Zusatzluftfeder
motorradtraeger

Bleikristall Batterie 1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 31


kintzi am 05 Feb 2016 18:57:16

--> Link ?!?

Alles klar, Freund sonnentau ??? :razz: Gruß Richi

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

zezo am 06 Feb 2016 08:52:43

Powertrust hat geschrieben:Hier gibt es alle Infos zu den Batterien ....


auch die Preise?

Powertrust am 08 Feb 2016 11:36:12

Hier die aktuellen Preise der Blei Kristall Batterien bei Powertrust

BATTERIE VOLT AH C20 AH C10 L B H Hges GEWICHT Preis (excl. MWST)

6-CNFJ-55 12 60 55 229 138 210 215 18,00 134,00 €
6-CNFJ-90 12 100 90 306 174 206 240 28,00 209,00 €
6-CNFJ-120 12 132 120 408 172 211 234 33,00 278,00 €
6-CNFJ-150 12 162 150 486 170 241 241 45,00 315,94 €
6-CNFJ-200 12 220 200 522 240 219 224 62,00 459,00 €

Die Batterien schaffen
• 2.450 Zyklen bei 60 % DOD
• 1.630 Zyklen bei 80 % DOD
• 680 Zyklen bei 100 % DOD
Wir verbauen diese in PV Stromspeichern mit einer Garantie von 10 Jahren und 2450 Zyklen.

Gast am 08 Feb 2016 11:52:52

Hallo Powertrust,

Da es sich ja hier um einen Gewerblichen Account handelt, hätte ich da mal paar Fragen diesbezüglich :

A.) wer verbirgt sich hinter den Avatar "Powertrust" gibt es da auch einen richtigen Namen / Stellung in der Firma / Telefon-Nummer ?

B.) In wie weit sind Sie kompetent im Bereich Blei-Kristall-Batterie und mögliche Lade-Techniken ?

kintzi am 08 Feb 2016 14:47:12

Geht wohl in die meisten Womos , vor allen Dingen denen mit "Untersitz-Montage" (max 195mm) nicht rein.
Zum Anderen: Muß man so wie mit neuen Medikamenten machen: erst sollen die Anderen ihre Erfahrungen machen, trotz aller Sicherheit....
dann kann man evtl. Gr. Richi

Gast am 08 Feb 2016 15:22:19

Ich "schlucke" das Zeugs ja gerade. :lol:

Ab wann reden wir denn wirklich von Erfahrung?
Ab einem Jahr? 3 Jahren? Wenn das Dingen platt ist?

Du weisst doch, wer zur Quelle will muss gegen die Strömung schwimmen ;D

kintzi am 08 Feb 2016 15:39:42

Ja, bist der einzige, den ich kenne, der schluckt. Weiß nicht wie Du ausgerüstet bist, wünschenswert wären evtl. Kapazitätsmessungen/beobachtungen über BC, letzteres hast Du glaub ich . Weiter grobe Schätzung der Nutzung/Zyklen. Wenn Du das für uns tun würdest, wäre riesig!. Hätte ich mir im Dez. 15 nicht 2 neue Gel anschaffen müssen (schrieb darüber), hätte ich jetzt Tester (mit RBA 600-elektron. Kapazitätsmessung alle 3 Mon. ) gespielt. Gr. Richi

Gast am 08 Feb 2016 16:02:45

Büttner 45A-Booster, 300W Solar über Büttner MPPT, CTEK MXS25, NASA BM1+ und die 120Ah LeadCrystal
Keinen WR, Kühli über Gas - so sehen meine Rahmenbedingungen aus.

Entnommen hab ich über Weihnachten pro Tag immer so 55-90Ah. Batterie steht im "kalten Keller".
Auf den letzten Metern hält sie den Ladestrom etwa doppelt so hoch wie meine alte offene BS.
Das kann ich als Kurzerfahrung (3 Wochen) berichten.

Ansonsten 3 Jahre Garantie - also kein Risiko meinerseits.

EDIT: werde mal die 100% Entnahme bei besserem Wetter machen - ich bin gespannt :ja:

abenn am 08 Feb 2016 16:07:55

Gibt es Daten zum Laden, Ladespannungen etc.?
Welche Ladegerät sind geignet?

Gruss
Alf

Gast am 08 Feb 2016 16:13:08

Standby-Betrieb = 14,4V
Zyklischer Betrieb = 14,7V

Wenn das Womo also ungenutzt beim Bauer steht 14,4V, wenn es genutzt wird 14,7V
Mein CTEK bringt "nur" 14,4V, Solar und Booster läuft auf 14,7V. So soll es richtig sein!

Die Datenblätter sind recht informativ.

Im Prinzip sind alle LG weiter nutzbar. Ich habe keine Neuanschaffungen wegen der Batt machen müssen.

kintzi am 08 Feb 2016 18:13:00

Hallo ich- bins, danke. Hatten wir früher mit Sterlimg u. Rückladen nicht schon Korrespondenz?
Nein, ich meinte, mit Ausrüstung E-tronik Diagnose Gerät, Batterieinnenwiderstand u. Kapazität. Wenn ja, Sekundenangelegenheit, wenn nein,
ist es natürlich etwas umständlich. Widerstand errechnen über Spannung u. Strom über BC bei 2 Belastungen geht noch, aber Ah zu Fuß mit Verbraucher dauert. Na ja, vielleicht halbjährlich ? Gr. Richi

gerhardo am 08 Feb 2016 19:12:20

feuerring hat geschrieben:
A.) wer verbirgt sich hinter den Avatar "Powertrust" gibt es da auch einen richtigen Namen / Stellung in der Firma / Telefon-Nummer ?

B.) In wie weit sind Sie kompetent im Bereich Blei-Kristall-Batterie und mögliche Lade-Techniken ?


Hallo,
ich habe mir die Website von Powertrust angesehen und heute dort angeufen und ein informatives Gespräch geführt. Macht alles einen guten Eindruck. Datenblatt wird mir zugeschickt.
Die entscheidenden Vorteile aus meiner Sicht:
- gegenüber LifePO4 keine spezielle Ladetechnik erforderlich und viel billiger
- gegenüber herkömmlichen Batterien (z.B. AGM), darf über 50% entladen werden, ohne Schädigung
- völlig ungefährlich

gerhardo

Gast am 08 Feb 2016 19:25:48

kintzi hat geschrieben:Hallo ich- bins, danke. Hatten wir früher mit Sterlimg u. Rückladen nicht schon Korrespondenz?


Ja, hatten wir. Du hast mir damals den entscheidenden Tipp zum Umgehen des EBLs gegeben.

Diagnose Gerät - Fehlanzeige.
Ich lass mir aber etwas einfallen. Definierter Verbraucher mit Überwachung via Cam ausgerichtet auf BC :wink:

Allradmobilist am 09 Feb 2016 08:17:17

Kann man die Batts auch liegend nutzen?

Gast am 09 Feb 2016 09:47:17

Ja, du kannst sie auch auf den Kopf stellen.
Nach zwei Ladezyklen kristallisiert die Flüssigkeit im inneren. Danach könntest du sogar ein Loch reinschneiden (Aussage vom Techniker bei Powertrust) und sie würde weiterhin funktionieren.

Allradmobilist am 09 Feb 2016 10:59:55

Danke! Dann relativieren sich die Abmessungen. :)

thomas56 am 11 Feb 2016 17:35:30

Hatte auch gerade ein Gespräch mit deinem Techniker. Selbst nach einer Tiefenentladung soll der Akku noch über Monate unbeschadet abgestellt werden können. Hört sich für mich alles gut an, nur bin ich Laie und kann das Datenblatt nicht "lesen".

Wie bekomme ich das Datenblatt in PDF hier eingestellt?

Gast am 11 Feb 2016 22:11:38

Wie bekomme ich das Datenblatt in PDF hier eingestellt?


wenn nur als Link ... Copyright beachten

Finde es ein wenig merkwürdig, das sich "Powertrust" als Gewerblicher-Anbieter sich nicht mal als Person vorstellt, anstatt sich hinter ein Alias zu verstecken ...

womooli am 12 Feb 2016 00:14:26

ich-bins hat geschrieben:Da ich keinen WR betreibe sehe ich keinen anderen Vorteil in LiFeYPO4 außer vllt. weiteren 12,5Kg Ersparnis.


Moin moin, du hattest vorher auch schon mal einen nicht vorhandenen Wechselrichter erwähnt.
Wo liegt den das Problem wenn man einen hat mit den Batterien.

Und ist es auch möglich 2 100er einzubauen wie jetzt meine beiden 95er AGM??? Sonst würde es bei mir echt eng werden ;-)

Danke und Gruß

Heimdall am 12 Feb 2016 09:17:31

thomas56 hat geschrieben:Wie bekomme ich das Datenblatt in PDF hier eingestellt?

Das kann man sich von der HP herunter laden.
--> Link

Heimdall am 12 Feb 2016 09:24:48

Oliver,
WR ist kein Problem, man verbraucht damit meist nur mehr Strom.
Zwei 100 Ah statt der AGM ist auch kein Problem wenn deine AGM nicht unter den Sitzen eingebaut sind. Da gibt es ein Platzproblem.

Gast am 12 Feb 2016 10:09:05

womooli hat geschrieben:Moin moin, du hattest vorher auch schon mal einen nicht vorhandenen Wechselrichter erwähnt.
Wo liegt den das Problem wenn man einen hat mit den Batterien.


Oha - Problem?! - das kann man durchaus missverstehen, ist aber so gar nicht gemeint.

Ich wollte MEINE Situation aufzeigen und dazu zählt auch, das ich keinen WR habe.
Deswegen kann ich nicht von Erfahrung berichten. Das ist der Grund, warum ich darauf hinweise.
Probleme wird es nicht geben, aber die Standhaftigkeit der LiFeYPO4 beim WR-Gebrauch sicherlich auch nicht.
Dass wird vermutlich auf dem normalen Niveau einer AGM sein. Selbstverständlich kann man damit einen WR betreiben.
Ansonsten wäre aus - ausgehend von meiner Situation - nur noch der Vorteil von lächerlichen 12,5kg.
Den Rest bewerkstelligt sie ansonsten genauso gut. Gierige Stromaufnahme im Vergleich zur alten Batterie.

LiFeYPO4 ist sicherlich ein tolles System, allerdings erheblich teurer.
Die Vorteile von LiFeYPO4 sieht man im Allgemeinen ja darin, dass die Kosten pro Ladezyklus unterhalb der einer normalen Batterien liegt, bzw. im Gewichtsvorteil
Die Bleikristall relativiert das deutlich und die Rechnung pro LZ wird zu Gunsten der BCB ausgehen. Bleiben nur noch die besagten 12,5Kg.

Wie ich schonmal schrieb: 3 Wochen im Winter ohne Landstrom bei durchschnittlich 57km Reisen pro Tag und das bei Tagesverbräuchen von 55-90Ah.
Die 300Watt Solar haben wegen Sonnnentiefstand quasi nichts gebracht.

Ich will autark sein. Mehr kann mir LiFeYPO4 auch nicht bieten.

Heimdall am 12 Feb 2016 15:44:53

Irgendwie stimmt mit den Preisen was nicht.
Powertrust bietet die 90 Ah Batt. hier mit € 251,00 incl. an und akku-partner die 100Ah mit € 525,00 an ?? Ich nehme an dass beide Preise ohne Versandkosten sind.
Vielleicht meldet sich Powertrust ja nochmal.

Gast am 12 Feb 2016 16:21:27

Heimdall hat geschrieben:Irgendwie stimmt mit den Preisen was nicht.
Powertrust bietet die 90 Ah Batt. hier mit € 251,00 incl. an und akku-partner die 100Ah mit € 525,00 an ?? Ich nehme an dass beide Preise ohne Versandkosten sind.
Vielleicht meldet sich Powertrust ja nochmal.


