Dometic
anhaengerkupplung

Wie und wo Wäsche waschen auf Langzeitreisen 1, 2, 3


EasyAmerica am 21 Aug 2013 23:54:53

Hallo zusammen,
gerne hätte ich Fragen zum Thema Wäsche waschen an die entsprechenden Threads gehängt. Aber die ich gefunden habe, sind allesamt geschlossen. Ist das Thema hier durch oder warum sind die dicht?

In Amerika gibt es in jedem zweiten Kaff eine Laundry, in Deutschland hier und da Waschsalons. Wie ist das in unseren europäischen Reiseländern? Gibt es da auf den Campingplätzen Waschmöglichkeiten oder wie kommt ihr auf Langzeitreisen mit dem Wäsche waschen zurecht?

Taugen diese Campingwaschmaschinen z. B. was?

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

Gast am 22 Aug 2013 00:01:42

EasyAmerica hat geschrieben:Taugen diese Campingwaschmaschinen z. B. was?
NEIN - die taugen in der Regel nichts.

Wir waschen nur da, wo auch die Einwohner des Landes waschen :D also mit öffentlichen Waschmaschinen. Bisher waren diese stets in guten Zustand, bisher keine negativen Erfahrungen.

Findest Du überall oder wir suchen gezielt im Internet. Oft haben aber auch Stellplätze gute Waschmaschinen, zum Teil auch kostenlos, manchmal für 1,2 oder 3 €.


--> Link

In der Regel stehen wir mit dem WOMO in der Nähe und lesen, sind im Internet, hören Musik oder Hörbücher oder oder

Womit wir oft ein Problem haben ist das die Sicherungen auf CP und SP bei unserem Bügeleisen rausfliegt. Meine Frau will ein ca. 1,5 kW Bügeleisen welches wir über unseren Wechselrichter betreiben - kein Problem.

Administrator am 22 Aug 2013 00:05:38

ein länglicher Wassertank bzw ein Plastikfaß in der Heckgarage wäscht durch die ständige Bewegung während der Fahrt die eingefüllte Wäsche ganz ohne Strom und ohne Rubbeln

Gast am 22 Aug 2013 00:07:56

Kann man, aber muss man das machen ?

Für 3 € bis 4,5 € lassen wir das machen.

Muss man aber selber wissen, ansonsten stimmt es funktionieren tut das.

Wie funktioniert das noch mal mit dem Schleudern ? :D

volker030 am 22 Aug 2013 00:09:20

Ich reise seit 8 Monaten durch Europa.
Alle 3-4 Wochen lasse ich meistens waschen, Kosten zwischen 25-40 Euro, incl bügeln, falten,zusammenlegen, verpacken.
Das ist für mich günstiger als Campingplatz+ waschen + bügeln, etc. Muss ich ja alles selber machen.
Dies gilt für D und teilweise FR.
In Frankreich fahre ich auch mal zum Super U, der hat immer einen Waschsalon. Eine Runde Gardinen oder Bettwäsche waschen.
Auch außerhalb der Ladenöffnungszeiten benutzbar.

volki am 22 Aug 2013 00:11:02

EasyAmerica hat geschrieben: In Amerika gibt es in jedem zweiten Kaff eine Laundry, in Deutschland hier und da Waschsalons. Wie ist das in unseren europäischen Reiseländern? Gibt es da auf den Campingplätzen Waschmöglichkeiten oder wie kommt ihr auf Langzeitreisen mit dem Wäsche waschen zurecht?


Viele europäische CP haben Waschmaschinen, , aber wie es mit trocknen ist, weiss ich nicht (zB Regen)
Wasch-Salos sind wohl eher in Innenstädten

Sonst aber, wenn Not am Mann ist, gibt es in vielen südlichen Länder noch den öffentlichen Waschplatz. zB in ländlichen Gegenden von Griechenland sind das Hütten mit Schattendach . Drin hat es meist einen "Wasserspender" / Brunnen und Trog. Wenn das Quellwasser immer läuft, fülle ich auch meine WasserTanks auf. Leider werden viele der "immerlaufenden" Brunnen heute zum Wassersparen durch Hahnen geschlossen. Solche "Brunnen" lasse ich dann erst einige Zeit laufen, dass das Wasser, das länger in der Leitung war, abfliesst

Gast am 22 Aug 2013 00:14:26

Normalerweise sind auch an den Super U 24 h geöffnet.

An vielen CP kann man die Wäsche an der Rezeption zum Waschen abgeben, hatten wir auch schon gemacht. Aber oft fahren wir auch mit den Fahrrädern vom CP zum Einkaufen, schmeißen es in die Waschmaschine, gehen einkaufen ( die Waschmaschinen sind für 40 Minuten geschlossen und lassen sich nicht öffnen )

Nach 30 Minuten sind wir wieder da ( fertig mit dem Einkaufen ) nehmen die Wäsche mit, ( nur geschleudert ) und hängen es am CP auf.

Irgendwie haben wir uns das schon angewöhnt, zwei mal die Woche einkaufen und Wäsche waschen.

tammy99 am 22 Aug 2013 07:28:35

Moin,

wir nehmen Wäsche für 10-14 Tage mit und waschen dann am CP, aber nur mit Trockner. Da kommt ganz schön was zusammen, daher wäre uns der Aufwand des Aufhängens zu groß.

LG,
FRed

buschdie am 22 Aug 2013 09:27:19

hallo, alles was es an Campingwaschmachienen gibt werden nur durch ein Flügelrad im inneren Betrieben und dieses Zerstört über kurz die meisten Wäschestücke und die Waschleistung läst auch zu Wünschen Übrig.Trommelwaschmaschienen sind meist zu schwer und Energieintensiv gibt es aber ab 490.-€ ob sich das rechnet mus man selbst entscheiden ist ja auch ne Platzfrage.
Wie schon gesagt in jeder Stadt oder auf den meisten Campingplätzen in Europa/Afrika gibt es Waschsalon kosten im Schnitt ca für 6 kg 3-4 Euro und nochmal 3-4 Euro für Trockner.
Da stehen meistens Gute Miele Maschienen mit Waschmarke oder Münze zu Betreiben.
Wir haben einmal im Monat Waschtag und da gehen 2-3 Maschienen durch je nach angefallener Wäsche.

Wir haben bisher keinen negativen Erfahrungen mit den Waschmaschienen gemacht,schauen uns diese aber auch immer vorher an genau wie die Duschen usw.bevor wir auf einem Campingplatz einchecken.

Petra Dieter&Jule
Reisebuch.blog.de

schnatterente am 22 Aug 2013 09:54:22

UlrichS hat geschrieben: NEIN - die taugen in der Regel nichts.

In der Regel ja, wir haben aber z.B. das Modell und sind zufrieden damit (selbst Bettwasche ist kein Problem):

--> Link

In der kalten Jahreszeit würden wir es uns aber auch überlegen, in ein Waschsalon zu gehen, da die Trocknung das Problem ist. Ansonsten waren wir noch nie in so einer öffentlichen Einrichtung, wenn man im Womo wohnt hat man Zeit für die Wäsche ;-)

schnatterente am 22 Aug 2013 10:01:41

buschdie hat geschrieben:hallo, alles was es an Campingwaschmachienen gibt werden nur durch ein Flügelrad im inneren Betrieben

Fast alles ;-) Hier noch was zum Lesen: --> Link

Sina1 am 22 Aug 2013 10:10:49

UlrichS hat geschrieben:Wie funktioniert das noch mal mit dem Schleudern ? :D


--> Link

Ins Fenster gehängt und ab auf die Autobahn - bei 100 ganz schnell trocken.... ;-)

schnatterente am 22 Aug 2013 10:31:27

Sina1 hat geschrieben:
UlrichS hat geschrieben:Wie funktioniert das noch mal mit dem Schleudern ? :D


--> Link

Ins Fenster gehängt und ab auf die Autobahn - bei 100 ganz schnell trocken.... ;-)

Das ist das System, wo auch die anderen Strassenteilnehmer etwas von der Unterwäsche haben :-D

lwk am 22 Aug 2013 12:23:33

Solange das Wäsche waschen und auch das trocknen auf Cp oder offiziellen Stellplätzen geschieht, ist das ja in Ordnung, aber das auf Parkplätzen (am besten direkt an der Promenade) erst Wasser geschleppt wird, dann gewaschen und gespült wird und dann natürlich alles zum trocknen aufgehangen wird (selbstverständlich auch die schwarze Spitzenunterwäsche) ist mir mehr als unverständlich.

Gogolo am 22 Aug 2013 13:06:09

Wir lassen unsere Wäsche manchmal auch in Hotels waschen. Das geht ruckzuck und wird tiptop.


Habe die Ehre

Gogolo

apollonia am 22 Aug 2013 13:08:53

Das ist ja mal ein richtig guter Tipp!

Danke!

Gast am 22 Aug 2013 13:18:34

Wir sind zwar "nur" Urlaubsfahrer, aber mit kleinem Kind gibts auch immer mal Wäsche zu waschen. Auf den CPs habe ich bisher immer nur gute Waschmachinen und Trockner gesehen und genutzt, oft Profimaschinen von Miele. Alles war sauber und gepflegt und preislich so um die 2-3 Euro für Waschen und genausoviel fürs Trocknen. Bügeln schenke ich mir im Urlaub. :D
Das mit den Mini-Waschmaschinen hatten wir uns auch schon mal überlegt, aber für die Anschaffung kann ich lange auf CPs waschen und das Ergebnis ist besser.

Aretousa am 22 Aug 2013 13:41:21

Wir halten es so wie wohl die meisten. Wenn´s dringend ist, wird mal was mit der Hand ausgewaschen, ansonsten ab und zu mal, früher mit Kindern 1 mal pro Woche, entweder auf dem Campingplatz oder im Waschsalon.

EasyAmerica am 22 Aug 2013 14:59:13

Danke für die vielen Tipps und Hinweise. :idea: :) Wir werden also zunächst keine Waschmaschine kaufen und es auf CPs versuchen.

schnatterente am 22 Aug 2013 15:11:08

Das hängt halt auch wirklich etwas davon ab, wie man seinen Normalurlaub verbringt oder ob man wirklich darin wohnt ;-) Es gibt CP-Fan´s und bekennende Freisteher. CP-Fan´s haben zu 99% eh alles vor Ort und die SP- oder Freisteherfan´s müssen entweder selbst waschen oder nutzen den Waschsalon. Wir können mit CP wenig anfangen und wenn das Wetter schön ist, steht man irgendwo ein paar Tage in der Pampa. Da fällt einem auch meistens ein :gruebel: Wäsche waschen! :) Da hätten wir keine Lust extra in die nächste Stadt zu fahren, um 1-2h im Salon zu verbringen.

Aretousa am 22 Aug 2013 15:17:42

Da hast du recht. Wir bevorzugen Stellplätze. Als wir noch mit Kind unterwegs waren sind wir dann vor allem wegen des Wäschewaschens immer mal eine Nacht auf einen CP gefahren. Habens aber auch mal fertig gebracht, dass wir in der Normandie, wo es uns in der freien Natur einfach besser gefiel, zwischendurch mal ne große Tüte mit Socken und Unterhosen beim Billigklamottenhändler erstanden haben :?
Jetzt ist es oft so, dass wir zum Beispiel sehr gerne dort stehen, wo auch Schiffe anlegen. Und da gibt es fast immer in der capitainerie Waschmaschine und Trockner für wenig Geld gibt.

thomas56 am 22 Aug 2013 15:20:52

in meinem Langzeitmobil welches wegen fehlenden Langzeiturlaub wieder weg ist, war eine Candy-Waschmaschine und ein Tümmler eingebaut.
Nach Informationen von Leuten die länger als 6 Monate unterwegs sind, hätte ich sie eh nicht gebraucht, weil es überall Waschcenter oder Wäschereien gibt. In der Türkei soll man Wäschereien nur daran erkennen, dass da Wäsche im Garten hängt. :D

brawo1 am 22 Aug 2013 16:32:34

thomas56 hat geschrieben:In der Türkei soll man Wäschereien nur daran erkennen, dass da Wäsche im Garten hängt. :D


Wir lassen grundsätzlich, wenn wir auf Rundreisen mal nicht freistehen, nur auf einem Campingplatz waschen, was sogar in der Türkei möglich ist, wie wir auf unserer diesjährigen 14-Wochen-Tour feststellen konnten, alles andere wäre uns zu umständlich. Geht natürlich nur, wenn man das Wäsche aufhängen und anschließende Zusammenlegen nicht als Arbeit ansieht :mrgreen: .

Gast am 22 Aug 2013 18:26:02

Für die überzeugten Ökos unter uns - gibts da überhaupt welche? - gibts ja auch noch so etwas: --> Link

Hat sich jemand schon mal damit beschäftigt?

tuga am 22 Aug 2013 18:43:32

schnatterente hat geschrieben:...und wenn das Wetter schön ist, steht man irgendwo ein paar Tage in der Pampa. Da fällt einem auch meistens ein :gruebel: Wäsche waschen! :) Da hätten wir keine Lust extra in die nächste Stadt zu fahren, um 1-2h im Salon zu verbringen.

Und das Waschwasser läuft dann in die Pampa?

Im Ausland geh ich auch in Waschsalons, hier in D entweder CP oder auf SP wo es eine Waschmaschine gibt.

Auch an Autohöfen/Raststätten gibt es Waschmaschinen.

Gast am 22 Aug 2013 18:45:21

Campingwaschmachienen, nein Danke, da kommt jede Hundedecke mit rein.

Wir haben bisher noch immer irgendwo eine Wäscherei gefunden. Einfach waschen und trocknen. Zum Bügeln haben wir nichts.

thomas56 am 22 Aug 2013 18:50:53

superduty hat geschrieben: Zum Bügeln haben wir nichts.

Armani Knitterlook? :D

Mit den Hundedecken leuchtet ein, da muss man Plätze mit Hundverbot anfahren.

Kommt im Urlaub schon vor, dass ich LieblingsPolos mit der Hand durchwasche, die werden aber auch gebügelt. :ja:

cerberus2004 am 22 Aug 2013 22:15:13

Hallo,
na dann will ich auch noch meinen Senf dazu geben.

Wir entscheiden das je nach Reiseziel. Wenn wir in Nord- und Mitteleuropa unterwegs sind und geplant haben regelmäßig Campingplätze anzusteuern, benutzen wir auch dort die Waschmaschinen und trocknen am Wäscheständer oder an unseren Leinen in der Heckgarage. Angst vor Hundedecken haben wir da nicht, schon eher vor länger getragenen Unterhosen und Kleinkinderwäsche. Wenn es in südlichere Gefilde geht, nehmen wir unsere Campingwaschmaschine mit, da es meiner Meinung nach fast auf das gleiche rauskommt, ob ich einen Wäscheberg ansammele oder die Waschmaschine mitschleppe. Die Waschmaschinen auf den Campingplätzen in südlichen Regionen sind nach unseren Erfahrungen oft in einem bedenklichen Zustand. Ganz klar ist jedoch, dass die Campingwaschmaschine keine groben Flecken (Gras etc..) rausbekommt und die Wäsche langfristig durch die rotierende Scheibe leidet. Aber im Wäschenetz dürfte sich das auch in Grenzen halten. Auf jeden Fall schaut die Wäsche i.d.R. sauber aus und riecht frisch. Vorteil der Campingmaschine liegt im geringen Strom und Wasserverbrauch und dass man die auf Touren nutzen kann, wenn mal kein Campingplatzaufenthalt geplant ist. Da unsere auch eine Schleuderkammer hat, kommt die Wäsche auch recht gut vorgetrocknet raus. Die Klamotten zum nächsten Waschsalon zu schleppen wäre mir zu lästig, aber das sieht vermutlich jeder anders.

Im letzten Jahr sind wir knapp 6-Wochen durch Frankreich getourt (überwiegend Stellplätze). Da hatten wir eine normale 3-KG-Waschmaschine an Bord. Damit konnte man dann quasi wie daheim waschen und wir mussten nur ein Minimum an Kleidung bunkern. Da die Maschine nur 1600-W Stromaufnahme hat, konnte ich die sogar über den Inverter betreiben. Aber das geht natürlich nur mit entsprechend grosser Heckgarage und wenn einen die 50-KG nicht kratzen.

Mein Fazit: Wer seine Wäsche nicht gerne fremden Waschmaschinen anvertraut, ist mit einer eigenen gut bedient. Und wer sich nicht unverhältnismäßig einsaut, kommt auch mit der Campingwaschmaschine klar. Auf jeden Fall duftet wieder alles frisch. Den Hermes-Schal würde ich da vielleicht nicht reinwerfen. Wenn ich ein Wohnmobil mit noch mehr Platz hätte und eine 3-KG ''Singlehaushaltmaschine'' auch optisch einigermaßen annehmbar unterbringen könnte, würde ich für uns diese Option wählen und diese dauerhaft installieren.

Aber zum Glück ist das ja alles Ansichtssache und jeder soll das nach seinem Gusto handhaben.

Vielleicht ein kleines Anekdötchen zum Abschluss: Bei einer Tour vor 2-Jahren (Ostdeutschland / Polen / Skandinavien) sind wir einen Teil der Route mit einer befreundeten Familie gereist. Nachdem die dann mitbekamen, dass wir eine richtige Waschmaschine an Bord hatten, kamen gleich Kommentare in Richtung: Jetzt sind die völlig übergeschnappt etc... Um dann wenige Tage später die ersten T-Shirts zum durchwaschen bei uns abzugeben. :D Aber das ist mit der Spülmaschine ähnlich. Erst wird man belächelt um dann die Kaffeetassen und Gläser aufs Auge gedrückt zu bekommen, weil es ja so praktisch ist und doch bestimmt noch Platz in der Maschine ist.

: Frank

schnatterente am 23 Aug 2013 00:24:06

tuga hat geschrieben:Und das Waschwasser läuft dann in die Pampa?

Wir stehen nur in der Pampa! Und unsere Waschmaschine hat ein Abflussrohr und das Womo einen Abwassertank. :ja:

wolfworldwide am 23 Aug 2013 00:28:14

Moin moin,

wir verwenden bei langen Reisen als Waschmaschine ein in der Garage fixiertes Weithalsfass. Wäsche rein, Waschmittel und Wasser rein, zuschrauben, ein oder zwei Tagesetappen fahren, Wäsche ausspülen, aufhängen, und fertig ist die Laube.

Mit besten n


Wolf

schnatterente am 23 Aug 2013 00:37:37

Oder gleich ein Womo ohne Kleiderschrank und ?-Vorliebe, dann hat sich das Waschen auch erledigt ;-D

zeus am 23 Aug 2013 06:45:20

In Schweden haben viele Campings auch Waschmaschinen, der letzte, auf dem wir waren, da war Waschmaschine und Trockner sogar im Preis inbegriffen. Und - genau wie Lena für Frankreich schreibt, viele Stellplätze in den kleinen Jachthäfen haben Waschmaschinen für die Bootsbesitzer, und die kann man gegen Entgelt auch nutzen. In Vänersborg standen gute Miele-Maschinen, und die waren sehr sauber und ordentlich. Und ich denke, die meisten Hundebesitzer fahren nicht in Urlaub, um irgendwo ihre Hundedecken zu waschen, da steht eher die tägliche Wäsche an, und unser Hund hat ja sein Fell, und das schüttelt man dann mal von den Decken :D

Gast am 23 Aug 2013 07:01:32

fiwomo hat geschrieben: Da unsere auch eine Schleuderkammer hat, kommt die Wäsche auch recht gut vorgetrocknet raus. Die Klamotten zum nächsten Waschsalon zu schleppen wäre mir zu lästig, aber das sieht vermutlich jeder anders.
Wir haben auch so eine Plastikmaschine gehabt und zunächst mitgenommen. Ich weiß das einige auch damit zufrieden sind, ist auch ok.

Aber man sollte wissen, dass die Schleuder dieses Gerätes nicht annähernd an die 1000 U /min Schleuderleistung einer 8 kg Maschine im Waschsalon herankommt. Wenn wir waschen und in der Regel auch die Wäsche in den Trockner werfen ist sie schön "flauschig" und trocken.

Sicherlich kennt der eine oder andere den Unterschied z.B. bei Handtüchern die im Trockner waren und auf der Leine getrocknet wurden.

cerberus2004 am 23 Aug 2013 08:21:22

Hallo UlrichS,
da gebe ich Dir natürlich uneingeschränkt recht. 1000-U/Min erreicht meine Campermaschine nur wenn ich kräftig mitkurbele :D Aber den Flauschfaktor vermisse ich eigentlich nur bei Frotteehandtüchern und die haben wir schon vor einiger Zeit komplett aus dem Mobil verbannt, da mir das Volumen und die lange Trocknungszeit gegen den Strich ging. Wir haben mittlerweile nur noch Microfaserhandtücher an Bord. Zugegebenermaßen bieten die auch keinen Kuschelfaktor, sind aber innerhalb kürzester Zeit trocken / wiegen so gut wie nichts und nehmen einen Bruchteil des Stauraumes ein.

: Frank

pipo am 23 Aug 2013 08:42:47

schnatterente hat geschrieben:Oder gleich ein Womo ohne Kleiderschrank und ?-Vorliebe, dann hat sich das Waschen auch erledigt ;-D

WO steht ihr grad?? :loldev:

Wenn wir auf unseren Urlauben auf einem CP stehen sind wir (eher meine Frau :mrgreen: ) mittlerweile dazu übergegangen vor der Heimreise die Dreckwäsche zu waschen und wieder sauber mit nach Hause zu nehmen :ja:

Auf einem guten CP, oftmals aber auch schon SP stehen sehr gute Waschmöglichkeiten zu Verfügung. In einen Waschsalon mussten wir noch nie :lach:

schnatterente am 23 Aug 2013 10:06:23

pipo hat geschrieben:WO steht ihr grad?? :loldev:

Hinter einem Baum ;-D

pipo am 23 Aug 2013 10:43:24

schnatterente hat geschrieben:Hinter einem Baum ;-D

Ich dachte die sind alle vom Sturm gefällt worden.. :D

Also nix mit Wäscheleine "spannen" :lol:

tiffy581 am 23 Aug 2013 10:54:18

Hallo,
wir haben dieses nette Teil an Bord...
AEG Waschmaschine LAVAMAT LC53500, A, 3kg, 1300 Touren

Joachim

EasyAmerica am 23 Aug 2013 12:04:30

schnatterente hat geschrieben:
pipo hat geschrieben:WO steht ihr grad?? :loldev:

Hinter einem Baum ;-D

Stimmt! Ich seh euch von oben. :lach:

Lancelot am 23 Aug 2013 12:30:26

pipo hat geschrieben:Wenn wir auf unseren Urlauben auf einem CP stehen sind wir (eher meine Frau :mrgreen: ) mittlerweile dazu übergegangen vor der Heimreise die Dreckwäsche zu waschen und wieder sauber mit nach Hause zu nehmen :ja:


:eek: :eek:

Ist das Dein Ernst .. oder willst Du uns ... :?

Auf die Idee wär ich niemals gekommen ..

EasyAmerica am 23 Aug 2013 13:11:48

Lancelot hat geschrieben:
pipo hat geschrieben:Wenn wir auf unseren Urlauben auf einem CP stehen sind wir (eher meine Frau :mrgreen: ) mittlerweile dazu übergegangen vor der Heimreise die Dreckwäsche zu waschen und wieder sauber mit nach Hause zu nehmen :ja:


:eek: :eek:

Ist das Dein Ernst .. oder willst Du uns ... :?

Auf die Idee wär ich niemals gekommen ..

Machen wir in Amerika auch oft.

Gogolo am 23 Aug 2013 13:16:13

Das mit einem Weithalsfass (haben wir auch) geht aber nur dann, wenn man am nächsten Stellplatz definitiv genügend Wasser zum ausspülen der Wäsche hat - und das ist bei "freiem Stehen" nicht unbedingt der Fall.


Habe die Ehre

Gogolo

Christel am 23 Aug 2013 13:33:52

wolfworldwide hat geschrieben:Moin moin,

wir verwenden bei langen Reisen als Waschmaschine ein in der Garage fixiertes Weithalsfass. Wäsche rein, Waschmittel und Wasser rein, zuschrauben, ein oder zwei Tagesetappen fahren, Wäsche ausspülen, aufhängen, und fertig ist die Laube.


Wolf

Bei großer Hitze kann es nach zwei Tagen aber schon ganz schön müffeln in dem Fass oder ihr nehmt Desinfektionswaschmittel für Kaltwäsche. Eine andere Alternative sind Waschkugeln mit einer Füllung aus kolloidalem Silber. Das Silber hat eine antibakterielle Wirkung und soll Schweißflecken und andere Verschmutzungen im Nu verschwinden lassen. Die Silberionen werden bei Feuchtigkeit aktiv und bekämpfen Bakterien, die den hässlichen Geruch entstehen lassen.

schnatterente am 23 Aug 2013 14:11:04

EasyAmerica hat geschrieben:Stimmt! Ich seh euch von oben. :lach:

:gruebel: Wo bist du, zeigt dich :D

pipo am 23 Aug 2013 14:44:22

Lancelot hat geschrieben:Ist das Dein Ernst .. oder willst Du uns ... :?

Auf die Idee wär ich niemals gekommen ..

Doch, mein Ernst :D
So hat sie die letzten drei Tage noch was zu tun und kann ordentlich mit den anderen "Waschweiber" Kommunikation betreiben :lol:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Aussteigen vor Rentenalter
Hilfe Wie ueberlebe ich den Winter in Kanada?
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt