dauerhaft trennen und zwischendurch (ca. 2-3x im Jahr) immer wieder einen Anlaufpunkt haben.

Allzeit gute Zeit und Habe die Ehre

Gogolo

NILI am 18 Jul 2013 21:45:48

Volltreffer, genau so sehen wir das auch! Auch wenn unser jetziges Mobil nicht ganz der Beschreibung entspricht, so ist das, was ihr da absolut treffend beschreibt, genau unsere Vorstellung. In ca. 4 Jahren ist es auch bei uns soweit und wenn wir Gesund bleiben, seid ihr ein tolles Vorbild.

Gast am 18 Jul 2013 21:54:32

Hallo zusammen,

interessant, besonders weil ich gerade jetzt auf dem Sprung in diese Lebensform bin.
Meine Eigentumswohnung ist frisch renoviert und wird teilmöbliert zu einem guten Preis vermietet. Die Mieter ziehen nächste Woche ein.
Ich wohne schon seit dem Anrücken der Handwerker im Wohnmobil. Wenn die Mieter eingezogen sind, geht das Rumtreiberleben los. Vorerst in Deutschland und dabei mal sehen, was sich so ergibt.
Wobei "Alter" und "Ruhe" trifft es bei mir nur bedingt. Der Beginn des Rumtreiberlebens wird ziemlich genau mit meinem 50. Geburtstag zusammenfallen. Wenn ich allerdings gefühlte hundert Mal Sachen aus meiner Wohnung zwei Treppen runter geschleppt habe, dann fühle ich mich deutlich älter. :D
Ich habe natürlich nichts gegen ruhige Plätze und ein paar Tage nichts Tun. Aber wie die Superduties und Gogolo auch will ich was erleben und die Zeit nutzen, um die bereiste Gegend genauer kennenzulernen.
Mit Hilfe des Forums habe ich meine rollende Wohnung gefunden: Einnen Concorde Charisma A720R mit Alkoven und Rundsitzgruppe im Heck. Die Alkovenleiter schaffe ich noch und jemand zum Drüberklettern auf dem Weg zum Klo ist auch nicht da.
Schon aus Kastenwagenzeiten (20 Jahre mit VW-Bus und Sprinter) liebe ich das Freistehen. Bis ich allein eine Kassette vollgemacht habe, ist auch irgendwas anderes ausgegangen, weshalb ich mal wieder unter Menschen muss.
Wie es so läuft, könnt ihr dort nachlesen: --> Link


CarbonUnit

Gast am 19 Jul 2013 18:21:12

Es ist immer wieder schön von Leuten zu hören, die ihr Leben ebenfalls ganz oder überwiegend im RV verbringen.
Man sollte das Leben genießen, solange es im "Alter" noch möglich ist. Zu Hause hocken kann man irgendwann noch lange genug.
Uns sind in den vergangenen Tagen 2 Ehepaare mit richtig großen Mobilen begegnet, die um die 80 und richtig fit waren. Ist das nicht wunderbar, wenn man da noch mit dem Wohnmobil auf Tour gehen kann? Sowas ist auch unser Traum, wenn dann die Gesundheit so halbwegs mitspielt.

walter7149 am 19 Jul 2013 18:35:48

Hallo, plötzlich gegen 11:00 uhr war der tröt weg, wie im nirwana verschwunden :!: :cry:

und noch plötzlicher ist der tröt wieder da :eek: wie aus dem nirwana :?:

jaja, die bösen überwacher der geheimdienste :D :D :D

ein paar falsche worte und Du bist weg vom fenster :lach: :lach: :lach:

Gast am 19 Jul 2013 19:00:26

Ups, habe ich da eines der kritischen Wörter verwendet?
Ach, ich denke das dauert einfach nur, bis alle Geheimdienste meinen Käse gelesen haben :rofl: und nach langem Warten dann feststellen müssen, dass ihre Entschlüsselungssoftware nichts als Fehlermeldungen ausspuckt :rofl:

walter7149 am 19 Jul 2013 19:19:39

Du mit deinem mobilen altersruhesitz kommst viel rum und hast die Freiheit auch hier über eure reiseerlebnisse zu berichten ;D .

Gast am 19 Jul 2013 21:11:17

walter7149 hat geschrieben:Hallo, plötzlich gegen 11:00 uhr war der tröt weg, wie im nirwana verschwunden :!: :cry:

und noch plötzlicher ist der tröt wieder da :eek: wie aus dem nirwana :?:

Stimmt, superdutys Post direkt nach meinem las sich heute morgen noch ganz anders.
Hey, you PRISM and TEMPORA guys: This is about motorhomes, people beyond 50 want to live and travel in them, they are TOURISTS, not TERRORISTS.
Ich hoffe, jetzt kapieren die das.

tobi02 am 22 Jul 2013 13:12:35

Ich will auch :cry:

Aber nicht erst wenn ich alt und grau bin sondern jetzt. Zum einen weiss kein Schwein ob man die Rente überhaupt noch erlebt (bei uns in der Firma sterben gerade auffällig viele um die 50 weg :-o :eek: :? )
Und wenn ich soweit bin das ich Rente bekomme - wenn ich sie denn überhaupt irgendwann einmal bekomme bin ich bereits steinalt und kann dann auf Grund der Dempgraphie maximal noch davon leben. An Reisen ist dann vermutlich nicht zu denken. Obwol ich jetzt ganz ordentlich einzahle...

Im Grunde genommen müsste man sowas jetzt machen...

sabmatt am 22 Jul 2013 13:51:03

Ach ja, tolle Sache, die ihr da schildert. Bei mir wird es wohl nicht so werden, aber träumen kann man ja. :roll:
Ich wünsche euch viel Freude und Gesundheit, dass es möglichst lange so weiter geht.

bandit-le am 22 Jul 2013 18:04:16

tobi02 hat geschrieben:Ich will auch :cry:

Aber nicht erst wenn ich alt und grau bin sondern jetzt. Zum einen weiss kein Schwein ob man die Rente überhaupt noch erlebt...

... Im Grunde genommen müsste man sowas jetzt machen...


Unterschreib ich sofort!!!

Gast am 22 Jul 2013 21:59:52

Ja, wir mussten für unseren Traum über 45 Jahre ackern und mit einer einzigen Rente alleine wäre es verdammt eng.
Aber es würde sicherlich auch gehen, Wohnung aufgeben spart viele Kosten ein, wenn´s eine Eigentumswohnung/Haus ist, = vermieten.
Aber das Wichtigste ist, halbwegs gesund zu bleiben, halbwegs reicht vollkommen.
Zur Aufmunterung: hier auf dem Stellplatz war die Tage ein Ehepaar, da saß er im Rollstuhl. Geht also auch irgendwie.
Wünsche jedenfalls einem jeden, dass er mal seinen Traum leben darf und kann.

brainless am 24 Jul 2013 11:19:23

(bei uns in der Firma sterben gerade auffällig viele um die 50 weg)



Das kann eben nicht mehr passieren, wenn man schon über sechzig ist,


Volker :wink:


PS: Alle wollen am leben bleiben - keiner will älter werden. 8)

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Umzug ins Wohnmobil
Langzeitreisen - wie zur Wahl gehen?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt