Caravan
hubstuetzen

24 Volt EFOY an 2 Batt. anschließen, aber wie ????


manni63 am 01 Okt 2013 12:14:45

Hallo und HILFE :oops:

Ich habe einen EFOY 1600 mit einer Nennspannung von 24 Volt erworben.

Weiß jemand, wie ich diese an meine 2 Batterien anschließen muss, so dass die Batterien geladen werden und dass diese trotzdem immer nur 12 Volt abgeben :roll:

Bin leider ein Elektro-Laie und um jede Hilfe dankbar :ja:

Anzeige vom Forum

Hier findest Du vielleicht schon, was Du suchst: --->Link

felix52 am 01 Okt 2013 12:59:04

Manni,
schaust Du hier: --> Link


Wäre ne beispielhafte Lösung.


Felix52 :)

viking92 am 01 Okt 2013 13:04:30

Moin Manni,

ganz sicher das es eine reine 24 V EFOY ist?
Kenne sie sonst nur als 12/24 V Anlage.


motzki30 am 01 Okt 2013 13:06:53

Ob das dann so funktioniert im Automatikprogramm weiss ich ja nicht. Deswegen habe ich mal lieber die Finger von der 24V gelassen. Ja es war eine reine 24V. Ich habe die auch gesehen. Da stand nix von 12V.

manni63 am 01 Okt 2013 13:14:12

Es ist eine reine 24 Volt....

rkopka am 01 Okt 2013 14:05:29

manni63 hat geschrieben:Es ist eine reine 24 Volt....

Wenn es nicht ein spezielle SW oder HW (von efoy?) gibt, die die beiden Systeme verbindet, sehe ich große Probleme. Beide Seiten steuern ihre Funktion nach der Spannung der angeschlossenen Batterie. Außerdem muß die Batterie an beiden Geräten dauerhaft angeschlossen sein.
Mit Umschaltung könnte man 2 Batterien in Serie laden und dann parallel an den Rest anschliessen. Das geht aber hier wohl kaum.

Eine (aufwendige) Variante wäre es, eine kleinere 24V Batterie an die efoy anzuschließen und von der aus über ein intelligentes Ladegerät den 12V Kreis zu laden. Damit könnte man die Geräte entkoppeln.

RK

viking92 am 01 Okt 2013 14:29:45

Evtl. mal Efoy anschreiben, ob sich evtl. kostengünstig was machen lässt.
Vielleicht reicht ja wirklich, da 'ne andere SW aufzuspielen.
Fragen kost ja nichts :wink:


Gast am 01 Okt 2013 16:08:42

Also die Ausgangsspannung ist sicher keine Sache der Software, sondern des verbauten Stacks. Aber fragen sollte der TE natürlich trotzdem. Sonst kann ich mir das in etwa so vorstellen: Die Efoy-Regelung stellt sich dumm, liefert also stur 24 Volt und den entsprechenden Strom und es kommt ein MPPT-Regler zwischen Efoy und Batterie.
Der macht dann, wie bei in Reihe geschalteten Solarmodulen, aus einer höheren Spannung und kleinem Strom die entsprechend niedrigere Spannung mit höherem Strom, allerdings nicht verlustfrei, sowas gibts nicht.


CarbonUnit

gordan am 01 Okt 2013 21:28:16

Warum kauft man reinen 24V EFOY für ein 12V Bordnetz? Anschließen wird sehr schwierig und kompliziert bis fast unmöglich. Die vorgeschlagene Alternative mit einem MPPT Regler wird auch nicht funktionieren, es sei denn man verzichtet auf alle andere am Bord vorhandene Ladungsmöglichkeiten (z.B. Lichtmaschine).

Gordan :hallo:

rolfblock am 01 Okt 2013 21:38:14

gordan hat geschrieben:Warum kauft man reinen 24V EFOY für ein 12V Bordnetz? Anschließen wird sehr schwierig und kompliziert bis fast unmöglich. Die vorgeschlagene Alternative mit einem MPPT Regler wird auch nicht funktionieren, es sei denn man verzichtet auf alle andere am Bord vorhandene Ladungsmöglichkeiten (z.B. Lichtmaschine).

Gordan :hallo:

Den ersten Teil des "Warum kauft man 24 V, wenn man eigentlich 12 V will " würde ich auch so in Frage stellen.
Aber bitte kläre mich und die Leser auf, warum alle anderen Lademöglichkeiten durch einen MPPT Regler blockiert sein sollten.

schnatterente am 01 Okt 2013 21:46:15

Eine Möglichkeit: 12V Batterien in Reihe schalten, so werden die Batterien mit der EFOY geladen. 12V-Verbraucher gleichmäßig aufsplitten und auf die 2 Batterien verteilen. Dann wären aber noch die Probleme mit den restlichen Lademöglichkeiten (Solar, Landstrom, Generator), Wechselrichter macht dann auch keinen Sinn. Insgesamt alles ein riesen Aufwand. Wir haben diese Schaltung bei unserem MAN: 2x 12V auf 24V, Lichtmaschine 24V, aber 12V Abgang von einer Batterie für Generatorstart.

wolfherm am 01 Okt 2013 21:54:46

Ganz einfacher Vorschlag: Verkaufe das Teil sofort. Du musst dich sonst immer verbiegen.

schnatterente am 01 Okt 2013 21:56:20

Aber könnte man nicht auch einfach einen Wandler zwischenschalten und die EFOY auf manuell stellen?:

--> Link

motzki30 am 01 Okt 2013 22:06:49

Das warum eine 24V wenn man 12V braucht ist einfach zu beantworten. Sie war billiger wie eine 12V denn Leute wie z.B. ich haben davon die Finger gelassen.

viking92 am 02 Okt 2013 09:20:05

carbonunit hat geschrieben:...... liefert also stur 24 Volt und den entsprechenden Strom und es kommt ein MPPT-Regler zwischen Efoy und Batterie.
Der macht dann, wie bei in Reihe geschalteten Solarmodulen........

Sehe ich auch so :top:
Einzige sinnvolle & kostengünstige Möglichkeit, die 24 V zu nutzen.
Zumal dann auch eine vernünftige Ladecharakteristik vorhanden ist.


rkopka am 02 Okt 2013 09:33:21

carbonunit hat geschrieben:Die Efoy-Regelung stellt sich dumm, liefert also stur 24 Volt und den entsprechenden Strom und es kommt ein MPPT-Regler zwischen Efoy und Batterie.
Der macht dann, wie bei in Reihe geschalteten Solarmodulen, aus einer höheren Spannung und kleinem Strom die entsprechend niedrigere Spannung mit höherem Strom, allerdings nicht verlustfrei, sowas gibts nicht.

Aber fährt der MPPT nicht den Strom (Solar) solange hoch, wie die Spannung nicht zu sehr einbricht (im Prinzip) ? Was passiert dann mit der efoy, die ja evt. eine konstante Spannung liefert mit begrenztem Strom, bei Erreichen des maximalen Stroms ? Die efoy hat ja vielleicht auch eine Strombegrenzung, die einfach abschaltet, aber wohl nicht einfach die Spannung verringert !? D.h. dem MPPT fehlt wahrscheinlich ein Regelwert.
Simple Lösung in so einem Fall wäre ein (Hochlast)Widerstand in der Verbindung, wodurch bei höherem Strom die Spannung sinkt. Dann hätte der MPPT das am Eingang, was er erwartet.

RK

OttoWalke am 02 Okt 2013 14:07:07

viking92 hat geschrieben:
carbonunit hat geschrieben:...... liefert also stur 24 Volt und den entsprechenden Strom und es kommt ein MPPT-Regler zwischen Efoy und Batterie.
Der macht dann, wie bei in Reihe geschalteten Solarmodulen........

Sehe ich auch so :top:
Einzige sinnvolle & kostengünstige Möglichkeit, die 24 V zu nutzen.
Zumal dann auch eine vernünftige Ladecharakteristik vorhanden ist.



Nein, geht auch nicht, da der MPPT-Regler die Spannung rückwärts den die Efoy benötigt Zwecks Automatik-Steuerung nicht hergibt.

Wie hier schon geschrieben, keine auch nur halbwegs sinnvolle Nutzung möglich,
Verkaufen und ne 12V besorgern.


Ps. soviel ich weiß gab es nur die "pro" Versionen als 12/24V Geräte (umschaltbar)



G OW

viking92 am 02 Okt 2013 14:35:52

Arrrgghhh....Otto!!!
Hast natürlich Recht. Zumal, wenn der Regler anfängt & die "Panele" kurzschliessen will......das wär böse :?

Sonst fällt mir nur so ein Sterling Lima-Regler ein, z.B. sowas: --> Link.
Der Pro Reg-D verträgt 24 V.


OttoWalke am 02 Okt 2013 22:46:14

viking92 hat geschrieben:Sonst fällt mir nur so ein Sterling Lima-Regler ein, z.B. sowas: --> Link.
Der Pro Reg-D verträgt 24 V.



Selbst damit würde es nicht halbwegs zufriedenstellend funktionieren.

Ps. schade das Du nicht kommen kanst :(

G OW

viking92 am 02 Okt 2013 22:48:55

Keine Ahnung ob es funzt, habs selber noch nicht probiert.

Ja echt schade....zumal es grad um die Ecke ist. :|

Gast am 03 Okt 2013 11:38:13

manni63 hat geschrieben:Hallo und HILFE :oops:

Ich habe einen EFOY 1600 mit einer Nennspannung von 24 Volt erworben.

Weiß jemand, wie ich diese an meine 2 Batterien anschließen muss, so dass die Batterien geladen werden und dass diese trotzdem immer nur 12 Volt abgeben :roll:

Bin leider ein Elektro-Laie und um jede Hilfe dankbar :ja:

Alle reden Hier von Solar und etc.... :?: -> gehts hier drum und hat er welche :?:
Wenn Du die Efoy an deine Batterien IN REIHE SCHALTEN kannst , hast Du Dein gewünschtes Ergebnis (Verbraucher auf die Batterien einzeln aufteilen !, wurde schon geschrieben ) -->> alles andere was hier geschrieben wurde ignoriere ich , da es nicht gefragt war .
Lass es in der Werkstatt machen :!:

  • Die neuesten 10 Themen
  •  
  • Die neuesten 10 Reiseberichte
  • Die neuesten 10 Stellplätze

Fahrzeuggewicht Carado T135
Komplettlackierung
Alle Rechte vorbehalten ©2003 - 2018 AGB - Datenschutzerklaerung - Kontakt