Richtig, da stimmt was nicht denn die 90ern kostet 209€+MwSt = das sind ja 248,71€ + Versand.
Wenn ein anderer Händler mehr nimmt ist das doch nicht schlimm.
Wir haben ja freie Händlerwahl ;D

Beide Preise mögen stimmen, der von Powertrust wird nicht verkehrt sein.
Entspricht ungefähr dem was ich bezahlt habe. 120Ah = 317,49€

Heimdall am 12 Feb 2016 18:09:29

ich-bins hat geschrieben:.
Wir haben ja freie Händlerwahl ;D
Beide Preise mögen stimmen, der von Powertrust wird nicht verkehrt sein.
Entspricht ungefähr dem was ich bezahlt habe. 120Ah = 317,49€

NEIN, gegen diesen Preis habe ich natürlich auch nichts. Der ist schon OK. :lol:
Aber doppelt so teuer beim anderen ist schon heftig. Das ist keine normale Kalkulatin mehr.

Ist bei deiner noch immer alles wie es sein soll, würdest du sie weiter empfehlen? Der Preisunterschied zu den gelben ist schon überlegenswert.

Gast am 12 Feb 2016 18:41:59

Weiterempfehlen? Unter der Voraussetzung, dass sie vorerst (3 Jahre) so bleibt wie sie ist = JA
Ich kann das aber nicht garantieren. Das macht der Händler mit 3 Jahren Garantie. ;D

Die 200Ah passte leider nicht in mein Batteriefach, deswegen wollte ich ne 150er.
Die war zu dem Zeitpunkt nicht lieferbar, also wurde es ne 120er.
Was soll ich sagen? Die reicht mir auch. Es ist ne reine Kopfsache mit so ner kleinen Batt loszufahren.

Wir bleiben bei schlechtem Wetter keine 3 Tag an einem Ort.
Das Auffüllen erreichen wir auf relativ kurzen Distanzen. Bei gutem Wetter haben wir Solar.
Für unser Reiseverhalten ist sie ideal, da klein & leicht und Energie wie ne große bzw. schwere BS.

Mit den Gelben meinst du sicherlich die Optima Yellow Top.
Einen Vergleich dazu hab ich nicht. Gegen sie hab ich mich entschieden, weil ich ein Freund von EINER Batterie bin.

Heimdall am 12 Feb 2016 22:29:03

ich-bins hat geschrieben:Wir bleiben bei schlechtem Wetter keine 3 Tag an einem Ort.
Das Auffüllen erreichen wir auf relativ kurzen Distanzen. Bei gutem Wetter haben wir Solar.
Für unser Reiseverhalten ist sie ideal, da klein & leicht und Energie wie ne große bzw. schwere BS.

Euer Reiseverhalten gleicht auch unserem. Deshalb kein Solar, wir stehen auch bei gutem Wetter max. 5 Tage.
Wie lädtst du die BCB ohne Solar? Nur mit der Lima? Ohne Booster?
Mit den Gelben meinte ich die LiFePo. :wink:

Gast am 12 Feb 2016 22:33:41

kurze Antwort = Büttner 45A-Booster, 300W Solar über Büttner MPPT, CTEK MXS25

Geh mal ne Seite oder zwei zurück, da hab ich relativ viel schon geschrieben :ja:

Heimdall am 12 Feb 2016 23:11:48

kurzer Vergleich >> Sterling B2B 50A, CTEK MXS 10, kein Solar :mrgreen:
Geplant = 30 bis 50mm2 Lima bis EBL mit CYRIX Relais.

thehitel am 12 Feb 2016 23:27:40

Hallo,

werde mir auch eine Bleikristall Batterie bestellen. Wir haben ein Womo mit einer AGM Zenith 100 AH und einen CBE Ladegerät 20 A (14.3 V Max Ladespannung, 13.8 V Erhaltung,IUo U Kennlinie). Leider reicht die aktuelle Batterie Kapazität nicht für die Heizung im Winter ( Truma 6). Auf der suche nach einer neuen Batterie bin ich auf die Bleikristall Lösung gestoßen.

Nun habe ich noch folgende Fragen:
- Die 150 scheint im Moment nicht lieferbar zu sein(Händler Power....)? Hat hier jemand noch einen anderen Händler?
- Muss ich mir ein neues Ladegerät besorgen? Wenn ja welches würdet Ihr empfehlen?

Freue mich auf eure Antworten

TheHitel


Hier noch ein paar Daten: Kein Solar, Fahrzeug Ducato X290, Kein Ladebooster,

Heimdall am 13 Feb 2016 09:39:10

ich-bins hat geschrieben:Weiterempfehlen? Unter der Voraussetzung, dass sie vorerst (3 Jahre) so bleibt wie sie ist = JA
Ich kann das aber nicht garantieren. Das macht der Händler mit 3 Jahren Garantie. ;D

Warum nur 3 Jahre? War da auf der HP nicht von 10 Jahren die Rede?

Gast am 13 Feb 2016 10:01:14

Die 7 Jahre bzw. 10 Jahre (Garantieverlängerung muss dazu erworben werden) gelten für den Einsatz in Stromspeichern.
In Booten oder Womos gelten 3 Jahre.

Gast am 13 Feb 2016 10:05:06

thehitel hat geschrieben:- Die 150 scheint im Moment nicht lieferbar zu sein(Händler Power....)? Hat hier jemand noch einen anderen Händler?

Bei den großen Preisdifferenzen würde ich Powertrust nochmal ansprechen, mein Stand war vom letzten Jahr

thehitel hat geschrieben:- Muss ich mir ein neues Ladegerät besorgen? Wenn ja welches würdet Ihr empfehlen?

Solar wäre eine Lösung wenn AGM bedient werden kann
Ansonsten kannst du einfach ein weiteres LG dranhängen, z.B. CTEK MXS 10

Gast am 13 Feb 2016 10:06:02

Heimdall hat geschrieben:kurzer Vergleich >> Sterling B2B 50A, CTEK MXS 10, kein Solar :mrgreen:
Geplant = 30 bis 50mm2 Lima bis EBL mit CYRIX Relais.

warum willst du das ändern?

Heimdall am 13 Feb 2016 10:52:00

Danke, davon schreibt aber Power... nichts. :)
Damit mehr Strom hinten ankommt möchte ich die Leitung verstärken.
Du sagst dass die BCB schneller voll wird. Nimmt sie mehr Strom auf, oder was ist der Grund?

TeXas am 13 Feb 2016 11:54:47

Heimdall hat geschrieben:kurzer Vergleich >> Sterling B2B 50A, CTEK MXS 10, kein Solar :mrgreen:
Geplant = 30 bis 50mm2 Lima bis EBL mit CYRIX Relais.


Guten Morgen Heimdall,

ich habe ca. 5 Meter 16mm² verbaut und laut meinem BC liefert der 25er Votronic LB je nach Entlade-Zustand der Batterien bis zu 25,3A. Ich glaube die 30-50mm² kannst du dir sparen dein LB greift doch die Referenz Spannung an der Batterie ab und regelt eventuelle Leitungsverluste aus. So macht es der LB von Votronic. Warum möchtest du das Cyrix Relais verbauen?

Grüße

TeXas

Heimdall am 13 Feb 2016 12:13:49

Servus TeXas,
wozu das Cyrix gut ist weiß ich nicht, das hat mir hier der Profi "MobilElektronik" geraten. Mit dem LB hast du wohl recht.

TeXas am 13 Feb 2016 12:38:16

Heimdall hat geschrieben:Servus TeXas,
wozu das Cyrix gut ist weiß ich nicht, das hat mir hier der Profi "MobilElektronik" geraten. Mit dem LB hast du wohl recht.

Ahh jetzt weiß ich warum das Cyrix habe gerade mal auf die HP geschaut. Der arbeitet Spannungsgeführt (kommt ja aus dem Yachtbau). Das heisst, wenn die Spannung über 13 Volt steigt geht er an, darunter geht er aus. Das war auch der Grund warum ich mich damals gegen einen Sterling entschieden habe. Bei Votronic kann man die Ladeprogramme selber wählen, die als Schutz der Starter Batterie dienen. Zusätzlich und deshalb bei dir das Cyrix schaltet der Votronic über den Schaltplus Klemme 15 also Motor an LB an Motor aus LB aus. Also würde das Cyrix bei dir über die Klemme 15 geschaltet und dadurch erst der Strom zum LB frei gegeben.

Der Vorteil des Sterling ist aber der, dass er sich den letzten Ladezustand merkt so fern nicht entladen worden ist und lädt an dieser Stelle weiter. Der Votronic fährt jedes mal das ganze Programm also immer die vollen 3-4 Stunden. Deshalb gelingt dem Sterling schneller eine Voll-Ladung, wenn man immer mal wieder den Motor anhält (Pinkelpause etc. :D )

Grüße

TeXas

Gast am 13 Feb 2016 12:58:14

TeXas hat geschrieben:Der Votronic fährt jedes mal das ganze Programm also immer die vollen 3-4 Stunden. Deshalb gelingt dem Sterling schneller eine Voll-Ladung, wenn man immer mal wieder den Motor anhält (Pinkelpause etc. :D )


Deswegen gelingt ihm aber die Vollladung nicht schneller, sondern er geht schneller in die Erhaltungsladung, weil vielleicht z.B. 2,5h von der Hauptladung um sind.
Das würde aber am Ladezustand der Batterie nichts ändern.

TeXas am 13 Feb 2016 13:11:55

ich-bins hat geschrieben:Deswegen gelingt ihm aber die Vollladung nicht schneller, sondern er geht schneller in die Erhaltungsladung, weil vielleicht z.B. 2,5h von der Hauptladung um sind.
Das würde aber am Ladezustand der Batterie nichts ändern.


Das ist richtig!!! :top: :top: :top: So sollte es verstanden werden.................. :D

Grüße

TeXas

Gast am 13 Feb 2016 13:42:51

Heimdall hat geschrieben:Danke, davon schreibt aber Power... nichts. :)
Damit mehr Strom hinten ankommt möchte ich die Leitung verstärken.
Du sagst dass die BCB schneller voll wird. Nimmt sie mehr Strom auf, oder was ist der Grund?


Am Besten rufst du dort mal an. Manche Menschen sind im mündlichen besser als im schriftlichen. :lach:
Die sind wirklich sehr nett und sehr informativ und können dir unglaublich viel erzählen.

Ich denke das die 50A Ladestrom mehr als ausreichend sind. Bei mir sind es "nur" 45A.
Sie wird schneller voll, da sie im Verhältnis zur alten BS ab 80% Ladezustand nicht so stark einbricht.
Das ist bei der LiFeYPO4 ja auch so, sogar noch besser.

Heimdall am 13 Feb 2016 13:57:36

Danke Euch zwei, jetzt verstehe ich das besser. Aber jetzt frage ich mich, wozu ist dann der LB noch gut wenn man durch eine stärkere Leitung plus dem Cyrix 60 bis 100A nach hinten bekommt?
OK er bringt eine saubere IUoU mit 14,7V an die B., aber sonst?

kintzi am 13 Feb 2016 16:04:36

Bring doch mal 14,4V oder 14,7 V aus Deiner konventionellen Elektrikanlage des Basisfahrzeuges (nicht Smart Charge) ohne Booster dauerhaft nach hinten u. damit die Ampere. Von Euro VI u. Sprinter garnicht zu reden !

TeXas am 13 Feb 2016 16:33:16

Heimdall hat geschrieben:Aber jetzt frage ich mich, wozu ist dann der LB noch gut wenn man durch eine stärkere Leitung plus dem Cyrix 60 bis 100A nach hinten bekommt?


Den Traum hatte ich auch mal, aber die Realität sieht leider anders aus. Schau mal bitte hier in die Sufu. Da gibt es einiges zu lesen bzgl. eines LB.

Viele Grüße

TeXas

Gast am 13 Feb 2016 17:04:39

Heimdall hat geschrieben: Aber jetzt frage ich mich, wozu ist dann der LB noch gut ...


Als Strombegrenzer ;D ;D

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Batterieentladung über Nacht mit Votronic MPP 165
Erdung von Wechselrichter und Batterie-Minus?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt